+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 32
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    16.01.2015
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Ich möchte schneller werden!

    Hallo zusammen!

    Ich laufe seit ca. 3 Jahren regelmäßig unregelmäßig, hab mir vor 4 Jahren eine Weber-C-Fraktur zugezogen und wollte es danach allen, die gesagt haben, dass laufen nix mehr wird, in dem Alter, bei dem Gewicht usw., zeigen. Vorher war ich ein klassischer Couch-Potatoe.
    Ich bin w, 170cm und wiege jetzt ca 80 kg, habe bereits 25 kg abgenommen und bin weiter dran.
    Bei uns findet traditionell am 31.12. ein Sylvesterlauf statt (man beachte das Y!!), an dem werde ich nun zum zweiten Mal teil nehmen, 5 km.
    Letztes Jahr war ich durch unser drittes Kind, damals 10 Monate, im Training sehr gehandicapt, habe 31 min geschafft.
    In diesem Jahr bin ich in jeder Woche mindestens ein Mal gelaufen, meist 2x. Mal nur fünf km, mal sieben, manchmal auch 10, aber immer recht langsam, immer mit Kinderwagen. Das Kind wiegt inzwischen 12 kg, der Wagen 10, auch kein reiner Spaß, aber anders nicht zu machen.
    Was mir aufgefallen ist: die ersten 1500 m bin ich unendlich langsam und quäle mich, danach werde ich schneller. Schneller werden ist aber grundsätzlich ein Problem. Fahrtspiele mache ich, aber ich fürchte, ich kann mich nicht genug quälen.
    Es hat mich aber in den letzten Wochen gepackt, ich MÖCHTE schneller werden, was mach ich am Besten?
    Eine Zeit von ca 30 min packe ich jetzt bei dem Lauf (ohne Kinderwagen), aber da muss doch noch mehr drin sein?!

    Bitte um hilfreiche Tips!

  2. #2
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.855
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Wieso betonst Du das "y"? Schreibt der Veranstalter es so (falsch)?

    Zu Deinem Problem: ein bißchen spät! Bis dahin sind es gerade 'mal 10 Tage, da wirst Du nicht viel reißen können. Aber falls ich Dich richtig interpretiere: Du brauchst 1-2 km, um in Fahrt zu kommen, kannsr aber 7-10 km laufen: Lauf Dich doch einfach vor dem Rennen 1-2 km lang warm; dann müßtest Du doch schneller sein?
    Gruß vom NordicNeuling

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    16.01.2015
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja, der Veranstalter schreibt es immer schon falsch;-)
    Für den Lauf jetzt ist mir eigentlich fast alles egal, aber grundsätzlich möchte ich schneller werden.
    Irgendwas mache ich doch grundlegend falsch, wenn ich ein Jahr brauche, um eine Minute auf fünf km besser zu werden?
    Oder hat jeder Mensch sein persönliches Limit, und dann tut sich da nichts mehr?
    Einlaufen tu mich mich natürlich, aber da an diesem Lauf mehrere tausend Menschen teilnehmen, muss man sich ca 20 minuten vor Start aufstellen, dann friere ich grausig und hab es noch schwerer, loszulaufen.

  4. #4
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    881
    'Gefällt mir' gegeben
    766
    'Gefällt mir' erhalten
    234

    Standard

    Innerhalb von ein paar Tagen wirst du nicht viel ändern, aber nimm dir doch als weiteres Ziel irgendeinen anderen 5 km Lauf nächsten Mai oder Juni. Bis dahin versuchst du dann 3 bis 5 mal die Woche zu laufen mit einem vernünftigem Plan, der beinhaltet auch Intervalle etc. und ich garantier dir, dass du dann den 5 km Lauf in 25 min schaffst. Dauert halt aber ein paar Monate, bis das ganze rund läuft.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  5. #5
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    881
    'Gefällt mir' gegeben
    766
    'Gefällt mir' erhalten
    234

    Standard

    Zitat Zitat von leonore Beitrag anzeigen
    Ja, der Veranstalter schreibt es immer schon falsch;-)
    Für den Lauf jetzt ist mir eigentlich fast alles egal, aber grundsätzlich möchte ich schneller werden.
    Irgendwas mache ich doch grundlegend falsch, wenn ich ein Jahr brauche, um eine Minute auf fünf km besser zu werden?
    Oder hat jeder Mensch sein persönliches Limit, und dann tut sich da nichts mehr?
    Einlaufen tu mich mich natürlich, aber da an diesem Lauf mehrere tausend Menschen teilnehmen, muss man sich ca 20 minuten vor Start aufstellen, dann friere ich grausig und hab es noch schwerer, loszulaufen.
    Um noch etwas detaillierter zu werden: wenn du nur 1 mal pro Woche läufst, wie erwartest du dann Wunder? Wenn du nur 1 Tag pro Woche zur Schule gehst, wirst du auch keine Einser bei den Schularbeiten erwarten. Regelmäßigkeit ist das wichtigste. Starte mit 3 mal Laufen pro Woche, erweitere auf 5 mal, wenn du so weit bist. Dann wirst du automatisch schneller, und wenn du dann Intervalle oder Tempoläufe und Fahrtspiele einbaust, dann wirst du richtig schnell.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    16.01.2015
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das Problem bei Plänen ist, dass sie nicht konzipert sind für das Laufen mit Kinderwagen. Meine Lieblingsstrecke ist recht hügelig und versuch mal, den Wagen da mit Intervallen hochzuschieben. Am Anfang dachte ich, dass ich nach Training mit Kind ohne den Wagen viel schneller sein müsste, aber das funktioniert einfach nicht:-(

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    16.01.2015
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Okay, das hört sich nach harter Arbeit an, die meisten Leute sagen, dass jeder blutige Anfänger 5km in 30 Minuten schafft. Das heißt, einmal in der Woche laufen macht keinen Sinn?

  8. #8
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    881
    'Gefällt mir' gegeben
    766
    'Gefällt mir' erhalten
    234

    Standard

    Zitat Zitat von leonore Beitrag anzeigen
    Das Problem bei Plänen ist, dass sie nicht konzipert sind für das Laufen mit Kinderwagen. Meine Lieblingsstrecke ist recht hügelig und versuch mal, den Wagen da mit Intervallen hochzuschieben. Am Anfang dachte ich, dass ich nach Training mit Kind ohne den Wagen viel schneller sein müsste, aber das funktioniert einfach nicht:-(
    naja, wenn es bergab geht, lässt du den Kinderwagen einfach vorausrollen und probierst ihn so schnell wie möglich wieder einzuholen.

    Spaß beiseite, mit Kinderwagen wird das ein Problem...
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    361

    Standard

    Versuch dreimal in der Woche zu laufen, davon einmal etwas kürzer und schneller, sagen wir 3-4 km, die Du versuchst in Deiner gegenwärtigen 6min/km pace zu beginnen und versuchst, jede Woche etwas schneller zu laufen, bis Du bei 5min/km bist. Einen Lauf mach wie gehabt 5-7 km, einen etwas länger (ca. 1h) und eher locker.
    Evtl. kannst Du die "schnelle" Einheit auch intervallartig gestalten: Lauf dich 10 min locker ein, versuche dann einen km in 5:30 (oder was sich als schnell, aber machbar anfühlt) zu laufen, dann 2 min Gehpause, dann noch einen schnellen km, nochmal gehen, abschließenden schnellen km, 5 min locker auslaufen. Hast Du in 40 min gemacht, also auch nicht länger als deine bisherigen Einheiten.

  10. #10
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.855
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Zitat Zitat von leonore Beitrag anzeigen
    Okay, das hört sich nach harter Arbeit an, die meisten Leute sagen, dass jeder blutige Anfänger 5km in 30 Minuten schafft. Das heißt, einmal in der Woche laufen macht keinen Sinn?
    Welche "meisten Leute" denn? Offensichtlich jedenfalls Leute, die KEINE Ahnung haben.

    Und ja, einmal/Woche macht als Training keinen Sinn. Klar, ist besser als gar nicht zu laufen; aber Du machst keine Fortschritte. Man sagt, daß man min. 3x/Woche (und möglichst gleichmäßig verteilt, also Lauftag-Pausetag-Lauftag- usw.) trainieren sollte, um besser zu werden. Die 3x sollten dann auch noch variabel sein. Bei Dir zB. 10 km langsam, 7 km zügig, kurze Strecke (zB. 2-3 km) schnell. Es müssen nicht IV sein, es geht auch mit Tempoläufen. Und der Kinderwagen ist kein echtes Problem. Oder planst Du ein weiteres Kind? Mit 12 kg ist das jetzige doch bald dem Wagen entwachsen und du kannst frei laufen.
    Gruß vom NordicNeuling

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    16.01.2015
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Guten Morgen!

    Okay, also dann, auf in den Kampf!
    Einmal kürzer als bisher und schnell, einmal länger und langsam und einmal 5-7 km in normalem Tempo, richtig?

    @nordicNeuling: Das Kind ist jetzt schon nicht mehr an den Kinderwagen gefesselt, aber noch eine ganze Ecke zu klein, um allein zuhause zu bleiben während Mama läuft;-) -und bis dahin dauert es auch noch etwas!

  12. #12
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.322
    'Gefällt mir' gegeben
    1.881
    'Gefällt mir' erhalten
    2.831

    Standard

    Zitat Zitat von leonore Beitrag anzeigen
    Einmal kürzer als bisher und schnell, einmal länger und langsam und einmal 5-7 km in normalem Tempo, richtig?
    Ja, das klingt gut. "sklavisch" musst Du Dich nicht daran halten aber das Prinzip beibehalten.

    @nordicNeuling: Das Kind ist jetzt schon nicht mehr an den Kinderwagen gefesselt, aber noch eine ganze Ecke zu klein, um allein zuhause zu bleiben während Mama läuft;-) -und bis dahin dauert es auch noch etwas!
    Bald gibt es dann evtl. auch die Option, dass Du auf dem Fahrrad begleitet wirst...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  13. #13

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Ist doch gutes Training mit Kinderkarre zu laufen.
    Wenn Dein Kind dann mit dem Rad neben her fährt. wirst Du automatisch schneller.

    Kannst Du nicht leichte Hügelintervalle machen und das Kind neben den Hügel in einen Sandkasten oder in den Schnee setzen?
    Remember pain is just the french word for bread

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    16.01.2015
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der Kleine ist jetzt 20 Monate, ich befürchte, bis er Fahrrad fährt, dauerts noch ein bisschen, ich bin ja schon froh, dass er noch im Kinderwagen sitzen bleibt.
    War heute morgen unterwegs, eigentlich war walken auf dem Plan, weil ich gestern schon laufen war, aber ich bin dann doch mal einen km so schnell gerannt, wie ich konnte, und es waren 5:20. Das hätte ich aber auch mit Gehpause warscheinlich nicht noch einen km durchgehalten...

    Morgen gehe ich dann mal an die 10 km, mal schauen!

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    16.01.2015
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Spandelles Beitrag anzeigen
    Ist doch gutes Training mit Kinderkarre zu laufen.
    Wenn Dein Kind dann mit dem Rad neben her fährt. wirst Du automatisch schneller.

    Kannst Du nicht leichte Hügelintervalle machen und das Kind neben den Hügel in einen Sandkasten oder in den Schnee setzen?
    Das funktioniert leider auch nicht, er ist ganz schön schnell für sein Alter und hier sind überall Strassen...

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Immerhin hast Du in ein paar Jahren eine flotten Laufpartner
    Remember pain is just the french word for bread

  17. #17
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.855
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Zitat Zitat von leonore Beitrag anzeigen
    ich bin dann doch mal einen km so schnell gerannt, wie ich konnte, und es waren 5:20. Das hätte ich aber auch mit Gehpause warscheinlich nicht noch einen km durchgehalten...
    Zeigt aber doch, daß was geht! Natürlich kannst Du "volle Pulle" nicht lange durchhalten; aber was "volle Pulle" heißt, ändert sich mit dem Training. Und noch etwas: Du hast ja noch deutlich Übergewicht. Mit jedem weiteren Kilo weniger (denn Du bist ja "weiter dran") wirst Du auch schneller/besser.
    Gruß vom NordicNeuling

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    24.10.2017
    Beiträge
    64
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo leonore,

    Jetzt für das Wochenende kann man dir wohl nur noch raten dich gut warm zu laufen vor dem Start, dass du die 1,2 km in denen du nicht vom Fleck bereits vor dem Wettkampf hast und direkt schnell starten kannst.

    Ansonsten finde ich es sinnvoll einmal die Woche eine Tempoeinheit einzubauen. Hierbei Wechsel ich gerne zwischen Tempodauerlauf (sprich x km mit Pace y + Warm- und Auslaufen), Intervalltraining auf der Bahn ( x km oder min Belastung, dann x min oder km Pause im Wechsel mit definierten Intervallen) und Fahrtspiel im Wald ( kurzes Powern bergauf, Sprints Treppen hoch, kurze Sprinteinheiten von Baum zu Baum, Wechsel zwischen verschiedenen Tempi). Wobei man sich auch streiten kann ob das Fahrtspiel wirklich eine Tempoeinheit ist ;). Ansonsten noch einen oder zwei lockere DL und einen langen Lauf. Da mir bei Tempodauerläufen oft auch das nötige quälen fehlt, schaue ich dass ich regelmäßig an kurzen Wettkämpfen (10 km und HM) teilnehme und diese dann als Tempotrainingslauf nutze.

    Wichtig ist aber immer sich wirklich genügend Zeit zu geben warm zu werden. Das sind bei mir gerne auch mal 5 km bevor ich "wirklich" loslaufen kann.

    Grüße und viel Spaß an Sylvester ;)
    T_96

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    16.01.2015
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die Tipps.
    Gleich gehts wieder los, bevor die Kinder zu aufgeregt sind und die Verwandtschaft einfällt.
    Hab aber mal ne technische Frage: Ich lauf nicht soo gerne mit Laufuhr, hab aber eine, Garmin forerunner, so ein riesiges türkises Ding. Die hab ich mal geschenkt bekommen.
    Kann ich denn da sozusagen die pace, die ich laufen will einstellen, so dass mir die Uhr während des Laufs anzeigt, ob ich zu schnell oder zu langsam bin?
    Mein Handy kann das zwar, aber wenn ich und der Kinderwagen laufen, erhöht der Blick aufs Display die Unfallgefahr doch enorm.

    Ich wünsche euch wunderschöne Weihnachtstage, ein friedliches Fest und genug Zeit zum Laufen!

  20. #20
    Avatar von ickehier
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    154
    'Gefällt mir' gegeben
    66
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von leonore Beitrag anzeigen
    Kann ich denn da sozusagen die pace, die ich laufen will einstellen, so dass mir die Uhr während des Laufs anzeigt, ob ich zu schnell oder zu langsam bin?
    Meine FR 310XT kann das. Der Modus nennt sich "Virtual Partner". Ob das mit deinem Gerät auch geht, findest Du bestimmt leicht heraus...

  21. #21
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    664
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Ansonsten ist es doch auch nicht soooo kompliziert, ab und zu auf die Rundenpace zu schauen, ob man im Rahmen liegt.

  22. #22
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.855
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Ansonsten ist es doch auch nicht soooo kompliziert, ab und zu auf die Rundenpace zu schauen, ob man im Rahmen liegt.
    So mach ich es auch. Denn für einen Amateurläufer, wie es die meisten hier sind, reicht das völlig. (Die anderen brauchen es nicht mehr, weil sie sowieso die paces "drin" (oder "drauf") haben.)
    Gruß vom NordicNeuling

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    16.01.2015
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Na juppie, war gestern beim Arzt, weil ich seit ein paar Tagen Schmerzen im Knie habe, besonders beim Treppe laufen, er hat gesagt, ich habe ein ITBS, man nennt das wohl auch Läuferknie. Bei mir wohl hervorgerufen durch zu viel laufen auf Straßen, die nach außen abfallen in Verband mit zu viel Gewicht.
    Ich bin echt frustriert, unter anderem laufe ich doch auch, um Gewicht los zu werden und auch nicht erst seit gestern!
    Jetzt heisst es, 14 Tage Pause und dann mal ausprobieren, obs weg ist.
    Kennt hier jemand die Problematik, gibt es Tips?
    Der Arzt sagte, eine Verletzung ist das nicht, eher eine Überlastungsreaktion und das wird auch dauerhaft wieder besser.

    Ein schönes neues Jahr wünsche ich euch!

  24. #24
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.855
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Zitat Zitat von leonore Beitrag anzeigen
    Der Arzt sagte, eine Verletzung ist das nicht, eher eine Überlastungsreaktion und das wird auch dauerhaft wieder besser.
    Was für ein Arzt war das? Ich habe 'mal einen Vortrag eines Spezialisten (Chirurg mit Schwerpunkt Knie/Läuferknie) gehört, der behauptet, daß Pause allein nichts nützt. Aber vielleicht gibt es ja verschiedene Schädigungsstufen!?
    Gruß vom NordicNeuling

  25. #25
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.369
    'Gefällt mir' gegeben
    836
    'Gefällt mir' erhalten
    665

    Standard

    Oh Scheibenkleister!

    Nutz am besten mal die Forensuche, denn zu ITBS gibt es hier zig Fäden, einer z.B. hier: https://forum.runnersworld.de/forum/...-bei-itbs.html . Pause wird sinnvoll sein, Gymnastik, Dehnen und Überprüfung des Schuhwerks gehören aber dazu, um wieder fit zu werden und ein Wiederauftreten der Beschwerden zu vermeiden.

    Gute Besserung!
    kobold

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich will schneller werden!
    Von Biagro im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2015, 17:48
  2. Schaffe 10km aber möchte schneller werden
    Von stuvw im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 16:48
  3. Ich möchte sooo gerne Läuferin werden
    Von diaboli im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 23:19
  4. Möchte schneller werden...wie trainiere ich am effektivsten?
    Von Pinacolada89 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 22:26
  5. möchte schneller werden
    Von floboehme im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.08.2007, 18:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •