+ Antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 310111213
Ergebnis 301 bis 316 von 316
  1. #301
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    Trainingsplanung für den Aischtalradweg

    Ich möchte euch heute ein wenig in meine Überlegungen zur Trainingsgestaltung mit hinein nehmen.

    Auch wenn mein privater Ultra, den ich jetzt für den 22. Juni geplant habe, "nur" einen knappen Marathon kürzer ist als die 100 Meilen letztes Jahr, ist und bleibt 2019 ein "Zwischenjahr", bei dem ich deutlich weniger Zeit und Energie ins Laufen stecken möchte. Das bedeutet auch, dass ich, obwohl ich ernsthaft trainieren möchte, mit viel weniger Ambitionen an die Sache herangehen will und auch zeitlich mir engere Grenzen setze. Damit wird meine Laufzeit natürlich auch bescheidener werden, aber das ist völlig okay!
    Außerdem nehme ich dieses Jahr mal als "Testballon", mein Training ein wenig umzustellen und etwas auszuprobieren - und wenn es schief geht habe ich eben viel gelernt!

    Grundlegend wird meine direkte Vorbereitung für den Aischtalradweg (ca. 120 km) so aussehen:
    - Direkte Vorbereitung 11 Wochen. Das bedeutet 3 Mesozyklen (2 Belastungswochen + 1 Woche Regeneration) zuzüglich 3 Wochen Tapering. Das ist ein Mesozyklus weniger als letztes Jahr. Damit beginnt meine direkte Vorbereitung in KW 15, Anfang April.
    - Ich erhoffe mir, in jede Woche 4 Einheiten unterbringen zu können, mindestens aber 3.
    - Die größte Änderung wird sein, dass ich meine langen Läufe gestrichen habe. Ich will in der Vorbereitung keinen Lauf über 40 km laufen. Warum? Diese Läufe sind die größten Zeit- und Kraftfresser, und ich will, dass meiner Familie auch wirklich merkt, dass das hier ein Zwischenjahr mit weniger Belastung ist!
    Zum Anderen will ich damit das Konzept von Florian Reuss ausprobieren, der genau das propagiert: zwei lange Läufe pro Woche, nicht an aufeinanderfolgenden Tagen, den ersten Lauf in dem Tempo, wie man im Wettkampf starten will (in meinem Fall 5:40-5:50 min/km), den zweiten noch langsamer, nämlich in dem Tempo, in dem man im letzten Drittel des Wettkampfes unterwegs sein wird - bei mir ca, 6:30 min/km. Das soll trainieren, dass man auch in diesem sehr langsamen Tempo energieeffizient laufen kann. Und keiner dieser Läufe länger als 40 km.
    Sehr spannende Idee. Würde Zeit sparen und die Regeneration erleichtern (und jedes Training ist nur so gut, wie du es nachbereiten kannst...). Und Reuss propagiert das auch für Wettkämpfe jenseits der 240 km! Kann mir noch nicht vorstellen, was das mit meinem Kopf macht. Aber wenn ich es nicht dieses Jahr ausprobiere, wann dann? Perfekter Zeitpunkt!
    - Die restlichen beiden Läufe will ich 1x schnell (Intervalle oder TDL) und dann noch mal 8-15 km zum "füllen" machen.

    Ich bin gespannt, wie das wird. Was denkt ihr?

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  2. #302
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.865
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Ich bin gespannt, wie das wird. Was denkt ihr?
    Ich bin ja bekanntlich nicht der Trainingsexperte, hab oft nach Gefühl trainiert, natürlich schon mit Struktur, aber weniger nach richtigem Plan. Aber du fragst nach unseren Gedanken...

    Ich meine, warum nicht?! Du hast dir dieses Jahr ein ruhigeres Jahr vorgenommen, um deine Familie mehr "zu schonen". Da ist dein Plan, mit den kürzeren Läufen bis max 40 km wohl der richtige Kompromiss, deinen privaten Ultra zu laufen. Und wenn es Florian Reuss auf seinem Level schafft, warum nicht auch du? Du hast in den letzten Jahren, vor allem dem letzten, genügend Kilometer in die Beine bekommen, davon kannst du zehren, auch wenn eventuell ein wenig das Tempo leidet. Ich wünsch dir auf deinem Weg alles Gute und werde dich verfolgen

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  3. #303

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    427
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    47

    Standard

    warum nicht? würde ich an deiner Stelle auch probieren.....
    Mein Nachbar und Laufkumpel läuft bei Vorbereitungen für 100 km Läufe keinen Lala länger als 40 km und hat dafür so wie du 2 längere Läufe....
    Berichte von deinen Erfahrungen...
    Werde dich auch verfolgen...
    Grüße
    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  4. #304
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.107
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    109

    Standard

    Hi Chris,
    Das was du machen willst klingt wie ne sehr gefährliche ansteckende Krankheit, mes.... Aber wenns dem Flori geholfen hat. Ich hab ihn nur beim Feiern seines letzten Wettkampfs als "Profi" etztes Jahr in in Athen kennenlernendürfen, sehr sympatischer Kerl.

    Ich lauf dieses Jahr fast nur Marathons oder ultrakurze Ultras Mit Ausnahme von 1-2 24-h Läufen. Wie lange ich da Bock haben werde. Dann noch 2 Wanderungen über 75 bzw. ca. 80-85 km (jeweils auch über 24 h). Das muss reichen für den Mauerweglauf. Dieses Jahr begnüge ich mich aber auch mit Spaß haben und ankommen. Was soll ich auch mit noch einer Gürtelschnalle, die nimmt mir bloß weiteren wertvollen Platz im Kleiderschrank weg Neben den 50-60 Finishershirts. Wobei die von Berlin sind die künstlerisch schönsten und ich muss zugeben, das vom Sparta war deutlich begehrter zu bekommen, sieht aber richtig sch....(zitronengelbgrusel) aus.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,

    99.) 29.09. Berlin Marathon, 3:48:58

    100.) 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km
    30.11. Tiefbunker Marathon Hamburg-Weddel
    2020
    04.04. PUM, Piesberg Ultramarathon 62,2 km
    19.04. LIWA Marathon

  5. #305
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    Heute mal wieder Intervalle. Geplant waren 5x 1000 Meter. Ich finde gerade mein Lauf-Buch nicht, darum konnte ich wegen der TP nicht nachschauen, ich habe mich dann mit mir selbst auf 400 Meter geeinigt.
    Ich bin auch nicht auf der Bahn gelaufen, sondern auf einem recht ebenen Fahrradweg - was sich im Nachhinein als Fehler herausgestellt hat, siehe unten!
    Auch beim Tempo war ich unsicher - irgendwas um die 4 Minuten für den Kilometer sollte es sein.
    Also losgelaufen, 3 Kilometer eingelaufen, gaaanz locker. Dann los, erster km: 3:49. Ui! Aber gut. Trabpause war in Ordnung, Puls wieder unten, nächster Km: 3:49. Sehr fein. Und wenn ich jetzt ein wenig langsamer werde, gar nicht schlimm. Unter vier wollte ich jetzt bleiben. km 3: 3:55. Passt. Wunderbar.

    Und jetzt kam der Fehler mit dem Radweg. Der Wind frischte plötzlich merklich auf, der Radweg schwenkte um 90° - und ich stand voll im Gegenwind. Aber so richtig. Die Wetterapp hat ab 11 Uhr Windgeschwindigkeiten von 40 km/h ausgegeben. Um 10 Uhr waren es noch 12 km/h.
    Und das hat sich dann doch auf mein Tempo ausgewirkt: km 4 in 4:16, km 5 voll auf Anschlag bei 4:14.

    Jetzt könnte man sagen: Tja, Junge, verkackt! Glaube ich aber nicht. Bei dem Gegenwind war das echt das Maximium. und ich habe durchgebissen!

    Dann noch 4,8 km auslaufen, und so war ich insgesamt fast 14,5 km unterwegs. Sehr fein, so kann es weiter gehen.

    und das nächste mal mache ich wieder TDL - der ist nicht ganz so schnell...

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Kerkermeister (08.03.2019)

  7. #306
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    Ich bin ein echtes Weichei geworden. Heute steht ein langer Lauf an, auf den ich mich schon die ganze Woche freue. 31 km zu Freunde, wo mich meine Familie dann schon erwarten wird.

    Und jetzt sitze ich wie das Kaninchen vor der Schlange am Fenster und suche händeringend Ausreden. Denn was ich sehe ist: Regen, fünf Grad, Wind mit über 30 km/h. Ich hasse Wind. Ich mag da nicht raus.

    Ich sah ja: Weichei. Hat irgendjemand Ausreden für mich? Anyone? Bitte?!?!

    Nicht? Dann ziehe ich mich mal um und gehe schwimmen und fliegen...

  8. #307

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    427
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    47

    Standard

    Hey Chris,
    wäre ich in deiner Situation und würde mein Sohn das mitkriegen, würde er "Papa, quäl dich du S..." sagen....
    schönes Laufen...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  9. #308
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.093
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    653

    Standard

    Tja, Chris, bei einem Sport, der draußen stattfindet, kann das Wetter schon mal die schönen Planungen durcheinander wirbeln. Aber das gehört halt dazu, also zier Dich nicht.
    Ich werde morgen den ersten Marathon des Jahres wohl auch im Regen laufen, denn die Prognosen für Kandel sehen leider etwas ungemütlich aus. Sei‘s drum, die nächsten werden auch wieder bessere Bedingungen bieten.

  10. #309
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    Es stand ja eigentlich nie zur Debatte, NICHT zu laufen. Wollte nur ein bisschen jammern... ;-)

    Der Lauf war richtig gut. Es ist trocken geblieben, der Wind kam aus Westen, ich lief nach Osten- alles perfekt so weit.

    So wurden es schöne 31 km un gemütlichen 2:55 Stunden. Es wird so langsam...

    Jetzt lecker Kaffee, der Tag ist mein Freund!
    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  11. #310
    Avatar von Leissprecher
    Im Forum dabei seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.197
    'Gefällt mir' gegeben
    27
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Hallo Chris

    Nimm dir ein Beispiel an Ella Endlich.

    Komm ich lern' Schwimmen und du lernst Fliegen
    So können wir die Angst besiegen
    Ich lern' Schwimmen und du lernst Fliegen
    Wir sind zum Absprung bereit
    Schwimmen und Fliegen
    Schwimmen und Fliegen
    Die Angst besiegen
    Wir lernen Schwimmen und Fliegen
    Und diese Liebe wird für immer unsre Basisstation sein
    Von der wir schwimmen und fliegen
    Wir lernen Schwimmen und Fliegen.

    Und hier ist der vollständige Titel:

    https://youtu.be/SGDPmjoSdDc

    Gruss Stefan

  12. #311
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    Heute habe ich es mal wieder knallen lassen: 10 km TDL in 45:58 min !

    Und das bei widerlichen Verhältnisse: Auf dem Hinweg (war ne Pendelstrecke) praller Gegenwind, Sturmböen, Schneetreiben. Tendenziell mehr berauf. Echt hammerhart. Nach 2 km wäre ich am liebsten wieder weinend ins Bett. Aber ich habe durchgebissen...
    Du sehr unterschiedlichen Verhältnisse zeigen auch die Zeiten für die beiden Hälften: 1. Hälfte in 24:05, zweite Hälfte in 21:53! DAS nennt man wohl einen negativen Split...

    Fühlt sich langsam wieder richtig nach Training und Laufen an!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (14.03.2019)

  14. #312
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    So, die letzte Woche war endlich mal wieder so gut, dass sich auch ein Wochenrückblick lohnt:

    Rückblick 10. KW (Grundlagentraining): 59,03 km in 3 Einheiten
    Dienstag,05.03: 14,03 km Dauerlauf @ 4:41 min/km
    Donnerstag, 07.03.: 14,25 km Intervalltraining (5*1000 mit 400m TP in ca. 3:55 min/km)
    Samstag, 09.03.: 30,72 km langer Lauf in 5:44 min/km


    Das sieht schon wieder echt gut aus. Ich hoffe, dass ich dieses Niveau jetzt halten und ausbauen kann. Es tut mir gerade wirklich gut, wieder mehr an der frischen Luft zu sein!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  15. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (14.03.2019), Kerkermeister (12.03.2019)

  16. #313
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    Auch die letzte Woche war wieder zufriedenstellend. Eine Einheit weniger als gehofft, aber dafür habe ich meine Tempoeinheit durchgezogen und komme gerade echt wieder dahin, das Laufen fest in meinem Alltag zu integrieren. Das gefällt mir gut!

    Wochenrückblick 11. KW (Grunlagentraining): 36,18 km in 3 Einheiten

    Montag, 11.03.: 15,02 km, davon 10,02 km in 45:58 min (=4:35min/km) als TDL, plus Ein- und Auslaufen; bei Sturm und Schnee-Regen
    Mittwoch, 13.03: 11,06 km @ 5:13 min/km Dauerlauf
    Samstag, 16.03.: 10,06 km @ 05:37 min/km Regeneration

    Dazu kommt, dass ich jetzt innerhalb eines Monats über 3,5 kg abgenommen habe, was mich sehr freut und motiviert. Langsam bewegt sich die Anzeige der Waage wieder in Regionen, in denen ich mich wohler fühle. Darf gerne so weitergehen!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  17. #314
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    Ich melde mich gerade ja nur recht sporadisch hier, aber nicht, weil ich nicht laufen würde, sondern weil ich mein Projekt "Sub 3" vor allem hier reflektiere!

    Und trotzdem möchte ich diesen Faden nicht sterben lassen, sondern ihn ganz sporadisch am Leber erhalten, denn ab Oktober wird es hier wieder rund gehen, wenn das nächste Ultra-Projekt ansteht!
    Es läuft gerade richtig gut, ich bin im Mai 240 km gelaufen, viel Tempotraining, das auch wirklich anschlägt, bin über 10k eine neue PB gerannt (40:38, auf einem Kurs mit über 100 Hm). Also voll im Soll!

    Und ganz nebenbei drehen sich die Gedanken schon um 2020 - und dem, was ich da so machen könnte. Es entwickelt sich gerade eine Idee, auf die ich mich schon freue!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  18. #315
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.865
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Und ganz nebenbei drehen sich die Gedanken schon um 2020 - und dem, was ich da so machen könnte. Es entwickelt sich gerade eine Idee, auf die ich mich schon freue!
    Ich bin da schooon etwas gespannt

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  19. #316
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.586
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    467

    Standard

    So, nach längeren Überlegungen und doch ein bisschen schweren Herzens habe ich beschlossen, dieses Tagebuch hier ausschleichen zu lassen.

    Schon der Titel ist ja ganz klar auf das Projekt in Berlin 2018 abgestimmt gewesen. Und eigentlich hatte ich vor, das als "Dauertagebuch" weiter zu führen, ähnlich wie Tommys "Dicke-Waden-Faden".

    Aber irgendwie wäre das komisch. Und so habe ich beschlossen, das hier jetzt auslaufen zu lassen und jedem Großprojekt seinen eigenen Faden zu widmen. Wenn ich meinen schnellen Marathon hinter mir habe (von dem ihr hier lesen könnt, Werbung ende), werde ich mein neues Ultra-Projekt ausrufen und auch hier dazu einladen...

    Vielen, vielen Dank für all eure Kommentare hier, es hat mir tierisch Spaß gemacht, hier mit euch rund um Berlin unterwegs zu sein!
    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 2. Wangerooger 100 (50 Meilen, 100km und 100 Meilen)
    Von Martinwalkt im Forum Ultralauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2012, 17:23
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2012, 07:51
  3. Chiemgauer 100 Km, 100 Meilen Lauf
    Von odiww im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 11:20
  4. Wie schnell ist man auf 100 km / 100 Meilen ?
    Von Fred128 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 20:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •