+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    09.12.2017
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Umgang mit Vorhofflimmern

    Hallo !

    Heute schreibe ich im Namen einer sehr guten Bekannten, die nicht im Forum angemeldet ist.

    Sie ist 60 und läuft seit ihrer Jugend regelmäßig! Mittlerweile nur noch 3x die Woche. Sie ist viele Jahre wöchentliche Umfänge von 100 km gelaufen.
    2013 wurde bei ihr Vorhofflimmern diagnostiziert (Stressbedingt, der Arzt schiebt es allerdings auf den Ausdauersport in der Vergangenheit). Seit diesem Vorfall nimmt sie Betablocker (2,5 mg). Die Vorhofflimmerepisoden kommen alle paar Monate und dauern jeweils ca 2h an. Es gibt keinen universalen Auslöser.
    Besonders leidet sie unter den Nebenwirkungen des Betablockers (Schwere Beine beim Laufen, langsamer Puls, schlechtere Ausdauer).

    Wie geht ihr mit Herzrhythmusstörungen und Betablockern um? Sie macht sich ziemlich verrückt und traut sich nicht, ihr Laufpensum zu steigern... aus Angst ihr Herz zu sehr zu beanspruchen.
    Zuletzt überarbeitet von laufliebe1212 (17.01.2018 um 17:28 Uhr)

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    08.08.2017
    Beiträge
    264
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Vergiss es! Vorhofflimmern kann viele Ursachen haben und Deine Infos sind mehr als mager, eigentlich = Null!
    Abklärung NUR über einen Facharzt!

  3. #3
    Avatar von Laufmops64
    Im Forum dabei seit
    28.12.2017
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    566
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Vorhofflimmern, Extrasystolen, Herzrhythmusstörungen, das ist ein so breites Feld, das kann von "lebensbedrohlich" bis "ohne Krankheitswert" alles sein.
    Wer, außer dem Arzt, der das EKG Deiner Bekannten vorliegen hat, soll da auch nur annähernd was zu sagen können? Niemand!

    Danach zu fragen, wie andere damit umgehen, kann nicht hilfreich, aber unter Umständen gefährlich sein.
    Und wäre sowieso nur seriös, wenn der andere 100% das gleiche Krankheitsbild hätte.

    Alles Gute für Deine Bekannte und schick's sie lieber zu einem Kardiologen.

  4. #4
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.388
    'Gefällt mir' gegeben
    898
    'Gefällt mir' erhalten
    720

    Standard

    Was hat denn der behandelnde Arzt gesagt? Wenn der sich mit der Beurteilung der Sportfähigkeit schwertut, muss eben eine zweite Meinung her. Perfekt wäre natürlich ein Kardiologe mit sportmedizinischer Erfahrung.
    Die Erfahrungsberichte anderer Herzpatienten mögen zur Ermutigung hilfreich sein, wenn das ärztliche OK zum Laufen vorliegt. Die Beratung durch den Arzt können sie keinesfalls ersetzen.

    Auch von mir alles Gute für deine Bekannte.

  5. #5
    Avatar von real_lucky
    Im Forum dabei seit
    20.11.2016
    Ort
    Hamburgo
    Beiträge
    151
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Hi,

    ohne Freigabe vom Arzt solltes besser keine Leistungssteigerung geben.

    Gruß
    Gerdi

  6. #6
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.518
    'Gefällt mir' gegeben
    2.009
    'Gefällt mir' erhalten
    3.052

    Standard

    Ich finde übrigens beide Begründungen für die Ursache für komisch.

    Ausdauersport ist normalerweise kein Risikofaktor für Herzkrankheiten, ganz im Gegenteil. Und auch "Stress" ist eine deutlich zu einfache Erklärung.
    Kann natürlich sein, dass das alles durch "stille Post" verfälscht wurde, aber für mich wäre diese komische Begründung des Arztes (sofern da nicht noch mehr war) ebenfalls ein Grund für eine zweite fundierte Meinung, die nicht aus einem Internetforum kommt.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  7. #7
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.182
    'Gefällt mir' gegeben
    301
    'Gefällt mir' erhalten
    488

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ausdauersport ist normalerweise kein Risikofaktor für Herzkrankheiten, ganz im Gegenteil.
    Gerade Extrasystolen sind aber offensichtlich bei Ausdauersportlern wesentlich verbreiteter bzw. verursachen lästigere Beschwerden als bei Nichtsportlern. Auch wenn die dann als "nicht bedrohlich" eingestuft werden (bzw nicht als zu behandelnde Krankheit im engeren Sinn) so sind sie doch für viele eine psychische Belastung.
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  8. #8
    Avatar von Plutonium
    Im Forum dabei seit
    22.04.2014
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ich würde auf jeden Fall auf ausreichende Mineralstoffzufuhr achten - Mg und Kalium z.B. Frubiase Sport (Apotheke)

    Aber vor dem Kauf erst den Arzt fragen
    Aufgeben ist keine Option!

  9. #9
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.350
    'Gefällt mir' gegeben
    664
    'Gefällt mir' erhalten
    309

    Standard

    Zitat Zitat von Plutonium Beitrag anzeigen
    Ich würde auf jeden Fall auf ausreichende Mineralstoffzufuhr achten - Mg und Kalium z.B. Frubiase Sport (Apotheke)

    Aber vor dem Kauf erst den Arzt fragen
    Das hilft gegen VHF?
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  10. #10
    Avatar von Plutonium
    Im Forum dabei seit
    22.04.2014
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ein gestörter Elektrolyt Haushalt kann ein grundsätzliches Problem bei einer Arrhythmie sein. Kann...muss nicht. Die ganze Herzphysiologie ist durch Elektrolyt (Na, K, Ca) gesteuert und Mg stärkt den Herzmuskel. Ein Versuch ist es wert, wenn der Doc sein okay gibt.
    Wichtig: eine richtige Dosierung festlegen. Zuviel kann auch nach hinten los gehen.

  11. #11
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.350
    'Gefällt mir' gegeben
    664
    'Gefällt mir' erhalten
    309

    Standard

    Zitat Zitat von Plutonium Beitrag anzeigen
    Ein gestörter Elektrolyt Haushalt kann ein grundsätzliches Problem bei einer Arrhythmie sein. Kann...muss nicht. Die ganze Herzphysiologie ist durch Elektrolyt (Na, K, Ca) gesteuert und Mg stärkt den Herzmuskel. Ein Versuch ist es wert, wenn der Doc sein okay gibt.
    Wichtig: eine richtige Dosierung festlegen. Zuviel kann auch nach hinten los gehen.
    Wenn dieses Elektrolytproblem vorliegt, dann verordnet der Kardiologe das entsprechende Elektrolyt mit anschließend folgenden Laborkontrollen
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    253

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Wenn dieses Elektrolytproblem vorliegt, dann verordnet der Kardiologe das entsprechende Elektrolyt mit anschließend folgenden Laborkontrollen
    Nicht unbedingt. Als ich vor Jahren das erste Mal Herzrhythmusstörungen hatte und alle Untersuchungen nichts ergeben hatten, vermutete mein Betriebsarzt - auch Sportmediziner und selbst Läufer - dass es am Elektrolytmangel liegen könnte. Als ich dann über einige Wochen Multimineraltabletten genommen hatte, verschwanden die Symptome auch. Das Problem ist ja nicht unbedingt der im Blut zirkulierende Anteil (der sich messen lässt), sondern der intrazelluläre.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  13. #13
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.350
    'Gefällt mir' gegeben
    664
    'Gefällt mir' erhalten
    309

    Standard

    Hattest du zu deiner Diagnose auch Betablocker verschrieben bekommen?
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    253

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Hattest du zu deiner Diagnose auch Betablocker verschrieben bekommen?
    Nein.
    Als ich später erneut Ströungen hatte, schickte mich mein Betriebsarzt wieder zu sämtlichen Spezialisten. Die wollten das teilweise verordnen. Glücklicherweise hat mich mein Arzt davor bewahrt. Irgendwann habe ich dann eine Katheterablation gemacht.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  15. #15
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.350
    'Gefällt mir' gegeben
    664
    'Gefällt mir' erhalten
    309

    Standard

    Also haben die Multimineraltabletten das VHF nicht beseitigt.
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    253

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Also haben die Multimineraltabletten das VHF nicht beseitigt.
    Wie man's nimmt. Ich hatte 4 oder 5 Jahre Ruhe, bevor sie dann begannen, wieder aufzutreten. Und nach allem, was ich mir im Laufe der Zeit angeeignet habe: es gibt viele verschiedene Ursachen für Herzrhythmusstörungen, sogar ein gewisser Prozentsatz, wo überhaupt keine Ursache festgestellt werden kann. Beim ersten Auftreten (bei mir) spricht einiges dafür, dass der Elektrolytmangel ursächlich war. Als sie (nach Jahren) wieder auftraten, habe ich es naütrlich erneut mit den Tabletten versucht, half da aber nicht.

    Es sagt ja auch keiner, dass es eine eindeutige Ursache-Wirkungs-Beziehung gibt.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  17. #17

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Umgang mit der Zitierfunktion
    Von kobold im Forum Organisatorisches & Feedback
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 05.03.2016, 02:51
  2. Umgang mit den verfixten Ernährungssünden?
    Von Seemoewe im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 20:39
  3. Umgang mit dem ersten Trainingsplan
    Von tarsus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 17:21
  4. Umgang mit Off-Topic Beiträgen
    Von cantullus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 11:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •