+ Antworten
Seite 16 von 17 ErsteErste ... 61314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 376 bis 400 von 403
  1. #376
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Vielen lieben Dank!

    LG
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  2. #377
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.262
    'Gefällt mir' gegeben
    1.327
    'Gefällt mir' erhalten
    3.598

    Standard

    Auch von mir, nun nachträglich, die besten Geburtstagsgrüße und die beste Knieheilung dir wünsche

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Bernd79 (17.08.2020)

  4. #378
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Vielen Dank Tommi
    Auch Dir und dem Gesäß alles Gute bzw. bei der Physio. Wird sich sicher wieder bessern...

    LG Bernd
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  5. #379
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Hallo an alle,

    Das Laufen habe ich wieder begonnen seit einigen Wochen. Aber da ich das Radfahren gewohnt war in der Zwischenzeit, habe ich eigentlich noch keine Laufwoche über 30 km gehabt, da ich an den anderen Wochentagen meist mit dem Rad fahre oder IVS am Ergometer mache...... längster Lauf 15 km. Ein paar Mal Strides probiert, bei der ersten Laufeinheit auf der Bahn mit einigen Strides hatte ich danach das "Problem", dass ich 6 Tage später wieder schneller auf der Bahn laufen wollte und das ging gar nicht. Ich hatte wohl noch Muskelkater und habe bei der 2.Wiederholung plötzlich an mehreren Stellen (Wade/Oberschenkel li+re etc.) Schmerzen gespürt und musste es dann bleiben lassen bzw. bin langsam noch einige Kilometer gelaufen. Beim Radfahren mache ich einmal pro Woche eine längere Fahrt zw. 80 und 100 km....aber nicht schnell. Ich fahre auf dem Trekkingrad, hatte anfangs Gesäßschmerzen ab ca. 60 km, habe dann aber gepolsterte Radlerhosen gekauft und seitdem geht es deutlich besser.
    Kürzlich bin ich dann beim Laufen auf der Bahn einige Mal 200 m (mit längeren Trabpausen) in jeweils knapp unter 40 Sekunden gelaufen, da war auch ein Kindersportverein auf der Bahn, und die Mädels und Jungs sind dann um die Wette gelaufen....das war schon toll, zu sehen, wie schnell Kinder laufen können. Ich musste richtig klatschen, als ich vorbeilief.

    Alles Gute an alle Kollegen
    Zuletzt überarbeitet von Bernd79 (17.09.2020 um 13:42 Uhr)
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bernd79:

    Catch-22 (18.09.2020)

  7. #380
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Kleines "Lebenszeichen" von mir...
    Nun habe ich derzeit eine schnellere Laufeinheit pro Woche am Plan. Nachdem ich letzte Woche bei ein paar 400 m Intervallen (mit teilweise Gehpausen) ziemlich kläglich ausgesehen habe, habe ich diese Woche 1 km Intervalle probiert. Erwartet hatte ich nicht viel, daher war ich mit 4 mal 1000m @3:47 (mit verschieden langen Gehpausen dazwischen) sowohl überrascht als auch zufrieden.
    Ansonsten derzeit halb Rad halb Laufen, die LaLa Länge nun knapp über 20 km derzeit.

    LG Bernd
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  8. #381
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.205
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    524

    Standard

    Was heißt denn "nur"?? Das ist doch super! Machen die Knochen gut mit oder hast du Beschwerden?

    LG Katz

  9. #382
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Was heißt denn "nur"?? Das ist doch super! Machen die Knochen gut mit oder hast du Beschwerden?

    LG Katz
    Hallo
    ...also "Beschwerden" habe ich in dem Sinn nicht. Ich spüre meinen Körper, also so wie wir alle. Müdigkeit, ein Zwicken hier und da. Auch am operierten Knie spüre ich manchmal etwas, sowohl beim Laufen, als auch im Alltag, das könnten Narbenschmerzen sein aber genau kann ich es nicht sagen. Aus Zucker sind wir alle nicht, daher fällt es manchmal schwer, wie man "Schmerzen" definieren soll, aber ich denke, dass es falsch wäre, mich in ein Schneckenhaus zu verziehen und (gegenüber mir selbst) sagen, dass da was zwickt und dass ich sofort aufhören muss, mich zu bewegen. Richtiger ist es für mich, den Moment zu leben und jeweils im Jetzt Zustand abzuschätzen, wie sich das Ganze anfühlt.
    Das meine ausschweifende Antwort zu deiner kurzen, prägnanten Frage...
    LG....ich schau auch immer wieder gern bei dir rein.

    Bernd
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  10. #383
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.205
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    524

    Standard

    In meinem TB gibt es derzeit eben kaum etwas zu berichten, aber wenn ich dann mal laufe, mache ich mords das Spektakel um eine sehr durchwachsene Leistung. So bin ich. :-)
    Hm... Es klingt ja ganz gut soweit. Narbenschmerzen sind sicher normal und bis die weg sind, dauert daas sicher noch eine Weile. Man horcht ja auch immer mal in sich rein und versucht, zu ergründen, wie es um einen verletzten Körperteil steht. Und ich bin ganz deiner Meinung - carpe diem, solange das nicht geht! :-)

    LG, Katz

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    Bernd79 (15.10.2020)

  12. #384
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Heute Nachtdienst, daher am Vormittag Bahntraining.
    5 x 1000 @3:43 mit 3 min TP. Das war wirklich hart, irgendwie hat sich das Tempo von Anfang an sehr schnell angefühlt und ich war von der 1. Minute des 1. IVS an am Keuchen. Letztes IV noch irgendwie hingebogen, dann war aber definitiv Schluss...
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bernd79:

    Major_Healey (13.11.2020)

  14. #385
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Lange nix geschrieben, viel zu berichten gibt es nicht. Aber Kontinuität habe ich einigermaßen im Trainingsplan. Ein langer Lauf innerhalb von 7 bis 9 Tagen ist die letzten ca. 6 Wochen dabei (zw. 24 und 30 km), mal Ergometer Intervalle oder Strides/Fartlek sind auch dabei.
    Die letzten Wochen waren es dann im Schnitt ca. 60 Laufwochenkilometer, sogar ohne Wehwechen, die Achillessehne ist die letzten Wochen richtig gut, aber das ist definitiv den Übungen geschuldet, die ich ihr widme (vor allem Lauf ABC, rumänisches Kreuzheben [ohne Geräte], Treppenübung). Vor allem alle Übungen, die das Becken stärken scheinen der Achillessehne gut zu tun, vielleicht weil ein stabileres Becken die Belastung der Achillessehne beim Laufen mindert. Besonders diese Übung scheint mir gut zu tun.
    Alles Gute,

    LG Bernd
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  15. #386
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Hier ein kurzes Update der letzten Monate (seit März 2021).- Es sei erwähnt, dass die Ergometer Wattzahlen deutlich zu hoch sind, da mein Ergometer nicht korrekt geeicht ist.

    ________________________________________ ________________________________________ _______________________________

    KW 9 ( 45 km Rad + 63 km Laufen)
    1.3. - L 10 km@5:30, ABC
    2.3. - Früh: L 8 km@5:45, Strides; Abend: R 18 km 1 mal Plabutsch
    4.3. - L 30 km@5:46
    5.3.- IVS Ergo 7x5min/390W/1min TP, 22°,32%, +5 x 40s/500W
    7.3. - Früh: L 15 km@5:18; 5 Strides, ABC; Abend: Ergo 15 min/140W
    ________________________________________ _____________________________


    KW 10 ( 94 km Rad + 65 km Laufen)
    8.3. - Früh: L 10 km@5:35, ABC; Abend: R 18 km 1 mal Plabutsch
    9.3. - IVS Ergo 7x4min/400W, 60s bis 90s TP, +2x40s/520W, 17°/32%
    10.3. - L 30 km@5:42
    12.3.- L 15 km@5:15, ABC, Strides
    13.3. - Früh: L 10 km@5:41; Abend: R 18 km 1 mal Plabutsch
    14.3. - Früh: IVS Ergo 7x5min/390W/1min TP, 17°,41%, +5 x 40s/500W; Abend: R 18 km 1 mal Plabutsch
    ________________________________________ ___________________________

    - KW 11 Entlastungswoche (18 km Rad + 55 km Laufen)
    16.3. - L 15 @5:26, Strides, ABC
    17.3. - Früh L 10@5:56; 5 km Fartlek, ABC
    Abend R 1 mal Plabutsch 18 km
    18.3. - L 30@5:53
    ________________________________________ _______________
    - KW 12 (56 km Rad + 75 km Laufen)
    22.3. - L 10 @5:55
    23.3. - ERGO IVS 7x4m/400W, TP 60-90s; + 4x40s/510W, 18°/35%
    24.3. - L 15@5:20, Strides, ABC
    25.3. - L 30@5:43
    27.3. - Früh - L10@5:53 (2,5 km Fartlek), ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    28.3. - Früh - L 10@5:52
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ ________________
    - KW 13 (71 km Rad + 57 km Laufen)
    29.3. - ERGO IVS 7x5m/390W, 60s TP, + 3x40s/510W; 18°/40%
    31.3. - L 15 @5:38, ABC
    1.4. - L Bahn ca. 50 min Fartlek mit längeren TPs (150m, 200m, 400m IVS), zu Hause S- Budget Haferflocken gegessen im Müsli - ging gut, insg. 12 km, ABC
    2.4. - Früh - L 30@5:55
    Abend - R 1 mal Plabutsch 21 km
    4.4. - R 30 km , 2 mal Plabutsch
    ________________________________________ ________________
    - KW 14 (90 km Rad + 60 km Laufen)
    5.4. - R 1 mal Plabutsch 18 km
    6.4. - L 10 @6:22
    7.4. - R 1 mal Plabutsch 18 km
    8.4. - Früh - L 10@5:51, ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    9.4. - R 1 mal Plabutsch 18 km
    10.4. - Früh - L 10@6:00, ABC, Strides
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    11.4. L 30@5:30
    ________________________________________ __________________
    - KW 15 (56 km Rad + 65 km Laufen)
    13.4. - L 10@6:08, 5 km Fartlek, ABC
    14.4. - Früh - L 15 @5:30, ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    15.4. - ERGO IVS 7x4m/400W, TP 60-90s; + 3x40s/510W, 20°/25%
    16.4. - L 30@5:53
    17.4. - FRÜH - L 10@6:03, 5 km Fartlek, ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ ____________________
    - KW 16 ( 108 km Rad + 50 km Laufen)
    19.4. - FRÜH L 10@5:51
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    20.4. - R 1 mal Plabutsch 18 km
    21.4. - FRÜH - BAHN IVS 8 x 400m@3:24 (81,4s durchschnittl.), 200m TP, ABC, ging sehr gut, insg. 10 km, zu Hause 800kcal mit S-Budget Haferflockenmüsli.
    ABEND - R 1 mal Plabutsch 18 km
    22.4. - Früh - L 30@5:38, leichte Verletzung vom 17.4. wurde immer stärker, heute starke Schmerzen beim linken Fuß medial, unter Sprunggelenk, ein paar Tage später beim Radiologen wurde zwar im Röntgen nix böses festgestellt, aber im Ultraschall eine Flüssigkeitsansammlung, außerdem Verdacht auf Sehnenscheidenentzündung von Sehne des M. tibialis post. Er sprach von 1 Woche Laufpause. Eine 4 tägige Laufpause zuvor hat nicht geholfen, daher danach längere Laufpause gemacht. Beim linken Fuß am lateralen Fußrand (Metatarsal V) habe ich Hr. Veith auch gebeten, mit Ultraschall nachzusehen, wegen der ca. 3 Monate alten Verletzung, die ich dort hatte, seit ich zum erstem Mal die Hoka Clifton 7 (schwarz) probiert habe. Er konnte aber nichts Auffälliges erkennen im Ultraschall (die Verletzung spüre ich manchmal noch).
    24.4. - R 1 mal Plabutsch 18 km
    25.4. - Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ __________________________
    - KW 17 (163 km Rad + 14 km Laufen)
    26.4. - Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km
    Abend - 1 h locker Rad 18 km
    27.4. - FRÜH - seit 10 Tagen Schmerzen im li. Fußbereich medial (siehe oben), nach 4 d Laufpause heute L 10@5:49 gelaufen, Schmerzen vorhanden, daher zu Dr. Veith - Befund siehe oben.
    ABEND - R 1 mal Plabutsch 18 km
    28.4. - ERGO IVS 7x5m/390W, 60s TP, + 3x40s/520W; 19°/44%
    29.4. - R 1 mal Plabutsch 18 km
    30.4. - FRÜH - L 4@6:01, Clifton 6, Abbruch nach 4 km, da Schmerzen im li. Fuß medial vorhanden (siehe Befund oben). Nun 1 Woche Laufpause, dann wieder probieren. Nach Abbruch noch R 1 Plabutsch 15 km (bis Ende vom steilem Abschnitt).
    ABEND - R 1 mal Plabutsch 18 km
    2.5. - FRÜH - ERGO IVS 7x4m/400W, TP 80s; + 3x40s/520W, 23°/60%
    ABEND - R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ ___________________________
    - KW 18 (198 km Rad + 20 km Laufen)
    3.5. - Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    4.5. - Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km , 1.Covid Impfung (Biontech/Pfizer)
    5.5. - R 1 mal Plabutsch 18 km
    6.5. - Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km
    7.5. – Früh - L 10@5:39 – keine Schmerzen mehr am linken Fuß medial (1.Lauf seit 1 Woche)
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    8.5. - Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    9.5. – Früh - L 10/5:32, Strides, ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ ___________________________________


    - KW 19 (110 km Rad + 60 km Laufen)
    10.5. - Früh – L 15 @5:09
    12.5. – Früh L 10@6:00, davon 5 km Fartlek, Lauf ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    13.5. - R 1 mal Plabutsch 18 km
    14.5. – Früh – L 10 @5:59, ABC
    Abend – R 1 mal Plabutsch 18 km
    15.5. – Früh – L 25 @5:42
    Abend – R 1 mal Plabutsch 18 km
    16.5. - Früh - ERGO IVS 7x5m/390W, 60s TP, + 5x40s/520W; 25°/39%
    Abend – R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ __________________________


    - KW 20 (72 km Rad + 75 km Laufen)
    18.5. - L 15 @5:49, 2 Strides, Lauf ABC
    19.5. – Früh – L 10 @5:37, Strides
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    20.5. – Früh – L 30@5:37, ab km 20 bis Ende: Schmerzen re. Großzehenballen-Fuß Schleifen (Hornhaut) notwendig.
    21.5. – Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km
    22.5. - Früh - L 10 @5:57, Strides, Lauf ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    23.5. - Früh L 10 @6:06
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ _______________________


    - KW 21 (84 km Rad + 65 km Laufen)
    25.5. - L 10 @6:21, davon 5 km Fartlek, Lauf ABC
    26.5. – Früh – L 35@5:49
    Abend – R 1 mal Plabutsch 18 km
    27.5. – Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km
    Abend – Ergo 30 min@150W
    28.5. – Früh - ERGO IVS 7x4m/400W, TP 90s; + 3x40s/520W, 20°/49%
    29.5. – Früh – L 10@5:40, Lauf ABC
    30.5. – Früh – L 10@6:00, Davon 5 km Fartlek
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ ______________________________

    - KW 22 (72 km Rad + 87 km Laufen)
    31.5. - L 15 @5:09, Lauf ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    2.6. – L Bahn IVS 4 x 400m@3:20 (80s) mit 200m TP, 4 x 200m@3:00 (36s), 4 x 100m, insg. 10 km, Lauf ABC
    3.6. – L 35@6:05
    4.6. - Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    5.6. – Früh –L 15@5:21, Lauf ABC
    6.6. – Früh L 12@6:00, davon 5 km Fartlek
    Abend – R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ _____________________________

    - KW 23 (72 km Rad + 75 km Laufen)
    7.6. - Früh - L 15 @5:22, Lauf ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    9.6. – Früh - L Bahn IVS 8 x 400m@3:24 (81,7s) mit 2 min TP, dann 1 km TP – 6 x 150 m@3:00 (ca. 26s) mit 250m TP, insg. 13 km, 18°, bewölkt. Nach 4 IVS mit kaltem Wasser geduscht, getrunken, Lauf ABC, Beim Auslaufen von Puma zu Clifton 6 gewechselt.
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    10.6. – Früh – L 12 @5:53
    12.6. – Früh – L 35@5:54, 1,5 DM Multi Mineralbrausetabletten während Lauf getrunken und 1 Salztablette. – ging sehr gut.
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    13.6. - Früh - R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ __________________________________

    - KW 24 (km Rad + km Laufen)
    14.6. - Früh – L Bahn IVS – 3 x 1 km@3:40 mit 3 min TP – 600m TP – 8 x 200m@3:03 (36,6s) mit 200m TP (nach 4 IVS etwas längere Trabpause gemacht). Zwischendurch kaltes Wasser über Körper, 14°, Sonne, ins. 12 km. Auslaufen: in Clifton 6 gewechselt. Lauf ABC
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    15.6. – Früh – L 15@5:26
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    17.6. – Früh – L Bahn IVS – 8 x 400m@3:19 (79,6s) mit 200m TP, insg. 12 km, Lauf ABC, AL mit Clifton 6, 18°, Sonne. Nach 4 IVS mit Wasser gekühlt, getrunken.
    Abend - R 1 mal Plabutsch 18 km
    ________________________________________ ________________________________________ ___________________
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  16. #387
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Update: Also irgendwie ging dann wieder weniger, ich habe aber das Volumen oben gehalten und bin die letzten Wochen und Monate doch so zw. 60 und 80 km gelaufen + ähnlich viel/wenig Radfahren wie oben beschrieben. Ganz rund lief es nicht und auf der Bahn war ich selten.
    Vor ca. 4 Wochen hat mich mein Onkel zum Padeltennis eingeladen, was richtig Spaß machte. Ich und meine Cousine im Doppel gegen Tante und Onkel - allerdings hat es mich gleich beim 2.Ballwechsel ordentlich hingelegt, da ich etwas übermotiviert einen Bandenball noch glaubte bekommen zu können. Ergebnis - rechtes Knie offen und linke Hand schwoll schnell an (ich benutzte sie, um den Sturz abzufedern). Nach dem Spiel zu Hause beschloss ich dann doch ins Krankenhaus zu fahren, um abzuklären, ob die Hand gebrochen ist. Nach fast 5 Stunden Wartezeit in der Ambulanz ergab das Röntgen, dass die Hand nicht gebrochen ist und ich konnte nach Hause. Sportlich haben die Hand und das Knie aber keine großen Probleme gemacht.
    Allerdings habe ich dann letztes Wochenende einen 15 km Lauf @ ca.5:15 am Programm gehabt, den ich ohne Einlaufen absolvieren wollte (ich muss dazu sagen, dass dieses Tempo bei mir grad so an der Grenze ist, bei der ich mich dann doch kurz einlaufe mit 2 Strides, aber diesmal tat ich es nicht, da ich das eher nur tue, wenn ich im 5er Schnitt laufe.) Dann spürte ich aber nach 1,5 km ein Ziehen in der linken Kniekehle bzw. oberen Wade in diesem Bereich und musste stoppen. Ich dehnte mich 2 mal und versuchte 2 mal wieder vorsichtig anzulaufen, merkte aber, dass das ganz eindeutig nicht funktioniert, daher sofort aufgehört und nach Hause gewandert bzw. zum Fahrrad. 2 Tage Laufpause und dann nochmal probiert - ging 1 km gut, dann leichtes Ziehen an gleicher Stelle und bei 1,5 km war ich wieder genau beim gleichen Punkt, wo ich 3 Tage zuvor aufgehört habe, daher wieder sofort Stop und nach Hause gedackelt.
    In meinem Kopf war sofort klar - 1 Woche Laufpause und dann sehen, was geht. Allerdings will ich es auch ärztlich abklären, habe nun jeden Tag langen Dienst und werde dann entscheiden, ob es sich diese Woche ausgeht, in die Krankenhausambulanz zu gehen. Radfahren habe ich am Abend der Verletzung vorsichtig versucht - einmal auf den Hausberg- das ging gut und tat nicht weh. Ich werde wohl bald wieder probieren, ob ich nun doch noch Radfahren kann, oder ob es schlimmer ist. Keine Ahnung, was es ist - von Zerrung bis Muskelfaserriss bis wasweißich kann das wohl vieles sein. Wetter ist schön, mir geht es gut. Liebe Grüße an alle und verzeiht die fehlenden Absätze (falls das überhaupt wer liest...),
    Bernd

    PS stimmt ja gar nicht mit den Absätzen, seh ich grad..
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  17. #388
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Kleines Update...
    Ich hab' nochmal vorsichtig versucht, heute abend auf meinen Hausberg zu fahren (mit dem Trekkingrad, da das MTB momentan nicht ganz fahrtauglich ist), und es ging tatsächlich ohne großartige Probleme. Bis zur Abfahrt. Denn auf dem ersten Drittel der Abfahrt sah ich plötzlich ein Reh mit ihrem Mini Bambi am linken Straßenrand stehen, ich wurde etwas langsamer, um sie nicht zu erschrecken, als plötzlich das kleine Bambi auf regennasser Straße direkt vor mein Vorderrad läuft (vielleicht durch den Lichtkegel irritiert) und dort quasi noch ausrutscht, als hätte es gewartet, von mir über den Haufen gefahren zu werden. Irgendwie habe ich instinktiv gebremst und gleichzeitig versucht, nach links auszuweichen und kam dann sofort schwer zu Sturz. Ich bin mit der vollen linken Körperhälfte auf den Asphalt geknallt und rutschte noch kurz dahin und blieb dann für ein paar Sekunden liegen, ehe ich vor Schmerzen zu schreien begann und dann auch aufgestanden bin. Gefühlte 5 Minuten habe ich geschrien, weil alles weh tat, dabei sah ich, dass die 2 Rehe gottseidank (unverletzt) entkommen sind, und ich sah auch immer wieder instinktiv an mir selber runter, um die Verletzungen zu beurteilen. Geblutet habe ich fast nicht - was mich sehr überraschte, aber ich schrie noch immer ein wenig vor mich hin, nun in etwas langsamer Frequenz (mitten im Wald) - erst jetzt zu Hause, weiß ich ungefähr, was alles verletzt ist. - Linke Hand im Handwurzelbereich, linke Hüfte/Oberschenkel und linker Brustkorb (Rippen geprellt und/oder gebrochen?), linkes Knie. Am Kopf spüre ich gar nichts- entweder ich bin dort nicht aufgeprallt oder der Helm hat das alles wie nix weggesteckt.
    Das war wohl bisher der schwerste Sturz in meinem Leben. Als ich nach gefühlten 5 Minuten endlich zu schreien aufhörte, hörte ich diesen Satz, den ich gleichsam selbst zu mir sagte: "Was ist, Uschi, tut dir was weh"? Als würde ich mich grad dran erinnern, dass ich in grauer Vorzeit mal von mir dachte, ein Mann zu sein. Irgendwie hat das sogar funktioniert und ich hörte auf zu schreien und wurde wieder ruhig, konnte meine Schäden mal grob einschätzen, widmete mich dann dem Rad, das witzigerweise eher wenig abbekommen hatte und ich stieg alsdann auf und rollte mehr schlecht als recht nach Hause.
    Wenigstens kam ca. 10 Minuten nach dem Sturz ein Auto vorbei - ich wäre also bei schlimmerem Ausgang nicht ewig unentdeckt da so liegengeblieben.

    Gute Nacht.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  18. #389
    Avatar von Hagenthor
    Im Forum dabei seit
    23.09.2019
    Beiträge
    391
    'Gefällt mir' gegeben
    1.204
    'Gefällt mir' erhalten
    1.069

    Standard

    Ohje... wünsche dir gute Besserung Bernd!

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Hagenthor:

    Bernd79 (30.09.2021)

  20. #390
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.205
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    524

    Standard

    Oh, je! Gar nicht gut, aber Glück im Unglück!
    Gute Besserung!

    LG Katz

    Halbmarathons 2022:

    03.04.2022 Freiburg-Marathon
    10.04.2022 Liwa-Laufevent Lichtenwald
    19.06.2022 Stuttgart-Lauf
    18.09.2022 Badenmarathon
    08.10.2022 Schwarzwaldmarathon

    10.07. 2021 Stuttgartlauf - virtuell in 2:33 // mein 40. Halbmarathon!
    25.07.2021 gemeinsam run / 11,2 km in 1:17
    19.09.2021 Badenmarathon / HM in 2:35
    10.10.2021 Schwarzwaldmarathon / HM in 2:30
    19.10.2021 Badenmarathon virtuell / HM in 2:25

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    Bernd79 (30.09.2021)

  22. #391
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Danke, sehr nett, bin in der Arbeit, wo ich sowieso heute und morgen sitzen kann. Erst am Samstag bin ich gehend/stehend unterwegs (arbeitstechnisch). Ich darf nicht lachen, heben, mich irgendwo abstützen etc., denn das tut in den Rippen weh. Ob ich was röntgen lasse, werde ich später entscheiden. Selbst bei Rippenbruch gibt es ja keine richtige Behandlung.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  23. #392
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Heute hatte ich frei und habe mich gleich morgens (angeblich ist dort die Wartezeit am morgen deutlich geringer) zur Ambulanz des LKH aufgemacht, um dort meine linke Kniekehle untersuchen zu lassen. Tatsächlich musste ich nur 1 Stunde warten....
    Die Ärztin hat keinen Ultraschall gemacht, da das in der Ambulanz nicht gemacht wird (aus Zeitgründen und weil dort aus Prioritätsgründen gewisse Untersuchungen nicht gemacht werden), aber mit diversen Griffen hat sie vorerst eine Meniskus- oder Bänderverletzung erstmal ausgeschlossen. Sie sagte, eventuell hätte ich dort eine Bakerzyste, die gerissen/eingerissen ist, ertasten kann sie selbige aber nicht. Ein Röntgen ergab noch eine beginnende Arthrose im Knie. Ich fragte sie, was das bedeuten würde. Sie erwiderte, dass man eventuell irgendwann in Richtung künstliches Knie gehen würde, hat dann auch gesagt, dass z.B. jemand der hart körperlich (z.B. am Bau) arbeitet, auch so ein Knie hätte. Dann hat sie noch ganz wenig relativiert, indem sie sagte, "Wenn Ihnen das (Laufen) wichtig ist,.....dann machen sie es halt". Das hört sich natürlich aus meiner Perspektive etwas kryptisch an, denn man will auch nicht was tun, was einen verletzt oder immer mehr verletzt.
    Man muss sich irgendwie ein Bild machen, zusammengesetzt von dem, was die Ärzte sagen, was in einem selbst vorgeht, was erfahrene Sportlerkollegen sagen etc. etc.
    Ich meine, ich kenne auch einige Leute mit künstlichem Knie, die sind auch noch recht aktiv unterwegs. Ich könnte noch einen niedergelassenen Radiologen zwecks Sonographie etc. aufsuchen in 1 oder 2 Wochen wegen der Kniekehle, wenn es nicht besser wird. Laufen kann ich derzeit nicht nur wegen der Kniekehle nicht sondern auch wegen dem Sturz am Mittwoch. Meine Rippen habe ich im LKH nicht erwähnt bei der Untersuchung, aber ich gehe davon aus, dass es eine ordentliche Rippenprellung ist, wegen der ich sowieso keine Aufprallsportarten machen kann, denn das ist wie ein Messerstich jedesmal (das wissen hier sicher alle, die schon eine Rippenprellung hatten).

    Liebe Grüße,
    Bernd
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  24. #393
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.262
    'Gefällt mir' gegeben
    1.327
    'Gefällt mir' erhalten
    3.598

    Standard

    Eine Ärztin, die mit Griffen eine Meniskusverletzung ausschließen kann, ersetzt die teure Überweisung zum MRT. Findsch gut, das Gesundheitssystem ist viel zu teuer.

    Gut

  25. #394
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5.046
    'Gefällt mir' gegeben
    1.523
    'Gefällt mir' erhalten
    826

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Eine Ärztin, die mit Griffen eine Meniskusverletzung ausschließen kann, ersetzt die teure Überweisung zum MRT. Findsch gut, das Gesundheitssystem ist viel zu teuer.

    Gut
    Im Ösiland ist vieles anders als bei uns
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  26. #395
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Naja, also grundsätzlich war ich ein bisserl überrascht über diese Diagnose "beginnende Arthrose". Prinzipiell okay, was soll man machen, ich bin auch mittlerweile 42 Jahre alt, also beschweren darf ich mich nicht mit dieser Diagnose. Überrascht war ich nur deshalb, weil ich vor 1 Jahr vor der Meniskus OP am re. Knie ein MRT bekam mit dem Befund, dass der Knorpelüberzug regelrecht, also in Ordnung ist. Nun ist das aber das andere Knie (Bekommt man eine Arthrose immer gleichzeitig in beiden Knien oder kann dieser Knorpelschwund links und rechts ungleichmäßig erfolgen? Oder kann es sein, dass in diesem 1 Jahr die Arthrose erst angefangen hat und nun erkennbar ist?) Die Frage ist auch, ob man bei der Diagnose überhaupt darauf schaut, ob der Knorpelüberzug durchgehend ist, oder ob das komplett egal ist, weil es nur um die Dicke des Knorpels geht, die im Röntgen indirekt dadurch bestimmt wird, dass der Abstand zwischen den beiden Gelenkskörpern, also der Gelenksspalt gemessen wird, also der Abstand zw. den Knochen. Soll heißen selbst wenn man einen durchgehenden Knorpelüberzug hat, kann man trotzdem schon eine Arthrose haben, weil der Knorpel eben dünn geworden ist. Bin kein Doktor, vielleicht rufe ich meine Schwester mal an.
    Und ja, MRT bekommt man in Ö nicht einfach so, keine Ahnung wie das in D ist.
    Ich habe auch gefragt, ob ich gleich ein MRT machen lassen kann, aber meine Hausärztin sagte, dass das erst möglich ist, wenn die Sonographie aussagt, dass was nicht stimmt. Eben weil ein MRT teuer ist und das Prozedere der Untersuchungen ist nun mal genau festgelegt - da gibt es keine Ausnahmen, ist auch okay so. Natürlich würde man als Patient gleich alles auf einmal wissen und nicht dauernd hin und her rennen wegen so einem Überweisungsschein. Ich habe auch GKK, LKH etc. angefragt bez. Untersuchung, aber man muss immer erst überwiesen werden, das zieht sich dann alles ein wenig, v.a. im LKH gibt es erst in ca. 1 Monat einen Termin bei der Sportambulanz.

    Tommi - ob ein Arzt mit Griffen eine Meniskusverletzung ausschließen kann oder nicht, wage ich nicht zu beurteilen, ich denke das wird in den meisten Fällen schon stimmen, obwohl ich eigentlich eine ernstere Verletzung befürchtet habe, als die diagnostizierte, da ich tatsächlich nach 1,5 km überhaupt nicht mehr laufen konnte. Am Donnerstag habe ich nun einen Termin bei einem niedergelassenen Radiologen für eine Ultraschalluntersuchung.

    LG Bernd
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  27. #396
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.262
    'Gefällt mir' gegeben
    1.327
    'Gefällt mir' erhalten
    3.598

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Im Ösiland ist vieles anders als bei uns
    Ich weiß

    Persönlich hab ich mit echten Verletzungen im Knie keine Erfahrung, alles nur immer wieder Überlastungen, die bei längerer Nichtlauferei verschwinden (würden).

    Über verletzte Menisken hab ich Laie aber schon einiges gehört und gelesen. Und daher weiß ich, dass es unterschiedliche Verletzungen des Meniskus geben kann und unterschiedliche Schweregrade, wo einiges auch noch schmerzfrei sein kann. Und der Meniskus selbst schmerzt ja nicht.

    Was die Feststellung von Arthrose über Röntgen betrifft, jo da wird der Abstand zwischen den Knochen beurteilt. Fürs Grobe reicht das sicher aus. Sollte da aber nur eine kleine Stelle defekten Knorpels sein, dürfte das nicht gut sichtbar sein, kann aber auf Dauer größere Schäden nach sich ziehen.

    Ergo, tut was weh und es wurde (bisher) nichts gefunden, muss man tiefer schauen

    Gruss Tommi

  28. #397
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Ich war heute vormittag beim Radiologen zwecks Ultraschalluntersuchung und Röntgen -interessanter Befund - Das Röntgen zeigt ein unauffälliges Kniegelenk, Keine Arthrose, ich habe extra nachgefragt, ob eine beginnende Arthrose sichtbar ist und die Antwort war nein.
    Wegen meiner Knieverletzung werde ich nun wohl ein MRT bekommen, da er nix Auffälliges im Ultraschall sehen konnte.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  29. #398
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.262
    'Gefällt mir' gegeben
    1.327
    'Gefällt mir' erhalten
    3.598

    Standard

    Denn man toi toi toi

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Bernd79 (07.10.2021)

  31. #399
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.267
    'Gefällt mir' gegeben
    1.357
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Also das MRT lasse ich bei Tommi machen, das ist schon mal klar. Der Mann scheint über Laseraugen über das Internet hinweg, über Staatsgrenzen hindurch und Wände durchdringend zu verfügen ....
    Beim ersten Röntgen am Sonntag in der Ambulanz wurde ich 2 mal liegend geröntgt (einmal von vorne, einmal von der Seite), heute beim niedergelassenen Radiologen 2 mal stehend.
    Ich kann natürlich nicht sagen, warum die Diagnosen unterschiedlich sind, aber ich werde jetzt nicht fleißig weiter röntgen, bis ich entweder doch wieder eine Arthrose habe...oder einen Strahlenschaden
    Spaß beiseite, eine Arthrose bekomme ich (bzw. alle Menschen) sowieso irgendwann, die Frage ist nur wann.
    LG Bernd

    https://postimg.cc/wt6XCJTV
    https://postimg.cc/47wwnPnn
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  32. #400
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.205
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    524

    Standard

    Aber es wäre schon mal gut, wenn ein Arzt eine korrekte Diagnose stellen würde, sonst kannst du dir dein Röntgenbild künftig selber malen... Ich bin ja ein Freund von Zweitmeinungen, wenn es um etwas Ernstes geht, aber auch hier gilt, dass die Diagnosen sich möglichst decken sollten... Meist weicht ja bei der Zweitmeinung eben die Meinung bezüglich der Therapie ab und nicht die Interpretation der Tatsachen / Beschwerden, sprich Diagnose...

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    Bernd79 (07.10.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein Weg zum (VC-) Halbmarathon
    Von 'curro' im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.01.2015, 11:08
  2. Mein Weg zum 1. Halbmarathon
    Von WippWupp im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 271
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 11:09
  3. Mein Weg zum Halbmarathon
    Von ursus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 09:20
  4. ...mein Weg zum Halbmarathon
    Von mathwag im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 11:41
  5. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.04.2005, 22:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •