Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 156
  1. #101
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.531
    'Gefällt mir' gegeben
    1.522
    'Gefällt mir' erhalten
    2.299

    Standard

    Für mich

    - Platt: laufen geht beschwerdefrei, ist aber anstrengender als eigentlich üblich
    - Abgeschossen haben: "Echte" Probleme.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  2. #102
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.174
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    525
    'Gefällt mir' erhalten
    1.095

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Wer sagt etwas von "langfristiger Planung"?
    Wenn jemand 2 Monate lang etwas macht, was nach seiner eigenen Aussage:
    - ihn immer ganz schnell kaputt macht
    - keinerlei Fortschritt bringt,

    dann gehört schon eine gehörige Portion Realitätsausblendung dazu zu sagen: "Doch, das war richtig, nur nicht genug."

    Beernd
    Weil eindeutig:
    TE schreibt sehr viel Misst, läuft zu wenig, versucht uns zu belügen...
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #103

    Im Forum dabei seit
    23.11.2017
    Beiträge
    24
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Joe...
    Ich will Deine Aussage (auch das 2 Posts darunter) nicht komplett kritisieren, aber Du überträgst zu viel von Deinem Training (LD).
    So funktioniert Training bei jugendlichen 3000m (möchtegern) Läufern nicht.

    Und ja. 10km kann für einen 3000m Läufer schon zu viel als LDL sein.


    ... ich lese mal weiter ...
    Du hast keine Ahnung welches Leben ich führe, und was meine eigentliche Motivation ist. Nur weil ein übergeordnetes Ziel bzw. ein Etappenziel meines Laufens ein blöder 3km Lauf ist, bin ich direkt ein möchtegern Läufer?

    Wäre eigentlich echt besser, wenn du nur mitlest anstatt so dummen Scheiß zu schreiben.

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht. Hier geht/ging es nicht um ein langfristige Trainingsplan, sondern eine Art "auf Deubel komm raus pushen.".... einzige Methode was die In-2-Monaten-Prüfung Deliquenten helfen kann.
    Hier interessiert keinen eine langfristige Planung. Vor allem TE nicht.
    Immer so dumme Vorurteile...Schau mal seit wann es den Thread gibt. Davon abgesehen, dass ich nicht rechtfertigen muss, laufe ich seit 1 Jahr regelmäßig mind. 3x die Woche und das nicht nur um irgendein 3km Lauf zu schaffen.
    Mag sein, dass das mein erstes Motiv war, aber aus allem kann sich etwas ernsthafteres entwickeln.
    Das ich in den ersten Monaten nur GA aufbauen musste, weil ich quasi von 0 gestartet habe und auch gar nicht erwartet habe, die ersten Sporttests zu bestehen, sollte deine Aussage revidieren, ich sei ja ein Möchtegern Läufer, der nur in 2 Monaten ne doofe Zeit schaffen will ;).
    Vielleicht kommt deine Charaktereigenschaft ja auch vom Alter, hoffentlich werde ich nicht so ein Schubladendenker :-D.

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Eigentlich ja.

    3/4 der Beiträge hier bezieht sich auf die schnelle 400er Intervalle und etwas von 10km DL als LDL.
    1. In einem 3km Training sind längere DL überhaupt nicht notwendig. Die würde ich sogar auf 6km begrenzen, dafür viel schneller laufen lassen
    2. 400er full out IV ist eine gute Methode um ins Tempoausdauer-Training einzusteigen. Danach kann man die Abschnitte erweitern, Anzahl erhöhen, Pausen verkürzen.
    3. Hier geht es um schnelle Erweiterung der Fähigkeiten. Sich auf die Schwächen, was eindeutig die Ausdauer ist, zu konzentrieren verlangt sehr viel Zeit und ist oft nicht Zielführend.

    TE schreibt sehr viel Misst, läuft zu wenig, versucht uns zu belügen... trotzdem sollen wir wenigstens objektiv bleiben.
    Schizophren sind wir nun auch? ;)
    Habe eigentlich keinen Bock mich mit negativen Mist zu beschäftigen oder mich erklären zu müssen.
    Ich laufe genug, vielleicht nicht zielorientiert genug aber die Frequenz ist sicher nicht zu niedrig. Objektiv und respektvoll, Du zumindest nicht bist.
    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Das wäre in der Tat interessant. Evtl. "leiden" die Beinmuskeln da ja mehr als beim Laufen und er kommt auf die Belastung von >50WKM und das ohne echte Erholung.



    Abgeschossen ja nicht, nur nicht die volle Leistung...
    Wie auch schon erwähnt, habe ich alles von Bauch aufwärts trainiert, ohne Kreuzheben. Krafttraining ist eine Leidenschaft von mir, die ich seit Jahren betreibe, die soll nicht auf der Strecke bleiben. Und wenn ich dafür länger für mein Ziel brauche, ist es so. Nur man länger für sein Ziel braucht, heißt das nicht, es nicht geschafft zu haben.

  4. #104
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.790
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    474

    Standard

    Zitat Zitat von poliborti Beitrag anzeigen
    Wäre eigentlich echt besser, wenn du nur mitlest anstatt so dummen Scheiß zu schreiben.

    Schizophren sind wir nun auch? ;)
    Habe eigentlich keinen Bock mich mit negativen Mist zu beschäftigen oder mich erklären zu müssen.
    Immer schön friedlich bleiben...

  5. #105
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.174
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    525
    'Gefällt mir' erhalten
    1.095

    Standard

    Nur heul bitte nicht, wenn Dir jemand die Wahrheit aufschreibt. Ich weiß, dass das jetzt weht tut, sei aber doch kein Kind mehr. Du biust 21.

    Klar kenne ich Dich persönlich nicht, bin sehr Alt, habe Alzheimer, bin Schizophren, und in meinem Alter kann ich mit der NEM so wie so nicht aus... ich habe auch vergessen wie man das Wort Wizzenschaft schreibt. Nun... ich habe mehr mit Jugendlichen in Deinem Alter zu tun als Du denkst und meine Einschätzung hat gewissen Erfahrungswert. Und klare Worte waren schon immer besser, um sich zwischen Generationen zu verständigen.

    Eigentlich wollte ich nicht mit Dir sondern über Dich, oder besser gesagt, über Deine Art zu trainieren, diskutieren. Leute, die nur wegen einer bevorstehender Prüfung die Laufschuhe schnüren, sind für mich keine Läufer. Und bemühe Dich nicht, ich werde sehr selten beleidigt, egal welche "Begriffe" Dir einfallen.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    klnonni (08.06.2018), Maddin85 (08.06.2018), RunSim (07.06.2018)

  7. #106
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.790
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    474

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Nur heul bitte nicht, wenn Dir jemand die Wahrheit aufschreibt. Ich weiß, dass das jetzt weht tut, sei aber doch kein Kind mehr. Du bist 21.
    Rolli, da hat sich jemand in der Wortwahl vergriffen, das war völlig daneben. Etwas unfreiwillige Komik war auch dabei!

    Ich würde gar nicht drauf reagieren!
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (08.06.2018 um 07:03 Uhr)

  8. #107
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.531
    'Gefällt mir' gegeben
    1.522
    'Gefällt mir' erhalten
    2.299

    Standard

    Zitat Zitat von poliborti Beitrag anzeigen
    Wie auch schon erwähnt, habe ich alles von Bauch aufwärts trainiert
    Ich hoffe, Du kannst mir verzeihen, dass ich das irgendwo überlesen hatte.

    Ich bitte Dich vielfach um Entschuldigung, dass ich es gewagt habe, mir Gedanken darüber zu machen, woran es liegen könnte, wird nicht wieder vorkommen.

    Nur man länger für sein Ziel braucht, heißt das nicht, es nicht geschafft zu haben.
    Gut. Dann plane ich einen Sub2-Marathon.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (08.06.2018)

  10. #108
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.706
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen

    Gut. Dann plane ich einen Sub2-Marathon.
    😂😂😂You made my day.

    Danke für diesen tollen Start in den Tag 👍👍

  11. #109
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.177
    'Gefällt mir' gegeben
    947
    'Gefällt mir' erhalten
    332

    Standard

    Zitat Zitat von poliborti Beitrag anzeigen

    Immer so dumme Vorurteile...Schau mal seit wann es den Thread gibt. Davon abgesehen, dass ich nicht rechtfertigen muss,
    laufe ich seit 1 Jahr regelmäßig mind. 3x die Woche und das nicht nur um irgendein 3km Lauf zu schaffen.

    Mag sein, dass das mein erstes Motiv war, aber aus allem kann sich etwas ernsthafteres entwickeln.
    Das ich in den ersten Monaten nur GA aufbauen musste, weil ich quasi von 0 gestartet habe und auch gar nicht erwartet habe, die ersten Sporttests zu bestehen, sollte deine Aussage revidieren, ich sei ja ein Möchtegern Läufer, der nur in 2 Monaten ne doofe Zeit schaffen will ;).
    @ poliborti,
    versuche einfach mal Dich in unsere Rolle zu versetzen.

    Da kommt ein 21 jähriger, sportbegeisterter junger Mann, der nach eigenem Angaben seit 1 Jahr regelmäßig mind. 3x die Woche Laufen geht.
    Er will fragt uns Forumteilnehmer nach Rat.

    Diesen Rat erhält er auch von vielen freundlichen Menschen.

    Aber fast jeden Rat versucht der Fragesteller in Zweifel zu ziehen und begründet seine Zweifel mit nicht näher erläuterten Thesen aus der Trainingslehre.
    Auch Ratschläge sich an einem Trainingsplan zu halten, zur Prüfungsvorbereitung in ein Leichtahtletikverein sich anzumelden, schlägt er aus mit der Begründung, genug von Trainingslehre zu wissen.

    Aber die relativ einfache Aufgabe innerhalb des Jahres die kurze Strecke von 3000m in unter 13:30 min. zu laufen, die schafft er nicht.

    Nun suchen für ihn die vielen freiwilligen Helfer unter Aufopferung ihrer knappen Zeit, nach Gründen warum der Fragesteller wohl nicht die Leistung erbringen mag. Mangels Informationen wird natürlich auch viel spekuliert.

    Zitat Zitat von poliborti Beitrag anzeigen
    :----------------------------D
    Auch als dem Helfern vom Fragesteller eine lange Nase gezeigt wird, helfen diese ihm immer noch, denn sie sind nicht nachtragend.

    Was macht der Fragesteller, er fühlt sich angegriffen und erklärt die Helfer für Ahnungslose.

    Leider schaffen die meisten Ahnungslosen, trotz ihres wesentlich höheren Alters, es durchaus die kleine Aufgabe, vor der der allwissende Fragesteller seit Monaten grandios scheitert, aus ihrem Training herraus zu laufen.

    Wie ernst würdest Du als Helfer den Fragesteller nehmen?

    Denke mal darüber nach, ich bin mir sicher Du wirst bemerken, dass der Fragesteller eigentlich keine Antwort auf seine Fragen bekommen wollte, sondern nur Mitleid in anbetracht seiner ihm als viel zu schwer empfundenen Aufgabe und Bewunderung seines Trainingsfleißes.

    Aber bedauern und bewundern, wird Dich hier im Forum niemand, den die Mitglieder wissen um die Machbarkeit des kleinen Sporttest.

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    JoelH (08.06.2018), ruca (08.06.2018)

  13. #110
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.790
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    474

    Standard

    Ich staune, wie viele Worte hier verloren werden wegen nichts. Ich fasse kurz zusammen:

    Zitat Zitat von poliborti Beitrag anzeigen
    Hallo, hatte heute mein Sporteignungstest und habe ihn nicht bestanden, da ich die Zielzeit 13:00 bzw. 13:30 verfehlt habe.
    Meine Wettkampfzeit war 14:45 also ein Pace von 4:55.

    Paar Infos zu mir :
    Alter: 21
    Gewicht: 82
    Größe: 184
    Lauferfahrung: 8 Monate ( voin 0 angefangen bzw. einer 5- im Sportabi in 3km )
    Mache seit mehreren Jahren Kraftsport, also bin nicht übergewichtig, bzw. gehe ich eh noich auf 78kg in 2 Monaten.
    Hier schreibt ein junger Kerl, von einem Sporteignungstest mit einem in einer gegebenen Vorbereitungszeit von über 3 Monaten gut machbaren Ziel: 3000m in 13:30min. Leider fehlt es dem Hauptakteur an Trainingsfleiß und dem nötigen Biss, so dass er mehrfach grandios gescheitert ist.

    Der sportliche Wert dieses Themas geht gegen 0. Gesagt wurde eigentlich schon alles. Gut gemeinte Tipps wurden teilweise unflätig abgebürstet.

    Eigentlich könnte man dieses Thema schließen!
    Ich freue mich auf meine 16x300m heute abend. Mal sehen, ob ich danach 3000m in 13:30min schaffe.
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    JoelH (08.06.2018), klnonni (08.06.2018)

  15. #111
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.150
    'Gefällt mir' gegeben
    1.742
    'Gefällt mir' erhalten
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Gut gemeinte Tipps wurden teilweise unflätig abgebürstet.
    Und das ist ja gerade schade. Hier haben diese Tipps Leute geschrieben, die Ahnung vom Laufen und gezieltem Training haben und dies wird nicht honoriert.

    ich könnte z.B. zu diesem Thema keine Ansätze liefern, da ich keine Erfahrungen auf dieser Distanz habe und mich daneben frage, warum man als junger, sportlicher Mann nach einem Jahr regelmäßigen Laufen so ein Ziel nicht erreichen kann.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2013): 37:35 || HM (2019): 01:22:06 || M (2018): 03:17:28 || Hermannslauf (31,1km; +568m/-774m) (2013): 02:14:40

  16. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    klnonni (08.06.2018), Maddin85 (08.06.2018)

  17. #112
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.706
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Und das ist ja gerade schade. Hier haben diese Tipps Leute geschrieben, die Ahnung vom Laufen und gezieltem Training haben und dies wird nicht honoriert.
    Als Trainer des TS haben wir grandios versagt. Beim Fussball wären wir schon nach einem Monat gefeuert worden.

  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (08.06.2018), Maddin85 (08.06.2018)

  19. #113
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.305
    'Gefällt mir' gegeben
    289
    'Gefällt mir' erhalten
    1.036

    Standard

    Lange Nase? Kann ich auch Bin vor Jahren, als ich etwa doppelt so alt war, wie du poliborti heute, 5000 Meter unter 4:30 gelaufen. Und ich war fett und hatte zu dicke Oberschenkel.

    Gruss Tommi

  20. #114

    Im Forum dabei seit
    23.10.2017
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    45
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Eigentlich juckt es mir in den Fingern, aber das hier hält mich zurück:

    Matthias Marquardt
    "Kann aber wirklich jeder alles schaffen? Leider nein! Ich hatte einmal eine Sportlerin in meiner Trainingsgruppe, die davon besessen war, einen Ironman zu bewältigen, der bekanntermaßen neben dem Schwimmen und 180 km Radfahren noch einen Marathonlauf beinhaltet. Motiviert bis in die Haarspitzen, überzeugt davon, es schaffen zu können, ging sie ans Training. Fünf Stunden pro Woche, später 10, dann sogar 15. Technik-, Kraft-, Intervalltraining, Lauf-ABC – sie trainierte mit den Cracks zusammen und genoss professionelle Betreuung.

    Einziger Haken: Die Laufleistung lag im Bereich von 1:20 Stunden für 10 Kilometer. Das ist für jemanden, der so viel und so ernsthaft trainiert, derartig langsam, dass man sich als Arzt fast schon Sorgen macht. Folgende Gründe für die verminderte Leistungsfähigkeit konnten ausgeschlossen werden:"

    Ich denke zwar, dass der TE sich über uns amüsiert und auf Glatteis führen will, falls er aber in die oben beschriebene Kategorie gehört wünsche ich Ihm viel Spaß weiterhin beim Laufen. Nachzulesen ist das übrigens hier: https://www.achim-achilles.de/lauf-t...ufen-kann.html

    Damit ist das Thema für mich durch.



  21. #115

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.416
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    325

    Standard

    Den von Marquardt geschilderten Fall finde ich ehrlich gesagt bei jemandem mit Normalgewicht, "jung" und ohne körperliche Einschränkungen schwer vorstellbar.
    Allerdings finde ich so einen eindeutigen Fall psychologisch "einfacher" als wenn jemand, der gar nicht schlecht ist und erstmal ganz gute Fortschritte macht, einsehen muss, dass etwas, was gar nicht so weit weg ist, dennoch selbst bei viel intensivem Training außer Reichweite bleibt.

  22. #116
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.706
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Zitat Zitat von Ted86 Beitrag anzeigen
    Also irgendwie ist das nur sehr schwer zu glauben, dass man so wenig Talent haben kann. 1:20 ist ja nur besseres Walking. Welches Talent soll das denn sein? Ist man da wirklich jedes psychologische Details durchgegangen?

  23. #117

    Im Forum dabei seit
    23.10.2017
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    45
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Also irgendwie ist das nur sehr schwer zu glauben, dass man so wenig Talent haben kann. 1:20 ist ja nur besseres Walking. Welches Talent soll das denn sein? Ist man da wirklich jedes psychologische Details durchgegangen?
    Da musste Achim oder Matthias fragen ...

  24. #118
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.706
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Zitat Zitat von Ted86 Beitrag anzeigen
    Da musste Achim oder Matthias fragen ...
    Die Frage war nicht direkt an dich gestellt. Sondern eher eine allgemeine Frage, denn für mich ist das in der Tat sehr schwer vorstellbar. Wenn da keine körperlichen Probleme vorliegen, woran liegt es, dass die Beine sich nur so langsam bewegen können? Denn das müssen sie, ansonsten ist man nicht so langsam. Und da der üblichen Verdächtige, Gevatter Übergewicht, ausgeschlossen ist, was ist es dann? Genetische Bewegungsschwäche, gibt es so was wirklich?

  25. #119
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.531
    'Gefällt mir' gegeben
    1.522
    'Gefällt mir' erhalten
    2.299

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Genetische Bewegungsschwäche, gibt es so was wirklich?
    Mal ganz logisch gedacht:

    Es gibt nach oben wenige genetisch bevorzugte Ausreißer vom Standard - z.B. das Elitefeld eines Marathons. Warum sollte es nicht auch ähnliche genauso seltene Ausreißer nach hinten geben. Nur trifft man die halt selten beim Lauftraining, weil sie selbst schon wissen, dass es keinen Sinn macht.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  26. #120
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.706
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Warum sollte es nicht auch ähnliche genauso seltene Ausreißer nach hinten geben. .
    Und wie äußert sich das? Ich meine, geht bei 8:30 schon der Puls durch die Decke oder ist die Laktatschwelle so niedrig dass man sich da schon abschießt und alles Training nicht hilft? Es muss ja einen bestimmten Grund geben, dass die Beine sich nicht schneller bewegen können. Irgendwo muss doch da ein Mangel festgestellt worden sein. Ich meine wir reden hier ja nicht von irgendeiner Spitzenleistung, sondern etwas, wo ich bisher gemeint hätte, das kann wirklich jeder mit ein wenig Training und Willen.

    Ich bin echt verblüfft was es alles gibt.

  27. #121
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.531
    'Gefällt mir' gegeben
    1.522
    'Gefällt mir' erhalten
    2.299

    Standard

    So genau weiß man ja auch nicht, warum die Eliteläufer so gut sind (bzw. das Potential dazu haben, durch das Training wirklich gut zu werden).

    Klar, klein ist eher ein Vorteil, die richtigen "Hebelverhältnisse", also Beinlängen usw. helfen auch aber es gibt immer wieder Läufer, bei denen das alles "eigentlich" nicht passt und trotzdem sind die gut. In der Höhe Kenias zu leben und von klein auf an weite Fußwege zu Kindergarten und Schule gehabt zu haben ist auch eher zuträglich.
    Aber auch wenn all diese Werte "passen", hat man nicht automatisch einen guten Läufer, ganz zu Schweigen von Elite.

    "Die Wahrheit ist auf dem Platz" und das ist auch gut so.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  28. #122

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.997
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    250

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ich bin echt verblüfft was es alles gibt.
    Ich glaube, ihr geht da zu blauäugig heran, indem ihr jedes Detail auf die Goldwaage legt.

    Der Autor hat ja eine Botschaft, und die heißt: Der Wille versetzt keine Berge. Das will er verdeutlichen, und da nimmt er ein etwas krasses Beispiel her. Nur bedeutet das nicht, dass er sich an handfest ermittelte und jederzeit nachprüfbare Fakten halten muss.

    Vielleicht hat er in der 1. Fassung 1:10 oder gar 1:05 gehabt. Seine Aussage würde dann immer noch gestützt werden. Vielleicht hat ihm aber sein Lektor oder seine Großmutter, der er das mal zum Querchecken gegeben hat, gesagt: Hör mal, so würde ich das aber nicht schreiben. Da fühlt sich hinterher noch unsere 55-jährige Nachbarin, die mir gestern noch ganz stolz erzählt hat, dass sie zum ersten Mal beim Business Run mitgelaufen ist und nur 1:12 gebraucht hat, doch total angepisst. Möglicherweise hat der Autor dann gesagt: Ne, um Gottes willen, das will ich ja auch nicht. Dann mach ich da mal 1:20 draus, und dann schreib ich auch noch, dass die sogar 15 Stunden pro Woche trainiert hat. Dann kann sich da keiner mehr aufn Schlips getreten fühlen.

    Also: nicht alles immer für bare Münze nehmen!

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  29. #123
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.790
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    474

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Also: nicht alles immer für bare Münze nehmen!
    Wer kennt nicht Achim Achilles Bullshit Bingo?

    Legendär sind sein veganes Nackt-Yoga oder der schamanische Faszien-Triathlon!
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (08.06.2018 um 15:10 Uhr)

  30. #124

    Im Forum dabei seit
    23.10.2017
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    45
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen

    Also: nicht alles immer für bare Münze nehmen!

    Bernd
    und @ maddin
    Herr Marquardt schreibt das gleiche aber in seinem Buch"Natural running" meine ich, von daher kann man es nicht auf Achim schieben.

  31. #125
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.774
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    216

    Standard

    Nur so ein Gedanke... liegt es evtl. daran, dass der TE nicht barfuß läuft?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Steigerung von 44 auf etwa 40 über 10 km in 5 Monaten
    Von heito im Forum Trainingspläne
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.06.2018, 22:12
  2. 3km von 12,xx min auf unter 12min innerhalb von 20 Tagen
    Von derkrille im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2014, 11:00
  3. in 2 Monaten von 8 auf 16 KM...
    Von RunSteffi im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.09.2013, 20:09
  4. HM Training: Sprung von 30 auf 55 Wochenkm bedenklich
    Von Candide74 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 15:04
  5. 13.30 min. auf 3200 m. in 4 Monaten realistisch?
    Von Robinho1986 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 02:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •