Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 204
  1. #26
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Gestern ein ungeplanter Ruhetag. Die abendliche Betriebsversamlung ging länger und der anschließende gemütliche Ausklang haben mich dazu verleiten lassen die Laufschuhe nicht mehr zu bewegen. Aber heute abend geht es weiter mit der KM-Sammelaktion.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  2. #27
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Das sieht noch cool aus.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Rangliste.jpg 
Hits:	61 
Größe:	30,0 KB 
ID:	65572

    Anfang März sind halt noch wenig Wettkämpfe und wenig Konkurrenz
    Wird nicht mehr lange so bleiben wahrscheinlich.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    395
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Mich würde dein langfristiger Plan interessieren: Einerseits brauchst du ja so viele Kilometer wie nötig, andererseits besteht die Gefahr sich "abzuschießen". Baust du Regenerationswochen mit sehr wenigen Kilometern ein oder wie machst du das?
    Alles Gute weiterhin, werde dich beobachten...
    Grüße
    Hauptmieter
    Wettkämpfe 2019: 26.01.29 50km Rodgau (DNF bei km 30, war noch nicht soweit). 10.03.19 Kandelmarathon. 04.05.19 WHEW 100. 14.06.19 Eifelmaarthon (51km). 17.08.19 Mauerweglauf
    Bestzeiten: 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  4. #29
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Einen langfristigen Plan gibt es nicht. Mal immer eigentlich. Wenn ich merke es wird zuviel, werde ich entsprechend runterfahren. Diese Woche (KW 10) waren es nur 4 Trainingstage, trotzdem gab es noch 100 km.

    Das Wochenende waren es nur 2 Läufe. Der Lange am Freitag mit 31 km und heute der Bienwald Marathon in Kandel in knapp 4 Stunden. Samstag war ich in der Röhre. MRT Schulter. Es ist nun doch die Schulter die was abgekriegt hat, wohl eine Knochenabsplitterung, näheres werde ich erst am Donnerstag beim Ortho erfahren. Bewegen darf ich den linken Arm wohl, aber nicht mit mehr als 2 kg belasten. Wie lange? Mal sehn, im Sommer wollte ich auch mal Klettersteige machen. Derzeit ist an sowas nicht zu denken. Wer kennt sich mit Schulterfrakturen aus. Das ist der Bericht.Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6578.JPG 
Hits:	28 
Größe:	114,6 KB 
ID:	65609

    Der Mara heute war in 4:30 Stunden geplant, es sind dann aber doch knapp unter 4 h geworden. Ist halt topfeben und schneller Asphalt und das Wetter war auch ideal. Mild und wenig Wind,

    Die Woche im Einzelnen:Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Training KW 10.jpg 
Hits:	21 
Größe:	30,1 KB 
ID:	65610
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  5. #30
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.088
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    653

    Standard

    Hallo Klaus,

    ich gabe mich gefreut, als wir uns gestern im Bienwald 2 x begegnet sind. Der gestrige Lauf hat mir ebenfalls gut gefallen, zumal er immer gut organisiert ist, und auch die Bedinguungen nahezu ideal waren.
    Dabei war gestern auch deutlich zu sehen, dass Dir das Kilometersammeln offensichtlich gut bekommt, denn Du sahst deutlich lockerer aus, als die Kollegen um Dich herum.
    Auf dem Weg nach Sparta wünsche ich Dir weiterhin alles gute, und ich würde mich freuen, wenn wir uns mal wieder über den Weg laufen.
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  6. #31
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    ja Eckhard, dich sieht man ja selten im Süden, und mich im Norden wenig. Ansonsten habe ich gestern viele bekannte Gsichter beim Pendeln begrüßt, was einen hinter mir laufenden wunderte. "Du kennst hier aber viele", Naja zumindest ihre Gesichter Mit den Namen tu ich mich manchmal schwer. Mit UDO hab ich im Ziel noch kurz gesprochen, der war ganz flott unterwegs. Eigentlich wollte ich konsequent noch langsamer und zwischen 4:15 und 4:30 h ins Ziel kommen. Aber dann hat es mich doch gejuckt und ich bin ganz knapp die SUB 4 rein (hinter den Pacern). Vielleicht nicht ganz so sinnvoll für die Achillesfersen, die nun doch meckern. Muss ich aufpassen und beobachten, bzw. ausdehnen. Heute ist eh Ruhetag und dann wird am Wochenende kommt ja der 24 h Lauf. Werde bis dahin piano laufen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  7. #32
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Gestern mal wieder direkt vom Arbeitsplatz am Neckar entlang gelaufen. Sind nur 10 km, schön eben. Ich hab richtig gemerkt wie ungewohnt es war auf einem Kiesweg zu laufen, so hat sich schon mein schlampiger Asphalt Ultraschlurffschritt eingeschliefen ins Bewegungsmuster. Die Fersen hab ich so gut wie gar nicht mehr gespürt beim Laufen. Morgen muss ich wegen der Schulter eh zum Orthopäden, dann werde ich ihm das mal zeigen. Ich vermute das der mir Einlage empfehlen wird um den Druck (Reibung) von den Schuhfersenkappen zu nehmen. Ich hatte vor Jahren schon mal Einlagen für meine Laufschuhe von einem anderen Ortho verschrieben bekommen. Hab sie dann aber nach knapp nem Jahr wieder weggelassen. Letztes Jahr hatte ich auch mal ne Phase mit geschwollenem geröteten Achilles-Fersen. Das ging aber so weg. Klar, die entsprechenden Dehn-Übungen für diesen Bereich (Treppenübung) sollte ich nicht nur bei akuten Beschwerden machen und die Umfänge jetzt etwas anzupassen. Bin da einfach zu nachlässig um nicht faul zu sagen. Doppeldecker bekommen mir nicht so gut, aber ich werde das weiterhin machen um die körperliche Belastung vorm Sparta hinreichend geprobt zu haben. Und die Erfahrung ab wann diese Schmerzen nicht mehr ignoriert werden sollten, die mache ich lieber jetzt als unvorbereitet in einem halben Jahr.

    Gestern kam eine Email mit Infos für den 1.Heilbronner 24-h Lauf, der am nächsten Samstag um 10:00 Uhr startet. Dort wird pro Runde gespendet für die Nepalhilfe (1,00 €, 1 Runde ist 2,47 km lang). Ich werde nicht die ganze 24 h laufen können, denn das Wochenende bietet noch anderes. Erst am Freitagabend ein 60.Geb im Schwarzwald, um dann nach kurzer Nacht, am nächsten Tag um 10:00 Uhr unausgeschlafen am Start in Heilbronn zu stehen. Von 10:00 bis ca. 16:30 Runden drehen, dann schnell ins Auto um in ca. 1 Stunde Fahrtzeit, bis um 18:00 Uhr auf dem Geburtstag meiner Mutter zu sein. Gegen 22:00 wieder zurück mit dem Auto nach Heilbronn um dann so von 23:30 bis 10:00 Uhr am Sonntag weiterzulaufen. Geplant sind 110 + X km, schau mer mal. Es soll ja recht frisch die Nacht werden, das wird mich bestimmt davon abhalten zu lahmarschig zu werden.

    Ist mal ein Lauf bei dem man für seinen Fleiß nicht belohnt wird sondern bestraft und zahlt mehr. Aber der gute Zweck heiligt die Mittel und ich werde sowieso aufrunden. In Ditzingen beim Lebenslauf halte ich es ja seit Jahren genauso.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  8. #33
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Termin heute beim Orthopäden wegen der Schulter. Ist ein Haariß, das Laufen kein Problem, auch wenn er bei meinem derzeitigen Training fassungslos zugehört hat. Habe jetzt 6xPhysio dann sehen wir weiter. Meine roten Fersen hat er sich auch angeschaut und mich in meinem Eindruck bestätigt. Ich habe von Natur aus einen ausgerägten Sporn und sollte auf Laufschuhe mit weichen Fersenkappen achten und dehnen (treppenübung). Zuhause meine Schuhe gecheckt. Am besten wäre der Saucony Kinvara. Leider hat der fast1000 km drauf und ist relativ wenig gedämpft. Empfiehlt sich also für Heilbronn nicht. Etwas drücken läßt sich der weit hochgezogene Fersenbereich am Adidas Boost 3. Eigentlich wollte ich den HOKA Bondi einlaufen. Super gedämpft wär der ja, aber die Ferse ist sehr steif und auch sehr hoch geschnitten. Was meint ihr? Werde mal mehrere Schuhe mitnehme und testen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  9. #34
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Endlich etwas ZeitKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Training KW 11.jpg 
Hits:	21 
Größe:	32,2 KB 
ID:	65743

    War eine sehr unterkühlte (bibber) Veranstaltung in Heilbronn und in Anbetracht der Umstände, arschkalte Nacht (sehr windig dazu) und nur 16:30 Stunden laufen zu können anstatt 24 bin ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Wenn ich Luft habe werde ich noch einen kurzen Laufbericht anfügen.

    Der Physio Termin wegen der Schulter/Oberarmgeschichte gestern war ganz O.K. Durch das Herumdrücken an der Stelle spüre ich jetzt zwar wieder etwas mehr Schmerzen, aber die Physiodame wird ja schon wissen was sie tut. Beim Laufen ist es am erträglichsten und stört mich nicht weiter, das ist die Hauptsache.

    Seit 18.03.habe ich vom Sparta-Büro den Entry Form bekommen, also das Teilnahmeformular, dass bis 20.05.2018 ausgefüllt werden muss.
    Da gibt es jetzt einiges für mich zu klären an Fragen. Und dann es wird mit der Zahlung der Startgebühren verbindlich.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Phenix (23.03.2018)

  11. #35

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    395
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Mich irritiert, dass durch die Physio die Schmerzen stärker werden. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass Physio nicht gleich Physio ist. Habe einen Osteopaten als Untermieter, der zig Zusatzausbildungen hat, bei dem mein gesamter Freundeskreis zufrieden ist. Ich bin mir nicht sicher, ob deine Dame wirklich weiß was sie tut.....
    Grüße aus Landau
    Hauptmieter
    Wettkämpfe 2019: 26.01.29 50km Rodgau (DNF bei km 30, war noch nicht soweit). 10.03.19 Kandelmarathon. 04.05.19 WHEW 100. 14.06.19 Eifelmaarthon (51km). 17.08.19 Mauerweglauf
    Bestzeiten: 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  12. #36
    Avatar von Jolly Jumper
    Im Forum dabei seit
    05.05.2008
    Beiträge
    3.877
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    39

    Standard

    Hey Klaus,
    dass die Schmerzen nach der Physio stärker werden, darf vorkommen. Das sollte aber nicht länger als 24-48 Stunden anhalten und danach sollte es besser sein als vorher. Ansonsten meckern und sie sollte eine Kursänderung vornehmen. Es heißt nicht gleich, dass sie was falsch gemacht hat, aber jeder Jeck reagiert anders und was dem einen hilft, kann beim anderen nicht gut sein.
    Gute Besserung!

  13. #37
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Hauptmieter und Tina ich kann Entwarnung geben. Das Gefühl war nach einem Tag weg. Danke für eure Infos. Nachdem der 2.Termin erst am 29.03. ist dauert es noch etwas bis ich bei meiner Physio da noch mal geziehlt nachhaken kann.

    Die Woche ist mal wieder gerast. Ausser dem Laufen (eigentlich eine Entlastungswoche) hatte ich eine Einladung zu einer Vernisage von Günter. Jener Günter, der mich beim Sparta unterstützen wird, ist nämlich vom Ultralaufen aufs fotografieren umgeschwenkt. Wobei er hier genauso ein Perfektionist geworden ist. War ein schöner Abend in dem Bürogebäude und dank seiner Tochter weiß ich jetzt auch das es für Günter der erste Flug seines Lebens werden wird. Also nicht nur ich lasse mich auf Neuland ein. Mal sehen wer mehr leiden muss Hier ein paar seiner Bilder http://www.fotocommunity.de/user_photos/2316305

    Dann habe ich noch Ralf Simon vom DUV genervt, der die deutschen Teilnehmer unterstützt, mit der Ausstellung des ärztlichen Attests für den Sparta. Habe da etwas zuviel Panik entwickelt (leider typisch für mich)

    Last but not least bin ich heute zufällig auf das hier gestoßen.

    http://www.alb-traum-100.de/index.ph...schreibung-sub

    Eigentlich wollte ich ja am 12.05 nach Biel. Zum Bieler See XXL 100 (Meilen) und 4 x den See gemütlich umrunden, weil ich am Feiertag davor (Christi Himmelfahrt 10.05) eine 24 h Wanderung mit 65 km durchs Remstal vorhabe. 28 Stunden flach laufen auf Asphalt in der Schweiz klingt danach halbwegs machbar. Der Albtraum 100 hat dagegen 115 Trailkilometer und gut 3000 hm. Eine echte Hausnummer für die 24 Stunden Zeit ist. Zur Zeit bin ich so gar nicht auf Höhenmeter aus. Aber der Albtraufweg am Stück das ist doch nur Und der Horst, einer aus der Community Landschaftsläufer, den ich lange nicht gesehen habe, läuft auch den langen, der Markus, den ich am Neckarufer Marathon nach langer Zeit wieder sah, begnügt sich mit der Bambinistrecke.

    mal wieder dabei mir eine Menge aufzubürden. Dazu kommt noch die Idee, bereits eine Woche nach dem Treppenmarathon im Turm von Reken statt eines flachen Marathons in Tuttlingen wie zunächst geplant, am 08.05. zum 2 Mal in Biel zur Laufnacht anzutreten. 100 km in 17 Stunden, da könnte ich auch ja mal längere Wanderetappen einlegen um Kräfte zu schonen. Also wie es scheint ist 2018 Biel angesagt, so oder so oder so und so

    Nun noch die Regenerationswoche im Überblick
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Training KW 12.jpg 
Hits:	15 
Größe:	43,0 KB 
ID:	65789
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  14. #38
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Rückblick auf die vergangene Woche.

    Physiothermin am Gründonnerstag. Habe meine Bedenken zur Sprache gebracht ob die Diagnose vom Arzt und die MRT Bilder ihr völlig klar geworden sind. Denn: Die Schmerzen sind zwar deutlich abgeklungen, aber was Beweglichkeit und vor allem Belastungsfähigkeit wäre wohl nach nach 8 Wochen mehr zu erhoffen gewesen. Sie wird sich mit dem Orthopäden in Kontakt setzen, damit Sie ihre Übungen mit ihm abstimmen kann. Hoffe mal Sie erreicht ihn über die Osterferien.

    Am Karfreitag habe ich meinen Kreuzweg gesucht und gefunden. Habe 2 meiner langen Einheiten zusammengefasst und bin eine wunderschöne Runde immer am Wasser entlang. Erst an Stettens Bächle, dann an Rems und Neckar. Wetter war ideal, nur etwas windig und ich hatte zu wenig Wasser dabei (0,5 l).Dazu immer das Wasser der Flüße vor Augen, aber das von Rems und Neckar sind eher nicht das Wahre zu Trinken. Auf halber Strecke kam ich an der Schwanneninnsel in Waiblingen vorbei, einem Biergarten, der schon offen hatte. Das Männer WC war meine Rettung. Meinen einzigen Riegel konnte ich da auch gleich einsetzen. Geplannt war ein Marathon, geworden ist es dann ein Mini Ultra von 44 km. Ein Schlenker hätte ich mir sparen können. Egal, Ziel erreicht. Leider brannten mir danach etwas die Fersen, die am Sporn wieder mal wieder gerötet war. Das vergeht nach kühlen und dehnen schnell wieder, aber solange ich am Laufen bin, ist das kontraproduktiv für ein zügiges Lauftempo. Bin ich halt geschlichen. Die Muskeln waren eh etwas müde, aufgrund der Belastungen der letzten Wochen.

    Die Woche ergab:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Training KW 13.jpg 
Hits:	10 
Größe:	44,2 KB 
ID:	65897
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  15. #39
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Bin nicht gut drauf heute.
    Gestern wieder Termin beim Pysio. Sie hat meinen Arzt nicht erreicht und macht erst mal keine weiteren Belastungsübungen mit mir. Wird sich aber bis zum nächsten Mal noch mal versiuchen schlau zu machen. Vielleicht weiss ihr Chef, der grad auch im Urlaub ist, noch was ob der Schulterbereich einen glatten Bruch hat oder nur einen oberflächigen Riss. Nervig das Ganze. Ich fühl mich nicht optimal behandelt. Sie hat dann an einigen Stellen sehr kräftig herumgedrückt, die neuralgische Stelle war ordentlich spübar.

    Direkt nach der Arbeit im Büro umgezogen und runter zum Neckarstrand von Plochingen und eine Pendelstrecke am Fluss entlang.
    Auf dem Weg zum Wasser bleibe ich in einer Unterführung wohl an einem zu hohen Schachtdeckel hängen und lege mich lang. Sch.. lande auf den Knien, aber auch auf der linken maladen Seite. Ich rapple mich schnell wieder hoch und laufe weiter, noch bevor die Pasanten richtig bemerkt haben das ich auf dem Pflaster liege, wie ein besoffener Penner. Die Schürfungen am Ellenbogen und den Knien sind aber auch harmlos, brenen etwas, bluten aber nicht. Nach ein paar Metern laufe ich wieder rund und erhole mich von dem Schrecken. Werden dann insgesamt gemütliche 12 km in einer 5:52 Durchschnittspace.
    Leider nimmt der Schmerz über Nacht zu in der Schulter, fühlt sich heute fast an wie zu beginn der Verletzung. Woran liegt es? Nur an der Behandlung oder war die kurze "Feindberührung" ursächlich. Bin jetzt noch mehr verunsichert. Am liebsten würde ich gleich morgen wiede rin die Röhre um gewisheit zu haben. Ich sollte mir vielleicht schon einen Termin reservieren lassen, weil meine nächste Nachkontrolle zur Behandlung ist erst am 18.04. Und wenn ich dann ne Überweisung bekomme kann ich wohl bis Ende Mai warten.

    Hoffentlich gibt es dann keine böse Ãœberraschung und eine OP oder Fixierungsmanschechte steht dann im Raum
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  16. #40
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.458
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    312

    Standard

    Och Mensch, was für ein Sch... !

    Ich finde lauftypische Verletzungen schon immer schlimm, aber wenn es dann auch noch was ist, das nicht von den Gräten kommt, doppelt ärgerlich!

    Aber du bist gerade so gut drauf, Kopf hoch, es muss ja nicht immer das Schlimmste sein!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  17. #41

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    395
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Tut mir leid,
    Alles Gute, möge es nichts Schlimmes sein.....
    Grüße
    Hauptmieter
    Wettkämpfe 2019: 26.01.29 50km Rodgau (DNF bei km 30, war noch nicht soweit). 10.03.19 Kandelmarathon. 04.05.19 WHEW 100. 14.06.19 Eifelmaarthon (51km). 17.08.19 Mauerweglauf
    Bestzeiten: 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  18. #42
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Vielen Dank ihr beiden für euer "Mitleiden"

    Ich muss euich gestehen. Heut sieht die welt schon wieder etwas besser aus.

    Ich bin von Natur aus leider immer noch etwas zu jammerig wenn mal nicht alles rund läuft, was wohl auch damit zusammenhängt das ich in meinem bisherigen läuferischen Leben saumäßig Glück hatte, was gesundheitliche "Zipperlein" anbelangt und habe meine vorgenommenen Ziele immer recht einfach erreicht. Diesmal hängen die Trauben halt schon verdammt hoch für mich. Aber ich merke auch. Unabhängig davon wie die Sache im Herbst ausgeht, dieses um etwas kämpfen müssen (weil es mir nicht wie so seither vieles leichtfertig in den Schoß fallen wird), diese Zweifel die mich manchmal beschleichen, ich aber bisher trotzdem unbeirrt dran bleibe, das tut meiner mentalen Einstellung gut. Und so hab ich gestern, trotz mal wieder einen sch....Tages (auch im Büro ist Land unter dank der vielen Zusatzarbeit durch dem monatelangen kankheitsbedingten Ausfall meines Arbeitskollegen, dessen Arbeit ich mit erledigen muss) und dem Umstand das dadurch ich sackspät zuhause war (wo auch einiges anlag) habe ich mich um 20:30 Uhr auf meine große Stadtrunde über 16 km gemacht. Die lief ganz ordentlich mit einer gemächlichen 6:07 er Pace.

    Und heute morgen waren die Schmerzen schon wieder etwas besser auszuhalten und ich bin zuversichtlicher, dass mein Trainingsehrgeiz dadurch nicht abrupt eingeschränkt werden wird. Immerhin habe ich mir vorgenommen an den 3 Tagen des kommenden Wochenendes (Freitagmittag, Sa und So) zusammen an die 100 km zu laufen (50 davon am Sonntag in Ebershausen bei der DM, zusammen mit vielen Vereinkameraden, die ich dann endlich nicht nur virtuell sondern auch persönlich kennen lernen kann.)
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  19. #43
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    569
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Da bin ich ja froh, daß das so glimpflich abging.
    Und wenn jetzt die Schulter noch in Ordnng kommt, steht dem großen Abenteuer nichts mehr im Wege.

    Ich bin auch in Lichtenwald dabei, aber nur auf den 10 km. Wäre schön, wenn wir uns wieder mal über den Weg laufen, allerdings weiß ich nicht, wie unsere Startzeiten sind, höchstwahrscheinlich bist du schon lange unterwegs.
    Gruß RS

  20. #44
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Hallo Sigrid,

    ein bißchen Schwund ist immer....
    Meine Physio sagte: Wenn es weh tat am näxhsten Tag, haben ich alles richtig gemacht. Oh, ja die Frauen können einem schon so richtig weh tun ohne das es ihnen leid tut.Baustelle Schulter ist erst mal nicht die große Unbekannte. Aber der Fersensporn wenn ich viel und lange laufe, Wie ordne ich das ein für den Tag X. Gestern bin ich 30 km und heute 21 km unterwegs gewesen und die Fersenspitzen sind schon wieder beleidigt. Heute konnte ich im übrigen die just in time angelieferten Saucony Kinvara 9 einlaufen. Schmerzfrei wurde es trotz der weichen Fersenkappen nicht. Da muss mir noch was einfallen außer der Treppenübung.
    Zur Motivation gibt es ein schönes Laufshirt demnächst. Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Shirt Spartathlon%0D%0A%092018.JPG 
Hits:	34 
Größe:	52,9 KB 
ID:	65971

    Morgen kann ich den Prototyp sehen (von Ralf Giese getragen).bei der DUV DM. Wir bestimmt ein schöner Tag. Und ein heißer
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Phenix (13.04.2018)

  22. #45
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Welch Überaschung. Ich hatte mich heute auf Qual und Kampf eingestellt. Schmerzen und Hitze. Und dann. Ich habe mich für den 50 km Lauf heute für die Nike Lunaglide 8 entschieden, eigentlich ein Lightweight Trainer, und länger als Marathon hatte ich die noch nie in Gebrauch. Naja die 8 km mehr. Und so war es die richtige Entscheidung auf der flachen, durchwegs asphaltierten 5 km Runde die zu nehmen. Schmerzen an den Fersenspornen fast nicht wahrnehmbar. Dazu war es morgens um 9:00 am Star mit 4° noch frisch, so dass ich das Singlet erstmal unter dem Kurzarm-Vereinstrickot trug. Flott mit einem 5:20er in die erste Runde, bis zur 4.Runde lief ich so weiter, dann wurde das Shirt am Stand der LG Ultralauf abgegeben. Selbst im Schatte war es nun erträglich. Die Runden vergingen wie im Flug, und ich wurde nur unmerklich langsamer. Die beiden letzten zog ich das Tempo wieder etwas an, die letzten 2 Kilometer noch mal richtig Vollgas. Einige wurden nun von mir noch eingesammelt. Auch Franz, der zwischenzeitlich wieder "halbnäckedich" lief und sein LG Trikot in die Hose gestopft hatte. Vielleicht sollte er sich das Vereinslogo auf Brust und Rücken tätowieren lassen Hätte mich nicht gewundert wenn er vor 3 Wochen in Heilbronn dabeigewesen wäre hätte er bei den Minusgraden sicher auch auf Oberbekleidung verzichtet
    Nette Gepräche mit den Vereinskameraden und deren Helfern. Kurzes Geplauder und Tipps zum Sparta geholt von UDO im Ziel sowie das Trikot live an Ralf Giese bewundert. Das Ding in S werde ich mir als Motivationshilfe ins Haus holen.
    Die Woche hat unterm Strich gepasst und knapp 146 km sind im "Kasten" Eine Runde wäre heute noch locker gegangen in ebershausen. Aber wir wollen nicht Überziehen und leichtsinnig uns zu früh abschießen. Wie meinte UDO heute so schön. Wenn ich noch über 5 Monate hätte wäre ich ohne Sorge, ich hab nur noch 5 Wochen (Hinweis: UDO meinte seine Teilnahme beim Olympic Race im Vergeich zu meiner Sparta-Teilnahme Ende September.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Training KW 14.jpg 
Hits:	12 
Größe:	43,0 KB 
ID:	66003
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  23. #46
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.064
    'Gefällt mir' gegeben
    430
    'Gefällt mir' erhalten
    597

    Standard

    Das Shirt ist mal der Hammer
    Und die letzte Trainingswoche auch, das sieht doch mal gut aus

  24. #47
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Kurzer Wochenbericht:

    Die Physiostunden meines Rezeptes sind zuende und die Beweglichkeit (Hochstrecken und nach hinten drehen) des Arms hat sich schon verbessert. Am Mittwoch geht es wieder zun Orthopäden und ich werde versuchen nochmals 6 Termine verschrieben zu bekommen. Und wenn der Arzt nichts anderes sagt werde ich wieder in meinem Yogakurs gehen und schauen was geht.
    Habe diese Woche jeden Tag trainiert, am Dienstag der Knaller. Am Neckar entlang, 10 km mit Vollgas ohne Probleme, in einer Durchschnittspace von 4:59. So flott war das gar nicht geplant. Am Wochenende dann 30/20 und heute einen Marathon (Landschaftslauf mit 650 hm). Wieder schön mit vielen bekannten Gesichtern zu plaudern und dabei die brennenden Oberschenkel zu vergessen. Die Motivation, nicht nachzulassen ob des großen Saisonsziels funktioniert noch bestens. Nun wird aber morgen nach dem kleinen Streak von 13 Tagen geruht. Am nächsten Sonntag ist ein Spendenlauf fü die Mukoviszidose-Stiftung. Eine Runde wird 3,5 km haben und ich will in der Zeit zwischen 8:30 und 16:00 Uhr mölichst viele drehen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Training KW 15.jpg 
Hits:	10 
Größe:	47,5 KB 
ID:	66085
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Phenix (16.04.2018)

  26. #48
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    569
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Hallo Klaus,
    ich habe gestern nach meinem Lauf nach dir geguckt, aber leider nicht gefunden, vermutlich bist du mit deiner superschnellen Zeit schon im Ziel gewesen, als ich noch unterwegs war.
    Es waren wirklich viele bekannte Gesichter da, drinnen und draußen, wie ein großes Familientreffen.
    Erhol dich gut
    Gruß RS

  27. #49
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Hallo Sigrid,

    ich war zwar nicht super schnell, aber nach dem Rennen schnell weg. So um 2 Uhr bin ich gegangen, weil ich hatte noch etwas Terminstreß. Meine Familie wollte noch im Gartengrundstück grillen und das Grillfleisch sollte bis 16:30 Uhr fertig sein, weil unser Sohn schon um 17:15 wieder weg müßte. Tja, gestern hat dann mal tatsächlich alles geklappt, obwohl ich was Zeitmanagment betrifft eher der Chaostyp bin
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

  28. #50
    Alle sagten das geht nicht, dann kam einer der wußte das nicht und machte es einfach Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.093
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    106

    Standard

    Diese Woche lasse ich es etwas ruhiger angehen und bin Dienstag und Mittwoch nur je 10 km gelaufen. Am Mittwoch beim Ortho kam die richtige Meldung um ab sofort auch die oberen Extremitäten wieder in Anspruch zu nehmen beim Training. Im Klartext, der Abriß am linken Schulterkopfgelenk ist laut Röntgenbild soweit verheilt. Schmerzen gibt es zwar noch etwas, diese sollten aber die nächsten 4 Wochen vollends verschwinden und die Dehn- und Streckfähigkeit sollte auch dann wieder da sein. Und belasten darf ich wieder voll, wenn ich merke das schmerzt noch zu sehr soll ich es halt nicht übertreiben. Hoffentlich ist der Optimismus meines Artztes gerechtfertigt. Ich bin immer noch etwas verunsichert und denke ich werde noch länger diese, eigentlich verheilte Verletzung, ab und an wahrnehmen. Yoga (habe ich gleich abends wieder gemacht und ging ganz gut) und Treppentraining, könnte ich von nun ab wieder betreiben. Meine Alibis sind also rechtzeitig weggefallen. Denn: In knapp 6 Wochen stehe ich im Treppenhaus des Rekener Fernmelde-Turmes und soll dort ein Marathönle laufen. Da wird es höchste Zeit, wenigstens ein bißchen unspezifisches Spartathontraining zu betreiben. Also werde ich heute abend mit dem Auto nach Stuttgart-Münster fahren um meine alte Geliebte wieder zu treffen und ihr meine Gunst erweisen. So eine Stunde oder knapp 3 km sind avisiert. Der Stundenschnitt wäre wohl eine vernünftige Dauerleistung (einschließlich Pausen) für Reken. Eigentlich wollte ich gemütlicher, weil 2016 in Hannover war ich in knapp 14 Stunden im Ziel, allerdings megafertig und völlig am Limit. (wollte halt den Cut-Off 15 h schaffen und hatte einen Puffer dafür vorgesehen). Ein Einbruch kann ja immer kommen und Gehpausen sind keine Option, weil für mich im Treppenhaus eh keine andere Gangart machbar ist, und nach gehen kommt bekanntlich stehen oder In REken gibt es keinen CuttOff, aber Start ist um 08:00 Uhr und bis zum Einbruch der Dunkelheit ist Ende der Veranstaltung mangels Licht lt. Homepage. Nuja, wenn 22:00 Uhr Schicht im Schacht, resp. Treppenhaus ist, sind das nach Adam Riese auch nur 14 Stunden Und wenn ich die Liste der 15 Teilnehmer so sehe sind dort etliche "große Hausnummern" (u.a. ein verinsmitglied Andre Weinand, amtierender Weltmeister beim Vertical Marathin in Hannover geworden) am Start. Da kann der Veranstalter sich schon mal darauf einstellen, das ich derjenige bin, der den Helfern das Samstagabend-Sportschau schauen vermasseln wird. Außer sie bevorzugen Treppensport
    Ich hab es immer noch nicht geschafft endlich meinen Meldebogen für den Sparta ausgefüllt an die DUV zu übermitteln, Ralf Simon wollte denn glaub bis 20.04. zurück. Muss endlich mal die Zeit irgendwo abknapsen das Ding in Ruhe auszufüllen. Danach gibt es dann edngültig kein Zurück mehr. Vielleicht ist das der Grund
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    03.05 -04.05. 24 h Wanderung DAV Schwäbische Alb, 92 km
    95.) 05.05. Trollinger Marathon 04:22:27
    26.05. Stuttgartlauf HM (war vor 10 Jahren mein 1.Wettkampf) 1:41:57
    29.05-30.05 24 h Remstalwanderung 18:51:24
    96.) 02.06. Elbtunnelmarathon 4 :06
    21.06. Bienwald Backyard Ultra Last Man Standing bei 100 Meilen ausgestiegen
    97.) 20.07. 24 h Dettenhausen 132,32 km
    (98.) 17.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweg 21:38:37

    (99.) 29.09. Berlin Marathon
    (X) 06.10. Gelita Trail Marathon (reserve)
    100 20.10. Bottwartalmarathon
    10.11. Indoor Marathon Nürnberg
    24.11. RunMob Rössleweg 2019, 56 km

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mäusel läuft.... und läuft.... und läuft.... :)
    Von Mäusel im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 07:25
  2. t4n14 läuft... und es läuft!!
    Von t4n14 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 16:16
  3. Es läuft und läuft und läuft ... das Öl
    Von BockWurstDO im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 20:33
  4. Pöt: er läuft und läuft und läuft...
    Von Pöt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 09:58
  5. ER Serien und was sonst noch läuft
    Von spike im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.02.2003, 21:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •