+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 93
  1. #51
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Burg a. d. Wupper
    Beiträge
    5.103
    'Gefällt mir' gegeben
    68
    'Gefällt mir' erhalten
    673

    Standard

    Hallo,

    ich bin im Juni 2004 meinen ersten Halbmarathon in 2:07:56 gelaufen, habe mich bis 2009 auf 1:28:03 verbessert und bin im Oktober 2015 nochmal 1:28:37 gelaufen. Im Marathon bin ich bei der Premiere im April 2006 4:21:32 gelaufen und habe im September 2015 in Berlin meine PB von 3:10:39 erreicht. Beim Rennsteig-SM habe ich bei der Premiere im Mai 2010 eine Zeit von 8:07:32 erreicht un bin im Mai 2017 meine Bestzeit von 7:17:29 gelaufen.

    Allerdings ist für mich das Thema Bestzeit auf den Distanzen bis 42,195 km inzwischen erledigt, aber auf den längeren Distanzen ist evtl. noch was drin.
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rumlaeufer:

    Kerkermeister (26.02.2018), supperheldin (15.03.2018)

  3. #52
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    634
    'Gefällt mir' gegeben
    268
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist das ein falscher Ort für diese
    Ja... aber die schnelle Einheiten bilden noch besser die Mitochondrien und Kapillaren als die lockere Läufe.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1995688/
    und locker Läufe bis eine Stunde bringen praktisch gar nix.
    Ich lese mir diese interessante Studie sorgfältig durch.
    Wir können sie ja dann im " Studienfaden" weiter diskutieren.

  4. #53
    Avatar von sljnx
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Beiträge
    230
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Bei mir sieht man in der Signatur ja die Entwicklung. Bei Marathon ist bei mir Schluss...weiter wird es nicht gehen
    Dieses Jahr siehts weiterhin gut aus mit dem Jahresziel den Marathon unter 2:40 zu laufen.

    Leider ist das Trainingspensum aktuell schon sehr hoch und zeitlich kann ich da nicht mehr aufbringen. Da ich erst seit 3-4 Jahren richtig laufe, hoffe ich, dass mit dem Alter auch die Ausdauer auf die lange Strecke etwas zunimmt
    Persönliche Bestzeiten (offiziell vermessene Wettkämpfe)
    10KM:
    06/15 - 40:00 | 08/15 - 38:47 | 09/15 - 38:17 | 02/16 - 36:22
    | 07/16 - 35:25 | 07/18 - 35:21
    HM:
    06/14 - 1:34:19 | 05/15 - 1:27:45 | 09/15 - 1:23:38 | 05/16 - 1:20:00
    | 06/16 - 1:19:51 | 09/17 - 1:16:24
    M:10/17 - 2:44:29

  5. #54

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    253

    Standard

    Zitat Zitat von sljnx Beitrag anzeigen
    Leider ist das Trainingspensum aktuell schon sehr hoch und zeitlich kann ich da nicht mehr aufbringen. Da ich erst seit 3-4 Jahren richtig laufe, hoffe ich, dass mit dem Alter auch die Ausdauer auf die lange Strecke etwas zunimmt
    Wenn du verletzungsfrei bleibst und gut trainierst, sind 2:40 lediglich ein Etappenziel. Zum einen braucht der Körper einige Jahre, bis er austrainiert ist, zum anderen gewinnt auch die mentale Seite enorm mit der Anzahl gelaufener Marathons. Ich selbst bin meinen schnellsten Marathon nach 7 1/2 Trainingsjahren gelaufen, 6 Jahre nach dem ersten, und das war im Alter von 50 Jahren. Der erste war in 3:07:35 h, der schnellste in 2:44:42 h. Also da geht noch ordentlich was bei dir.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von burny:

    Kerkermeister (26.02.2018)

  7. #55
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.855
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    .... Bernd
    Hallo Bernd,

    bezieht sich Dein Avatar-Text auf die abgebildete Uhr oder hörst Du etwa auf zu laufen?
    Gruß vom NordicNeuling

  8. #56

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    253

    Standard

    Zitat Zitat von NordicNeuling Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,

    bezieht sich Dein Avatar-Text auf die abgebildete Uhr oder hörst Du etwa auf zu laufen?
    Nänä! Noch nicht (wenn überhaupt)!
    Aber eine Uhr, die mir viele Jahre treu gedient hat, verdient einen würdigen Abschied.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  9. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von burny:

    Kerkermeister (27.02.2018), nachtzeche (27.02.2018), Rajazy (28.02.2018), ruca (26.02.2018)

  10. #57
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    886
    'Gefällt mir' gegeben
    1.659
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Juni 2011 mit der Lauferei angefangen, bei 104kg

    1. HM August 2011 -> 2:01:13h
    HM August 2013 -> 1:30:13h

    1. 10er Oktober 2011 -> 49:35min
    10er Juni 2013 -> 42:40min

    1. M Sep. 2012 -> 3:57h
    M April 2013 -> 3:27h

    Ab 2014 nur noch M-100Meilen, somit keinen Fokus mehr auf den Unterdistanzen

  11. #58
    Avatar von Kesla1
    Im Forum dabei seit
    09.08.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    517
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich laufe seit 2007, noch nie mit Trainingsplan, einfach weil es mir Spass macht.
    Die letzten paar Jahre jeweils um die 3000 km im Jahr.

    Vor vier Jahren habe ich wegen meiner Schwester einen 10km-Wettkampf mitgemacht, nur so zum Spass und aus dem "Training" heraus => 51:46 min.
    Vor zwei Jahren hat mich der Ehrgeiz gepackt => 46:47 min.
    Letztes Jahr war zu heiss (31°C) => 49:47 min.

    Dieses Jahr will ich es wieder wissen.

    Wie immer werde ich den 10km-Lauf aus dem Training heraus laufen.

  12. #59

    Im Forum dabei seit
    11.06.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    146
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Ich laufe jetzt seit knapp einem Jahr und ich bin alt (47).
    Und sehe durchaus eine stetige Verbesserung.

    Anfangs konnte ich die 5 km nicht durchlaufen, dann so irgendwie mit einer 7er Pace.
    Inzwischen laufe ich mit einer 6er Pace und kann 10 km durchlaufen.

    Ich hab bisher einen 5er und einen 8er Wettkampf bestritten.
    Das nächste Ziel ist ein 10er, hier wäre eine niedrige 6er-Pace mein Ziel (6:02).

    Ich find das so ganz ordentlich.
    Dass man sich bei den Wettkampfzeiten gleich in solche großen Sprüngen wie hier beschrieben, verbessern kann, das ist für mich schwer vorstellbar.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Sopherl:

    supperheldin (27.02.2018)

  14. #60

    Im Forum dabei seit
    23.10.2014
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich laufe seit ca. 2010. Habe mit einer Pace von 6:00 Min/km angefangen und bin mittlerweile bei knapp 4:30 Min/km auf einer 13km langen Strecke. Meine nächsten Ziele sind die Teilnahme an einem Halbmarathon und in nicht allzu ferner Zukunft werde ich mich wohl auch mal an einem "richtigen" Marathon versuchen.

  15. #61
    Avatar von totti1604
    Im Forum dabei seit
    03.08.2006
    Beiträge
    969
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    55

    Standard

    1. 10er 49:xx (2000)
    bester 10er 35:56 (2014), 10.000m 35:10 (2014)
    1. HM 1:4x (2003)
    bester HM 1:19:54 (2008)
    1 M 3:07:13 (2008)
    2 M 3:03:44 (2010)

  16. #62
    Avatar von MuzunguRunner
    Im Forum dabei seit
    12.01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kesla1 Beitrag anzeigen
    Ich laufe seit 2007, noch nie mit Trainingsplan, einfach weil es mir Spass macht.
    Die letzten paar Jahre jeweils um die 3000 km im Jahr.

    Vor vier Jahren habe ich wegen meiner Schwester einen 10km-Wettkampf mitgemacht, nur so zum Spass und aus dem "Training" heraus => 51:46 min.
    Vor zwei Jahren hat mich der Ehrgeiz gepackt => 46:47 min.
    Letztes Jahr war zu heiss (31°C) => 49:47 min.

    Dieses Jahr will ich es wieder wissen.

    Wie immer werde ich den 10km-Lauf aus dem Training heraus laufen.

    Bin weit davon entfernt Leuten Ratschläge zu erteilen - hate to say
    I told you so..., ABER ich wundere mich manchmal über Trainingsplan-Totalverweigerer. Ist mir zu wiedersprüchlich: Man will sich nicht einengen lassen durch einen Plan, trotzdem schielt man auf Zielzeiten. Meditativ laufen und Zeiten nicht wichtig nehmen ODER strukturierter rangehen und versuchen seine Zeitziele bei Wettkämpfen zu erreichen.

    3000 KM pro Jahr seit 2007 sind ne Menge, mit ein wenig Struktur/Anleitung sollte da locker(!) ne sub40 drin sein.

    Vielleicht seh ich´s zu eng...
    Mach es dir im Training schwer, dann wird es im Wettkampf leichter. Emil Zatopek.

    10K | 39:30 (Juni 2017)
    HM | 1:28:22 (
    Juni 2018)
    M | 3:19:31 (April 2017)

    Mein Lauf VLOG auf youtube:
    https://www.youtube.com/MuzunguRunner


  17. #63
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.456
    'Gefällt mir' gegeben
    402
    'Gefällt mir' erhalten
    1.498

    Standard

    Zitat Zitat von MuzunguRunner Beitrag anzeigen
    Vielleicht seh ich´s zu eng...
    Ja vielleicht


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  18. #64
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    881
    'Gefällt mir' gegeben
    766
    'Gefällt mir' erhalten
    234

    Standard

    Ich hab vor ein paar Jahren mit dem Laufen begonnen und es hat lange gedauert, bis ich einmal 10 km gelaufen bin, es hat sich einfach dahin gesteigert. Anfangs waren es "nur" 4 km, was ja eigentlich für jeden Nichtläufer schon ziemlich viel ist. Nur hier im Forum sind 4 km "gar nix", was logisch ist angesichts der Präsenz von so vielen honorigen, emeritierten Halbmarathon-, Marathon- und Ultramarathonläufern...
    Kann mich noch erinnern, dass ich vor ca. 4 Jahren zum ersten Mal die 10 km in 60 Minuten gelaufen bin und das war wirklich ein tolles Gefühl damals. Danach einfach fröhlich weiter gelaufen, aber immer nach dem Prinzip "gleiche Strecke, (fast) gleiches Tempo" und dadurch eher langsam schneller geworden, aber ich kann mich erinnern, dass der Sprung von 60 auf ca. 53 Minuten eher schnell ging (damals hatte ich noch keine Laufuhr - die Strecke war aber über "google maps" vermessen worden.)
    Irgendwann hab ich dann probiert, tatsächlich bewusst schneller zu werden und habe manchmal auf das Jahr verteilt 1 oder 2 Monate gehabt, in denen ich mehrfach 4 km "auf Zeit" gelaufen bin. - Ganz ehrlich - so richtig schnell verbessert hab ich mich nicht, aber man muss das ganze auch vor dem Hintergrund sehen, dass hier viele Faktoren eine Rolle spielen: insgesamt wenige Wochenkilometer, meist nur 1 mal pro Woche als längsten Lauf 10 km, ich hatte auch mehr Gewicht.

    Ich hab bisher nur einen Wettkampf gehabt, und das war letzten Oktober (Halbmarathon) und erst da hab ich angefangen, ein bisserl systematisch zu laufen (zum ersten Mal Intervalle und auch LaLa's und Tempoläufe), allerdings waren die Wochenkilometer trotzdem noch sehr gering (maximal 35 oder 40 km). Fakt ist, ich bin nach dem Halbmarathon (also die letzten 4 Monate) mit System gelaufen und meine 10 km Bestzeit hat sich von letztem Juni (46 Minuten) über Juli (45 Minuten) und Dezember (43:35 Minuten) auf jetzt 41:37 Minuten verbessert, also knapp 5 Minuten in ungefähr einem halben Jahr, und das auf schon "etwas höherem" Niveau, wenn ich das so sagen darf (in der Nähe der 40 Minuten-Marke).
    Höhere Wochenkilometer (ca. 70) mit knackigen schnellen Einheiten (am besten wahrscheinlich 2 pro Woche) sind für mich bisher ein guter Weg, um schneller zu sein.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  19. #65
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.855
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Nänä! Noch nicht (wenn überhaupt)!
    Aber eine Uhr, die mir viele Jahre treu gedient hat, verdient einen würdigen Abschied.

    Bernd
    Na, da bin ich ja beruhigt!
    Gruß vom NordicNeuling

  20. #66
    Avatar von Kesla1
    Im Forum dabei seit
    09.08.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    517
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von MuzunguRunner Beitrag anzeigen
    Bin weit davon entfernt Leuten Ratschläge zu erteilen - hate to say
    I told you so..., ABER ich wundere mich manchmal über Trainingsplan-Totalverweigerer. Ist mir zu wiedersprüchlich: Man will sich nicht einengen lassen durch einen Plan, trotzdem schielt man auf Zielzeiten. Meditativ laufen und Zeiten nicht wichtig nehmen ODER strukturierter rangehen und versuchen seine Zeitziele bei Wettkämpfen zu erreichen.

    3000 KM pro Jahr seit 2007 sind ne Menge, mit ein wenig Struktur/Anleitung sollte da locker(!) ne sub40 drin sein.

    Vielleicht seh ich´s zu eng...
    Du siehst das nur ein wenig zu eng
    Ich weiss ja, dass ich nach einem Trainingsplan laufen sollte, wenn ich eine Bestleistung erzielen möchte.

    Ich laufe mal schnell, mittel und langsam, einfach so, wie es gerade passt.

    Es macht mir einfach Spass. Den 10km-Wettkampf habe ich im 2014 nur mitgemacht wegen meiner Schwester, wie bereits geschrieben. Wenn ich dort nun eine Bestleistung möchte, weiss ich, dass ich es strukturiert angehen müsste.

  21. #67

    Im Forum dabei seit
    10.03.2015
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von MuzunguRunner Beitrag anzeigen
    y
    .Meditativ laufen und Zeiten nicht wichtig nehmen ODER strukturierter rangehen und versuchen seine Zeitziele bei Wettkämpfen zu erreichen.
    Wie wäre es damit, einen Trainingsplan zu verweigern und seine Zeitziele trotzdem zu erreichen? Menschen sind verschieden, ich z.B. komme bestens ohne Plan aus.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von knallschmand:

    Kerkermeister (15.03.2018)

  23. #68
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.049
    'Gefällt mir' gegeben
    2.088
    'Gefällt mir' erhalten
    1.269

    Standard

    Zitat Zitat von knallschmand Beitrag anzeigen
    ich z.B. komme bestens ohne Plan aus.
    Und wie sieht der aus?

  24. #69
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.433
    'Gefällt mir' gegeben
    2.180
    'Gefällt mir' erhalten
    1.974

    Standard

    Zitat Zitat von knallschmand Beitrag anzeigen
    Wie wäre es damit, einen Trainingsplan zu verweigern und seine Zeitziele trotzdem zu erreichen? Menschen sind verschieden, ich z.B. komme bestens ohne Plan aus.
    Von verweigern möchte ich in meinem Fall jetzt nicht sprechen, aber nach einem Trainingsplan bin ich bisher auch noch nicht gelaufen. Trotzdem sind die Ansprüche an mich selbst weiter gestiegen und die Zeiten durch regelmäßiges Laufen immer besser geworden. Bis zu welchem Grad das so geht, weiß ich allerdings nicht. Ab einem gewissen Punkt ist sicherlich nur noch durch strukturiertes Training nach Plan möglich sich zu verbessern.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  25. #70
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.456
    'Gefällt mir' gegeben
    402
    'Gefällt mir' erhalten
    1.498

    Standard

    Zitat Zitat von knallschmand Beitrag anzeigen
    Wie wäre es damit, einen Trainingsplan zu verweigern und seine Zeitziele trotzdem zu erreichen? Menschen sind verschieden, ich z.B. komme bestens ohne Plan aus.
    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Und wie sieht der aus?
    Die Frage ist berechtigt, denn irgendeine Art von Struktur wirst auch du in deiner Lauferei haben und nicht sinnbefreit durch die Gegend hetzen.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  26. #71

    Im Forum dabei seit
    10.03.2015
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Und wie sieht der aus?
    Ich höre auf meinen Körper und habe Spaß am Laufen. Ging bisher ganz gut so.

  27. #72
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.456
    'Gefällt mir' gegeben
    402
    'Gefällt mir' erhalten
    1.498

    Standard

    Zitat Zitat von knallschmand Beitrag anzeigen
    Ich höre auf meinen Körper und habe Spaß am Laufen. Ging bisher ganz gut so.
    Kann es sein, dass deine Zeitziele ziemlich niedrig sind?


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  28. #73
    Avatar von oleos
    Im Forum dabei seit
    11.01.2015
    Beiträge
    88
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Mal unabhängig von der positiven Entwicklung der Wettkampfzeiten im Leben eines Läufers…
    Die Verbesserung der Regenerationsfähigkeit, über die Jahre hinweg, erstaunt mich doch am meisten.
    Die QTEs fühlen sich nach Jahren genauso hart an wie die erste harte Einheit die man jemals gelaufen ist. Dafür hängt man danach nicht mehr so in den Seilen.

  29. #74
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.220
    'Gefällt mir' gegeben
    242
    'Gefällt mir' erhalten
    538

    Standard

    2009: mit joggen/gehen im Wechsel angefangen (keine sportliche Vorgeschichte) (Alter: 21)
    2010: 1:17:59
    2011: 34:45
    2012: 33:57
    2013: 33:39
    2014: 33:23
    2015: 33:13
    2016: 32:16
    2017: 31:50 (Alter: 29)
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  30. #75
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.173
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    3.437

    Standard

    Zitat Zitat von tt-bazille Beitrag anzeigen
    Ab einem gewissen Punkt ist sicherlich nur noch durch strukturiertes Training nach Plan möglich sich zu verbessern.
    Man sollte zumindest einen Plan haben, und wenn er nur im Kopf existiert.
    Zuletzt überarbeitet von Antracis (09.03.2018 um 06:58 Uhr)

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Kerkermeister (15.03.2018)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Beginn der Laufkarriere September 2016
    Von HH2017 im Forum Laufberichte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.01.2017, 16:12
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2016, 11:17
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 23:14
  4. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 08:52
  5. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 23:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •