+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 93
  1. #1
    Avatar von supperheldin
    Im Forum dabei seit
    24.08.2017
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    66
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard Eure Verbesserung seit Beginn eurer "Laufkarriere" oder besser: des tollsten Hobbys!?

    Hey liebe Foris,

    hier eine reine Neugier-Frage:

    Ich wollte einfach mal wissen, wie viel schneller ihr bei Wettkämpfen seit Beginn des Laufens geworden seid. Gerne aber auch mit anderen Paramtern (z.B. niedrigere HF, oder einfach so euer Empfinden dabei).

    + Zusatzfrage: Meint ihr ihr könntet noch schneller werden?

    Ich fange mal mit meinen 10 km und HM-Zeiten an (und das soll kein "Schaut mal ich bin so toll"-Thread werden (dafür wären auch eher andere Zeiten nötig ^^)). Aber ich denke, wenn ich danach schon frage, wird es authentischer, wenn man auch selber von sich schreibt. Also:

    10km:
    April 2015: 58:30
    September 2017: 51:28 (auf sehr hügeligem Terrain und nicht auf Anschlag gelaufen)

    HM:
    März 2017: 02:18:39
    Juni 2017: 01:55:51

    Ich hoffe, dass da noch Luft nach oben ist! Wer weiß, was dieses Jahr bringt.


    Jetzt freue ich mich auf eure Antworten!!!

    supperheldin
    Zuletzt überarbeitet von supperheldin (21.02.2018 um 15:59 Uhr)

  2. #2
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.931
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.539

    Standard

    10er: 51:25 - 44:50 (Oktober 2015 - Dezember 2017)
    [Passt aktuell. Evtl. sind noch ein paar Sekunden drin]

    HM: 2:01:44 - 1:43:14 (Februar 2016 - Juni 2017)
    [Die 1:40 müsste aktuell drin sein]

    M: 4:22:24 - 3:45:36 (April 2016 - April 2017)
    [Ich trainiere aktuell auf 3:30]

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    KlausiHH (22.02.2018), supperheldin (21.02.2018)

  4. #3
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.197
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard


    Ich bin immer langsamer geworden, hoffe aber demnächst ein paar von den Herren meiner AK so richtig nach Strich und Faden "durchzupudern", wie der Wianer sagt. In vier Wochen gehts lo-oos.

    Knippi

  5. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    ruca (21.02.2018), supperheldin (21.02.2018)

  6. #4
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.931
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.539

    Standard

    AK? Pah, ich fände Laufen in Gewichtsklassen viel spannender.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    heiko1211 (22.02.2018), supperheldin (21.02.2018)

  8. #5
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.290
    'Gefällt mir' gegeben
    2.001
    'Gefällt mir' erhalten
    1.754

    Standard

    10km:

    Juni 2011 - 44:56
    Juli 2012 - 38:25
    März 2013 - 37:35

    dann Pause

    Juni 2016 - 46:20
    September 2017 - 44:04
    Dezember 2017 - 41:59

    Halbmarathon:

    September 2011 - 01:49:09
    August 2012 - 01:25:26
    April 2013 - 01:23:07
    März 2018 - ?

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    supperheldin (21.02.2018)

  10. #6
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.324
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    1.154

    Standard

    OH!!!! Längenvergleich!! Das ist was für mich!!

    Erster 10er: 44:xx (weiß gar nicht mehr)
    Schnellster 10er: 33:40 (das weiß ich noch)
    Aktuell geht’s wieder in Richtung 44.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    supperheldin (22.02.2018)

  12. #7
    Avatar von McAwesome
    Im Forum dabei seit
    09.04.2012
    Ort
    Ffm
    Beiträge
    1.889
    'Gefällt mir' gegeben
    830
    'Gefällt mir' erhalten
    903

    Standard

    Erster 10er (2006): 47:??
    Schnellster 10er (2016): 38:43
    Erster HM (2008): 1:43:??
    Schnellster HM (2017): 1:24:39
    Erster Marathon (2007): 3:59:41
    Schnellster Marathon (2016): 2:59:06

    Ich meine, dass ich noch schneller werden kann, auch wenn das irgendwie nicht mehr ganz so einfach ist wie früher.

  13. #8
    Avatar von 3fach
    Im Forum dabei seit
    04.06.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    8.996
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Mein erster 10er war deutlich über einer Stunde. Und was war ich fertich!
    Die PB liegt irgendwo bei 46, aber die schaffe ich inzwischen auch nicht mehr. Wobei ich auch nicht gezielt daraufhin trainiere.

    Ähnlich ist das bei allen Strecken, am deutlichsten vielleicht der HM mit einem Debut bei 2:30 () und einer PB bei 1:41

    LG 3fach

    Rheinhessen, jetzt bist du gefragt: Mitmachen beim km-Spiel

    Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

  14. #9
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.299
    'Gefällt mir' gegeben
    1.813
    'Gefällt mir' erhalten
    1.082

    Standard

    Erster 10er 05/1985 - 48:17
    Pause für ca. 30 Jahre
    Neueinstieg 06/2017 - 48:43
    Bestzeit 12/2017 - 42:24

    5er 1.er 06/2017 - 22:15
    Bester 12/2017 - 20:52

    HM 1.er 10/2017 - 1:40:07
    Bester 02/2018 - 1:34:52

    Da geht überall noch was.

  15. #10
    Avatar von Laufmops64
    Im Forum dabei seit
    28.12.2017
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    566
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Zitat Zitat von supperheldin Beitrag anzeigen

    HM:
    März 2017: 02:18:39
    Juni 2017: 01:55:51


    supperheldin
    Hallo,

    also, ich finde eine solche Verbesserung innerhalb weniger Monate beeindruckend. Magst Du erzählen, wie Dein Training aussah?

    P.S.
    Ich kenne den Ausdruck "Held der Suppe" für jemanden, der sozusagen als Tiger startet und als Bettvorleger landet 😉
    Aber davon kann bei Deinen Leistungen ja gar keine Rede sein, fiel mir nur bei "Supperheldin" ein 😊

  16. #11
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zunächst wollte ich ja etwas ganz anderes antworten, denn Deine Überschrift ("tollstes Hobby") suggeriert Vielfalt. Meine tollsten Hobbies sind zB. Photographieren, Brettspiele, Schreiben uva. Und nebenbei auch Sport (aber auch da ist Laufen nicht das einzige).

    Nun gut, dann fragst Du also nur nach Laufen; also habe ich mir diese Frage herausgegriffen:
    Zitat Zitat von supperheldin Beitrag anzeigen
    + Zusatzfrage: Meint ihr ihr könntet noch schneller werden?
    Wie Du an Knippis Antwort schon siehst, ist die Frage sehr vielschichtig und hängt von vielen Faktoren ab:

    Einstiegsalter
    Trainingsalter
    Ausgangsfitness
    Intensität und Umfang des Trainings
    Länge der Strecke
    (ein klein wenig auch Talent - aber in diesem Falle nicht viel)

    Ich habe zB. erst mit 58 überhaupt angefangen. Also konnte ich mich noch ein paar Jahre lang steigern. Leute wie Rolli, die in deutlich jüngeren Jahren gute Zeiten gelaufen sind, müssen bereits ihrem Älterwerden Tribut zollen. Aber nru relativ zu ihren Bestzeiten. Natürlich wird Rolli - Gesundheit vorausgesetzt - auch mit 65 noch schneller laufen als ich heute. Aber ich werde auch nächstes Jahr noch schneller sein als heute, weil ich mich bisher nicht ausgereizt habe, das aber ab Frühjahr/Sommer 2018 vermehrt tun werde. Also: Steigerung im höheren Alter, aber von einem niedrigen Level aus. Aber auch ich werde - ob 2019, 2020 oder später - natürlich den Schnittpunkt der beiden Kurven (aufwärts durch Training, abwärts durch Alter) demnächst erreichen. Ab dann gilt es nur noch, möglichst langsam nachzulassen.

    Und was soll das mit der "Länge der Strecke"? Ganz einfach: Die Schnelligkeit läßt im Alter schneller nach als die Ausdauer. Man kann also das, was ich da beschrieben habe, auf längeren Strecken deutlich stärker durchhalten als auf kürzeren. Man wird also im Sprint im Alter sehr viel weniger zulegen als auf Langstrecken. (Ist aber auch ratsam, da die Verletzungsgefahr bei schnellen Dingen im Alter auch zunimmt.)
    Gruß vom NordicNeuling

  17. #12
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Von den Sportveranstaltungen in meiner Jugend habe ich leider keine Urkunden mehr, die sind samt den Medaillen bei einem Umzug leider verschollen.

    Ich bin aktuell 45 Jahre alt. Ich war immer schnell und bin es noch, mit der Kondition hingegen sah es schlecht aus- aber daran wird gearbeitet.

    Auf den ganz kurzen Sprintdistanzen, 50 m (fürs Sportabzeichen), 60 m, 100 m und 200 m werde ich alters- und trainingsbedingt (Focus auf längere Distanzen) wahrscheinlich nicht mehr viel Luft nach oben haben.

    Nichtsdestotrotz hoffe ich, für das Sportabzeichen dieses Jahr vielleicht doch noch meine bisherigen 7 Sekunden (2016 und 2107) zu toppen.

    Die übrigen Sprintbestzeiten stehen in meinem Profil.

    Über 400 m und 800 m rechne ich mir noch Steigerungspotential aus, da es mir da zum Ende hin bisher immer an Kondition fehlte. Ich würde gerne einmal unter 60 sec auf 400 laufen, aber dafür fehlt mir momentan ein Trainingspartner und wie schon gesagt, andere Prioritäten derzeit.

    Mein erstes Wettkampfresultat über 5 km als Erwachsener stammt so etwa von 2010 und dürfte bei etwa 32 Minuten liegen. Letzten Herbst bin ich in Refrath 21:48 gelaufen, dieses Jahr an gleicher Stelle soll es 20:xx werden.

    HM laufe ich erst seit etwa einem Jahr. Im Königsforst März 2017 habe ich noch 2:05 gebraucht, im Januar in Pulheim 1:46, nächsten Samstag soll die 1:40 fallen.
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  18. #13

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    602
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von supperheldin Beitrag anzeigen


    HM:
    März 2017: 02:18:39
    Juni 2017: 01:55:51
    Mir fällt auf, auch bei manchen anderen hier genannten Zeiten, dass eine sehr große Diskrepanz besteht. Kann es sein, dass der erste HM auf ankommen gelaufen wurde und erst bei späteren HM "all in" gelaufen wurde?

  19. #14
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Mir fällt auf, auch bei manchen anderen hier genannten Zeiten, dass eine sehr große Diskrepanz besteht. Kann es sein, dass der erste HM auf ankommen gelaufen wurde und erst bei späteren HM "all in" gelaufen wurde?
    Soweit es mich betrifft, nicht. Ich bin letzten März im Königsforst bei Kilometer 17 oder 18, genau weiß ich das nicht mehr, dem Onkel mit der Laktatkeule begegnet und habe mich die letzten Kilometer mit einer pace um die 08:30 ins Ziel geschleppt, was wörtlich zu nehmen ist. Das war extrem deprimierend, wie ich da von den meisten anderen Läufern eingesammelt wurde

    Da habe ich inzwischen einfach dazu gelernt, Training hilft... Und die letzten Kilometer sind jetzt die schnellsten.

    Ich laufe im Wettkampf immer all in.
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  20. #15
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.085
    'Gefällt mir' gegeben
    141
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Bin extra in den Keller gegangen um zu schauen:
    Erste 10k 2010 in 41:00
    Beste 10k 2015 in 36:12
    Hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben da noch drunter zu kommen, aber sie schwindet von Tag zu Tag.

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Zemita:

    kappel1719 (09.03.2018), leviathan (22.02.2018)

  22. #16
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.335
    'Gefällt mir' gegeben
    1.207
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Am 27.Januar 2016 fing ich, im fast noch jugendlichem Alter von fast 45 Jahren, zum ersten mal mit Sport an.

    10Km
    8.Mai 2016 - 53:00 Minuten
    9.März 2017 - 45:20 Minuten
    18.März 2018 - ? (Lauf der Sympathie Falkensee-Berlin Spandau)

    5Km
    25.06.2017 - 21:50
    10.09.2017 - 20:51

    HM
    14.05.2017 - 1:51:34 (Zwischenzeit HM bei BIG 25KM Lauf Berlin)
    11.02.2018 . 1:44:55 Training - Waldlauf
    08.04.2018 - ? (HM Berlin)

    Glaube das ich meine Zeiten in den nächsten Monaten durch aus verbessern kann.
    Viel wichtiger finde ich, dass ich meine HF um rund 20 Schläge bei gleicher Pace senken konnte und mein Ruhepuls seit Trainingsbeginn von 58 auf 45 Schlägen senken konnte.

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    supperheldin (22.02.2018)

  24. #17

    Im Forum dabei seit
    17.04.2015
    Ort
    (Baden-)Württemberg
    Beiträge
    409
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Erster 10er (2012): 48:37
    Schnellster 10er (2016): 39:53
    Erster HM (2006): 1:54:42
    Schnellster HM (2017): 1:25:59
    Erster Marathon (2010): 3:57:00
    Schnellster Marathon (2017): 3:15:06
    Don't be scared of failure,the only failure is never to try!

  25. #18
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.324
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    1.154

    Standard

    Zitat Zitat von Czynnempere Beitrag anzeigen
    Über 400 m und 800 m rechne ich mir noch Steigerungspotential aus, da es mir da zum Ende hin bisher immer an Kondition fehlte. Ich würde gerne einmal unter 60 sec auf 400 laufen, aber dafür fehlt mir momentan ein Trainingspartner und wie schon gesagt, andere Prioritäten derzeit.
    Das wird schwer.
    Vor allem musst Du zuerst die HM-Geschichte vergessen und Dich spezialisieren. Sonst wird das noch schwerer.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  26. #19
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Ja, ich weiß. Ich möchte auf zu vielen Hochzeiten tanzen. Für die 400 m müsste ich außerdem allein auf der Bahn trainieren, weil die meisten meiner Vereinskollegen mit Sprint nichts am Hut haben. Und regionale Wettkämpfe gibt es über die 400 auch nicht viele. Und für einmal im Jahr... Eher nicht. Mal sehen. Vielleicht nächstes Jahr...
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  27. #20

    Im Forum dabei seit
    01.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    240
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Ich wollte einfach mal wissen, wie viel schneller ihr bei Wettkämpfen seit Beginn des Laufens geworden seid. Gerne aber auch mit anderen Paramtern (z.B. niedrigere HF, oder einfach so euer Empfinden dabei).

    + Zusatzfrage: Meint ihr ihr könntet noch schneller werden?
    10 km 2011: 49:00
    10 km 2016: 44:04

    HM 2012: 1:47:40
    HM 2017: 1:39:34

    M 2010: 4:37:50
    M 2017: 3:26:58

    Das Training war immer auf Marathon fokussiert, alle Unterdistanzen waren immer nur Nebenprodukte der Marathonvorbereitung. Da ich es auch 2017 - in meinem 9. Laufjahr - noch geschafft habe, mich zu verbessern, bin ich optimistisch, das auch weiterhin noch zu können. Z.Z. trainiere ich auf M sub 3:25. Im Moment fühlt sich das gut an.

  28. #21
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.324
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    1.154

    Standard

    Zitat Zitat von Czynnempere Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß. Ich möchte auf zu vielen Hochzeiten tanzen. Für die 400 m müsste ich außerdem allein auf der Bahn trainieren, weil die meisten meiner Vereinskollegen mit Sprint nichts am Hut haben. Und regionale Wettkämpfe gibt es über die 400 auch nicht viele. Und für einmal im Jahr... Eher nicht. Mal sehen. Vielleicht nächstes Jahr...
    Du kannst fast jede Woche einen 400er laufen. So schlimm ist das nicht. Nur eben weit hinterher...
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. #22
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.931
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.539

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Mir fällt auf, auch bei manchen anderen hier genannten Zeiten, dass eine sehr große Diskrepanz besteht. Kann es sein, dass der erste HM auf ankommen gelaufen wurde und erst bei späteren HM "all in" gelaufen wurde?
    Bei mir wird andersrum ein Schuh draus:

    In den ersten Läufen deutlich mehr Fehler (sprich anfangs Überpacen) gemacht als später. Und so ein Fehler hat im Marathon nunmal deutlich mehr Auswirkung als beim HM oder 10er.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  30. #23
    Avatar von supperheldin
    Im Forum dabei seit
    24.08.2017
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    66
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Toll! So viele Antworten!


    @Laufmops und @Bonno:
    Ich war über die Zeit im Juni selber sehr überrascht. Beim ersten HM im März - ja es war so eine Mischung aus ankommen und gut laufen - war meine körperliche Verfassung anscheinend nicht gut (vorher natürlich nicht gemerkt), und ich musste leider sogar Gehpausen einlegen auf den letzten Metern (ähnlich wie bei Czynnempere)... Der zweite HM im Mai ging dann auf 2:10 (da hat mich leider das Seitenstechen - was ich sonst so gut wie niiiiiie hatte - ausgebremst). Und joa. Der im Juni lief einfach gut! Und als ich merkte, dass die sub2 locker drinne sind, habe ich natürlich auf den letzten Kilometer auch nochmal mehr gebissen, als bei den anderen.

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Bei mir wird andersrum ein Schuh draus:

    In den ersten Läufen deutlich mehr Fehler (sprich anfangs Überpacen) gemacht als später. Und so ein Fehler hat im Marathon nunmal deutlich mehr Auswirkung als beim HM oder 10er.
    Das kann ich von meiner (bis jetzt kurzen) Marathonerfahrung nur bestätigen! 04:21:32 im September beim ersten Marathon (viel zu weit hinten eingeordnet, viel überholt, dabei total überpaced und viel zu sehr zick zack laufen müssen und und und - dann plötzliche, sonst nie dagewesene Kniebeschwerden und irgendwann Luft raus). Beim Zweiten (5 Wochen danach) mit deutlich besserer Renneinteilung: 04:12:05 (allerdings auch irgendwann wieder mit Kniebeschwerden, die aber sicher wegen der zu kurzen Regenerationszeit dazwischen bedingt waren).

    Naja, und bei den HMs, war wie eben schon erwähnt, die körperliche Verfassung anscheinend nicht gut.

    @NordicNeuling: Naja, ich habe auch noch andere tolle Hobbys. Aber beim Puzzeln kann man sich so schlecht mit anderen vergleichen ^^ Es sollte mit der Überschrift nur angedeutet werden, dass es hier nicht um den "Hochleistungslaufsport" geht.

    Und natürlich hängt das alles von soooo viel Faktoren ab. Das ist mir durchaus bewusst. Aber i.d.R. gibt es ja in irgendeiner Art eine Verbesserung (zumindest von "Ich fange jetzt an zu laufen" zu "Oh, seit einem Jahr regelmäßig laufen, habe ich beim letzten Anstieg meiner Hausstrecke eine schnellere Pace und eine niedrigere HF").
    Und ich wollte nicht, dass sich irgendjemand rechtfertigen muss. Und natürlich wird's irgendwann wohl mal wieder in die andere Richtung gehen.
    Aber es sollte einfach eine unkomplizierte Frage in die Runde werden!
    Und selbst, ob man jetzt Talent hat, oder nicht - eine Verbesserung ist ja i.d.R. trotzdem zu sehen. Da ist es ja egal, ob es von 10 km in 1 h 10 min auf 10 km in 59 Minuten geht, oder von 10 km in 44 Min auf 10 km in 35 Min. Es ist doch trotzdem einfach toll und klasse zu lesen, wie das regelmäßige Laufen sich bezahlt macht! (Ob jetzt mit gezielten Trainingsplänen oder nicht. Aber das kann ja jeder noch ergänzen - wie bei den meisten ja auch geschehen!)

    Und ich finde es schön zu lesen, ob man meint, dass da noch was geht, oder ob das Maximum so gut wie erreicht ist (von extrem spezialisiertem Training, bei dem man sein komplettes Leben darauf umstellt, rede ich jetzt nicht, und das ist wohl für die meisten "Hobby"-Läufer auch irgendwann nicht mehr erstrebenswert. )

    Ich bin gespannt auf weitere Antworten!!
    Zuletzt überarbeitet von supperheldin (22.02.2018 um 10:16 Uhr)

  31. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von supperheldin:

    JoelH (22.02.2018), ruca (22.02.2018)

  32. #24

    Im Forum dabei seit
    06.06.2017
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Laufbeginn etwa 2009 als Jugendlicher. Folgende Angaben immer auf 5k im Wettkampf bezogen:
    xx/2012: sub18 -> danach keine Ehrgeiz/wenig Zeit, immer auf ~19min stehen geblieben
    01/2016: 19:45 -> neuer Ehrgeiz nach diesem "Bugschuss" / gezieltes hochfahren des Umfangs / Beschäftigung mit Trainingstheorie
    08/2016: 19:10
    08/2017: 18:20
    02/2018: ??:?? -> tippe momentan auch sub18, für den Sommer hoffentlich sogar 17:30

    Mein "Liebling" zur Leistungsforschrittdokumentation ist (neben des QTE's und Wettkämpfen) der Vergleich des Tempos bei bestimmte Pulswerte. Im Folgenden jeweils für die Jahre 2016/2017/2018 (jeweils Daten aus ersten Quartal zum minimieren vom Wettereinfluss; Regressionskurve durch die Punktwolke aus [Pace,Puls] für jeden DL-km):
    Puls 145: x:xx/5:09/5:03
    Puls 150: 5:28/4:57/4:50
    Puls 155: 5:14/4:43/4:36
    Puls 160: 5:02/4:28/4:21
    Puls 165: 4:47/4:15/4:08

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Tartan:

    supperheldin (22.02.2018)

  34. #25
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.335
    'Gefällt mir' gegeben
    1.207
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Zitat Zitat von supperheldin Beitrag anzeigen
    Es ist doch trotzdem einfach toll und klasse zu lesen, wie das regelmäßige Laufen sich bezahlt macht!

    Das sich das regelmäßige laufen bezahlt macht, spüre ich nicht nur wie bereits geschrieben an der sinkenden HF/Pace und dem niedrigerem Ruhepuls sondern vor allem im Alltag.

    Ursprünglich war meine Motivation mit Sport anzufangen der, dass ich beruflich und familiär im Stress war.
    Da es aber keine Möglickeit gab den Stress zu minimieren, wollte ich es mit Sport versuchen.
    Warum Laufen ? Nun eigentlich fand ich Laufen eher langweilig, aber praktisch.
    Laufen kann ich zu jeder Zeit, bei jedem Wetter und auch ohne lange Fahrwege gleich vor meiner Haustür beginnend.
    Die ersten Wochen waren eine echte Herausforderung, ewig lockte der innere Schweinehund.
    Dann wurde es zur Gewohnheit und nach 6 Monaten war es wie eine Sucht und ich werde unausstehlich wenn ich mal länger als 5 Tage nicht laufen war.

    Im Alltag bin ich inzwischen trotz Stress wesentlich belastbarer geworden, kann mich mehr konzentrieren und vor allem ist meine Gedächnisleistung stark gestiegen.
    Obwohl ich schon immer viel und gut zu Fuß war, bemerke ich nun, dass mir Entfernungen die ich gehend zurück lege wesentlich kürzer vorkommen und ich andererseits Entfernungen besser abschätzen kann als früher.

    Ausserdem war ich früher anfällig für Verstauchungen zum Beispiel durch umknicken des Fußes.
    Wenn ich heute versehentlich mit dem Fuß in ein Schlagloch, Maulwurfshügel, Ast, Stein oder einer anderen Art von Unebenheit trete, dann spüre ich kurz wie mein Fuß von deren Bändern abgefangen wird aber ausser einen kurzen Schreck passiert in der Regel nichts.
    Vermutlich sind meine Sehnen und Bänder im Fuß durch meine regelmäßigen Waldläufe, über Forst- und Reitwege, gestärkt worden.

    Ich könnte noch viele Kleinigkeiten aufzählen wie sich bei mir der Laufsport im Alltag positiv bemerkbar macht.
    Letztendlich sind mir diese kleinen Erleichterungen im Alltag, die mir der Laufsport eingebracht hat, wesentlich wichtiger als irgendwelche Verbesserungen von Puls- und Pace-Werten, diese dienen mir "nur" zur weiteren Motivation.

    Wette solche ähnlichen Erfahrungen aus dem Alltag hat jeder gemacht der nach Jahren des nicht Sports mit regelmäßigem Training angefangen hat.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (22.02.2018 um 11:37 Uhr)

  35. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    3fach (22.02.2018), supperheldin (22.02.2018)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Beginn der Laufkarriere September 2016
    Von HH2017 im Forum Laufberichte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.01.2017, 16:12
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2016, 11:17
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 23:14
  4. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 08:52
  5. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 23:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •