Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 28
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    24.01.2016
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Freistarts und gesponserte Startplätze für Läufe und Triathlon Laufveranstaltungen

    Hallo liebes Forum,

    ich kenne bisher das Team Erdinger Alkoholfrei und die Krombacher 0,0 Sport Sponsoring. Beide bieten entweder mit Mitgliedschaft oder einfach so die Möglichkeit sich für Freistarts bei diversen Lauf oder Triathlon Veranstaltungen zu bewerben.

    Welche weiteren Anbieter für Freistarts oder Mitgliedschaften für Freistartplätze kennt Ihr noch wo man mitmachen oder sich anmelden kann.

    Ich freue mich schon auf eure Infos. Danke.

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    10.281
    'Gefällt mir' gegeben
    245
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    Viele Sportvereine bieten ihren Mitgliedern Freistarts bei Meisterschaften und anderen Veranstaltungen. Oder man bringt Leistung und hat einen privaten Sponsor, für den man startet (Laufshops, Firmen etc.).
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    24.01.2016
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke für den Tipp, aber möchte nicht nur wegen den Startplätzen einem Sportverein beitreten, das kommt mir nicht richtig vor. Da ich viel beruflich unterwegs bin wir es mit dem Training am gleichen Ort leider nix.

    Und auf die Idee mit einem eigenen Sponsor bin ich auch gekommen, nur wo findet man sowas? Bin halt kein Profi und mache das nur als Hobby, denke nicht das da viel Interesse als Sponsor besteht.

    Deshalb hatte ich ja auch mehr nach so Alternativen vor Team Erdinger oder Krombacher gefragt. Es gibt auch von EON noch ein Sponsoring Programm für Starts, jedoch davon viel im Ruhrgebiet. Kennt ihr noch was? Gerne auch wenn man dazu nen Beitrag bezahlen müsste.

  4. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    10.281
    'Gefällt mir' gegeben
    245
    'Gefällt mir' erhalten
    529
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #5
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.258
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Finde es etwas seltsam, dass man bereit ist, sich beim Sport einer Brauerei hinzugeben aber Vorbehalte hat, einem Sportverein beizutreten.
    Neue Laufabenteuer im Blog

  6. #6
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    3.345
    'Gefällt mir' gegeben
    883
    'Gefällt mir' erhalten
    464

    Standard

    Zitat Zitat von 19joerg61 Beitrag anzeigen
    Finde es etwas seltsam, dass man bereit ist, sich beim Sport einer Brauerei hinzugeben aber Vorbehalte hat, einem Sportverein beizutreten.
    Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Die Brauereien wollen das ja so und verdienen ja daran über Crossmarketing. Bei einem Sportverein dagegen refinanzieren Wenigstarter den Vielstarter quasi das Startgeld. Was ja nicht unbedingt Sinn der Sache ist, gerade wenn der Vielstarter sich dann nichtmal ins Training mit einbringt, sondern quasi nur die Lorbeeren absahnt. Von daher ist die Einstellung durchaus lobenswert in unserer heutigen "Ich bin doch nicht blöd"-Zeiten.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    taalsperre (15.03.2018)

  8. #7

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.959
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    210

    Standard

    Zitat Zitat von 19joerg61 Beitrag anzeigen
    Finde es etwas seltsam, dass man bereit ist, sich beim Sport einer Brauerei hinzugeben aber Vorbehalte hat, einem Sportverein beizutreten.
    Ich finde die ganze Fragestellung seltsam.
    Für Uhren, Rennräder etc. ist man bereit, Geld auszugeben, aber nicht für Startgelder?

    Außerdem ist völlig klar, dass auch ein Unternehmen kein Sozialverein ist und a) nur in erfolgreiche Sportler Geld investiert und b) zusätzlich einige, wenige freie Plätze verlost. Als ich mir ein neues Auto gekauft hab, kam ich darüber auch an einen kostenlosen Startplatz für Frankfurt. Das war ein nettes Goody, aber ich käme nie auf die Idee zu meinen, dass die nun alle meine Starts bezahlen.

    @Joel: In einem Verein sitzen ja auch nicht nur Idioten. Wenn da ein "Guter" Mitglied ist, der dem Verein Berichte in der Presse beschert, dann wird das akzeptiert, erst recht, wenn das vielleicht jemand ist, der sich ansonsten starkt einbringt als Helfer oder ehrenamtlich. Wenn jemand den Verein nur ausnutzen will, gibt's genügend Möglichkeiten, sowas zu verhindern.

    Bernd
    Zuletzt überarbeitet von burny (12.03.2018 um 10:19 Uhr)
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von burny:

    Dirk_H (21.04.2018), ruca (12.03.2018)

  10. #8
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.877
    'Gefällt mir' gegeben
    167
    'Gefällt mir' erhalten
    571

    Standard

    "Schmarotzer" im Verein bleiben meist nicht lange Dank Verletzung bin ich zur Zeit auch nur zahlendes Mitglied und das bin ich gerne.

    Was die Fragestellung betrifft, sehe ich das wie Burny.

    Gruss Tommi

  11. #9
    Klein, fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.174
    'Gefällt mir' gegeben
    475
    'Gefällt mir' erhalten
    407

    Standard

    So ganz checke ich die Fragestellung auch nicht. Neben den von Burny genannten Argumenten: Wenn ich bei einem überregionalen Anbieter einen Startplatz für eine Sportveranstaltung erhalte, fallen doch trotzdem Reise- und Verpflegungskosten, evtl. sogar Übernachtungskosten an. Da sind die Kosten für den Startplatz (wenn es nicht gerade um einen großen Stadtmarathon oder einen überteuerten Triathlon geht) doch noch der kleinste Posten.

    Ich beteilige mich immer wieder mal an Verlosungsaktionen unserer Lokalzeitung, die den regionalen Laufsport stark unterstützt. Da hab ich schon häufiger Glück gehabt.

    VG
    kobold

  12. #10
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.243
    'Gefällt mir' gegeben
    897
    'Gefällt mir' erhalten
    1.307

    Standard

    Was ich hieran überhaupt nicht nachvollziehen kann:
    Entweder will ich an einem Lauf teilnehmen, dann ist er mir das Geld auch wert oder ich will nicht, dann halt nicht.

    Aber eine Teilnahme davon abhängig zu machen, ob man nun einen kostenlosen Startplatz bekommt, kann ich überhaupt nicht verstehen, zumal man oft im Endeffekt gar nix spart, denn wenn man bis auf das Ergebnis der Verlosung wartet, sind Bahn und Hotel oft deutlich teurer geworden. Und wenn man leer ausgeht und trotzdem teilnehmen will, ist die Startgebühr womöglich auch noch in die Höhe geklettert...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:37:53 (10/18)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18)
    2019: 28.4. HH-Marathon, 22./23.6. 24h Delmenhorst, 29.9. Berlin-Marahon


  13. #11
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    10.281
    'Gefällt mir' gegeben
    245
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    In meiner aktiven Zeit hatte ich lange die Möglichkeit, Startgelder über einen Laufshop als privaten Sponsor oder den Verein erstattet zu bekommen. Als Vielstarter und nicht immer ganz ehrgeiziger Läufer hätte ich es aber als unfair empfunden, andere mit der Bezahlung meines Privatvergnügens zu belasten. Die paar EUR waren immer noch übrig.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  14. #12

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    899
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Seit es das Internet gibt, habe ich 3 oder 4 Mal direkt an Verlosungen von Veranstalter teilgenommen, diese Freistarts werden manchmal aufgelegt, wenn ein besonderes Jubiläum stattfindet. Das ganze ist aber sehr selten

  15. #13
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.487
    'Gefällt mir' gegeben
    3.237
    'Gefällt mir' erhalten
    2.739

    Standard

    Wir sind der mitgliederstärkste Triathlonverein in der Region und können es uns nicht leisten, Triathlonwettkämpfe außerhalb der Liga zu finanzieren. Bei den Preisen wäre unser Budget sofort weg.

  16. #14
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.351
    'Gefällt mir' gegeben
    19
    'Gefällt mir' erhalten
    103

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    In meiner aktiven Zeit hatte ich lange die Möglichkeit, Startgelder über einen Laufshop als privaten Sponsor oder den Verein erstattet zu bekommen. Als Vielstarter und nicht immer ganz ehrgeiziger Läufer hätte ich es aber als unfair empfunden, andere mit der Bezahlung meines Privatvergnügens zu belasten. Die paar EUR waren immer noch übrig.
    Was würdest du an Sponsoring denn als unfair empfinden? Bei einem gut gemachten Sponsorenvertrag hat ja auch der Sponsor was davor. Beispielsweise über entsprechende Werbung auf den Laufklamotten oder Erwähnung des Sponsors z.B. auf den privaten Social Media Präsenzen oder eben in den Laufberichten in diversen Foren.

    Z.B. der Sponsor zahlt 200€ / Jahr, dafür verpflichtet sich der Läufer z.B. 10 Wettkämpfe im Namen des Sponsors mit entsprechendem Trikot zu laufen und entsprechende Nachberichten zu verfassen. Ich sehe darin nichts verwerfliches, egal wie gut/ambitioniert man ist.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    Soli (13.03.2018)

  18. #15

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    899
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Auf einer Lauf Messe war ich mal Zeuge, wie einer bei einem Gewinnspiel einen marathonplatz gewonnen hat...........
    ich hatte da auch eine Kleinigkeit, ein Kissen oder so was gewonnen, fast 10 jahre auch her.......

  19. #16
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    10.281
    'Gefällt mir' gegeben
    245
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Was würdest du an Sponsoring denn als unfair empfinden?
    Wenn man eine Leistung bekommt und keine Gegenleistung erbringt. Natürlich haben Spitzenläufer Verträge. Aber eben nur, solange sie mit ihrer Leistung im Fokus stehen und die beworbene Marke oder Institution würdig vertreten. Bei einem lokalen Laufshop ist das eher ein gegenseitiger Freundschaftsdienst (z.B. http://www.laufshop.de/was-ist-dets-raceteam/ ).
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  20. #17

    Im Forum dabei seit
    12.06.2016
    Ort
    La Palma
    Beiträge
    392
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Also ich denke als nicht Spietzenläufer wird es schwierig einen Sponsor zu finden. Wenn man dann aber einen finden sollte, kann man ja wohl davon ausgehen, dass der Sponsor weiß, wen er da sponsort und in sofern auch auf welchen Wettkämpfen sich dieser Mensch so sehen lässt. Ich würde also davon ausgehen, dass er sich das gut überlegt hat und seinen Vorteil darin sieht. Auch auf lokalen Wettkämpfen.

    Auch die Vereine werden sich überlegt haben wem sie wann oder wie oft einen Start finanzieren. Bei mir im Verein z.B. muss man sich die Freistarts verdienen: Wer eine bestimmte Anzahl an Läufen absolviert, bekommt im nächsten Jahr einen Start geschenkt. Das motiviert die Läufer häufig zu starten und somit ist der Verein present. Zudem werden die Läufer noch ein weiteres Jahr an den Verein gebunden. Also haben beide was davon.

    Ich kann daran nichts Unfaires sehen.

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Soli:

    JoelH (13.03.2018), taalsperre (15.03.2018)

  22. #18
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    10.281
    'Gefällt mir' gegeben
    245
    'Gefällt mir' erhalten
    529

    Standard

    Zitat Zitat von Soli Beitrag anzeigen
    Auch die Vereine werden sich überlegt haben wem sie wann oder wie oft einen Start finanzieren. Bei mir im Verein z.B. muss man sich die Freistarts verdienen: Wer eine bestimmte Anzahl an Läufen absolviert, bekommt im nächsten Jahr einen Start geschenkt. Das motiviert die Läufer häufig zu starten und somit ist der Verein present. Zudem werden die Läufer noch ein weiteres Jahr an den Verein gebunden. Also haben beide was davon.
    Das finde ich sehr merkwürdig. Ich kennen es so, dass klar geregelt ist, welche Starts der Verein bezahlt und welche Zuschüsse es gibt für die Teilnahme an überregionalen Meisterschaften (Fahrt- und Unterbringungskosten). "Verdienen" mußte man sich da nichts. Und Vereinsbindung nur wegen eines Freistarts? Nun ja....
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  23. #19

    Im Forum dabei seit
    12.06.2016
    Ort
    La Palma
    Beiträge
    392
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Vielleicht ist es hier (auf La Palma oder vielleicht auch in ganz Spanien?) ein bisschen anders als in Deutschland. Das kann ich nicht beurteilen, weil ich in Deutschland nie in einem Leichtathletikverein war (andere Sportart, aber da gab es überhaupt keine Zuschüsse für gar nix). Und wie das andere Vereine hier handhaben, weiß ich auch nicht. Da wird aber teilweise wohl auch darauf wert gelegt, dass man möglichst häufig startet, weiß ich vom Hörensagen. In meinem Verein gibt es nichtmal einen Trainer, geschweige denn eine wöchentliche Trainingszeit. Zuschüsse für Meisterschaften gibt es auch, aber oft von der Gemeinde oder der Inselregierung, wenn man sich für etwas qualifiziert hat (z.B. für die kanarische oder spanische Meisterschaft, wenn man palmerischer Meister geworden ist)

    Letztendlich können das die Vereine (wahrscheinlich auch in Deutschland) ja selber entscheiden wie sie das regeln. Da muss man sich dann eben informieren, wenn es einem besonders auf Freistarts ankommt.

  24. #20
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.877
    'Gefällt mir' gegeben
    167
    'Gefällt mir' erhalten
    571

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Das finde ich sehr merkwürdig. Ich kennen es so, dass klar geregelt ist, welche Starts der Verein bezahlt und welche Zuschüsse es gibt für die Teilnahme an überregionalen Meisterschaften (Fahrt- und Unterbringungskosten). "Verdienen" mußte man sich da nichts. Und Vereinsbindung nur wegen eines Freistarts? Nun ja....
    In meinem Verein ist das ziemlich einfach geregelt. Bin in der LG Nord,was ein ziemlich großer Leichtathletikverein ist und dort im Ultra-Team, was eine "kleine Splittergruppe" von etwas über 50 Ultraläufern ist. Sämtliche Meisterschaftsteilnahmen werden vom Verein bezahlt und auch die Anmeldung übernimmt der Teamchef. Auch die Anfahrt, so Platz im Vereinsbus ist, kostet uns nix. Darüber hinaus kann sich jeder einen Ultra im Jahr aussuchen, den der Verein bezahlt. Also im vernünftigen Rahmen, kein UTMB oder so Da ich seit 2016 verletzt bin, bot mir Cheffe letztes Jahr an, mir den Anteil der Meisterschaftsgebühren auszuzahlen, der Gerechtigkeit wegen. Hab ich abgelehnt, ich bin aus vielen Gründen in diesem Verein, aber nicht aus finanziellen. Und so weit ich weiß auch niemand sonst von uns.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    76er (13.03.2018), Kerkermeister (14.03.2018)

  26. #21
    Avatar von severin2.
    Im Forum dabei seit
    06.02.2018
    Beiträge
    75
    'Gefällt mir' gegeben
    20
    'Gefällt mir' erhalten
    16

    Standard

    Zitat Zitat von taalsperre Beitrag anzeigen
    Welche weiteren Anbieter für Freistarts oder Mitgliedschaften für Freistartplätze kennt Ihr noch wo man mitmachen oder sich anmelden kann.
    Am besten ist natürlich wenn man Einzelkind ist,und zu Weihnachten die Starts geschenkt bekommt.
    (Ist vielleicht besser als Notgeschenke die einen nicht gefallen)
    Ansonsten verlost mynextfinish Freistarts oder bietet Läufe mit einen kleinen Rabatt an.
    In manchen Fällen gibt es auch das Geld zurück wenn man Krankheitsbedingt nicht starten kann

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von severin2.:

    taalsperre (15.03.2018)

  28. #22

    Im Forum dabei seit
    24.01.2016
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Die Brauereien wollen das ja so und verdienen ja daran über Crossmarketing. Bei einem Sportverein dagegen refinanzieren Wenigstarter den Vielstarter quasi das Startgeld. Was ja nicht unbedingt Sinn der Sache ist, gerade wenn der Vielstarter sich dann nichtmal ins Training mit einbringt, sondern quasi nur die Lorbeeren absahnt. Von daher ist die Einstellung durchaus lobenswert in unserer heutigen "Ich bin doch nicht blöd"-Zeiten.

    Hallo,

    nun wurde hier ja einiges diskutiert worum es in meiner Frage gar nicht ging. Aber dafür ist ein Forum-Gespräch ja da. Warum ich keinem Verein beigetreten bin ist recht einfach und enthält genau die Beweggründe von JoelH, ich bin viel unterwegs und werde für die regelmäßigen Trainings bei den Vereinen in der Umgebung keine Zeit finden, und nur um an denen einen Vorteil zu haben möchte ich das nicht machen.

    Ich wollte mit meiner Frage eigentlich nur bisschen das Wissen und Erfahrungen aus der Szene sammeln was es noch an so "Allgemein- oder Groß-Sponsoren" gibt, wie die zwei eingangs von mir erwähnten. Es soll niemand unter falschem Vorwand ausgenutzt werden. Ich bedanke mich für die paar guten Tipps die gepostet wurden und evtl. kommt ja noch der ein oder andere Tipp was es noch so gibt. Wie geschrieben muss es ja nicht zwangsläufig ein komplett kostenfreier Start sein oder es ist ein Verlosungs-System wie Team Erdinger.

    Ob es sich lohnt den Weg zufahren oder ob man das Risiko keinen Platz zu bekommen auf sich nimmt das muss jeder individuell entscheiden. Klar ist einem ja das man bei einer Veranstaltung die man möchte sich auch frühzeitig einen Platz sicher kauft.

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von taalsperre:

    JoelH (16.03.2018)

  30. #23

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    899
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Der Faden ist völlig ok, niemand braucht sich zu rechtfertigen, wenn er Geld sparen möchte.
    In anderen Foren zu anderen Themen was weiß ich, in Flugforen gibt es z.B meterlange Fäden von Gutscheincodes von Lufthansa u a , geht meistens um Rabatte von so 20 oder 30 €, bei einem Flugticket von 300 € 20€ gespart warum nicht, niemand zwingt die Firmen Rabattcodes auszustellen und wenn es in Foren geteilt wird, ist das keine schlechte Sache.
    Bei Läufen geht's halt meist um recht kleine Beträge und wenn es Vereine organisieren gönnt man denen meist auch ein paar Euro Gewinn für den Aufwand am Wochenende zu treiben. Mynextfinish kannte ich jetz aucht noch nicht, finde ich dann auch interessant, wie bei einer Veranstaltung für ein paar Euro dann der Verein nochmal 5 € Rabatt gibt, dass man es über so eine Plattform bucht, was hat ein Verein davon, sich selbst " Konkurrenz ins Haus zu holen, aber die Welt ist eben bunt.

  31. #24
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    16.220
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    188

    Standard

    Zitat Zitat von catlyn31 Beitrag anzeigen
    Ich denke, Geld zu sparen ist eine natürliche Sache und es gibt wirklich keinen Grund, sich darum zu kümmern
    Also ick wees nich - da fehlt doch ein "k" oder ein "nicht".

    Knippi

  32. #25

    Im Forum dabei seit
    19.04.2016
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    798
    'Gefällt mir' gegeben
    169
    'Gefällt mir' erhalten
    325

    Standard

    Nur mal so. Aus diversen Gründen habe ich mich nicht frühzeitig festlegen wollen, ob ich in Hannover den HM laufen möchte. Nun haben sich aber Personen aus meinem Freundeskreis angemeldet und ich war nun auch nicht abgeneigt. Bei Erdinger habe ich einen Freistart gewonnen und nehme nun auch am Halbmarathon teil. Im Endeffekt hätte ich wohl die aktuell aufgerufenen 45€bezahlt.

    Effektiv habe ich durch meinen Jahresbeitrag bisher 30€ bezahlt und 15€gespart. Vllt kommt ja noch ein Freistart dieses Jahr hinzu und dann sinkt der effektiv bezahlte Preis natürlich noch weiter. Nebenbei nehme ich die Bonusleistungen und Gewinnspiele mit.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2016, 16:58
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2016, 04:02
  3. Bekleidung für den Triathlon und Wechselzone
    Von Wieselbursche im Forum Triathlon & Duathlon
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.07.2016, 01:51
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 19:52
  5. Startplätze für Paris und Berlin 2012
    Von sydneymausi im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 11:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft