Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 46
  1. #1
    Avatar von BlueTitan
    Im Forum dabei seit
    06.06.2017
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Laufen und Fettbauch loswerden?

    Huhu ich bin 1,88m groß wiege ca. 90-95 KG und 28 Jahre alt und habe am Bauch richtig doll zugenommen, die Freundin sagt dazu Schwanger / Fettbauch usw... (ich sage dazu Beziehungsbauch) xD TShirts und Hemden kaufe ich mittlerweile in XL anstatt L. Bin eigendlich überall dünn ausser am Bauch, keine Muckis mehr wie früher xD

    Seit 1-2 Monaten habe ich mein Smartphone dabei und lasse mir die Strecke tracken "runtastic"

    hier meine letzten Läufe die ich mit dem Handy aufgenommen habe.
    Ist eine schöne Strecke mit einem kleinem steilen abschnitt zu beginn, wo man richtig aus dem Loch pfeift, wenn ich oben bin (ich persönlich mag auch sowas, sportlich wie beim bund)

    12,34 (km) - Zeit: 01:21:51 - Pace: 06:38 min/km (So.11.03.18)

    6,82 (km) - Zeit: 00:42:48 - Pace: 06:16 min/km (Fr. 09.03.18)

    11,39 (km) - Zeit: 01:14:40 - Pace: 06:33 min/km (So. 04.03.18)

    11,65 (km) - Zeit: 01:09:01 - Pace: 05:55 min/km (Fr. 23.02.18)

    6,8 (km) - Zeit: 00:43:01 - Pace: 06:19 min/km (Mo. 19.02.18)


    Bisher ein wenig Informationen aus dem Internet gelesen.
    Ich würde demnach sagen das ich ein Tempoläufer bin und habe auch den Nachbrenneffekt?
    (schwitze noch viel nach dem Joggen / 1h vorbei und habe noch immer stark am Rücken geschwitzt)
    Bei dem Nachbrenneffekt keine Kohlenhydrate aufnehmen, sondern nur Flüssigkeit.

    Am Anfang nach paar Stunden dann dolle Kopfschmerzen bekommen, legt sich aber mittlerweile. Vielleicht einfach noch zu untrainiert. Wenn ich lange nicht gelaufen war

    Ich versuche immer kontinuierlich die Strecke zu bestreiten. Klar bin ich am ende etwas langsamer als am Anfang aber ich laufe immer ohne Pausen, also in einem Wisch durch.

    So weiter machen und alles nur eine Frage der Zeit, bis sich mein Fettbauch verabschiedet oder sind da noch Verbesserungsvorschläge? Versuche auch oft low-carb Rezepte zu kochen.
    Zuletzt überarbeitet von BlueTitan (14.03.2018 um 00:01 Uhr)

  2. #2
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.870
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Ich tue 'mal einfach so, als ob das alles ernst gemeint ist (obwohl ich da meine Zweifel habe):

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    Ich würde demnach sagen das ich ein Tempoläufer bin und habe auch den Nachbrenneffekt?
    (schwitze noch viel nach dem Joggen / 1h vorbei und habe noch immer stark am Rücken geschwitzt)
    Wie kommst Du denn auf den (oder besser: auf die) Trichter? Deine Zeiten sind für einen 28-jährigen eher Typ "lahme Ente", ganz sicher aber nicht Tempoläufer! Und was soll Schwitzen mit dem Nachbrenneffekt zu tun haben? Wenn Du eine Stunde nach dem Laufen noch schwitzt, heißt das höchstens, daß Du völlig untrainiert bist.

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    Bei dem Nachbrenneffekt keine Kohlenhydrate aufnehmen, sondern nur Flüssigkeit.
    ????? Keine Ahnung, was das soll. Komme gerade vom Laufen und habe mir ein schönes Müsli reingezogen, mit Fruchtjoghurt angemacht, also ganz sicher mit KH. Beschleunigt die Regeneration.

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    Am Anfang nach paar Stunden dann dolle Kopfschmerzen bekommen, legt sich aber mittlerweile. Vielleicht einfach noch zu untrainiert. Wenn ich lange nicht gelaufen war
    Sprachlich etwas unbeholfen, aber es legt sich ja mittlerweile, da muß ich es ja nicht verstehen.

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    Ich versuche immer kontinuierlich die Strecke zu bestreiten. Klar bin ich am ende etwas langsamer als am Anfang aber ich laufe immer ohne Pausen, also in einem Wisch durch.
    Das ist auch gut so.

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    So weiter machen und alles nur eine Frage der Zeit, bis sich mein Fettbauch verabschiedet oder sind da noch Verbesserungsvorschläge?
    Für ein effektives Training ist es besser, wenn man Abwechslung rein bringt, also verschiedene Distanzen, verschiedene paces, verschiedene Strecken. Das wirkt sich dann auch auf den Körper aus (und damit den Bauch).

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    Versuche auch oft low-carb Rezepte zu kochen.
    Versuchen wird vermutlich nicht reichen; und wenn, dann sollte man es sowieso immer machen, nicht nur manchmal oder oft. Ich halte allerdings nichts von low-carb.
    Gruß vom NordicNeuling

  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von NordicNeuling:

    fiveten (14.03.2018), klnonni (14.03.2018)

  4. #3
    Der Form hinterher...
    Im Forum dabei seit
    20.02.2014
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    638
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Moin,

    der Kampf um die Pfunde wird in der Küche geschlagen. Sport hilft, ist aber keine Bedingung. Dein "Training" ist nicht sonderlich zielführend und das Tempo, na ja... (Ich bin doppelt so alt wie Du, haben ebenfalls eine Plautze, aber laufe dein Tempo als langsamen Lauf.) Wenn Du "kalt" den ersten Anstieg raufrennst ist dein Körper noch gar nicht bereit, effektiv Energie für den Lauf bereitzustellen. Vom Verletzungsrisiko mal ganz abgesehen. Außer bei langsamen Einheiten wird immer ein- und ausgelaufen!

    Wenn es dir um die Plautze geht, solltest Du in den "Kilos killen" -Thread schauen. Z.B. ist Intervallfasten a.) gerade hip und b.) funktioniert es.

    Viel Erfolg!
    Denke nicht über die Lösung nach, sondern über das Problem. Die Lösung ergibt sich dann von selbst.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Leiderkeinkenianer:

    PinkybadBrain (14.03.2018)

  6. #4

    Im Forum dabei seit
    14.01.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    393
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    71

    Standard

    Hallo!

    Mir geht es gleich, will etliche Kilos loswerden. Wie hier schon steht, Sport ist gut, aber nicht unbedingt notwendig bzw. Laufen dafür nicht unbedingt notwendig.
    Der schöne Spruch aus dem Englischen "Sixpacks are made in the kitchen" trifft es zu 100%!
    LowCarb ist ein sehr guter Ansatz um Körperfett zu verlieren, aber nicht für jeden geeignet. Da heißt es probieren.
    Am allerwichtigsten ist es mal weniger zu essen als man verbraucht.

  7. #5
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    808
    'Gefällt mir' gegeben
    214
    'Gefällt mir' erhalten
    280

    Standard

    Hallo,

    Wie oben schon geschrieben wurde: Abnehmen tut man in erster Linie durch Änderungen an der Ernährung, Sport unterstützt, reicht alleine aber nicht aus. Von Low-Carb halte ich persönlich nicht viel, einfach weniger aber dafür hochwertiger essen und Zwischenmahlzeiten reduzieren. Es gilt die Essgewohnheit zu ändern, nicht für ein paar Monate eine spezielle Diät durchzuziehen, sonst beginnt das Spiel ein Jahr später wieder von vorne.

    Was mir an deinen Laufdaten auffällt ist: Zu selten!

    Mit 1-2 Läufen pro Woche wirst du keine großen Verbesserungen erzielen. Versuche wenigstens drei mal pro Woche zu laufen (aber nicht an zwei aufeinanderfolgenden Tagen). Wie schon geschrieben wurde, wechselndes Tempo, wechselned Strecken setzen unterschiedliche Trainingsreize und bringen dich schneller vorran.

    Kopfschmerzen nach dem Lauf klingen für mich nach dehydriert und/oder überanstrengt. Lieber die Umfänge nochmal reduzieren und dafür regelmäßiger laufen. Der Körper braucht Zeit um sich an den Sport zu gewöhnen. Wenn es nicht besser wird was zu trinken mitnehmen, wenn das nicht hilft - Arzt befragen.

    Gruß,

    Phenix
    Zuletzt überarbeitet von Phenix (14.03.2018 um 08:06 Uhr)

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Phenix:

    Daniela67 (14.03.2018)

  9. #6
    mühsam nährt sich das Eichhörnchen Avatar von Daniela67
    Im Forum dabei seit
    13.09.2017
    Beiträge
    295
    'Gefällt mir' gegeben
    143
    'Gefällt mir' erhalten
    60

    Standard

    Abnehmen kann man nur im Kaloriendefizit! Egal ob man Low Carb, Intervallfasten oder was weiß ich was macht. Als erstes solltest du mal schauen was du so zu dir nimmst und auch auf die Verteilung der Makros achten. Low Carb ist nicht umsonst nicht mehr so hip wie das mal war, weil unser Körper Kohlehydrate braucht. Ist halt die Frage, welche du ihm zuführst! (Zucker braucht er keinen, komplexe Kohlehydrate aus Vollkornprodukten oder Hülsenfrüchten hingegen kann er gut gebrauchen). Außerdem wirst du mit Ausdauersport alleine auch nicht unbedingt ERfolg haben, weil du damit nicht zwangsläufig Muskeln aufbaust. Nachbrenneffekt hast du eher nach Muskelaufbautraining. Das kannst du auch wunderbar zu Hause mit deinem eigenen Körpergewicht ausführen und hilfst dir nebenbei auch fürs Laufen, weil du dafür auch gute Stabilität brauchst. Bodyweight Übungen sind sehr modern
    Ich bin jetzt nicht so gemein und sage du bist für dein Alter eine lahme Ente! Zu schnell zu viel zu wollen kann nämlich durchaus nach hinten los gehen. Bring Abwechslung in deinen Laufplan und achte auf deine Ernährung. Zusätzlich Muskelaufbau und dann wirst du auch deinen Körper umformen können. Das wiederum dürfte dir in deinem Alter deutlich leichter fallen als Leuten meiner Altersklasse ;)
    Viele Grüße,
    Daniela

    Mein "Blog": Aus der Couchpotatoe wird eine Renn-Schnecke

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Daniela67:

    jenshb (14.03.2018)

  11. #7
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.967
    'Gefällt mir' gegeben
    267
    'Gefällt mir' erhalten
    257

    Standard

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    die Freundin sagt dazu Schwanger / Fettbauch usw... (ich sage dazu Beziehungsbauch)
    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    So weiter machen und alles nur eine Frage der Zeit, bis sich mein Fettbauch verabschiedet oder sind da noch Verbesserungsvorschläge?
    Freundin wechseln.

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    der_flotte_schurl (18.03.2018)

  13. #8

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.365
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Mein Tip: Kontrolliere Deine tägliche Kalorienaufnahme (z.B. mit fddb), damit Du weißt, wo Du aktuell stehst und siehst, wo Du am besten was einsparen kannst. Z.B. mehr Gemüse, weniger Nudeln etc. Mir hilft es sehr, da ergänzend zum täglichen Wiegen einen Feedback zu haben. Ich versuche zumindest auch mir jede Woche dreimal was selbergekochtes, überwiegend Gemüse mit etwas Fleisch/Fisch, mitzunehmen, wo ich auch gut Kalorien einsparen kann und trotzdem lecker satt werde. Beim Kantinenessen hat man halt zumindest bei uns leider keine Kontrolle bzw. Infos über die Kalorien. Der Kalorienmehrbedarf durch Sport ist leider nicht so hoch, daß man da wirklich drauf setzen kann. Ich kann auch während einer Halbmarathonvorbereitung problemlos zunehmen, wenn ich nicht aufpasse ...
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:28:41 (09.10.2016), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  14. #9
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    737
    'Gefällt mir' gegeben
    359
    'Gefällt mir' erhalten
    170

    Standard

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen

    Am Anfang nach paar Stunden dann dolle Kopfschmerzen bekommen, legt sich aber mittlerweile. Vielleicht einfach noch zu untrainiert. Wenn ich lange nicht gelaufen war
    Hallo,
    die Kopfschmerzen nach dem Lauf können viele Ursachen haben.
    Es kann ein Zeichen für Überanstrengung sein, dass würde auch erklären warum die Kopfschmerzen mit andauernden Trainingwochen nachlassen.
    Aussserdem ist es gar nicht so selten, dass Anfänger zu verkrampft Laufen.
    Ein verkrampfter Nacken- und Schulterbereich kann zu Kopfschmerzen führen.
    Ausserdem kann ein Ungleichgewicht von Elektrolyten zu Kopfschmerzen führen. Häufig zu beobachten nach starker Beanspruchung und anschliessender Durstlöschung mit mineralstoffarmen Wasser, vielleicht trinkst Du zu wenig und/ oder das falsche.


    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen

    Bisher ein wenig Informationen aus dem Internet gelesen.
    Ich würde demnach sagen das ich ein Tempoläufer bin und habe auch den Nachbrenneffekt?
    (schwitze noch viel nach dem Joggen / 1h vorbei und habe noch immer stark am Rücken geschwitzt)
    Bei dem Nachbrenneffekt keine Kohlenhydrate aufnehmen, sondern nur Flüssigkeit.
    Wie kommst Du auf die Idee ein Tempoläufer zu sein - beziehungsweise was ist für Dich ein Tempoläufer?
    Was die Kohlenhydrate angeht,
    zur schnellen Regeneration braucht der Körper nach einem längerem Lauf Kohlenhydrate.

    Vergiss den Nachbrenneffekt, abnehmen tust Du nur, wenn Du weniger Kalorien zu Dir nimmst als Du verbrauchst.
    Um das zu erreichen kann Sport hilfreich sein, ist aber nicht das Allheilmittel.

  15. #10
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    15.771
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    115

    Standard

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    ..... sind da noch Verbesserungsvorschläge?
    Ja, und Du kennst diese. Geheimrezepte gibt es nicht.

    Knippi

  16. #11

    Im Forum dabei seit
    14.07.2017
    Beiträge
    95
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Nachbrenneffekt wie beim Krafttraining hat man beim Laufen nicht.

  17. #12
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.697
    'Gefällt mir' gegeben
    79
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Liebe Gemeinde,

    ich empfehle mal etwas Lektüre, z.B. "Biochemie für Dummies".

  18. #13
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.616
    'Gefällt mir' gegeben
    144
    'Gefällt mir' erhalten
    479

    Standard

    Zitat Zitat von einstein78 Beitrag anzeigen
    Nachbrenneffekt wie beim Krafttraining hat man beim Laufen nicht.
    Warum nicht?


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  19. #14
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.478
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Na ja, Nachbrenneffekt gibt es immer, wenn Muskeln benutzt werden.
    Ich habe mal so eine Regel gelesen, dass man pro Stunde Sport pro Woche 20 kcal pro Tag als Bedarf hinzurechnen darf.
    Gilt natürlich nur grob. Also wer z.B. 5 h Sport pro Woche macht, dessen Tagesbedarf ist 100 kcal höher.

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  20. #15
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.616
    'Gefällt mir' gegeben
    144
    'Gefällt mir' erhalten
    479

    Standard

    ...also vernachlässigbar.

  21. #16
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.478
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    ...also vernachlässigbar.


    Über längere Zeit gesehen, kann das schon was ausmachen.
    Entspricht immerhin ca. 1 Scheibe Brot.

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  22. #17

  23. #18
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.870
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Leiderkeinkenianer Beitrag anzeigen
    der Kampf um die Pfunde wird in der Küche geschlagen. Sport hilft, ist aber keine Bedingung.
    Auch wenn das hier die Mehrheit so behauptet: Ich halte das für falsch. Nur beides zusammen wirkt. Abnehmen nur über Ernährung, also ohne "sportliche" Begleitung führt meistens entweder zu JoJo oder zu Mangelerscheinungen.

    Im übrigen habe ich NUR mit Sport (NW und Laufen, manchmal Schwimmen) abgenommen, also trotz eifirgen Essens, auf immerhin < 90 kg bei 194 cm. Und (weiteres Vorurteil, das hier zelebriert wird) ich habe eindeutig und sichtbar einen Muskelzuwachs! Mußte einmal gesagt werden.
    Gruß vom NordicNeuling

  24. #19

    Im Forum dabei seit
    14.01.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    393
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    71

    Standard

    Zitat Zitat von NordicNeuling Beitrag anzeigen
    Im übrigen habe ich NUR mit Sport (NW und Laufen, manchmal Schwimmen) abgenommen, also trotz eifirgen Essens, auf immerhin < 90 kg bei 194 cm. Und (weiteres Vorurteil, das hier zelebriert wird) ich habe eindeutig und sichtbar einen Muskelzuwachs! Mußte einmal gesagt werden.
    Wenn man Fett verliert, werden Muskeln deutlicher sichtbar.
    Unter Muskelzuwachs versteht auch jeder etwas anderes. Hier im Forum wurden z.B. vor kurzem Waden mit 41cm Umfang als "muskulös" bezeichnet!

  25. #20
    Avatar von BlueTitan
    Im Forum dabei seit
    06.06.2017
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich finde die Seite nicht mehr habe aber kurz was dazu gelesen "Nachbrenneffekt" das man da halt keine große Mahlzeiten essen sollte, da der Körper noch den sog. Nachbrenneffekt hat. Dieser greife dann auf die Fettreserven. Wenn man nun eine Mahlzeit zu sich nimmt, lässt der Nachbrenneffekt nach, dafür aber födert man die Regeneration.

    Und auf der gleichen Seite habe ich halt noch gelesen das es 2 arten von Jogger gibt.

    Intervall-Läufer oder Tempoläufer, deswegen dachte ich, mich in eine art Tempoläufer einzuschätzen, da man durchgehend sich beweget mit der gleichen Geschwindigkeit.


    Was für Geschwindigkeiten oder allgemein Zeiten sollte ein durchschnittlicher Läufer haben?`
    Ich bin ja eine lahme Ente xD

    bei ca. 11,39 (km) habe ich ungefähr 01H 14min gebraucht bin die große Strecke jetzt ca 4-5 mal gelaufen. Nach ca. 10-15 min habe meinen kleinen Müllberg wo ich hochflitze der etwas steil ist, also mit Fahrrad wird da nicht hochgefahren. Weiß nicht ob die App das berücksichtigt (Höhen ca. 77m)

  26. #21
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.967
    'Gefällt mir' gegeben
    267
    'Gefällt mir' erhalten
    257

    Standard

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    Was für Geschwindigkeiten oder allgemein Zeiten sollte ein durchschnittlicher Läufer haben?`


    Gegenfrage: Welche Schuhgröße sollte ein durchschnittlicher Läufer haben ?

  27. #22
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.478
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Zitat Zitat von run.the.world76 Beitrag anzeigen
    Wenn man Fett verliert, werden Muskeln deutlicher sichtbar.
    Unter Muskelzuwachs versteht auch jeder etwas anderes.
    Ein Dicker hat absolut gerechnet, also in kg mehr Muskeln als ein Dünner.
    Aber ein Dünner hat relativ gesehen, also Muskeln pro kg, mehr Muskeln.

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  28. #23
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    132
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    Was für Geschwindigkeiten oder allgemein Zeiten sollte ein durchschnittlicher Läufer haben?`
    Ich bin ja eine lahme Ente xD
    Lass Dich nicht entmutigen: Du fängst ja erst mit dem Laufen an und wirst automatisch schneller.
    Immerhin läufst Du ja schon knapp 12 km am Stück durch.

    In deinem Alter sind, entsprechendes Training vorausgesetzt, paces von ca. 4- 4:30min/km üblich.
    Richtig schnelle Leute liegen deutlich drunter: Die Sieger bei öffentlichen Lauf- Veranstaltungen brauchen für 10km 35- 30 min.

  29. #24
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.870
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Zitat Zitat von BlueTitan Beitrag anzeigen
    Und auf der gleichen Seite habe ich halt noch gelesen das es 2 arten von Jogger gibt.
    Muß ja ne Superseite gewesen sein!
    Gruß vom NordicNeuling

  30. #25
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.870
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Zitat Zitat von run.the.world76 Beitrag anzeigen
    Wenn man Fett verliert, werden Muskeln deutlicher sichtbar.
    Sorry, aber ich weiß schon, was Muskelzuwachs meint. Scheint mir bei Dir nicht ganz so sicher; denn hier:
    Zitat Zitat von run.the.world76 Beitrag anzeigen
    Unter Muskelzuwachs versteht auch jeder etwas anderes. Hier im Forum wurden z.B. vor kurzem Waden mit 41cm Umfang als "muskulös" bezeichnet!
    schreibst Du ziemlich krauses Zeug: Muskelzuwachs ist eindeutig: Man hat nachher mehr Muskeln als vorher. Ein anderes Verständnis ist hier logisch (Sprache) nicht möglich. Das hat überhaupt nichts mit absoluten Werten zu tun, wie in Deinem Beispiel. Unter "muskulös" mag ja wirklich "jeder" etwas anderes verstehen, ist nur leider kein Beispiel für Deine Behauptung.
    Gruß vom NordicNeuling

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von NordicNeuling:

    barefooter (15.03.2018)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Will loswerden: >15kg Laufliteratur ;)
    Von cprior im Forum Flohmarkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2017, 13:57
  2. Wollte ich noch loswerden!
    Von Berghexe im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 11:09
  3. Muß ich mal loswerden
    Von Pfälzerwaldläufer:-) im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 241
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 01:31
  4. Ich muß was loswerden...
    Von Gregor im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.05.2003, 12:46
  5. Schnellstens 5 Kilo loswerden?
    Von cessna im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.03.2003, 14:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Eliud Kipchoges „Mondlandung“ beim Berlin-Marathon
Eliud Kipchoge wird nach seinem Weltrekord in Berlin gefeiert.

Foto: photorun.net

Deutschlands spektakulärstes Straßenrennen war die Bühne für eine „Mondlandung“ des Marath... ...mehr

Die Video-Highlights von Eliud Kipchoges Weltrekord
Der Berliner Weltrekord-Lauf im Video

Foto: Norbert Wilhelmi

Eliud Kipchoge krönte den Berlin-Marathon mit seinem famosen Weltrekord in 2:01:39 Stunden... ...mehr

Eliud Kipchoge pulverisiert den Weltrekord
Eliud Kipchoge knackt den Marathon-Weltrekord

Foto: Norbert Wilhelmi

Historisches gelang Eliud Kipchoge und Gladys Cherono beim 45. Berlin-Marathon. Cherono li... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft