Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 18 von 31 ErsteErste ... 81516171819202128 ... LetzteLetzte
Ergebnis 426 bis 450 von 763

Thema: Katz läuft

  1. #426
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.966
    'Gefällt mir' gegeben
    267
    'Gefällt mir' erhalten
    257

    Standard

    Holla, die Waldfee - da geht aber jemand ab wie Schmidts Katze!

    Wenn ich mal versuche, die Datenflut auf den Trainingsplan abzubilden:
    • KM 1+2 durch das Gefälle schwer einzuschätzen, waren aber auf jeden Fall eine deutliche, wenn auch eigentlich unnötige Vorermüdung.
    • KM 3-5 (flach) in durchschnittlich 6:01 - erstes LT Intervall mit 18' statt 14' unter Zielpace deutlich übererfüllt.
    • Danach offenbar sehr kurze Pause - perfekt.
    • KM 1+2 des Rückwegs (flach) wieder mit guten 6:01 begonnen, dann etwas eingebrochen (das schiebe ich auf die Berabpassage zu Beginn). trotzdem mit durchschnittlich 6:08 noch genau im Zielbereich - zweites LT Intervall mit 12' in Zielpace exakt getroffen.
    Also Trainingsziel übererfüllt. Und das alles bei über 30°C - wirklich eine absolute Heldentat. Gratulation zu dieser reifen Leistung !

    Verbesserungsvorschlag (soll aber kein Gemecker sein): Wenn du beim nächsten Mal die Vorermüdung durch die ersten beiden, schnell gelaufenen Bergab-KM bleiben lässt, solltest du auf den beiden Flachetappen einen Schnitt von glatten 6:00/km über beide Intervalle sauber halten können. Das wäre dann perfekt. Also den ganzen Hügel am besten umlaufen - kannst ja den gestrigen Rückweg als Wendekurs laufen und die erforderlichen Gesamt-Kilometer hinterher vollmachen.

    Auf jeden Fall: Hut ab vor dieser reifen Leistung bei unmöglichen Verhältnissen !

    P.S.: Wie war denn der Durchschnittpuls allein über die beiden von mir als die LT Intervalle identifizierten Flachetappen (KM 1-3 hin, KM 1+2 rück) ? Und wo verortest du eigentlich deine HFmax, zumindest ungefähr?

  2. #427

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Puls:
    Hinweg:
    170/167/175/175/179 - km3-5 waren flach.
    Dann habe ich mich 2 min gedehnt.
    Rückweg:
    176/177/178/176/178.
    HFmax: nie ermittelt. Ich schätze aufgrund dem Zieleinlauf nach dem HM in Bräunlingen (Puls 193) mal einen Wert von 198.
    Der Einbruch kam, weil ich echt am Verdursten war - hatte weniger mit dem Bergabsprint zu tun, was aber sicher, wie du auch schreibst, eine unnötige Ermüdung war. Mir ging die fehlende Sinnhaftigkeit eines Einlaufen am Berg auch durch den Kopf, wollte aber den Schatten im Wald nutzen.
    Danke für deine Analyse und Rückmeldung!

  3. #428

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Heutige Heldentat:
    Rahmenbedingungen: Es war wieder recht warm, wir sind aber früher los als gestern. Ca. 27°C?
    Geplant waren 10 km mit einem Puls von 140-160 + acht 50m-Sprints.
    Hier die Fakten:
    1) 10,01 km, Puls 154/166, Pace 6:57, 90m hoch, 55m runter.
    2) 5 min dehnen
    3) 2,96 km, Puls 147/160, Pace 7:06. War nicht gefordert, aber nötig, um heimzukommen. Die Trainerin wollte einen längeren Lauf machen - alla hopp!
    4) Die Sprints: der krönende Abschluss! 1,18 km.
    Jungs, ihr hattet recht - es geht doch!!! Hier meine Zeiten (das sind keine Maximalwerte, sondern die Durchschnittswerte auf je 50m!!):
    3:36
    3:52
    4:14
    3:49
    4:15
    3:39
    3:52
    3:49
    4:24

    Danach war ich recht platt. Mag sein, dass beim letzten Sprint die Technik etwas gelitten hat. Das lag am Freudentaumel, daheim zu sein!
    Künftig mache ich 100m-Sprints... 100m sind das kleinstmögliche Intervall, das man bei der M400 eingeben kann... Ich habe dann eben immer die erste Hälfte des Intervalls zur Ruhe genutzt, die zweite bin ich gerannt und habe dann ja das Piepen gehört. Aber die Auswertung ist dann eben mit etwas Handarbeit verbunden.
    Ich hatte richtig schöne Intervallkurven -sehr schön!

    Alles in allem 14,15km.
    Hey, mir macht das Sprinten wieder richtig Spaß - wer hätte gedacht, dass es mal wieder so weit kommt...
    Nach einem zweiten Dehnen und Duschen haben wir erst mal schön gebruncht und jetzt sitze ich mit dem Handy in der Sonne. Tagesziel erreicht!

  4. #429
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    595
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Ich bewundere jeden, der bei dem Wetter sein Training durchzieht. Und dann noch so Gas gibt bei der Wärme. Gut gemacht! Nein, sehr gut gemacht. Du kannst also auch richtig schnell, haben wir doch gewusst. :-)

    Ich habe den heutigen Tag im Wesentlichen auf dem 90. Geburtstag einer Nachbarin verbracht. War kein Sport... War ein Angriff auf die Figur. Die einzigen Kalorien habe ich heute verbrannt, als wir (ein Nachbar und mein Sohn an den Gitarren, ich am Gesang und diversen Nachbarn mit Trommeln...) der Jubilarin ein Ständchen gebracht haben.

    Für morgen verspricht der Wetterbericht A
    Besserung. Da sollte das Training am Montagabend wieder mehr Spaß machen. Vom Schwimmen tut mir eine Sehne in der Kniekehle weh. Mal sehen, wie das beim Laufen stört.
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  5. #430
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.966
    'Gefällt mir' gegeben
    267
    'Gefällt mir' erhalten
    257

    Standard

    OK, danke.

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Puls:
    Hinweg:
    170/167/175/175/179 - km3-5 waren flach.
    Dann habe ich mich 2 min gedehnt.
    Rückweg:
    176/177/178/176/178.
    OK, die fettgedruckten Kilometer lagen also sehr schön konstant bei 176.

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    HFmax: nie ermittelt. Ich schätze aufgrund dem Zieleinlauf nach dem HM in Bräunlingen (Puls 193) mal einen Wert von 198.
    Ob die Endphase eines HM ein sinnvolles Maß für den Maximalpuls liefern kann, lasse ich jetzt mal dahingestellt. Normalerweise ist da die Beinmuskulatur womöglich schon zu müde, um den Kreislauf nochmal ans äußerste Limit zu treiben. Aufgrund früherer Angaben von dir hatte ich mal irgendwann einen Wert von 200 in meinem Hinterkopf eingespeichert, ohne dass ich das jetzt im einzelnen begründen könnte. Aber 200 rechnet sich halt so schön.

    Bezogen auf HFmax=200 liefst du deine gestrigen LT Intervalle durchweg mit 88% HFmax. Pfitzinger gibt für den Bereich der anaeroben Schwelle einen ziemlich breiten Pulsbereich von 80 bis 91% an, wobei erfahrene Läufer, zu denen du aufgrund deiner vielen HMs zweifellos gehörst, tendenziell eher im höheren Bereich angesiedelt sind. (Daniels nennt 88 bis 92%, denkt aber anscheinend mehr an junge, fitte Hüpfer.) Deine 88% passen also recht gut in dieses Bild. Soll heißen, auch dieser Quercheck über die Herzfrequenz bestätigt, dass irgendwo bei 6:00/km dein derzeitiges Schwellentempo liegen dürfte, dass also Tempoläufe in diesem Bereich extrem sinnvoll für dich sind. Wobei ich davon ausgehe, dass du bei idealen Bedingungen und mit fortschreitender Gewöhnung an solche Tempoläufe sogar noch 'ne kleine Schippe drauflegen könntest - was du aber, so wie ich deinen Kampfgeist einschätze, ganz automatisch und von selbst auch tun wirst.

    Alles in allem - der gestrige Lauf war einfach goldrichtig.

  6. #431
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.966
    'Gefällt mir' gegeben
    267
    'Gefällt mir' erhalten
    257

    Standard

    Auch die heutige Einheit war super, auch wieder bei Hitze. Aber die Sprints zu verlängern, nur um sie besser messen zu können, begeistert mich nicht. Aber was kann ich da groß sagen - ich habe mit dem Quatsch in meinem TB ja angefangen. Also mach wie du meinst, aber versprich dir bitte, dass die Lockerheit des Laufens dabei immer an erster Stelle bleibt. Andernfalls handelst du mit Zitronen.

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Hey, mir macht das Sprinten wieder richtig Spaß - wer hätte gedacht, dass es mal wieder so weit kommt.
    Dabei hatte ich an anderer Stelle gerade erst vor dem enormen Suchtpotenzial gewarnt. Herrjeh, nun haben wir den Salat! Oder wie der Schwabe sagt: "Nu isch d'Katz' der Bom 'nuff."

  7. #432

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Hm... Ich hab da was durcheinander gebracht... Ich hatte irgendwie für diesen 14" und 12"-Lauf, den ich gestern gemacht habe, im Kopf, dass ich mich noch 6 km lang ein- und auslaufen muss. Was aber wohl nur bei dem 10k-Testlauf der Fall ist. Die Hitze... Sorry... Was wäre eigentlich die ideale Pace für die Zeit abseits der 12" und 14"? Einfach ein klein wenig lockerer? Ich bin einfach gelaufen, wie es ging.
    Mit den Sprints: entweder ich messe mir mal eine Strecke ab oder ich mache das so, wie ich es heute gemacht habe. Kann ja meinen Plan nicht verbiegen, weil die Technik das nicht hergibt. Dann bekommt die Trainerin eben ne Stoppuhr in die Hand.

  8. #433
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.966
    'Gefällt mir' gegeben
    267
    'Gefällt mir' erhalten
    257

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Hm... Ich hab da was durcheinander gebracht... Ich hatte irgendwie für diesen 14" und 12"-Lauf, den ich gestern gemacht habe, im Kopf, dass ich mich noch 6 km lang ein- und auslaufen muss. Was aber wohl nur bei dem 10k-Testlauf der Fall ist. Die Hitze... Sorry...
    Na ja, bei einem Schwellenlauf sollte man sich schon ein- und auch auslaufen, aber vielleicht nicht ganz so ausführlich wie beim 10 Wettkampf. Als alter Sack brauche ich tatsächlich meine 2,5 bis 3 km, um auf Touren zu kommen, bei dir jungem Hüpfer reichen vielleicht auch 1,5 bis 2 km. Musste ausprobieren. Darüber hinaus würde ich überschüssige Kilometer eher hinten dran hängen als vorne, da ich es als einen sinnvollen Trainingsreiz ansehe, nach einem Laktatüberschuss nicht einfach passiv stehen zu bleiben, sondern in einem ordentlichen Tempo unterhalb der Laktatschwelle weiterzulaufen, damit der Körper lernt, sich wieder freizulaufen, wenn er mal übersäuert wurde.

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Was wäre eigentlich die ideale Pace für die Zeit abseits der 12" und 14"? Einfach ein klein wenig lockerer? Ich bin einfach gelaufen, wie es ging.
    Ich würde, siehe oben, ein Tempo wählen welches deutlich unter dem Schwellentempo liegt, damit das Laktatzeugs überhaupt abgebaut werden kann. Aber auch nicht gerade Erholungs-Bummeltempo. Ich versuche irgendwas zwischen 7:20 und 7:00. Manchmal geht das, manch mal geht's gar nicht. Bezogen auf deinen Level würde ich etwas zwischen 7:00 und 6:30 versuchen. Am Ende sollte der Puls aber deutlich runter sein.

    Die Fortführung dieses Gedankens wären Tempowechselläufe abwechselnd knapp über und knapp unter der Schwelle, aber das ist ein ganz anderes Thema, das ich mal ausprobieren will und dann sicher auch hier thematisieren werde.

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Mit den Sprints: entweder ich messe mir mal eine Strecke ab oder ich mache das so, wie ich es heute gemacht habe. Kann ja meinen Plan nicht verbiegen, weil die Technik das nicht hergibt. Dann bekommt die Trainerin eben ne Stoppuhr in die Hand.
    Wie schon zu oft gesagt: Ich würde die Messerei hier ganz weglassen. Wenn du wirklich nicht drauf verzichten kannst, wäre vermutlich eine Sportplatzbahn mit Stoppuhr das Richtige.

    Übrigens nicht vergessen: zwischen den Laufpassagen für genügend Erholung sorgen, es geht nicht darum, die Pausen schnellstmöglich durchzutraben.

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Katz (09.07.2018)

  10. #434

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Ich hatte bei den Sprints einen Puls von 161 / max. 171. Will heißen, 161 ist der Durchschnitt. Nach den 50m-Sprints bin ich immer gegangen, weil ich mich bumsfertig gefühlt habe. Obwohl ich dem Puls nach echt noch eine Zahn zulegen können hätte, muss ich sagen, dass die Knochen oder vielmehr der Kopf einfach nicht mehr wollten. Na, wir arbeien dran. Und mit der Zeit kann ich auch ganz gut nach Gefühl schätzen, was 50m sind (ich bin da nicht so gut drin...) - wenn es auch relativ egal ist, brauche ich da so eine Richtschnur...
    Ja, ich muss mich auch einlaufen... 2km reichen mir, um etwas schneller zu werden. Von Null auf 100 kann ich auch nicht - da tun mir die Knochen weh.
    Wenn du Tempowechsel in Erwägung ziehst: Die, würde ich dir empfehlen, solltest du eher in die zweite Hälfte des Laufes hängen, da diese doch recht viel Kraft ziehen.
    Ich riskiere mal einen Blick auf die nächste Woche. 16km, 11km, 2x13km, 5km - insgesamt 58km - nicht mehr als sonst, aber längere DInstanzen als in letzter Zeit. Ich laufe ja oft zwei Mal am Tag 6km...
    Für die 16km im Pulsvereich 140-160 benötige ich sicher fast zwei Stunden, für die 13km 1,5 Stunden. Na, dann mal los! Die 13km LT Int. werden wieder spannend!
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  11. #435
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.966
    'Gefällt mir' gegeben
    267
    'Gefällt mir' erhalten
    257

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Ich hatte bei den Sprints einen Puls von 161 / max. 171. Will heißen, 161 ist der Durchschnitt. Nach den 50m-Sprints bin ich immer gegangen, weil ich mich bumsfertig gefühlt habe. Obwohl ich dem Puls nach echt noch eine Zahn zulegen können hätte, muss ich sagen, dass die Knochen oder vielmehr der Kopf einfach nicht mehr wollten. Na, wir arbeien dran.
    Nein ! Bitte nicht am Puls während der Steigerungen arbeiten, das ist völliger Blödsinn ! Vergiss den Puls während des Trainingsabschnitts mit den Steigerungen, da begibst du dich total auf den Holzweg ! Sprints sind ausschließlich für die Verbesserung von Kraft und Technik - nicht aber für den Kreislauf, da hast du (und da kommen noch) genügend andere Trainingsformen.

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    wenn es auch relativ egal ist, brauche ich da so eine Richtschnur...
    Nein, brauchst du nicht, keinesfalls für den Puls. Und für das Tempo eher eine Untergrenze als eine … Ach was, ich wiederhole mich zum wiederholten Male.

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Ich riskiere mal einen Blick auf die nächste Woche. 16km, 11km, 2x13km, 5km - insgesamt 58km - nicht mehr als sonst, aber längere DInstanzen als in letzter Zeit. Ich laufe ja oft zwei Mal am Tag 6km...
    Deine 2x6 km-Läufe wurden hier ja schon hinlänglich diskutiert. Wenn sie denn wirklich so unabdingbar sind für dich, dann solltest du sie so legen, dass sie am Trainingsplan möglichst wenig Schaden anrichten. Unkritisch wäre m.E., wenn du einen der GA-Läufe von vorerst 10 bis 13 km ersetzt durch 2x6 km. Einen Recovery Lauf von 6 km aufzubohren auf 2 x 6km ginge auch, wenn du dich insgesamt gut fühlst. In jedem Fall solltest du aber die 2 x 6 km nur als Recovery laufen und nicht mit irgend etwas "aufpeppen". An Tagen mit Endurance 1 oder Tempoläufen sollte ein zweiter Lauf aber tabu bleiben. Bei Endurance 2 bin ich noch unschlüssig, aber bedenke, dass die sich auch noch auf 16 km steigern werden.

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Für die 16km im Pulsvereich 140-160 benötige ich sicher fast zwei Stunden, für die 13km 1,5 Stunden.
    74 bzw. 84% von 200 sind aber 148 bis 168. Ohne es jetzt im einzelnen nachzulesen meine ich mich zu erinnern, dass du auch bisher schon lange Läufe um die 7:30 herum absolviert hast. Daran ändert sich dann sehr wenig - außer, dass du noch etwas langsamer beginnst (so, dass es sich gerade noch wie laufen anfühlt), dann die Handbremse nach und nach etwas löst und am Ende mit nur leicht erhöhtem Long Run Tempo ankommst. In der Schnauf-o-Meter Terminologie heißt das: im entspannten Plaudertempo beginnen, in der Mitte einfache, kurze Sätze unterbrechungsfrei hinbringen und am Ende immer noch kurze Satzfetzen. Kriegst du nur noch kurze Wörter und Silben einzeln raus, ist's zu schnell.

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Die 13km LT Int. werden wieder spannend!
    Wieso das ? Das Pensum dieses Laufs (18' + 12') hast du doch letzte Woche schon mit Bravour übererfüllt ? Reduziere Vorbelastung und Dehydrierung und du wirst beide Intervalle seidenweich in 6:00/km durchlaufen. Zwischendrin würde ich das Dehnen durch entspanntes Traben ersetzen, das baut das Laktat besser ab als eine Stehpause mit Dehnen.

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Katz (09.07.2018)

  13. #436
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    595
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Wenn zwei das Gleiche machen, ist es noch lange nicht das selbe. :-)

    Ich bin heute, neben Einlaufen, Laufschule, Auslaufen mit einem Triathleten 5x400m Intervalle gelaufen, so in pace 3:55 und zum Schluss mit den Jugendlichen aus dem Verein nochmal 400m schnell. Dabei habe ich meine PB gerissen: 62 sec - da geht noch was!
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Czynnempere:

    RunningPotatoe (09.07.2018)

  15. #437

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Glückwunsch zur PB, Czynnempere! 400m sind eine tolle Distanz, nicht wahr? Nicht wirklich absehbar wie die 100m, aber viel kürzer als die 1.000 und schneller laufbar. Vom Kopf her sehr anspruchsvoll!

  16. #438
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    595
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Danke schön!

    400 sind schon hart. Die letzten 100 m sind jedes mal der Knackpunkt. Da breche ich ein. Bzw das Laktat bricht mich. Wobei ich heute halt die Intervalle in den Beinen hatte. Und das ging trotzdem noch gut.

    Wenn ich mit der Anna - unser Ausnahmetalent Jahrgang 2005, die mich auch heute geschlagen hat - das Ganze ohne so eine Vorbelastung laufe, knacke ich vielleicht noch die 60 sec. Das wäre ein Traum. :-)

    Ich bin schon am googlen, wo ich dieses Jahr einen 400m- Wettkampf laufen könnte. Einmal unter 60 Sekunden...
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  17. #439

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Nein ! Bitte nicht am Puls während der Steigerungen arbeiten, das ist völliger Blödsinn ! Vergiss den Puls während des Trainingsabschnitts mit den Steigerungen, da begibst du dich total auf den Holzweg ! Sprints sind ausschließlich für die Verbesserung von Kraft und Technik - nicht aber für den Kreislauf, da hast du (und da kommen noch) genügend andere Trainingsformen.
    Nein, das mache ich nicht. Mich wunderte lediglich bei der Auswertung, dass ich mich so fertig und am Limit gefühlt habe, aber mein Puls so niedrig war. Ich dachte, ich wäre bei 180 gewesen, aber so schnell steigt der Puls auch nicht nach einer Gehpause. Meine Bewegungen waren locker und flüssig, es ging ja um die Lauftechnik. Daher auch Gehpausen und keine Trabpausen. Das Antraben will ja auch gelernt sein und die kurze Erholung verbessert ja die Qualität des darauffolgenden 50m-Abschnitts. Aber ich war echt am Schnaufen als hätte ich einen Puls von 90%.
    Oh, entschuldige... Ausgehend von 198 max. Puls sind es nicht 140-160, sondern 146-166.
    Diese Woche lasse ich die 2x6km komplett sein. Die sind auch mehr Mittel zum Zweck, um von A nach B zu kommen.Das wird in nächster Zeit auch keinen Sinn machen - der Plan füllt mich ja völlig aus. Ich werde also eher die Distanzen strecken und zum Teil des Plans machen. Ich habe hier vor der Haustüre alle Möglichkeiten der Welt, die Distanzen zu variieren und auch Steigungen einzubauen, ist kein Problem.
    Heute war Laufpause- ich fühlte mich nicht besonders. Komisches Wetter... Mal sehen, was ich morgen mache. Ich nehme mir mal die 16km vor.
    Ja, wie geschrieben, die 13km LT werden spannend. Das ist ein flottes Tempo, das mich fordert. 6:04-6:10 gehen mir nicht immer so leicht von der Hand und das Tempo zu halten, fordert mich. Diese Woche soll es ja kühler werden - das wird sicher besser laufen - ohne Dehnpause und mit Wasser!
    Wenn ich die 50m in nächster Zeit öfter mache, wird sich da auch ein Gefühl dafür einstellen - eine Tempo- und Technikroutine. Ich möchte mich auch viel mehr mit meinem Lafstil beschäftigen. Mal die Knie höher nehmen, bewusster abstoßen, einfach bewusster laufen, statt mit dem Kopf immer beim Atmen oder sonst irgendwo zu sein. Ich hatte bei den 50m hin und wieder das Gefühl, dass ich viel Kraft aufwende, die ungenutzt bleibt, also nicht effektiv auf der Straße ankommt. Aber das kommt wieder.

    "Wenn zwei das Gleiche machen, is es noch lang nicht dasselbe"? Ja, das Czynnempere gut erkannt, nicht wahr, Christoph? Ich finde unsere gemeinsame Lauferei gerade wirklich spannend und aufregend. Schade, dass ich die 16km heute verschieben musste.

    Liebe Grüße
    von der Katz
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    RunningPotatoe (09.07.2018)

  19. #440

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Ich muss echt mal meine Spikes suchen und eine Bahn finden... Angefixt... Aber ich gewinne sicher keinen Blumentopf... ...was mir ja völlig egal ist, hihi...
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  20. #441
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    595
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Für kurze Intervalle und Steigerungen kann eine Bahn sehr hilfreich sein.
    Auch um ein Gefühl für eine konstante pace zu bekommen, ist eine Bahn top.

    Bei mir in der Region gibt es im Umfeld von fünfzehn Kilometern drei Plätze mit Tartanbahn und Kunstrasenplatz (barfuß auslaufen), die frei zugänglich sind.
    Würde mich wundern, wenn da bei Euch nichts zu finden sein sollte.

    Mit den Spikes wäre ich vorsichtig. Ungedämpft, wie die sind belasteten die mich von den Gelenken her ganz erheblich. Ich habe nur im Wettkampf auf der Bahn welche an (und die sind gedämpft). Wenn man nicht auf die Zehntelsekunde schaut und es nicht in Strömen regnet, sind Spikes kein Muß.
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  21. #442

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Und wenn die Katz eh nicht aus dem Quark kommt, kann sie eigentlich die Spikes daheim lassen und ihre Gelenke schonen.
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  22. #443

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Heutige Heldenat: 16,14km, 110min, Puls153 / max.175,
    Pace: Durchschnitt 6:50, max. 5:07 // Pace pro km:7:02, 6:38, 6:53, 7:11, 7:24, 7:27, 7:03, 6:56, 6:35,6:40, 6:47, 6:22, 6:25, 7:06, 6:52, 6:12
    hügelige Strecke, die Pace ist daher nicht besonders gleichmäßig ansteigend, wie es geplant war. Puls und Distanz wie geplant. Es lief ganz gut. Ich wurde nach hinten raus immer lockerer, das Wetter hat mitgespielt, immer mal ein kühler Wind. Die Strecke war auch ohne Wasser gut zu meistern. Km 14 war wieder mit etwas Steigung, da wollte ich nicht mehr groß anziehen... Dafür war der letzte km wieder ganz schön flink. Puls zu hoch, da ging dann die Freude mit mir durch.
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  23. #444
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.966
    'Gefällt mir' gegeben
    267
    'Gefällt mir' erhalten
    257

    Standard

    Perfekt - Klasse !

  24. #445

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Da bist du ja wieder! Dankedankedanke!
    Hey, jetzt werde ich mal recovery betreiben - bin recht steif heute morgen...
    Viel Spaß euch allen!
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  25. #446

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Heute morgen habe ich das recovery absolviert - hat echt gut getan!
    5,84km, Puls 148 / 161, Pace 8:10

    Heute Abend war noch Laufgruppe angesagt. Sorry, Trainer - ich weiß, keine zwei Einheiten am Tag, aber der Sinn des Recovery war absolut erfüllt nach den 16 km von gestern... Ich war danach gleich viel lockerer.
    Abends war das also wie folgt:
    km 1-2: Puls 149, pace 6:22
    km 3-9: Puls 164, pace 5:57
    auslaufen: Puls 145, Pace 7:08

    Summe: 10,75km, Puls passt, die Sprints habe ich nicht gemacht - dafür km 3-9 recht schnell...
    Sprinten kann ich ja morgen noch...
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    RunningPotatoe (12.07.2018)

  27. #447
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    595
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Läuft bei Dir... :-)

    Übertreib es nur nicht vom Umfang. Regeneration muss auch sein.

    Ich bin heute trotz des eklig schwülen Wetters nach der Arbeit eine Runde im Wohlfühltempo gelaufen. Also theoretisch im Wohlfühltempo. Bei dem Treibhauswetter fühle ich mich nicht wohl...

    14 km, pace 5:48, 295 HM +. Für das Wochenende habe ich 21+ geplant, wenn das Wetter mitspielt.
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  28. #448

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    295 Höhenmeter und so eine Wahnsinns-Pace??? Hut ab, das hast du echt gut hinbekommen!!! Ja, das liebe Wetter... Morgens recht frisch, abends total sonnig... Ich war heute auch noch laufen. Nicht so ganz nach Plan - ich war mit einer Freundin laufen und da wurde natürlich gequakt, solange noch genug Luft da war. Bevor uns die Luft ausging, machten wir eben langsam!
    Wie ich sehe, liest der Trainer fleissig mit! Ich habe heute auf der ersten Hälfte sicher zu wenig Puls gehabt - weniger als 150,aber egal. Auf der zweiten Hälfte habe ich die Bergsprints gemacht und auch die 50m-Sprints - mal sehen, wie mein Augenmaß inzwischen ist. Aber ganz ehrlich: nach dem schnellen Lauf von gestern kam ich heute nicht so recht aus dem Quark. Also Qualität vor Quantität - schön auf sauberes Laufen achten, die Arme mitschwingen, aktiv abstoßen, die Knie anheben,..Es war ein wirklich schöner Abend - lieben Dank an die Freundin!!!
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  29. #449

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Heldentat von gestern:
    1,4 km, Puls 140, pace 6:16
    6,52 km, Puls 112 - walking mit netter Gesellschaft
    6km, Puls 145 / max. 170 mit mehreren Bergsprints (5:46-6:11) über 1km verteilt + acht 50m-Sprints (Spitze 5:15-5:30)
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  30. #450

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Am Samstag galt es, laut Plan der running potatoe noch 13 km zu laufen - LT Intv. 18'+12'/6:04-6:10. Das ging wesentlich besser als letzte Woche. Es war zwar auch echt warm, aber nicht ganz so brüllend heiß. Ich schätze mal, es waren 28°C, aber die hatten es in sich, wenn man durch die Sonne lief. Ich war im Gegensatz zu letzter Woche mit einer Wasserflasche unterwegs - das machte es viiiel erträglicher! Es war eine wahre Punktlandung. Erst mal einen km lang einlaufen, dann lief es schon sehr flüssig. Komisch, mal dauert es echt 2-3km, bis ich warm gelaufen bin, gestern war das echt nach 1km erledigt. Dann zog ich das Tempo locker hoch, um die 18 min zu absolvieren. Es lief spitze! Hauptaugenmerk immer auf Technik und Atmung - nur nichts übertreiben. Ich war dann auch froh, als die 18 min um waren, habe ein paar Minuten langsam gemacht und dann wieder angezogen. Danach war aber irgendwie echt die Luft raus. Aber wie gut, dass laut Plan abseits der Intervalleinheiten eh nicht sooo wahnsinnig schnell gelaufen werden muss. Die 12 min gingen dann auch ganz gut. Aber schon etwas langsamer. Ich habe gemerkt, dass ich schon über die Hälfte der Strecke relativ schnell absolviert hatte... Daheim angekommen, habe ich mich noch gedehnt. Abends habe ich noch 4km mit dem Rad drangehängt - ganz lockerflockig. Das war aber keine klassische, geplante Trainingseinheit - eher der Mittel zum Zweck, um von A nach B zu kommen.

    Da ich den Ed2 / 13km-Lauf am Donnerstag nicht im Soll-Pulsbereich gelaufen bin, habe ich das heute nachgeholt. Die Trainerin hat eine wunderschöne Strecke ausgesucht. Es ging erst in den Wald rein, wo wir ein ganzes Weilchen auch blieben. Wow, das war total angenehm! Der erste km war so unglaublich schwül und drückend, dass ich echt am Keuchen war, aber kaum im Wald, war es echt angenehm kühl. Von wegen "geh bloß nicht alleine in den Wald"... Hier war so viel los - Radfahrer, Läufer, Spaziergänger - echt toll! Alles, was Beine hat, war offensichtlich unterwegs! Es waren auch zwei sehr schöne Aussichtspunkte dabei, die allerdings auch erst mal erklommen sein wollten. Insgesamt 200 Höhenmeter auf 13 km - Puh... Aber es ging. Anstrengend, aber es ging. Ich merkte auch die 13km von gestern noch. Ein Tag Pause wäre besser gewesen - ich weiß, liebe Rennkartoffel! Aber es ging und so geht eine erfolgreiche Laufwoche zu Ende.
    Hier die Übersicht / der Wochenrückblick:

    Datum Strecke Soll Soll Strecke ist Dauer / min Pulswert Tempo Bemerkung
    09.07.2018 16 Ed1
    10.07.2018 16,14 110 153/ 175 Durchschnitt 6:50, max. 5:07 // pro km:7:02, 6:38, 6:53, 7:11, 7:24, 7:27, 7:03, 6:56, 6:35,6:40, 6:47, 6:22, 6:25, 7:06, 6:52, 6:12 keine kontinuierliche Steigerung des Tempos, da hügelig
    11.07.2018 5,84 47 148/161 08:10 morgens
    11 Puls 140-160 - 6x12 sec Bergsprint + 6x 50m auf Ebene 1,90 12 149/164 06:22 abends - einlaufen
    6,72 40 164/170 5:57 / 5:13 abends -training. 40HM - keine Sprints
    10,75 2,13 15 145/177 07:08 abends- heimweg
    12.07.2018 13 Ed2 + Sprints!! 1,36 8 138/148 06:16 einlaufen
    6,53 68 112/153 10:29 / 6:15 Puls zu niedrig! walking. Km 1-3: Pace 7:30, km 4-5: 10:30, km 6: 17:00
    13,89 6,00 40 145/170 6:38 / 4:01 inkl. acht 50m-Sprints (5:16-5:40x 1x bergab 4:01)
    13.07.2018 5 Puls >150
    14.07.2018 13,05 87 166/181 6:40 / 5:02 35m auf- und ab, 1km einlaufen, 18 min mit 5:51, 8min ca. 7:20, 12 min 5:56. Danach Pace 7:14-7:41
    15.07.2018 13 LT Intv. 18'+12'/6:04-6:10 13,24 98 147/181 7:24 / 5:39 Puls ok! 200m Auf und 210m Abstieg, km3: 8:54 (bergauf), km7: Pace 10:04 (steil bergab, daher gegangen), ansonsten Pace 6:24-7:48
    Summe 58 72,91
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

+ Antworten
Seite 18 von 31 ErsteErste ... 81516171819202128 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Katz und Maus im Prater
    Von MP3 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 15:46
  2. Landsberger Stadtlauf: Alles für die Katz
    Von OAL-Runner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 18:33
  3. Alles für die Katz
    Von Sporenberg im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 08:11
  4. Alles für die Katz!
    Von ralf83 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 19:07
  5. Laufen - Alles für die Katz?
    Von charlemagne im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 14:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Eliud Kipchoges „Mondlandung“ beim Berlin-Marathon
Eliud Kipchoge wird nach seinem Weltrekord in Berlin gefeiert.

Foto: photorun.net

Deutschlands spektakulärstes Straßenrennen war die Bühne für eine „Mondlandung“ des Marath... ...mehr

Die Video-Highlights von Eliud Kipchoges Weltrekord
Der Berliner Weltrekord-Lauf im Video

Foto: Norbert Wilhelmi

Eliud Kipchoge krönte den Berlin-Marathon mit seinem famosen Weltrekord in 2:01:39 Stunden... ...mehr

Eliud Kipchoge pulverisiert den Weltrekord
Eliud Kipchoge knackt den Marathon-Weltrekord

Foto: Norbert Wilhelmi

Historisches gelang Eliud Kipchoge und Gladys Cherono beim 45. Berlin-Marathon. Cherono li... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft