+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 40 von 40
  1. #26

    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Warum denn entweder/oder ? Beides hat seine Berechtigung. Bergaufläufe bringen dir Kraft und schonen dabei deine Gelenke - nicht aber die Achillessehnen, die werden mächtig beansprucht, wenn du ordentlich powerst. Und bergab ist besondere Vorsicht geboten, weil sonst die Gelenke in Gefahr sind. Schnelle Läufe im Flachen brauchst du trotzdem, um die am Berg gewonnene Kraft wirklich in Schnelligkeit umzusetzen - die Koordination ist da einfach anders als am Berg. Ich trainiere gerne beides, aber nicht in derselben Woche !

    Letztendlich kommt's drauf an, wo deine Zielwettkämpfe hauptsächlich stattfinden sollen.
    an entweder oder habe ich gedacht, Weil ich beimBergtraining viel besser und schneller ans Limit komme und es besser eine Weiledurchziehen kann und mir gedacht habe, dass dies dann auch effizienter ist. AmBerg habe ich weniger Mühe, „zu beissen“ und da schaue ich im Gegensatz zurEbene nicht aufs Tempo, das ständige aufs Tempo achten macht mir generell Mühe.Aber ich weiss: ich kann nicht nur trainieren, was ich mag, wenn ichVerbesserung sehen möchte.

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Was ist bei dir ein Berglauf?
    Gute Frage… Kurzaber intensiv. Gestern habe ich 200 Höhenmeter gemacht, auf ca. 3km. Danachbergab und geradeaus, müssten so 2km gewesen sein. Ich kann die genaue kmAngabe gerade nicht sagen, da ich die Uhr nicht bei mir habe… Das habe ich aber zum ersten Mal gemacht,nächstes Mal möchte ich die Runde zweimal drehen.

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.516
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Mach das. Schaden tut bergauf ganz sicher nichts, bergab geht etwas mehr auf die Knochen. Im Zweifel in die Richtung laufen, in der die steilere Steigung bergauf durchlaufen wird. Und bergab bewusst locker bleiben und versuchen, die Knie zu schonen.

  4. #29

    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Mach das. Schaden tut bergauf ganz sicher nichts, bergab geht etwas mehr auf die Knochen. Im Zweifel in die Richtung laufen, in der die steilere Steigung bergauf durchlaufen wird. Und bergab bewusst locker bleiben und versuchen, die Knie zu schonen.
    werde ich machen. Dankeschön

  5. #30
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.561
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Schön, wenn man Berge in der Nähe hat!
    Bei mir sind die steilsten Anstiege Autobahnüberführungen.

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  6. #31
    Avatar von BCM1860
    Im Forum dabei seit
    29.07.2015
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    Schön, wenn man Berge in der Nähe hat!
    Bei mir sind die steilsten Anstiege Autobahnüberführungen.
    Wobei 200hm auf 3km jetzt noch nicht wirklich was mit einem 'Berg' zu tun hat.

  7. #32
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.719
    'Gefällt mir' gegeben
    1.975
    'Gefällt mir' erhalten
    1.189

    Standard

    Zitat Zitat von BCM1860 Beitrag anzeigen
    Wobei 200hm auf 3km jetzt noch nicht wirklich was mit einem 'Berg' zu tun hat.
    So wie 6:45 Min/km nix mit laufen tun hat? SCNR.

    Nichts für ungut, aber das ist alles relativ und kommt auf den Zustand des Läufers an. Mir kam die Westspangenbrücke in Saarbrücken bei km 20 des HM auch wie ein Berg vor, täusche dich da mal nicht.

  8. #33
    Avatar von BCM1860
    Im Forum dabei seit
    29.07.2015
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    So wie 6:45 Min/km nix mit laufen tun hat? SCNR.

    Nichts für ungut, aber das ist alles relativ und kommt auf den Zustand des Läufers an. Mir kam die Westspangenbrücke in Saarbrücken bei km 20 des HM auch wie ein Berg vor, täusche dich da mal nicht.
    Schon klar, deswegen auch der smiley! SCNR musste ich erstmal googeln, hätte aber auch noch gepasst. Das 'Deichfesttreter' bei blende8 hat mich zu diesem nicht ganz ernst gemeinten Kommentar hingerissen.
    Und keine Angst, die 30hm auf die letzten 600m meiner Heimstrecke sind für mich auch ein Berg! 3-mal die Woche!

  9. #34
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.561
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Ja, stimmt, Deiche gibt es hier, die laufe ich auch manchmal rauf und runter.

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  10. #35
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.459
    'Gefällt mir' gegeben
    506
    'Gefällt mir' erhalten
    549

    Standard

    Die haben sogar zwei verschiedene Steigungen: von der Landseite steil zum Ballern, dann runter Richtung See mit entschärftem Gefälle zur Schonung der Gelenke.

    Und die Deichschafe meinen dazu:

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    blende8 (04.05.2018)

  12. #36
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von abcd Beitrag anzeigen
    @mintgruen
    Nein, das war überhaupt nicht meine Absicht. Wie gesagt – entschuldigt die späte Reaktion,die keinesfalls rücksichtslos oder böse gemeint war. Schade, dass gleich so gedacht wird.
    Alles gut.
    Mein Beruf bringt es mit sich, dass ich Dinge anspreche, damit sie sich lösen (lassen). Und so handle ich auch in Foren.
    Warum ich diesen Verdacht geäußert habe, schreibe ich gleich unten.

    Zitat Zitat von abcd Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!


    Erstmal vorneweg:Herzlichen Dank für die ausführlichen und auch hilfreichen Antworten!

    Es war keineswegs meine Absicht, nicht mehr zu antworten. Ich bin aus privaten Gründen schlichtweg nicht dazu gekommen, ins Forum zu schauen und mir die Beiträge aufmerksam durchzulesen. Deshalb meine späte Antwort “ entschuldigt bitte.
    Entschuldigung angenommen.

    Ich möchte dir jetzt erklären, wie es zu meinem Posting kam.

    Seit 2001 ( 17Jahre lang ) treibe ich mich täglich in Internetforen rum. Da habe ich schon Unmengen an Zeit gelassen, wo ich echt fachlich fundierte Ratschläge gab, und dann nie, nicht einmal ein "Danke" zurück kam.

    Irgendwann ist man versucht, sich für Neulinge keine Gedanken mehr zu machen. Dann rüttelt man sich aber wieder auf und sagt sich: Ach, dieser Neuling hier, kann doch nichts dafür, dass dir in den 17 Jahren unzählige Foris die Zeit gestohlen haben.", und man geht "unbelastet" auf das neue Mitglied zu. Jeder Mensch hat das einfach verdient.

    Scheint es dann so, dass dieser Neuling wieder nur ein "Nehmer" (holt sich nur die Info und ward nie wieder gesehen) ist, kommt natürlich die Enttäuschung umso schneller.

    Ich vergleiche diese virtuelle Situation immer mit dem realen Leben. Dort würde niemand in eine Gaststube reinkommen, eine Frage stellen, den Raum verlassen, und erst nach einer Woche (oder nie wieder) in den Raum zurück kommen.
    Ein kurzes: " Leute, ich lese/höre noch mit", sollte selbst beim größten Stress noch drinnen sein.

    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mintgruen:

    RunningPotatoe (04.05.2018)

  14. #37
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.194
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.400

    Standard

    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Ich vergleiche diese virtuelle Situation immer mit dem realen Leben. Dort würde niemand in eine Gaststube reinkommen, eine Frage stellen, den Raum verlassen, und erst nach einer Woche (oder nie wieder) in den Raum zurück kommen.
    Wenn ich inner Kneipe frage, obs Maibock gibt (passt gerade ) dann wäre ich schön blöd, erst inner Woche wieder zu kommen. Schaler geht's dann nich mehr

    Gruss Tommi

  15. #38

    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Alles gut.
    Mein Beruf bringt es mit sich, dass ich Dinge anspreche, damit sie sich lösen (lassen). Und so handle ich auch in Foren.
    Warum ich diesen Verdacht geäußert habe, schreibe ich gleich unten.



    Entschuldigung angenommen.

    Ich möchte dir jetzt erklären, wie es zu meinem Posting kam.

    Seit 2001 ( 17Jahre lang ) treibe ich mich täglich in Internetforen rum. Da habe ich schon Unmengen an Zeit gelassen, wo ich echt fachlich fundierte Ratschläge gab, und dann nie, nicht einmal ein "Danke" zurück kam.

    Irgendwann ist man versucht, sich für Neulinge keine Gedanken mehr zu machen. Dann rüttelt man sich aber wieder auf und sagt sich: Ach, dieser Neuling hier, kann doch nichts dafür, dass dir in den 17 Jahren unzählige Foris die Zeit gestohlen haben.", und man geht "unbelastet" auf das neue Mitglied zu. Jeder Mensch hat das einfach verdient.

    Scheint es dann so, dass dieser Neuling wieder nur ein "Nehmer" (holt sich nur die Info und ward nie wieder gesehen) ist, kommt natürlich die Enttäuschung umso schneller.

    Ich vergleiche diese virtuelle Situation immer mit dem realen Leben. Dort würde niemand in eine Gaststube reinkommen, eine Frage stellen, den Raum verlassen, und erst nach einer Woche (oder nie wieder) in den Raum zurück kommen.
    Ein kurzes: " Leute, ich lese/höre noch mit", sollte selbst beim größten Stress noch drinnen sein.

    danke für deine Rückmeldung und die Erklärung. Ich verstehe das sehr gut und danke, dass ihr euch trotzdem immer noch die Mühe macht, uns Anfängern Tipps zu geben --> ich konnte hier sehr davon profitieren, Dankeschön!

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von abcd:

    19Markus66 (04.05.2018)

  17. #39
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    951
    'Gefällt mir' gegeben
    103
    'Gefällt mir' erhalten
    96

    Standard

    Gute Frage… Kurzaber intensiv. Gestern habe ich 200 Höhenmeter gemacht, auf ca. 3km. Danachbergab und geradeaus, müssten so 2km gewesen sein. Ich kann die genaue kmAngabe gerade nicht sagen, da ich die Uhr nicht bei mir habe… Das habe ich aber zum ersten Mal gemacht,nächstes Mal möchte ich die Runde zweimal drehen.
    Das Profil kommst Du bei Komoot.de z.B.:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	strecke.jpg 
Hits:	129 
Größe:	21,4 KB 
ID:	66421

    Sieht bei einer meiner Haustürrunden wie oben aus. 2x - einfach nur durchlaufen - wäre schon heftig für einen Anfänger und passt eigentlich nicht zu Deiner 10 km Zeit. Gehe es lieber langsam an und nimm Dir Zeit. Habe versucht einem sehr ehrgeizigen Fori bei seinen ehrgeizigen Berglauf Plänen zu unterstützen. Nach 3 Monaten kam bei Ihm das verletzungsbedingte Aus. Wäre schade.

    Matthy
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  18. #40

    Im Forum dabei seit
    26.04.2018
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Das Profil kommst Du bei Komoot.de z.B.:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	strecke.jpg 
Hits:	129 
Größe:	21,4 KB 
ID:	66421

    Sieht bei einer meiner Haustürrunden wie oben aus. 2x - einfach nur durchlaufen - wäre schon heftig für einen Anfänger und passt eigentlich nicht zu Deiner 10 km Zeit. Gehe es lieber langsam an und nimm Dir Zeit. Habe versucht einem sehr ehrgeizigen Fori bei seinen ehrgeizigen Berglauf Plänen zu unterstützen. Nach 3 Monaten kam bei Ihm das verletzungsbedingte Aus. Wäre schade.

    Matthy
    danke für den Tipp, dann werde ich es mal bei einmal Hügel laufen belassen :-)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.07.2014, 14:19
  2. Training bis zum gezielten Marathontraining
    Von Alexander30 im Forum Trainingspläne
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.10.2013, 08:24
  3. Training bis zum gezielten marathon-training
    Von locke241281 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.12.2010, 09:43
  4. FR305 Routenplanung --Anfängerfragen zum Handling
    Von Rettungshelfer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 06:54
  5. Anfängerfragen zum Trainingsplan und Distanz
    Von DennisL im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.07.2005, 13:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •