+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 138
  1. #51
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.750
    'Gefällt mir' gegeben
    1.606
    'Gefällt mir' erhalten
    2.412

    Standard

    Und dieses Jahr ist die Startnummer wieder keine HVV-Fahrkarte.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  2. #52

    Im Forum dabei seit
    01.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    231
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Und dieses Jahr ist die Startnummer wieder keine HVV-Fahrkarte.
    Nicht nur an diesem Punkt finde ich die Politik der Marathon Hamburg Veranstaltungs GmbH äußerst fragwürdig. Wenn es nicht mein "Heimatmarathon" wäre würde ich um diesen Veranstalter schon lange einen großen Bogen machen. :-(

  3. #53
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.750
    'Gefällt mir' gegeben
    1.606
    'Gefällt mir' erhalten
    2.412

    Standard

    Das scheinen etliche Teilnehmer auch zu machen. Die Zahlen sind noch mauer als letztes Jahr...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  4. #54

    Im Forum dabei seit
    04.11.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    175
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    meine Anmeldebestätigung mit Startnummer ist Donnerstag 16:35 hereingetrudelt

    Gibt einen link auf ein pdf für die tracking App + Einrichtung, damit der Anhang auch sieht, wann sie wo an der Strecke stehen sollen - find ich ja ganz nett.

    Ich laufe mit einem Gürtel + Smartphone, die letzten Jahre haben wir da live tracking via runtastic (super unzuverlässig mit genauer Positionsaktualisierung) oder Garmin (besser, aber auch nicht oberdoll) gemacht. Bei meinen langsamen Zeiten schafft das meine Frau + Freunde 6x an die Strecke

  5. #55

    Im Forum dabei seit
    09.04.2019
    Ort
    Calw
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Wenn du ein iOS Gerät hast, kann ich zum Tracken die Raceday.me App empfehlen.
    Funktionierte bei meinem Testwettkampf super.
    Zeigt kontinuierlich die Position an mit der letzten gemessenen Pace. Die Pace wird meines Wissens alle 20 Sekunden neu genommen.
    Kilometersplits im Vergleich zur Zielzeit, geschätze Ankunftszeit etc.
    Gibt auf der Homepage auch ne Demo.
    Die benötigte GPX Datei bekommst vom HASPA Team, oder du schickst mir kurz ne PM.

    6x an die Strecke ist ja echt super. Kannst du die Punkte ungefähr benennen?
    Ich war noch nie in Hamburg und kenne mich daher nicht wirklich aus bezüglich Reisezeiten zwischen den einzelnen Punkten.
    10k: 43:33 (03/19)
    HM: 1:43:11 (06/18)

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kaile:

    hcb (12.04.2019)

  7. #56

    Im Forum dabei seit
    01.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    231
    'Gefällt mir' gegeben
    71
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Gibt einen link auf ein pdf für die tracking App + Einrichtung, damit der Anhang auch sieht, wann sie wo an der Strecke stehen sollen - find ich ja ganz nett.
    Ich glaube, in der App werden nur die Zwischenzeiten gesammelt. Aber bei mir hat die App letztes Jahr nicht funktioniert und gestern konnte ich mich da (noch) nicht einloggen. Sehr zuverlässig mit Live-GPS-Daten hat bei mir in den letzten Jahren Glympse funktioniert.

  8. #57
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.750
    'Gefällt mir' gegeben
    1.606
    'Gefällt mir' erhalten
    2.412

    Standard

    Zitat Zitat von Kaile Beitrag anzeigen
    6x an die Strecke ist ja echt super. Kannst du die Punkte ungefähr benennen?
    Ich habe da mal was gebastelt:

    https://cahhcloud.mooo.com/marathonr...pmin=5&psec=00

    Zu schaffen ist (bei 3:38 erprobt):

    - St Pauli
    - Landungsbrücken
    - Jungfernstieg
    - Alte Wöhr
    - Ohlsdorf
    - Hudtwalkerstraße oder Klosterstrern
    - Ziel

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Kaile (12.04.2019)

  10. #58

    Im Forum dabei seit
    09.04.2019
    Ort
    Calw
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Top ruca, vielen Dank.
    Das schaue ich mir mal detaillierter an und gebe das an mitreisende Freunde und Bekannte weiter.
    Erprobte Zeit kommt ja auch ungefähr hin
    10k: 43:33 (03/19)
    HM: 1:43:11 (06/18)

  11. #59

    Im Forum dabei seit
    04.11.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    175
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    04:18 im Ziel

    mein "Fanclub" hat letztes Jahr 8x geschafft, ist aber auch Arbeit - die haben zu tun.
    ab an die Strecke, Weinbuddeln raus, meist bin ich wohl nur ein paar min entfernt, direkt nach mir alles einpacken und ab in die S/U Bahn und zum nächsten Punkt
    "Gutes Positionieren" ist wichtig, absprechen auf welcher Seite und wo genau stehen auch *g*

    Reeperbahn/Nobistor
    Königsstrasse/Palmaillie
    Ballindamm
    Kunsthalle/Ferdinandstor
    Alte Wöhr
    Ohlsdorf
    Klosterstern-Kreisverkehr
    Dammtor




    5-6x ist aber tatsächlich ohne Riesenaction möglich

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hcb:

    Kaile (12.04.2019)

  13. #60
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.384
    'Gefällt mir' gegeben
    1.503
    'Gefällt mir' erhalten
    957

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Zu schaffen ist (bei 3:38 erprobt):

    - St Pauli
    - Landungsbrücken
    - Jungfernstieg
    - Alte Wöhr
    - Ohlsdorf
    - Hudtwalkerstraße oder Klosterstrern
    - Ziel
    Mit um die 3:15h geht das auch, man muss sich jedoch beeilen und etwas Glück mit den Bahnen haben. Letzten zwei waren bei mir meist Klosterstern und dann weiter zum Stephansplatz. Ziel fand ich motivierend genug als das da noch Anfeuerung nötig wäre, am Stephansplatz raus und etwas die Strecke gen Ziel kann man sich quasi an der letzten Steigung hinstellen und anfeuern. Dort kann man dann auch etwas länger bleiben und andere Läufer noch anfeuern. Mein Mann braucht immer ewig bis er aus dem Nachzielbereich rauskommt. Im Ziel rumstehen und warten ist nicht so mein Ding.

  14. #61

    Im Forum dabei seit
    02.01.2017
    Beiträge
    24
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Ich werde wohl auch den Marathon versuchen mit zu laufen.

    Da ich mit dem Zug anreise, kann ich die Startunterlagen erst am 28 abholen.

    Reicht es wenn ich Planmäßig um 07:35 am Bahnhof Dammtor bin. Oder sollte ich lieber ein Stunde früher anreisen?

    Viele Grüße

  15. #62
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.750
    'Gefällt mir' gegeben
    1.606
    'Gefällt mir' erhalten
    2.412

    Standard

    Von Dammtor aus latschst Du bis zur Startnummernausgabe 15-20 Minuten. Damit hast Du etwa 40 Minuten Reserve bis die Startnummernausgabe schließt.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  16. #63

    Im Forum dabei seit
    02.01.2017
    Beiträge
    24
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Danke, müsste also klappen.

  17. #64
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.750
    'Gefällt mir' gegeben
    1.606
    'Gefällt mir' erhalten
    2.412

    Standard

    Schau Dir aber unbedingt die Lagepläne auf der offiziellen Homepage an, letztes Jahr sind viele Kreise um die Messehallen gelatscht weil sie zum falschen Eingang unterwegs waren, zudem ist CCH+Umkreis eine große Baustelle.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  18. #65
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.750
    'Gefällt mir' gegeben
    1.606
    'Gefällt mir' erhalten
    2.412

    Standard

    Grad kam die Mail mit dem 2020er Termin rein: 19. April 2020.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  19. #66
    Es geht wieder los Avatar von lowi2000
    Im Forum dabei seit
    01.03.2008
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.701
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Kann mir bitte jemand sagen, welche Streckenpassagen (auf der HM Strecke) leicht bergauf bzw. leicht bergab gehen, damit ich mich ein bisschen orientieren kann und nicht nervös werden muss, wenn die KM Zeiten bergab gehen.


    PB
    05.13 Stadtlauf Innsbruck (10km) 44:54 PB
    07.11 Gletschermarathon (HM) 1:38:03 PB
    04.10 Wien Marathon (M) 3:38:33 PB

    http://lowiversum.wordpress.com/

  20. #67
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.750
    'Gefällt mir' gegeben
    1.606
    'Gefällt mir' erhalten
    2.412

    Standard

    Schau Dir das Streckenprofil vom Marathon an:
    https://www.haspa-marathon-hamburg.de/strecke/

    Anhand des Streckenplans (ebenfalls Marathon-Seite) kannst Du ja abgleichen, welche Abschnitte die Staffel nicht läuft.

    Nennenswert ist der Abschnitt ab KM 2 (ab Ende Reeperbahn), dann aus dem Wallringtunnel heraus (10,5-11), die alte Rabenstraße von der Alster hoch (18,8) und der Gorch-Fock-Wall (KM 20).

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  21. #68

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Das scheinen etliche Teilnehmer auch zu machen. Die Zahlen sind noch mauer als letztes Jahr...

    Das kommt daher, weil die meisten Veranstalter sich nicht mit den Rahmenbedingungen beschäftigen und so werden die Zahler mauer und mauer und wenn dann nach 3 rückläufigen Jahren mal wieder 50 mehr Marathonfinisher eintrudeln glauben sie auch noch an eine Trendwende

    Das ist so wie beim Radfahren, wenn es bergab geht, braucht man für ein bestimmtes Ergebnis relativ wenig zu strampeln, geht es aber bergauf muss man dafür viel mehr in de Pedale treten und das kapieren die meisten Marathonveranstalter eben nicht, denn jetzt ist für sie die Zeit gekommen viel mehr zu strampeln, weil der Marathonboom vor 20 Jahren wurde durch die Jahrgänge der Baby Boomer generiert, die jetzt aber alt und träge geworden sind, weil sie jetzt um die 60 sind und der Bewegungsdrang nachlässt, gleichzeitig hatte der Boom auch viele Wettbewerbe neu auf den Markt gebracht und daher gibt es zu viele Enten und Tauben, die keiner mehr füttert.

  22. #69
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.750
    'Gefällt mir' gegeben
    1.606
    'Gefällt mir' erhalten
    2.412

    Standard

    Man muss aber sagen, es könnte viel schlimmer sein:

    - Staffeln nerven. Sind in HH aber gut ins Feld einsortiert, so dass die ähnliche Pace laufen, zudem ist die Anzahl limitiert, so dass überall die Marathonis eindeutig in der Mehrzahl sind. (wie man die schnellsten Staffelläufer durch das komplette Feld der langsamsten Marathonis wie in Frankfurt schicken kann, geht einfach nicht in meinen Kopf)

    - Halbmarathon verwässert und kostet wohl den einen oder anderen M-Teilnehmer, stört defacto aber nicht. Auf der Strecke begegnet man sich nicht und man hat getrennte Nachzielversorungen. Kröte, die zu Schlucken ist, ist die spätere Startzeit, durch die man bei gutem Wetter in die warme Phase rutscht (genau das ist letztes Jahr passiert).

    Bei beiden Punkten hat HH leider nicht den Luxus von Berlin, genügend Marathonis zu finden, die das ganze Event finanzieren und so auf Zusatzwettbewerbe verzichten zu können...

    Was ich dämlich finde ist das neue Preiskonzept. Bei einem Lauf, der ausverkauft ist, kann man das machen, aber bei einem Lauf, der am Ende noch über 2.000-3.000 freie Plätze hat, macht man es so auch nicht attraktiv, sich später noch zu extremen Preisen anzumelden. Da fand ich vorher die "Kundenbindung" über Rabatt für die Vorjahresteilnehmer und feste Termine der Preissteigerung sinnvoller und bin mir recht sicher, dass die Kombination aus HM und den neuen Preisen ordentlich Läufer gekostet hat. Dass es nicht an einer allgemeinen Marathonmüdigkeit liegt, zeigen die Zahlen aus Frankfurt...

    Mit der Fahrkarte sehe ich es zwiespältig. Mich kostet es 3,20€ (aber auch nur, weil mich meine Frau auf ihrer Karte dem Rückweg mitnehmen wird), klar es ist ärgerlich und ich bin persönlich sauer. Aber auf die Teilnehmerzahlen dürfte das keinen entscheidenden Einfluss haben, denn das war für diesen Lauf lange noch gar nicht bekannt und der Hella Halbmarathon hat einen Teilnehmerrekord nach dem anderen und der hat auch keine Fahrkarte...

    Traurig, dass den Handbikern der Marathon genommen wurde und es für sie nur noch den HM gibt. Bei den bisherigen Teilnehmerzahlen war das aber ziemlich sicher ein sehr deutliches "Draufzahlen" und es wird auch beim HM vermutlich nicht wirtschaftlich sein - nur günstiger als beim M...

    Positiv finde ich die Streckenänderung. Tendenziell dürfte die Strecke schneller werden, auch wenn der eine oder andere kleine knackige Anstieg jetzt neu ist. Dazu ist die langweilige Alsterkrugchausse Geschichte und nicht zuletzt behindert der Marathon das Alltagsleben der Hamburger weniger als zuvor, denn die gerade für den Weg zum Flughafen wichtige Alsterkrugchaussee muss nur für etwa 100m gesperrt werden und die beiden anderen kleinen Änderungen (kürzerer Bogen nach Westen, Schlenker zur Alster) sorgen dafür, dass weniger Anwohner von der Strecke "eingesperrt" sind.

    An Streckenversorgung finde ich Hamburg bisher ungeschlagen (ich kenne noch Frankfurt und Berlin). Berlin hat nur eine einzige Gel-Station, HH ab km 20 alle 5km eine. Bei Frankfurt hat man keinen Verpflegungspunkt bei 7,5. Zudem bietet HH auch langsamen Läufern die Option, Eigenverpflegung abzugeben...

    Von der Strecke her halte ich Hamburg knapp vor Berlin am schönsten, da bin ich aber auch nicht ganz objektiv. Was ich gerne aus Berlin hätte: Mehr Bands und weniger Trommlergruppen an der Strecke. Aber dies ist wohl Geschmackssache.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  23. #70

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Der Unterschied zwischen dem " kalendarisch fixierten Preissprungsystem " zum " Kontingentsystem " ist, dass der Einzelne nicht abschätzen vermag, wann beim Kontingentsystem der nächste Preissprung erfolgen wird. Das soll ihn zum Kauf antreiben und eignet sich besser für Läufe, die öfter mal ausverkauft sind. Das ist wie eine Hyperinflation, man hat Angst, das Brot kostet morgen vielleicht 30 % mehr und schlägt lieber mal zu und überlegt nicht so lange.

    Ja aber im Hamburger Marathon Markt fehlt der Treibstoff dafür, die Nachfrage ist nicht da. Am Anfang ist der Abverkauf schneller, zumal der Preis gegenüber dem alten System für das erste Kontingent gesenkt wurde, dann aber wird der Abverkauf zäh

    Die Preise in Hamburg sind niedriger als in München oder Frankfurt, wo ich z.B laufen werde, für 60 € bekommt man da kein Ticket und auch hinten raus bei dem letzten Kontingent ist Hamburg billiger

    Letztes Jahr wurde genau zum ersten Mal wieder seit 20 Jahren nur noch ein vierstelliges Marathon Finisher Resultat erreicht, dieses Jahr wird es wieder vierstellig sein und vermutlich wird sich daran auch niemals mehr etwas ändern, die grundsätzliche Nachfrage ist nicht da und wurde mit dem neu eingeführten HM zusätzlich geschwächt.

  24. #71
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.750
    'Gefällt mir' gegeben
    1.606
    'Gefällt mir' erhalten
    2.412

    Standard

    Fast richtig. HH zeigt ja sogar eine Skala an, wieviele Plätze noch in der aktuellen Preiskategorie übrig sind.
    Zuletzt überarbeitet von ruca (14.04.2019 um 07:20 Uhr)

  25. #72

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Wenn die Preise zu hoch sind, dann bleibe ich auf meinen Tickets sitzen, dann ist es besser, welche zu einem Deckungsbeitrag zu verkaufen, da ein großer Teil der Kosten fix sind, die alsbald entstehen, wenn ich den Entschluss einer Austragung gefasst habe
    In HH sind die Preise moderat, man könnte sie senken, dann wäre die Nachfrage größer, wenn man sie anhebt und auf Münchner Niveau brächte, würde sie dagegen noch weiter sinken.

    Meine Kernaussage war nur, dass sich ein Marathonveranstalter heute viel mehr anstrengen und strampeln muss als wie vor 20 Jahren, weil die Jahrgänge der alten, die sich für Laufen nicht mehr interessieren groß sind und die der jungen klein sind,

    D. h am Anfang steht z.B immer eine gut organisierte Veranstaltung, es ist unvorteilhaft, wenn die Leute z.B wie in Bonn fast eine Stunde am Start rumstehen, langsam säuerlich werden und sich nachher in Foren darüber beschweren und dann ungern wiederkommen

    Den Marathonveranstalter geht es meiner Meinung nach auch in erster Linie nur ums Geldverdienen, ich habe mal in der Zeitung gelesen, dass z.B beim Wien Marathon 11 Hauptberufliche Angestellte vorhanden sind, da frage ich mich, was die den ganzen Tag tun und was soll eine andere Zielsetzung als Geldverdienen denn dann sein, das ist ein kleines Unternehmen mit einem Chef, ich glaube der größte Bäcker in meinem Dorf hat keine 10 Angestellte

    Es geht denen also weniger um einen schönen Marathon, sondern sieht ihn nur als Vehikel fürs Geld verdienen und bei den stattlich betriebenen Läufen geht es auch mehr ums Geld, da sollen die Hotelbetten und die Gaststätten im Ort gefüllt werden

    und um die Nachfrage für einen Marathon zu steigern fallen mir auch nicht 100 Möglichkeiten ein, man kann es mit einem Alleinstellungsmerkmal probieren, um Leute von weiter her zu einer Teilnahme zu animieren.
    weil sie dann da etwas vorfinden, was sie woanders so nicht bekommen

  26. #73
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.451
    'Gefällt mir' gegeben
    418
    'Gefällt mir' erhalten
    871

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen
    Den Marathonveranstalter geht es meiner Meinung nach auch in erster Linie nur ums Geldverdienen, ich habe mal in der Zeitung gelesen, dass z.B beim Wien Marathon 11 Hauptberufliche Angestellte vorhanden sind, da frage ich mich, was die den ganzen Tag tun und was soll eine andere Zielsetzung als Geldverdienen denn dann sein, das ist ein kleines Unternehmen mit einem Chef, ich glaube der größte Bäcker in meinem Dorf hat keine 10 Angestellte
    Ach herrjeh, was ein Blödsinn. Da kennt jemand den Unterschied zwischen Ausrichter und Veranstalter und Organisator nicht.

    Natürlich wollen die Eventagenturen Geld verdienen. Die Zeiten, in denen Ehrenamtliche große Stadtläufe organisieren können, sind vorbei. Die Teilnehmer zahlen viel Geld und erwarten eine perfekt Veranstaltung.

    Und Wien: Die beauftragte Eventagentur kümmert sich um Messen in ganz Österreich. Da sind 11 Angestellte nicht viel.

    https://www.messen.de/de/2030/verans...on-gmbh/messen
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  27. #74

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    590
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen

    Meine Kernaussage war nur, dass sich ein Marathonveranstalter heute viel mehr anstrengen und strampeln muss als wie vor 20 Jahren, weil die Jahrgänge der alten, die sich für Laufen nicht mehr interessieren groß sind und die der jungen klein sind,
    Ich habe auch den Eindruck, dass sich die Marathonveranstalter mehr anstrengen müssen. Die jungen interessiert an den Veranstaltungen nicht nur das Laufen, sondern auch was drumherum angeboten wird. Daher war ein Marathon früher "nur" eine Sportveranstaltung, heute ein Event. Das kostet Geld und Organisationspower. Insofern müssen sich die Veranstalter zwangsläufig anstrengen.

  28. #75

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    was mir noch dazu einfällt, aber ich muss jetzt mal loslaufen ist, dass bei über 90 % der Läufe ist es ein" Käufer getriebener Markt " und in den wenigen Fällen wie Berlin ein " Verkäufer getriebener Markt " und das ist dann das Paradies für den Veranstalter

    Das ist wie nach dem Krieg, wo die Wirtschaft mit der Produktion nicht mit der Nachfrage mithalten konnte. Was, du willst einen Kühlschrank, meine Regale sind leer und wenn du ins Nachbardorf zum Hermann fährst wirst du auch nichts kriegen,
    auf so einer Basis kann ich ganz andere Preise verlangen, deshalb sollte man sich hüten als " Otto Normal Anbieter " sich mit dem Berlin M zu vergleichen und falsche Schlüsse daraus ziehen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2018, 17:53
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 15:50
  3. Startplatz für Düsseldorf Marathon (28.04.) abzugeben
    Von Red Baron13 im Forum Flohmarkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 10:58
  4. Startplatz Düsseldorf Marathon 28.04.2013 gesucht
    Von lauftiger2375 im Forum Flohmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 00:45
  5. Startplatz Düsseldorf Marathon 28.04.2013
    Von NicoS im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 17:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •