Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    01.05.2018
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Weiter Trainieren trotz schmerzender Sprunggelenke

    Hallo liebe Runners-Gemeinde,

    Ich bin ganz neu hier im Forum und auch im Laufen unterwegs. Ich habe vor 8 Wochen nach einem 12 Wochen Intervalltrainingsplan (der Rewe Teamchallenge) mit Laufen angefangen. Ich möchte Ende Mai gern an unserem 5 km Firmenlauf teilnehmen und eigentlich läuft bisher alles prima. Am Sonntag habe ich das erste mal die 5 km in 37 Minuten im lockeren Lauf bezwungen und wäre heute wieder mit einem 42 Min Intervall Lauf dran. Allerdings merke ich seit dem letzten Lauf ziemlich deutlich meine inneren Sprungelenke (etwas drunter Richtung Ferse) und ich weiß nicht ob das normal ist oder schon erste Anzeichen zB einer Stressfraktur sein können? Es ist nicht geschwollen. Meckert eben rum. Ich war gestern an meinem Ruhetag auch den ganzen Tag auf den Beinen und habe meine Tochter (11kg) sehr viel getragen, was wahrscheinlich keine Erholung für Füße war. Dazu kommt, das ich nach der Geburt meiner 2. Tochter immer noch etwas zu viel Gewicht mit mir rumtrage 😔. Kennt ihr so etwas oder habt gar einen Rat?

    Vielen Dank

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.143
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    91

    Standard

    Wie kommst du denn auf Fraktur? Jetzt mal mal den Teufel nicht an die Wand...
    Ich vermute mal, dass du das Laufen noch nicht gewohnt bist. Gewöhne den Körper langsam an die Belastung. Bänder und Knochen passen sich zuletzt an. Da sind der Kreislauf und die Muskulatur schneller. Also schraub erst mal das Tempo zurück und gönne den Beinen etwas Erholung.
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  3. #3
    Avatar von BCM1860
    Im Forum dabei seit
    29.07.2015
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Jedem tut wohl hin und wieder etwas weh, allerdings ist Deine Angabe der Intensität sehr vage. Wenn es besser wird: weiterlaufen und beobachten, evtl. Trainingsumfang etwas vermindern. Wenn es nicht besser wird oder nach den nächsten Läufen wieder auftritt: Arzt fragen! Eine Ferndiagnose wird aufgrund Deiner Aussagen hier wohl niemand wagen.

    EDIT: Katz was schneller😊

  4. #4
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    15.773
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    115

    Standard

    Begebe Dich eine Woche lang täglich auf den hoffentlich Rasenplatz des dortigen Ballspielvereins.
    Mache Deine Füße nackich.
    Gehe 100 m, dabei von den Fersen begiinnend übertrieben sauber abrollen.
    Gehe 100 m auf der vorderen Hälfte der Füße.
    Gehe 100 m auf den Fersen.
    Gehe 100 m rückwärts.

    Gehe anschließend in das örtliche Eiscafe und bestelle einen Eisbecher mit Früchten - ist gut für die Seele.
    Gebe Deiner Tochter "ein paar" Löffel ab, damit Dein Podex nicht zu dick wird!

    Gute Besserung.

    Knippi

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    d'Oma joggt (01.05.2018)

  6. #5

    Im Forum dabei seit
    01.05.2018
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo und danke für die schnelle Antwort. Wegen der Fraktur frage ich nur weil ich da etwas gebrandmarkt bin. Habe im Januar schonmal mit dem Laufen nach Plan angefangen. Hatte dann Fr und Mo einen Lauf und war zwischendrin bei einem Ski-Anfänger Intensivkurs. Hatte keine Stürze oä und am Mo dann starke Knieschmerzen. Nach einer Woche (Besuch beim Orthopäde und MRT) kam heraus ich habe eine beginnende Stressfraktur am Schienbeinkopf. Der Arzt war total überrascht. Habe sonst keine Knochenprobleme und er konnte es sich nicht erklären. Hatte dann 4 Wochen Orthese und mit dem Knie habe ich auch seit dem neuen Lauf gott sei Dank keine Probleme. Es hat sich am Knie so gar nicht abgezeichnet. Das kam in einer Ruhephase ganz plötzlich. Deshalb bin verunsichert. Der Arzt hat aber sein OK zum Laufen gegeben.

  7. #6

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.143
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    91

    Standard

    Bei Zweifeln würde ich auf jeden Fall noch mal zum Arzt gehen. Nicht, dass du dich kaputtläufst.
    Meine Freundin / Trainerin: "Mach doch einfach mal, was ich dir sage..."
    Running Potatoe: "Ist das der Plan deiner Freundin??"

  8. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    9.842
    'Gefällt mir' gegeben
    186
    'Gefällt mir' erhalten
    409

    Standard

    Bei den geschilderten Symptomen würde ich auf keinen Fall zum Arzt gehen. Der verordnet eine Laufpause und wünscht weiterhin alles Gute. Wahrscheinlich ist das nur eine Überlastung (Anfängerin, Übergewicht, Wettkampftraining). Ein gleichzeitiger Ermüdungsbruch in beiden Beinen ist so wahrscheinlich wie ein Lottogewinn. Einfach ein bißchen weniger und langsamer laufen bis die Beschwerden nachlassen. Alternativ radfahren, Krafttraining (treppensteigen). Und sich fragen, ob die Schuhe die richtigen sind.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    JoelH (02.05.2018), Leiderkeinkenianer (02.05.2018)

  10. #8
    Avatar von FatRoger
    Im Forum dabei seit
    15.02.2018
    Beiträge
    39
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Tina201183 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Runners-Gemeinde,

    Ich bin ganz neu hier im Forum und auch im Laufen unterwegs. Ich habe vor 8 Wochen nach einem 12 Wochen Intervalltrainingsplan (der Rewe Teamchallenge) mit Laufen angefangen. Ich möchte Ende Mai gern an unserem 5 km Firmenlauf teilnehmen und eigentlich läuft bisher alles prima. Am Sonntag habe ich das erste mal die 5 km in 37 Minuten im lockeren Lauf bezwungen und wäre heute wieder mit einem 42 Min Intervall Lauf dran. Allerdings merke ich seit dem letzten Lauf ziemlich deutlich meine inneren Sprungelenke (etwas drunter Richtung Ferse) und ich weiß nicht ob das normal ist oder schon erste Anzeichen zB einer Stressfraktur sein können? Es ist nicht geschwollen. Meckert eben rum. Ich war gestern an meinem Ruhetag auch den ganzen Tag auf den Beinen und habe meine Tochter (11kg) sehr viel getragen, was wahrscheinlich keine Erholung für Füße war. Dazu kommt, das ich nach der Geburt meiner 2. Tochter immer noch etwas zu viel Gewicht mit mir rumtrage . Kennt ihr so etwas oder habt gar einen Rat?

    Vielen Dank
    hatte am anfang ähnliche beschwerden, die meisten sind dann auch von selbst verschwunden, nach einlegen von ein paar zusätzlichen ruhetagen und umfangssteigerungsstopp. außerdem hab ich meiner tochter (13kg!) klar gemacht dass ich sie seltener tragen will und wenn, dann ein bisschen achtsamer aufheben...
    best!
    roger
    alles gut am ende. (wenn es nicht gut ist, ist es nicht das ende)

  11. #9
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.978
    'Gefällt mir' gegeben
    268
    'Gefällt mir' erhalten
    260

    Standard

    Ähm ... bei mir ist das ja schon etwas länger her, aber muss man normalgewichtige Kinder von 11 oder 13 kg wirklich noch nennenswert herumtragen ? Und wenn sie nicht normalgewichtig sind, sollte man dann vielleicht erst recht nicht ... *duckundwech*

  12. #10
    ehemals "undläuftundläuft" Avatar von Schlaks
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Beiträge
    691
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Christoph, deine Enkel sind sicherlich schon aus dem Alter raus, aber 11-3 kg haben Kleinkinder so um den ersten Geburtstag rum. Die schleppt man durchaus noch rum :-)
    Viele Grüße
    Schlaks

  13. #11
    Avatar von FatRoger
    Im Forum dabei seit
    15.02.2018
    Beiträge
    39
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    14

    Standard

    meine ist drei, aber das mit dem nennenswerten herumtragen is halt oft Verhandlungs- vor allem aber Gewohnheitssache... vor allem wenn einer es eilig hat..
    alles gut am ende. (wenn es nicht gut ist, ist es nicht das ende)

  14. #12
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.978
    'Gefällt mir' gegeben
    268
    'Gefällt mir' erhalten
    260

    Standard

    Zitat Zitat von Schlaks Beitrag anzeigen
    Christoph, deine Enkel sind sicherlich schon aus dem Alter raus, aber 11-3 kg haben Kleinkinder so um den ersten Geburtstag rum. Die schleppt man durchaus noch rum :-)
    Kommt auf die Ernährungs- und Fütterungsgewohnheiten der Eltern an.

    Ich hatte eher sowas im Gefühl:

    https://www.netmoms.de/magazin/baby/...d-kleinkinder/

    Danach wäre das wohl eher das Alter 2 bis 2,5 Jahre.

    Aber ich glaube, Roger hat den Nagel bereits auf den Kopf getroffen ...

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Weiter trainieren?
    Von autopost im Forum Leser-Kommentare
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 09:00
  2. Trainieren trotz Medikamenten??
    Von Profan im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2011, 17:54
  3. Wie weiter trainieren?
    Von schranzler im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 11:47
  4. Wie weiter Trainieren?
    Von MrWayne im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 23:06
  5. Wie weiter trainieren
    Von acaffi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 18:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Vierwöchiges Regenerationsprogramm für den Herbst
Herbst-Regeneration

Foto: iStockphoto

Der Sommer-Wettkampf ist gelaufen. Was nun? Regeneration und bewusst ruhiges Training soll... ...mehr

Herbst-Ziel: Eine neue Bestzeit
Herbst-Trainingsplan

Foto: iStockphoto

Mit diesem 6-Wochen-Trainingsplan für 5 und 10 km knacken Sie Ihre Bestzeit noch in diesem... ...mehr

4 Power-Alternativen zum langen Lauf
Longrun-Alternativen

Foto: iStockphoto

Sie möchten bei grauem Himmel, Regen und Sturm nur so kurz wie möglich vor die Tür? Traini... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft