+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 49 von 49
  1. #26
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.518
    'Gefällt mir' gegeben
    9.318
    'Gefällt mir' erhalten
    7.112

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Schreinemakers (das war diese TV-Dame, deren Sprechstörung als Empathie fehlgedeutet wurde)
    Waren das nicht auch die Eigenurin-Geschichte und Apfelessig, was da gepushed wurde?

  2. #27
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.315
    'Gefällt mir' gegeben
    4.297
    'Gefällt mir' erhalten
    6.747

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Waren das nicht auch die Eigenurin-Geschichte und Apfelessig, was da gepushed wurde?
    Kann ich mich gar nicht so dran erinnern. Mir fällt nur gerade auf, wieviel Potential hier eigentlich unserer Farhad verschenkt. Wenn er das Vermarktungspotential hier im Forum anständig nutzen würde für die Gurkensud-Tape-Therapie, könnte er die Praxis dicht machen und eine späte Profikarriere einschlagen!

  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Dartan (08.05.2018), Steffen42 (07.05.2018)

  4. #28
    Ehrenamtlicher Trainer
    Im Forum dabei seit
    28.01.2016
    Beiträge
    136
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    War ne Weile bei Ryke Geerd Hamer in Behandlung. Einer der am meisten unterschätzten Mediziner unserer Zeit!! Sicher wars auch teuer und geholfen hats nicht.

  5. #29
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    4.246
    'Gefällt mir' gegeben
    1.440
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Waren das nicht auch die Eigenurin-Geschichte und Apfelessig, was da gepushed wurde?
    Das mit dem Eigenurin war Carmen "Schalke 05" Thomas und Apfelessig hilft gegen Chemtrails.

  6. #30
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Eines der Themen, wegen dem sich meine Frau - sonst ganz Akademikerin und nicht im geringsten esoterisch angehaucht - und ich ernsthaft in die Haare kriegen können, ist der Glaube an oder in meinem Fall die Ablehnung der Homöopathie .

    Mir fehlt jeglicher Wirksamkeitsnachweis, der über den Placebo- Effekt hinaus geht. Sie sammelt Dutzende Zuckerkugeldöschen...

    Klassisch sind dann bei ihr endlos verschleppte Erkältungen durch die Pseudobehandlung mit diesem Käse.

    Zum Glück lässt sie sich immerhin zusätzlich auf pflanzliche Präparate ein, so daß unsere Verletzungssalben (Beinwell / Arnika) nicht bloß aus Vaseline bestehen, sondern auch Wirkstoffe enthalten...
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  7. #31
    Avatar von Little_John
    Im Forum dabei seit
    20.03.2017
    Beiträge
    466
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Apfelessig und Chili soll gegen Hämorrhoiden helfen, aber nur bei rektaler Anwendung. 😂😂😂😂😂😂

  8. #32
    AchatSchnecke
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Marathonus Beitrag anzeigen
    I
    Meiner Meinung nach funktioniert das wenn man daran glaubt.
    Also glaubst du es funktioniert wenn man dran glaubt.

    Was ich scharf an der Schulmedizin kritisiere ist, dass Mikronährstoffmängel nicht als Krankheit betrachtet werden.
    Das ist symptomatisch für Wissenschafts-Kritik: Man kritisiert, weil die Wissenschaft nicht mit der eigenen Meinung vereinbar ist.

    Solange es einen wissenschaftlichen Beweis gibt und die Schulmedizin in einem Bereich zu wünschen übrig lässt, sind alternative Heilmethoden für mich in Ordnung.
    Wie ich schon erklärte: Wenn es wissenschaftliche Beweise gibt sind Schulmedizin und alternative Heilmethoden ohne Weiteres vereinbar. Genau das Fehlen eines wissenschaftlichen Beweises führt jedoch dazu, dass eine Heilmethode nicht in die Schulmedizin integriert wird.

  9. #33
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.706
    'Gefällt mir' gegeben
    4.180
    'Gefällt mir' erhalten
    3.192

    Standard

    Bekommen Apotheken einen Bonus, wenn sie viel von diesem homöopathischen Unsinn verkaufen?
    Unsere Hausapotheke wurde von einer Versandapotheke übernommen und ist seit einigen Jahren eine Filiale. Seit dem bekommt man dort keine vernünftige Beratung mehr, jedesmal wird versuch irgendwas homöopathisches zu verkaufen. Mein Mann ist da immer besonders gern hingegangen, da die Mitarbeiter auch Läufer sind. Er ist jedoch immer mit irgendeinem Unsinn heimgekommen. Irgendwann hab ich dann beschlossen, dass wir uns über die Empfehlungen erst schlau machen und danach kaufen, falls kein Unfug. Ausnahmslos alles, was die empfohlen haben war homöopathisch. Wir haben als Konsequenz die Apotheke gewechselt.

  10. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Czynnempere (07.05.2018), runningdodo (07.05.2018)

  11. #34
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.754
    'Gefällt mir' gegeben
    1.217
    'Gefällt mir' erhalten
    3.182

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Bekommen Apotheken einen Bonus, wenn sie viel von diesem homöopathischen Unsinn verkaufen?
    Worauf du einen lassen kannst. Und an all dem anderen Zeugs, der auf dem Weg zur Theke im Weg (und bei dem oft als Werbebotschaft kommt, dass sie nur in Apotheken erhältlich sind) steht, verdienen sie auch ne Menge mit.

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. #35
    Ehrenamtlicher Trainer
    Im Forum dabei seit
    28.01.2016
    Beiträge
    136
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Bekommen Apotheken einen Bonus, wenn sie viel von diesem homöopathischen Unsinn verkaufen?
    Bonus kann ich nicht sagen, aber da die Herstellungskosten nahe Null sind, ist natürlich die Gewinnmarge sehr interessant.

  13. #36

    Im Forum dabei seit
    20.10.2014
    Beiträge
    662
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von AchatSchnecke Beitrag anzeigen
    Also glaubst du es funktioniert wenn man dran glaubt.
    Richtig, genau das habe ich geschrieben.


    Das ist symptomatisch für Wissenschafts-Kritik: Man kritisiert, weil die Wissenschaft nicht mit der eigenen Meinung vereinbar ist.
    Nein, das ist "symptomatisch" für jede Art von Kritik: Man kritisiert, wenn man anderer Meinung ist.

    Wie ich schon erklärte: Wenn es wissenschaftliche Beweise gibt sind Schulmedizin und alternative Heilmethoden ohne Weiteres vereinbar.
    Sehe ich genauso.

    Genau das Fehlen eines wissenschaftlichen Beweises führt jedoch dazu, dass eine Heilmethode nicht in die Schulmedizin integriert wird.
    Nicht immer. Es gibt u.a. zahlreiche Studien über Folgeerkrankungen bei ausgeprägten Mängel einzelner Mineralstoffe und das wird von der Schulmedizin erfolgreich ignoriert.
    Ein Beispiel aus meiner Verwandtschaft: Stellt beispielsweise die Hypophyse die Produktion von Dopamin, Serotonin etc. ein, weil einfach so gut wie kein Zink mehr im Körper ist, verschreibt der Arzt Psychopharmaka, um die Hypophyse doch noch zu "überreden", munter weiter zu produzieren, obwohl eine entscheidende Zutat fehlt (z.B. Zink in diesem Fall) und die Produktion nur deshalb eingestellt wurde, um die letzten Zinkreserven für lebensnotwendige Prozesse im Körper aufzusparen.
    Meine Schwester kämpfte fast 20 Jahre lang mit Depressionen, war unfähig einem normalen Leben nachzugehen, an Arbeit nicht einmal zu denken - und jeder Arzt bei dem sie war verschrieb ihr Psychopharmaka, was ein paar Monate lang funktionierte. Bis ihr jetzt nach ihrem Ärztemarathon ein Privatarzt, der sich auf Mineralstoffe spezialisiert hat, endlich einen Zinkmangel diagnostizierte. Für Mineralstoffanalyse, Beratung und "Behandlung" zahlte die Krankenkasse keinen Cent. Sie muss mehrere Analysen zur Nachkontrolle machen, wodurch jetzt jährlich an die 2.000 Euro Kosten entstehen.
    Die Psychopharmaka konnte sie inzwischen absetzen und es geht ihr auch wieder richtig gut.

    Das ist aber nur ein Beispiel von vielen möglichen Folgeerkrankungen. Natürlich hat nicht jeder Mensch einen ausgeprägten Mangel, der zu einem Problem führt, ich bin aber überzeugt, dass man so manche schwere Folgeerkrankungen vermeiden könnte. Studien gibt es, Mineralstoffanalyse werden ja auch von Ärzten durchgeführt, allerdings zahlt halt die Krankenkasse nicht dafür. Begründung: Die zahlen nicht für Prävention, nur bei Krankheit. Ein Mineralstoffmangel ist keine Krankheit, nur ein ungünstiger Zustand, aus dem eine Krankheit entstehen kann...
    Ganz ehrlich: Das ist für mich ein Zustand, der nicht in Ordnung ist. Dass die Krankenkasse nicht jedem dahergelaufenen eine umfassende Mineralstoffanalyse bezahlt, sehe ich ja ein. Aber wenn es einem schlecht geht, sollten die richtigen Maßnahmen ergriffen werden und nicht einfach nur irgendein Medikament verschrieben werden.

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Marathonus:

    jenshb (08.05.2018)

  15. #37

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.564
    'Gefällt mir' gegeben
    294
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Zitat Zitat von Watstiefel Beitrag anzeigen
    Bonus kann ich nicht sagen, aber da die Herstellungskosten nahe Null sind, ist natürlich die Gewinnmarge sehr interessant.
    Die Materialkosten des Wirkstoffs und Tablettenmaterials spielen bei den Herstellungskosten wohl so oder so keine Rolle, egal ob das Aspirin oder Zucker ist.
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  16. #38
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.055
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    792

    Standard

    Nächtens, wenn es weht, setzt Heimir Hallgrimsson seine "Junkz" in den Autobus zum Geheimtraining im Windschatten der Hekla. Die sind diesen Sommer in Russland bei der WM dabei - Italien nicht!

    Ick koofe das Zeugs bei apodiscounter.

    Knippi

  17. #39
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.518
    'Gefällt mir' gegeben
    9.318
    'Gefällt mir' erhalten
    7.112

    Standard

    Zitat Zitat von jenshb Beitrag anzeigen
    Die Materialkosten des Wirkstoffs und Tablettenmaterials spielen bei den Herstellungskosten wohl so oder so keine Rolle, egal ob das Aspirin oder Zucker ist.
    Die Kosten für Forschung & Entwicklung - und auch Marketing - dürften allerdings bei den Kügelchen gegen Null gehen.

  18. #40
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.268
    'Gefällt mir' gegeben
    3.083
    'Gefällt mir' erhalten
    5.162

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Die Kosten für Forschung & Entwicklung - und auch Marketing - dürften allerdings bei den Kügelchen gegen Null gehen.
    Stimmt, die müssen ja nichtmal "umbauen" oder gar ein neues Produkt entwickeln, wenn eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird. Dann wird einfach verbreitet, dass "Nr. 17" kombiniert mit "Nr. 11" (das aber nur morgens!!!!) auch gegen Gepardenforellenfieber hilft.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Steffen42 (08.05.2018)

  20. #41
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.918
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    335

    Standard

    Laufen hält doch gesund, jung, fit, schlank, glücklich etc.
    https://shop.motorpresse.de/runner-s...e/einzelhefte/

    Warum wißt ihr so viel über Medikamente, Ärzte und Apotheker?

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  21. #42
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.573
    'Gefällt mir' gegeben
    1.257
    'Gefällt mir' erhalten
    2.450

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Warum wißt ihr so viel über Medikamente, Ärzte und Apotheker?
    https://forum.runnersworld.de/forum/...it-amp-Medizin
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  22. #43
    Montag ist Schontag! Avatar von Laufschlaffi
    Im Forum dabei seit
    19.11.2014
    Beiträge
    1.812
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Wenn die Globuli als Trägersubstanz wenigstens Milchzucker hätten..

    Dann würden zumindest Leute mit Laktosintoleranz eine Wirkung verspüren, auch wenn die nach Hinten losgeht.

  23. #44
    Montag ist Schontag! Avatar von Laufschlaffi
    Im Forum dabei seit
    19.11.2014
    Beiträge
    1.812
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Zitat Zitat von Watstiefel Beitrag anzeigen
    War ne Weile bei Ryke Geerd Hamer in Behandlung. Einer der am meisten unterschätzten Mediziner unserer Zeit!! Sicher wars auch teuer und geholfen hats nicht.
    Das war ironisch gemeint?

    (sorry, man weiss ja nie)

  24. #45
    Avatar von Zyzo
    Im Forum dabei seit
    16.07.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ich sehe die Homöopathie als Ergänzung an so wie auch andere Methoden.
    Wenn man sich jetzt bei irgendwelchen Beschwerden z.B. nur auf Akupunktur verlässt dann wird das in vielen Fällen auch nichts werden.
    Oder hat hier noch nie jemand versucht mit Akupunktur abzunehmen oder mit Hypnose mit dem Rauchen aufzuhören?
    Wenn man da glaubt eine Nadel im Ohr ändert alles und ich kann machen was ich will, wird das nicht viel bringen.
    Finde es daher nicht schlecht wenn man sich zu den ganzen Möglichkeiten, die es gibt, informiert. Wie man dann vielleicht noch die Schulmedizin ergänzen kann und was es noch für alternative Behandlungen gibt.

  25. #46

    Im Forum dabei seit
    08.01.2018
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Also hier bin ich wieder. Hab etwas Stress gehabt und die Diskussion/Frage vergessen und schau wieder nach und finde ganz viele Freunde und Anhänger der Homöopathie und auch der Naturheilmethoden...das ist doch wunderbar zu lesen!

    Also ich kanns schon verstehen, dass es da viel Kritik gibt und das speziell dieses Thema viele Gegner als auch Befürworter hat. Das wird es wohl immer haben. Ich finde es aber trotzdem gut, dass man andere Wege ausprobiert und auch der Homöopathie bzw auch anderen alternativen Methoden eine Existenzberechtigung lässt und nicht alles gleich verwirft, nur weil man es momentan nicht wissenschaftlich erklären kann.

    Mal auf ein paar Antworten eingehen:

    2.) Wenn man auf die "super Selbstheilungskraft" des Körpers vertrauen kann, so ist gar keine Therapie nötig.
    Genau so ist es. Solange sich der Körper selbst heilen kann (also in einem bestimmten Zeitraum), dann soll man ihm auch tun und heilen lassen. Das ist sowieso die beste Methode auch die eigenen Heil- und Abwehrkräfte wieder zu stärken. Wenn es an die Grenzen stößt und der Körper sich selbst nicht heilen kann, dann sollte man eben auch nachhelfen. Meiner Meinung nach finde ich die Homöopathie als eine Möglichkeit sich zu helfen. Natürlich hat es auch Grenzen. Knochenbrüche zum Beispiel würde ich nun auch nicht versuchen mit reinster Homöopathie zu heilen. Das ist jetzt nur ein Beispiel.

    Wenn Du auf Medikamente verzichtest machst Du das hoffentlich in Rücksprache mit Deinem Arzt oder informierst ihn wenigstens darüber? Bzw. bist bei einem homöopatisch arbeitenden Arzt, der dann die Gesamtverantwortung mit Dir zusammen trägt?
    Natürlich. Auch wenn man sich viel einließt und selber informiert ist man weit davon ein Kenner oder Spezialist in einem Fachgebiet zu sein. Die Initiative ist da. Die Absprache mit dem Arzt ist natürlich notwendig.

    Bei allem, oft berechtigten, Pharmaindustrie-Bäsching (warum bäscht eigentlich niemand Apotheker?) sei mal erwähnt, dass es ganz geile, lebensrettende Medikamente gibt. Andere Medikamente verlängern bei chronisch Kranken das Leben um viele Jahre. Ja es gibt sogar Medikamente, die sterbenskrankem Menschen die restliche Lebenszeit noch lebenswert machen. Ich mein ja nur...
    Da hast du auch sicherlich Recht. Ich sage jetzt auch nicht, dass man mit Homöopathie alles heilen kann und auf alle anderen Medikamente verzichten kann bzw soll. Ich finde aber schon, dass man die Schulmedizin auch mit der Homöopathie auch verbinden kann und somit die Homöopathie komplementär zur klassischen Medizin anwendet.

    P.S.: Was sind alternative Heilmethoden? So Dinge mit Schamanen und so?
    Homöopathie, Pflanzenheilkunde, Massagen, Akupunktur etc etc....viel Auswahl gäbs da ja. PS: Schamanen haben da vielleicht auch eine Daseinsberechtigung...kenn zwar keinen persönlich aber wär schon sicherlich interessant einen mal kennenzulernen und gemeinsam den Regen zu beschwören ;)

    Ist „alternativ“ nicht die Medizin, die nur an der Heilung und „klassisch“ die, die nur am Geldverdienen Interesse hat?
    Die Frage ist wohl besser als meine ursprüngliche

    Ich sehe die Homöopathie als Ergänzung an so wie auch andere Methoden...Finde es daher nicht schlecht wenn man sich zu den ganzen Möglichkeiten, die es gibt, informiert. Wie man dann vielleicht noch die Schulmedizin ergänzen kann und was es noch für alternative Behandlungen gibt.
    Immerhin lässt sich doch noch wer finden, der da auch noch offener gegenüber ist. Ich habs eh schon vorher erwähnt und finde es auch sicherlich sinnvoll die Homöopathie auch ergänzend anzuwenden. Aus Neugier: machst du das selbst auch?

    Ärzte sind meinen Erfahrungen nach zu besseren Fließbandarbeitern geworden: Das Wartezimmer ist voll, der Arzt hat gar keine Zeit ordentlich zu untersuchen und verschreibt einfach nur schnell irgendwas. Falschdiagnosen sind meinen Erfahrungen nach (Familie, Verwandtschaft) keine Seltenheit.
    Das stimmt vollkommen. Am Land geht es ja noch und da bekommt man auch viel mehr Zeit beim Arzt. Aber in der (Groß-)Stadt und in ein größeres Krankenhaus wird man regelrecht durchgejagt und hat kaum 3min mit dem Arzt. Dann sind sie noch übermüdet und müssen noch (des öfteren auch lebensbedrohliche) Urteile fällen. Ich kenn das gut...wohne selbst in Wien und kenne das große AKH.

    Bei den alternativen Heilmethoden ist aber auch nicht alles Gold was glänzt. Dass Mittel, die eigentlich keinen Wirkstoff enthalten trotzdem wirken, lässt sich inzwischen ja wissenschaftlich erklären: nennt sich Placebo.
    Genau darum geht es bei mir. Ich finde eben nicht, dass es nur ein einfacher Placeboeffekt ist. Immerhin existiert die Homöopathie ja schon über 200 Jahre und hat in dieser Zeit auch so viele Menschen überzeugt.

    Der Thread ist schon ziemlich lang und die Nacht auch schon sehr spät. Ich lasse es mal für heute so stehen...

  26. #47
    Avatar von Zyzo
    Im Forum dabei seit
    16.07.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von azzit Beitrag anzeigen
    Homöopathie, Pflanzenheilkunde, Massagen, Akupunktur etc etc....viel Auswahl gäbs da ja. PS: Schamanen haben da vielleicht auch eine Daseinsberechtigung...kenn zwar keinen persönlich aber wär schon sicherlich interessant einen mal kennenzulernen und gemeinsam den Regen zu beschwören ;)
    TCM wäre da wahrscheinlich auch noch eine Methode, die viele kennen.
    Würde da mit dem Schamanen nicht ins lächerliche ziehen, gibt auch heute noch Orte auf der Welt wo es sehr wichtig ist was der Schamane so sagt. Und wenn es den Menschen hilft bzw. wenn es ihnen wichtig ist wieso sollte man es dann nicht machen. Schamanen sind immer noch sehr wichtig bei Übergangsriten oder generell Ritualen, sie erfüllen nicht nur eine wichtige Rolle für den einzelnen Menschen sondern auch für die ganze Gesellschaft. Wenn ein Mensch davon betroffen ist wirkt sich das meist auf die ganze Gesellschaft aus, daher ist es eben auch für das Zusammenleben sehr wichtig.
    Aber genug von Schamanen und Ritualtheorie;)

    Man kann ja durchaus mal alles ausprobieren. Die Frage dabei ist halt, was will ich davon.
    Werde ich mit Akupunktur meinen Krebs los, wohl eher nicht. Aber dafür kann es mir bei anderen Problemen helfen. Wenn es da Menschen gibt, die das auch so kommunizieren und sich nicht dadurch einen Vorteil verschaffen wollen, dann kann man das ja auch mal ausprobieren.
    Vor ein paar Jahren ist ja auch niemand zur TCM oder Akupunktur gegangen, jetzt ist es eine durchaus mögliche Alternative.
    Ich persönlich hätte auch weniger Bedenken zu einem Homöopathen zu gehen weil sie in Österreich eine Ausbildung machen müssen und zu der Ausbildung nur Menschen mit medizinischer Vorbildung zugelassen sind. Da muss man also Arzt oder Apotheker sein um Homöopath zu werden. Da hoffe ich dann doch, dass diese Personen wissen was man alles mit Homöopathie erreichen kann und wann es vielleicht besser ist andere Medikamente zu verschreiben.

    Ich denke du solltest dich noch ein wenig mehr in die Thematik einlesen, wie du siehst ist das Thema ja ziemlich ambivalent. Schau dir vielleicht mal die Seite der Österreichischen Gesellschaft für homöopathische Medizin an (Homöopathie-verstehen.at) da findest du viele Infos rund um die Homöopathie. Denke dann kann man besser beurteilen ob das für einem etwas ist oder eher nicht.

  27. #48
    kein Benutzertitel Avatar von KlausiHH
    Im Forum dabei seit
    07.09.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    832
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Das wirkliche beste, was ich bislang zu Homöoquatsch gefunden habe:
    http://www.heilpraxisnet.de/naturhei...fakten-globuli

    Vernünftig, verständlich und logisch argumentiert.



  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von KlausiHH:

    Czynnempere (31.05.2018)

  29. #49
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    769
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    162

    Standard

    Zitat Zitat von KlausiHH Beitrag anzeigen
    Das wirkliche beste, was ich bislang zu Homöoquatsch gefunden habe:
    http://www.heilpraxisnet.de/naturhei...fakten-globuli

    Vernünftig, verständlich und logisch argumentiert.
    Besser kann man es nicht erklären.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit der Behandlung vom funktionellen Kompartmentsyndrom
    Von Injured im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2016, 20:21
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 11:25
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 11:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •