Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard Wettkampfregeln

    Ich mach hier mal einen Faden auf, in dem Fragen zu offiziellen Wettkampfregeln gestellt und diskutiert werden können.

    Links

    https://www.iaaf.org/about-iaaf/docu...es-regulations

    https://www.leichtathletik.de/servic...eichtathletik/

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Hier nun meine Fragen, die sich im Laufe der letzten Zeit ergeben haben. Ich stelle die hier aus reiner Neugier, nicht weil irgendetwas davon abhängen würde oder weil es besonders wichtig wäre – nur damit jetzt keiner schreibt, dass wäre doch alles für Hobbyläufer schnurzegal. Das stimmt, aber das Leben wäre langweilig, wenn man sich nicht einfach mal wundern dürfte!


    (1) Bei einem Lauf, an dem ich teilgenommen habe, hieß es sinngemäß in der Ausschreibung, dass man bei einem Unfall/Zusammenstoß den Lauf unterbrechen müsse, sonst sei das Unfallflucht. Stimmt das? Muss man (in Deutschland? überall?) nach einem Zusammenstoß während eines Laufes anhalten?


    (2) Angenommen ein Kurs ist amtlich vermessen. Versteht es sich dann von selbst, dass man in Kurven nicht auf dem Bürgersteig laufen darf? Oder muss der dann mit Flatterband/Gittern abgesperrt werden?


    (3) Noch eine Frage zur Vermessung: Bei einem Lauf war folgende Situation: In einer Straße, die eine lange Kurve macht, stehen immer Autos, auch in der Innenseite der Kurve. Beim Lauf ist Parkverbot und meines Wissens werden dennoch dort parkende Autos auch kurzfristig entfernt. Bei der Vermessung kann der Vermesser daher nicht die Ideallinie abgefahren haben, da sie erst am Tag des Laufs frei wurde. Wie wird das gehandhabt?

  3. #3
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    682
    'Gefällt mir' gegeben
    193
    'Gefällt mir' erhalten
    162

    Standard

    Nur kurz zu Punkt 1: Das ist weniger eine Frage des Regelwerkes, sondern eher eine des Anstandes.
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft


  4. #4
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    453
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Zitat Zitat von Friemel Beitrag anzeigen
    Nur kurz zu Punkt 1: Das ist weniger eine Frage des Regelwerkes, sondern eher eine des Anstandes.
    +1

    Es kommt natürlich auf die Stärke des Zusammenstoßes an.
    Wenn es nur ein kleiner Rempler ist, der beim Überholen manchmal vorkommt, muss man sicher nicht anhalten. Vorausgesetzt, man hat sich vergewissert, dass der andere Läufer weiterläuft.

    Kommt der andere Läufer allerdings zu Sturz, sehe ich es als moralisch verpflichtend an, dass man den Lauf unterbricht und 1. Hilfe leistet.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  5. #5
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    9.285
    'Gefällt mir' gegeben
    92
    'Gefällt mir' erhalten
    207

    Standard

    Zitat Zitat von Kepler Beitrag anzeigen
    (1) Bei einem Lauf, an dem ich teilgenommen habe, hieß es sinngemäß in der Ausschreibung, dass man bei einem Unfall/Zusammenstoß den Lauf unterbrechen müsse, sonst sei das Unfallflucht. Stimmt das? Muss man (in Deutschland? überall?) nach einem Zusammenstoß während eines Laufes anhalten?
    Da würden bei manchem Rennen im Stadion irgendwann alle Teilnehmer auf der Bahn rumstehen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  6. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Kepler (11.05.2018), Rolli (12.05.2018)

  7. #6

    Im Forum dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zur Unfallflucht: Also, ich denke, es steht außer Frage, dass man bei Stürzen hilft, wenn sonst niemand in der Nähe ist oder die Situation über ein aufgeschlagenes Knie hinaus geht! Ich habe die "Regel" allerdings anders verstanden. Ich habe jetzt noch einmal nachgeschaut. Der Satz aus der Ausschreibung lautet:
    Im Falle eines Unfalles (z.B. mit einem Zuschauer) muss der Athlet den Wettkampf sofort abbrechen, ansonsten begeht der Athlet Unfallflucht.
    Mehr steht da nicht. Das klingt für mich so, als ginge es nicht vorrangig um Erste Hilfe, sondern darum, dass der Verursacher sich wegen Versicherung/Haftung zu erkennen gibt.

  8. #7

    Im Forum dabei seit
    28.12.2017
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    403
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    @ Kepler:

    Ich habe die Bestimmungen mal quer gelesen, bei Straßenläufen aber nichts zum Thema "Unfallflucht" gefunden.

    Wenn Du das aus den "Leichtathletik-Regeln" hast, dann nenne bitte die Fundstelle.
    Wenn sich das z.B. auf Radrennen bezieht, sieht die ganze Sache ja schon anders aus.

  9. #8
    Avatar von 76er
    Im Forum dabei seit
    27.02.2011
    Beiträge
    527
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Also Punkt 2 würde mich auch interessieren - sieht man ja immer wieder die obskursten „Kursverschneider“, gerade bei kurvenreichen Volksläufen in kleinen Städten.

  10. #9
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.711
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    76
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Zitat Zitat von Kepler Beitrag anzeigen
    Zur Unfallflucht: Also, ich denke, es steht außer Frage, dass man bei Stürzen hilft, wenn sonst niemand in der Nähe ist oder die Situation über ein aufgeschlagenes Knie hinaus geht! Ich habe die "Regel" allerdings anders verstanden. Ich habe jetzt noch einmal nachgeschaut. Der Satz aus der Ausschreibung lautet:

    Mehr steht da nicht. Das klingt für mich so, als ginge es nicht vorrangig um Erste Hilfe, sondern darum, dass der Verursacher sich wegen Versicherung/Haftung zu erkennen gibt.
    Vielleicht ist das eine Methode gute Zeiten zu rennen?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. #10
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.711
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    76
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Zitat Zitat von 76er Beitrag anzeigen
    Also Punkt 2 würde mich auch interessieren - sieht man ja immer wieder die obskursten „Kursverschneider“, gerade bei kurvenreichen Volksläufen in kleinen Städten.
    Kurvenschneiden über Bürgersteig ist verboten und wird vor Ort durch Schiedsrichter entschieden (DSQ).
    Petzen bringt nicht viel (vor allem in hinteren Reihen) und muss nachgewiesen werden.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #11
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.711
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    76
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Zitat Zitat von Kepler Beitrag anzeigen
    (3) Noch eine Frage zur Vermessung: Bei einem Lauf war folgende Situation: In einer Straße, die eine lange Kurve macht, stehen immer Autos, auch in der Innenseite der Kurve. Beim Lauf ist Parkverbot und meines Wissens werden dennoch dort parkende Autos auch kurzfristig entfernt. Bei der Vermessung kann der Vermesser daher nicht die Ideallinie abgefahren haben, da sie erst am Tag des Laufs frei wurde. Wie wird das gehandhabt?
    So funktioniert das Vermessen nicht. Manchmal dauert es den ganzen Tag nach bestimmten Regeln (Abstand zu Straßenrand und so) Und "Slalom"-Vermessung zwischen parkenden Autos ist keine "amtlich" vermessen Strecke.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  13. #12
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.089
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Bones: Erbitte Verstärkung... irgendwo in den Tiefen der Forensuche gab es schonmal einen Thread zum Thema Vermessung der Strecken.

    Wenn in der Ausschreibung steht, dass man bei einem Zusammenstoß anhalten muss, dann muss man halt bei einem Zusammenstoß anhalten, denn mit der Teilnahme stimmt man den Regeln zu, sofern diese nicht gegen geltende Gesetze verstoßen.
    Unabhängig davon ob DLV-, IAAF- oder Karl-Egon-Gedächtnisregeln zur Anwendung kommen, gelten weiterhin die regulären Gesetze.
    Ob eine Zuwiderhandlung dann tatsächlich "Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" muss das zuständige Gericht klären, wenn es soweit ist.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    Kepler (12.05.2018)

  15. #13
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    9.285
    'Gefällt mir' gegeben
    92
    'Gefällt mir' erhalten
    207

    Standard

    Eigentlich hätte Lima 2004 diqualifiziert werden müssen. Er ist einfach weggelaufen. ;-)

    https://www.stern.de/sport/olympia/o...f-3066014.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  16. #14
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    9.285
    'Gefällt mir' gegeben
    92
    'Gefällt mir' erhalten
    207

    Standard

    Zitat Zitat von Kepler Beitrag anzeigen

    (3) Noch eine Frage zur Vermessung: Bei einem Lauf war folgende Situation: In einer Straße, die eine lange Kurve macht, stehen immer Autos, auch in der Innenseite der Kurve. Beim Lauf ist Parkverbot und meines Wissens werden dennoch dort parkende Autos auch kurzfristig entfernt. Bei der Vermessung kann der Vermesser daher nicht die Ideallinie abgefahren haben, da sie erst am Tag des Laufs frei wurde. Wie wird das gehandhabt?
    https://www.leichtathletik.de/filead...h-2016_4ed.pdf

    https://www.leichtathletik.de/servic...rassenlaeufen/
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Kepler (12.05.2018)

  18. #15

    Im Forum dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Wegen (2) und (3) habe ich jetzt noch einmal ausführlichst gegoogelt – was man nicht alles während des Taperns tut ;-) Dies hier scheinen die offiziellen Vermessungs-Instruktionen der AIMS zu sein, keine Ahnung, ob es da noch andere Organisationen gibt. Es ist jedenfalls die ausführlichste Beschreibung, die ich gefunden habe:

    http://aims-worldrunning.org/measure...aceCourses.pdf

    Zu parkenden Autos heißt es:
    If you detour around parked cars, or other obstructions which will not be present on race day, your measurement may make the course too short. You may measure around obstructions, such as a car parked on the inside of a bend, using an offset manoeuvre–measuring on the pavement if necessary. See Appendix 2 OFFSETMANOEUVRE AROUND AN OBSTACLE– for a full explanation.
    Es wird also vermessen, auch wenn da Hindernisse sind, die bis zum Lauf verschwinden werden. Grob gesagt soll man bis an das Auto ranfahren, Vorderrad (das mit Zähler) blockieren, im 90 Grad Winkel zum Bordstein nach innen gehen, an dem Auto vorbeifahren, blockieren, zurück an den Bordstein stellen und weiterfahren. Aber lest selber nach – ich hoffe, ich habe das jetzt richtig beschrieben!

    Zum Kurvenschneiden gibt es viel "sollen, müsste, besser wär's", aber wenig Definitives:
    Road races are run on the road, but if there is nothing to stop runners cutting over sidewalks or grass verges at particular corners then they are very likely to do so. […] Your measurement report should make it very clear, in such locations, what must be done to prevent short cutting by runners. You may have to specify the placement of barriers, or state where plastic tape should be stretched between lamp posts orstakes. […] If you cannot be sure that race restrictions will be enforced you should measure the shortest possible route according to whatever permanent boundaries do exist and are likely to beobserved by runners.
    Meine Interpretation: Man kann sich als Läufer sowohl denken "wenn's verboten wär, hätten sie was hinstellen müssen, also darf ich auch da lang" als auch "höchstwahrscheinlich wurde die Markierung nur vergessen und ich halte mich mal lieber an den beabsichtigten Kurs".

  19. #16

    Im Forum dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    PS Bones war schneller. Aber ich hasse Google! Statt nach "parkende Autos" hätte ich nach "parkende Fahrzeuge" suchen müssen, um die deutsche Version zu finden

  20. #17
    Kein Kommentar. Avatar von *cel
    Im Forum dabei seit
    13.03.2008
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.659
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Kepler Beitrag anzeigen
    Zum Kurvenschneiden gibt es viel "sollen, müsste, besser wär's", aber wenig Definitives:

    Meine Interpretation: Man kann sich als Läufer sowohl denken "wenn's verboten wär, hätten sie was hinstellen müssen, also darf ich auch da lang" als auch "höchstwahrscheinlich wurde die Markierung nur vergessen und ich halte mich mal lieber an den beabsichtigten Kurs".
    Die Vermessungsregeln sagen, dass der kürzest mögliche Weg gemessen werden soll. Und an einer Kurve soll dies auf der Straße in 30 cm Entfernung von der "Innenkurvenbordsteinkante" geschehen. Daraus würde ich interpretieren, dass der Bordstein nicht mehr zur Strecke gehört. Und die Vermesser sind dazu aufgerufen, Markierungsmaßnahmen, Barrieren u.Ä. vorzuschlagen, damit der Einfluss von Skrupellosigkeit und Charakterschwäche auf die Ergebnisliste möglichst gering ausfällt.

  21. #18
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    9.285
    'Gefällt mir' gegeben
    92
    'Gefällt mir' erhalten
    207

    Standard

    Zitat Zitat von Kepler Beitrag anzeigen
    PS Bones war schneller.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  22. #19
    Running Shoe 4.0 Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.873
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    107

    Standard

    Zitat Zitat von Kepler Beitrag anzeigen
    Der Satz aus der Ausschreibung lautet:
    Im Falle eines Unfalles (z.B. mit einem Zuschauer) muss der Athlet den Wettkampf sofort abbrechen, ansonsten begeht der Athlet Unfallflucht.
    Mehr steht da nicht. Das klingt für mich so, als ginge es nicht vorrangig um Erste Hilfe, sondern darum, dass der Verursacher sich wegen Versicherung/Haftung zu erkennen gibt.
    Das ist verkehrte Welt!

    Was hat ein Zuschauer auf der Wettkampfstrecke zu suchen? Der Veranstalter ist in der Pflicht, dafür zu sorgen, dass die Athleten auf freier und unbeeinträchtigter Strecke laufen können. Hierzu heißt es in "DIE STRECKENVERMESSUNG VON STRAßENWETTBEWERBEN HANDBUCH FÜR DEN DLV - STRECKENVERMESSER" von 2013:

    Sicherheitsmaßnahmen bei Leichtathletik-Veranstaltungen auf der Straße
    Alle eingesetzten Funktionsträger sind verpflichtet, Sicherheitsvorkehrungen zu treffen....Bei den Wettbewerben auf öffentlichen Straßen oder Wegen ist dafür Sorge zu tragen, dass die Wettkämpfer durch den rollenden Verkehr bzw. Zuschauer nicht gefährdet werden. ... Bei Cross-/Waldläufen sind die Laufstrecken so zu sichern, dass die Läufer in keine unmittelbare Berührung mit den Zuschauern kommen. Absperrungen an der Laufbahn sind so anzubringen, dass eine Verletzungsgefahr nach menschlichem Ermessen ausgeschlossen werden kann.
    Natürlich lässt sich eine 10 km-Rundstrecke mit 200 Teilnehmern nicht komplett absperren, aber an neuralgischen Punkten sperrt man eben mit Gittern ab und stellt Ordner hin. Das gilt im Übrigen gleichermaßen für die Trennung von Läufern und Zuschauern (also Athletenschutz) wie für das Verhindern von Abkürzen. Wenn ausgeschlossen werden soll, dass Läufer unzulässigerweise über den Bürgersteig abkürzen, dann muss da halt im Minimum Flatterband hin, ansonsten ist er Teil der Laufstrecke. (IWR: "... darf die gut markierte Strecke über einen Radfahrweg oder Fußweg entlang der Straße führen,..."

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh-la.de

  23. #20

    Im Forum dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Aus den News: Der spätere Sieger des Cleveland Marathons trägt über ca. 42km über seinem Singlet mit Startnummer ein T-Shirt, um es, kurz nachdem er den bisher Führenden überholt hat, Mekhissi-Style auszuziehen. Laufen ist ein Sport mit so wenigen Regeln – wie kann ein Profi/Halb-Profi so einen bescheuerten Regelverstoß begehen? Wenn er nicht weiß, ob es ihm im Singlet zu kalt wird, muss er halt das Singlet über das T-Shirt ziehen und zur Not während des Rennens 20 Sekunden anhalten, um sich umzuziehen.

    http://www.cleveland19.com/story/379...oiowuab-may-20

  24. #21
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.949
    'Gefällt mir' gegeben
    326
    'Gefällt mir' erhalten
    537

    Standard

    Irgendwie extrem komisch. Laut dem zweiten Video tauchte er auch nicht auf den Leaderboard auf. Und so eine Geschichte ausgerechnet in so einen unübersichtlichen Rennen mit anderen Distanzen auf der gleichen Strecke? Ich glaube man sollte ganz genau prüfen ob er wirklich die ganze Distanz gelaufen ist.

  25. #22

    Im Forum dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Die Rennleitung hat nun entschieden, dass das Resultat bestehen bleibt. Disqualifikation war ihnen wohl zu drastisch und andere Sanktionen (wie im Radsport: Zeitstrafe, Rückplatzierung, Geldstrafe) gibt's nun mal nicht. Dass der Sieger die gesamte Distanz gelaufen ist, ist anscheinend unstrittig. Es waren wohl Räder/Motorräder/Kameras in der Nähe der Führenden, so dass Abkürzen aufgefallen wäre. Wobei ich mich schon frage, wozu man überhaupt Startnummern aushändigt, wenn am Ende Chip + "er wurde auf der Strecke gesehen" reicht. Bei den Sportscheckläufen gibt es z.B. keine Startnummern, sondern nur T-Shirts und Chips. Beim Berlin-Marathon würde theoretisch auch das Armband genügen, um Läufer von Banditen zu unterscheiden.

  26. #23
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    1.835
    'Gefällt mir' gegeben
    302
    'Gefällt mir' erhalten
    114

    Standard

    Zitat Zitat von Kepler Beitrag anzeigen
    Wobei ich mich schon frage, wozu man überhaupt Startnummern aushändigt, wenn am Ende Chip + "er wurde auf der Strecke gesehen" reicht.
    Chips können versagen und man merkt es meist erst im Ziel. Die Nummer versagt eigentlich äußerst selten und bei Läufen mit Kameras ist es eher unwahrscheinlich, dass ausgerechnet der Sieger nie im Bild ist. Von daher ist das als "Beweis" schon recht unstrittig.

  27. #24

    Im Forum dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    ... Die Nummer versagt eigentlich äußerst selten ...
    Ja, das ist ein guter Grund, auf die Einhaltung der Regel "Startnummer muss sichtbar getragen werden" zu pochen. Von mir aus auch: "Startnummer muss soweit zumutbar und vom Läufer zu vertreten sichtbar getragen werden". Dann muss man nicht jeden Läufer disqualifizieren, dem die Startnummer kaputt geht oder der seinen Müllsack/Warmhaltepulli erst nach der Startlinie wegwirft. – Ich weiß nicht, wie das bei den Sportscheck-Läufen gehandhabt wird, wenn der Chip nicht funktioniert. Ohne Startnummer kann man ja schlecht im Zielvideo nach der Person suchen...

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Internationale Wettkampfregeln - Smart Notifications
    Von mutho im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.10.2016, 09:29
  2. Internationale Wettkampfregeln - Liste der genehmigen Schuhe
    Von mutho im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2016, 10:21
  3. Update Wettkampfregeln Tretrollersport
    Von jodi2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 07:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Von Orkan Friederike beeinträchtigt
2. Lauf der TUSEM Waldlaufserie 2018

Foto: Veranstalter

Der zweite Lauf der TUSEM Waldlaufserie 2018 wurde zwar von Orkan Friederike beeinträchtig... ...mehr

Tragen Sie Sportkleidung auch im Alltag?
Sportkleidung im Alltag

Foto: Hersteller

Für unsere Rubrik Tacheles befragen wir monatlich unsere Leser. Für die März-Ausgabe wolle... ...mehr

Eine Innovation, die Spaß macht
Laufschuh Topo Athletic Ultrafly

Foto: Runner's World

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG