Liebe Leute,

ich plane (etwas spontan) meinen ersten Marathon im September in Berlin zu laufen. Im Juni möchte ich noch eine neue PB auf 10Km aufstellen (sub 40), die aktuelle Bestzeit liegt bei 40:22. Danach hatte ich mir vorgestellt den Marathon vorzubereiten.

Ich plane mit einer Zielzeit von Sub 3:30 im Idealfall 3:15.. (realistisch?)

Meine Idee generell ist nun folgende:

Bis Ende Juni entsprechend der 10Km Bestzeit wie folgt trainieren:

4-5x die Woche zwischen 60 und 70Km

Einzelne Einheiten
- 400er/200 und 1000er/400 Intervalle (1:30Min und 3:47Min/Km)
- TDL (4:07/Km)
- LDL -> 2 Std
- 2x DL -> je 1 Std (5 - 5:15/km)

Danach würde ich in die Marathonvorbereitung einsteigen. Hierzu habe ich mir folgenden Plan vorgestellt:

4-5x die Woche zwischen 70 und 90km
- 1000er, 2000er und 3000er Intervalle (4:00 / 9:00 13:30/km)
- schnellerer DL 10-15km (4:30/km)
- DL 60-70 Min (5:10 - 5:30/km)
- LDL zwischen 25 und 35km
- ruhigen DL + Steigerungen 30-70Min

Testwettkämpfe: 10km nach 5 Wochen, HM nach 7 Wochen

Nun die entscheidende Frage, was haltet ihr davon? Ist das sinnvoll, unsinnig oder teilweise wenigstens ein guter Ansatz um das Ziel zu erreichen? Danke vorab für eure Ratschläge!