+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 59 von 59
  1. #51
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    831
    'Gefällt mir' gegeben
    667
    'Gefällt mir' erhalten
    212

    Standard

    Ist doch eine super Zeit! Gratulation! Hab' selbst die Sub 40 auch noch nicht geschafft, ist aber nicht so schlimm! Nur weiter so.
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  2. #52
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.350
    'Gefällt mir' gegeben
    1.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Zitat Zitat von Qwasyx Beitrag anzeigen
    Also, ich hab's erstmal nicht geschafft. 40:32.
    Ist doch aber eine super Zeit. Die 32 Sekunden findest du auch noch!

  3. #53
    Avatar von Qwasyx
    Im Forum dabei seit
    03.04.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die lieben Worte, Leute.

    Nach den 2 Ruhetagen am Wochenende bin ich gestern Abend einen Regenerationslauf gelaufen. 8,2km, langsame 5:57 Pace, HF durchschnittlich 139. Hat sich sehr gut angefühlt. Meine Überlegung wäre jetzt, heute einen etwas längeren Lauf (15km?) zu machen, 5:30 Pace, morgen Ruhetag, dann wie vorm Rennen am Donnerstag nur dieses Andeuten mit 10 Minuten langsam + 3 Steigerungen und dann am Freitag die 10 km alleine auf Zeit.

    3 Meilen: 18:48 (2014)
    10km: 40:32 (2018)
    HM: 1:35:06 (2010)
    Marathon: 3:42:06 (2014)

  4. #54

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.686
    'Gefällt mir' gegeben
    1.877
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Auf die Gefahr, das sich mich wiederhole: lauf gerne mal die 10km alleine auf Zeit.
    Du wärst aber wohl einer der ersten, die dann schneller als im Wettkampf laufen ;-)
    Trotzdem würde ich es dir gönnen, wenn du es schaffen würdest :-)

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    JoelH (26.06.2018)

  6. #55
    Avatar von 76er
    Im Forum dabei seit
    27.02.2011
    Beiträge
    563
    'Gefällt mir' gegeben
    27
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Auf die Gefahr, das sich mich wiederhole: lauf gerne mal die 10km alleine auf Zeit.
    Du wärst aber wohl einer der ersten, die dann schneller als im Wettkampf laufen ;-)
    Trotzdem würde ich es dir gönnen, wenn du es schaffen würdest :-)
    Kann dir nur absolut zustimmen. Das wäre dann Trainingsweltmeister Deluxe

  7. #56
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.299
    'Gefällt mir' gegeben
    2.024
    'Gefällt mir' erhalten
    1.773

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Glückwunsch!

    Starte doch mal bei einem schnellen Rennen, dann klappt es auch mit der U40.
    +1

    Und ich kann mich den anderen nur anschließen. Wenn du im Training sub40 laufen könntest, bräuchten wir hier wegen sub40 im WK gar nicht schreiben.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    JoelH (26.06.2018)

  9. #57
    Avatar von Qwasyx
    Im Forum dabei seit
    03.04.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich verstehe die Skepsis zwar, weil die schon genannten positiven Wettkampffaktoren fehlen. Aber "im Training" ist es ja nicht wirklich, weil's ja nicht wie ein Training angegangen wird, sondern wie ein Test. Da ist schon ein Unterschied, finde ich.

    Und dann sind ja auch die o. g. negativen Faktoren vom Wettkampf (GPS-Signalverlust, Hindernisse, Streckenunsicherheit), die wegfallen, weswegen es auch einen Grund gibt, dran zu glauben.

    Aber gut, Versucht macht kluch, Freitag wissen wir mehr. Mir ging's momentan vor allem darum, am Freitag zwar noch von einem Test nach (ungefähr) gleichem Trainingsumfang zu sprechen, gleichzeitig aber nicht so früh zu rennen, dass der Wettkampf zu sehr an dieser Leistung zerrt. Was übrigens (leider) realistisch reproduziert wird, ist das Rennen an einem Freitagabend abzuhalten, am Ende der Arbeitswoche (dieses Mal allerdings ohne Kinobesuch direkt vorher ).

    P.S. Ich habe noch einen Grund, die Zeit jetzt zu unterbieten. Hab' über eine alte Ergebnissseite herausgefunden, dass ich im 2010er Halbmarathon am 10 km-Kontrollposten nach 40:28 durchgerauscht bin...fragt lieber nicht nach der Pace in der zweiten Hälfte

    3 Meilen: 18:48 (2014)
    10km: 40:32 (2018)
    HM: 1:35:06 (2010)
    Marathon: 3:42:06 (2014)

  10. #58
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.903
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Fang doch mal an, Dir höhere Ziele zu stecken, zum Beispiel 10km in 36:01min, dann fällt die 40 von ganz alleine, auch im Training!
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  11. #59
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.903
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Fang doch mal an, Dir höhere Ziele zu stecken, zum Beispiel 10km in 36:01min, dann fällt die 40 von ganz alleine, auch im Training!
    Ich möchte den Gedanken, sich hohe Ziele zu setzen, am eigenen Beispiel erläutern.

    Ich hatte gerade meinen ersten 10er in 45min geschafft. Noch am Wettkampftag fragte ich am Informationsstand des örtlichen Triathlon-Vereins nach, was ich denn für eine Zeit laufen könnte, wenn ich planmäßig im Verein trainieren würde? Die Antwort: 36min. Die Prognose erschien mir reichlich crazy, hatte ich doch gerade mühsam 45min auf der Uhr stehen. Für den ersten 10er als blutiger Laufanfänger ist das wahrlich keine schlechte Zeit. 36min erschienen mir aber völlig utopisch.

    Dennoch nahm ich die Herausforderung an. 5 Jahre nach meinem ersten 10er habe ich die 36 erreicht. Warum sollte Dir mit Anfang 30 nicht Ähnliches gelingen (ich war damals 49)?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trainingsplan für 2 Wochen! Ziel unter 40min auf 10km
    Von baschtel1111 im Forum Trainingspläne
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 13:02
  2. Suche Trainingsplan für Ziel 10km in 40min
    Von Che im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 13:29
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 19:44
  4. brauch mal Eure Einschätzung
    Von holle im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.06.2004, 08:23
  5. Eure Einschätzung ist gefragt
    Von Uschi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.10.2003, 11:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •