Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 3 von 12 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 279
  1. #51
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Doppelpostings sind blöd, aber sonst werden es so endlos- Sachen bei mir!

    Bin gerade von der Laufrunde zurück und hab irgendwie gemischte Gefühle. Es war halt nicht meine beste, aber auch nicht meine schlechteste Trainingseinheit. Sortieren wir sie einfach mal in die Schublade "absolviert". Ging nicht ganz so locker wie am Montag, aber ich darf auch nicht außer Acht lassen, dass ich gestern zwei Stunden Balletttraining hatte und dadurch meine Beinmuskulatur eh immer etwas am Nörgeln ist.
    HInzu kommt, dass heute mein Kreislauf nicht ganz auf der Höhe war. Vielleicht sollte ich mal die Nüchternläufe als Testphase gegen "Normal- Läufe" eintauschen und sehen, ob es einen Unterschied macht.

    Dafür war heute das Tempo schön gleichmäßig. Scheint so, als würde ich mich langsam "einlaufen".

    Habt einen schönen Tag

    Edit: Gibt es eigentlich analog zu Schwangerschaftsgelüsten auch Laufgelüste?
    Zuletzt überarbeitet von Whippet0412 (13.06.2018 um 12:55 Uhr)
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  2. #52
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    Doppelpostings sind blöd, aber sonst werden es so endlos- Sachen bei mir!

    Bin gerade von der Laufrunde zurück und hab irgendwie gemischte Gefühle. Es war halt nicht meine beste, aber auch nicht meine schlechteste Trainingseinheit. Sortieren wir sie einfach mal in die Schublade "absolviert". Ging nicht ganz so locker wie am Montag, aber ich darf auch nicht außer Acht lassen, dass ich gestern zwei Stunden Balletttraining hatte und dadurch meine Beinmuskulatur eh immer etwas am Nörgeln ist.
    HInzu kommt, dass heute mein Kreislauf nicht ganz auf der Höhe war. Vielleicht sollte ich mal die Nüchternläufe als Testphase gegen "Normal- Läufe" eintauschen und sehen, ob es einen Unterschied macht.

    Dafür war heute das Tempo schön gleichmäßig. Scheint so, als würde ich mich langsam "einlaufen".

    Habt einen schönen Tag

    Edit: Gibt es eigentlich analog zu Schwangerschaftsgelüsten auch Laufgelüste?

    …es gibt immer mal gute und mal weniger gute TE. Ich sage mir dann immer, lieber schlecht als gar nicht gelaufen.


    „Nüchternläufe“ habe ich mich für mich lange abgelehnt, da ich der Annahme war, mit leeren Magen geh ich nicht aus dem Haus (hat mir Mutti so beigebracht), jetzt gelingt es mir mit einer Banane und einem Glas Wasser nach dem Aufstehen auch mal 15km zu laufen. Insofern ist es tatsächlich einfach ein probieren, was einem persönlich liegt.

    Edit: Gibt es eigentlich analog zu Schwangerschaftsgelüsten auch Laufgelüste?
    gibt es
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  3. #53
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Hallo Heiko,

    da hast du wohl Recht und wie gesagt: Es war ja auch nicht für die Tonne. Von daher freu ich mich, dass ich überhaupt den inneren Schweinehund ignorieren konnte und zudem wettertechnisch auch noch trocken geblieben bin. Also quasi ein voller Erfolg. *hüstel*

    Was das Nüchternlaufen anbelangt: Ich mag meistens nicht das Gefühl etwas im Magen zu haben, wenn ich Sport mache. Ist schon von klein auf so gewesen und deshalb trinke ich momentan vor jedem Nüchternlauf ein Glas selbst gemixte Apfelschorle. Vielleicht erweiter ich das "Frühstück" mal um eine Banane und schau mal, wie es sich "läuft"

    Ah, ok. Dann erklärt es meine seltsamen Gelüste nach Roter Beete momentan.
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  4. #54
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Von daher freu ich mich, dass ich überhaupt den inneren Schweinehund ignorieren konnte
    ..das ist zumindest für mich mit einer der wichtigsten Punkte. Man hat nicht immer Lust zu laufen und es gibt Tage, an denen man dann auch nach Gründe sucht (und diese findet), warum die Lauferei ausfallen muss. Aber im Grunde ist es eigentlich nur wichtig in die Schuhe zu steigen und los zu laufen. Nach ein paar hundert Metern ist die Unlust vorbei und alles schick. Ob es regnet oder schneit ist dann völlig nebensächlich.

    Ah, ok. Dann erklärt es meine seltsamen Gelüste nach Roter Beete momentan.

    …nach roter Beete war mit Gott sei Dank noch nicht
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  5. #55
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.389
    'Gefällt mir' gegeben
    1.118
    'Gefällt mir' erhalten
    813

    Standard

    Rote Bete Gelüste sind auch mir neu..
    Jedem seine eigenen Marotten.

    Mein Körper ist oft der Meinung das Fünffache an Kalorien verbraucht zu haben als dies tatsächlich der Fall ist. In den Momenten habe ich Gelüste dahingehend, dass ich den Inhalt von Kühlschrank/Süßigkeitenschrank und/oder Eisfach drastisch reduziere
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  6. #56
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Mein Körper ist halt einfach clever. Nach den ersten Gelüsten habe ich mal Onkel google befragt.

    https://www.aerzteblatt.de/nachricht...liche-Ausdauer

    Ich werd also gaaanz schnell, ganz tolle Fortschritte machen dank der roten Beete. Quasi dank roter Beete zum Ultraläufer über Nacht oder so ähnlich.
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  7. #57
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Guten Morgen und somit den dritten Traininsgteil in dieser Woche auch abgehandelt. Ich kann immer mehr verstehen, warum viele davon sprechen, dass Laufen süchtig macht. Ab unn zu habe ich schon dieses Gefühl, dass es "natürlich" wird zu laufen. Ohne groß drüber nachzudenken und einfach nur den Körper "arbeiten" zu lassen.

    Zusammengefasst lässt sich also heute über das Training sagen: Es war gut, wenn ich meine Herzfrequenzbereiche einfach mal ignoriere. Es ist leider auch noch immer nicht so, dass ich locker eine Unterhaltung führen könnte- auf der anderen Seite habe ich bei niedrigerem Tempo das Gefühl nicht "rund zu laufen". Es fühlt sich falsch an und da ich ja nun auch nicht Vollgas gebe, wird sich das hoffentlich im Laufe der nächsten Wochen und Monate anpassen. Sprich: Mehr Puste bei gleichem Tempo. Manche lachen wahrscheinlich über das Tempo, aber ich hab heute sogar alle 3 Minuten Intervalle mit einer Pace von 7:02- 07:30 absolviert. Klar gewinn ich damit keinen Blumentopf, aber das muss ich ja auch nicht und ich bin ja auch erst am Ende der zweiten Woche.

    Was ich allerdings beobachtet habe:

    1. In der einminütigen Gehpause beruhigt sich meine Herzfrequenz sehr schnell. Quasi innerhalb der ersten halben Minute sinkt die Frequenz dann gerne mal von 170 auf 125. Ich werte das naiverweise einfach mal als ein gutes Zeichen, denn in der Minute schleiche ich tempomäßig auch nicht gerade.

    2. Sobald ich mein "ideales" Tempo gefunden habe, sinkt die Herzfrequenz ebenfalls. Hab anfangs gedacht, dass ich es mir nur einbilde, aber es ist ein wenig so wie beim Autofahren. Tempo 30 im ersten Gang ist nicht so genial, aber sobald man im dritten Gang ist, fühlt es sich gleich viel angenehmer an. Vielleicht empfindet mein Körper ein langsameres Tempo tatsächlich eher als Belastung?!

    3. Ich hab vor vielen Jahren mal einen Meniskusanriss gehabt. Ab und an zwickt es noch, da es nicht operiert wurde. Wollte ich nicht und es war ein Grenzfall. Nun ist es so, dass von Intervall zu Intervall das Zwicken weniger wird und ab Mitte der Einheit ist dann gar nichts mehr zu spüren und es kommt auch nicht zurück nach dem Laufen.

    Wunderwerk Körper!

    Ich wünsch euch ein schönes und lauffreudiges Wochenende!
    Zuletzt überarbeitet von Whippet0412 (15.06.2018 um 12:45 Uhr)
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  8. #58
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.389
    'Gefällt mir' gegeben
    1.118
    'Gefällt mir' erhalten
    813

    Standard

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    . Manche lachen wahrscheinlich über das Tempo, aber ich hab heute sogar alle 3 Minuten Intervalle mit einer Pace von 7:02- 07:30 absolviert. Klar gewinn ich damit keinen Blumentopf, aber das muss ich ja auch nicht und ich bin ja auch erst am Ende der zweiten Woche.
    Da lacht niemand, der selber mal mit dem Laufen angefangen hat. Hier also quasi alle. Ich bin lange Jahre in diesem gemächlichen Tempo gelaufen ohne es auch nur ansatzweise gemächlich zu finden. Erst als ich mehr Struktur eingebaut habe, wurde es langsam flotter. Und im Vergleich zu vielen hier bin ich noch immer eine Schnecke, aber eine flotte.

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    Was ich allerdings beobachtet habe:

    1. In der einminütigen Gehpause beruhigt sich meine Herzfrequenz sehr schnell. Quasi innerhalb der ersten halben Minute sinkt die Frequenz dann gerne mal von 170 auf 125. Ich werte das naiverweise einfach mal als ein gutes Zeichen, denn in der Minute schleiche ich tempomäßig auch nicht gerade.
    Das ist sogar ganz gewiss ein gutes Zeichen.

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    2. Sobald ich mein "ideales" Tempo gefunden habe, sinkt die Herzfrequenz ebenfalls. Hab anfangs gedacht, dass ich es mir nur einbilde, aber es ist ein wenig so wie beim Autofahren. Tempo 30 im ersten Gang ist nicht so genial, aber sobald man im dritten Gang ist, fühlt es sich gleich viel angenehmer an. Vielleicht empfindet mein Körper ein langsameres Tempo tatsächlich eher als Belastung?!
    Die Erklärung gefällt mir. Überlege gerade, ob ich auf Automatik umstellen kann, dann müsste es wie geschmiert laufen, oder!?

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    3. Ich hab vor vielen Jahren mal einen Meniskusanriss gehabt. Ab und an zwickt es noch, da es nicht operiert wurde. Wollte ich nicht und es war ein Grenzfall. Nun ist es so, dass von Intervall zu Intervall das Zwicken weniger wird und ab Mitte der Einheit ist dann gar nichts mehr zu spüren und es kommt auch nicht zurück nach dem Laufen.

    Wunderwerk Körper!


    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    Ich wünsch euch ein schönes und lauffreudiges Wochenende!
    Dir auch ein solches!
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  9. #59
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Hey Friemel!

    Ich versuche es auch wirklich locker zu sehen und darin auch die Chance zu erkennen auf einem vernünftigen Fundament aufbauen zu können. Und es ist auch schon eine Verbesserung im Vergleich zu meinen vorherigen Trainingseinheiten. Also schleiche ich schnellen Schrittes fleißig weiter und übe mich in Geduld. Wird schon alles irgendwie irgendwann in die richtige Balance geraten und dann bin ich auch mal ne flotte Schnecke!

    Zitat Zitat von Friemel
    Die Erklärung gefällt mir. Überlege gerade, ob ich auf Automatik umstellen kann, dann müsste es wie geschmiert laufen, oder!?
    Wenn du herausgefunden hast, wie das geht- bitte Bescheid geben. Ich würde dann gerne ein Patent drauf anmelden.

    So und nun wird es Zeit fürs Bett. Fußball zu Ende geguckt, noch ne größere Runde mit dem Hund unterwegs gewesen und die 25.000 Schritte vollgemacht für heute.

    Guts Nächtle!
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  10. #60
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Ich mag Laufen- auch noch in Woche 3 und siehe da: Es gibt sogar messbare Verbesserungen. Diese Woche stehen 6 mal 4 Minuten auf dem Plan und meine VO2max ist um zwei Punkte gestiegen. Yeah! Nicht, dass es wichtig wäre, aber ich freu mich halt über messbare Ergebnisse.

    Ansonsten habe ich die Intervalle als recht angenehm empfunden. Ich bin einfach vor mich hingelaufen, konnte meinen Gedanken ein wenig nachhängen und hab mich darüber gefreut, dass es so locker geht. Klar- reden wäre noch immer nicht möglich. Zumindest, wenn es über knappe Hauptsätze hinausgehen soll. Auf der anderen Seite vertraue ich da nun einfach auf meinen Körper. Wenn ich langsamer laufe und das Tempo entsprechend so drossel, dass ich eine lockere Unterhaltung führen kann, dann fühlt es sich unrund an, ich hab ein leichtes Ziehen im Knie und insgesamt einfach bäh! Nö, da lauf ich einfach mal so weiter wie bisher.

    Was mir allerdings vorhin beim Laufen durch den Kopf ging- wie viele paar Laufschuhe habt ihr so im Gebrauch? Ich hab momentan ja nur ein Paar und bin am Überlegen, ob die Anschaffung eines zweiten Paares nicht sinnvoll wäre. Kann mir vorstellen, dass es für die Füße und Gelenke sicherlich nicht verkehrt ist, wenn man etwas Abwechslung ins Spiel bringt und somit auch die Belastungen etwas verändert?! Für mich steht zumindest fest: Ich will weiter laufen!

    Habt einen schönen Wochenstart!
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  11. #61
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.365
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    Wenn ich langsamer laufe und das Tempo entsprechend so drossel, dass ich eine lockere Unterhaltung führen kann, dann fühlt es sich unrund an, ich hab ein leichtes Ziehen im Knie und insgesamt einfach bäh! Nö, da lauf ich einfach mal so weiter wie bisher.
    Das machste richtig so

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    Was mir allerdings vorhin beim Laufen durch den Kopf ging- wie viele paar Laufschuhe habt ihr so im Gebrauch?
    3,5 Drei Paar wechsele ich regelmäßig und das vierte nutze ich ab und zu mal, ein bis zwei mal im Monat.

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    Ich hab momentan ja nur ein Paar und bin am Überlegen, ob die Anschaffung eines zweiten Paares nicht sinnvoll wäre. Kann mir vorstellen, dass es für die Füße und Gelenke sicherlich nicht verkehrt ist, wenn man etwas Abwechslung ins Spiel bringt und somit auch die Belastungen etwas verändert?! Für mich steht zumindest fest: Ich will weiter laufen!
    Das sind sehr kluge Gedanken und ich rate dir auch zum Zweitschuh

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    Habt einen schönen Wochenstart!
    Dankeschön, wünsche ich dir auch

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Whippet0412 (18.06.2018)

  13. #62
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Super. Vielen Dank Tommi, dann kann ich ja bald ein neues Paar Laufschuhe willkommen heißen und hab sogar noch eine gute Rechtfertigung für die Neuanschaffung.

    Hat übrigens jemand Erfahrungen, was die sportliche Laufpause nach Impfungen anbelangt? Hab schon die Suche bemüht, aber so richtig fündig bin ich nur bedingt geworden. Da wird von zwei Tagen bis eine Woche gesprochen und vereinzelt sogar nur von 24 Stunden Ruhe. Für mich steht nächste Woche die Tetanusauffrischung an und ich würde diese schon gerne so legen, dass ich "ungehindert" meine Laufeinheiten weiter verfolgen kann.
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  14. #63

    Im Forum dabei seit
    05.05.2018
    Ort
    Waldviertel
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Hallo,
    schön, dass die letzte Woche wieder gut lief

    Zu den Schuhen - ich bin wohl kein Maßstab - aber ich hab 5 bzw. 6 Paar Laufschuhe, das 6. Paar sind aber komplett wasserdichte mit denen ich im Winter im Schnee laufe, die nutze ich aktuell nur wenns in Strömen regnet. Drei würden aber reichen, bei meist nur drei Lauftagen die Woche... Ein zweites Paar halte ich für dich aber für sinnvoll, denn in jedem Schuh steht man bisschen anders drin und somit ändert sich für die Füße auch was. Wenn du irgendwann wechseln musst, weil ein Schuh durch ist, fällt das leichter.

    Zum Impfen: ich darf laut meiner Ärztin direkt am nächsten wieder Sport machen. Im Frühjahr bin ich am Tag drauf locker eine Runde gelaufen, allerdings eben locker.

  15. #64
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Hey dreambig,

    wie schön von dir zu lesen.

    Was die Schuhe anbelangt- ich werde mich in den nächsten ein bis zwei Wochen mal zur Laufstilanalyse einfinden und mir ein zweites Paar gönnen. Und wie sowohl Tommi als auch du schon geschrieben habt, wird es zur ungemütlicheren Jahreszeit garantiert noch ein Paar geben, die wasserfest und etwas trittsicher sind, wenn es draußen nass, glatt etc. wird. Damit bin ich dann hoffentlich ganz gut gerüstet.

    Impfen werd ich dann einfach mal auf mich zukommen lassen und hoffen, dass es mir so geht wie dir und ich danach relativ problemlos weiter laufen kann.



    So und nun zum heutigen Lauf:

    Erkenntnis Nr. 1: Ich darf vor dem Laufen nichts essen bzw. nicht so kurz vorher. Habe ne Viertelstunde vorm Loslaufen noch schnell ne Banane gegessen und hatte immer wieder mit Seitenstechen zu tun, was wohl mit der Banane zu tun hat.

    Erkenntnis Nr. 2: Verdammt ist es heute schwülwarm und somit war die Laufeinheit ein wahres Hitzefest. Dabei ist es noch nicht mal so warm von den Temperaturen her, aber schon bevor man losläuft hat man das Gefühl zu schwitzen. Bah! Dementsprechend hab ich mich auch gerade mehr als sonst auf meine Dusche gefreut.

    Erkenntnis Nr. 3: Auch wenn es heute etwas mehr zu kämpfen gab, bin ich zufrieden. Alle 4 Minuten Intervalle durchgelaufen bzw. etwas kämpfen müssen, aber geschafft ist geschafft.

    Erkenntnis Nr 4: Wenn man schon relativ braun von der Sonne ist und dann noch einen roten Kopf durchs Laufen bekommt, dann sieht das seeehr "intensiv" aus.

    So, ich gönn mir gleich ne riesen Portion Erdbeeren- muss nur noch mal los, welche kaufen.

    Habt ein schönes Bergfest!
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Whippet0412:

    klnonni (20.06.2018)

  17. #65
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.365
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    Und wie sowohl Tommi als auch du schon geschrieben habt, wird es zur ungemütlicheren Jahreszeit garantiert noch ein Paar geben, die wasserfest und etwas trittsicher sind, wenn es draußen nass, glatt etc. wird.
    Dazu speziell hab ich sicher nichts geschrieben Denn ich bin der Überzeugung, dass Goretexschuhe bei keinem Wetter nötig sind. Und sollte es richtig dolle regnen, dann läuft das Wasser oben rein und kommt nicht mehr raus aus dem Schuh Wenn es zu kühl am Fuß sein sollte, und mir war es noch nie zu kühl, auch nicht bei unter -10°C, dann hilft ein dickeres Paar Socken vollkommen aus. Was die Trittsicherheit betrifft, sind Trailschuhe auf regennassem Asphalt sogar schlechter als normale Laufschuhe. Die sind für heftige Trailabschnitte oder steilen Boden gut und eventuell für fast fest getretenen Schnee. Ist es wirklich glatt, helfen nur Spikes, die man über normale Schuhe ziehen kann. Bin ich schon bestens nen Marathon mit gelaufen.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  18. #66
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Ups, Sorry Tommi. Dann hab ich es bei irgendjemand anderem außerhalb meines Tagebuchs gelesen, als ich ein wenig die Suchfunktion bemüht habe.

    Ich hole mir nun erst einmal ein zweites Paar und bis zum Winter dauert es ja eh (hoffentlich) noch ein bisschen. Wer weiß, wie viele Paare ich bis dahin habe und wie es mit der Lauferfahrung aussieht. Eventuell genügt mir dann auch die "Wasser- Ablauf- Methode", wenn genügend Paare zum Wechseln da sind.
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  19. #67
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Guten Morgen!

    Ich könnte mal eure Einschätzung gebrauchen. Wie manche von euch ja vielleicht mitverfolgt haben, bin ich momentan in der dritten Laufwoche. Sprich 6 mal 4 Minuten.... Ich bin eben von der Laufeinheit zurück gekommen und bin etwas demotiviert.

    Nachdem ich am Montag noch gedacht habe, dass es doch schon ganz gut läuft, Mittwoch den leichten Einknick auf das Wetter geschoben habe, bin ich nun irgendwie ... keine Ahnung. Es lief grundsätzlich nicht schlecht, aber ich war nach den Intervallen heute ziemlich am Schnauben, obwohl ich langsamer gelaufen bin als die beiden vorherigen Einheiten. Es war einfach zäher, die Herzfrequenz höher und ich bin nun am Überlegen, ob es nicht eventuell sinnvoll wäre die Woche 3 zu wiederholen- also noch mal drei Einheiten á 4 Minuten zu machen in der nächsten Woche und dann erst auf 5 Minuten Intervalle zu wechseln, wenn ich die entsprechenden Minuten recht locker laufe. Oder meint ihr, dass es sinnvoller wäre einfach am Montag mal die 5 Minuten Intervalle zu laufen und zu sehen, wie es klappt?

    Ich hab ja keinen Zeitdruck, dass ich bis Datum X eine bestimmte Leistung erbringen muss. Würd mich über eure Einschätzungen freuen!

    Schönes Wochenende
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  20. #68
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.365
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Du hast ja jetzt zwei Tage Laufpause, da kannst du dich etwas mehr erholen. Versuche es am Montag mit den 5-min-Intervallen. Wenn es immer noch so mies ist, dann schraubst du einen Gang zurück. Und klar kannst du dann die letzte Woche nochmal wiederholen

    Gruss Tommi

  21. #69
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.115
    'Gefällt mir' gegeben
    369
    'Gefällt mir' erhalten
    169

    Standard

    Sprich mal wärend des Laufens laut ein Gedicht vor dich hin (es wird dich niemand auslachen- alle denken du handynierst). Wenn du die Sätze problemlos sprechen kannst, biste nicht zu schnell. Also mach, wie die liebe Wade schon schrieb, im Plan wie vorgesehen weiter.
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  22. #70
    1:08:04 auf 10km
    Im Forum dabei seit
    15.05.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    279
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von Whippet0412 Beitrag anzeigen
    Mein Körper ist halt einfach clever. Nach den ersten Gelüsten habe ich mal Onkel google befragt.

    https://www.aerzteblatt.de/nachricht...liche-Ausdauer

    Ich werd also gaaanz schnell, ganz tolle Fortschritte machen dank der roten Beete. Quasi dank roter Beete zum Ultraläufer über Nacht oder so ähnlich.
    Ich finde, gerade beim Essen darf mach dem Körper vertrauen. Tief in sich reinhorchen, und fragen, ob er, der Köper, das gaaanz wirklich gerne hätte.
    Ob es wirklich das Stück Schockolade ist, oder doch die Handvoll Erbeeren.
    Und ich bin sicher, dass das Gefühl doch überraschend oft Richtung Erdbeeren gehen wird. Und ein überraschendes Unlustgefühl gegenüber Zuckerkram aufkommt.

    Einfach tief reinhorchen..

  23. #71
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.365
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Schokolade hat doch nichts mit Zucker zu tun


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  24. #72
    1:08:04 auf 10km
    Im Forum dabei seit
    15.05.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    279
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Schokolade hat doch nichts mit Zucker zu tun

    Aber nicht doch!! Schokolade, das sind pure sekundäre Pflanzenstoffe der Kakao-Bohne!

  25. #73
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.365
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Zitat Zitat von Kathrine143 Beitrag anzeigen
    Aber nicht doch!! Schokolade, das sind pure sekundäre Pflanzenstoffe der Kakao-Bohne!
    Genau, kwasie ein Gemüse


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  26. #74
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    vier Tage nicht geschrieben und schon befindet sich mein Lauftagebuch quasi schon wieder auf der nächsten Seite. Empörend!


    Eigentlich gibt es bei mir nicht mal sonderlich viel zu berichten. Woche 4 mit 5 mal 5 Minuten und es funktioniert erstaunlich gut. Am Montag war ich noch ein wenig skeptisch, aber es fühlte sich während des Laufens schon recht gut an. Nachdem ja in der Woche 3 die letzte Trainingseinheit sich nicht sonderlich gut angefühlt hat und ich ja sogar erst überlegt hatte, die Woche noch mal zu wiederholen, bin ich nun froh, dass ich einfach weitergemacht habe. Das Tempo etwas rausgenommen, statt Musik ein Hörbuch und schon sind die Intervalle sehr gut machbar.
    Am Montagabend war ich dann noch beim Impfen (warum wusste ich nicht, dass es mittlerweile nur noch eine 4fach Impfung gegen Diphterie, Tetanus, Polio und Keuchhusten gibt?!). Gestern dann entsprechend dicken Arm gehabt und leichtes Fieber. Heute morgen war die Schwellung schon etwas weniger, das Fieber hält sich in Grenzen und da ich ja weiß, wo es herkommt, habe ich es einfach mal ignoriert und bin heute dennoch gelaufen. Zwar hab ich Rücksicht drauf genommen und noch ein wenig mehr versucht in den Körper hinein zu horchen, aber zusammengefasst: Es wird!

    Ich versuche mich gerade auch darin die positiven Effekte des Laufens wahrzunehmen. Figurtechnisch bilde ich mir ein, dass es da schon ein paar Veränderungen gibt (leider auch auf der Waage) und im Allgemeinen finde ich, dass ich etwas ausgeglichener bin. (auch wenn ich grundsätzlich nicht gerade ein Miesepeter bin). Und ... ich bin ja erst seit knapp vier Wochen richtig dabei und da sind durchaus Fortschritte hinsichtich der Kondition erkennbar.

    In knapp zwei Wochen wird es dann noch mal ne Umstellung geben- dann wird am Nordseestrand gelaufen- barfuß aufm Sand. Mal sehen, wie groß da der Unterschied sein wird zu meinem bisherigen Asphalt- Waldweg- Läufen. Ich freu mich drauf!

    Habt ein schönes Bergfest!
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  27. #75
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.146
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard

    Zitat Zitat von Kathrine143 Beitrag anzeigen
    Aber nicht doch!! Schokolade, das sind pure sekundäre Pflanzenstoffe der Kakao-Bohne!
    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Genau, kwasie ein Gemüse
    Und Bohnen enthalten ja bekanntlich viel Eiweiß - Schokolade ist also gut für den Muskelaufbau.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ohne Plan = ohne Ziel?
    Von ori im Forum Mitglieder - Kurz vorgestellt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2013, 00:23
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 16:14
  3. Ohne Plan und ohne Ziel ...
    Von Michi_MUC im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 09:53
  4. Kein Plan, ein Ziel -Kölle Alaaf!
    Von Route 42 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 20:13
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 21:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •