Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    689
    'Gefällt mir' gegeben
    130
    'Gefällt mir' erhalten
    165

    Standard Supermarathon am Rennsteig

    Der Supermarathon am Rennsteig führt von Eisenach nach Schmiedefeld, dabei gilt es, auf einer Strecke von knapp 74km, etwa 1900 Höhenmeter zu überwinden. Unter Läufern ist diese Veranstaltung legendär. Im letzten Jahr bin ich den Marathon gelaufen, meine Anmeldung für den Supermarathon erfolgte daraufhin eher spontan. Dennoch passt der Lauf hervorragend in meine Vorbereitung auf den Goldsteig.

    Den Lauf- und Leidensbericht findet ihr hier:
    http://www.kmtreter.de/2018/05/26/su...-am-rennsteig/

    Gruß,

    Phenix

  2. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Phenix:

    Alcx (10.06.2018), Durchbeißerin (09.06.2018), Isse (11.06.2018), movingdet65 (10.06.2018), Rauchzeichen (09.06.2018)

  3. #2
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.221
    'Gefällt mir' gegeben
    93
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    https://www.youtube.com/watch?v=FzhX0RLB8g8

    Dieser Film fällt mir spontan dazu ein... ich hab größten Respekt vor deinem Mut, das durchzuziehen. Ich bin ein absolutes Weichei, was Übelkeit anbelangt. Ich hab das 1 Mal im Ansatz erlebt und das waren die elendsten 2,5 km meines Lebens.

  4. #3
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.916
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    340

    Standard

    Auch hier noch mal Glückwunsch zum Durchbeißen und dem schönen Bericht, konnte viele Parallelen entdecken. Zur Analyse wurde ja schon einiges geschrieben, eins ist mir noch aufgefallen. Auch wenn ich X Bionic Fan bin, dein enganliegendes Ober- / Unterteil wäre mir bei den Temperaturen definitiv zu warm gewesen.

  5. #4
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    8.658
    'Gefällt mir' gegeben
    408
    'Gefällt mir' erhalten
    410

    Standard

    Hier auch nochmals meinen herzlichsten Glückwunsch zum Bezwingen einer so schwierigen Strecke in einer doch recht guten Zeit.

    Ich habe nochmals so richtig mitgelitten, als ich deinen Bericht gelesen habe. Es lief für dich so unheimlich schwer, so unheimlich zermürbend, so schwierig mit den beschriebenen Magenproblemen. Ich kann nur sagen, Hut ab vor deiner Leistung.

    Vielen lieben Dank für deinen schönen Bericht.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017: Majors in Boston, Berlin, New York und Chicago
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  6. #5
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Freiberg (Sachsen)
    Beiträge
    3.117
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Ui, ui, ui, mein Lieber. Das tut ja schon beim Lesen weh!

    Meinen allergrößten Respekt, dass du da durchgebissen hast. Und ich vermute, dass die Ursachen eine Mischung aus a) der von dir erstellten Analyse, b) zu schnellem Anfangstempo (der Inselsberg ist ein Killer!) und c) dumm gelaufen, also einfach ein schlechter Tag war.

    Aber dieser Lauf wird dir beim Goldsteig wahnsinnig weiterhelfen. Das wird ein Anker, wenn es dir da dreckig geht! Von daher: Ziel erreicht!

    Ganz stark fand ich den von dir zitierten Spruch von Michael ("Die meisten Rennen werden zu früh aufgegeben"). Den werde ich mir einrahmen!

    Liebe Grüße und tapfer weiter,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  7. #6
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    689
    'Gefällt mir' gegeben
    130
    'Gefällt mir' erhalten
    165

    Standard

    Danke euch!

    @AlcX: Ja die Klamotten Wahl war für das Wetter nicht der Hit, es sind meine höchstwertigen die ich besitze daher hatte ich mich im Vorfeld dafür entschieden, jetzt am Wochenende war ich in weiß unterwegs - besser.

    @Nachtzeche: Ich dachte eigentlich am Inselberg nicht übertrieben zu haben (Was aber natürlich nicht ausschließt das ich es nicht doch getan habe). Persönlich glaube ich das der ganze Streß der letzten Wochen einen starken Einfluss hatte. Schon am Start hat sich das falsch angefühlt, keine richtige Einstellung zu dem Lauf, keine Freude/Begeisterung/Lust. Denke das waren keine gute Vorraussetzungen. Beim Frankenweglauf, gestern, hatte ich wieder echte Vorfreude und war vom Kopf her mit einer ganz anderen Einstellung dabei - so kenne ich das auch eher von mir. Details dazu dann demnächst
    Ich bin mit dem Micha, bei den Infinity Loops, über viele Stunden zusammen gelaufen, das war insgesamt sehr lehrreich, der Spruch ist bei mir haften geblieben und ich glaube den brauche ich auch auf dem Goldsteig. Halte es für ausgeschlossen das man eine solange Strecke ohne (mehr oder weniger große) Kriese durchsteht.

    Gruß,

    Phenix

  8. #7
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Freiberg (Sachsen)
    Beiträge
    3.117
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    der Spruch ist bei mir haften geblieben und ich glaube den brauche ich auch auf dem Goldsteig. Halte es für ausgeschlossen das man eine solange Strecke ohne (mehr oder weniger große) Kriese durchsteht.
    Völlig korrekt! Die Frage bei so langen Kanten ist nicht, OB Krisen kommen, sondern WANN und WIE VIELE! Und dann eben, wie man da mit umgeht. Und dass du beim SM nicht abgebrochen hast, erhöht deine Cahncen beim Goldsteig wieder so zu handeln enorm!

    Cool, dass du beim Frankenweglauf wieder bessere Erfahrungen machen konntest!

    LG
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  9. #8

    Im Forum dabei seit
    25.07.2016
    Beiträge
    271
    'Gefällt mir' gegeben
    17
    'Gefällt mir' erhalten
    10

    Standard

    Deine Analyse habe ich gedanklich beim Lesen genauso gemacht.
    Aufgrund gewisser Erfahrungen beim Hollenmarsch, werde ich beim nächsten Langen die Salzmenge auf 2-3 g für 2 L erhöhen.

    Der Spruch ist schon richtig, dass häufig Rennen viel zu früh aufgegeben werden. Und das man aus einem Tief herauslaufen bzw. -gehen kann, kann man sich in so einer Situation nicht vorstellen. Ich habe noch nicht viel Marathon bzw. Ultra Erfahrung, aber jeder Lauf hilft mir mehr zu verstehen, irgendwann ist Zeit egal und ab dem Punkt kann man auch mal eine Pause machen.

    Was ist denn mit den Trinkblasen passiert, Schimmel?

    Respekt fürs Durchhalten Phenix
    Grüße Guido
    renntatze.de

  10. #9
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    689
    'Gefällt mir' gegeben
    130
    'Gefällt mir' erhalten
    165

    Standard

    Danke.

    Zitat Zitat von Renntatze Beitrag anzeigen
    Was ist denn mit den Trinkblasen passiert, Schimmel?
    Nein, undicht nach wenigen Läufen und zumindest bei der Letzten waren Scheuerstellen an der Leckgeschlagenen Stelle zu sehen. Habe den Rucksack abgesucht aber nichts verdächtiges gefunden was das verursacht haben könnte. Nachdem die erste aber über ein Jahr gehalten hat und ich dann im zweiten Jahr 4 Blasen verschlissen habe, die letzten Beiden davon innerhalb weniger Wochen, kam mir das etwas seltsam vor.
    Ich habe die Gelegenheit genutzt und habe auf die Adventure Vest 4.0 aufgerüstet (wobei ich nicht davon überzeugt bin das alle Veränderungen wirklich ein Upgrade waren), die Trinkblase ist bislang noch intakt. Hat aber auch erst 100 km runter, mal schauen ob die jetzt länger hält.

    Ich esse normalerweise gerne Salzgeback während des Rennen, Cracker, Salzstangen, Brezeln was halt da ist, das habe ich dieses Mal, warum auch immer nicht gemacht. (Habe auch gar nicht geschaut ob es was entsprechendes gab). Zumindest von den Symptomem würde Salzmangel gut passen und würde, besonders auch mit Blick auf den Vortrag, Sinn machen. Wird aber nicht der einzige Grund gewesen sein, auch im Trainingsaufbau lag schon einiges im Argen.

  11. #10

    Im Forum dabei seit
    25.07.2016
    Beiträge
    271
    'Gefällt mir' gegeben
    17
    'Gefällt mir' erhalten
    10

    Standard

    Ja, es kommt meistens eins zum anderen und dann fehlt nur noch der besagte Tropfen im Fass.

    Wow, wie schafft man das denn?
    Ich bin zwar nicht so ganz mit meinem Camelbak Ultra Vest (Mein Testbericht) zufrieden, weil meine Frau die Gurte mit Druckknöpfe gegen dauernd automatisch verstellen sichern musste, aber die Trinkblase ist einwandfrei.

    Bislang kenne ich "undicht" nur von den Decathlon Trinkblasen oder das Ventile mal etwas sabbern.
    Nachdem Füllen sauge ich immer ein Vakuum, dann ist es schön ruhig auf dem Rücken.

    Hast du vielleicht zu viel Druck in der Trinkblase, denn so viele Blasen mit Materialschwäche kann man doch nicht abbekommen, oder?
    Grüße Guido
    renntatze.de

  12. #11
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.240
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Toller Bericht und gut durchgebissen.

    Rennsteigerfahren bin ich übrigens der Meinung, dass du dich tatsächlich bis zum Inselsberg abgeschossen hast. Gerade weil es nur sehr selten steil und man selbst frisch ist, laufen viele beim ersten Mal zu schnell und haben dann zuviel Energie verbraucht.

    Aber auch beim 8. SM nutzten bei mir die Erfahrungen nichts - klick -
    Neue Laufabenteuer im Blog

  13. #12

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    240
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Danke für den Bericht. Respekt fürs Durchhalten, wie Nachtzeche glaube ich, dass dir das beim Goldsteig helfen wird
    Ich liebe gerade Berichte in denen nicht alles gut geht, da kann ich lernen.
    Ursprünglich hatte ich auch vor, den Rennsteig zu laufen, habe aber auf den Karlsruher Nachtlauf als ersten Ultra umgeswitcht und mache da bei meinen Lala auch meine Erfahrungen. Bei Marathondistanzen trinke ich kaum bis nichts, aber bei längeren Distanzen geht das so nicht. So hatte ich einmal zu wenig trinken und musste abbrechen, einmal zu wenig Salz und einmal am Anfang zu schnell. Erst mein letzter Lala mit 60 km klappte fehlerfrei (genug Salz, genug Trinken, langsam genug wegen der Hitze etc.). So mache auch ich meine Erfahrungen.
    Habe mir übrigens auf deiner Homepage deine Wettkampfplanung für dieses Jahr angesehen und sehe die Gefahr, dass du zu wenig regenerierst, da sind ja kaum längere Wettkampfpausen, das halte ich für ein Risiko (Verletzung)...
    Dir Alles Gute
    Grüße
    Hauptmieter
    Bestzeiten
    Marathon 3:22.10
    HM 1:34:32
    10 KM 43:37

  14. #13
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    689
    'Gefällt mir' gegeben
    130
    'Gefällt mir' erhalten
    165

    Standard

    @Jörg: Gut möglich, die wirklich steilen Abschnitte bin ich gegangen, aber bei den mittleren war ich vielleicht zu flott. Ich denke ich werde in 2 oder 3 Jahren zur Revanche antreten, da werde ich auch nochmal das Tempo auf dem Anfangskilometern im Auge behalten.

    @Hauptmieter: Ich trinke immer recht viel, laufe jeden Trainingslauf mit Trinkrucksack um immer was dabei zu haben. Ganz nebenbei gewöhnt man sich so auch sehr gut an das Zusatzgewicht. Was die Wettkampfplanung und das Verletzungsrisiko angeht hast du recht. Ich hatte mich zunächst für den MTUT angemeldet um Trail Erfahrung zu sammeln, wollte dann aber noch einen Stundenlauf in der Vorbereitung haben um die Verpflegung zu testen sowie Kopf und Körper mit stundenlangem Gelaufe zu konfrontieren. Leider hat das terminlich nicht so hingehauen wie ich wollte. Der Abstand zwischen den Beiden Veranstaltungen ist zu gering. Ich gebe dem 24 Stunden Lauf den Vorzug (Getrailt habe ich auf den Infinity Loops und dieses Wochenende beim Frankenweg schon recht ausgiebig), ob ich beim MTUT noch antrete bewerte ich im Anschluss neu.

  15. #14

    Im Forum dabei seit
    25.07.2016
    Beiträge
    271
    'Gefällt mir' gegeben
    17
    'Gefällt mir' erhalten
    10

    Standard

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    ob ich beim MTUT noch antrete bewerte ich im Anschluss neu.
    Alternativ finde ich auch die 3/4 Distanz sehr interessant, so habe ich mir als Vorbereitung für den GGUT (50 km, 2000 Hm), den T30 beim MTUT vorgenommen.

    Wenn solche Wettkämpfe nicht zu weit weg sind, dann kann man die auch gut als Trainingslauf in der Vorbereitung absolvieren, Abwechslung tut gut; man muss ja nicht immer heizen.
    Grüße Guido
    renntatze.de

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rennsteig Supermarathon - Was speisen?
    Von Sonnenschein Nr.1 im Forum Ultralauf
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.03.2014, 09:49
  2. Bildimpressionen vom Rennsteig-Supermarathon
    Von marathomy im Forum Laufberichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 08:07
  3. Rennsteig Supermarathon 2011
    Von Aubrey im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 22:36
  4. Startplatz Rennsteig-Supermarathon günstig abzugeben
    Von ultrafun im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 18:41
  5. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 15:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
100 Kilometer Heide-Idylle
Lüneburger Heide-Staffellauf 2018

Foto: Jana Wagner

Durch Moor- und Heidelandschaften über „schnuckelige“ Dörfer und uralte Steingräber bis zu... ...mehr

Interreligiöser Lauf der Weltreligionen in Luxemburg
InterFaith - Interreligiöser Lauf der Weltreligionen in Luxemburg

Foto: InterFaith

Unter den Läufern beim Marathon 2018 in Luxemburg waren auch 86 Geistliche und Repräsentan... ...mehr

Wie fühlt es sich an, mit Heuschnupfen zu laufen?
Ausprobiert Heuschnupfen

Foto: Hübsch Anders

Unser Textchef leidet seit vielen Jahren an Heuschnupfen. Hat er bisher versucht, den Poll... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG