Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 41 von 41
  1. #26
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.606
    'Gefällt mir' gegeben
    144
    'Gefällt mir' erhalten
    475

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen
    Ich hätte vor einem 100 Meilenlauf ein paar 24h Läufe in meinen Curriculum vitae eingefügt einfach um spielerisch an die Distanz mich heranzutasten...
    Da steht zum Einen, dass 24-h-Läufe nicht gerade dicht gesäht sind. Und wieviel sind denn paar? Darüber hinaus, sind 100 Meilen, meist auf einem Rundkurs oder von A nach B mit einem 24-h-Lauf nur sehr schwer zu vergleichen. Vor allem mental. Ich kenne einige Ultraläufer, die beispielsweise auch den Sparthathlon gefinisht haben, mit 24-h-Läufen aber überhaupt nicht klar kommen. Andere lieben das Rundengerenne und tun sich mit langen Distanzen schwer.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    829
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    gibt schon ne Menge 24h Läufe, ich reise innerdeutsch für Läufe, also Deutschland, deutschsprachigen Teil Schweiz und Österreich, da kommt schon was zusammen, aber die meisten sind mehr oder weniger schwerpunktmäßig Staffelbewerbe, das geht so weit, dass es welche gibt, die quasi keine Verpflegung anbieten oder nur Wasser , der 100 MC bietet ja auch Marathons an ohne Verpflegung, habe ich auch einmal gemacht.
    Man muß sich ein wenig informieren und dann findet man was, aber die jungen Leute fliegen ja heutzutage durch die ganze Welt, da wird die Auswahl enorm sein

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    829
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    ja und der Punkt ist ja auch, ich laufe auch lieber einen Marathon auf einer Runde z.B Berlin als wie irgendwo 8 Runden, aber je länger die angepeilte Streckenlänge ist , also um zum Thema der 100 Meilen zu kommen, desto grösser wird die Ungewissheit, wie es unterwegs läuft,

    Laufen Sie etwa im Training 80 km ? ich nicht, aber selbst wenn, wäre das immer noch erst die Hälfte, und wie oft werden Sie das dann machen, das wäre so, als wenn Sie für einen Marathon nur ganz selten mal in grossen Ausnahmefällen 20 km trainieren würden

    Die Ungewissheit steigt mit der Strecke und deshalb machen da die Rundenläufe so viel Sinn

  4. #29
    Du brauchst kein fantastischer Held zu sein, bloß ein ganz normaler Kerl mit ausr.großer Motivation Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    2.917
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    40

    Standard

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    Ich war die 101, der Typ mit dem Tarp zwischen den ganzen großen Staffelzelten Oder weniger Rühmlich der, der bei der Siegerehrung zusammengeklappt ist ^^.
    Ich kannte deinen richtigen Namen leider nicht, habe nach dem Teufelchen ausschau gehalten - aber vergebens. Des weiteren habe ich das Problem das ich mir Gesichter schlecht merken kann und Probleme habe die Personen zuzuordnen, also rein vom Bild her tue ich mich schwer jemanden zu erkennen.

    Ich habe mich zunächst auch an der Udo Methode orientiert, also primär Gel. Habe die ersten 5 Stunden alle halbe Stunde eine halbe Tube Gel genommen, jede Stunde noch ein paar Salzstangen, aber danach war feierabend. Ähnliche Probleme wie schon auf dem Rennsteig: Übelkeit und Schwäche. Habe diesmal aber schneller auf Pause gewechselt, gewartet bis die Übelkeit abgeklungen war und als es wieder ging gefressen (man muss es so deutlich sagen) was rein ging. Ich hatte sehr viel Auswahl dabei zum durchprobieren, hab aber letztlich sehr viel belegtes Brot gegessen - nicht süß hat einfach gut getan. Dazu viele Gummibärchen, Salzstangen und so Frühstückskekse und Haferkekse, die gingen auch sehr gut und haben ziemlich viele Kalorien und Kohlenhydrate. Natürlich weniger als Gel auf die Menge, aber habe ich sehr gut vertragen. Werde ich definitiv regelmäßig mit ins Gepäck nehmen.
    Bis zur Halbzeit hatte ich zwei lange Pausen die ich gebraucht habe weil es sonst nicht mehr weitergegangen wäre. Danach dann halt regelmäßig gewechselt die Pausen dafür kürzer gestaltet.

    Bin jedenfalls sehr zufrieden.

    Ps.: Und wir haben exakt die gleiche Distanz, hätten am Ende also eigentlich in direkten Nähe sein müssen.
    O.K. du bist der Jungspund der in der letzten Runde von mir soweit ich weiß noch überholt wurde. Also mein Hölzchen hab ich direkt am VP am Boden abgelegt, idealer hätte es nicht enden können. Ist schon der Hammer, dass wir beide auf Platz 6 gelandet sind. Glückwunsch zum 2, in der AK. Ich muß gestehen ich bin nach meiner Ehrung sofort abgehauen und habe nix mehr mitgekriegt was danach noch los war, aber 400 km Heimfahrt haben mir den Drang versetzt nach Hause zu wollen. Hat dann auch gut geklappt. Nach ner halben Stunde am Steuer bin ich rechts ran, habe ne knappe halbe Stunde Powernapping gemacht, einen Kaffee getrunken und dann war ich soweit fit zum Fahren. Abend um 20:45 bin ich ins Bett, nachdem mich meine Frau verständnislos fragte: Du wirst doch nicht schon um halb 9 ins Bett wollen (Anmerkung hierzu: Ich habe dieses Jahr schon 4 Nächte durchgemacht bei 2 24 h Wanderungen, einem Lauf im März und Biel und jedes Mal bin ich danach wie immer erst gegen 23:00 Uhr ins Bett).
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03
    2018Aktuell

    17.03. 24 h Lauf Heilbronn 125,46 (in 16:30 Laufzeit)
    08.04. DM 50 km Ebershausen 4:38:22
    15.04. LIWA Marathon 4:06:27
    22.04. Ditzinger Lebenslauf 57,5 km, 6:08:22
    06.05. Trollinger Marathon 4:03:03
    10.05. 24 h Wanderung Remstal (65km) 16:04:20 im Ziel
    12.05. Halbtraum, 57 km 1700 hm 8:27
    26.05. Hollenlauf 2018, 101 km 12:20:06
    02.06. Rekener Tower Run, Marathon, 7:38:11
    09.06. 100 km Biel, 10:38:32
    30.06. 24 h Lauf Reichenbach, 176,1 km
    03.08. Ottonenlauf 08:05:27
    11.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweglauf 21:04:44
    09.09. ebm papst Marathon, niedernhall, 4:13:19
    29.09. Spartathlon

  5. #30
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.606
    'Gefällt mir' gegeben
    144
    'Gefällt mir' erhalten
    475

    Standard

    Dass die Reisen zu 24-h-Läufen ne Menge Geld und Zeit (die die Familie opfern muss) kosten, hatte ich wohl vergessen zu erwähnen.

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen
    Laufen Sie etwa im Training 80 km ? ich nicht, aber selbst wenn, wäre das immer noch erst die Hälfte, und wie oft werden Sie das dann machen, das wäre so, als wenn Sie für einen Marathon nur ganz selten mal in grossen Ausnahmefällen 20 km trainieren würden
    Nö im Training nicht weit über 50 Km und das eher selten. Vor meinen beiden 100 Meilern in Berlin bin ich jeweils einmal den Comrades (87 bzw. 89 km) und und jeweils einen 12-Stundenlauf (knapp unter 100 km) gelaufen. Sonst nur kleinere Ultras. Und keinen einzigen 24-Stunden lauf. Und ich bin beide Mauerwegläufe prima und meinem Leistungsvermögen entsprechend durchgekommen.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    829
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Ich bin in 40 Jahren alleine um die 400 Stadtmarathons gelaufen, das wird so 10 000 euro alleine an Anmeldung gekostet haben,
    ja so 30 Euro pro Marathon, zu DM Zeiten waren Stadtmarathons auch schon teuer

    besser als mit Aktien oder Aktienfonds oder Riester Rente zu verlieren

    Aber was ich in 40 Jahren erst an Eintrittskarten für Opernhäuer gezahlt habe, das will ich gar nicht wissen, das waren mehrere Zehntausend

    und Ultras mache ich nur nebenbei, aber so 100 Ultras bin ich auch schon gelaufen, aber Comrades oder so was würde ich nie machen,
    mir reichen die deutschen Läufe und keine Läufe mit vielen DNF,wie sparta usw
    ich brauche keinen , der mir sagt, dass ich zu langsam bin, das weiß ich selber

  7. #32
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.606
    'Gefällt mir' gegeben
    144
    'Gefällt mir' erhalten
    475

    Standard

    Es hat nicht jeder so viel Geld wie du Bio


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  8. #33
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    807
    'Gefällt mir' gegeben
    214
    'Gefällt mir' erhalten
    280

    Standard

    @Schauläufer: Ich hatte so zwischen KM 160 und 165 langsam gemerkt das, das linke Bein anfängt zu mucken. Da hatte ich noch 2,5 Stunden. Hatte mir zu dem Zeitpunkt gesagt: Ok die 170 mach ich noch und dann Feierabend. Habe mir daher am Schluss sehr viel Zeit genommen, habe nochmal viele Fotos gemacht, wurde von "Papas Kriegern" auf ein Bier eingeladen und habe die letzte Stunde dann nochmal richtig genossen. Hatte auf der Liste nur geschaut wieviel Vorsprung ich auf Platz 3 in der AK hatte, waren über 25km - da hätte ich keinen Schritt mehr gehen müssen und Platz 1 war auch komplett außer Reichweite. Naja etwas mehr ist es dann doch noch geworden, gar nicht mehr vorwärts kam irgendwie auch nicht in Frage.

    Ich hab nch dem Rennen dann auch direkt abgebaut und dafür auch fast die ganze Stunde bis zum geplanten Start der Ehrung gebraucht, da ging's mir noch gut. Beim Warten in der Sonne hat der Kreislauf dann schlapp gemacht, im Schatten ging's dann schnell wieder besser, war in guten Händen.
    Ich hatte 200km Fahrt bin aber auch nach 30-40 Minuten an einem Rastplatz raus und habe 20-30 Minuten gepennt, war nötig.

    Ich war Abends dann noch 4km mit den Hunden, das war die Hölle, mir sind die Augen halb zugefallen und bin mit Mini Schritten durch die Sonne gewatschelt. Bin gegen 20:30 ins Bett gefallen.Bist du schon am Freitag angereist oder auch erst am Samstag, mit der langen Anfahrt?

    Die Beine waren jetzt noch recht schwer aber inzwischen fühlt es sich schon wieder ganz gut an. Am Donnerstag werde ich mal wieder eine vorsichtige Runde drehen, bin aber zuversichtlich den Lauf unbeschadet überstanden zu haben.

    Ps.: Mein Holz lag kurz vor dem Gebäude. Aber dich hatte ich dann noch gesehen, hattest die Frau vom VP noch darauf hingewießen das dein Holz unter dem Tisch liegt, oder ?

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    829
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    O.bei 2 24 h Wanderungen, danach wie immer erst gegen 23:00 Uhr ins Bett).
    wo haben Sie denn diese 24h Wanderungen gemacht, wenn man fragen darf,

    weil ich suche auch so was, eine schöne 100 km oder 24h Wanderung

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    829
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Es hat nicht jeder so viel Geld wie du Bio

    ich habe keine Hunde, gebe kein Geld für Hunde aus, auch keine Pferde usw das wird es sein

  11. #36

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    829
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    @ dicke Wade

    wir haben uns übrigens vor ca 10 Jahren auch schon im DUV Forum unterhalten, Sie haben dort den gleichen Nick

  12. #37
    Du brauchst kein fantastischer Held zu sein, bloß ein ganz normaler Kerl mit ausr.großer Motivation Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    2.917
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    40

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen
    wo haben Sie denn diese 24h Wanderungen gemacht, wenn man fragen darf,

    weil ich suche auch so was, eine schöne 100 km oder 24h Wanderung
    Hallo Bio,

    gibt inzwischen massig Auswahl in Deutschland, meist sind es inzwischen auch unterstütze Wanderungen (VPs) die auch schon richtig Meldegebühr kosten. Ursprünglich war das anders, der Wandergedanke ist schließlich das eine kleine vorn einem Leiter geführte Gruppe ohne viel Tamtam für ein kleines Salär. Googel bring die verschiedensten Ergebnisse, bei mir um die Ecke ist der Schwäbische Albverein sehr breit aufgestellt, günstig allerdings war mal. Ich war regional auf Touren unterwegs. 1 mal im Remstal über eine Werbe-Veranstaltung der Kommunen entlang der 2019 geplanten Gartenschau (20,- mit Super Verpflegung wird in 2019 nochmals stattfinden) und mit dem DAV, die über eine Bezirksgruppe eine Albtour anboten (einmalig und für lau, allerdings mit Selbstverpflegung und ohnen Schnickschnack).
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03
    2018Aktuell

    17.03. 24 h Lauf Heilbronn 125,46 (in 16:30 Laufzeit)
    08.04. DM 50 km Ebershausen 4:38:22
    15.04. LIWA Marathon 4:06:27
    22.04. Ditzinger Lebenslauf 57,5 km, 6:08:22
    06.05. Trollinger Marathon 4:03:03
    10.05. 24 h Wanderung Remstal (65km) 16:04:20 im Ziel
    12.05. Halbtraum, 57 km 1700 hm 8:27
    26.05. Hollenlauf 2018, 101 km 12:20:06
    02.06. Rekener Tower Run, Marathon, 7:38:11
    09.06. 100 km Biel, 10:38:32
    30.06. 24 h Lauf Reichenbach, 176,1 km
    03.08. Ottonenlauf 08:05:27
    11.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweglauf 21:04:44
    09.09. ebm papst Marathon, niedernhall, 4:13:19
    29.09. Spartathlon

  13. #38
    Du brauchst kein fantastischer Held zu sein, bloß ein ganz normaler Kerl mit ausr.großer Motivation Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    2.917
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    40

    Standard

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    @Schauläufer: Ich hatte so zwischen KM 160 und 165 langsam gemerkt das, das linke Bein anfängt zu mucken. Da hatte ich noch 2,5 Stunden. Hatte mir zu dem Zeitpunkt gesagt: Ok die 170 mach ich noch und dann Feierabend. Habe mir daher am Schluss sehr viel Zeit genommen, habe nochmal viele Fotos gemacht, wurde von "Papas Kriegern" auf ein Bier eingeladen und habe die letzte Stunde dann nochmal richtig genossen. Hatte auf der Liste nur geschaut wieviel Vorsprung ich auf Platz 3 in der AK hatte, waren über 25km - da hätte ich keinen Schritt mehr gehen müssen und Platz 1 war auch komplett außer Reichweite. Naja etwas mehr ist es dann doch noch geworden, gar nicht mehr vorwärts kam irgendwie auch nicht in Frage.

    Ich hab nch dem Rennen dann auch direkt abgebaut und dafür auch fast die ganze Stunde bis zum geplanten Start der Ehrung gebraucht, da ging's mir noch gut. Beim Warten in der Sonne hat der Kreislauf dann schlapp gemacht, im Schatten ging's dann schnell wieder besser, war in guten Händen.
    Ich hatte 200km Fahrt bin aber auch nach 30-40 Minuten an einem Rastplatz raus und habe 20-30 Minuten gepennt, war nötig.

    Ich war Abends dann noch 4km mit den Hunden, das war die Hölle, mir sind die Augen halb zugefallen und bin mit Mini Schritten durch die Sonne gewatschelt. Bin gegen 20:30 ins Bett gefallen.Bist du schon am Freitag angereist oder auch erst am Samstag, mit der langen Anfahrt?

    Die Beine waren jetzt noch recht schwer aber inzwischen fühlt es sich schon wieder ganz gut an. Am Donnerstag werde ich mal wieder eine vorsichtige Runde drehen, bin aber zuversichtlich den Lauf unbeschadet überstanden zu haben.

    Ps.: Mein Holz lag kurz vor dem Gebäude. Aber dich hatte ich dann noch gesehen, hattest die Frau vom VP noch darauf hingewießen das dein Holz unter dem Tisch liegt, oder ?
    Genau so wars. Schade wir hätten uns schon mal begrüßen können, Chance verpaßt. Aber normal genieße ich es ja auch bei so Rundenläufen mit bekannten und unbekannten Läufern ins Gespräch zu kommen. Aber ich hatte mit mir selbst zu kämpfen, von Anfang an. Auch die Beine waren durch die Vorbelastung der letzten Woche recht schwer.
    Hatte nicht mal den Ehrgeiz zu schauen wo ich in der Wertung liege, war mir aber auch eher wichtig meine alte Bestmarke von 167 km aus 2015 zu knacken was mir denn ja auch gelang, allerdings war der damalige Lauf mit einer deftigen Steigung in einer 1,7 km Runde.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03
    2018Aktuell

    17.03. 24 h Lauf Heilbronn 125,46 (in 16:30 Laufzeit)
    08.04. DM 50 km Ebershausen 4:38:22
    15.04. LIWA Marathon 4:06:27
    22.04. Ditzinger Lebenslauf 57,5 km, 6:08:22
    06.05. Trollinger Marathon 4:03:03
    10.05. 24 h Wanderung Remstal (65km) 16:04:20 im Ziel
    12.05. Halbtraum, 57 km 1700 hm 8:27
    26.05. Hollenlauf 2018, 101 km 12:20:06
    02.06. Rekener Tower Run, Marathon, 7:38:11
    09.06. 100 km Biel, 10:38:32
    30.06. 24 h Lauf Reichenbach, 176,1 km
    03.08. Ottonenlauf 08:05:27
    11.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweglauf 21:04:44
    09.09. ebm papst Marathon, niedernhall, 4:13:19
    29.09. Spartathlon

  14. #39

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    829
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    und haben Sie die 24h Wanderungen in Lauf - oder Wanderschuhen bestritten ?

  15. #40

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    829
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Ein paar VPs wollte ich schon haben, so viel zu trinken brauche ich beim Wandern nicht, aber mal ein Kaffee wollte ich schon.
    Die Wanderszene und Laufszene tut sich gegenseitig beeinflussen, ist ja logisch, von der Grundsache her ja identisch, die "ursprüngliche " Wanderszene der 50ger kenne ich auch nicht, dafür bin ich zu jung, als noch Heerscharen durch den Teutoburger Wald marschiert sind, das nahm dann wohl ein Ende, wie die Leute mehr Geld bekamen und ins Ausland flogen.

  16. #41
    Du brauchst kein fantastischer Held zu sein, bloß ein ganz normaler Kerl mit ausr.großer Motivation Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    2.917
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    40

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen
    und haben Sie die 24h Wanderungen in Lauf - oder Wanderschuhen bestritten ?
    Ich ziehe generell Trailschuhe an, da ich in Wanderschuhe irgendwann meine Füße "heißlaufe", also irgendwie ein unangenehmes Gefühl kriege. Da ich auch iun Goretex Schuhen mich da nicht wohlfühle, nehme ich normale Schuhe mit guter Dämpfung (mein Favorit sind HOKA, z.B der Bondi, der hat durch den dicken Sohlenaufbau auch den Vorteil nich gleich naße Füße zu verursachen wenn es etwas feucht wird. Wenn es vorher geregnet hat und durch hohes feuchtes Gras geht oder bei Dauerregen behelfe ich mir mit "Neopren" Socken. Sobald es wieder trockener wird werden die dann gegen "normale" Socke wieder gewechselt. Übrigens eine die viel wandert (Christine Thürmer, sollstes du mal googeln), hat mal in einem Radio Interview gesagt, dass Sie auch nur mit Laufschuhen wandert.
    Was VPs betrifft. Das kann man auch mit einer geschickten Routenwahl so handeln, dass die Gruppe zum Frühstück bei einem Bäcker vorbeikommt und mittags bei ner Pizzeria ect. Ein paar Riegel oder wers mag auch Gummibärchen oder Schokolade (das ist das wovon sich die Frau Thürmer ausschließlich unterwegs verpflegt, das könnte ich nie dauerhaft)
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03
    2018Aktuell

    17.03. 24 h Lauf Heilbronn 125,46 (in 16:30 Laufzeit)
    08.04. DM 50 km Ebershausen 4:38:22
    15.04. LIWA Marathon 4:06:27
    22.04. Ditzinger Lebenslauf 57,5 km, 6:08:22
    06.05. Trollinger Marathon 4:03:03
    10.05. 24 h Wanderung Remstal (65km) 16:04:20 im Ziel
    12.05. Halbtraum, 57 km 1700 hm 8:27
    26.05. Hollenlauf 2018, 101 km 12:20:06
    02.06. Rekener Tower Run, Marathon, 7:38:11
    09.06. 100 km Biel, 10:38:32
    30.06. 24 h Lauf Reichenbach, 176,1 km
    03.08. Ottonenlauf 08:05:27
    11.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweglauf 21:04:44
    09.09. ebm papst Marathon, niedernhall, 4:13:19
    29.09. Spartathlon

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Olympischer 100 km Lauf
    Von Fred128 im Forum Off-Topic: Über Gott und die Welt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.10.2016, 18:17
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 10:09
  3. Chiemgauer 100 Km, 100 Meilen Lauf
    Von odiww im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 11:20
  4. Renneinteilung 10 km-Lauf
    Von Tiger-Chrisi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 17:46
  5. Chiemgauer 100 Km Lauf
    Von erich2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2005, 11:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Eliud Kipchoges „Mondlandung“ beim Berlin-Marathon
Eliud Kipchoge wird nach seinem Weltrekord in Berlin gefeiert.

Foto: photorun.net

Deutschlands spektakulärstes Straßenrennen war die Bühne für eine „Mondlandung“ des Marath... ...mehr

Die Video-Highlights von Eliud Kipchoges Weltrekord
Der Berliner Weltrekord-Lauf im Video

Foto: Norbert Wilhelmi

Eliud Kipchoge krönte den Berlin-Marathon mit seinem famosen Weltrekord in 2:01:39 Stunden... ...mehr

Eliud Kipchoge pulverisiert den Weltrekord
Eliud Kipchoge knackt den Marathon-Weltrekord

Foto: Norbert Wilhelmi

Historisches gelang Eliud Kipchoge und Gladys Cherono beim 45. Berlin-Marathon. Cherono li... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft