Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Ergonomische Einstellungen???

    Hallo ihr lieben Profis😎...ich werde mir in 3 Wochen ein Footbike zulegen. Ich habe mir bei meiner tschechischen Freundin ihres (Kickbike Race Max) ausgeliehen und bin jetzt im totalen Fieber. Wir werden gemeinsam in Tschechien eines für mich aussuchen. Da sie 20 cm kleiner und um die Hälfte leichter ist als ich fand ich das Kickbike Race Max zu klein für mich. Ich bin 1,74 groß und wiege 84 Kilo. Ich hatte kürzlich einen Bandscheiben Vorfall und zur Therapie und Rehabilitation und zum Abnehmen möchte ich mir diesen Sport zu nutze machen... Nicht zuletzt wegen des grandiosen und unglaublichen Spaßes und der Glücksgefühle 🤗😍...

    Jetzt meine Frage, worauf muss ich achten, welche Haltung/ Lenker Höhe sollte ich brachten und überhaupt welche Tipps habt ihr für mich? Ziel ist es, mit meiner extrem trainierten Freundin möglichst bald mithalten zu können 😋 und das bequem und rückenschonend...

    Vielen Dank, Steffi

  2. #2
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    838
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Das ist schon mal die richtige Einstellung – Glückwunsch zu deiner Entscheidung und auch deiner Freundin. So eine hätte ich auch gerne, sie dürfte auch mehr als 42kg wiegen.

    Den Original-Vorbau des Race Max kannst du auch positiv (nach oben zeigend) einbauen, bzw generell mit Vorbau und Spacern entsprechend die Lenkerhöhe variieren. Für einen – insbesondere im Rückenbereich – untrainierten Anfänger ist eine etwas höhere Lenkerhöhe als üblich bestimmt angenehmer. (Wobei hier auch jeder Fahrer unterschiedliche Präferenzen hat. Niedriger fährt sich aber meist schneller.) Was nämlich bald einmal schmerzen kann, ist die noch nicht ausreichend trainierte Rückenmuskulatur.

    Keine Sorge, Tretrollern ist – im Unterschied zu einer nicht optimal zum Fahrer passenden Fahrradgeometrie – auf Dauer wesentlich rückenschonender, da man den Rücken trainiert. Das spürt man natürlich zu Beginn auch. Es empfiehlt sich daher generell, das Trainingspensum eher langsam zu steigern. Gerade als Tretroller-Anfänger neigt man dazu es zu übertreiben, da es (a) Spaß macht, (b) man meist ziemlich motiviert ist. Bis zu 10–12km sind für die ersten Ausfahrten schon sehr okay, wenn man sonst sehr sportlich und trainiert ist, entsprechend mehr. Und keinesfalls volles Tempo fahren, sondern auch hier moderat, um die richtige Technik, insbesondere Fußwechsel sicher einzulernen! Das wird dir deine Freundin aber bestimmt aus eigener Erfahrung am besten live zeigen können, bzw helfen auch Videos auf Youtube weiter.

    Viel Freude beim Aussuchen und Loskicken!
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  3. #3
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.043
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Hallo Steffi ,

    wenn Du den Roller beim Händler kaufst, dann lass ihn gleich dort für dich anpassen. Das Kickbike ist eigentlich sehr unversell und wird sowohl von großen Männern gefahren als auch von Kindern. Du kannst z.B. einen verstellbaren Vorbau dranschrauben lassen wenn Du Dir nicht sicher bist ob es passt. Ich habe bei meinem Kickbike den verstellbaren Vorbau auf die tiefste Position gestellt bei 1,70 m Größe. Aber das ist sicher bei jedem anders und kann man nicht so generell sagen. Probier verschiedene Rollermarken aus, denn die sind von der Geometrie her schon ein wenig unterschiedlich. Vielleicht ist ja einer dabei der gleich auf Anhieb passt.

    Gruß
    Karin

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    511
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    74

    Standard

    Hallo Steffi,
    erst mal willkommen im Club. Vielleicht solltest du auch drauf achten ob du mehr im Gelände fährst, oder nur flache Fahrradwege, usw. Ansonsten ist es wirklich eine gute Trainingsmethode bei BSV, wird leider noch zu wenig als Therapie benutzt.
    Wenn du in Tschechien bist ,kannst du auch einen Yedoo, oder Mibo ausprobieren. Aber Kickbike Sport G4 wäre als Einstieg auch sehr gut. Die Entscheidung musst du schon alleine treffen. Wünsche dir viel Glück beim suchen und testen.Und viel Erfolg mit der Therapie wegen deinem BSV.
    LG Peter aus Salmtal

  5. #5
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wow Danke, ich bin begeistert über so prompte Antwort 😍... Aber deine Fachbegriffe sind mir nicht nicht geläufig¿¿???? Was sind Space? Kannst du mir das noch bitte als Laie erklären 😝

  6. #6
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von brnrd Beitrag anzeigen
    Das ist schon mal die richtige Einstellung –

    Glückwunsch zu deiner Entscheidung und auch deiner Freundin. So eine hätte ich auch gerne, sie dürfte auch mehr als 42kg wiegen.

    Den Original-Vorbau des Race Max kannst du auch positiv (nach oben zeigend) einbauen, bzw generell mit Vorbau und Spacern entsprechend die Lenkerhöhe variieren. Für einen – insbesondere im Rückenbereich – untrainierten Anfänger ist eine etwas höhere Lenkerhöhe als üblich bestimmt angenehmer. (Wobei hier auch jeder Fahrer unterschiedliche Präferenzen hat. Niedriger fährt sich aber meist schneller.) Was nämlich bald einmal schmerzen kann, ist die noch nicht ausreichend trainierte Rückenmuskulatur.

    Keine Sorge, Tretrollern ist – im Unterschied zu einer nicht optimal zum Fahrer passenden Fahrradgeometrie – auf Dauer wesentlich rückenschonender, da man den Rücken trainiert. Das spürt man natürlich zu Beginn auch. Es empfiehlt sich daher generell, das Trainingspensum eher langsam zu steigern. Gerade als Tretroller-Anfänger neigt man dazu es zu übertreiben, da es (a) Spaß macht, (b) man meist ziemlich motiviert ist. Bis zu 10–12km sind für die ersten Ausfahrten schon sehr okay, wenn man sonst sehr sportlich und trainiert ist, entsprechend mehr. Und keinesfalls volles Tempo fahren, sondern auch hier moderat, um die richtige Technik, insbesondere Fußwechsel sicher einzulernen! Das wird dir deine Freundin aber bestimmt aus eigener Erfahrung am besten live zeigen können, bzw helfen auch Videos auf Youtube weiter.

    Viel Freude beim Aussuchen und Loskicken!

    Jetzt habe ich die Antwortoptionen kapiert, also nochmals danke für die schnelle Antwort, was sind Space???? Und Vorbau? Ich bin noch so der Laie 😫

  7. #7
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen
    Hallo Steffi ,


    wenn Du den Roller beim Händler kaufst, dann lass ihn gleich dort für dich anpassen. Das Kickbike ist eigentlich sehr unversell und wird sowohl von großen Männern gefahren als auch von Kindern. Du kannst z.B. einen verstellbaren Vorbau dranschrauben lassen wenn Du Dir nicht sicher bist ob es passt. Ich habe bei meinem Kickbike den verstellbaren Vorbau auf die tiefste Position gestellt bei 1,70 m Größe. Aber das ist sicher bei jedem anders und kann man nicht so generell sagen. Probier verschiedene Rollermarken aus, denn die sind von der Geometrie her schon ein wenig unterschiedlich. Vielleicht ist ja einer dabei der gleich auf Anhieb passt.

    Gruß
    Karin
    Oh ja danke, ich werde mich definitiv beraten lassen. Bis dato habe ich mich technisch in den yedoo Wolfer und optisch in die crussis Road verliebt... aber diese beiden unterscheiden sich grundlegend...

  8. #8
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MollePeLa58 Beitrag anzeigen
    Hallo Steffi,
    erst mal willkommen im Club. Vielleicht solltest du auch drauf achten ob du mehr im Gelände fährst, oder nur flache Fahrradwege, usw. Ansonsten ist es wirklich eine gute Trainingsmethode bei BSV, wird leider noch zu wenig als Therapie benutzt.
    Wenn du in Tschechien bist ,kannst du auch einen Yedoo, oder Mibo ausprobieren. Aber Kickbike Sport G4 wäre als Einstieg auch sehr gut. Die Entscheidung musst du schon alleine treffen. Wünsche dir viel Glück beim suchen und testen.Und viel Erfolg mit der Therapie wegen deinem BSV.
    LG Peter aus Salmtal
    Ja das stimmt, Bezüglich Therapie und Training gibt es hier zu Lande keine Angebote. Schade. Dankeschön für deine Einschätzung 🤗

  9. #9
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    838
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Effchen83 Beitrag anzeigen
    was sind Space???? Und Vorbau? Ich bin noch so der Laie 
    Dann empfehle ich mal https://wikipedalia.com/index.php?ti...a_-_Startseite – zwar kannst du vieles, worauf es beim Fahrrad ankommt, für den Tretroller getrost vergessen (Antrieb, Sattel, Geometrie/Ergonomie,..), aber bei gleichen Teilen (Laufräder, Bereifung, Bremsen,...) ist es äußerst hilfreich.

    https://wikipedalia.com/index.php?title=Abstandhalter
    https://wikipedalia.com/index.php?title=Vorbau

    EDIT: Bzw eine einfache Bildersuche erklärt vieles noch einfacher & schneller: https://duckduckgo.com/?q=Fahrrad+vo...ages&ia=images

    Tipp: Was zwischen den "[ QUOTE ]"-Tags steht, lässt sich auch kürzen, Fullquote ist meist nicht notwendig bzw sinnlos.
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  10. #10
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.043
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Zitat Zitat von Effchen83 Beitrag anzeigen
    Oh ja danke, ich werde mich definitiv beraten lassen. Bis dato habe ich mich technisch in den yedoo Wolfer und optisch in die crussis Road verliebt... aber diese beiden unterscheiden sich grundlegend...
    Was meinst Du damit, die unterscheiden sich grundlegend? Für mich sind die beiden ziemlich ähnlich, beides Straßenroller/Rennroller, gleiche Reifengröße, ähnlicher Preis. Wobei der Wolfer einen Alurahmen hat und deshalb 2,5 kg leichter ist. Willst Du denn ausschließlich asphaltierte Wege und Straßen fahren?

  11. #11
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen
    Was meinst Du damit, die unterscheiden sich grundlegend? Für mich sind die beiden ziemlich ähnlich, beides Straßenroller/Rennroller, gleiche Reifengröße, ähnlicher Preis. Wobei der Wolfer einen Alurahmen hat und deshalb 2,5 kg leichter ist. Willst Du denn ausschließlich asphaltierte Wege und Straßen fahren?
    Was ich so rausgefunden habe, ist der crussis generell Größer, vom Rahmen her und dem Trittbrett. Allerdings ist das Trittbrett auch höher überm Boden. Darum will ich den unbedingt ausprobieren.

    Ja ich möchte nur auf dem Asphalt fahren.🤗

  12. #12
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von brnrd Beitrag anzeigen
    Dann empfehle ich mal https://wikipedalia.com/index.php?ti...a_-_Startseite – zwar kannst du vieles, worauf es beim Fahrrad ankommt, für den Tretroller getrost vergessen (Antrieb, Sattel, Geometrie/Ergonomie,..), aber bei gleichen Teilen (Laufräder, Bereifung, Bremsen,...) ist es äußerst hilfreich.

    https://wikipedalia.com/index.php?title=Abstandhalter
    https://wikipedalia.com/index.php?title=Vorbau

    EDIT: Bzw eine einfache Bildersuche erklärt vieles noch einfacher & schneller: https://duckduckgo.com/?q=Fahrrad+vo...ages&ia=images

    Tipp: Was zwischen den "[ QUOTE ]"-Tags steht, lässt sich auch kürzen, Fullquote ist meist nicht notwendig bzw sinnlos.
    Grandios 🤗 vielen Dank

  13. #13
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.043
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Zitat Zitat von Effchen83 Beitrag anzeigen
    Was ich so rausgefunden habe, ist der crussis generell Größer, vom Rahmen her und dem Trittbrett. Allerdings ist das Trittbrett auch höher überm Boden. Darum will ich den unbedingt ausprobieren.

    Ja ich möchte nur auf dem Asphalt fahren.🤗
    Ich würde ein Metermaß ins Geschäft mitnehmen und die Trittbretthöhe und Bodenfreiheit ausmessen. Crussis gibt gar keine Trittbretthöhe an. Albroller gibt 6 cm Höhe und 5 cm Bodenfreiheit an was aber nicht stimmen kann, denn das Rohr unterm Trittbrett ist ja dicker als 1 cm.

    Der Yedoo Wolfer hat 2 Einhängepositionen fürs Hinterrad und man kann somit 2 verschiedene Trittbretthöhen einstellen. Wobei die Position von 3,5/5,5 cm wohl grenzwertig ist und eher für Rennen gedacht ist wo der Asphalt wirklich gut ist. Die höhere Position 6,2/8,2 cm ist gut alltagstauglich, aber einen Tick höher als die Trittbretthöhe bei den meisten Rennrollern. Also je höher das Trittbrett desto mehr Kraft muß man aufwenden. Aber dauernd am Boden hängen bleiben soll man ja auch nicht.

    Was auch noch in Frage käme, wäre das große Kickbike Race Max 28/28 https://www.tretroller-welt.de/de/Ki...Max-28-28.html oder Morxes http://www.morxes.com/en/sport-1830.

  14. #14
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen
    Ich würde ein Metermaß ins Geschäft mitnehmen und die Trittbretthöhe und Bodenfreiheit ausmessen. Crussis gibt gar keine Trittbretthöhe an. Albroller gibt 6 cm Höhe und 5 cm Bodenfreiheit an was aber nicht stimmen kann, denn das Rohr unterm Trittbrett ist ja dicker als 1 cm.

    Der Yedoo Wolfer hat 2 Einhängepositionen fürs Hinterrad und man kann somit 2 verschiedene Trittbretthöhen einstellen. Wobei die Position von 3,5/5,5 cm wohl grenzwertig ist und eher für Rennen gedacht ist wo der Asphalt wirklich gut ist. Die höhere Position 6,2/8,2 cm ist gut alltagstauglich, aber einen Tick höher als die Trittbretthöhe bei den meisten Rennrollern. Also je höher das Trittbrett desto mehr Kraft muß man aufwenden. Aber dauernd am Boden hängen bleiben soll man ja auch nicht.

    Was auch noch in Frage käme, wäre das große Kickbike Race Max 28/28 https://www.tretroller-welt.de/de/Ki...Max-28-28.html oder Morxes http://www.morxes.com/en/sport-1830.

    Ach ja, das ist eine sehr gute Idee... Man merkt hier echt eure Erfahrungen. Das werde ich machen. Und das mit dem Trittbrett und der Höhe einstellbar klingt sehr sinnvoll ��

  15. #15
    Avatar von FunkyBunny
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Niederrhein nahe NL
    Beiträge
    169
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    103

    Standard

    Hi Steffi,

    beim ersten Roller war mir eine problemlose Mitnahme an verschiedene Startorte besonders wichtig.
    Daher hatte ich mich für das Kickbike ‚Clix‘ entscheiden. https://youtu.be/8c0jUaGjzWU

    Die Lenkerhöhe ist ohne Werkzeug einstellbar und kann rasch auf die gewünschte Höhe des Fahrers gebracht werden.

    Beim nächsten Roller (Kickbike Cross Max 20D) war nach der kurzen Proberunde beim Händler alles bestens. Bei der ersten längeren Tour fiel mir auf, dass die Lenkerhöhe nicht angenehm war.
    Mein Mann hat die vorhandenen Lenkerstange gedreht und dadurch die Griffe tiefer gebracht.


    In dem Thread „Sinnvolle Lenkerhöhe und Herstellerangaben“ hatten mir einige Rollerfahrer ihre Erfahrungen mitgeteilt...könnte vielleicht für Dich interessant sein.
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/122367-Sinnvolle-Lenkerhöhe-und-Herstellerangaben

    Gutes Gelingen bei der Auswahl und ganz viel Spaß auf den kommenden Touren wünsche ich Dir.

    Greets Uli








  16. #16
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.631
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Ergonomisch ist auf dem Roller eine sehr individuelle Angelegenheit. Ergonomisch ist, was bequem ist. Das kann selbst bei Rückenproblemen ein eher tiefer Lenker sein. Personen mit sehr unterschiedlicher Körpergröße können durchaus denselben Roller fahren.

    Im "Profi"-Bereich sieht man auch sehr deutlich die verschiedenen individuellen Vorlieben. Einer der besten Tretroller-Athleten überhaupt (Alpo) fährt den vermutlich höchsten Lenker im Feld, während die meisten anderen sich für sehr tiefe Lenker entscheiden.

    Kickbike Race Max ist schon ein toller Roller, aber auch Mibo Malaga, Mibo GT oder Kostka Tour G5 würde ich als sehr geeignet ansehen, zumal diese auch recht tiefliegende Trittbretter haben, was für Einsteiger immer von Vorteil ist. Das Gewicht ist für den Freizeit/ Fitness Bereich eher zu vernachlässigen und bestenfalls in Wettbewerben von Belang.

  17. #17
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kollo Beitrag anzeigen
    Ergonomisch ist auf dem Roller eine sehr individuelle Angelegenheit. Ergonomisch ist, was bequem ist. Das kann selbst bei Rückenproblemen ein eher tiefer Lenker sein. Personen mit sehr unterschiedlicher Körpergröße können durchaus denselben Roller fahren.

    Im "Profi"-Bereich sieht man auch sehr deutlich die verschiedenen individuellen Vorlieben. Einer der besten Tretroller-Athleten überhaupt (Alpo) fährt den vermutlich höchsten Lenker im Feld, während die meisten anderen sich für sehr tiefe Lenker entscheiden.

    Kickbike Race Max ist schon ein toller Roller, aber auch Mibo Malaga, Mibo GT oder Kostka Tour G5 würde ich als sehr geeignet ansehen, zumal diese auch recht tiefliegende Trittbretter haben, was für Einsteiger immer von Vorteil ist. Das Gewicht ist für den Freizeit/ Fitness Bereich eher zu vernachlässigen und bestenfalls in Wettbewerben von Belang.
    Sehr gut, danke. Jetzt bin ich gut informiert und werde mich jetzt beim Aussuchen leichter tun. Dankeschön ��

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    11.08.2017
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen
    Der Yedoo Wolfer hat 2 Einhängepositionen fürs Hinterrad und man kann somit 2 verschiedene Trittbretthöhen einstellen. Wobei die Position von 3,5/5,5 cm wohl grenzwertig ist und eher für Rennen gedacht ist wo der Asphalt wirklich gut ist. Die höhere Position 6,2/8,2 cm ist gut alltagstauglich, aber einen Tick höher als die Trittbretthöhe bei den meisten Rennrollern. Also je höher das Trittbrett desto mehr Kraft muß man aufwenden. Aber dauernd am Boden hängen bleiben soll man ja auch nicht.
    Die Lichte-Höhe Angabe (Bodenfreiheit) muss man übrigens auch mit Vorsichtig genießen. Ist damit der Minimale Abstand oder eine von Kombination von Vorne / Hinten, etc. gemeint? Dann kommen noch die Elastizität des Materials (die beim Yedoo Wolfer sehr wahrscheinlich geringer als bei den ganzen Stahl-Roller ausfällt) und der Abstand zwischen den Rädern dazu. Yedoo gibt zum Beispiel als Lichte-Höhe für den Yedoo Trexx, in der niedrigen Position, 4.5 cm und die Lichte-Höhe beim Wolfer, in der hohen Position, mit 5,5 cm an.

    Von diesen Zahlen her würde man schließen, dass man mit dem Trexx in der tiefen Position im Vergleich zum Wolfer in der hohen Position eher mal hängen bleibt. Die Praxis belehrt uns da eines Besseren. Das ist, sogar deutlich, genau andersrum. Die Rahmen vom Trexx und Wolfer sind übrigens identisch. Nichtsdestotrotz ist der Wolfer in der hohen Position spürbar schneller als der Trexx (das liegt natürlich an den Reifen und Gabel).

    Der Wolfer in der hohen Position ist im Prinzip genauso schnell wie der sehr tief liegende wirklich reine Asphalt Roller Kostka Racer Pro. Letzteren hab ich als Leihgabe auf meiner privaten 21 Km Teststrecke mit einem +/- 200 Hm Höhen Profil ausprobiert. Bei „Vollgas“ bin ich auf die Minute so ziemlich gleich schnell gewesen. Der Kostka liegt um einiges tiefer, der Yedoo Roller punktet mit dem sehr starren Rahmen. Der Kostka hat die eindeutig besseren Shimano Bremsen dafür ist die Kurvenlage bei höheren Geschwindigkeiten vom Wolfer wiederum besser. Auf reinem guten Straßen Asphalt also ziemlicher Gleichstand.

    Ich bin mit dem Wolfer in der hohen Position (die ändere ich nie) eigentlich sehr zufrieden. Mit dem kann man auch mal ein paar Kilometer besser ausgebaute nicht-asphaltierte Wege und in der Stadt fahren. Das sehr niedrige Gewicht ist ein weiteres Plus..Mit den anderen von Kollo genannten Rollern machst du aber sicher auch nix verkehrt.
    Zuletzt überarbeitet von blei (15.07.2018 um 15:54 Uhr)

  19. #19
    Avatar von Effchen83
    Im Forum dabei seit
    10.07.2018
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von blei Beitrag anzeigen
    Die Lichte-Höhe Angabe (Bodenfreiheit) muss man übrigens auch mit Vorsichtig genießen. Ist damit der Minimale Abstand oder eine von Kombination von Vorne / Hinten, etc. gemeint? Dann kommen noch die Elastizität des Materials (die beim Yedoo Wolfer sehr wahrscheinlich geringer als bei den ganzen Stahl-Roller ausfällt) und der Abstand zwischen den Rädern dazu. Yedoo gibt zum Beispiel als Lichte-Höhe für den Yedoo Trexx, in der niedrigen Position, 4.5 cm und die Lichte-Höhe beim Wolfer, in der hohen Position, mit 5,5 cm an.

    Von diesen Zahlen her würde man schließen, dass man mit dem Trexx in der tiefen Position im Vergleich zum Wolfer in der hohen Position eher mal hängen bleibt. Die Praxis belehrt uns da eines Besseren. Das ist, sogar deutlich, genau andersrum. Die Rahmen vom Trexx und Wolfer sind übrigens identisch. Nichtsdestotrotz ist der Wolfer in der hohen Position spürbar schneller als der Trexx (das liegt natürlich an den Reifen und Gabel).

    Der Wolfer in der hohen Position ist im Prinzip genauso schnell wie der sehr tief liegende wirklich reine Asphalt Roller Kostka Racer Pro. Letzteren hab ich als Leihgabe auf meiner privaten 21 Km Teststrecke mit einem +/- 200 Hm Höhen Profil ausprobiert. Bei „Vollgas“ bin ich auf die Minute so ziemlich gleich schnell gewesen. Der Kostka liegt um einiges tiefer, der Yedoo Roller punktet mit dem sehr starren Rahmen. Der Kostka hat die eindeutig besseren Shimano Bremsen dafür ist die Kurvenlage bei höheren Geschwindigkeiten vom Wolfer wiederum besser. Auf reinem guten Straßen Asphalt also ziemlicher Gleichstand.

    Ich bin mit dem Wolfer in der hohen Position (die ändere ich nie) eigentlich sehr zufrieden. Mit dem kann man auch mal ein paar Kilometer besser ausgebaute nicht-asphaltierte Wege und in der Stadt fahren. Das sehr niedrige Gewicht ist ein weiteres Plus..Mit den anderen von Kollo genannten Rollern machst du aber sicher auch nix verkehrt.
    Vielen Dank, sehr gut zu wissen, ich liebäugele nämlich mit dem Wolfer....��

  20. #20
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.631
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Also zu korrigieren wäre allerdings, dass Stahl elastischer ist als Alu. Dadurch bricht Stahl auch nicht einfach durch, wie es theoretisch bei Alu passieren kann, sondern zeigt den drohenden Bruch zunächst durch Verformung an.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Einstellungen in Movescount verändern
    Von divy2 im Forum Laufuhren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2015, 13:07
  2. Einstellungen forerunner 305
    Von Twaki im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 20:09
  3. forerunner 305 Einstellungen
    Von Chara127 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 09:47
  4. Einstellungen von Geschwindigkeiten.
    Von Thomas883 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 00:49
  5. Einstellungen beim Mountainbike?
    Von Wolfgang56 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 23:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft