+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 55
  1. #26
    Mückentaxi Avatar von Runald
    Im Forum dabei seit
    13.05.2013
    Beiträge
    200
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Man kann auch einen 10km Stadtlauf langsam laufen.
    Es wird dich sicher keiner disqualifizieren wenn du 1:15 statt 0:48 brauchst.

  2. #27
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Zitat Zitat von Strubbel Beitrag anzeigen
    Okay danke euch, vielleicht suche ich mir für das Frühjahr 2019 wirklich mal einen 6 Stunden Lauf.
    Eventuell schaffe ich einen Marathon in der Zeit, vielleicht weniger oder sogar mehr.

    Ich laufe auch gerne mal 1-2,5 Stunden auf dem Laufband.
    Das dürfte den Kopf vielleicht für einen kleinen Rundkurs gleich mittrainieren?
    …sind jetzt drei sehr verschiedene Dinge auf einmal.
    Ein 6-Stunden-Lauf um Runden und damit km zu machen, stellt meines Erachtens eine große mentale Herausforderung dar. Für mich wäre das ein NoGo, da mein Kopf streiken würde.

    Laufband über eine Zeit von ein bis zwei Stunden geht gut mit Kopfhörer oder ggf. einen Film übers Handy schauen. Es wird irgendwann langweilig, ist aber machbar. Solche Aktionen würde ich aber immer auf Regentage legen. Wenn es draußen kalt ist und schüttet, Projekt starten mit anschließendem Saunabesuch.

    Einen Marathon würde ich hingegen nicht ohne gezielte Vorbereitung nach Plan in Angriff nehmen. Hier sollte man vorab schon wissen, welches Tempo man angehen kann und man sollte sich auch auf die Distanz vorbereiten, es sei denn, du läufst jeden Sonntag einen laLa über 30km. Einfach nur laufen kann funktionieren, jedoch ist die Versuchung da, mit dem Starterfeld mitzugehen und dabei komplett zu überpacen.
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  3. #28
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.311
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Ich sehe die Geschichte ja ganz andersrum. Einfach nur laufen ist mir zu wenig.

    https://forum.runnersworld.de/forum/...tivationsfrage

  4. #29
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ich sehe die Geschichte ja ganz andersrum. Einfach nur laufen ist mir zu wenig.

    https://forum.runnersworld.de/forum/...tivationsfrage
    Das ist sicher eine Frage der persönlichen Einstellung und vielleicht auch, warum jemand läuft. Für mich gehörte Sport schon immer zum Lebensalltag. Familiär mal weniger (als das Kind noch klein war) oder mehr, wie jetzt.
    Laufen stellt für mich ein Teil Psychohygiene dar – den Kopf vom Alltagstress im Job freilaufen. Dafür benötige ich weder ständige neue PB oder Trainingspläne. Einfach Schuhe an und ab, ganz nebenher suche ich mir dann ein, zwei mal im Jahr ein persönliches Projekt, welches ich dann auch mit entsprechender Vorbereitung angehe.
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  5. #30
    kein Benutzertitel Avatar von KlausiHH
    Im Forum dabei seit
    07.09.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    833
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Strubbel Beitrag anzeigen
    ... Frühjahr 2019 wirklich mal einen 6 Stunden Lauf.
    Eventuell schaffe ich einen Marathon in der Zeit, vielleicht weniger oder sogar mehr.
    Nicht eventuell. Wenn Du 10 km in 48 Min. laufen kannst, wirst Du ganz locker und ohne Tempostress, auch einen Marathon weit, sehr weit unter 6 Stunden schaffen, ja auch unter 5 Stunden.



  6. #31
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    640
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    39

    Standard

    Zitat Zitat von KlausiHH Beitrag anzeigen
    Nicht eventuell. Wenn Du 10 km in 48 Min. laufen kannst, wirst Du ganz locker und ohne Tempostress, auch einen Marathon weit, sehr weit unter 6 Stunden schaffen, ja auch unter 5 Stunden.
    Nein, das würde ich so pauschal nicht sagen. Ich habe z.b. nicht die Kraftreserve, überhaupt einen Marathon zu laufen. Halbmarathon ja, auch recht schnell, aber bisher eben auch nicht sehr viel weiter.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Vögelchen:

    JoelH (24.07.2018)

  8. #32
    Montag ist Schontag! Avatar von Laufschlaffi
    Im Forum dabei seit
    19.11.2014
    Beiträge
    1.808
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Strubbel Beitrag anzeigen
    Ich habe wirklich Spaß am Laufen.
    Allerdings vergeht mir der Spaß immer, wenn es um Geschwindigkeit geht.
    Jedes Mal wenn ein 10km Lauf (Bestzeit ca. 48min) in einer Stadt ansteht, habe ich schon bei der Anmeldung keine Lust dort mitzumachen. Geschwindigkeit ist irgendwie nicht mein Ding.
    Auch Läufe mit Intervallen hasse ich wie die Pest.
    Wie man in Hal Higdons "Schneller werden" nachlesen kann, gibt es nicht nur Intervalle, sondern ein ganzes Arsenal an Möglichkeiten:

    Zum Thema Schnelligkeit, ohne quälende Intervalle als Alternative:
    1. Erhöhe Anzahl Laufeinheiten von 3 auf 4x Woche
    2. Erhöhe Wochen km von 30 auf 40 km (unglaublicher Effekt)
    3. Streue in jede Laufeinheit 4-6 "Strides" ein. Das bedeutet, wie ein alter Diesel ganz langsam beschleunigen auf ca. 90% der Maximalgeschwindigkeit, danach sofort austrudeln. Also wenn es anstrengend wird, ist es schon wieder vorbei.
    4. Beim "Langen Lauf" am Wochenende die letzten 15 Minuten ca, 30 -60 sec schneller laufen. Dadurch werden die "schnellen Muskelfaser" zugeschaltet und trainiert.
    5. Tempolauf: Nach 10 Minuten Aufwärmen 20 Minuten im angestrebten Wettkampftempo (oder 15-20 Sekunden/Minute langsamer) laufen.
    6. Fartlek (Fahrtspiel), idealerweise im Wald

    MfG

  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Laufschlaffi:

    jawiedenn (27.08.2018), Strubbel (25.07.2018)

  10. #33

    Im Forum dabei seit
    23.07.2018
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Wurst Beitrag anzeigen
    3. Streue in jede Laufeinheit 4-6 "Strides" ein. Das bedeutet, wie ein alter Diesel ganz langsam beschleunigen auf ca. 90% der Maximalgeschwindigkeit, danach sofort austrudeln. Also wenn es anstrengend wird, ist es schon wieder vorbei.
    Vielen Dank, ich war gerade eben bevor es richtig warm wird, meine 7,5 km Runde laufen und habe den "Stride" mal ausprobiert. Allerdings nur zwei Mal. Ich habe seit gestern eine gebrauchte Garmin 935 und wollte sie mal testen. Mein Puls schoss beim "schnellen" Beschleunigen am Ende auf 192 bpm. Da wäre noch mehr gegangen, ich hab dann aber wieder Entschleunigt.

    Wahrscheinlich sollte ich eher erstmal meine Grundausdauer verbessern bevor ich solche Pulswerte sehe, oder? Sollte ich den Wert als HFMax sehen und damit erstmal mit meinen "Schleichrunden" arbeiten?

  11. #34
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.637
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    939

    Standard

    Zitat Zitat von Strubbel Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich sollte ich eher erstmal meine Grundausdauer verbessern bevor ich solche Pulswerte sehe, oder?
    Nein. Warum auch? Kein Bock auf ein bißchen Anstrengung und Leistungssteigerung?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  12. #35
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.637
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    939

    Standard

    Zitat Zitat von Strubbel Beitrag anzeigen
    Sollte ich den Wert als HFMax sehen und damit erstmal mit meinen "Schleichrunden" arbeiten?
    Nein, dass ist sicher nicht Deine Hfmax.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  13. #36
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.311
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Ich hatte ja echt Hoffnung, dass keine Stöckchen in diesem Thread ausgeworfen werden. Schade.

  14. #37
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.866
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von Strubbel Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich sollte ich eher erstmal meine Grundausdauer verbessern bevor ich solche Pulswerte sehe, oder? Sollte ich den Wert als HFMax sehen und damit erstmal mit meinen "Schleichrunden" arbeiten?
    Eigentlich wolltest du nur laufen. Und das lang und länger. Wieso kommst du nun mit Pulswerten und HFmax und solchem Gedöns?

    Gruss Tommi

  15. #38
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.311
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Eigentlich wolltest du nur laufen. Und das lang und länger. Wieso kommst du nun mit Pulswerten und HFmax und solchem Gedöns?

    Gruss Tommi
    Ist halt doof wenn man nur Zustimmung bekommt, das ist für manch besondere Usergattung sogar die Höchststrafe.

  16. #39
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.297
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Nun hackt mal nicht so auf ihm rum, letztendlich sind solche Unsicherheiten ein Ergebnis der ganzen Laufratgeber usw., die den Eindruck erwecken Laufen wäre eine Wissenschaft, die man nur exakt mit Plänen, Uhren und hochspezialiserter Ausrüstung betreiben kann.

    Jeder der länger läuft, wird irgendwann rausfinden, warum und wie er läuft.

    Der eine findet seinen Erfolg regelmäßig in Wettkämfen sich zu verbessern oder auf vordere Plätze zu laufen. Dazu macht ein strukturiertes Training nach Plan Sinn.

    Andere laufen einfach so zur Entspannung um vom Alltag abzuschalten und schlappen immer die gleiche Runde im gleichen Tempo - dazu braucht es keinen Plan und keine Pulsuhr.

    Es gibt auch welche, die erleben beim Lauf eher den Naturgenuß oder entdecken immer neue Gegenden. Die bleiben immer mal stehen und machen Fotos - was gibt es dagegen zu sagen.

    Manche oder wahrscheinlich sogar viele, laufen gelegentlich irgendwas und nehmen jährlich an den 2-5 örtlichen Läufen teil. Dazu machen sie in den letzten Wochen davor ab zu mal einen Tempolauf. Das ist kein strukturiertes Training aber sie sind zufrieden.

    Für viele Hobbyläufer ist die Herausforderung, einen Marathon zu überstehen. Das ist der Anreiz aus dem Lauftrott zu kommen und mal längere Läufe zu unternehmen. Das ist oft nur teilweise strukturiert und trotzdem sind sie glücklich es zu schaffen und trotten danach einfach weiter ohne Plan.

    Das alles kann man noch mischen oder zwischen der Vorlieben beliebig wechseln.
    Neue Laufabenteuer im Blog

  17. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von 19joerg61:

    jenshb (16.08.2018), Katajuta (01.08.2018), Laufschlaffi (02.08.2018), Lilly* (23.08.2018), MartinB. (17.08.2018), PinkybadBrain (01.08.2018), Strubbel (16.08.2018), zweitourig (16.08.2018)

  18. #40
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Zitat Zitat von 19joerg61 Beitrag anzeigen
    Der eine findet seinen Erfolg regelmäßig in Wettkämfen sich zu verbessern oder auf vordere Plätze zu laufen. Dazu macht ein strukturiertes Training nach Plan Sinn.

    Andere laufen einfach so zur Entspannung um vom Alltag abzuschalten und schlappen immer die gleiche Runde im gleichen Tempo - dazu braucht es keinen Plan und keine Pulsuhr.

    Es gibt auch welche, die erleben beim Lauf eher den Naturgenuß oder entdecken immer neue Gegenden. Die bleiben immer mal stehen und machen Fotos - was gibt es dagegen zu sagen.

    Manche oder wahrscheinlich sogar viele, laufen gelegentlich irgendwas und nehmen jährlich an den 2-5 örtlichen Läufen teil. Dazu machen sie in den letzten Wochen davor ab zu mal einen Tempolauf. Das ist kein strukturiertes Training aber sie sind zufrieden.

    Für viele Hobbyläufer ist die Herausforderung, einen Marathon zu überstehen. Das ist der Anreiz aus dem Lauftrott zu kommen und mal längere Läufe zu unternehmen. Das ist oft nur teilweise strukturiert und trotzdem sind sie glücklich es zu schaffen und trotten danach einfach weiter ohne Plan.

    Das alles kann man noch mischen oder zwischen der Vorlieben beliebig wechseln.
    ...einer der besten Beiträge, die ich seit langem gelesen habe
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von heiko1211:

    jenshb (16.08.2018)

  20. #41

    Im Forum dabei seit
    23.07.2018
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo ihr,

    ich habe jetzt alles zeitlich einmal durchgerechnet und komme auf 3 mal Laufen pro Woche und zwei wöchentliche Besuche im Fitnessstudio.

    Dort mache ich überwiegend Rumpf- und Stabiübungen, sowie ein paar Sachen am TRX. Irgendwie gibt mir das ein besseres Körpergefühl, wovon ich hoffentlich beim Laufen profitieren werde.

    Die Läufe sind im Moment eher ohne festen Plan. 1x Lang, 1x Mittel, 1x Kurz und knackig

    Eventuell laufe ich Ende September einen Halbmarathon mit, obwohl ich die reine Kilometrstrecke im Moment auch einfach mal Sonntags laufe. 18-25km sind die Sonntagsläufe meistens.

    Im April habe ich mir nun fest vorgenommen den Marathon zu laufen.
    Zeit ist Nebensache, mal schauen wie das Laufen übern Winter wird.

    Ich probiere es einfach mal aus, ohne festen Plan.

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Strubbel:

    JoelH (16.08.2018)

  22. #42

    Im Forum dabei seit
    25.01.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mach das, Hauptsache Du hast Spaß dabei. Die Kommentare kannst Du ignorieren. Das hier ist quasi die BILD Zeitung der Läuferforen.

  23. #43
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.866
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von RunER Beitrag anzeigen
    Mach das, Hauptsache Du hast Spaß dabei. Die Kommentare kannst Du ignorieren. Das hier ist quasi die BILD Zeitung der Läuferforen.
    Kennst du "bessere" Laufforen? Kwasie den Tagesspiegel unter den Laufforen?
    Gruss Tommi

  24. #44

    Im Forum dabei seit
    17.08.2018
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    ja dann mach das doch einfach, ist doch überhaupt kein Problem. Jeder sollte das tun, wonach ihm ist, solange es irgendwie Sinn macht.

  25. #45

    Im Forum dabei seit
    23.07.2018
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Eigentlich wollte ich am kommenden Sonntag einen Halbmarathon in der Stadt laufen, aber habe den einfach auf vorgestern vorgezogen und ihn auch ohne Publikum, im Wald alleine gut geschafft.

    Was mir aber direkt an dem Tag danach und auch heute auffällt:

    Ich habe keinen Muskelkater in den Beinen. Kann es sein, dass die Kraftausdauerübungen und Stabi-Übungen im Fitnessstudio dazu beitragen?

    Ich mache dort u.a. Ausfallschritte am TRX, Balance auf dem Bosuball, Beinpresse, Core-Stabi am TRX, Rudern am TRX

    Irgendwie habe ich weniger Muskel-, Knie und Sehnenschmerzen.

    Beschweren will ich mich auch gar nicht, es wundert mich nur wieso es auf einmal so ist.
    Früher hatte ich da deutlich mehr Probleme.


    Hat jemand hier evtl. gleiche Erfahrungen gemacht, seitdem er solche Übungen zusätzlich macht?

  26. #46
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.637
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    939

    Standard

    Warum solltest Du nach 4 Stunden wandern einen Muskelkater haben?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  27. #47
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.866
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.263

    Standard

    Knie- und Sehnenschmerzen müssen eigentlich nach nem HM nicht sein. Nach nem Ultra ist das was ganz anderes Solcherlei schmerzen sind immer ein Zeichen, dass die Strukturen noch nicht ausreichend für die Distanz UND das Tempo dabei nicht vorbereitet sind. Kann man in Kauf nehmen und ist meist auch kein Problem, dass daraus ne Verletzung entsteht. Nach einem HM aber keinen Muskelkater zu haben ist eindeutig ein Zeichen, dass du nicht ALLES gegeben hast. Und da ist der Unterschied, ob man diesen allein für sich läuft oder bei einem Wettkampf und diesen mit einer ganz anderen Motivation läuft. Inklusive Endspurt, weil man noch eine Schallmauer unterbieten will. Dein ganzes zusätzliches Training hilft dir dabei, im Training besser und verletzungsfrei trainieren zu können und du wirst dabei auch im Wettkampf schneller. Aber am Ende, am neuen schnelleren Limit wirst du die Muskeln wieder grenzwertig belasten.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  28. #48
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.339
    'Gefällt mir' gegeben
    1.212
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Zitat Zitat von Strubbel Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollte ich am kommenden Sonntag einen Halbmarathon in der Stadt laufen, aber habe den einfach auf vorgestern vorgezogen und ihn auch ohne Publikum, im Wald alleine gut geschafft.

    Was mir aber direkt an dem Tag danach und auch heute auffällt:
    Ich habe keinen Muskelkater in den Beinen.
    Ich habe nach Trainingsläufen in der Regel auch keinen Muskelkater.
    Muskelkater bekomme ich nur wenn:

    1. Ich meine Trainingsintensität zu schnell erhöhe
    2. nach einem WK

    und da kann ich nur bestätigen was dicke_Wade bereits geschrieben hat:

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Nach einem HM aber keinen Muskelkater zu haben ist eindeutig ein Zeichen, dass du nicht ALLES gegeben hast.
    Und da ist der Unterschied, ob man diesen allein für sich läuft oder bei einem Wettkampf und diesen mit einer ganz anderen Motivation läuft........
    Aber am Ende, am neuen schnelleren Limit wirst du die Muskeln wieder grenzwertig belasten.
    Ich glaube nicht, dass man mit Kraftausdauerübungen und Stabi-Übungen im Fitnessstudio einen Muskelkater vorbeugen kann.
    Muskelkater entsteht durch Mikroverletzungen, die entstehen wenn man an seine Grenzen geht, je nach Fitness bei dem einen früher bei dem anderem später.

  29. #49

    Im Forum dabei seit
    23.07.2018
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Okay, danke euch.
    Ich bin den "eigenen" Halbmarathon in einem für mich schon sehr schnellen Tempo gelaufen.
    Ohne das jetzt haargenau analysieren zu können, waren das ca. 2min pro km schneller als der Trainingslauf, der auch gerne mal länger als 21km geht.

    Aber ihr habt bestimmt Recht, dass ich mein Wettkampftempo einfach nicht kenne.
    Vielleicht finde ich es noch heraus

    Das mit den Sehnen- und Knieschmerzen kenne ich aber auch von niedrigeren Distanzen, die ich dafür aber schneller laufe.

    Komischer Körper...

  30. #50
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.329
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    564
    'Gefällt mir' erhalten
    1.157

    Standard

    Zitat Zitat von FranziskaRa Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ja dann mach das doch einfach, ist doch überhaupt kein Problem. Jeder sollte das tun, wonach ihm ist, solange es irgendwie Sinn macht.
    Macht Laufen Sinn?
    Macht Rachen Sinn?
    Macht Alkohol Sinn?
    Macht Heiraten Sinn?
    Macht Kinderbekommen Sinn?
    Macht Leben Sinn?
    ...
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Forerunner 310XT Meilen statt kilometer
    Von Wuera im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2014, 19:46
  2. Geschwindigkeit statt Herzfrequenz
    Von Minimi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 22:45
  3. Wettkampfkilometer sammeln
    Von deutschelaufliga im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 17:56
  4. Zeitungsberichte aus Köln etc. sammeln :-)
    Von jenss im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 12:15
  5. Online Spenden Sammeln
    Von pflluegler im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.2007, 13:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •