+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 54
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard Hoher Puls und super langsam

    Hallo ihr lieben,

    ich bin ganz neu hier im Forum und wende mich an euch, weil ich etwas ratlos bin.

    Ich laufe seit etwa 1 Jahr, aber bisher leider etwas unregelmäßig. Das möchte ich jetzt ändern und laufe seit etwa 8 Wochen 3-4x pro Woche.

    Ich habe in der Vergangenheit oft den Fehler gemacht, dass ich viel zu schnell gelaufen bin und es mir dann 4-5 Tage richtig richtig schlecht ging.
    Aus diesem Grund trage ich jetzt eine Pulsuhr, um nicht in den „gefährlichen“ Bereich zu kommen.
    Nun ist mir aber aufgefallen, dass ich bei einem Pace von 07:15 schon einen Puls von 150-154 bpm habe.
    Das kommt mir übertrieben hoch vor.
    Ich bin dann auch am schwitzen und es ist anstrengend ,kann aber um die 7,5km durchlaufen. (Vllt auch länger)
    Ein Pace von 06:30 ginge auch aber nur kurzfristig.

    Mir kommt das sehr langsam vor.
    Kann meine Kondition wirklich so schlecht sein oder habe ich etwas übersehen??
    Ich habe mich bereits an andere Läufer aus dem Bekanntenkreis gewandt und bekam von allen die Rückmeldung das ein Pace von 07:15 extrem langsam für meine Konstitution wäre...

    Zu mir:
    Weiblich, 29 Jahre, 167cm groß und 52kg, Nichtraucherin. Also schlank, nicht ganz unsportlich, aber könnte sicherlich besser sein.

    Ich freue mich über eure Antworten.
    LG Miku

  2. #2
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.763
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    Ich kann dein Problem gerade nicht erkennen. Wenn du meinst deine Pulsuhr würde einen falschen Puls anzeigen, dann würde ich mir eine neue anschaffen.

  3. #3
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.203
    'Gefällt mir' gegeben
    1.814
    'Gefällt mir' erhalten
    2.744

    Standard

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    Ich habe in der Vergangenheit oft den Fehler gemacht, dass ich viel zu schnell gelaufen bin und es mir dann 4-5 Tage richtig richtig schlecht ging.
    Wie äußert sich "richtig schlecht"? Muskelkater? Kreislauf? Kopfschmerzen? 4-5 Tage sind für einen normalen Trainingslauf (wenn auch "zu schnell") deutlich zu viel.
    Das ist ein Punkt, an dem man darüber nachdenken könnte, ihn medizinisch abzuklären.

    Aus diesem Grund trage ich jetzt eine Pulsuhr, um nicht in den „gefährlichen“ Bereich zu kommen.
    Gebetsmühle:
    Es gibt keinen gefährlichen Bereich.

    Nun ist mir aber aufgefallen, dass ich bei einem Pace von 07:15 schon einen Puls von 150-154 bpm habe.
    Das kommt mir übertrieben hoch vor.
    Mir nicht. Kann gut sein, dass Du eine Hochpulserin bist.

    Ich bin dann auch am schwitzen und es ist anstrengend ,kann aber um die 7,5km durchlaufen. (Vllt auch länger)
    Ein Pace von 06:30 ginge auch aber nur kurzfristig.
    7,5km sind doch gar nicht soo schlecht. Ich würde Dir ja eigentlich raten, es auch mal kürzer und schneller zu probieren nur, wenn Du dann die oben genannten Beschwerden bekommst, ist das auch nicht zielführend...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (06.08.2018)

  5. #4
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    772
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Ganz ehrlich: Vergiss das mit dem Puls. Außer Verunsicherung bringt das gar nichts für dich.

    Laufe einfach so, daß du dabei gerade noch ganze Sätze sprechen kannst, dann ist das schon mal ein gutes Tempo.
    Gehen nur abgebrochene Sätze oder einzelne Wörter ist für dich ordentlich schnell. Darf man auch ab-und-zu laufen.
    3-4x die Woche zwischen 30-60 Minuten, mal länger und etwas langsamer (s.o.) oder kürzer und schneller (s.o.), ab und zu eine andere Strecke (soll ja nicht langweilig werden). Nach ein paar Wochen sieht das schon anders aus.

    Wenn du weiterhin an der Pulsuhr hängst, kommt wahrscheinlich der PULSMÄN!

    Viel Erfolg....
    Tom

    Kein Läufer mehr...

  6. #5
    mit einem riesen Grinsen
    Im Forum dabei seit
    22.02.2007
    Ort
    mitten im Pott
    Beiträge
    1.304
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben,

    ich bin ganz neu hier im Forum
    Willkommen hier

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    und es mir dann 4-5 Tage richtig richtig schlecht ging.
    je nachdem, was "schlecht" bedeutet, würde ich das - wie ruca auch - mal medizinisch abklären lassen

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    Nun ist mir aber aufgefallen, dass ich bei einem Pace von 07:15 schon einen Puls von 150-154 bpm habe.
    Das kommt mir übertrieben hoch vor.
    Ich bin dann auch am schwitzen und es ist anstrengend ,kann aber um die 7,5km durchlaufen. (Vllt auch länger)
    Wieso übertrieben hoch? Wenn ich mir die Schuhe zubinde, geht mein Puls bereits über 100 ... und nur weil du schwitzt, heißt das noch lange nichts (ähm, okay, falls du am Nord- oder Südpol läufst, ist das was anderes ) ... und nur mal als Beispiel: ich bin längere Strecken mit Durchschnittspuls von knapp 1657170 unterwegs gewesen, mir ist nix passiert. Den "gefährlichen" Bereich gibt es nicht, solange dien Herz gesund ist, schafft es die Leistung schon.


    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    Mir kommt das sehr langsam vor.
    Kann meine Kondition wirklich so schlecht sein oder habe ich etwas übersehen??
    Wieso schlecht? Du läufst seit 8 Wochen etwas strukturierter, so schnell bildet sich keine Kondition. Und woher soll denn eine läuferische Konstitution kommen, außer vom Laufen? Woran machen deine anderen Läufer deine Konstitution fest? Nur weil du jung und leicht bist?


    Je nach dem, was bei dir halt "richtig schlecht" bedeutet, würde ich vorschlagen, lass die Pulsuhr weg (oder meinethalben tu sie um und gucke NACH dem Lauf drauf, um einfach in ein paar Monaten mal vergleichen zu können). Geh laufen und laufe so, dass du dich noch in Sätzen unterhalten kannst. Dann bist du langsam genug, um dich nicht gleich zu überfordern. Notfalls nimm dir lieber noch mal einen Anfängerplan und baue gehpausen ein. Denn dann kannst du kurze Strecken etwas schneller laufen, durch die eingebauten Gehpausen erholst du dich wieder und kannst den nächsten Abschnitt laufend in Angriff nehmen. nach und nach dann die Pausen kürzen und die Laufabschnitte verlängern. So gewöhnst du dich an ein schnelleres Tempo.
    Lieben Gruß
    Sabine


    **** Ich soll mit ein Ziel setzen, habe ich gehört ... also gut: ich will endlich den A... hochbekommen und wieder mit Spaß laufen können. Und nicht nach 5km völlig fertig sein. Also runter vom Sofa und raus geht's ... ****

  7. #6
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.203
    'Gefällt mir' gegeben
    1.814
    'Gefällt mir' erhalten
    2.744

    Standard

    Zitat Zitat von Rennschnecke1 Beitrag anzeigen
    ich bin längere Strecken mit Durchschnittspuls von knapp 1657170 unterwegs gewesen
    Das würde ich definitiv medizinisch abklären lassen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  8. #7

    Im Forum dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Wow, danke für die ganzen Antworten.
    Ich bin überrascht wie schnell das hier geht.

    Also erstmal der Reihe nach:

    @JoelH: Mein Problem ist, dass ich anscheinend (laut meinem Läufer-Bekanntenkreis) ZU langsam und unsportlich unterwegs sei und deutlich schneller laufen müsste, um einen langfristigen Erfolg zu haben. Mehr geht aber nicht wirklich, da ich sonst Ruck-Zuck am Ende bin. Daher bin ich verunsichert.

    @ruca: Richtig schlecht heißt ich fühle mich wie erschlagen. Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, richtig krank. Da habe ich dann mindestens 3 Tage was von bis ich mich davon erhole. Ich bin ne zeitlang mit meinem Partner gelaufen. Wir müssten so ungefähr einen Pace von 06:00 min auf 5km gelaufen sein. Danach bin ich fast zusammengebrochen.
    Mit *gefährlichem* Bereich, meine ich genau diesen Moment, indem ich weiß, dieser Lauf killt mich.
    Ich weiß das es nicht wirklich gefährlich ist, daher die Anführungszeichen.
    Das der hohe Puls und der Pace OK sind beruhigt mich erstmal, danke.

    @elva: Ja es verunsichert mich, da hast du Recht. Eigentlich sollte es mir Sicherheit geben, aber das tut es derzeit nicht.
    Also wäre es garnicht verkehrt die Uhr ne zeitlang nur als Deko zu tragen.Dennoch möchte ich wissen, wieso ich ab einer gewissen Geschwindigkeit fast umkippe.

    @Rennschnecke1: Ok Geduld wäre sicherlich vorteilhaft, darin übe ich mich sehr. Auch wenn es gegen mein naturell ist ;)
    Also auch du rätst mir von der Uhr ab. Werde ich für die nächsten Läufe auf jeden Fall beherzigen.
    Ja genau, ich sei jung und leicht da müsste ich doch sofort 06:30 Pace laufen können, eher noch 06:00 so der Tenor aus der Bekannschaft.
    Tatsächlich laufe ich aber 07:15 um noch einigermaßen sprechen zu können und das länger durchzuhalten.
    Vllt sollte ich mich einfach weniger mit anderen unterhalten

  9. #8
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.203
    'Gefällt mir' gegeben
    1.814
    'Gefällt mir' erhalten
    2.744

    Standard

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    @ruca: Richtig schlecht heißt ich fühle mich wie erschlagen. Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, richtig krank. Da habe ich dann mindestens 3 Tage was von bis ich mich davon erhole.
    Das ist definitiv nicht normal. Ich würden den Weg zum Arzt empfehlen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  10. #9

    Im Forum dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    O.O
    mir ist gerade eingefallen, dass ich vor ca. einem Jahr einen Eisenmangel diagnostiziert bekommen habe.
    Ich habe das nie in Zusammenhang gebracht, aber vllt gibt es ja einen?!

    Die Eisenwerte sind aktuell ok, könnten aber noch höher sein.
    Falls es das Eisen war, müsste ich einen schnellen Probelauf wagen, um zu schauen ob es weiterhin problematisch wird.
    Wäre natürlich uncool wenn´s in die Hose geht. Dann kann ich wieder 3 Tage pausieren...

  11. #10
    mit einem riesen Grinsen
    Im Forum dabei seit
    22.02.2007
    Ort
    mitten im Pott
    Beiträge
    1.304
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Das würde ich definitiv medizinisch abklären lassen.
    ... okay, ich mache direkt mal einen Termin beim Doc ... waaaaahhh, die Hitze macht mich feddisch...
    Lieben Gruß
    Sabine


    **** Ich soll mit ein Ziel setzen, habe ich gehört ... also gut: ich will endlich den A... hochbekommen und wieder mit Spaß laufen können. Und nicht nach 5km völlig fertig sein. Also runter vom Sofa und raus geht's ... ****

  12. #11
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.763
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    Dann kann ich wieder 3 Tage pausieren...
    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    und es mir dann 4-5 Tage richtig richtig schlecht ging.
    Ja was denn nu?

  13. #12

    Im Forum dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ich verstehe nicht inwiefern das relevant ist.
    Je nachdem wie stark ich es übertreibe, umso länger liege ich flach.

    Suchst du grad das Haar in der Suppe?

  14. #13
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.763
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    Suchst du grad das Haar in der Suppe?
    Suchst du Hilfe?

  15. #14

    Im Forum dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ja, aber du hilfst aktuell nicht wirklich, die anderen schon. Sry.

  16. #15
    mit einem riesen Grinsen
    Im Forum dabei seit
    22.02.2007
    Ort
    mitten im Pott
    Beiträge
    1.304
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    Ja genau, ich sei jung und leicht da müsste ich doch sofort 06:30 Pace laufen können, eher noch 06:00 so der Tenor aus der Bekannschaft.
    Tatsächlich laufe ich aber 07:15 um noch einigermaßen sprechen zu können und das länger durchzuhalten.
    Vllt sollte ich mich einfach weniger mit anderen unterhalten
    okay, mit DENEN solltest du dich über alles, nur nicht übers Laufen unterhalten Die konnten bestimmt auch, während sie grade den Führerschein gemacht haben, schon im Renntempo durch die Straßen fegen, richtig? *kopfschüttel*


    Eisenmangel kann - muss aber nicht - ein Grund für höheren Puls und schlechteres Tempo sein, ich würde auf jeden Fall mal den Doc auch darauf ansprechen. Und lass nicht nur die HB-Werte, sondern auch die Ferritinwerte kontrollieren, HB kann komplett okay sein, aber die Ferritinwerte sind im Keller. dann geht es einem auch recht mies... dass es dir drei Tage danach noch so schlecht geht, ist auch nicht so normal, es sei denn, du übertreibst einfach in der aktuellen Hitze und es liegt daran. Wie war es denn bevor du mit dem strukturierten Training angefangen hast. Bist du da auch immer wieder drei Tage neben der Spur gewesen? Falls nein, könnte es echt an der Hitze liegen ...

    Wenn der Doc grünes Licht gibt, würde ich persönlich die Pulsuhr nur als Deko tragen (oder ganz weglassen), das Training in 3 Einheiten/Woche aufteilen und eventuell sogar mit einem Anfängerplan nochmal komplett von vorne beginnen. So habe ich es zu Beginn meiner Lauf"karriere" gemacht, war erst in einem Lauftreff, da konnte ich nicht konstant durchlaufen, mal ging es, mal ging gar nix. Also bin ich alleine gelaufen, habe mir von U_D_O (einem der Läufer hier) einen Anfängerplan genommen und mit Laufen/gehen im Wechsel neu angefangen. Und siehe da: ich konnte nach 8 Wochen die 5km zügig durchlaufen und habe mich dann nach und nach in der Streckenlänge gesteigert. Da man durch die Gehpausen die Laufabschnitte auch schneller laufen kann, als wenn man die ganze Strecke in Angriff nimmt, habe ich mir auch gleich ein zügigeres Tempo angewöhnt, ich musste es ja anfangs nur 2-3 Minuten durchhalten
    Lieben Gruß
    Sabine


    **** Ich soll mit ein Ziel setzen, habe ich gehört ... also gut: ich will endlich den A... hochbekommen und wieder mit Spaß laufen können. Und nicht nach 5km völlig fertig sein. Also runter vom Sofa und raus geht's ... ****

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rennschnecke1:

    ruca (06.08.2018)

  18. #16

    Im Forum dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Also ich bin ja ca. vor einem Jahr angefangen und lief da auch direkt relativ schnell. Also ca einen Pace von 06:00 (mein Partner trug ne Uhr).
    Danach ging es mir regelmäßig sehr schlecht. Zu der Zeit war auch ungefähr der Eisenmangel.
    Ich lief deshalb langsamer und wenn ich eben doch zu schnell lief, ging es mir wieder tagelang schlecht.

    Seit ca 6 Monaten laufe ich nurnoch sehr langsam, sodass ich seitdem auch keinen Einbruch mehr hatte. Ich kann daher nicht sagen ob das Problem weiterhin besteht.

    Ja ich habe meinen Ferritinwert testen lassen und der lag irgendwo bei 10. Ich bin allerdings auch Vegetarierin (gewesen), daher war es wenig überraschend.
    Ich werde die Pulsuhr nun erstmal ne zeitlang beiseite legen.
    Vllt. sieht es ja in einigen Monaten schon ganz anders aus.

  19. #17
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.763
    'Gefällt mir' gegeben
    1.988
    'Gefällt mir' erhalten
    1.206

    Standard

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    Ja, aber du hilfst aktuell nicht wirklich, die anderen schon. Sry.
    Kein Problem, du willst gar nicht wissen was ich wirklich dazu zu sagen habe. Ich tue es trotzdem. M.E. ein typischer Fall der hinteren Ergebnislisten eines 5km Laufs. Perfekte körperliche Voraussetzungen aber leider keinerlei sportlichen Willen. Hier gilt es an der Einstellung zum Sport zu arbeiten. 7:15 des Quatschen willens sagt m.E. alles aus.


    Meine Meinung.

  20. #18

    Im Forum dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    @JoelH:
    Ja danke für deinen sinnfreien Beitrag.
    Ich glaube leider du hast meinen ganzen Thread überhaupt nicht verstanden.
    Erstens bin ich noch keinen Wettkampf mitgelaufen, daher kann ich nirgendswo -hinten sein.
    Zudem quatsche ich nicht beim laufen, da ich grundsätzlich alleine unterwegs bin. Mit wem also quatschen??

    Da du mich nicht kennst und über meinen "sportlichen Willen" wenig Schlüsse ziehen kannst, wäre ich dir dankbar
    dich einfach rauszuhalten.

  21. #19

    Im Forum dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    P.S Danke für Eure Antworten,
    ich werde mir davon einiges zu Herzen nehmen!

  22. #20
    mit einem riesen Grinsen
    Im Forum dabei seit
    22.02.2007
    Ort
    mitten im Pott
    Beiträge
    1.304
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Zitat Zitat von Miku Beitrag anzeigen
    Also ich bin ja ca. vor einem Jahr angefangen und lief da auch direkt relativ schnell. Also ca einen Pace von 06:00 (mein Partner trug ne Uhr).
    Danach ging es mir regelmäßig sehr schlecht. Zu der Zeit war auch ungefähr der Eisenmangel.
    Ich lief deshalb langsamer und wenn ich eben doch zu schnell lief, ging es mir wieder tagelang schlecht.

    Seit ca 6 Monaten laufe ich nurnoch sehr langsam, sodass ich seitdem auch keinen Einbruch mehr hatte. Ich kann daher nicht sagen ob das Problem weiterhin besteht.

    Ja ich habe meinen Ferritinwert testen lassen und der lag irgendwo bei 10. Ich bin allerdings auch Vegetarierin (gewesen), daher war es wenig überraschend.
    Ich werde die Pulsuhr nun erstmal ne zeitlang beiseite legen.
    Vllt. sieht es ja in einigen Monaten schon ganz anders aus.
    Okay, verstehe ich dich richtig: wenn du in deiner aktuellen langsamen Pace läufst, geht es dir nach den Läufen nicht schlecht? Sondern nur, wenn du schnell rennst? Das kam nämlich anfangs anders rüber ...

    Wenn es dir beim langsam laufen gut geht und du hier 3x/Woche problemlos laufen kannst, versuch doch mal , ob du in deinen langsameren Lauf ein paar schnellere Passagen einbauen kannst. Also quasi 1km langsam laufen, 50 oder 100m schnell(er), 1km langsam traben, 50 oder 100m schnell(er) ... jetzt nicht bis zum umfallen schnell, aber zügiger als der Rest des Laufs. Und guck mal, wie du das verträgst. Falls du das gut verträgst, würde ich einen Lauf die Woche so weiter durchziehen, die schnelleren Strecken immer etwas ausdehnen und die Trabstrecke dafür verkürzen. Also quasi Anfängerplan mit vertauschten Rollen ;-). Und immer einen Tag Pause dazwischen einhalten.

    Mir fällt noch ein: wurde der Eisenmangel behandelt? Falls ja, wurde regelmäßig kontrolliert, ob er weg ist und die Speicher wieder gut gefüllt sind? So ein starker Mangel (ich hatte einen Ferritin bei 5 oder 6, weiß also, wovon ich spreche) kann nicht nur durch Ernährung ausgeglichen werden, selbst mit Tabletten dauert es mindestens 4-6 Monate, bis die Werte wieder im grünen bereich sind, wenn man massiv dagegen angeht. Möglicherweise sind die Werte noch gar nicht wieder gut...? Das würde ich in jedem fall abklären lassen.
    Lieben Gruß
    Sabine


    **** Ich soll mit ein Ziel setzen, habe ich gehört ... also gut: ich will endlich den A... hochbekommen und wieder mit Spaß laufen können. Und nicht nach 5km völlig fertig sein. Also runter vom Sofa und raus geht's ... ****

  23. #21
    Avatar von Whippet0412
    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Beiträge
    168
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Mal kurz OT:

    Ja ich habe meinen Ferritinwert testen lassen und der lag irgendwo bei 10. Ich bin allerdings auch Vegetarierin (gewesen), daher war es wenig überraschend.
    Ich bin seit meinem sechsten Lebensjahr Vegetarierin und meine Eisenwerte sind top. Es kann, muss aber keinen direkten Zusammenhang geben. Wie so häufig im Leben eine Frage der richtigen Balance ;-)


    Was sich mir gerade beim Lesen nicht so ganz erschließt (mag allerdings an der Hitze liegen): Du schreibst, dass du seit einem Jahr unregelmäßig läufst und nun seit acht Wochen regelmäßig. Was bedeutet denn für dich unregelmäßig und von welchen Umfängen sprichst du hier? Ich kann dir zwar keine wertvollen Tipps geben, da ich als Anfängerin wie du es nennst noch in einem "super langsamen Tempo" unterwegs bin, aber vielleicht können die Profis was damit anfangen.
    „Es wechselt Pein und Lust. Genieße, wenn du kannst, und leide, wenn du musst.“

  24. #22

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.442
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    266

    Standard

    Ich finde, Puls und Pace passen ganz gut zusammen... Mit zunehmendem Training fällt der Puls in der Regel.

  25. #23
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.477
    'Gefällt mir' gegeben
    1.425
    'Gefällt mir' erhalten
    417

    Standard

    Hallo Miku,
    ich finde jetzt keine Anzeichen für eine Beunruhigung bei Deinen Puls und Pace Angaben.

    Viel besorgniserregender finde ich Deine Erzählung, dass es dir bei schnelleren Läufen regelmäßig mehrere Tage richtig schlecht ging.
    Selbst bei einem starkem Eisenmangel, würdest Du eher wärend des Laufs und eventuell die ersten Stunden nach einem Lauf Probleme haben, nicht aber Tage nach einem Lauf.

    Statt hier im Internet wild zu spekulieren, würde auch ich empfehlen Dich mit diesem Problem an Dein Hausarzt zu wenden.

  26. #24

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.442
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    266

    Standard

    Du schreibst, es geht dir tagelang schlecht, wenn du gelaufen bist. Wie äußert sich das genau?

  27. #25

    Im Forum dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    @Rennschnecke1:
    Ja genau. Sobald ich zu schnell laufe und mich *überanstrenge* bin ich danach tagelang im Eimer.
    Ich habe noch nicht genau herausgefunden wo diese Schwelle ist. Deshalb habe ich die Uhr geschenkt bekommen,
    damit ich die Geschwindigkeit im Auge behalten kann.
    Das Intervalllaufen mit wenigen schnelleren Einheiten klingt gut. Das werde ich auf jeden Fall probieren.

    Ja ich nehme bereits seit Juni2017 Eisentabletten und habe den Wert immer Mal wieder checken lassen.
    Anfang des Jahres lag er bei ca. 65. Ich soll aber noch etwas Puffer einbauen und weiter zuführen.

    @Whippet0412: Ich habe 7 Jahre lang kein Fleisch gegessen und leider, das war wohl der Fehler, nicht darauf geachtet
    dieses auszugleichen. Der Speicher muss sich in der Zeit langsam geleert haben. Ich wollte natürlich nicht sagen, dass jeder Veg. Eisenmangel hat ^^
    Also meine Laufvergangenheit sieht ca so aus:
    So richtig ernsthaft mit Laufen (also mit Plan) startete ich im Juli 2017 (3x die Woche immer um die 5km). Das zog ich durch bis ich Ende November fast 10 Tage mit ner fetten Grippe flach lag. Dann bin ich im Februar 2018 wieder angefangen und bin
    ab und an wieder gelaufen, also 2-3 Mal die Woche wie es mir gerade passte. In manchen Wochen hab ich nichts gemacht,
    in manchen mehr.
    Seit Juni bin ich wieder bei einem 3-4 Wochenryhtmus.

    Seit ich im Februar wieder gestartet bin, laufe ich nurnoch einen langsamen Pace, da ich letztes Jahr bei schnellen Läufen immer wieder diese Zusammenbrüche hatte.

    @Katz: Danke für die Einschätzung. Damit kann ich erstmal was anfangen

    @Klnonni: Ja, besorgniserregend empfinde ich das ebenfalls. Und ich habe mich an mehrere Läufer gewandt, doch keiner konnte mir recht sagen, was das sein soll. Anfangs dachte ich noch ich hätte einfach einen schlechten Tag gehabt. Dann stellte sich heraus, dass es mir nach jeder "zu schnellen" Einheit richtig mies ging.

    Ich hab das Ganze dann einfach als "zu untrainiert" abgestempelt und bin davon ausgegangen, dass es sich mit mehr Training von selbst erledigt. Aber du hast Recht. Ich sollte das auf jeden Fall untersuchen lassen. Und da gehe ich jetzt hinterher.

    @Katz: Ich komme dann heim, bin fix und foxy. Kreislauf ist down, klitschnass und mein Herz kriegt sich garnichtmehr ein.
    Wenn dann die Entspannung einsetzt (abends im Bett) tut mir alles weh, wie bei einer Grippe. Richtige Kopf-und Gliederschmerzen und Schüttelfrost. Die halten sich dann mehrere Tage und ich fühle mich als hätte mich ein Zug überrollt.

    Also einfach überanstrengt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bauchschmerzen und hoher Puls
    Von Nicolee im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2016, 08:35
  2. 10km-Lauf und hoher Puls
    Von Beezt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 11:34
  3. Hoher Puls und Wettkampf
    Von Susanne65 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 21:47
  4. Tiefes Hämoglobin und hoher Puls
    Von nigg3 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 13:52
  5. Luftprobleme und hoher Puls
    Von Manuela1 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 19:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •