+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 69
  1. #26
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.657
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Zitat Zitat von Bianca92 Beitrag anzeigen

    Und allen anderen bereitet es eben große Freude, auf den letzten Metern noch jemanden stehen zu lassen (besonders schön, wenn die 20 Jahre jünger sind).
    So ist es. Im Alter läßt maan keinen Triumph aaus.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    Paichi (20.08.2018)

  3. #27
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.429
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Weil nichts so gut schmeckt wie der pappsüße Tee im Winter oder das Bier im Sommer, nachdem man einen rausgehauen hat und weiß, dass es gerade eben so und genau abgezirkelt gereicht hat bis ins Ziel. Macht zufrieden - bis der Muskelkater vorbei ist und der nächste Lauf gesucht wird im Kalender.

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Durchbeißerin:

    Czynnempere (17.08.2018)

  5. #28
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.339
    'Gefällt mir' gegeben
    1.213
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Ich kenne sehr viele die Laufen nur für sich selbst und nehmen nie an Wettkämpfen teil.

    Persönlich nehme ich an WK teil, weil ich sie zur Motivation in meiner Jahresplanung mit ein plane.
    Zum einen bin ich gezwungen auch im Training regelmäßig die Komfortzone zu verlassen, zum anderen sieht man "amtlich" bestätigt, dass man Leistungsfähiger wird oder bleibt.

    Auch wenn die meisten Strassenläufe zum großen Teil von vielen "Gelegenheitsläufern" bloß aus Spass und ohne ernsthafte Vorbereitung gelaufen werden und eigentlich die Statistik verfälschen, so ist es sehr erfreulich wenn man sieht, man landet in der Wertung nicht nur in seiner AK im Vorderenviertel,sondern hat auch die viele 20 Jahre jüngere locker hinter sich gelassen.
    Ein wenig Eitel ist ja schliesslich jeder

    Und natürlich ist es auch ein Spassfaktor mit vielen anderen Verrückten an einem solchen WK teil zu nehmen.

  6. #29
    Avatar von miss_blueberry
    Im Forum dabei seit
    29.07.2018
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    37
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Ist das denn eher positiv das auch nichtlaufprofis an den Start gehen oder sollte das eher „Profis“ vorbehalten sein ? Wie in anderen Sportarten wo man erst ab einer bestimmten Leistung überhaupt die Möglichkeit bekommt an Wettkämpfen, unabhängig von seiner eigenen Motivation, Teil zu nehmen..

  7. #30
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Alle "kleinen" Läufe leben davon, daß wirklich jeder starten darf. Wäre doch sonst keiner da.
    Wenn sie DLV - vermessen sind, kann da theoretisch jeder, der das schafft, eine Qualinorm für die Deutschen Meisterschaften zu erfüllen und einen Starterpass besitzt (zumindest ist das bei den Senioren so), sich für eben diese Deutschen Meisterschaften qualifizieren.
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  8. #31
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.312
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Zitat Zitat von miss_blueberry Beitrag anzeigen
    Wie in anderen Sportarten wo man erst ab einer bestimmten Leistung überhaupt die Möglichkeit bekommt an Wettkämpfen, unabhängig von seiner eigenen Motivation, Teil zu nehmen..
    Zum Beispiel? Mir ist kein Sport dieser Art bekannt. Man kann als Anfänger überall mitmachen, ansonsten gäbe es ja nie Nachwuchs.

  9. #32

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.496
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Es gibt Volksläufe, aber meines Wissens keinen Volksstabhochsprung und auch kein Volkswettkampfturnen oder -turmspringen.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  10. #33
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.866
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Dass "Nichtprofis" bei Läufen an den Start gehen dürfen finde ich eine absolute Frechheit. Die stören nur die richtigen Sportler bei ihren Wettkämpfen. Echt schlimm wenn da hunderte oder teils tausende Nichtprofis mit was weiss ich, 17min / 5km oder 34min /10km rumlaufen, die richtigen Läufer stören und auch noch Geld dafür zahlen.

    Aber das findest du in allen Bereichen. Musik, Kunst, Film, Literatur. Überall hat man Laien, die ihre "Machwerke" präsentieren und damit die Werke von wirklichen Profis abwerten. Hauptsache dabei sein aber nichts leisten.

    Ich werde dem DLV mal vorschlagen, dass ab sofort auch für den 5km-Volkslauf in Hintertupfingen gefälligst eine Qualinorm, die sich an den Profinormen anlehnt, gefordert wird. Wer Laufen will soll gefälligst richtig trainieren oder es einfach sein lassen.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  11. #34
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.312
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Es gibt Volksläufe, aber meines Wissens keinen Volksstabhochsprung und auch kein Volkswettkampfturnen oder -turmspringen.
    Nein, da nennt man es Sportfest. Aber da muss man auch nicht unter allen Umständen einem Verein angehören. Des Weiteren ging es mir um den Sport an sich und nicht um einzelne technische Spezialdisziplinen wo es mit unter gefährlich sein könnte wenn man keine Ahnung von der Materie hat. Btw. bei einem Marathon wäre das für den ein oder anderen ebenfalls angebracht.

  12. #35
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.339
    'Gefällt mir' gegeben
    1.213
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Zitat Zitat von miss_blueberry Beitrag anzeigen
    Ist das denn eher positiv das auch nichtlaufprofis an den Start gehen oder sollte das eher „Profis“ vorbehalten sein ?
    Bei den größeren und/oder meist von Vereinen organisierten Läufen, gibt es Startblöcke die sich nach den Leistungsständen der Läufer richten.
    Zum Beispiel beim Berliner Halbmarathon, veranstaltet vom SCC (Sport Club Charlottenburg e.V.),
    muss man bei der Anmeldung einen Nachweiß erbringen, in welcher Zeit man frühere HM gelaufen ist.
    Je nach gemeldeter Zeit wird man in einem Startblock seiner Leistungsklasse eingeordnet.
    Wenn man noch keinen HM gelaufen ist oder es relativ ruhig angehen will startet man aus dem letzten Startblock.

    Durch dieses System funktionieren auch große Volksläufe relativ problemlos und ambitionierte Läufer werden nicht oder nur wenig durch weniger ambitionierte Läufer behindert.
    Durch die Differenzierung zwischen Netto- und Bruttolaufzeiten sind die Sportler aus den hinteren Startblöcken auch nicht benachteiligt.

    Natürlich gibt es immer falsch einsortierte Läufer die dann für die schnelleren Läufern zum Ärgernis werden, aber dieses Problem erledigt sich in der Regel nach den ersten Km.

    Ich glaube letztlich profitiert die Stimmung bei den Läufen von der Mischung aus ambitionierte Läufern und Spassläufern und vermutlich gäb es nicht soviele große und lange Läufe wenn nicht ebend aufgrund des "Volksfestcharakters" diese Läufe nicht eine große Resonanz bei der Bevölkerung, vor allem bei den Anwohnern der gesperrten Strassen finden würde.
    Für wenige dutzend Profiläufer allein würden die Stadtverwaltungen bestimmt nicht ganze Strassenzüge großzügig sperren.
    Auch gäb es nicht genügend Sponsoren für eine so große Anzahl von Strassenläufen, wenn nicht die Masse für Aufmerksamkeit sorgen würde.

    Also eine win-win Situation für alle Beteilligten.
    Wenn auch nicht immer optimal für die Profis.

  13. #36
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.657
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Dass "Nichtprofis" bei Läufen an den Start gehen dürfen finde ich eine absolute Frechheit. Die stören nur die richtigen Sportler bei ihren Wettkämpfen. Echt schlimm wenn da hunderte oder teils tausende Nichtprofis mit was weiss ich, 17min / 5km oder 34min /10km rumlaufen, die richtigen Läufer stören und auch noch Geld dafür zahlen.

    Aber das findest du in allen Bereichen. Musik, Kunst, Film, Literatur. Überall hat man Laien, die ihre "Machwerke" präsentieren und damit die Werke von wirklichen Profis abwerten. Hauptsache dabei sein aber nichts leisten.

    Ich werde dem DLV mal vorschlagen, dass ab sofort auch für den 5km-Volkslauf in Hintertupfingen gefälligst eine Qualinorm, die sich an den Profinormen anlehnt, gefordert wird. Wer Laufen will soll gefälligst richtig trainieren oder es einfach sein lassen.
    Angenommen, dein Ziel wäre es, die 5000 m unter 20 min zu laufen.
    Variante 1: Du läufst 19:58 min, du bist im Lauf Letzter, der Vorletzte läuft 15:00 min
    Variante 2: Du läufst 19:58 min, du kommst im ersten Drittel des Feldes an, der Sieger des Laufes läuft 17:30 min.

    Welche Variante würdest du wählen?
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  14. #37
    kein Benutzertitel Avatar von KlausiHH
    Im Forum dabei seit
    07.09.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    833
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Es gibt Volksläufe, aber meines Wissens keinen Volksstabhochsprung
    In Hamburg gibt es jeden Sommer einen Jedermann-Zehnkampf, Stabhochsprung eingeschlossen.
    https://www.10-kampf.de/



  15. #38
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.198
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Ich vermute mal Variante 2. Als Zweitplatzierter ist man ja im ersten Drittel .

    Knippi

  16. #39
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.330
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    564
    'Gefällt mir' erhalten
    1.157

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Angenommen, dein Ziel wäre es, die 5000 m unter 20 min zu laufen.
    Variante 1: Du läufst 19:58 min, du bist im Lauf Letzter, der Vorletzte läuft 15:00 min
    Variante 2: Du läufst 19:58 min, du kommst im ersten Drittel des Feldes an, der Sieger des Laufes läuft 17:30 min.

    Welche Variante würdest du wählen?
    Ich habe schon einen Läufer 2x (zwei mal!!!) bei einem 1500m Lauf überrundet.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  17. #40
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.330
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    564
    'Gefällt mir' erhalten
    1.157

    Standard

    Zitat Zitat von KlausiHH Beitrag anzeigen
    In Hamburg gibt es jeden Sommer einen Jedermann-Zehnkampf, Stabhochsprung eingeschlossen.
    https://www.10-kampf.de/
    Nicht nur in Hamburg.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. #41

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.496
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Zitat Zitat von KlausiHH Beitrag anzeigen
    In Hamburg gibt es jeden Sommer einen Jedermann-Zehnkampf, Stabhochsprung eingeschlossen.
    https://www.10-kampf.de/
    Ich weiß, dass es die gibt (mit Option auf niedrigere Hürden, so weit ich weiß). Aber sie sind nicht annähernd so verbreitet und populär wie Volkslauf. Aus offensichtlichen Gründen. Hürdenlauf, normaler Hochsprung, Diskuswerfen, erst recht Stabhoch sind nun mal viel schwierigere und durchaus verletzungsträchtigere Bewegungsabläufe als Laufen oder Radfahren.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  19. #42
    Avatar von severin2.
    Im Forum dabei seit
    06.02.2018
    Beiträge
    136
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen

    Ich werde dem DLV mal vorschlagen, dass ab sofort auch für den 5km-Volkslauf in Hintertupfingen gefälligst eine Qualinorm, die sich an den Profinormen anlehnt, gefordert wird. Wer Laufen will soll gefälligst richtig trainieren oder es einfach sein lassen.
    Ich glaube mit einer Startpflicht für alle,die sich Turnschuhe anziehen,würdest du den DLV eine größere Freude machen.
    Wenn ich mich recht erinnere bekommt der Verband doch für jeden Starter einen Obolus,und die brauchen ja auch Geld

  20. #43
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.312
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass es die gibt (mit Option auf niedrigere Hürden, so weit ich weiß). Aber sie sind nicht annähernd so verbreitet und populär wie Volkslauf. Aus offensichtlichen Gründen. Hürdenlauf, normaler Hochsprung, Diskuswerfen, erst recht Stabhoch sind nun mal viel schwierigere und durchaus verletzungsträchtigere Bewegungsabläufe als Laufen oder Radfahren.
    Ich denke es liegt weder an den Bewegungsabläufen noch an der Verletzungsgefahr. Es liegt schlicht am Equipment. Wer hat schon einen Diskusring oder eine Hochsprungmatte im Garten? Ganz zu schweigen davon, dass ich nicht wüsste wo ich einen Stab für Stabhochsprung kaufen könnte (Vorinternetzeit). M.e. ist das wie mit Fussball, zum Kicken brauchst du aus der irgendwas rundem nichts weiter. Alle anderen Sportarten erfordern meist mehr Equipment.

  21. #44

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.496
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Den Stab kriegst Du bei solch einer Veranstaltung gestellt, nehme ich stark an. ;) Wurfgeräte sowieso.
    Meines Wissens (kenne auch einen, der das schon gemacht hat), gibt es bei den Jedermann-ZK auch oft Einweisungen in die schwierigeren Disziplinen.
    Außerdem kann man einen Zehnkampf auch beenden, ohne eine Höhe/Weite in einer Disziplin zu haben. (Den Hürdenlauf muss man allerdings irgendwie beenden, glaube ich).

    Aber am hohen Reck kann ich nichts turnen, wenn ich nicht aus dem Hang in den Stütz komme (mit einem Kippaufschwung oder dem sog. "Muscle up"). Und das ist schon relativ schwierig. Ich konnte das nie, obwohl ich am niedrigen "Kinderreck" einigermaßen turnen konnte.

    Der Punkt war doch einfach, dass es gute Gründe hat, dass die Schwelle fürs Laufen ziemlich niedrig ist. Man muss für Volksläufe in keinem Verein sein und gar nichts. Ein paar Euro Startgeld und los.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  22. #45
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.866
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Ich dachte eigentlich mein Post als Antwort auf die "Frage" ob es positiv wäre, dass auch Nichtprofis bei den Läufen an den Start gehen, wäre überspitzt genug um einen "Ironie"-Smiley überflüssig zu machen. Scheinbar nicht... sorry.

    Bei den technischen Disziplinen liegt es vermutlich daran, dass die Nachfrage fehlt bei den Volkssportlern. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie ein Volkshammerwurf- oder ein Volksstabhochsprung-Event abläuft. Geschweige denn vom Training. Das sind, wie auch z.B Turnen, Disziplinen die ohne Betreuung nicht ganz risikofrei sind.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  23. #46
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.312
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Den Stab kriegst Du bei solch einer Veranstaltung gestellt, nehme ich stark an. ;) Wurfgeräte sowieso.
    Meines Wissens (kenne auch einen, der das schon gemacht hat), gibt es bei den Jedermann-ZK auch oft Einweisungen in die schwierigeren Disziplinen.
    Außerdem kann man einen Zehnkampf auch beenden, ohne eine Höhe/Weite in einer Disziplin zu haben. (Den Hürdenlauf muss man allerdings irgendwie beenden, glaube ich).

    Aber am hohen Reck kann ich nichts turnen, wenn ich nicht aus dem Hang in den Stütz komme (mit einem Kippaufschwung oder dem sog. "Muscle up"). Und das ist schon relativ schwierig. Ich konnte das nie, obwohl ich am niedrigen "Kinderreck" einigermaßen turnen konnte.

    Der Punkt war doch einfach, dass es gute Gründe hat, dass die Schwelle fürs Laufen ziemlich niedrig ist. Man muss für Volksläufe in keinem Verein sein und gar nichts. Ein paar Euro Startgeld und los.
    Auf den Zehnkampf habe ich mich gar nicht bezogen. Sondern über das Angebot und die Nachfrage. Die Nachfrage ist nicht da weil eben keiner Diskus aus Spass wirft oder Hochsprung macht, weil er dazu keine Trainingsgelegenheit. Also gibt es weniger Wettbewerbe und des weniger Athleten usw. im Kreis. Das eine bedingt das andere. Wenn man das machen will dann muss man fast zwangsläufig in einen Verein um an das Trainingsequipment zu gelangen.

    Beim Laufen hast du das nicht. Du gehst vor dir Tür und ab geht die Lutzi. Es sei denn du warst vorher Mal hier im Forum dann geht nur 2min. Gehen 2 min. Laufen ab nach Hause. Aber ansonsten kann man das komplett ohne Equipment tun, selbst Schuhe sind da entbehrlich für so manchen.

    Deshalb ist die Zahl derer ohne Verein natürlich höher, denn wofür Beiträge zahlen wenn man einen Verein gar nicht unbedingt braucht? Und deshalb gibt es Nachfrage und deshalb gibt es Läufe und der Verband ist schlau genug darüber zumindest einen Euro pro Nase zu nehmen, selbst wenn er gar nichts mit dem Verband zu tun hat.

  24. #47
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.330
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    564
    'Gefällt mir' erhalten
    1.157

    Standard

    Leute!
    Man kann Zehnkampf, auch als 55-Jährige-Null-Ahnung, trainieren (und das würde ich jedem, wer einen Jedermann-ZK machen möchte, raten) Auf jedem Sportplatz gibt es die Geräte und der Eindrang ist so überschaubar, dass die paar Todesmutigen, keinen stören würden.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #48

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.496
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Man muss aber normalerweise allein aus versicherungstechnischen Gründen in einen Verein eintreten, um Hürden oder Diskus oder Barrenturnen trainieren zu können. Das ist keine hohe Schwelle, aber für viele eben eine höhere als einfach laufen (und komischerweise oft auch als Fitnessstudio, obwohl das viel teurer ist).
    Mein Schulweg war zu kurz...

  26. #49
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Jedermann - Zehnkampf finde ich toll, wäre ich sofort dabei (trotz der logischen Nullnummer beim Stabhochsprung). Aber Hamburg ist zu weit weg.

    Was ich mir nicht vorstellen kann, ist das das Equipment vom Veranstalter gestellt wird. Die Stäbe sind je nach Höhe, die übersprungen werden muss und Gewicht des Athleten unterschiedlich hart.
    Speer und Diskus muss ich zu den hiesigen - offenen - Regionalmeisterschaften der Senioren selbst mitbringen. Die werden vor dem Wettkampf auf Regelkonformität geprüft. Vereinsmitgliedschaft und Starterpass des LVN sind Pflicht.
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  27. #50
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.330
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    564
    'Gefällt mir' erhalten
    1.157

    Standard

    Ich weiß das zwar nicht genau, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder seinen Stab selbst mitbringen muss. Wer hat denn einen Stab zu Hause rum liegen? In vereinen gibt es genug alte Gerete, die benutz werden können und für die Volks... 1m40 beim Stabhoch, braucht man sich keine Gedanke über Gewicht, Härte und Länge machen.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  28. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    JoelH (21.08.2018), Kerkermeister (21.08.2018), todmirror (21.08.2018)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 14:33
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 09:04
  3. eine junge neue läuferin und ihre fragen
    Von sorcy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 23:05
  4. Eine Wette und ihre folgen....
    Von DayWalker im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 19:18
  5. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.10.2004, 11:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •