Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 50
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    14.09.2018
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Unglücklich Schmerzen vorne am Knie

    Hallo,
    ich habe vor 1,5 Jahren wieder mit dem Laufen angefangen und vor einem halben Jahr erfolgreich einen Halbmarathon geschafft.
    Leider haben mich seit ich wieder angefangen habe Knieschmerzen, vor allem im rechten Knie, geplagt. Leider konnten weder drei Orthopäden, noch ein Trainer und Physiotherapeut mir helfen. Daher hoffe ich, dass ich hier Hilfe finde. Ich habe schon sehr viel im Internet gesucht, aber leider nichts passendes gefunden, bin aber auch für Stichwörter dankbar!

    Über den Sommer bin ich nicht gelaufen, habe jetzt aber wieder mit dem Training langsam angefangen. Dabei sind die Kniemschmerzen zwar nicht mehr so stark, aber immer noch da. Ich versuche mich regelmäßig zu dehnen und mit einer Faszienrolle zu massieren, habe das Gefühl, dass dies auch bedingt hilft. Ich habe aber Angst, dass die Schmerzen bei einem intensiveren Training wieder mehr werden. Die Schmerzen strahlen manchmal von der "oberen Innenseite" (ich bin neu in diesem Forum und hoffe, dass man das so beschreiben kann) nach vorne ab, sind vor allem aber dann sehr stechend da, wenn das Knie gebeugt ist und ich es nach vorne schiebe. Auch bei Ausfallschritten ist plötzlich ein stechender Schmerz da, der einige Tage anhält. Habt ihr irgendwelche Hinweise oder Tipps, was ich machen kann? Gibt es dafür einen Namen? Gibt es spezielle Dehnübungen oder Bereiche, die man massieren sollte?

    Ich hoffe auf eure Hilfe, bin etwas verzweifelt, da ich einfach nur schmerzfrei laufen will.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von theflash5:

    DrProf (14.09.2018)

  3. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    10.272
    'Gefällt mir' gegeben
    244
    'Gefällt mir' erhalten
    525

    Standard

    Zitat Zitat von theflash5 Beitrag anzeigen
    Leider konnten weder drei Orthopäden, noch ein Trainer und Physiotherapeut mir helfen.
    Haben sie es wenigstens versucht? Und wenn ja, mit welchen Mitteln?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    14.09.2018
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Die eine Orthopädin hat mir Einlagen verschrieben, damit ich nicht nach innen einknicke, das tue ich mitlerweile auch nicht mehr. Der zweite Orthopäde hat mich nur auf einer Bank verdreht und ist damit zum Schluss gekommen, dass ich nirgendswo direkt organische Probleme habe. Der dritte hat mir nur geraten, mich am Kniegelenk zu dehen (ich habe auch etwas Schmerzen an der Knieinnenseite, die sind zumindest weggeangen). Der Trainer hat nur allgemein zu einer Stärkung der Muskulatur und weniger Belastung geraten. Der Physiotherapeut hat mich an verschiedenen STellen massiert, unter anderem an der Innenseite des Oberschenkels, das hat auch gefühlt zumindest kurzfristig geholfen. Daher massiere ich mich auch dort, desto näher ich an das Knie komme, desto mehr tut es dabei weh.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von theflash5:

    zimbo68 (15.09.2018)

  6. #4
    Avatar von Malu68
    Im Forum dabei seit
    25.04.2017
    Ort
    Bei den 7 Bergen...
    Beiträge
    1.069
    'Gefällt mir' gegeben
    96
    'Gefällt mir' erhalten
    157

    Standard

    Wie alt, wie schwer bist du?
    Wieviele Wochenkilometer?
    Hattest du schonmal früher an dem Knie eine Verletzung?
    Was machst du noch an Sport?
    Sind die Schmerzen auch in Ruhe vorhanden?
    Ist der Schmerz im Knie oder eher außerhalb an den Bändern?
    Gibt es einen Röntgenbefund? MRT?

    Wie soll das aussehen - Knie dehnen???
    Was heisst "je näher ich an das Knie komme, desto mehr tut es dabei weh"?
    Tut es weh wenn du drückst oder ziehst oder was?
    Wir sind vom Leben gezeichnet in den buntesten Farben, und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben (SDP)

    Dieser Weg wird kein leichter sein...(Teil 1)
    In Ruhe alt werd´ich später.....(Forts.)

    Kölner Zoolauf 07/2017 8,6 km
    Kölner Brückenlauf 09/2017 15,65 km 1:43:xx
    HM Köln 10/2017. 21,1 km 2:18.xx

  7. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.869
    'Gefällt mir' gegeben
    167
    'Gefällt mir' erhalten
    567

    Standard

    Also beim dritten Orthopäden hätte ich auf ein MRT bestanden

    Was du da am Knie hast, ist unmöglich hier festzustellen. Wir könnten dir jetzt eine Liste an Möglichkeiten liefern, nutzen würde dir das auch nichts.

    Gruss Tommi

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Malu68 (14.09.2018)

  9. #6
    Avatar von Malu68
    Im Forum dabei seit
    25.04.2017
    Ort
    Bei den 7 Bergen...
    Beiträge
    1.069
    'Gefällt mir' gegeben
    96
    'Gefällt mir' erhalten
    157

    Standard

    Und mit den (mal wieder) dürftigen Angaben erst recht..... aber was red ich ....
    Wir sind vom Leben gezeichnet in den buntesten Farben, und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben (SDP)

    Dieser Weg wird kein leichter sein...(Teil 1)
    In Ruhe alt werd´ich später.....(Forts.)

    Kölner Zoolauf 07/2017 8,6 km
    Kölner Brückenlauf 09/2017 15,65 km 1:43:xx
    HM Köln 10/2017. 21,1 km 2:18.xx

  10. #7

    Im Forum dabei seit
    14.09.2018
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich bin 18 und wiege knapp 60 Kilo.
    Ich laufe zwei bis dreimal in der Woche, etwa 20 Kilometer insgesamt. Daneben gehe ich meist viermal pro Woche zum Krafttraining.
    Der Schmerz ist hauptsächlich vorne, mittig am Knie am stärksten. Das Knie schmerzt besonders bei Bewegung, also auch bei Lunges oder ab und an Squats, beziehungsweise wenn ich das Bein gebeugt irgendwo abstelle und das Knie "nach vorne schiebe". Bis vor zwei Jahren hatte ich keine Probleme am Knie. Einen Röntgenbefund oder MRT-Aufnahme habe ich noch nie machen lassen.

    Ich mache verschiedene normale Dehnübungen, die mir gefühlt auch etwas helfen. Daher die Frage, ob jemand ähnliche Probleme hatte und Tricks/Übungen kennt, mit denen es bei ihm/ihr besser wurde. Wenn ihr einen Tipp für ein gutes Buch/Website/YouTube-Kanal etc. habt, wo Übungen beschrieben werden, bin ich auch dafür dankbar.

    Ich bin leider ein Laufanfänger und daher mit den anatomischen Details nicht wirklich vertraut, daher die ungenaue Beschreibung: Wenn ich mit dem Finger oder eine Faszienrolle mich an der Innen- bzw. Außenseite massiere/drücke, spüre ich dort Schmerzen (Verspannungen?!), die umso stärker werden, desto näher ich dem Knie komme. Es zieht nicht wirklich, sondern ist mehr ein stechender SChmerz, wenn ich dort drücke/massiere.

  11. #8
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    10.272
    'Gefällt mir' gegeben
    244
    'Gefällt mir' erhalten
    525

    Standard

    Zitat Zitat von theflash5 Beitrag anzeigen
    Leider konnten weder drei Orthopäden......helfen.
    Zitat Zitat von theflash5 Beitrag anzeigen
    Einen Röntgenbefund oder MRT-Aufnahme habe ich noch nie machen lassen.
    Kannst Du bitte mal die Namen der Orthopäden nennen?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  12. #9
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.869
    'Gefällt mir' gegeben
    167
    'Gefällt mir' erhalten
    567

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Kannst Du bitte mal die Namen der Orthopäden nennen?
    Ebens, die sollte man nicht besuchen

    Ergo: TE: Such dir einen Orthopäden, der eine vernünftige Diagnose stellt, alles andere ist Rumgestochere im Nebel.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  13. #10
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.502
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von theflash5 Beitrag anzeigen
    ...ich habe vor 1,5 Jahren wieder mit dem Laufen angefangen und vor einem halben Jahr erfolgreich einen Halbmarathon geschafft. Leider haben mich seit ich wieder angefangen habe Knieschmerzen, vor allem im rechten Knie, geplagt. ... Über den Sommer bin ich nicht gelaufen, ...
    Wenn dich von Beginn an vor anderthalb Jahren Knieschmerzen beim Laufen begleitet haben, weiß ich nicht, wie du ein Jahr lang einigermaßen sinnvoll auf die 21 Kilometer hin trainiert hast und würde den Halbmarathon nicht als Erfolg werten.Denn warum sonst bist du danach monatelang nicht mehr gelaufen?
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


  14. #11
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    384
    'Gefällt mir' gegeben
    151
    'Gefällt mir' erhalten
    69

    Standard

    Zitat Zitat von theflash5 Beitrag anzeigen
    Ich bin 18 und wiege knapp 60 Kilo.
    Ich laufe zwei bis dreimal in der Woche, etwa 20 Kilometer insgesamt. Daneben gehe ich meist viermal pro Woche zum Krafttraining.
    Der Schmerz ist hauptsächlich vorne, mittig am Knie am stärksten. Das Knie schmerzt besonders bei Bewegung, also auch bei Lunges oder ab und an Squats, beziehungsweise wenn ich das Bein gebeugt irgendwo abstelle und das Knie "nach vorne schiebe". Bis vor zwei Jahren hatte ich keine Probleme am Knie.
    Ich tippe mal auf das Patella- Spitzen- Syndrom, auch "Jumpers Knee" genannt. Kommt bei jungen Leuten häufig vor, vor allem wenn sie die Knie stark belasten. Schmerz beim Belasten des gebeugten Knies (Treppe hoch steigen) ist typisch.

    Ich mache verschiedene normale Dehnübungen, die mir gefühlt auch etwas helfen. Daher die Frage, ob jemand ähnliche Probleme hatte und Tricks/Übungen kennt, mit denen es bei ihm/ihr besser wurde.
    Behalte die Dehnübungen bei und schone das Knie. Anstatt Squats mit Gewichten besser einbeinige Kniebeugen machen: Auf ein Knie niederlassen und das 90 Grad gebeugte Bein wieder strecken.

    Ich rate auch zu Diclofenac (Voltaren) Tabletten. 2- 3 Tage lang 1x 1 (100mg) nehmen (verschreibt Dir der Arzt).
    Auch wenn jetzt wieder Einige entsetzt aufschreien: Das nimmt erstmal den Schmerz und vor allem die Entzündung. Dadurch wird die Genesung leichter.


    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Kannst Du bitte mal die Namen der Orthopäden nennen?
    Das ist doch Unsinn, was soll das bringen? Herr/ Frau XY aus ABC Stadt ist ein schlechter Therapeut?
    Bänderrisse (Schubladenphänomen) und Meniskusschäden können durch den Fachmann auch ohne MRT festgestellt bzw. ausgeschlossen werden. Und bei einem jungen Sportler ist Arthrose auch eher unwahrscheinlich.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von 19Markus66:

    zimbo68 (15.09.2018)

  16. #12
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    106
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Also beim dritten Orthopäden hätte ich auf ein MRT bestanden
    Die können nicht wegen jedem Wehwehchen direkt ein MRT fahren. Kostet nämlich locker nen Tausender. Eher mehr... Sonst kommt irgendwann die Wirtschaftlichkeitsprüfung der gesetzlichen Krankenkasse... Vieles (mehr als Laien denken) lässt sich auch ohne Hightech diagnostizieren.

  17. #13
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    16.205
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    186

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Vieles (mehr als Laien denken) lässt sich auch ohne Hightech diagnostizieren.

    Hier bisher wohl eher nicht.

    Knippi

  18. #14
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    5.383
    'Gefällt mir' gegeben
    321
    'Gefällt mir' erhalten
    316

    Standard

    Zitat Zitat von 19Markus66 Beitrag anzeigen
    Ich tippe mal auf das Patella- Spitzen- Syndrom, auch "Jumpers Knee" genannt. Kommt bei jungen Leuten häufig vor, vor allem wenn sie die Knie stark belasten. Schmerz beim Belasten des gebeugten Knies (Treppe hoch steigen) ist typisch.
    Das wäre allerdings sehr einfach zu diagnostizieren bzw. auszuschließen. Mit dem Finger die seitlichen Ränder der Patella (Kniescheibe) nach unten hin entlangfahren und die unterste Spitze aufsuchen. Dort ist die Patellasehne angetackert. Wenn dieser Ansatz (also die Patellaspitze) oder die Sehne selbst druckempfindlich ist, hat man den Übeltäter.

  19. #15
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.869
    'Gefällt mir' gegeben
    167
    'Gefällt mir' erhalten
    567

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Die können nicht wegen jedem Wehwehchen direkt ein MRT fahren. Kostet nämlich locker nen Tausender. Eher mehr... Sonst kommt irgendwann die Wirtschaftlichkeitsprüfung der gesetzlichen Krankenkasse... Vieles (mehr als Laien denken) lässt sich auch ohne Hightech diagnostizieren.
    Blödsinn! In 30 Sekunden gegoogelt: Knie-MRT kostet zwischen 140 und 350 Euro. 3 Ärzte haben ohne MRT KEINE vernünftige Diagnose gestellt bzw. konnten nichts ausschließen. Die Schmerzen blieben.

    Gegenbeispiel: Ich bin dieses Jahr mit Schmerzen hinter der Kniescheibe zum Orthopäden. Bekam sofort das MRT und somit konnten Knorpelschäden ausgeschlossen werden. Der Orthopäde ist übrigens Marathonläufer.

    Gruss Tommi

  20. #16
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    106
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Gegenbeispiel: Ich bin dieses Jahr mit Schmerzen hinter der Kniescheibe zum Orthopäden. Bekam sofort das MRT und somit konnten Knorpelschäden ausgeschlossen werden. Der Orthopäde ist übrigens Marathonläufer.
    Was genau hat dir jetzt das MRT in Bezug auf deine Schmerzen weitergeholfen?

    Es ging mir nur darum, dass irgendwer behauptet hat, er würde einfach ein MRT fordern. Kann man machen, aber letztlich endscheidet das der Arzt und nicht der Patient. Beim Privatpatienten wäre es umgekehrt. Da würde man auch ein MRT angedreht bekommen, wenn man es nicht braucht.

    Bei uns in der Gegend beträt die Wartezeit für ein MRT-Termin übrigens 2-3 Monate. Vermutlich ist da die Selektion durch den Arzt aus Kapazitätsgründen noch einmal wichtiger, als das Finanzielle^^

  21. #17
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.502
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    ... Knie-MRT kostet zwischen 140 und 350 Euro. ...
    140 € wird der mit den Kassen einheitlich ausgehandelte Satz für gesetzlich Versicherte sein, multipliziert mit Faktor 2,5 macht das 350 € für die weniger günstig Versicherten.

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    ....Bei uns in der Gegend beträt die Wartezeit für ein MRT-Termin übrigens 2-3 Monate. Vermutlich ist da die Selektion durch den Arzt aus Kapazitätsgründen noch einmal wichtiger, als das Finanzielle^^
    Schlimme Gegend, schlecht koordiniert. Hier arbeiten vier Zentren im Verbund. Ich bekam meinen Termin für LWS Rücken von Freitag auf Montag um 07:00 Uhr, also gleich von einem Werktag zum anderen.
    Bei enger Kapazität wäre die Einbeziehung von Nächten samt Wochenenden sinnvoll. Vielleicht machen die das in China so?
    Zuletzt überarbeitet von barefooter (16.09.2018 um 16:40 Uhr)
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


  22. #18
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.869
    'Gefällt mir' gegeben
    167
    'Gefällt mir' erhalten
    567

    Standard

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Was genau hat dir jetzt das MRT in Bezug auf deine Schmerzen weitergeholfen?
    Mir hat das MRT insofern geholfen, dass ich nun weiß, dass ich keinen Schaden im Knie habe und mein Knorpel an allen Stellen einwandfrei ist. Mehr wollte ich nicht und der Arzt riet mir auch nicht vom Laufen ab. Aber auch dazu, mehr Rad zu fahren.

    Ach ja, ich hab das MRT keineswegs gefordert, hätte meinen Wunsch aber schon geäußert, wenn der Dok nicht von allein darauf gekommen wäre. Der wusste halt, dass er nur mit Abtasten keine Diagnose stellen kann. Auch die sonst von Orthopäden oft empfohlenen Einlagen hat er nicht erwähnt Anmerkung: Der Arzt ist letzten Sonntag beim Berlin Marathon 3:18:xx gelaufen

    Zitat Zitat von Wiedehopf Beitrag anzeigen
    Bei uns in der Gegend beträt die Wartezeit für ein MRT-Termin übrigens 2-3 Monate. Vermutlich ist da die Selektion durch den Arzt aus Kapazitätsgründen noch einmal wichtiger, als das Finanzielle^^
    Schlimme Gegend Aber auch in Berlin gibt es Radiologien, wo man Termine weit in der Zukunft bekommt. Aber auch welche, wo es schnell geht. So in der, in der ich wieder war. Innerhalb derselben Woche hatte ich den Termin.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  23. #19
    Avatar von Malu68
    Im Forum dabei seit
    25.04.2017
    Ort
    Bei den 7 Bergen...
    Beiträge
    1.069
    'Gefällt mir' gegeben
    96
    'Gefällt mir' erhalten
    157

    Standard

    Im Köln / Bonner / Düsseldorfer Raum geht auch nix unter 2 -3 Monaten .... es sei denn, die Praxis ruft selbst an....
    Wir sind vom Leben gezeichnet in den buntesten Farben, und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben (SDP)

    Dieser Weg wird kein leichter sein...(Teil 1)
    In Ruhe alt werd´ich später.....(Forts.)

    Kölner Zoolauf 07/2017 8,6 km
    Kölner Brückenlauf 09/2017 15,65 km 1:43:xx
    HM Köln 10/2017. 21,1 km 2:18.xx

  24. #20
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    3.934
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    In Münster bin ich vor dem letzten MRT in die Praxis gegangen, um einen Termin zu vereinbaren - und durfte gleich da bleiben
    Der Termin davor hatte auch nur 1 Woche Wartezeit - aber ob es immer so ist
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  25. #21
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.417
    'Gefällt mir' gegeben
    523
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Zitat Zitat von Malu68 Beitrag anzeigen
    Im Köln / Bonner / Düsseldorfer Raum geht auch nix unter 2 -3 Monaten .... es sei denn, die Praxis ruft selbst an....
    Für die Praxen stimmt das, in den Kölner MVZ musste mein Mann jedoch nie länger als 14 Tage warten. So mal als Tipp.

  26. #22
    Avatar von Malu68
    Im Forum dabei seit
    25.04.2017
    Ort
    Bei den 7 Bergen...
    Beiträge
    1.069
    'Gefällt mir' gegeben
    96
    'Gefällt mir' erhalten
    157

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Für die Praxen stimmt das, in den Kölner MVZ musste mein Mann jedoch nie länger als 14 Tage warten. So mal als Tipp.
    Ich komme bestimmt mal wieder in die Verlegenheit, das auszuprobieren. Danke!
    Wir sind vom Leben gezeichnet in den buntesten Farben, und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben (SDP)

    Dieser Weg wird kein leichter sein...(Teil 1)
    In Ruhe alt werd´ich später.....(Forts.)

    Kölner Zoolauf 07/2017 8,6 km
    Kölner Brückenlauf 09/2017 15,65 km 1:43:xx
    HM Köln 10/2017. 21,1 km 2:18.xx

  27. #23
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.869
    'Gefällt mir' gegeben
    167
    'Gefällt mir' erhalten
    567

    Standard

    Zitat Zitat von Malu68 Beitrag anzeigen
    Ich komme bestimmt mal wieder in die Verlegenheit, das auszuprobieren. Danke!
    Geht doch nix über Flüsterpropaganda

    Ich hatte ja vor Jahren das große Los gezogen. Telefonierte herum, um einen zeitnahen MRT-Termin zu bekommen. War schon überrascht, wieviele Radiologen in Berlin ein MRT haben und dennoch überall lange Wartezeiten. Da bekam ich doch in einer Radiologie, wo ich auch eine lange Wartezeit hätte haben können, folgende Worte zu hören: "Rufen sie doch mal am ....platz (gebe ich nur per PN heraus ) an, die haben meist sehr kurzfristige Termine". Da stutzte ich und rief dort an und bekam folgende Gegenfrage auf meinen Terminwusch: "Haben sie heute Nachmittag Zeit?" Seitdem bin ich immer dort und musste nie länger als eine Woche warten. In meiner damaligen Sportarztpraxis waren die auch einmal sehr erstaunt, wie schnell ich mit den Aufnahmen wieder auf der Matte stand

    Übrigens ist Radiologe ein geiler Beruf. Wohl kaum ein anderer Arzt bekommt so wenige seiner Patienten direkt zu Gesicht

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  28. #24

    Im Forum dabei seit
    13.02.2018
    Beiträge
    44
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Das wäre allerdings sehr einfach zu diagnostizieren bzw. auszuschließen. Mit dem Finger die seitlichen Ränder der Patella (Kniescheibe) nach unten hin entlangfahren und die unterste Spitze aufsuchen. Dort ist die Patellasehne angetackert. Wenn dieser Ansatz (also die Patellaspitze) oder die Sehne selbst druckempfindlich ist, hat man den Übeltäter.
    Das heißt es müsste schon unmittelbar an der unteren Seite der Kniescheibe schmerzen?

    Bei mir schmerzt es deutlich unterhalb des Knies am Schienbein / Wadenbeinkopf (keine Ahnung welcher Knochen es hier genau ist) und gerade beim Treppensteigen tut es weh... Insbesondere wenn ich zwei Stufen auf einmal steige....

  29. #25
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.869
    'Gefällt mir' gegeben
    167
    'Gefällt mir' erhalten
    567

    Standard

    Das liest sich wie eine Reizung/Entzündung der Patellasehne nebst deren Ansatz am Schienbein. Ganz typische Folge von Überlastung. Heilt aus ohne Folgen. Kühlen mit Coolpack mehrmals am Tag, (Lauf)belastung unterhalb der Schmerzgrenze hilft der Heilung. Außer beim exzentrischen Krafttraining des Quadrizeps: Langsam in den Ausfallschritt bis 90 Grad Beugung im Knie, zwei Sekunden halten, dann langsam wieder hoch. Dies drei mal 15 Wiederholungen JEDEN Tag. Sehr oft am Tag den Quadrizeps dehnen. Dazu gibs genügend Anleitungen im Netz. Wie auch zur Anatomie des Menschen Und! Du brauchst Geduld! Jegliche zu frühe zu hohe Belastung und der Dreck geht von Vorne los.

    Gruss Tommi

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2016, 20:53
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 19:10
  3. Schmerzen: Aussenseite Scheinbein Vorne
    Von KipDurron im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 09:15
  4. Schmerzen in beiden Oberschenkeln/vorne
    Von marbro im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 07:59
  5. Schmerzen im Schulterbereich vorne /Schlüsselbein
    Von Matthie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.01.2004, 09:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft