Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    8.826
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard Ein ganz simpler Trick - 100 Meilen Berlin, der Mauerweglauf 2018

    Wer meine Berichte kennt, wird sich im Grundsatz nicht fragen müssen, warum ich erst 5 Wochen nach dem Lauf einen Bericht fertigstellen konnte, sich höchstens wundern, dass es gar so lange dauerte. Dafür gibt's Gründe. Urlaub zwischendurch und andere. Nicht zuletzt aber auch die Tatsache, dass ich noch nie so viel Zeit in einen Bericht investiert habe. Das liegt an den Besonderheiten, die mir diesmal in "Berlin" begegneten, die ... ach, was rede ich ... der Bericht wird es zeigen. Also dann:

    Ein ganz simpler Trick - 100 Meilen Berlin, der Mauerweglauf 2018

    11. August - Meine Lauffreunde sind "schuld", dass ich mich nach 2014 zum zweiten Mal für die 100 Meilen anmeldete. Wo sie ein Ultralauffest feierten, wollte ich nicht fehlen. Trainieren konnte ich diesmal nur eingeschränkt. "Jeden Meter laufen und Spaß haben" war deshalb das erklärte Ziel. Nachdem sich abzeichnete, dass mein Freund Mike und ich anfangs gemeinsam unterwegs sein würden, war das mit dem "Spaß haben" gesichert. Ob ich auch "ankam", steht wie immer hier.

    Grüße an alle

    Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    17.05.2011
    Beiträge
    60
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Udo,

    vielen Dank für den wiedermal sehr gelungenen Bericht. Und wie immer Hut ab vor deiner Leistung.

    Ich kann mir (noch?) nicht wirklich vorstellen, wie man so lange durchlaufen kann, bin ich doch dieses Wochenende meinen ersten Marathon überhaut gelaufen. Übrigens, bist du und deine Laufberichte bestimmt nicht ganz unschuldig daran, dass ich jetzt meinen ersten Marathon gelaufen bin. Und ein Mantra von dir hab ich mir auch in dem Marathon in Berlin immer wieder vorgebetet: ich werde durchlaufen, schließlich heißt es Laufveranstaltung.

    Viele Grüße,

    Basti

  3. #3
    Du brauchst kein fantastischer Held zu sein, bloß ein ganz normaler Kerl mit ausr.großer Motivation Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    2.920
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    40

    Standard

    Zitat Zitat von airy Beitrag anzeigen
    Hallo Udo,

    vielen Dank für den wiedermal sehr gelungenen Bericht. Und wie immer Hut ab vor deiner Leistung.

    Ich kann mir (noch?) nicht wirklich vorstellen, wie man so lange durchlaufen kann, bin ich doch dieses Wochenende meinen ersten Marathon überhaut gelaufen. Übrigens, bist du und deine Laufberichte bestimmt nicht ganz unschuldig daran, dass ich jetzt meinen ersten Marathon gelaufen bin. Und ein Mantra von dir hab ich mir auch in dem Marathon in Berlin immer wieder vorgebetet: ich werde durchlaufen, schließlich heißt es Laufveranstaltung.

    Viele Grüße,

    Basti
    Basti, Glückwunsch zum ersten Mal über die Königsdiziplin, wie schnell warst du denn?
    Und: In Berlin kann man noch durchlaufen, egal ob Mara oder bei den 100 Meilen (bin ich dieses Jahr auch ohne Gehpausen duchgekommen, war hart aber machbar) Solltest du allerdings mal z.B. den Jungfrau Marathon laufen, wirst du nicht nur laufen (außer du rennst um den Sieg mit)

    @UDO, komm grad nicht dazu deinen Laufbericht in aller Ruhe zu lesen. (werde ich nach dem Sparta nachholen). Aber das mit der Inspiration kann ich nur bestätigen. Dein erster Bericht über den Mauerweglauf hat mich inspiriert vor 2 Jahren dort erstmals zu laufen. Und dein Spartabericht hat mich dazu verleitet das selbst erleben zu wollen und in der Vorbereitung war er mir wertvoller Ratgeber für die Dinge die wichtig zu wissen sind. Sollte es klappen werde ich über mwin bisher größtes Laufabenteuer zu berichten. Aallerdings wird es mir nicht gelingen so ausführlich zu schreiben (bin dazu weder zeitlich noch sonst in der Lage).
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 40:05, 24-Stunden 176,1 km, 12-Stunden 102,729 km, 6-Stunden 66,524 km, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Treppenmarathon Mt. Everest 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03
    2018Aktuell

    17.03. 24 h Lauf Heilbronn 125,46 (in 16:30 Laufzeit)
    08.04. DM 50 km Ebershausen 4:38:22
    15.04. LIWA Marathon 4:06:27
    22.04. Ditzinger Lebenslauf 57,5 km, 6:08:22
    06.05. Trollinger Marathon 4:03:03
    10.05. 24 h Wanderung Remstal (65km) 16:04:20 im Ziel
    12.05. Halbtraum, 57 km 1700 hm 8:27
    26.05. Hollenlauf 2018, 101 km 12:20:06
    02.06. Rekener Tower Run, Marathon, 7:38:11
    09.06. 100 km Biel, 10:38:32
    30.06. 24 h Lauf Reichenbach, 176,1 km
    03.08. Ottonenlauf 08:05:27
    11.08. 100 Meilen Berlin, Mauerweglauf 21:04:44
    09.09. ebm papst Marathon, niedernhall, 4:13:19
    29.09. Spartathlon

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    17.05.2011
    Beiträge
    60
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Basti, Glückwunsch zum ersten Mal über die Königsdiziplin, wie schnell warst du denn?
    Deutlich langsamer als deine Marathonbestzeit. Ich hatte zwei Vorsätze: 1. Ich will den Lauf genießen und mir nicht den Spaß am langen Laufen verderben und 2. wenn alles gut läuft, versuche ich unter 4h zu laufen.

    Als Debütant musste ich ja leider von ganz hinten starten. Bis KM 28 war ich tatsächlich gut auf sub4h Kurs, allerdings war es da schon ziemlich zäh und ich wusste nicht ob ich das noch bis zum Ende durchhalten kann.

    Dann kam mir mein erster Vorsatz und eine SMS eines Kumpels ins Gedächtnis: Übertreibs nicht und genieße den Lauf. Und irgendwie hat es dann Klick in mir gemacht und ich habe beschlossen genau dies zu tun. Ab da hab ich nicht mehr auf die Uhr geschaut und hab ordentlich Tempo rausgenommen.

    Am Ende wurde es dann 4:09:15

    Was lern ich daraus:
    Habe ich das Rennen schlecht eingeteilt? Ja bestimmt.
    Hätte ich sub 4 geschafft? Keine Ahnung.
    Hab ich mich richtig entschieden? Ja! Es war mein erster Marathon, und ich hatte am Ende richtig Spaß. Somit war es bestimmt nicht mein letzter Marathon.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    260
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Hallo UDO,
    Danke für den tollen Bericht, Glückwunsch zur Leistung. Ja, vielleicht wirst du objektiv gesehen langsamer, aber 1. hat das garantiert auch mit deinen superlangen Ultraläufen zu tun, die du absolviert hat und 2. bist du nach wie vor vorne dabei und 3. geht es ja darum Spaß zu haben, also Alles gut, oder?
    Dein Plan mal keinen Wettkampf zu absolvieren bis Jahresende finde ich gut, macht Sinn...
    Alles Gute dir,
    liebe Grüße
    Hauptmieter
    Bestzeiten
    08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30
    16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45
    Marathon 3:22.10
    HM 1:34:32
    10 KM 43:37

  6. #6
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    817
    'Gefällt mir' gegeben
    217
    'Gefällt mir' erhalten
    283

    Standard

    Hallo Udo,

    Auch von mir vielen Dank für den Bericht und herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis!

    Wo wir gerade beim Thema "Inspiration" sind, ob ich ohne deine Berichte jemals auf die Idee gekommen wäre Ultra's unter die Sohlen zu nehmen weiß ich auch nicht .

    Viele Grüße,

    Phenix

  7. #7
    Avatar von schloddzr
    Im Forum dabei seit
    01.08.2017
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    endlich, juhu. Dann mal ab zum lesen

  8. #8
    Avatar von Mike1783
    Im Forum dabei seit
    02.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Einige werden beim Lesen vielleicht u.a. auch gedacht haben: "Mit Udo/einem Freund/einem Champion würde ich auch gerne mal so etwas in Angriff nehmen." …nun, ich hatte das Glück, dass mit Udo alle drei Wünsche erfüllt waren… .

    2014, bei meinem 1. Start über die 100 Meilen von Berlin, sah ich Udo das erste Mal, als er auf die Bühne/zur Siegerehrung gebeten wurde. Ich hörte nur 61 Jahre…17:18 h und dachte nur wie ist das möglich!? Unfassbar für mich, bis heute!
    Anmerkung: Alterskorrigiert ist er damals Gesamtdritter geworden (…in 14.10h….), dass nur mal so am Rande… . https://statistik.d-u-v.org/faq.php#AgeGrading

    Nun, nur fünf Jahre später, haben sich viele Dinge überaus überraschend entwickelt und so lief ich eben...durfte ich eben...neben, mit dem Freund Udo laufen! Ich habe Udo inzwischen schon oft bei Wettkämpfen live erlebt, weiß also um seine Leidensfähigkeit nicht erst seit gestern und aus hautnaher Erfahrung. Auch, dass er nie aufsteckt, nie klein bei gibt, einfach immer weiter macht! Dass er dabei so früh zu kämpfen hat, habe ich nur beim - im Vergleich - sehr kurzen Ostermarathon von Berlin in diesem Jahr erlebt, unmittelbar nach dem Ende einer Erkrankung.

    Im Prinzip etwa bei Km 50 hat man Udo diesmal "den Stecker gezogen" ,dass war deutlich zu sehen, dass umschrieb Udo selbst mit gegenüber mit "irgendwas passt heute nicht" (…mal ganz abgesehen von einer - durch Erkrankungen - nur mittelprächtigen Saisonvorbereitung insgesamt und einer zu kurzen Vorbereitung und Erholung, nach einem Hammerlauf über 180 Km im Mai, in Griechenland...). Ich sah…deutlich…, wie er litt…und es lagen noch über 110 Km vor uns, vor ihm… Wie viele an seiner Stelle würde da sagen: "Es reicht für heute!"? Es heißt: "Angeschlagene Boxer sind die Gefährlichsten"… . Ich konnte nun erleben: Angeschlagene Ultra-Champions rollen selbst in diesem Zustand das Feld noch von hinten auf…und wie… . Nie hat er sich hängen lassen, nie ist er eingebrochen, sondern hat - mit stoischer Ruhe - einfach weiter versucht seine Leistung, so gut wie das eben an dem Tag noch ging, weiter abzurufen. Das für mich erstaunliche dabei (… obwohl ich ja schon einiges von ihm gewohnt bin…): Udo war selbst in diesem Zustand noch unser gemeinsamer Taktgeber- ein Wunder an Gleichmäßigkeit und Gleichmäßigkeit ist das Geheimnis von Erfolgen, im Ultralaufbereich. Läufer auf Läufer sammelten wir so bis ins Ziel ein. Die Meisten davon machten - rein äußerlich dabei - einen besseren Eindruck, als Udo. Jeden - und sei es noch so knackigen - Anstieg lief Udo dabei hoch (….obwohl es – rein von der Zeit her – völlig egal gewesen wäre, wenn man da kurz ins Gehen übergehen würde…), doch für einen wie Udo stellt sich die Frage der Sinnhaftigkeit nicht, es ist für ihn eine Frage der Ehre, der Einstellung zu seinem Sport. Dieses Beispiel an Entschlossenheit und unerschütterlichem Glauben an sich selbst, letztlich also an reiner Willenskraft, eigentlich schon ab Km 50, werde ich nie vergessen. Ich werde mir das jetzt immer deutlich vor Augen halten können, wenn es bei mir auf langen Kanten, gerade auch in der Nacht, mal schwierig wird…. Dies nur dazu, was es heißt/wie es ist, mit einem echten Champion zu laufen, zu erleben wie "die" ticken… Was es bedeutet mit dem feinen Menschen… meinem Freund Udo zu laufen….das ist eine Sache zwischen ihm und mir….bzw. hat Udo das ja ausreichend angedeutet…
    Edit: Obwohl nicht sein Saisonhöhepunkt und mit den von ihm selbst geschilderten Problemen unterwegs hat Udo trotzdem einen neuen Streckenrekord für die AK 65 aufgestellt und ist – Alterskorrigiert – Gesamtneunzehnter geworden (…in 16:18h….)…

    MfG Mike
    Die Kunst ist es, einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird.
    Winston Churchill

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.09.2018, 21:46
  2. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 04.11.2014, 19:37
  3. 100 Meilen Berlin - Mauerweglauf
    Von U_d_o im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.08.2014, 13:48
  4. 100 Meilen Berlin, Mauerweglauf 2013
    Von Chico13 im Forum Flohmarkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 22:27
  5. 100 Meilen Berlin Mauerweglauf
    Von laufjoe im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 22:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
12.105 finishen am Ulmer Münster
Einstein-Marathon Ulm 2018

Foto: Michael Ripberger

Tausende Zuschauer und Läufer kamen zum Einstein-Marathon nach Ulm. Die Sportler wurden vo... ...mehr

Simon Stützel feiert vierten Heimsieg
Baden-Marathon Karlsruhe 2018

Foto: Norbert Wilhelmi

Rund 7.800 Läufer nahmen die neue Karlsruher Strecke in Angriff. Zwei Karlsruher gewannen,... ...mehr

SoltnRun-Premiere bei tollem Wetter geglückt
Soltn-Berghalbmarathon 2018

Foto: Veranstalter

Sarner feiern Siege bei der vorletzten Etappe der Top7-Laufserie 2018. 227 Läufer finishte... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft