+ Antworten
Seite 102 von 109 ErsteErste ... 2529299100101102103104105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.526 bis 2.550 von 2702
  1. #2526
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.898
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard 1500m -Wettkampf in KW 34/35 in Westfalen gesucht!

    Ich habe nur sonntags Zeit, oder ggf. Mo bis Mi Abend.

    Hat jemand einen Tipp?
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  2. #2527

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Ich habe nur sonntags Zeit, oder ggf. Mo bis Mi Abend.

    Hat jemand einen Tipp?
    Schade, Donnerstag in KW35 stehen die 1500m in Bergisch Gladbach an. Aber das ist nicht Westfalen sondern Nordrhein.
    Aber es ist noch eins der verbliebenen Veranstaltungen, bei denen man noch viele Teilnehmer hat und nach Meldezeit startet und alle AKs zusammen gewürfelt werden. Dazu noch kein Meisterschaftsrennen. D.h. gute Voraussetzungen für mögliche neue Bestzeiten.
    Ist aber sicher zu weit für dich...

  3. #2528
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.347
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.165

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Ich habe nur sonntags Zeit, oder ggf. Mo bis Mi Abend.

    Hat jemand einen Tipp?
    Gestern gab es ein in Minden mit Rollis DNF.
    Maddin... 1:1

    Sonst habe ich nur ein in Kamen am 14.09. gefunden.
    Ich könnte ein bei mir in GT organisieren, aber ich habe kein Bock mich wieder mit dem Verband auseinander zu setzen. Letzte Jahre hatte ich immer Stress damit.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  4. #2529

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Warum 1:1?
    DNF passiert

  5. #2530
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.347
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.165

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Warum 1:1?
    DNF passiert
    Bei 1400m? Mein Kopf hat mehr als 3 Schrauben locker...
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. #2531
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.898
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Schade, Donnerstag in KW35 stehen die 1500m in Bergisch Gladbach an. Aber das ist nicht Westfalen sondern Nordrhein.
    Aber es ist noch eins der verbliebenen Veranstaltungen, bei denen man noch viele Teilnehmer hat und nach Meldezeit startet und alle AKs zusammen gewürfelt werden. Dazu noch kein Meisterschaftsrennen. D.h. gute Voraussetzungen für mögliche neue Bestzeiten.
    Ist aber sicher zu weit für dich...
    Ich muss 150km in den Hamburger Raum fahren - für 5min rennen. Ist aber die Generalprobe und deshalb wichtig!
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  7. #2532

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Bei 1400m? Mein Kopf hat mehr als 3 Schrauben locker...
    Ok, da ist wirklich irgendwas nicht in Ordnung ;-)
    Ich nehme meine Aussage zurück und sage: Rolli du bist eine Mimimi ;-)

  8. #2533
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.867
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    247

    Standard

    Maddin: Von wo wäre die Anreise? Auf Ladv.de sind zwei Ausschreibungen allerdings in Niedersachsen, in Stadthagen (23.8.) oder Lingen/Ems (24.8.), ersteres allerdings nur 1 Meile, keine 1.500m.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  9. #2534
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.898
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Maddin: Von wo wäre die Anreise? Auf Ladv.de sind zwei Ausschreibungen allerdings in Niedersachsen, in Stadthagen (23.8.) oder Lingen/Ems (24.8.), ersteres allerdings nur 1 Meile, keine 1.500m.
    Die Wettkämpfe hatte ich auf dem Schirm, es passt aber terminlich nicht. Näher als 150km gibt es zwischen dem 25.8. und dem 28.8. offenbar keinen geeigneten Wettkampf. Deswegen bleibt es bei Hamburg.

    Bei Läufen über die Meile wird in der Regel auch die 1500m-Zeit gestoppt.
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  10. #2535
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.347
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.165
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (18.08.2019)

  12. #2536

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Danke für den Link!
    Puh, das finde ich persönlich schon sehr komplex... aber es zeigt auf, wie eindimensional man Laufen manchmal sieht. Viele Trainingspläne bestehen größtenteils aus Zeitvorgaben, laufe 10km lockeren Dauerlauf, am nächsten Tag 6km TDL, dann 5x1000m mit 400m TP usw.
    Im Video wird offensichtlich, wie wichtig das lockere Schnelllaufen ist und wie wichtig die Einzelkomponenten der Laufbewegung sind.
    Wie ein Puzzle, was aus ganz vielen Puzzleteilem besteht und nach und nach zusammen gebaut wird. Das Bild wird (leider) erst ganz am Ende deutlich... ;-)

  13. #2537

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    212
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Heute nochmal eine kleine QTE. Habe gute Erfahrungen damit, vor dem WK nochmal Unterdistanzen anzusprechen.

    1000m 3:03, 2'GTP, 400m 71s, 2'GTP, 400m 70s, 4' SGP, 200m 26,7s, 4'SGP, 200m 26,8s

    Den letzten 200er hätte ich mir klemmen können, der war schnell aber unsauber. Vorher alles ziemlich locker, trotzdem gefühlt vielleicht einen Tacken zu schnell für vier Tage vor dem WK. Jetzt auf jeden Fall nur noch ruhig.
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20:53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 36:34 (April 2019)

  14. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    Rajazy (20.08.2019), Rolli (19.08.2019), RunSim (21.08.2019)

  15. #2538
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.898
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard Laktattoleranz

    Das war eine gute Einheit heute: 6 x 150m in 24,1/24,2/23,9/24,0/24,3sek, 6min GP/TP/SP

    Die identische Einheit im Mai 2018: 24,7/24,8/24,8/24,7/25,0/24,7sek
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    RunSim (21.08.2019)

  17. #2539

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    346
    'Gefällt mir' gegeben
    108
    'Gefällt mir' erhalten
    216

    Standard

    Heute stand für mich nach einiger Zeit auch mal wieder eine kürzere Strecke auf dem Programm. Dafür habe ich natürlich überhaupt nicht spezifisch trainiert, da ich mich gerade auf den Marathon vorbereite. Doch die 3000 m beim Abendsportfest wollte ich einfach mal so als Tempospritze mitnehmen. Das letzte mal bin ich diese Distanz vor ca. 10 Jahren gelaufen und da hat es dann auch gleich mit einer Bestzeit geklappt

    9:30:9 ist mein offizielles Ergebnis. Eine Frau und ein fast 50 Jähriger Mann waren am Ende knapp vor mir, aber was solls. Hat Spaß gemacht! Das ist auch so ziemlich genau die Zeit die ich mir vorher vorgestellt hatte und das Tempo war auch sehr gleichmäßig. Etwas schade dass es nicht für unter 9:30 gereicht hat, aber da waren die Beine nach der harten Einheit gestern und dem lockeren Lauf heute Morgen doch etwas schwer. In Ausgeruhtem Zustand, mit leichten Beinen und einer mutigeren Herangehensweise geht das denke ich noch etwas schneller. Allzu doll erschöpft war ich im Ziel nämlich eigentlich nicht.

    Insgeheim hatte ich mir vor der letzten Runde ja vorgenommen die beiden vor mir mit einem Schlusssprint à la Kenenisa Bekele , Mo Farah oder Laura Muir noch zu überholen, aber anscheinend kann ich das nicht so richtig. Lässt sich dieser Kick eigentlich irgendwie trainieren?

  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von V-Runner:

    Rajazy (21.08.2019), RunSim (21.08.2019)

  19. #2540

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Geil, V-Runner! Glückwunsch zu der tollen Leistung! :-)
    Besonders in Anbetracht, dass du das mal eben so aus dem vollen Training heraus gelaufen bist :-)

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    V-Runner (21.08.2019)

  21. #2541
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.534
    'Gefällt mir' gegeben
    1.446
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Glückwunsch zur 3000m Bestzeit, V-Runner!
    Bei ausgeruhtem Zustand ist bestimmt mehr drin

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Insgeheim hatte ich mir vor der letzten Runde ja vorgenommen die beiden vor mir mit einem Schlusssprint à la Kenenisa Bekele , Mo Farah oder Laura Muir noch zu überholen, aber anscheinend kann ich das nicht so richtig. Lässt sich dieser Kick eigentlich irgendwie trainieren?
    Es gibt sicherlich viele Möglichkeiten.
    Z.B. 1000er, 1600er, 2000er, 3000er oder andere Intervalle nicht konstant sondern ansteigend zu laufen: Greif'sche Tempoflex.
    https://www.greif.de/tempoflex-training.html

    Entweder in der Form wie im Link oben oder verschärft.

    Tempoflex nach Greif anhand von 9:30 min auf 3000m (d.h. 3:10/km pace -> Basistempo 38''/200m) wie folgt laufen:
    Die 1000er in 5x200m ansteigend laufen:
    Erste 1000m (1'' Steigerung): 41'', 40'', 39'', 38'', 37''
    Zweite (2'' Steigerung): 44'', 42'', 40'', 38'', 36''
    Dritte (3'' Steigerung): 47'', 44'', 41'', 38'', 35''
    Vierte (4'' Steigerung): 50'', 46'', 42'', 38'', 34''
    Fünfte (5'' Steigerung): 53'', 48'', 43'', 38'', 33''

    Das Basistempo bleibt dabei konstant (Tempo der vierten 200er jeweils).
    Die Einheit erscheint harmlos zu sein, aber die Beschleunigung am Ende ist wirklich nicht ohne, besonderes für die nicht grundschnellen Läufer.
    Danach sind wir immer ein 6. 1000er all-out gelaufen (nicht ansteigend).

    Verschärfte Variante: nur die letzten 200m schneller (hier würde ich längere TP machen, z.B. 600m statt 400m)
    Erste 1000m (1'' Steigerung): 41'', 40'', 39'', 38'', 37''
    Zweite (2'' Steigerung): 41'', 40'', 39'', 38'', 36''
    Dritte (3'' Steigerung): 41'', 40'', 39'', 38'', 35''
    Vierte (4'' Steigerung): 41'', 40'', 39'', 38'', 34''
    Fünfte (5'' Steigerung): 41'', 40'', 39'', 38'', 33''

    Ansonsten gibt es wirklich viele andere Einheiten - vor allem im Mittelstreckentraining wie abwechselnd längeres Intervall kurzes Intervall (z.B. 600m/200m/500m/200m Serien oder 600m Intervalle in 400m+200m usw.).

    Es kann auch sein, dass man anaerob nicht in der Lage ist, hohe Laktatwerte zu erreichen. Man wird quasi "blau", bevor man wirklich hohe Laktatwerte hat. Ich meine, dass die Begrenzung durch untrainierter Stoffwechsel. Hier hilft wahrscheinlich Mittelstreckentraining allgemein bzw. viel anaerobes Training, denke ich. Das kann aber für ein Marathontraining kontraproduktiv sein.

    Oder bei TDLs einfach das letzte Kilometer ansteigend laufen bis die letzten 200m all-out?

    Das ist meine unqualifizierte Meinung zum Kickthema

    Abgesehen von spezifischen Einheiten mit Beschleunigung unter Vorbelastung, wahrscheinlich bringt es auch was an die Grundschnelligkeit an sich zu arbeiten. Dann wird man motorisch weniger gestresst sein, eine bestimmte hohe Geschwindigkeit zu laufen (wenn Grundschnelligkeit höher dann ist diese Geschwindigkeit prozentuall gesehen von der maximal möglichen Geschwindigkeit geringer z.B. bei 95% statt 98%).

    Die anderen Kollegen hier hätten bestimmt auch viele Einheiten in der Schublade.

  22. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    RunSim (22.08.2019), V-Runner (21.08.2019)

  23. #2542

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    346
    'Gefällt mir' gegeben
    108
    'Gefällt mir' erhalten
    216

    Standard

    Danke Rajazy für diese ausführlichen Tipps und auch für die Glückwünsche! Auch an dich RunSim!

    Spezifisch Mittelstrecken oder gar den Kick werde ich in nächster Zeit wohl eh nicht trainieren, aber ansteigende Intervalle in gleicher Durchschnittsgeschwindigkeit lassen sich wohl auch so ab und zu einbauen. Ich denke alleine der Abwechslung halber könnte das interessant sein, wenn auch sicherlich nicht leichter.

    Ich denke bei mir scheitert es auch in erster Linie an der Grundschnelligkeit. Ich weiß nicht ob ich bspw. 100 m jemals unter 14 Sekunden gelaufen bin und wenn dann wohl nur knapp. 400 m gingen mal so in 58 Sekunden, knapp unter 60 Sekunden würde jetzt wohl auch gerade noch gehen.

    Heute hätte ich wohl auch noch gut eine Runde in 75 Sekunden ranhängen können, aber die Schlussrunde etwa unter 70 ging nicht. (Wie schnell die genau war weiß ich aber gar nicht)

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von V-Runner:

    Rajazy (22.08.2019)

  25. #2543

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    212
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Puuh V-Runner, da hast du gut einen rausgehauen. Glückwunsch! 15 Sekunden schneller als ich. Aber klar, bei deiner Ausdauerstärke und deinen Überdistanzzeiten war das zu erwarten. Ein Duell von uns auf 1500 wäre interessant. Ich könnte mir vorstellen, dass sich da unsere Leistungsniveaus ungefähr kreuzen.


    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Das war eine gute Einheit heute: 6 x 150m in 24,1/24,2/23,9/24,0/24,3sek, 6min GP/TP/SP

    Die identische Einheit im Mai 2018: 24,7/24,8/24,8/24,7/25,0/24,7sek
    Ist das wirklich eine Einheit für die Laktattoleranz? Sind 150er dafür nicht zu kurz, bzw. die Pausen zu lang?
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20:53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 36:34 (April 2019)

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (22.08.2019)

  27. #2544

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich eine Einheit für die Laktattoleranz? Sind 150er dafür nicht zu kurz, bzw. die Pausen zu lang?
    Jau, das ist auch meine Meinung. Die Einheit von Maddin ist eine typische Schnelligkeitsausdauer Einheit.
    Laktat wird da natürlich auch gebildet, aber so wie du sagtest: lange Pausen und Strecke zu kurz.


    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Ich denke bei mir scheitert es auch in erster Linie an der Grundschnelligkeit. Ich weiß nicht ob ich bspw. 100 m jemals unter 14 Sekunden gelaufen bin und wenn dann wohl nur knapp. 400 m gingen mal so in 58 Sekunden, knapp unter 60 Sekunden würde jetzt wohl auch gerade noch gehen.
    Grundschnelligkeit kannst du mMn trainieren. Wie gut es bei dir anschlägt, kann man dir vorher aber natürlich nicht sagen.
    Mindestens 6 bzw. 12 Wochen Zeit braucht man hierfür um merkbare Ergebnisse zu erhalten, das ist zumindest meine persönliche Erfahrung.

    Bei vielen scheitert es an der Kontinuität des Trainings. Sie laufen einmal 100m schnell, sagen dann lapidar "ich kann halt einfach nicht schnell laufen" und trainieren dann weiter an ihrer Ausdauer. Das ist kein Vorwurf an dich, da ich nicht weiß, wie und was du trainierst, sondern nur eine allgemeine Beobachtung von mir.
    Für den Anfang müsstest du Mini-Programme vorlagern, wie z.B. 4x60m fliegend submaximal-maximal mit je 3´Pause.
    Einmal wöchentlich reicht aus, aber dann eben 6 Wochen je einmal/Woche durchziehen.

    Nach den 6 Wochen kann man darauf aufbauend in den Bereich SA wechseln, das sind dann z.B. 4x150er ggf in Laufe der Progression auch 175er oder 200er. Auch hier wieder mindestens 3´Pause, ich würde eher 4-5´machen. Das SA Programm auch wieder über einen Zeitraum von 6 Wochen, auch einmal wöchentlich.

    Anschließend, und das ist ganz wichtig, muss man mindestens Erhaltungsreize setzen. Jede Woche einmal Mini-Programme vorschalten, 3x60m fliegend / 3x150m etc.
    Als Erhaltungsreiz kann der Umfang der SA-Programme geringer sein und man hat dementsprechend auch mehr "Platz" um seine gewohnten Ausdauereinheiten durchzuziehen.


    Wenn man vorher nur wenig in diesem Bereich trainiert hat, wird man nach diesen insgesamt 3 Monaten einen merkbaren Leistungsfortschritt feststellen.
    Das Niveau anschließend zu halten ist dann wie gesagt deutlich einfacher.

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rajazy (22.08.2019), V-Runner (22.08.2019)

  29. #2545

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Anderes Thema, aber der Beitrag trifft den Nagel auf dem Kopf.
    Dort ist alles sehr treffend beschrieben, das Thema Mentaltraining / Bedeutung der psychologischen Komponente im Leistungssport wird dort kurz aber prägnant zusammengefasst (der Beitrag ansich ist zwar recht lang, aber für so ein umfassendes Thema ist der Beitrag dann doch verhältnismäßig kurz gehalten).

    http://la-coaching-academy.de/index....die-ziele-sind

  30. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    hbef (22.08.2019), Rajazy (22.08.2019)

  31. #2546

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    212
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Anderes Thema, aber der Beitrag trifft den Nagel auf dem Kopf.
    Dort ist alles sehr treffend beschrieben, das Thema Mentaltraining / Bedeutung der psychologischen Komponente im Leistungssport wird dort kurz aber prägnant zusammengefasst (der Beitrag ansich ist zwar recht lang, aber für so ein umfassendes Thema ist der Beitrag dann doch verhältnismäßig kurz gehalten).

    http://la-coaching-academy.de/index....die-ziele-sind

    Ein sehr lesenswerter Beitrag (wenn auch Pöhlitz-typisch etwas unstrukturiert und an manchen Stellen etwas zu phrasenreich). Danke für den Link
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20:53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 36:34 (April 2019)

  32. #2547
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.898
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich eine Einheit für die Laktattoleranz? Sind 150er dafür nicht zu kurz, bzw. die Pausen zu lang?
    Das schreibt zumindest mein Trainer. Die 150m bin ich in meinem höchstmöglichen Tempo gerannt - allerdings ohne Spikes. Am Ende musste ich richtig beißen. Längere Intervalle verfolgen einen anderen Zweck - sagt mein Trainer. Ich selbst habe von Training keine Ahnung - sagt meine Frau!
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  33. #2548

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    212
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Mmh wenn du sagst höchstmögliches Tempo, ist es ja Sprinttraining. Du bist also grob dein 200m-Tempo gelaufen. Ich würde bei Einheiten für die Laktattoleranz eher an sowas wie 5x200m im 800m-Tempo oder 5x300/400 im 1500m-Tempo mit jeweils kurzer TP denken. Aber dein Trainer wird sich schon was gedacht haben. Blöde Frage, aber gibt es eigentlich eine Markierung dafür auf der Bahn, bzw. welche muss ich da nehmen? Bin noch nie 150er gelaufen.
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20:53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 36:34 (April 2019)

  34. #2549

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.679
    'Gefällt mir' gegeben
    1.876
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    150er Markierugen gibt es im Normalfall in den Stadien.
    In der Hälfte der Kurve ist die Markierung auf der ersten Bahn. In der zweiten Bahn dann ca. 2m weiter 'vorne' aufgrund des längeren Kurvenradius etc.
    Farbe der Markierung weiß vielleicht jemand anderes. Wenn eine Markierung vorhanden ist, kann man sie aber meistens klar der 150m zuordnen.
    Im Zweifel 50m in Schritten ablaufen und schauen, wo die nächste Markierung vorhanden ist :-)

  35. #2550
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.898
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Mmh wenn du sagst höchstmögliches Tempo, ist es ja Sprinttraining. Du bist also grob dein 200m-Tempo gelaufen. Ich würde bei Einheiten für die Laktattoleranz eher an sowas wie 5x200m im 800m-Tempo oder 5x300/400 im 1500m-Tempo mit jeweils kurzer TP denken. Aber dein Trainer wird sich schon was gedacht haben. Blöde Frage, aber gibt es eigentlich eine Markierung dafür auf der Bahn, bzw. welche muss ich da nehmen? Bin noch nie 150er gelaufen.
    Auf der 100m-Bahn gibt es eigentlich immer auch eine 50m-Markierung, die nimmst Du als Startpunkt. Nachteil: Du durchläufst dann die Kurve.

    Ich bin kein Sprinter, 24sek auf 150m entsprechen 32sek auf 200m. Schneller bin ich noch nie gelaufen. Für mich war es gestern eine Top-Trainingseinheit.
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 11:52
  2. Läuferknie: Die ersten 10 km gehen aber
    Von ThomKat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 08:56
  3. DS-Trainer auch für längere Läufe?
    Von lauftrine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 13:59
  4. Längere distanzen - trinken?
    Von stefan.hanf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 15:12
  5. ...sage auch mal hallo an alle
    Von pits im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 15:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •