+ Antworten
Seite 87 von 112 ErsteErste ... 37778485868788899097 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.151 bis 2.175 von 2799
  1. #2151

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    622
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    153

    Standard

    Na - verdammig nochmal ... dann geht doch wenigstens bei 30 Grad und mehr mit den laufbezogenen Ausdauersachen runter und macht kurze, schnelle TEs!
    Es ist doch Kappes, wenn die Laufqualität (Schrittlänge, Körperhaltung, Konzentration) darunter leidet, dass man sich ausdauernd durch die einzigen 2-3 Hitzewochen quält.
    Dann halt ein Laktaterzeugendes- oder ein Sprinttraining mehr! Oder mal was Sprungmässiges oder, oder, oder ...

    Und wer für nen Herbstmarathon trainiert, fährt halt ein paar Tage Rad oder geht ausdauernd schwimmen.

    Trainingsinhalte müssen doch an die Rahmenbedingungen adaptiert werden...
    Scheiss auf den Plan!

  2. #2152
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Aus mir wirst Du keinen Sprinter mehr machen können. Die Muskulatur verträgt das nicht mehr (schon alles versucht und mit Muskelfaserrissen bezahlen müssen) Die schnellen Sachen werden auf keinem Fall vernachlässigt, aber dafür sind im POL die 20% (und bei mir sind das schon auch 30%) vorgesehen. Heute wieder Bahn!

    Ich bin jetzt motiviert POL durchzuziehen und da muss ich durch.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Kerkermeister (25.06.2019)

  4. #2153
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.281
    'Gefällt mir' gegeben
    2.092
    'Gefällt mir' erhalten
    3.101

    Standard

    Zitat Zitat von Ex_Sprinter Beitrag anzeigen
    Na - verdammig nochmal ... dann geht doch wenigstens bei 30 Grad und mehr mit den laufbezogenen Ausdauersachen runter und macht kurze, schnelle TEs!
    Rippe gebrochen... nix schnelles oder gar Schwimmen möglich. Bin froh, daß ich wieder laufen kann.

    Es ist doch Kappes, wenn die Laufqualität (Schrittlänge, Körperhaltung, Konzentration) darunter leidet, dass man sich ausdauernd durch die einzigen 2-3 Hitzewochen quält.
    Bei kürzeren Einheiten sollte da nichts leiden. Man sollte sich auch schnell an die Umstände gewöhnen. Laufen ist m.E. auch nur durch Laufen zu ersetzen. Wenn es absolut nicht geht, gibt es halt die zweitbeste Lösung.

    Dann halt ein Laktaterzeugendes- oder ein Sprinttraining mehr! Oder mal was Sprungmässiges oder, oder, oder ...
    Macht ja auch Sinn. Aber jeden Tag?

    Trainingsinhalte müssen doch an die Rahmenbedingungen adaptiert werden...
    Scheiss auf den Plan!
    Jeder reagiert aber anders auf die Rahmenbedingungen. Und wenn ich da an meine Italienurlaube denke, kann ich nur sagen, daß Laufen bei Hitze auch ziemlich geil sein kann. Und natürlich passt man den Plan an die Bedingungen an. Bei über 30 Grad und Sonne würde ich wahrscheinlich auch zumindest bei längeren Läufen auch an einer Quelle anhalten. Aber so grundsätzlich kann ich die Jammerei wegen hohen Temperaturen nicht so nachvollziehen.
    nix is fix

  5. #2154

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Training musste heute bei mir nicht angepasst werden, es passte zum Glück zu den Temperaturen.
    Langes Einlaufen und dann 4x200m mit 3' Pause in 110% 800m Zieltempo. Herausgekommen ist 29/28/28/29. Einmal stand eine 27,8 auf der Uhr, das war ein schöner Anblick ;-) aber ich runde natürlich auf und nicht ab.
    Das Laktat schoss mir in Beine, Arme und Gehirn ;-) danach war mir etwas duselig und ich war erschöpft.
    Naja, Unterdistanz ist halt schnell und anstrengend^^

    Danach 30' Stabi und Dehnprogramm, das darf nicht fehlen. Müsste ich eigentlich noch ein zweites Mal in der Woche selbstständig machen. Das wäre etwas, was ich mir für die kommende Vorbereitung vornehmen sollte.

    Morgen Dauerlauf, aus zeitlichen Gründen wahrscheinlich nachmittags voll in der Hitze, aber nur 10km.

  6. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rajazy (24.06.2019), Rolli (25.06.2019)

  7. #2155
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.994
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    513

    Standard Intervalle am Dienstag

    Soll: 6x400m in 1:14min, 5min Pause

    Ist: 1:14,3/1:14,0/1:13,1/1:14,1/1:14,5/1:14,4min

    Temperatur um 8:00Uhr: 25°C, angenehm!
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    Rolli (25.06.2019), RunSim (25.06.2019)

  9. #2156

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Soll: 6x400m in 1:14min, 5min Pause

    Ist: 1:14,3/1:14,0/1:13,1/1:14,1/1:14,5/1:14,4min

    Temperatur um 8:00Uhr: 25°C, angenehm!
    Sehr schön!
    Hast du dir eine Uhr einbauen lassen? Sehr gleichmäßig gelaufen
    Musstest du das Tempo beim Laufen nachjustieren oder bist du die 400er ohne Uhr glotzen gelaufen?

  10. #2157
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.281
    'Gefällt mir' gegeben
    2.092
    'Gefällt mir' erhalten
    3.101

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Herausgekommen ist 29/28/28/29. Einmal stand eine 27,8 auf der Uhr, das war ein schöner Anblick ;-) aber ich runde natürlich auf und nicht ab.
    Alter Schwede ist das stark
    Wie ist denn Deine Progression über die letzten zwei Jahre auf den 200ern? Beim Lesen dieser Zeiten kommt ja schon ein wenig Neid auf
    nix is fix

  11. #2158
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Na dann ich auch:
    33 Grad und etwas windig:

    Ziel 3:05/1000 mit Tempomachern
    Tempomacher haben total versagt und 400m in 68 durch... ich schon 1s dahinter (69) Abbruch nach 600m in 1:48.
    Ziel Korrigiert 3:10 mit einem Tempomacher (da gibt es keine gepushe)
    Erreicht 3:12...

    Schlecht.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #2159
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.994
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    513

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Sehr schön!
    Hast du dir eine Uhr einbauen lassen? Sehr gleichmäßig gelaufen
    Musstest du das Tempo beim Laufen nachjustieren oder bist du die 400er ohne Uhr glotzen gelaufen?
    Nö, ohne Uhr!

    Am Freitag folgt eine Einheit, die mich auch letztes Jahr weiter gebracht hat: Soll: 20x200m in 38sek, 2min Pause

    Wie immer werde ich die Einheit, wenn es geht, etwas schneller laufen, aber nicht so schnell, dass das Tempo gegen Ende abfällt.
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    RunSim (25.06.2019)

  14. #2160

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Na dann ich auch:
    33 Grad und etwas windig:

    Ziel 3:05/1000 mit Tempomachern
    Tempomacher haben total versagt und 400m in 68 durch... ich schon 1s dahinter (69) Abbruch nach 600m in 1:48.
    Ziel Korrigiert 3:10 mit einem Tempomacher (da gibt es keine gepushe)
    Erreicht 3:12...

    Schlecht.
    Bei der schnellen ersten Runde ist es doch nicht verwunderlich, wenn das Training danach nicht mehr richtig rund läuft. Tempo/Zeit/Körpergefühl ist dann eh im Ar..., und die eigene Erwartungshaltung steigt nach einem Abbruch deutlich an ("wenigstens noch das Minimalziel erreichen). Damit läuft es sich eh nicht locker.

    Wie viele Wochen im Voraus planst du aktuell dein Training?
    Wenn du aktuell ohne ein festes Ziel trainierst (DM fährst du ja nicht hin), dann befindest du dich doch aktuell im Grundlagentraining, oder?

    Für sich selbst einen Trainingsplan oder für seine Jungs und Mädels einen Trainingsplan schreiben sind für mcih ganz unterschiedliche Sachen.
    Einmal hast du zwei entscheidene Vorteile:
    1. der Blick von außen
    Der Blick von außen ist für mich ein Hauptgrund, warum ein Trainier sooooo wichtig ist. Er sieht das ganze natürlich auch nicht rein objektiv und möchte seine Schützlinge natürlich auch pushen. Aber bei anderen ist man auf jeden Fall immer deutlich objektiver und schätzt Sachen einfach realisitischer ein.
    In welcher Ausgangslage befindet sich der Sportler? Was kann er aktuell leisten? Was ist sein Potential? Was sind seine Stärken und Schwächen?
    Beantworte solche Fragen doch mal für dich selbst? Schnell wird man feststellen, dass man besonders die aktuelle Leistungsfähigkeit meistens nur sehr schwer selber einschätzen kann. Entweder man ist zu optimistisch oder zu pessimistisch, aber selten gibt es da eine Punktlandung.
    Die Selbsteinschätzung hängt meistens daovn ab, wie es in den vergangenen Tagen im Training lief, wie man sich allgemein fühlt etc.
    Die "Von-außen-Einschätzung" der zu betreuenden Sportler hingegen gelingt deutlich besser.

    2. die anschließende Bewertung des Trainings von außen
    Lief ein Training mal nicht gut und der Sportler ist betrübt? Dann kommt oftmals der Trainer zu ihm und "tröstet" ihn, baut ihn wieder auf.
    "Ey, das war nur ein Training, bleib locker, da arbeiten wir demnächst dran und dann wird das". "Achte nicht so auf die Zeiten, dein Laufstil war heute gut, und vielleicht war die Vorgabe von mir noch etwas zu hart".
    Als Trainer kannst du alles etwas abmildern und relativieren. Dein Schützling vertraut dir im Normalfall ja und dann bewertet er das Training durch deine Intervention vielleicht als nicht mehr so negativ.

    Mein Rat: sei nicht so streng zu dir selbst und mach dir mal, falls noch nicht geschehen, einen Trainingsplan mindestens für die kommenden 12 Wochen.



    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Nö, ohne Uhr!
    Stark!
    Musstest du, wie von uns als Tipp gegeben, vorher "das Tempo justieren" oder bist du einfach losgelaufen und es hat gepasst?



    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Alter Schwede ist das stark
    Wie ist denn Deine Progression über die letzten zwei Jahre auf den 200ern? Beim Lesen dieser Zeiten kommt ja schon ein wenig Neid auf
    Danke aber das ist alles relativ... ich staune über Marathonzeiten unter 2:50. Und Zeiten unter 2:30 sind für mich absolut unvorstellbar!

    Ich habe mal nachgesehen, im Juni 2017 habe ich angefangen regelmäßig zu laufen.

    Dezember 2017: sind wir in der Halle 200m all-outs am Ende der Einheit gelaufen, da lag ich bei 30-31 Sekunden.
    Juli 2018: 6x200m in 31 Sekunden
    Feb 2019: 5x200m in 29/30 Sekunden
    Jun 2019: 4x200m in 28/29 Sekunden

    Mein Trainer hat im Winter 2018/2019 angefangen das SA-Training neu zu strukturien und progressiv über ein paar Wochen aufzubauen.
    Im Dez 2018 haben wir mit 150m Ins-Outs begonnen (je 30m locker-schnell). Und dann wurden die Intervalle komplett durchgelaufen und allmählich in Tempo und Länge gesteigert.
    Es war jede Woche eine SA-Einheit im Plan.
    150m im RT
    200m im RT
    150m im RT + 5%
    200m im RT + 5%
    150m im RT + 10%
    200m im RT + 10%
    Die "Wirkung" sieht man im Februar-Wert 2019.
    Nach dem ersten Saisonhöhepunkt im März wurde wieder neu aufgebaut und versucht durch Steigerungsläufe und sehr kurze submax/max Sprints (bis 50m) die Fähigkeiten etwas zu behalten.
    Anschließend wurde ab April/Mai wieder mit den Ins-Outs begonnen und dann wieder die o.g. Progression. Bei den Programmen gab es nur etwas Feintuning.
    Aktuell befinde ich mich beim SA-Training in den letzten Zügen.

    Ich glaube nicht, dass ich einfach so von Natur aus schnell laufe, sondern dass der SA-Bereich gut vom Trainer gesteuert wurde.
    Die ersten SA-Einheiten (5x150m im RT) kamen mir sehr "luschig" vor. Da musste ich mich nicht für strecken. Über die Wochen wurde es dann natürlich zunehmend intensiver.
    Sieh Sprinter als Vergleich, der läuft25/200m. Dagegen bin ich ne lahme Gurke ;-)
    Und die Steigerungen werden bei mir in dem SA-Bereich in Zukunft sicher auch etwas nachlassen.
    Wenn ich nächstes Jahr bei 28/200m stehe, wäre es Bombe.

    Ins-Outs als Vorbereitung auf die SA-Programme haben mir persönlich übrigens sehr viel Spaß gemacht. Dieses "schnell aber locker laufen-Gefühl" ist top. Das könnte auch etwas für LDler sein, die Schnelligkeitsdefizite haben.
    6x150m Ins-Outs mit langen Pausen nach dem Aufwäremen und vor dem eigentlichen Programm. 20 Minuten Aufwand pro Woche und muskulär sicher zu überleben, wenn man es nicht sofort ab der ersten Woche übertreibt sondern sich zunächst etwas eingroovt.

    Kann man auch gut ohne Bahn machen, irgendwelche Bäume, Büsche etc. am Wegesrand suchen und dann immer das Tempo abwechslen, zügig und rollen lassen.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    leviathan (25.06.2019)

  16. #2161
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.994
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    513

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Musstest du, wie von uns als Tipp gegeben, vorher "das Tempo justieren" oder bist du einfach losgelaufen und es hat gepasst?
    Nach dem 3. Mal sitzt die Einheit. Bei der Wärme wollte ich auch nicht mehr tun, als nötig, denn es ist mit Abstand die härteste Einheit, die ich zuletzt trainiert habe. Ein bisschen Luft nach oben ist auch noch. Bei kühleren Temperaturen wären bestimmt 72sek im Schnitt möglich.

    Beim nächsten 1500m-Rennen werde ich wieder etwas konservativer mit einer 0:57min auf 300m angehen (statt 0:54min wie zuletzt) angehen. In der 2. Runde bin ich zuletzt immer eingeschlafen nach dem Motto: man solle ausgeruht im Ziel ankommen. In der 2. Runde Gas rauszunehmen nach schnellen ersten 300m birgt die Gefahr einer Tiefschlafphase. In meinem letzten Rennen hatte ich nach 300m in 54sek bis zu den 700m 9sek eingebüßt. Eingebrochen bin ich aber nicht. Der Grund. mein katastrophales Tempogefühl. Die 3. und 4. Runde gingen dann wieder. Das Rennen war trotzdem total verpatzt.

    Eine gleichmäßige Renneinteilung mit einer fulminanten Schlussrunde in 73sek ist für mich der Königsweg!
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  17. #2162
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Mein Rat: sei nicht so streng zu dir selbst
    Bin ich doch gar nicht. Ich würde das "ehrlich" nennen.

    mach dir mal, falls noch nicht geschehen, einen Trainingsplan mindestens für die kommenden 12 Wochen.
    Ich weiß nicht, ob ich Dich richtig verstanden haben. Ein 12-Wochen Programm ist für mich einer der schlechtesten Methode sich vorzubereiten. Ich arbeiten mit Trainingsrahmenprogrammen die nach Perioden und Spezifikationen aufgebaut sind. Sie sind nie starr und werden maximal für 4 Wochen festgeschrieben wobei auch das nicht in Sein gemeißelt ist, sondern ständig korrigiert wird. Dabei baue ich Serien ein, die man dann voraus planen kann. Ich gebe Dir aber Recht, ich trainiere aktuell etwas wild durcheinander... trotzdem immer noch periodisch. Gewisse Abstriche als Trainer muss ich aber schon machen, da ich in der Gruppe bleiben will/muss/soll.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. #2163

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Achso, ja, da habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht diese 12 Wochen Standardprogramme, sondern eher allgemein einen grünen Faden für das Training. Den habe ich in letzter Zeit bei dir nämlich vermisst. Aber ist dir ja anscheinend auch klar gewesen.
    Und richtig, ein bisschen Abstriche muss man machen, wenn es irgendwie auch noch zum Gruppentraining passen soll. Also zumindest so, dass die anderen z.B. nicht noch 20 Minuten auf dich warten müssen, bis du mit deinem Programm fertig bist oder du auch noch Zeit in deinen Laufpausen hast um die Sportler zu betreuen/beobachten.

    Vielleicht kommt der Faden ja wieder, sobald die Saisonhöhepunkte deiner Leute durch sind.

  19. #2164
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Eigentlich habe ich versucht über 2 letzte Monate eine Linie zu befolgen: Schwellentraining. Leider habe ich es sein lassen, weil ich keine Erfolge dabei sah (früher war alles besser!! ). Jetzt habe ich wieder einen Schritt zurück und auf POL, als Grundlagentraining, umstellen wollen. Es verlangt nach gewisse Disziplin und vor allem Motivation, was mir etwas die letzte Monate fehlte. Der Vorteil dabei ist, dass man bei den QTE super schnell, und zwar mit der Gruppe, rennen kann.

    Mal schauen. Um die erste Ergebnisse zu sehen, brauche ich 4-5 Wochen. Leider sind dist POL bei 36-37 Grad nicht geeignet. Man kann zwar gute Trainingsergebnisse bei den Hitzetraining erzielen, aber keine hohe Umfänge... somit mache ich diese Woche Reg-Woche und warte es ab.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  20. #2165

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    622
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    153

    Standard

    Puhhhh ... Training um 22:00 bei 31 Grad!
    Aber wenigstens schien dann nicht die Sonne...

    Nachdem ich in den letzten 2 Wochen sehr gute Fortschritte sowohl im Ausdauerbereich (4x1000 in 3:30), als auch im anaeroben Bereich (200,300,400,300,200 in 15.25/100m) gemacht habe, bin ich heute beim Versuch mal 600m zu laufen recht früh an meine Grenze gestoßen.
    Ziel war es, zwei Mal 600 in 68/32 zu laufen. Mit 20min Pause dazwischen. Also Mal knapp unter Zieltempo angehen und dann deutlich beschleunigen.
    Leider bin ich den ersten schon in 65 durch und dann bei 500m hechelnd in 81 raus. Und der Zweite war dann zwar in 68 angegangen, aber danach fehlte mir die Kraft zu beschleunigen und das Tempo blieb konstant ... 1:42 also.

    Nun ja ... vielleicht lags doch ein wenig am Wetter oder auch an der etwas ungewohnten Uhrzeit. Es bleiben ja noch gut 2 Monate und z.B bei den DM wird eine Endbeschleunigung schon automatisch kommen!

  21. #2166
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.550
    'Gefällt mir' gegeben
    1.490
    'Gefällt mir' erhalten
    621

    Standard


    2:20.4 min bei wahrscheinlich um die 35 °C im Schatten.
    Diese halbe Sekunde!!
    Oh man die hätte ich heute bestimmt irgendwo drin. Immerhin weitere PB bei ca 2 Sek und ich komme mein Ziel immer näher.
    Leider weniger als 1 km eingelaufen wegen Sche** S-Bahn in München. Ca 1,5h gebraucht vom Büro aus der anderen Seite von München, so dass ich erst ca 15min vorher dort war.

    So aufgeregt ich war, starte ich Kamikaze mäßig (allerdings nach Gefühl). 200m um 32", 400m um 66:tief, da ich möglichst nicht alleine laufen wollte. Immerhin bis ca 400m von den zwei vor mir ziehen lassen und dabei Gehirn komplett aus. Nach der ersten Runde in ca 66" (kann sogar 65:hoch gewesen sein) dann ein sehr langsames Allein-Sterben in der Hitze in ca 74-75" Die anderen 2 Läufer ins Ziel dann in ca 2:09 und 2:12 min.

    Das war die härteste bzw längste Stadionrunde meines Lebens. Ich kann mich an nicht viel erinnern außer komische Geräusche aus meinen Füßen platsch-platsch-platsch... mein Laufstill in der zweiten Runde müsste von außen sehr sehenswert gewesen sein
    Wir starteten auch versetzt (bei mir zum ersten mal) auf einer 4-Bahnen Laufbahn (ich ganz außen), d.h. erst nach der Kurve rein scheren dürfen.

    Egal, jetzt geht es weiter. Die Sub2:20 fällt irgendwann, da bin ich mir sicher. Wie immer hat sehr viel Spaß gemacht

  22. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    hbef (27.06.2019), leviathan (26.06.2019), Rolli (27.06.2019), RunSim (27.06.2019)

  23. #2167
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Das ist trotzdem die PB!!!!!

    Glückwunsch!!!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Rajazy (26.06.2019)

  25. #2168
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.550
    'Gefällt mir' gegeben
    1.490
    'Gefällt mir' erhalten
    621

    Standard

    Danke Rolli! Das stimmt!

  26. #2169
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.994
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    513

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das ist trotzdem die PB!!!!!
    Glückwunsch!!!
    Bestzeit ist Bestzeit, Glückwunsch!
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    Rajazy (26.06.2019)

  28. #2170

    Im Forum dabei seit
    02.11.2007
    Beiträge
    330
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Glückwunsch!

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Schiese:

    Rajazy (27.06.2019)

  30. #2171

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das ist trotzdem die PB!!!!!
    Glückwunsch!!!
    So isses, Glückwunsch! :-)
    Wenn du demnächst das Tempo gut triffst, is die 2:20 locker fällig.
    Find ich gut, dass du versucht hast mitzugehen, man muss auch mal etwas riskieren. Nur so weiß man irgendwann, wo das Llimit ist. Und 800m kann man ja auch öfters laufen.
    Die kurze Aufwärmzeit hätte mich zerstört, daher finde ich die Zeit umso stärker! :-)

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rajazy (27.06.2019)

  32. #2172
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    2:20.4 min bei wahrscheinlich um die 35 °C im Schatten.
    Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, weil die Wärme oft hier zu Sprache kommt...
    ich konnte noch nie beobachten, dass die Wärme bis 35°, einen negativen Einfluss auf die Leistung auf der Mittelstrecke hat, wenn man 3-4 Einheiten vorher bei den Temperaturen geübt hat. Alle Bestzeiten auf der MD werden um 30° gelaufen. Dafür schon unter 20° bekommt man da Probleme.

    Also: 3x Hoch auf den Sommer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Rajazy (27.06.2019)

  34. #2173
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.550
    'Gefällt mir' gegeben
    1.490
    'Gefällt mir' erhalten
    621

    Standard

    Danke Jungs für Glückwunsche!

    Genau Simon, ich bereue es auch nicht, mitgegangen zu sein
    Wie du schreibst, so kennt man seine Grenzen. Irgendwann erwische ich einen Feld, wo ich noch länger mitgehen kann. Ich werde immer mitgehen. Dann halt langsam sterben und dafür einen 400m-Reiz als alleine 2 Runden bummeln.

    @ Rolli,
    im Prinzip stimme ich dir zu.
    Trotzdem kann ich das nicht 100% beurteilen, da ich keinen wirklichen Vergleich habe. Aber klar die Muskulatur für schnelle Sachen arbeitet besser je wärmer. Irgendwo gibt es für jeden bestimmt einen optimalen Temperaturbereich für 800m. Ob das bei mir bei 20 oder bei 30 Grad ist muss ich herausfinden. Und das kann man sicherlich mit etwas akklimatisieren weiter nach oben schieben.

    Gestern hat mir die Hitze nicht unbedingt während des Rennens "gestört" (ich mag den Sommer auch!), sondern viel mehr im Laufe des Tages. Das schlaucht einem, finde ich. Seit ca 6:30 Uhr in der früh bei bei so einem heißen Tag wie gestern unterwegs gewesen zu sein war anstrengender als der Wettkampf selbst. Mein Tshirt war nach der überfüllten S-Bahn "Ausflüge" am Feierabend fast nasser als nach dem Wettkampf

  35. #2174
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    Gestern hat mir die Hitze nicht unbedingt während des Rennens "gestört" (ich mag den Sommer auch!), sondern viel mehr im Laufe des Tages. Das schlaucht einem, finde ich. Seit ca 6:30 Uhr in der früh bei bei so einem heißen Tag wie gestern unterwegs gewesen zu sein war anstrengender als der Wettkampf selbst. Mein Tshirt war nach der überfüllten S-Bahn "Ausflüge" am Feierabend fast nasser als nach dem Wettkampf
    Suche nicht nach "Erklärungen" und feiere Deine neue Bestzeit!
    Und wenn Du kleine Verbesserungspotential siehst, dann ist das für die Zukunft noch besser!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Rajazy (27.06.2019)

  37. #2175
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Und noch was:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5959980/
    Jetzt ist die Sonne wieder gesund!!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=2EGD...ature=youtu.be
    ... aber vielleicht nur ein Werbeauftrag.

    Edit: Noch besser:
    https://strathprints.strath.ac.uk/58788/
    Zuletzt überarbeitet von Rolli (27.06.2019 um 08:58 Uhr)
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 11:52
  2. Läuferknie: Die ersten 10 km gehen aber
    Von ThomKat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 08:56
  3. DS-Trainer auch für längere Läufe?
    Von lauftrine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 13:59
  4. Längere distanzen - trinken?
    Von stefan.hanf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 15:12
  5. ...sage auch mal hallo an alle
    Von pits im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 15:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •