Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 98 von 102 ErsteErste ... 48889596979899100101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.426 bis 2.450 von 2542
  1. #2426
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Bleiben wahrscheinlich nur virtuale RW-Weltmeisterschaften. So was wie Liega der außergewöhnlichen Gentlemens.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  2. #2427
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.791
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Bleiben wahrscheinlich nur virtuale RW-Weltmeisterschaften. So was wie Liega der außergewöhnlichen Gentlemens.
    Jetzt warten wir erst einmal ab. Es ist Urlaubszeit und ich bekam noch nicht viele Rückmeldungen. Ein paar ausgesuchte Kandidaten habe ich auch persönlich angeschrieben.

    Die Idee als solche, RW-Weltmeisterschaften auszurichten, gefällt mir sehr. Man könnte das Ereignis aber auch zu einem anderen Zeitpunkt planen und es könnte auch jemand anderes in die Hand nehmen. Die Organisation im Rahmen eines bestehenden Wettkampfs auszurichten, finde ich nicht besonders schwer.
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (16.07.2019 um 12:21 Uhr)
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  3. #2428

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    605
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    120

    Standard

    sorry -aber ich bin an dem WE unterwegs und muss leider absagen ...
    Aber das Meeting in Paderborn im Dezember halte ich mal im Blick ...

  4. #2429
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.791
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard 1. Runner's World Masters Athletics Championships Stadia (RUMACS): 1500m

    Ich hole die Ausschreibung noch einmal nach vorne.

    Das Angebot steht: Mit dem Organisator eines kleinen Sportfests in der Nähe von Hannover konnte ich kurz ein paar Worte wechseln. Prinzipiell wäre es möglich, wenn zum Beispiel 10 Starter zusammenkämen, einen eigenen Wertungsdurchgang durchzuführen. Ich bin sowieso angemeldet, es fehlen also noch 9 Starter, das wäre eine Riesengaudi!


    Vorab würde mich interessieren, wer bereit wäre, am Sonntag, den 18.8., voraussichtlich 14:15Uhr in Hannover zu starten. Um den sportlichen Wert hochzuhalten, wäre eine Qualifikationszeit von circa 5:00min für die 1500m wünschenswert. Angesprochen fühlen sollen sich der räumlichen Nähe wegen besonders Athlet*innen aus Norddeutschland/Westfalen. Wer einen weiteren Anreiseweg hat, der ist natürlich ebenfalls herzlich willkommen. Wenn gewünscht, gäbe es Platz für eine Isomatte, oder ich bin bei der Quartiersuche behilflich. Ein Forumstreffen am Vorabend wäre ebenfalls möglich.

    Voraussetzung zur Teilnahme wäre eine Vereinsmitgliedschaft oder eine Startgenehmigung. Die Anmeldung müsste dann über den eigenen Verein erfolgen. Ob ein Start als Gaststarter ohne Vereinszugehörigkeit für einzelne Athleten möglich ist, kann ich auf Anfrage in Erfahrung bringen. Meldeschluß Mittwoch, 14.8.2019.

    Hier ist die Starterliste, ich mache mal den Anfang. Der Wettkampf, an den wir uns ranhängen können, wird offiziell im Rahmen eines Sportfests ausgetragen. Die Anlage ist übrigens top und kaum windanfällig! Selbstverständlich ist der Wettkampf bestenlistenfähig, man könnte sich demzufolge auch für Meisterschaften qualifizieren.

    Wer ernsthaft an einer Teilnahme interessiert ist, schreibt mir bitte eine persönliche Nachricht, dann gibt es weitere Infos.

    Teilnehmer*in Qualifikationszeit (2018 und 2019)
    Maddin85 4:43,29 min
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (16.07.2019 um 14:33 Uhr)
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  5. #2430
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.791
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard Training, voller Vorfreude...

    ...auf nächste Woche!

    1000m, 600m, 400m im Wettkampftempo, 12min Pause

    Es braucht nur wenige Trainingsreize, bis ich wieder voll da bin. Dieses Jahr habe ich mir alles bis September zum Saisonhöhepunkt aufgespart! In diese eine Woche im September möchte ich alles rein packen, was ich kann.
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  6. #2431

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    668
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Ich habe jetzt die letzten Seiten nicht alle gelesen, daher frag ich mal in die Runde, ob jemand am WE in Hannover bei den NDM startet?
    Ich bin mal wieder Startordner und würde mich freuen mal jemanden aus dem Forum kennenzulernen.
    Remember pain is just the french word for bread

  7. #2432
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Aktuell wollte mir meine Trainingswochen ausrechnen und habe mir das gedacht in 3 verschiedenen Formen das zu machen
    Kilometer (Umfänge)
    Anzahl der Trainingseinheiten
    Stunden im Training

    Jetzt habe ich eine Fage:
    Wie berechnet ihr Stunden im Training. Beim LDL oder DL ist das klar: Stopuhr an -> laufen....... Training beendet -> Stopuhr aus. Die Zeiten werden angezeigt. Aber wie macht ihr das mit Intervallen, vor allem MD oder Sprinttraining. Wenn ich das alles rechnen sollte, dann komme ich beim Sprint oft auf 2-2:30 Stunden... sollte man das so rechnen? EL, ABC, Koordination, Startblock, Lauftechnik, Dehnen, AL? Und Für die POL Rechnerei sollte man EL und AL aus der Rechnung streichen oder auf die "ruhige" Seite der Aufteilung schieben?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  8. #2433
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von Spandelles Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt die letzten Seiten nicht alle gelesen, daher frag ich mal in die Runde, ob jemand am WE in Hannover bei den NDM startet?
    Ich bin mal wieder Startordner und würde mich freuen mal jemanden aus dem Forum kennenzulernen.
    Auch wenn in Niedersachsen die Normen seeeehr lasch (800m) sind... läuft (noch) keiner hier sub1:59 und 4:05 (außer Daniel)
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  9. #2434

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    668
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Gibt ja auch 1500, 3000 bei den U18 und 5000 ;o)
    Remember pain is just the french word for bread

  10. #2435

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.495
    'Gefällt mir' gegeben
    1.639
    'Gefällt mir' erhalten
    883

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Wie immer sehr akribisch analysiert von dir. Du hast anscheinend einen guten Trainer und eine solide Selbstreflektion, beste Voraussetzungen für Topleistungen in der Zukunft
    Danke :-)
    Nur leider gibt es noch eine Diskrepanz zwischen (zwar guter) Analyse und Umsetzung ;-)
    Da mein Trainer ja zugleich auch selber Sportler ist, muss man das bei der Trainingsplanung auch beachten.
    Bei ausdauerorientierten Programmen kann man selber ein bisschen auf die eigene Lauftechnik achten.
    Bei schnelligkeitsorientierten Trainingsprogrammen ist es m.E. aber fast unmöglich ohne Trainer zu trainieren, zumindest vernünftig.
    Die aktuelle Saison wird so durchgezogen wie geplant, alles andere würde auch keinen Sinn machen. Und danach schau´n ma mal :-)

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Vorhin beim Joggen “zufällig“ an der Bahn vorbeigelaufen. 400/300/200 64.9, 43, 27.7. 400 noch mit Handbremse und dann einfach mal durchgezogen. Nicht vernünftig, aber ich hab mich einfach nach Laktat gesehnt. Hab's gut verkraftet, keine Probleme. Jetzt aber wieder traben und den richtigen MDlern hier das Feld überlassen.
    Laktatsucht, kennt man ;-)


    Zitat Zitat von Spandelles Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt die letzten Seiten nicht alle gelesen, daher frag ich mal in die Runde, ob jemand am WE in Hannover bei den NDM startet?
    Ich bin mal wieder Startordner und würde mich freuen mal jemanden aus dem Forum kennenzulernen.
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Auch wenn in Niedersachsen die Normen seeeehr lasch (800m) sind... läuft (noch) keiner hier sub1:59 und 4:05 (außer Daniel)
    Bin nicht dabei... ;-)


    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Aktuell wollte mir meine Trainingswochen ausrechnen und habe mir das gedacht in 3 verschiedenen Formen das zu machen
    Kilometer (Umfänge)
    Anzahl der Trainingseinheiten
    Stunden im Training

    Jetzt habe ich eine Fage:
    Wie berechnet ihr Stunden im Training. Beim LDL oder DL ist das klar: Stopuhr an -> laufen....... Training beendet -> Stopuhr aus. Die Zeiten werden angezeigt. Aber wie macht ihr das mit Intervallen, vor allem MD oder Sprinttraining. Wenn ich das alles rechnen sollte, dann komme ich beim Sprint oft auf 2-2:30 Stunden... sollte man das so rechnen? EL, ABC, Koordination, Startblock, Lauftechnik, Dehnen, AL? Und Für die POL Rechnerei sollte man EL und AL aus der Rechnung streichen oder auf die "ruhige" Seite der Aufteilung schieben?
    Du suchst nach statistischen Werten, anhand derer du deine Wochen vergleichen kannst, richtig?
    Da kann ich dir leider nicht so richtigt helfen.

    Meine Idee dazu:
    Wenn man es genau nimmt, würde man das Training in mehrere Kategorien einteilen, damit man genauer sieht, wie sich die Trainingsstunden verteilen.
    Also z.B. Unterteilung in:
    - EL+AL, Dehnen
    - Lauf ABC + Koordination, Lauftechnik
    - extensive Inhalte (bei POL-Training ja eigentlich nur lockere DLs)
    - intensive Inhalte (Sprints, MD-Programme, Kurz- und Langintervalle, TDLs, Zeit inkl. Geh-+Stehpausen)
    Hier würde ich nur die benötigte Trainingszeit notieren.

    Und dann würde ich noch das Verhältnis der extensiven und intensiven Einheiten betrachten.
    Läufst du in einer Woche z.B. 4 lockere DLs und 2 schnelle Einheiten (MD, oder was auch immer), dann wäre das 4:2.
    Da würde ich aber nur das Hauptprogramm der jeweiligen Einheit betrachten.
    Wenn du z.B. vor einem lockeren DL Lauf-ABC und Koordination machst, trägst du die Zeit in den jeweiligen Kategorien ein, aber als "Einheit" trägst du es als "extensive" Einheit ein.

    Gelaufene Kilometer: Hier würde ich 2 Werte aufzeichnen:
    1. Wochenkilometer gesamt (also alles, EL,AL, gelaufene km in allen Einheiten)
    2. Wochenkilometer nur lockere DLs
    Diese beiden Werte kann man auch gut in Relation zueinander stellen und dann die %-Werte jeder Wochen miteinander vergleichen.
    Wenn du im Nachhinein gute Leistungen mit dem Training erzielt hast und z.B. in vielen Wochen 60% als Wert in dieser Kategorie hattest, könnte man dies als einen "guten" Faktor annehmen und das würrde einem für eine weitere Planung ja auch helfen.

    Damit bekommst du über die Wochen hinweg vielleicht eine Übersicht, wie viel Zeit du in "schnell" und "langsam" investiert hast und kannst im Nachhinein ggf. schauen, ob das gut oder schlecht war.


    Zusammengefasst: man könnte folgende Werte aufzeichnen.

    1. EL+AL, Dehnen / (h)
    2. Lauf ABC + Koordination, Lauftechnik / (h)
    3. Stabi / (h)
    4. extensive Inhalte / (h)
    5. intensive Inhalte / (h)
    6. extensive Einheiten / (Anzahl)
    7. intensive Einheiten / (Anzahl)
    8. Verhältnis extensive/intensive Einheiten
    9. Wochenkilometer gesamt / (km)
    10. Wochenkilometer (nur lockere DLs) / km
    11. %-Wert (Wkm, nur lockere DLS geteilt durch Wkm gesamt)


    Nachteil, je mehr Kategorien umso unübersichtlicher wird es nachher zu analysieren, welche Faktoren wirklich leistungsfördernd oder -hemmend gewesen waren, daher wäre das jetzt erstmal nur eine Idee von mir...

  11. #2436
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Danke für Deine Vorschläge. In meisten Fällen mache ich das auch so.

    Ich wollte jetzt versuchen einfach reine Trainingsdauer zu vergleichen und prozentuell berechnen. So ist das scher vergleichbar, wenn ich DL+EL+AL zusammen rechne und Sprint- und MD-Einheiten als eine Einheit. Wahrscheinlich nehme ich die Pausen zwischen den MD und Sprints dazu in die Dauerberechnung.

    Somit hat 3x30+3x50+2x100 (3/5' P) zwar zusammen nur 440m effektiv, dauert aber 35-40'. Wenn ich dazu noch Technik, ABC und Plyo aufnehme, dann bin ich wieder über 1,5 Stunden ohne EL und AL. Und hier ist meine Frage... 35', 1,5h oder alles zusammen 2,5h?
    - intensive Inhalte (Sprints, MD-Programme, Kurz- und Langintervalle, TDLs, Zeit inkl. Geh-+Stehpausen)
    Hier würde ich nur die benötigte Trainingszeit notieren.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #2437

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.495
    'Gefällt mir' gegeben
    1.639
    'Gefällt mir' erhalten
    883

    Beitrag

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Somit hat 3x30+3x50+2x100 (3/5' P) zwar zusammen nur 440m effektiv, dauert aber 35-40'. Wenn ich dazu noch Technik, ABC und Plyo aufnehme, dann bin ich wieder über 1,5 Stunden ohne EL und AL. Und hier ist meine Frage... 35', 1,5h oder alles zusammen 2,5h?
    Ich würde 35-40´ nehmen und in Kategorie "intensiv" eintragen.
    Jeder Teil einer Einheit hat ja einen bestimmten Zweck und nach diesem würde ich auch die Kategorien einteilen.
    Man könnte sich dann fragen, warum 35-40´ eintragen anstatt 440m? Nun ja, in der Zeit wird ja ein "sehr intensiver" Reiz gesetzt.
    Wenn man mal allgemein davon ausgeht, dass man mehr Pause benötigt, je schneller man läuft, dann würde eine Aufteilung nach Zeit dann auch Sinn machen damit die Gewichtung innerhalb der inetnsiven einheiten passt. Z.B. ein 30 minütiger TDL ist dann von der Berechnung her vergleichbar mit einem intensiven Sprint-Programm.

    Daniels löst die Frage der Trainingsbelastung einer Woche ja durch "Faktoren". Rolli, weißt, was ich damit meine?
    Und wenn du dann so wie ich oben geschrieben habe, nach der benötigten Zeit inkl. Pausen während des Intervallsprogramms gehst, wäre das ja auch quasi ein eingebauter Faktor.
    Und dann kannst du das Verhältnis der beiden Pole ja sehr gut von Woche zu Woche vergleichen.

    EL+AL haben für mich nicht den Zweck eines Ausdauertrainings, daher würde ich es auch nicht auf die "extensive" Seite von POL dazurechnen.
    20 Minuten locker laufen ist für dich ja kein wirklicher Trainingsreiz. Und da du dich ja auch manchmal schneller einläufst: wenn du z.B. zur Vorbereitung auf ein intensives IV-Training beim Einlaufen 1km@3:40 einläufst, könntest du von mir aus auch gerne 4 Minuten auf die intensive POL-Seite schreiben. Ich denke aber, dass soetwas zu vernachlässigen ist.


    Technik, ABC und Plyo sind für mich "Zubringerleistungen", daher würde ich diese gesondert notieren.
    Kraft + Stabi auch.
    Am Ende kann man dann auch schauen, ob man z.B. zuwenig in diesen Bereiche trainiert hat.

  13. #2438
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Ich würde 35-40´ nehmen und in Kategorie "intensiv" eintragen.
    Jeder Teil einer Einheit hat ja einen bestimmten Zweck und nach diesem würde ich auch die Kategorien einteilen.
    Man könnte sich dann fragen, warum 35-40´ eintragen anstatt 440m? Nun ja, in der Zeit wird ja ein "sehr intensiver" Reiz gesetzt.
    Wenn man mal allgemein davon ausgeht, dass man mehr Pause benötigt, je schneller man läuft, dann würde eine Aufteilung nach Zeit dann auch Sinn machen damit die Gewichtung innerhalb der inetnsiven einheiten passt. Z.B. ein 30 minütiger TDL ist dann von der Berechnung her vergleichbar mit einem intensiven Sprint-Programm.

    Daniels löst die Frage der Trainingsbelastung einer Woche ja durch "Faktoren". Rolli, weißt, was ich damit meine?
    Und wenn du dann so wie ich oben geschrieben habe, nach der benötigten Zeit inkl. Pausen während des Intervallsprogramms gehst, wäre das ja auch quasi ein eingebauter Faktor.
    Und dann kannst du das Verhältnis der beiden Pole ja sehr gut von Woche zu Woche vergleichen.

    EL+AL haben für mich nicht den Zweck eines Ausdauertrainings, daher würde ich es auch nicht auf die "extensive" Seite von POL dazurechnen.
    20 Minuten locker laufen ist für dich ja kein wirklicher Trainingsreiz. Und da du dich ja auch manchmal schneller einläufst: wenn du z.B. zur Vorbereitung auf ein intensives IV-Training beim Einlaufen 1km@3:40 einläufst, könntest du von mir aus auch gerne 4 Minuten auf die intensive POL-Seite schreiben. Ich denke aber, dass soetwas zu vernachlässigen ist.


    Technik, ABC und Plyo sind für mich "Zubringerleistungen", daher würde ich diese gesondert notieren.
    Kraft + Stabi auch.
    Am Ende kann man dann auch schauen, ob man z.B. zuwenig in diesen Bereiche trainiert hat.
    OK, so sehe ich das auch. Ich frage mich, ob ich doch die Sprint-Übungen, also sehr schnell ausgeführte ABC und Steigerungsläufe, doch nicht zu der intensive Seite zuschreiben sollte und auf eine Stunde aufrunden könnte.

    Auslaufen teile ich auf klassisches Auslaufen und als Teil der Ausdauerprogrammes. Beispiel 5x1000 + 5-8km AL.

    Wenn ich EL und AL nicht rechnen sollte, dann komme ich gar nicht auf 120
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (18.07.2019)

  15. #2439
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Leider habe ich Nasen-Seuche-Männer-Sommer-Grippe bekommen. grrrr
    Um die Zeit zu überbrücken neue Übungen entwickelt und getestet... Oberschenkelzerrung. Toll. 2 Tage pausieren.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  16. #2440

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.495
    'Gefällt mir' gegeben
    1.639
    'Gefällt mir' erhalten
    883

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Leider habe ich Nasen-Seuche-Männer-Sommer-Grippe bekommen. grrrr
    Mit Männergrippe ist nicht zu Spaßen!

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Um die Zeit zu überbrücken neue Übungen entwickelt und getestet... Oberschenkelzerrung. Toll. 2 Tage pausieren.
    Komplizierte Partner-Hebeübungen solltest du auch unterlassen


    Mein Körper ist im Vergleich zu deinem aber ein kompletter Witz!
    Nach dem letzten Wettkampf bin ich 5 Tage später die nächste intensive Einheit gelaufen und prompt hat meine Wade nicht mehr mitgespielt.
    3 Tage habe ich pausiert und erst gestern einen Lauf wieder absolviert. Meine ganze Ausdauer scheint sich in Wohlgefallen aufgelöst zu haben.
    Ich fühle mich manchmal wie ein faules, lahmendes Rennpferd. Zum Saisonhöhepunkt bekomme ich eine gute Leistung hin und wirklich unmittelbar danach schaltet mein Körper auf Sparflamme

    Naja, ich will mich nicht beschweren, es wird schon

  17. #2441

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    605
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    120

    Standard

    Simon - genau so soll es ja auch sein!
    Du hast auf den Punkt deine PB vaporisiert und sowohl Körper als auch Psyche waren bei den DM topfit.
    Dass danach beides um 2 Gänge runterschaltet und in den Regenerationsmodus geht, ist zwingend notwendig.

    Sieh es auch als Lerneffekt für zukünftige Saisonplanungen und beobachte mal genau, ab wann dein Körper wieder normal trainierbar ist und wie lange es dauert, bis zu die Vor-DM Trainingsleistungen wieder bringen kannst.

    Das gleiche Thema habe ich ja auch. Nach der DM braucht mein Körper (und der Geist) eigentlich Ruhe. Da ich aber in 7-8 Wochen noch einmal fit sein möchte, erlaube ich mir nur eine ‚kleine Erholung‘. Heisst, es wird wie zuvor weiter trainiert, nur mit weniger Belastung. Die Geschwindigkeiten sind aktuell um eine Stufe langsamer, als vor den DM und ich werde die kommenden 2 Wochen fast nur im Ausdauerbereich laufen. Eine nicht hatte Sprinteinheit je Woche, um einen Reiz in der Richtung zu setzen. Quasi eine mentale Auszeit und eine Miniaturgrundlagenphase. Danach dann nochmals ein harter 4-Wochen Zyklus zum erneuten Formaufbau.
    Mal schauen - das muss alles sehr sensibel geschehen, damit keine Überlastung und keine Verletzung auftritt.

    @Rolli: gute Besserung! Ich sehe dich in PB im Dezember!!!

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ex_Sprinter:

    RunSim (23.07.2019)

  19. #2442
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.791
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard

    Das ist der schnellste Athlet in der AK M50/55, gegen den ich mal in einem Rennen über 1500m angetreten bin:

    Javier Font. Per. acaba de batir el rècord de España master M55 con 4.15.90...La pista talismán de Corrales de Buelna ha sido el escenario..👏👏👏👏👏👏

    Ein großer Sportsmann!
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  20. #2443

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.495
    'Gefällt mir' gegeben
    1.639
    'Gefällt mir' erhalten
    883

    Standard

    Zitat Zitat von Ex_Sprinter Beitrag anzeigen
    Simon - genau so soll es ja auch sein!
    Du hast auf den Punkt deine PB vaporisiert und sowohl Körper als auch Psyche waren bei den DM topfit.
    Dass danach beides um 2 Gänge runterschaltet und in den Regenerationsmodus geht, ist zwingend notwendig.
    Sprinter, du hast vollkommen Recht! Ich hätte auf Regenerationsmodus schalten sollen...

    Zitat Zitat von Ex_Sprinter Beitrag anzeigen
    Sieh es auch als Lerneffekt für zukünftige Saisonplanungen und beobachte mal genau, ab wann dein Körper wieder normal trainierbar ist und wie lange es dauert, bis zu die Vor-DM Trainingsleistungen wieder bringen kannst.
    Sehr gute Idee, danke!
    Manchmal denke ich, dass ich nicht so "belastbar" wie andere bin und schon nach nur einem harten 800m Lauf mehr als 1 Woche weniger Training benötige um meinen Tank wieder aufzuladen. Aber wenn das so ist, dann ist das halt so. Und wie du sagst, jetzt kann man ja gut schauen, wie lange man ruhiger machen sollte um wieder fit zu sein.

    Ich habe daher mal nachgesehen, meine Zeit unmittelbar nach der DM:

    Fr: 800m DM
    Sa: -
    So: -
    Mo. 6km@4:30 (Einlaufen) + 20´Stabi
    Di: 13,5km@4:27
    Mi: geplant: 3x500m (im 1500m RT) mit je 7´P / geworden: 2x500m in 85/84. Wade gemerkt und dann nur noch 300m meinen Kumpel angezogen.
    Do: - (Zwangspause)
    Fr: - (Zwangspause)
    Sa: - (Zwangspause)
    So: 9km@4:09 + EL/AL = 12km gesamt


    Vom Kopf her hatte ich schon am Mittwoch vor der Einheit "kein Bock" auf Laufen gehabt, aber wollte nicht ständig nur "nach meinem Gefühl" gehen, sondern dachte ich könnte die gute Form für ein paar Wochen konservieren und jetzt am kommenden Wochenende noch einen schönen 800m Lauf hinlegen.
    Am Sonntag übermotiviert einen lockeren DL vom Tempo angezogen, weil ich dachte, ich wäre ja nach 3 Tagen wieder so gut erholt...

    Für die Zukunft also merken: mindestens 1 Woche kein "gezieltes" Training nach dem Saisonhöhepunkt und dann schauen, wie es einem geht. Selbst die 13km am Dienstag waren eigenltich schon zu viele km und zu zügig. Hier hätten auch 8km gaaaanz locker ausgereicht.
    Mittwoch die halbe QTE hätte ich mir besser ganz ersparen sollen. Wegen Wade und Erschöpfung....
    Sonntag war einfach nur Dummheit, komplett sinnentleert. Wäre ich da zum Wiedereinstieg einfach mal nur ne lockere Runde gelaufen...naja hinterher ist man ja immer schlauer und man lernt daraus ja hoffentlich für die Zukunft ;-)

    Jetzt, wo ich das erste Mal darüber genauer nachdenke, merke ich einfach, dass es keinen Sinn macht am kommenen Wochenende die 800m zu laufen. Sowohl wegen der Wade als auch wegen allgemeiner Erholung für Körper+Geist .

    Danke nochmal für den guten Ideenimpuls, Sprinter!


    Zitat Zitat von Ex_Sprinter Beitrag anzeigen
    Das gleiche Thema habe ich ja auch. Nach der DM braucht mein Körper (und der Geist) eigentlich Ruhe. Da ich aber in 7-8 Wochen noch einmal fit sein möchte, erlaube ich mir nur eine ‚kleine Erholung‘. Heisst, es wird wie zuvor weiter trainiert, nur mit weniger Belastung. Die Geschwindigkeiten sind aktuell um eine Stufe langsamer, als vor den DM und ich werde die kommenden 2 Wochen fast nur im Ausdauerbereich laufen. Eine nicht hatte Sprinteinheit je Woche, um einen Reiz in der Richtung zu setzen. Quasi eine mentale Auszeit und eine Miniaturgrundlagenphase. Danach dann nochmals ein harter 4-Wochen Zyklus zum erneuten Formaufbau.
    Mal schauen - das muss alles sehr sensibel geschehen, damit keine Überlastung und keine Verletzung auftritt.
    Das hört sich nach einem guten Plan an! 7-8 Wochen Zeit zum Wiederaufbau ist natürlich etwas ganz anderes als bei mir.
    Du konntest dich jetzt schon ein bisschen von der DM erholen und kannst jetzt nochmal ein bisschen aufbauen. Ich denke, die Zeit sollte ausreichen, damit du im September nochmal glänzen kannst :-)

  21. #2444
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.791
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Das ist der schnellste Athlet in der AK M50/55, gegen den ich mal in einem Rennen über 1500m angetreten bin:

    Javier Font. Per. acaba de batir el rècord de España master M55 con 4.15.90...La pista talismán de Corrales de Buelna ha sido el escenario..👏👏👏👏👏👏

    Ein großer Sportsmann!
    Ich möchte noch einmal diesem Athleten huldigen. Javier ist mit seiner 4:15,90min über 1500m in der M55 soeben eine absolute Weltklassezeit gelaufen ist, denn der WR liegt bei 4:12,35min, der ER bei 4:14,33min. Diesmal (im September) werde ich nicht gegen ihn antreten wie vor 2 Jahren, sondern ich werde ihn von der Seitenlinie anfeuern! Denn wir starten nicht mehr in der selben Altersklasse, erst in 2 Jahren wieder. Vielleicht ist im September ein neuer Weltrekord fällig, grandios!
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    Rolli (24.07.2019)

  23. #2445
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Natürlich lange nicht ausgehalten und gestern schon laufen gewesen... Schmerzfrei, aber müde, sehr müde. Wahrscheinlich ist die Lockerheit noch nicht da und die Zerrung einige Blockaden verursacht. OK 36 Grad waren es auch.

    Und ich wollte schon kommenden Monat Maddins 10km Zeit angreifen...
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (24.07.2019)

  25. #2446

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.495
    'Gefällt mir' gegeben
    1.639
    'Gefällt mir' erhalten
    883

    Standard

    Rolli, du bist ja noch ungeduldiger als ich

  26. #2447
    Stockente Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.791
    'Gefällt mir' gegeben
    473
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Und ich wollte schon kommenden Monat Maddins 10km Zeit angreifen...
    37:08min (2018), Rolli, meine drittschnellste Zeit, die ich jemals gelaufen bin und das obwohl ich mir das Rennen falsch eingeteilt habe - zu schnell am Anfang, wie so oft! Die Zeit werde ich 2020 noch einmal angreifenund damit die DM-Norm für 2021 schaffen (AK M55)!

    Oder wolltest Du die 41:54min schaffen? Das wird schwer!

    Die große Herausforderung für uns beide wird sein, ein hohes Level noch in 15 Jahren zu halten, auch wenn die Zeiten irgendwann etwas langsamer werden. 2034 werde ich wieder auf die Mitteldistanz wechseln, mit 70 ist das leichter, als gute Zeiten über 10km anzustreben.

    Mein Ziel, 2019 die 1. Runner's World Masters Athletics Championships Stadia (RUMACS) über 1500m

    zu organisieren, habe ich aufgegeben, denn:

    1. Der falsche Zeitpunkt wurde gewählt (Urlaubszeit).
    2. Es gibt zu wenige in diesem Forum, die die 1500m unter 5min laufen können und darüber hinaus aus Norddeutschland kommen.
    3. Die 1500m haben keinen Glamour-Faktor.

    Vielleicht möchte jemand anderes die Idee aufgreifen, Runner's World Meisterschaften auszurichten, zum Beispiel über 10km, dann wäre auch die Zielgruppe größer.

    Bei unserem Dreikampf Pol-Fighter vs. Sprinter-Flieger vs. MD-Cruiser im Dezember in Paderborn bin ich dabei, versprochen!
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (24.07.2019 um 18:17 Uhr)
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  27. #2448
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    3. Die 1500m haben keinen Glamour-Faktor.
    Was?
    Das ist die schwerste Strecke nach 800m. Was für Helden und Ritter.
    Leider haben Dschogger viel Angst von 180er Puls...
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  28. #2449
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    37:08min (2018), Rolli, meine drittschnellste Zeit, die ich jemals gelaufen bin und das obwohl ich mir das Rennen falsch eingeteilt habe - zu schnell am Anfang, wie so oft! Die Zeit werde ich 2020 noch einmal angreifenund damit die DM-Norm für 2021 schaffen (AK M55)!

    Oder wolltest Du die 41:54min schaffen? Das wird schwer!
    Es geht natürlich um M50-Best...
    Also 37:08???
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. #2450
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Gestern bei 38° (herrlich) das Tempo etwas angesprochen...
    8x400 mit 2'P hinter den Jungs in 80-82s ohne Probleme aber mit sehr schweren Beinen (immer noch Rotznase?) und Abbruch wegen leichten Ziehen an der Zerrungstelle, was auch geplant war (also der Abbruch und nicht das Ziehen ). Dass der Puls gerade mal (und das bei der Hitze) 10km-Pulswerte erreicht hatte, bin ich gut zufrieden.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (25.07.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 11:52
  2. Läuferknie: Die ersten 10 km gehen aber
    Von ThomKat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 08:56
  3. DS-Trainer auch für längere Läufe?
    Von lauftrine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 13:59
  4. Längere distanzen - trinken?
    Von stefan.hanf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 15:12
  5. ...sage auch mal hallo an alle
    Von pits im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 15:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •