+ Antworten
Seite 83 von 109 ErsteErste ... 33738081828384858693 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.051 bis 2.075 von 2702
  1. #2051

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.686
    'Gefällt mir' gegeben
    1.877
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    Glückwunsch Simon! Sauber!
    Danke aber muss demnächst noch ne Schüppe drauflegen

    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    Schön, dass die Lunge ordentlich frei durchgepostet wurde - wurde langsam Zeit
    Aber echt... ein paar der Lungenbläschen dachten schon, sie würden nicht mehr gebraucht und wollten schon fast den Geist aufgeben


    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    Wenn du möchtest und später Zeit hättest, würde mich interessieren, mehr zu wissen über deinen Lauf (z.B. Feld, Splits falls vorhanden, wie angegangen und gestorben usw )
    Das Feld war sehr klein, 6 Starter bei den Männern und bei den U18-20 9 Starter. War dem Veranstalter aber zu groß, daher haben sie zwei Rennen raus gemacht...
    Bei den U18 sind zwei Läufer 2:06 gelaufen, da wäre ich zwar nicht rangekommen, aber zumindest hätte ich etwas in Schlagweite gehabt... naja egal, so ist das halt.
    Mein Buddy (und zugleich Trainer) und ich haben vorher abgemacht, dass er vorläuft, da er meist ein nicht zu schnelles Tempo anläuft. Da das Hauptziel die Quali war, war es wichtiger das Rennen bis zum Ende durchziehen zu können und nicht auf letzter Rille anzulaufen.
    Bei mir im Rennen waren die Meldezeiten 2:00/2:04/2:10/2:40 und mein Trainer und ich jeweils 2:08.
    Die beiden schnellen Läufer haben sich schnell nach vorne verabschiedet und der 2:10er Läufer ist vom Start an nicht an uns drangeblieben, anscheinend war die Meldezeit etwas zu optimistisch gewählt.
    Bei 200m müssten wir bei ca. 32 und bei 400m bei 64/65 durchgegangen sein, also voll ok.
    Ich wollte nicht wie in der Halle bis auf die letzten Meter "lutschen" und erst dann vorbei sondern auch etwas unterstützen, daher bin ich kurz nach 300m (auf der Geraden) an meinem Buddy vorbei gegangen und habe versucht das Tempo hochzuhalten. Er konnte leider nicht mitgehen, ist aber wegen einer Erkältung auch noch nicht 100%ig wieder fit.
    Während des Rennens habe ich mich kein Mal umgedreht, hatte jedoch ab 400m im Kopf, dass der mit 2:10 gemeldete Läufer mich bloß nicht überholen sollte, das war ein guter Ansporn
    Natürlich wurde es zunehmend anstrengender, aber das ist ja auf 800m auch normal
    Insgesamt geht meine Zeit vollkommen in Ordnung.
    Aber: spätestens ab 600m wurde mein Laufstil leider echt schlecht, das darf so nicht nochmal passieren. Zum einen sah es echt sch.. aus (sieht man auf dem Video), aber es war zudem auch extrem unökonomisch. Die Arme wedelten unkontrolliert hin und her, der Kopf wieder weit nach oben/hinten überstreckt. Bei hoher Anstrengung noch halbwegs passabel zu laufen muss ich wirklich noch lernen

    Einer der beiden schnellen Läufer ist wohl bei 400m-500m rausgegangen. Der andere ging in 1:58 durch. Nachher habe ich mit ihm kurz gesprochen und er ist eigentlich LDler, Jungspunde halt
    45 Minuten später ist er auf 5000m an den Start gegangen. Lief zunächst auf eine 16:20/16:30 hinaus, das sah aber so locker bei ihm aus, dass wir dachten, dass er vom Trainer noch einen intensiven TDL verordnet bekommen hat Er hat dann aber auf den letzten beiden km nochmal beschleunigt und ist in für mich sagenhaften 15:55 ins Ziel gekommen... Leute gibts, da könnte man fast neidisch werden

  2. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    leviathan (11.06.2019), Rajazy (11.06.2019), Rolli (11.06.2019), spaceman_t (11.06.2019)

  3. #2052
    Avatar von Tim800m
    Im Forum dabei seit
    27.02.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Vorgestern über die 800m in Zeven eine 2:01;98 gelaufen. Insgesamt war es ein starkes Teilnehmerfeld, da ich als älterer Jahrgang U16 zusammen mit gleichstarken Läufern aus allen Bereichen starten konnte.

    Der Start verlief jedoch ungünstig, da ich nach 100m der letzte war. Als ich mich nach einer 1:00er Runde noch ziemlich gut fühlte und merkte das der Rest langsamer wurde musste ich wohl oder übel in der Kurve auf Bahn 4 ausweichen um zu überholen, da ich nicht ausgebremst werden wollte. Als der letzte vor mir bei 600m auch anfing zu schwächeln musste ich diesen auch in der Kurve überholen.

    Insgesamt wäre es so vllt. eine Zeit unter 2min geworden, wenn ich nicht dauerhaft in der Kurve überholen musste. Zufrieden bin ich mit der Zeit trotzdem, da ich weiß, dass ich die 2 Minuten dieses Jahr noch schaffen kann.
    300m: 40,16sek
    800m: 2:01,98min
    3.000m: 11:14min (Im Heimtraining erzielt)
    5km: 19:31min (Im Heimtraining erzielt)
    4x100m: 49,98sek
    3x1000m: 8:39min

  4. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tim800m:

    Rajazy (11.06.2019), Rolli (11.06.2019), RunSim (11.06.2019)

  5. #2053
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.367
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.168

    Standard

    Glückwunsch! Die sub2 kommt dieses Jahr auf jedem Fall.

    .... aber auf Bahn 4 Überholen? Übertreibe lieber nicht.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. #2054
    Avatar von Tim800m
    Im Forum dabei seit
    27.02.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Der Lauf bestand aus ca. 9-10 Leuten und war zu dem Zeitpunkt ziemlich dicht beisammen. Kann aber gut sein das es auch Bahn 3 war, wollte grade auf dem davon gedrehten Video nachgucken, aber dort ist es nicht erkennbar.
    300m: 40,16sek
    800m: 2:01,98min
    3.000m: 11:14min (Im Heimtraining erzielt)
    5km: 19:31min (Im Heimtraining erzielt)
    4x100m: 49,98sek
    3x1000m: 8:39min

  7. #2055
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.367
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von Tim800m Beitrag anzeigen
    Der Lauf bestand aus ca. 9-10 Leuten und war zu dem Zeitpunkt ziemlich dicht beisammen. Kann aber gut sein das es auch Bahn 3 war, wollte grade auf dem davon gedrehten Video nachgucken, aber dort ist es nicht erkennbar.
    OK. 3te Bahn ist durchaus möglich. Du hast aber schon richtig reagiert. Der Kampf auf engen Raum in der Gruppe kostet viel kraft und erzwingt unökonomischen Laufstil. Besser raus und eigenen Laufstil frei laufen.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (11.06.2019)

  9. #2056
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.902
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard 5x400m

    Das war hart und die Brust schmerzt immer noch etwas. Das ist deshalb blöd, weil die Atmung erschwert ist. Heute habe ich wieder die Zähne zusammengebissen.

    Soll: 5x400m in 1:14min, 5min Pause

    Ist: 1:09,4/1:11,9/1:12,5/1:13,3/1:14,5min, 5min Liegepause/Stehpause

    Immerhin: diesmal habe ich mich von unten an das Zieltempo angenähert. Und in der ersten Runde bin ich fast persönliche Bestzeit gelaufen. Die 1,5km Rückweg nach Hause konnte ich nur auf allen Vieren zurücklegen.

    Und jetzt gehe ich mich 'ne Runde ausheulen!

    Maddin, der Eiermän

    Name:  Eiermän.jpg
Hits: 237
Größe:  13,6 KB
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  10. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Maddin85:

    Rajazy (11.06.2019), RunSim (12.06.2019)

  11. #2057
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.902
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    5x400m in
    1:09,4/1:11,9/1:12,5/
    1:13,3/1:14,5min, 5min Liegepause/Stehpause
    Obwohl die Saison für mich bisher sehr holprig verlaufen ist, habe ich schon wieder nach wenigen Tempoeinheiten eine gute Geschwindigkeit.

    Ob ich beim 1500er nächste Woche schon aufs ganze gehen und die 4:40min angreifen sollte? Solche Intervalle wie heute habe ich noch nie hingelegt - ohne Spikes übrigens. Der degressive Verlauf war gewollt, denn die Vorgabe lautete 5x400m in 1:14min. Ich musste mich also bremsen.
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (11.06.2019 um 21:56 Uhr)
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  12. #2058

    Im Forum dabei seit
    02.11.2007
    Beiträge
    330
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    @Maddin: An deiner Stelle würde ich die Intervalle nach den Vorgaben deines Trainers laufen. Er wird sich bei seinen Zeitvorgaben schon etwas gedacht haben. 4,5 Sekunden unter Vorgabe auf 400m ist viel zu viel. Auf 1.000m wären das fast 12 Sekunden bzw 2 Minuten auf 10.000m. Ein Läufer mit deinen Ambitionen und Klasse muss ein besseres Tempogefühl haben. Sollte deinem Trainer das Tempo im Nachhinein zu leicht vorgekommen sein, wird er die Daumenschrauben bei der nächsten Intervalleinheit schon von allein anziehen.

  13. #2059
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.534
    'Gefällt mir' gegeben
    1.446
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Maddin ist voll der Mittelstreckler geworden, Mindset: Vorgaben ständig überziehen

    @ Schiese,
    im Prinzip sehe ich es wie du.
    Allerdings bei solchen MD-Einheiten wie heute mit langen Pausen finde ich Überziehen halb so schlimm - vor allem für ausdauernde Läufer wie Maddin, die auf die Mittelstrecke schneller sein wollen.

  14. #2060
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.367
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    Maddin ist voll der Mittelstreckler geworden, Mindset: Vorgaben ständig überziehen

    @ Schiese,
    im Prinzip sehe ich es wie du.
    Allerdings bei solchen MD-Einheiten wie heute mit langen Pausen finde ich Überziehen halb so schlimm - vor allem für ausdauernde Läufer wie Maddin, die auf die Mittelstrecke schneller sein wollen.
    +1
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  15. #2061
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.902
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von Schiese Beitrag anzeigen
    @Maddin: An deiner Stelle würde ich die Intervalle nach den Vorgaben deines Trainers laufen. Er wird sich bei seinen Zeitvorgaben schon etwas gedacht haben. 4,5 Sekunden unter Vorgabe auf 400m ist viel zu viel. Auf 1.000m wären das fast 12 Sekunden bzw 2 Minuten auf 10.000m. Ein Läufer mit deinen Ambitionen und Klasse muss ein besseres Tempogefühl haben. Sollte deinem Trainer das Tempo im Nachhinein zu leicht vorgekommen sein, wird er die Daumenschrauben bei der nächsten Intervalleinheit schon von allein anziehen.
    Ist ja richtig, Schiese, aber ich krieg es nicht hin. Mir fehlt das Tempogefühl zu Beginn. Im Verlauf der Einheit wurde es besser und ich habe mich an die Vorgaben herangearbeitet. Andererseits: 1:12 im Schnitt, statt der geforderten 1:14min ist eigentlich fast egal. Seine Topform kann man 3 Monate halten. In diesen 3 Monaten ist man in der Lage, Topleistungen zu bringen. An diesem Punkt sehe ich mich aber noch nicht.

    Mittlerweile glaube ich an die 4:35min und dann werfe ich meinen Handschuh in den Ring!

    Noch ein Satz zu den Wochenumfängen. Noch letztes Jahr dachte ich, man müsste mindestens 80km laufen, um schnell zu sein. Das mag für die Vorbereitung eines HM richtig sein. Mittlerweile sehe ich es anders. Abhängig von meinem Saisonziel sind 40 bis 50 Wkm zur Zeit optimal: 2 x Intervalle, einmal lang, einmal mittellang und mittelschnell (12, bzw. 15 bis 18km in 4:30 bis 4:35/km) Auf den Mitteldistanzen bin ich mit geringeren Umfängen nicht langsamer, sondern schneller geworden. Für manch einen mag das eine Binsenweisheit sein, für mich ist es eine neue Erfahrung.

    Zu meinem 1500er nächste Woche bemerkte mein Vereinstrainer im Hinblick auf meine TE gestern, dass eine Zeit um die 4:40min möglich sei, wenn ich nicht zu schnell anginge. Also ist Disziplin gefragt: 1:14er Runden sind für mich das Maß der Dinge. Damit wäre ich zu diesem Zeitpunkt schon deutlich besser als erwartet.
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (12.06.2019 um 06:05 Uhr)
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  16. #2062

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.686
    'Gefällt mir' gegeben
    1.877
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    Maddin ist voll der Mittelstreckler geworden, Mindset: Vorgaben ständig überziehen

    @ Schiese,
    im Prinzip sehe ich es wie du.
    Allerdings bei solchen MD-Einheiten wie heute mit langen Pausen finde ich Überziehen halb so schlimm - vor allem für ausdauernde Läufer wie Maddin, die auf die Mittelstrecke schneller sein wollen.
    +1

    Maddin, neben konditioniellen Fähigkeiten kann soetwas wie Tempogefühl auch wichtig sein. Ich weiß nicht, wie man es trainieren kann.
    Folgendes könnte ich mir jedoch vorstellen: Vor solchen Einheiten wie 5x400m könntest du mal versuchen ein paar Mal 100m im vorgegebenen Tempo zu laufen um dein Tempo zu "eichen". Die Belastungszeit ist zu kurz für eine mögliche Vorermüdung, das sollte also kein Problem darstellen. Also 100m laufen und erst am Ende der 100m auf die Uhr schauen. Und beim nächsten Durchgang entweder etwas schneller oder langsamer laufen. Und wenn du das gewünschte Tempo auf 100m getroffen hast, kann es mit den Intervallen losgehen.
    Hab sowas selber nie ausprobiert, ist also nur eine Idee...

  17. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Maddin85 (12.06.2019), Rajazy (12.06.2019)

  18. #2063

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    620
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    152

    Standard

    Simon‘s Tipp ist gut!

    Ich selbst laufe vor allen IV unterhalb 1000m Länge immer einen 200er im Zieltempo - quasi als Steigerungslaufersatz.

    Zusätzlich lasse ich meine Uhr alle xx Sekunden piepsen. Je nach 100m Schnitt. Das wären dann bei dir ggf 18sec. Dann hat man nach 100, spätestens 200m das Tempo passend. Bringt natürlich nur auf der Bahn was ...

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ex_Sprinter:

    Maddin85 (12.06.2019)

  20. #2064

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    620
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    152

    Standard

    Ach ja: Glückwunsch nachträglich allen Pfingstläufern!
    Gute Leistungen hier. Der Saisonaufbau nimmt Formen an...

    Wen von den Rentnern sehe ich denn im Juli in Leinefelde?

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ex_Sprinter:

    Rajazy (12.06.2019)

  22. #2065
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.534
    'Gefällt mir' gegeben
    1.446
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Zitat Zitat von Ex_Sprinter Beitrag anzeigen
    Ach ja: Glückwunsch nachträglich allen Pfingstläufern!
    Gute Leistungen hier. Der Saisonaufbau nimmt Formen an...
    Danke!

    Wen von den Rentnern sehe ich denn im Juli in Leinefelde?
    Ich denke Simon - er hat ja am Montag schon für seine Rente gesorgt

    Ich muss dafür noch weiter lange hart arbeiten

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    RunSim (12.06.2019)

  24. #2066
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.902
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    +1

    Maddin, neben konditioniellen Fähigkeiten kann soetwas wie Tempogefühl auch wichtig sein. Ich weiß nicht, wie man es trainieren kann.
    Folgendes könnte ich mir jedoch vorstellen: Vor solchen Einheiten wie 5x400m könntest du mal versuchen ein paar Mal 100m im vorgegebenen Tempo zu laufen um dein Tempo zu "eichen". Die Belastungszeit ist zu kurz für eine mögliche Vorermüdung, das sollte also kein Problem darstellen. Also 100m laufen und erst am Ende der 100m auf die Uhr schauen. Und beim nächsten Durchgang entweder etwas schneller oder langsamer laufen. Und wenn du das gewünschte Tempo auf 100m getroffen hast, kann es mit den Intervallen losgehen.
    Hab sowas selber nie ausprobiert, ist also nur eine Idee...
    So verfahre ich bei 1500m-Wettkämpfen. Nach 100m schaue ich auf die Uhr und korrigiere mein Tempo entsprechend. Das klappt gut. Ist das Tempo erst einmal justiert, laufe ich wie ein Uhrwerk.

    Gestern war das zu schnelle Tempo aber kein Beinbruch, es ging um Entwicklung der Schnelligkeit. Allerdings bin ich heute ziemlich platt. Gestern habe ich meinen ganzen Frust wegen meiner Verletztenmisere rausgelassen und hatte Wut im Bauch. Wenn dann so eine Einheit rauskommt, ist es gut, das gibt viel Selbstvertrauen.

    Übel wäre es, würde ich einen langen Lauf als TDL gestalten.
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  25. #2067
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.902
    'Gefällt mir' gegeben
    481
    'Gefällt mir' erhalten
    499

    Standard

    Zitat Zitat von Ex_Sprinter Beitrag anzeigen
    Wen von den Rentnern sehe ich denn im Juli in Leinefelde?
    Wollen wir ein Treffen organisieren?
    Hindernisse können wie unüberwindliche Mauern erscheinen, aber anstatt sie einzureißen, sollten wir sie erklimmen und nach vorne schauen.

  26. #2068
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.534
    'Gefällt mir' gegeben
    1.446
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    So verfahre ich bei 1500m-Wettkämpfen. Nach 100m schaue ich auf die Uhr und korrigiere mein Tempo entsprechend. Das klappt gut. Ist das Tempo erst einmal justiert, laufe ich wie ein Uhrwerk
    Maddin, läufst du MD-WKs mit Uhr?
    Ich hoffe du drückst die Runden auch nicht ab.

    Das würde mich zu sehr ablenken.
    Ich laufe 800m und 1500m lieber ohne Uhr.
    Dafür habe ich keine Zeit und die arme brauche ich auch um das Tempo weiterhalten zu können

    Natürlich schaue ich aber nach jeder Runde auf die große Bahnuhr (oder wie auch immer sie heißt).

    Und wenn ich jemanden dabei habe, dann bitte ich ihn mir die Zeit bei der 200m Marke zu rufen (bei 800m).
    Bin mir aber nicht sicher, ob ich eine andere Zeit laufen würde, wenn er dort nicht wäre

  27. #2069
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.534
    'Gefällt mir' gegeben
    1.446
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Motiviert von euch hier war vorhin kurz auf der Bahn.
    Aktuell bin ich top motiviert!!
    Dementsprechend tue ich mich schwer zurückzuhalten.

    Am Montag wollte ich einen flotten DL machen (für mich so im Bereich 4:45er Pace).
    Trotz der tropischen Verhältnisse (gefühlte Luft-Feuchtigkeit 200%) rutschte die Pace immer wieder Richtung 4:30er Pace.
    Somit sind es 11 km bei 4:39/km (darin 8 km bei ziemlich genau 4:30/km).

    Gestern abend dann mein neuer Ritual direkt am Tag vor Wettkämpfen oder schnellen QTEs:
    Sehr entspannt im Park joggen bei ca 6er Pace mit anschließend 3-4 x 20-30'' kontrolliert schnell. Das wirkt bei mir ziemlich gut! Kann das nicht erklären aber am Tag danach bin ich immer wie neu geboren und habe sehr schöne Spannung in den Beinen.

    Somit vorhin auf die Bahn neben an.

    Zuerst ca 20 min ABC mit Sprung-ABC für Verbesserung der Bodenkontaktzeit (meine größte Baustelle, leider) und anschließend ein bisschen Schnelligkeit-ABC wie einbeinige schnelle Skippings und Anfersen.

    Danach 2 Serien 200/300/200/300m mit 3-4' GP und 10' SP (d.h. Gesamtbelastung 2000m).
    Im Schnitt ca 32er für die 200er und 51er für 300er:
    32.8/51.3/32.0/51.0''
    31.3/50.6/31.5/50.9''

    War sehr hart und musste mich am Ende der Einheit erstmal (endlich) auf den Rasen legen.

    Noch nicht da, wo ich hin möchte aber das kommt langsam.
    Hoffentlich kann ich bald sub50er Runden auf die 300m laufen.

  28. #2070

    Im Forum dabei seit
    02.11.2007
    Beiträge
    330
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    @Rajazy: Bei einem geschätzten aktuellen 10 RT von 3:50 oder schneller ist ein Tempo von 4:45 doch eher am oberen Ende deines GA1 Bereichs, oder liege ich da so falsch? Den flotten Lauf sehe ich bei dir eher um 4:30. Die Tempotabelle des Trainers unserer Leistungsgruppe für normale DL sieht für solch ein Leistungsvermögen ebenfalls einen Tempibereich zwischen 4:37 bis 4:55 vor.

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Schiese:

    Rajazy (12.06.2019)

  30. #2071
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.534
    'Gefällt mir' gegeben
    1.446
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Zitat Zitat von Schiese Beitrag anzeigen
    @Rajazy: Bei einem geschätzten aktuellen 10 RT von 3:50 oder schneller ist ein Tempo von 4:45 doch eher am oberen Ende deines GA1 Bereichs, oder liege ich da so falsch?
    Genau, nach Empfinden würde ich auch sagen dass 4:45 DL am oberen Ende des GA1 Bereichs und das, was ich mit flotten DL meine

    Mit flotten Lauf meine ich außerhalb GA1 bzw. für mich das untere Ende des "TDL-Empfindens".
    Ich empfinde solche Bereiche nicht mehr als DLs, um ehrlich zu sein. Von mir aus langsame TDLs oder sub-threshold TDLs usw.
    Der 8 km Abschnitt bei 4:30er Pace war z.B. bei ca. 82-83% HF-max (war aber sehr schwül und feucht).

    Den flotten Lauf sehe ich bei dir eher um 4:30. Die Tempotabelle des Trainers unserer Leistungsgruppe für normale DL sieht für solch ein Leistungsvermögen ebenfalls einen Tempibereich zwischen 4:37 bis 4:55 vor.
    Genau, sehe ich auch so

    Zusammengefasst für mich für längere kontinuierliche Dauerbelastung:
    DL-Empfinden für mich bis maximal 4:45-4:40/km.
    Schneller als 4:40er bis ca 4er Pace dann eher TDL-Empfinden (verschiedener Härten).
    Schnelle als 4er Pace dann für mich eher (sehr) harte post-threshold TDLs

  31. #2072

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    620
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    152

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Wollen wir ein Treffen organisieren?
    Ich werde von Freitag bis Sonntag dort sein und 4 mal starten: Fr die 800, Sa die 400 und die Staffel und am So noch die 200.
    Bei Simon gehe ich von Fr die 800 aus.

    Startest du auf 1500?

    Was macht unser Rolli? Oder Zahnbelag als amtierender DM?

  32. #2073
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.367
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.168

    Standard

    Freitags kann ich nicht.
    Persönliche Norm-Vorgaben nicht erreicht.
    Stress mit den Normen der Jugendlichen.
    Kein Bock.

    Euch viel Spaß bei der DM.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  33. #2074

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.686
    'Gefällt mir' gegeben
    1.877
    'Gefällt mir' erhalten
    953

    Standard

    Sprinter, bin am Freitag auf 800 dabei, jepp :-)
    Fahre aber leider schon direkt am Freitag wieder, Samstag Genurtstag, Hochzeit und so ein Kram... :-(
    Du hast ja ein Mammutprogramm am Wochenende vor :-)

    Bei der Gesamtlänge der Starts hast du endlich auch mal eine 1500er Zeit stehen ;-)

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Freitags kann ich nicht.
    Persönliche Norm-Vorgaben nicht erreicht.
    Stress mit den Normen der Jugendlichen.
    Kein Bock.

    Euch viel Spaß bei der DM.
    Schade, aber kann ich verstehen. Bei dir ist es etwas anderes als z.B. bei mir. Ich bin froh, dass ich überhaupt dabei sein darf.
    Du standest da schon auf Treppchen usw.
    Zuletzt überarbeitet von RunSim (13.06.2019 um 09:28 Uhr)

  34. #2075
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.534
    'Gefällt mir' gegeben
    1.446
    'Gefällt mir' erhalten
    601

    Standard

    Heute Vormittag vor der Hitze wahrscheinlich bei ca 20 °C im Schatten (aktuell > 30 °C) etwas was für die Ausdauer getan.

    Wieder meine "400m-Runden"-Pyramide: 400-800-1200-1600-1200-800-400m Runden mit jeweils halbe Strecke langsame TP.

    Durch die vermehrten MD-Einheiten (und WKs) der letzten Wochen, habe ich den Eindruck, dass ich effizienter und lockerer aber gleichzeitig kraftvoller laufe.

    Trotz wenig Umfang der letzten Wochen (36/36/43 km) ist die Ausdauer noch ok.

    Ohne Spikes heute, da ich die Waden nach der MD-Einheit von Vorgestern nicht zu sehr belasten möchte - auch wenn die Waden absolut fit sind.

    Ich wollte die 400er unter 1:18, die 800er unter 2:45, die 1200er unter 4:20 und die 1600m auf jeden Fall unter 6 min, gewünscht aber unter 5:55 min (quasi Renntempi von 1500m- bis 5k-RT).

    Geworden ist es:
    1:16 - 2:42 - 4:19 - 5:59 - 4:22 - 2:43 - 1:16 min.

    Nicht ganz geklappt, aber trotzdem zufrieden. Trotz etwas Vorsicht in der ersten Hälfe, konnte ich bei den 1600m und der zweiten 1200m das gewünchte Tempo nicht ganz halten oder gar zulegen. Das kommt aber nach und nach. Fühlte sich besser als letztes mal. Die MD-Einheit von Vorgestern steckte noch etwas in den Beinen, so dass ich in der zweiten Hälfe die Müdigkeit in den Beinen gespürt habe.

    Da ich am Wochenende sturmfrei habe, werde ich diese Woche etwas mehr Kilometer laufen als ursprünglich geplant
    Ich mache dann mal am Sonntag wieder einen LDL (kann mich nicht mehr erinnern, wann der letzte war - schon ewig her ). Morgen aber defintiv locker und eher kurz (nüchtern) and am Nachmittag eine entspannte Radtour. Vielleicht gehe ich auch heute Abend ins Freibad und ziehe ein paar Bahnen durch als Ersatz für Stabis oder Oberkörpertraining (Stabis sind bei mir leider komplett verschwunden - kann mich dazu absolut nicht motivieren).

    Abgesehen davon muss ich jetzt leider mein Training im Sommer alleine durchziehen, da die Truppe (100% LD) schon mit der Herbstvorbereitung diese Woche anfing und nicht mehr auf der Bahn sein wird, sondern erstmal Basis im Gelände. Nach Absprache mit dem Trainer und für meine Sommerziele auf der Bahn bis Mitte Juli ist allerdings für mich sinnvoller erstmal auf der Bahn zu bleiben, da logischerweise spezifischer. Etwas schade (dass ich alleine trainieren werde) aber so ist halt. Die Einheiten laufe ich dann weiterhin nach seinem Plan, den er für mich angepasst hat
    Da ich schon von Einheit zu Einheit auf der Bahn Verbesserung merke, glaube ich, dass das für mich aktuell der richtige Weg ist. Ist für mich noch nicht die Zeit, das "MD/Kurz-LD"-Block jetzt schon zu beenden und mit einer neuen Basis für den Herbst anzufangen. Ich mache jetzt erstmal bis Mitte Juli weiter und schauen was dabei rauskommt.

  35. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    Rolli (14.06.2019), RunSim (14.06.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 11:52
  2. Läuferknie: Die ersten 10 km gehen aber
    Von ThomKat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 08:56
  3. DS-Trainer auch für längere Läufe?
    Von lauftrine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 13:59
  4. Längere distanzen - trinken?
    Von stefan.hanf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 15:12
  5. ...sage auch mal hallo an alle
    Von pits im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 15:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •