+ Antworten
Seite 224 von 237 ErsteErste ... 124174214221222223224225226227234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.576 bis 5.600 von 5910
  1. #5576
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    934
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    383

    Standard

    @RunSim
    Ich habe prinzipiell Deinen Vorschlag übernommen und auch Entlastungswochen eingeplant.
    Wie würdest Du nächste Woche trainieren, wenn Freitag oder Samstag TimeTrial ansteht?
    Vorher keine Tempoeinheit mehr oder Dienstag nochmal Wiederholungen?

  2. #5577

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.319
    'Gefällt mir' gegeben
    4.186
    'Gefällt mir' erhalten
    1.895

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Wie würdest Du nächste Woche trainieren, wenn Freitag oder Samstag TimeTrial ansteht?
    Vorher keine Tempoeinheit mehr oder Dienstag nochmal Wiederholungen?
    Das ist natürlich wie so vieles sehr individuell, aber ich habe bislang nie so megalange tapern müssen.
    Manchmal hatte ich etwas Schiss, dass es vielleicht zu wenig Tapering sein könnte, aber an der Startlinie hat es dann immer gepasst.
    So richtig in den Ruhemodus möchte ich persönlich auch gar nicht fallen.
    Wenn es ein TimeTrial ist, kann man ja auch gerne etwas testen, wieviel Intensität bis wann möglich ist. Für wichtige Wettkämpfe ist man dann vielleicht um eine Erfahrung reicher.

    Ich persönlich nehme Umfang der DLs und Umfang der IVs gleichermaßen raus. Aber Tempo bleibt drin. Wenn es ein wichtiger WK ist, dann etwas das Tempo eingrooven.

    Mo: wenn 5000m ansteht, sowas wie:
    8x400m im 5k RT / 200m TP oder 10-12x300m im 5k RT / 100m TP.
    Da setze ich eher auf kürzere Intervalle, die nicht zu sehr schlauchen und der Trainingsreiz wirkt bis zum Wettkampf ja eh nicht mehr. Den sollte man ja ca. 9-10 Tage vor dem WK absolviert haben.
    Di: kurzer DL, nach Gefühl, so 8km
    Mi: frei / das ist eigentlich mein Tapern, also zwei Tage vor dem WK nicht laufen.
    Do: 3-5km locker und dabei ein paar Strides oder sehr kurze Abschnitte zügig. Einfach, damit die Muskelspannung vom freien Tag davor wieder etwas hochkommt.
    Fr: WK

    Oder halt von Di bis Sa.

    Das ist bislang mein Plan, der bei mir recht safe ist und funktioniert, für alles zwischen 800m und 10km.

    Andere werden jetzt vielleicht schreien und viel mehr oder viel weniger empfehlen. Das hat dann halt bei denen gut funktioniert.
    Wenn ich Alina Reh mal richtig verstanden habe, dann läuft sie am Tag vor einem 10.000m WK "sogar" noch etwas Renntempo, ich meine 2 oder 3 x 1000m.
    Das würde mich gefühlt plätten, aber auf ihrem Niveau würde sie alles andere wohl vielleicht zu sehr 'entspannen'.
    Und an den Tagen davor hat sie sicherlich schon etwas rausgenommen.

    Wie würdest du es denn normalerweise machen? :-)
    Und andere natürlich auch :-)

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Albatros (30.04.2021)

  4. #5578

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.319
    'Gefällt mir' gegeben
    4.186
    'Gefällt mir' erhalten
    1.895

    Standard

    Achso, hab wohl am Thema vorbei geschrieben ;-)
    Deine Frage war ja, ob Wiederholungen am Dienstag passen würden.
    Ich sage ja. Da würde ich dann halt auch die Anzahl etwas verringern. Vielleicht anstatt 8x300 nur 5-6×300.
    Ggf musst du da aber auch gar nicht rausnehmen sondern einfach danach die DLs verkürzen und ggf wie von mir vorgeschlagen 2 Tage vor dem TT einen Ruhetag einplanen. :-)

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Albatros (30.04.2021)

  6. #5579

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    790
    'Gefällt mir' gegeben
    327
    'Gefällt mir' erhalten
    707

    Standard

    Ich halte es eigentlich fast genauso. Nur dass ich gerne schnelleres Tempo und weniger Umfang mache in der QTE vor dem WK. Also bei 5000m WK am Freitag z. B. 6x300m im 1500m T am Montag. Wichtig ist glaube ich, dass die Einheit einem liegt und ein gutes Gefühl gibt. Meine Erfahrung ist, dass sich die Einheiten in der WK Woche eh scheiße anfühlen.
    800m: 2:00,03 (Juni 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    Albatros (30.04.2021), RunSim (29.04.2021)

  8. #5580

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.319
    'Gefällt mir' gegeben
    4.186
    'Gefällt mir' erhalten
    1.895

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Ich halte es eigentlich fast genauso. Nur dass ich gerne schnelleres Tempo und weniger Umfang mache in der QTE vor dem WK. Also bei 5000m WK am Freitag z. B. 6x300m im 1500m T am Montag. Wichtig ist glaube ich, dass die Einheit einem liegt und ein gutes Gefühl gibt. Meine Erfahrung ist, dass sich die Einheiten in der WK Woche eh scheiße anfühlen.
    Auch eine gute Idee mit dem höheren Tempo als RT und weniger Umfang.

    Das mit dem gut liegen ist ein sehr guter Tipp von hbef. Die Einheiten in der Woche macht man ja eh viel für den Kopf.

    Und dass sich die Einheiten in der Wettkampfwoche scheiße anfühlen: das geht mir genauso. Alles ist zu anstrengend und eigentlich weiß ich da noch nicht, wie ich dieses hohe Tempo im Wettkampf durchhalten soll.
    Und dann beruhige ich mich selbst und dann klappt das auch :-)

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Albatros (30.04.2021)

  10. #5581
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    934
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    383

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Wie würdest du es denn normalerweise machen? :-)
    Bisher prinzipiell nach Steffny - der lässt 5 Tage vor dem Wettkampf nochmal Intervalle in der WK-Pace trainieren. Also z.B. 3x3.000 für den HM oder 5x1.000m für 10km...
    Hab grad mal nachgeschaut - für den 5km Wettkampf (am So.) hat er Dienstags 3x1.000m RT mit 400m TP in seinem Plan. Sa 30' Jogging mit ein paar Strides und Fr. Pause...
    Das fände ich jetzt für nächste Woche auch nicht verkehrt. Da ich aber für morgen schon 1.000er Intervalle plane werde ich wohl Dienstag ein paar kürzere IV's machen (wie von dir vorgeschlagen) oder ggf. nur ein paar Strides in eine DL integrieren...

  11. #5582
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.019
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.387
    'Gefällt mir' erhalten
    2.929

    Standard

    Ich benutze da auch Einheiten, die das Tempo (am Montag schneller als WK-Tempo, und am Mittwoch nur WK-Tempo) was aber nicht belastet und keine lange Regeneration erfordert.
    zB: Mo. 10x400 in 3kmT und langen GP und Mi. 2x1000 in 5kmT+2x200.

    Wenn der Sportler das geübt hat, auch schnelle MD am Tag vor dem Wettkampf. So was wird von mir gerne benutz, wenn der Sportler sich auf 2 Wettkämpfe an 2 aufeinanderfolgenden Tagen vorbereiten muss (Vorläufe und Finale). Deswegen soll man mit dem Alina-Beispiel vielleicht etwas vorsichtig umgehen und erst mal testen.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Albatros (30.04.2021), RunSim (30.04.2021)

  13. #5583

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.319
    'Gefällt mir' gegeben
    4.186
    'Gefällt mir' erhalten
    1.895

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Deswegen soll man mit dem Alina-Beispiel vielleicht etwas vorsichtig umgehen und erst mal testen.
    Ja absolut richtig.
    Das war nicht zur Nachahmung gedacht sondern sollte nur untermauern, dass sowas höchst individuell sein kann und vielleicht auch mit dem Leistungsniveau/Trainingsumfang zusammenhängt.

  14. #5584
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.019
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.387
    'Gefällt mir' erhalten
    2.929

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Ja absolut richtig.
    Das war nicht zur Nachahmung gedacht sondern sollte nur untermauern, dass sowas höchst individuell sein kann und vielleicht auch mit dem Leistungsniveau/Trainingsumfang zusammenhängt.
    Sorry, vielleicht klang meine Aussage etwas zu kritisch. Ich meinte nur, dass man so was erst mal besser selbst testen sollte. Wie alles eben.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (30.04.2021)

  16. #5585

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.319
    'Gefällt mir' gegeben
    4.186
    'Gefällt mir' erhalten
    1.895

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Sorry, vielleicht klang meine Aussage etwas zu kritisch. Ich meinte nur, dass man so was erst mal besser selbst testen sollte. Wie alles eben.
    Nein alles gut. Bin zwar ne Mimimi aber so empfindlich dann doch nicht ;-)

  17. #5586

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    790
    'Gefällt mir' gegeben
    327
    'Gefällt mir' erhalten
    707

    Standard

    Heute 5KM TDL nicht durchgezogen. Seit der kleinen Verletzung fehlt irgendwie die Tempohärte (oder der Glaube daran?). 2,3KM 3:23, 2x500m ca. @3:20, 1KM 2:53, 2KM 3:36, 400m @3:20. Dazwischen 1-3'GP. 1000m fast im 1500m Tempo gehen irgendwie immer, aber 5KM Sub17 irgendwie nicht aktuell. Vielleicht muss ich einen Schritt zurückgehen und wieder ein paar längere TDL im Schwellenbereich machen? Aber eigentlich habe ich wenig Bock darauf.
    800m: 2:00,03 (Juni 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    D.edoC (01.05.2021), RunSim (30.04.2021)

  19. #5587

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.319
    'Gefällt mir' gegeben
    4.186
    'Gefällt mir' erhalten
    1.895

    Standard

    Schade... aber hey, ich glaube du bist vom Fundament her gut aufgestellt und für den Bereich 800/1.500m - 5.000/10.000m allgemein gut vorbereitet.
    Ich könnte mir vorstellen, dass dir einfach noch etwas Spezifik fehlt um halt sowas wie 5.000m als TT durchzuziehen.

    Lass dich von heute nicht runterziehen. Kurz drüber ärgern, dann im Kopf abhaken und weiterplanen und trainieren :-)

    Deine Entwicklung bislang finde ich sehr beachtlich. Wir sprechen uns spätestens im Herbst 2021 wieder. Bis dahin wirst du mindestens auf einer Distanz ordentlich angeliefert haben. Da bin ich ganz sicher :-)

  20. #5588
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    934
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    383

    Standard

    Heute 7x1.000m (auf der 400m Bahn) mit 4' Geh-/Trabpause in:
    3:34/3:29/3:27/3:26/3:27/3:27/3:26
    Das Programm empfand ich sehr fordernd und noch ungewohnt bezüglich Wiederholungsanzahl und Pace.
    Es ist schon nochmal einen Unterschied ob man 800er (wie letzte Woche) oder 1.000er läuft...

  21. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    Catch-22 (02.05.2021), Rolli (01.05.2021), RunSim (02.05.2021)

  22. #5589
    Mitglied der Antifa❗ 2002.55.0021 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    715
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Heute 7x1.000m (auf der 400m Bahn) mit 4' Geh-/Trabpause in:
    3:34/3:29/3:27/3:26/3:27/3:27/3:26
    Das Programm empfand ich sehr fordernd
    Noch fordernder sind dieselben Intervalle mit 2min Pause. Ob dann die gleichen Zeiten möglich sind?

    Beste Grüße aus dem Nachbarfaden!

  23. #5590
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.019
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.387
    'Gefällt mir' erhalten
    2.929

    Standard

    Erkältung überstanden.

    Gestern 14km in 4:20 getestet.
    Heute 21,1km locker in 1:27:30.

    Etwas noch schwach aber als Ausdauerwochenende OK.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  24. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Albatros (03.05.2021), Catch-22 (02.05.2021), hbef (02.05.2021), leviathan (02.05.2021), Rajazy (03.05.2021), RunSim (02.05.2021)

  25. #5591

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    790
    'Gefällt mir' gegeben
    327
    'Gefällt mir' erhalten
    707

    Standard

    Mo: 10KM 4:37 + 20' Stabi/Kraft
    Di: 6x200m 28,8s m. 3'GP, 6KM gesamt
    Mi: 15' Stabi/Kraft
    Do: 8KM 4:33 + 3 Stg
    Fr: 2,3KM 3:23, 2x500m ca. @3:20, 1KM 2:53, 2KM 3:36, 400m @3:20. Dazwischen 1-3'GP, ca. 14KM gesamt
    Sa: 18KM 4:24
    So: 10 KM 4:36
    800m: 2:00,03 (Juni 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  26. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    Albatros (03.05.2021), Catch-22 (02.05.2021), Rajazy (03.05.2021), Rolli (02.05.2021), RunSim (02.05.2021)

  27. #5592
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    934
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    383

    Standard Training KW17 (TP Woche 2)

    Name:  Woche 2 IST.jpg
Hits: 212
Größe:  121,5 KB
    In Summe fühlte sich das Training schon etwas besser an. Die fordernste Einheit waren die 7x1.000m vom Samstag.
    Die DL's sowie der laLa an den Tagen nach den Tempoeinheiten liefen sich einfacher als in der Vorwoche.

    Inwiefern die zwei Wochen verändertes Training bereits Wirkung auf den am Freitag geplanten 5.000m TimeTrial haben bin ich gespannt.
    Ich hoffe das angekündigte stürmische Wetter hat sich bis dahin verzogen...

  28. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    Catch-22 (03.05.2021), Rolli (03.05.2021), RunSim (03.05.2021)

  29. #5593

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.319
    'Gefällt mir' gegeben
    4.186
    'Gefällt mir' erhalten
    1.895

    Standard

    Schaut doch gut aus, Albatros!


    Eine große Auswirkung auf den 5000m TT würde ich nach den zwei Wochen noch nicht erwarten.
    Ich würde es eher als Ausgangspunkt "vor der Umstellung" ansehen.
    Weißt du schon, wie du anlaufen willst?

  30. #5594
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    934
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    383

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Schaut doch gut aus, Albatros!
    Danke. Bisher bin ich auch ganz glücklich mit der Umsetzung des Trainings.
    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Ich würde es eher als Ausgangspunkt "vor der Umstellung" ansehen.
    So sehe ich es auch.
    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Weißt du schon, wie du anlaufen willst?
    Wir sind zu zweit und der Kollege liebäugelt mit einer 17:30... Mal schauen wie weit ich mit der Pace komme...

  31. #5595

    Im Forum dabei seit
    13.09.2019
    Beiträge
    91
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Hallo in die runde.

    Hab mich spontan für einen 800m wettkampf am 22.5 angemeldet.

    Da mein fokus heuer auf 1500m -5000m liegt (hauptwettkampf 5000m 30.6 mit ziel sub 19 und 1500m/3000m im herbst mit ziel sub 5/11) bin ich mir etwas unsicher welche zeit ich auf die 800m anpeilen soll.

    Ende märz gabs einen tdl/time trial über 10km in 40:38 ohne viel tempotraining.
    Kosmin test anfang april 1270m

    Umfang lauf ich ca 40-50 wkm.
    Easy 5:20-40
    m DL 4:35-45
    Long run 14-16 km 5:20

    Letzten intervalle
    März 5x1200m wellig 4:15-3:55/90 sec gp

    6x1000m@4:02/200m tp in 1:15
    6x400m@3:20-25/400m tp in 2:25
    5x600m @ 3:28/ 3:00 tp plus 5x60m fliegend in ca 8 sec

    3x1000m@3:50/5 min gp-tp plus 5x300@3:17 /2min gp-tp

    8km @4:35 /5 min stehpause
    8x100m@3:10/30 sec gp

    Sind da 2:35-40 auf die 800m wohl drinnen?
    Was meinen die md experten dazu

    Lg peter
    Zuletzt überarbeitet von Gandhhi888 (04.05.2021 um 12:57 Uhr)

  32. #5596

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    790
    'Gefällt mir' gegeben
    327
    'Gefällt mir' erhalten
    707

    Standard

    Wo kann man denn am 22.5 800m laufen?
    Was du für eine Zeit laufen kannst, lässt sich gerade bei 800m kaum sagen. 10KM Zeiten haben da null Aussagekraft.
    800m: 2:00,03 (Juni 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (04.05.2021)

  34. #5597

    Im Forum dabei seit
    13.09.2019
    Beiträge
    91
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    In österreich.
    Landesmeisterschaft mit rahmenmeeting.
    Kleines event.

    Hab meinen beitrag noch um ein paar trainingsergebnisse ergänzt.

  35. #5598

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.319
    'Gefällt mir' gegeben
    4.186
    'Gefällt mir' erhalten
    1.895

    Standard

    Zitat Zitat von Gandhhi888 Beitrag anzeigen
    Hallo in die runde.

    Hab mich spontan für einen 800m wettkampf am 22.5 angemeldet.

    .....


    Sind da 2:35-40 auf die 800m wohl drinnen?
    Was meinen die md experten dazu

    Lg peter
    Mein Tipp: Morgen und am 12.05.2021 jeweils eine 800m-spezifische Einheit laufen. Mit den anderen Trainingsergebnissen kann man für 800m wenig ableiten.
    Dadurch, dass du kurzfristig geplant hast bzw. planen musstest, musst du die Einheiten einfach aus der kalten Hose laufen.
    Morgen sowas wie:
    200m-300m-300m-200m mit je 5´Steh/Gehpause

    Am 12.05. sowas wie 3x400m mit 5´-6´ Steh/Gehpause

    Beide Einheiten ohne Tempovorgabe. Lauf hart an und schau, was geht. Anhand der Zeiten kann man ggf ein bisschen etwas ableiten.

    Keine Kraft aufsparen sondern hart anlaufen und dann durchziehen

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    D.edoC (04.05.2021)

  37. #5599

    Im Forum dabei seit
    13.09.2019
    Beiträge
    91
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Danke für den tip mot den 2 workouts.
    Es is da nix 800m spezifisches dabei.

    Will die 800m nur mitnehmen (denke ohne covid würde sie auch nicht Laufen wenn es viele andere wettkämpfen gäbe/aber heuer wird alles mitgenommen).

    Möchte eigentlich keine 2 einheiten opfern für die 800m.

    Bin heute

    3x1000 @3:49/46/44 mit 5 min (2 min gp und 400m tp)
    5x300m @57.3/1/1/3/56.1 mit 2 min gp-tp gelaufen.

    Also das 3:10er tempo der 300er könnte in etwa /etwas schneller als mein 800er tempo sein.

  38. #5600

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    676
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    209

    Standard

    Das was RunSim vorgeschlagen hat (die 3x400) würde ich auch unterstützen. Um ein mögliches Zieltempo abzuleiten würde ich jedoch die Pausen durchaus auf 10min verlängern und den ersten 400er mal ganz mutig in 36 angehen und schauen, ob 72-74 erreichbar sind. Nach 10min kannst du dann das 2.IV ruhig verhaltener angehen. Selbst wenn die IV 2 und 3 dann mit breiten Beinen bei knapp 80 liegen, wäre alles ok.

    Die obige Zeit vorausgesetzt, könntest du den WK in 72-74 anlaufen und dann (immer übersäuerter und verzweifelter werdend) die 2. Runde in ca. 80 laufen.
    Bist du zu schnell angegangen, dann wird es eine harte Minute und du schmierst auf 86 (Gesamt 2:40) ab und weisst, dass dir Laktattoleranz fehlt.
    Bist du zu langsam angegangen, wirst du 74+38+einen Endspurt laufen und irgendwo bei sub 2:30 rauskommen.

    Auf die sub19 am 30.6. haben die 3 Einheiten (inkl. WK) keinen negativen Einfluss. Mit je einer Woche Abstand steckst du die gut weg.

    Berichte bitte mal...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 7 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 7)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 11:52
  2. Läuferknie: Die ersten 10 km gehen aber
    Von ThomKat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 08:56
  3. DS-Trainer auch für längere Läufe?
    Von lauftrine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 13:59
  4. Längere distanzen - trinken?
    Von stefan.hanf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 15:12
  5. ...sage auch mal hallo an alle
    Von pits im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 15:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •