+ Antworten
Seite 150 von 161 ErsteErste ... 50100140147148149150151152153160 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.726 bis 3.750 von 4022
  1. #3726

    Im Forum dabei seit
    08.06.2017
    Beiträge
    154
    'Gefällt mir' gegeben
    110
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Schöne Woche Runsim. Kannst du die Einheit vom Freitag noch etwas genauer erklären. Bin nicht so ganz mitgekommen
    800m: 2:10min
    3000m: 10:05min
    5k: 18:21min
    10k : 38:19min

  2. #3727

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.475
    'Gefällt mir' gegeben
    2.924
    'Gefällt mir' erhalten
    1.381

    Standard

    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen
    Kannst du die Einheit vom Freitag noch etwas genauer erklären. Bin nicht so ganz mitgekommen
    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Meine Woche:

    Mo: 10,6km@4:56
    Di: -
    Mi: Rasenrunden / 12 x zügig mit 4 Hürden, dazwischen je eine Runde locker
    Do: 14,8km@4:47
    Fr: 30"@ca.3:00 und 3:30 Minuten locker mit anschließenden 6km locker / gesamt: 13,3km@4:33
    Sa: 10,5km@4:47
    So: 10,4km@4:28

    Gesamt: 70km in 6 Einheiten
    Ja klar gerne ;-)
    Allgemein ist mein Training zurzeit echt unstrukturiert. Ich versuche hier und da mal was auszuprobieren, einfach um meinen Horizont etwas zu erweitern. Ich finde, dass es wichtig ist, neue Trainingseinheiten auszuprobieren und am eigenen Leib zu erfahren, wie sich das anfühlt.

    Freitag das Olbrecht Programm für anaerobic capacity. Vielleicht kann mir dazu jemand sagen, ob ich das nach Olbrechts Verständnis wirklich richtig gemacht habe???

    2km Einlaufen, dann ohne Pause weiter
    6x30" zügig mit je 3:30' im lockeren DL DL Tempo.
    Anschließend ohne Pause noch 6km im lockeren DL Tempo gelaufen.

    Zügig soll wohl 1500m-3000m RT sein. Gelaufen bin ich laut Stryd @3:05/2:51/3:01/2:55/2:44/2:48
    Da war dann mehr 1500m Tempo dabei, aber durch die langen DL-Pausen kam das an keiner Stelle ernsthaft anstrengend vor (was wohl auch Sinn und Zweck der Sache sein soll).
    Die 3:30' DL-Pausen bin ich in @4:39 gelaufen. Diese sollen bei Olbrecht Olbrecht wirklich "easy" gelaufen werden. Das passte auch zu meinem aktuellen Stand, denke ich.

    Die anschließenden "easy" km sollen die aerobic capacity fördern, so hatte ich Olbrecht zumindest verstanden.

    Ich finde die Art einer solchen Einheit spannend, da ich "Angst" habe meine erarbeiteten Schnelligkeitsfähigkeiten durch zuviel lockere Läufe wieder zu verlieren. Aber dennoch möchte ich in einer Grundlagenphase noch nicht alle meine Körner verschießen.
    In den 30" Abschnitten konnte ich wirklich ordentliche peesen und in dem Moment, in dem es anfing anstrengend zu werden, waren die 30" auch schon vorbei.

    Die Mittwochseinheit passte in eine Grundlagenwoche mMn auch gut rein:
    Rasenrunden sind ja ca. 300m lang (=ca. 70" zügig und 90" locker).
    Zügig 3,6km@3:40-3:45 / insgesamt gut 7km.
    Beide Einheiten waren angenehm anstrengend und abwechslungsreich, da in unterschiedlichen Tempi gelaufen.

    Ich versuche aktuell gar nicht auf jede Sekunde genau zu achten, sondern eher ein Gefühl für die Intensität der Einheiten zu bekommen.

    Bei den Dauerläufen versuche ich mich zurzeit auch mal zu bremsen und bewusst sehr locker zu laufen. Das waren 3x sehr locker diese Woche.
    Gestern bin ich absichtlich etwas zügiger gelaufen, da ich der Überzeugung bin, nicht zu oft das gleiche Tempo in einer Woche anzusprechen. Da wollte ich gestern einfach ein wenig Abwechslung reinbringen. Die metabolischen Aspekte sind da für mich gar nicht so wichtig, sondern eher die mentale Seite. Nach diesem vielen (gefühlten) Geschlurfe in der Woche war es an der Zeit auch mal ein bisschen flotter zu laufen.

    Auffällig bei mir ist, dass ich am meisten orthopädische Probleme nach dem lockeren langen Lauf hatte. Das iumst mir schon ein paar Mal aufgefallen und fängt meist so ab 13km Laufen am Stück an. Fußgelenke und Fußunterseite tun mir da etwas weh.
    Nach irgendwelchen schnellen Sachen habe ich die Probleme nicht.
    Da muss ich wohl einfach noch mehr an meiner Stabilität arbeiten in Form von Fußstärkungsübungen.

  3. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    badrunner (19.05.2020), leviathan (18.05.2020), Marsupilami82 (18.05.2020), Rajazy (19.05.2020)

  4. #3728

    Im Forum dabei seit
    08.06.2017
    Beiträge
    154
    'Gefällt mir' gegeben
    110
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Danke für die Erklärung.

    Also dann sehe ich die Olbrecht Einheit ähnlich zum klassisches Sprint Intervall Training. Wobei dort die Pause auch wirklich ganz locker getrabt gegangen oder beim Rad gerollt werden.

    Sowas wie 4-6x200m mit langer Pause oder 4-7x 150m submax also deutlich schneller als 3000m Tempo eher 800m Tempo
    800m: 2:10min
    3000m: 10:05min
    5k: 18:21min
    10k : 38:19min

  5. #3729
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.661
    'Gefällt mir' gegeben
    1.867
    'Gefällt mir' erhalten
    780

    Standard

    @badrunner,
    falls du Olbrecht Buch nicht hast, sind diese Folien die ich hier mal gepostet habe aus meiner Sicht gut zum allg. Verständis von Olbrecht und welche Einheiten was bewirken bzgl. der aerobe/anaerobe Kapazität/Power usw.

    Besonderes Folie 19 könnte dich interessieren (allerdings für Rudern und nicht Laufen - ich denke die Intensität und Intensitätsdauer dürfte fürs Laufen übertragbar sein aber die Pausen sollten länger als beim Rudern - bin aber kein Experte, nur meine subjektive Behauptung. Bitte korrigiert mich, falls ich falsch liege):
    Name:  Olbrecht_Tabelle.PNG
Hits: 174
Größe:  479,9 KB

    RunSim's Einheit dürfte dann in der zweite Spalte abgebildet sein (ANC=anaerobic capacity).
    Es gibt immer zwei Intensitäten, einmal für Athleten mit starken ANC und einmal für Athleten mit schwachen ANC (ANC strength weak or strong).

    Die Frage ist nun wo wir uns einordnen?
    Falls weak ANC dann sollten die 30 Sek geknallt werden wie ich die Tabelle verstehe, um die anaerobe Kapazität zu erhöhen
    Ansonsten "nearly maximal" für Athleten mit starker ANC, was für mich deutlich schneller sein sollte als 1500m-3k RT (was von RunSim in seinem Post erwähnt wurde). 30'' Abschnitte im (theoretischen) 1500m-RT sind für mich persönlich (deutlich) langsamer als nearly max. Bitte korrigiert mich, falls ich hier auch falsch liege.

    Mich würde auch interessieren, warum Olbrecht diese Teilung zwischen weak ANC und strong ANC macht und warum die Einheiten für die jeweilige Gruppe so gewählt wurden (den Unterschied in einer Einheit zw. weak und strong ANC meine ich).

    Andere Frage, wie definiert er genau ANC strength bzw. wie weiß ich was meine ANC strength ist (weak, mid, strong?).
    Weiß das vielleicht jemand?
    Zuletzt überarbeitet von Rajazy (19.05.2020 um 10:44 Uhr)
    "Start lines: kind of scary but also kind of a beautiful moment of crystallized hope" - Molly Huddle.

  6. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    badrunner (19.05.2020), RunSim (19.05.2020)

  7. #3730
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.661
    'Gefällt mir' gegeben
    1.867
    'Gefällt mir' erhalten
    780

    Standard

    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen
    Ja, genau. Bin gespannt, ob es klappt. Nächste Woche noch 3x3000m in Race Pace als letzte Standortbestimmung.
    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen

    Was würdet ihr dabei als Pause einplanen? Ich hatte 2-3 Minuten lockere Trabpause angedacht.

    3000m Intervalle in 10k-RT mit 2-3 min TP finde ich persönlich hart, ohne sie jemals gelaufen zu sein.

    4x2000m in Ziel 10k-RT laufe ich mit 400m TP (bei mir ca 2:30-2:45 min bei so einer Einheit).

    Von daher würde ich 3x3000m @ 10k-RT mit 600m TP laufen oder wenn nach Zeit dann nicht weniger als 3 min - wahrscheinlich zw. 3 und 4 min.

    Hängt letztendlich vom Athletentyp (sorry ich verwende wieder diesen Schubladen-Begriff) ab. Aber ich kann mir vorstellen, dass ein stark-ausdauernder Athlet weniger Pause bei so einer Einheit benötigen dürfte (auch weil er schneller in der Pause regenerieren würde).
    "Start lines: kind of scary but also kind of a beautiful moment of crystallized hope" - Molly Huddle.

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    badrunner (19.05.2020)

  9. #3731
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.027
    'Gefällt mir' gegeben
    501
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    kurze Frage verbunden mit dem 1000m PB Faden:
    Für eine 4 Tage-Woche hat Rolli mir folgende Einheiten vorgeschlagen:

    1x Sprint, (+DL) ca 8-9km incl. EL
    1x MD (+DL) bei mir aber gemässigte 300-400m WH-Läufe im 1k Zieltempo und langer GP/TP, ca 8-10km
    1x VO2max ca 8-10km
    1x DL ruhig (länger), bei mir wegen Knie aber maximal 10-12km

    Wie sind hier die sinnigsten Kombinationsmöglichkeiten in der Reihenfolge mit den Pausentagen.

    Bin am Sonntag die Sprint-Einheit gelaufen, heute nächste Einheit (DL angedacht)

    Nun habe ich vermutlich ab Donnerstag die Möglichkeit auf die Bahn zu gehen, was ich zumindest 2 mal nutzen würde, evtl auch 3mal. Für nen DL Verschwendung, aber alle anderen Einheiten machen da ja Sinn.

    Ist auch die Chance mal genau den Leistungsstand zu checken (auf den kurzen Distanzen), z.B. 100/200m mal voll, ggf auch 400m.
    Welche Einheiten in welcher Tagesreihenfolge würdet Ihr ab heute bis Sonntag vorschlagen bei 3 bzw 4 Einheiten (heute keine Bahn), welches wären die Pausentage und was sollte auf keinen Fall direkt aufeinander folgen?

    Zweite Frage: wie kann man mal ein all-out im Sprint oder MD-Training einbauenund trotzdem eine ganz normale Einheit durchführen? Z.B. 100er 200er am Anfang (nach Aufwärmen) oder eher am Ende (nach den anderen lockeren Sprint- Übungen)? Wie sähe es bei 400ern aus?

  10. #3732
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.095
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    883
    'Gefällt mir' erhalten
    1.942

    Standard

    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    @badrunner,
    falls du Olbrecht Buch nicht hast, sind diese Folien die ich hier mal gepostet habe aus meiner Sicht gut zum allg. Verständis von Olbrecht und welche Einheiten was bewirken bzgl. der aerobe/anaerobe Kapazität/Power usw.

    Besonderes Folie 19 könnte dich interessieren (allerdings für Rudern und nicht Laufen - ich denke die Intensität und Intensitätsdauer dürfte fürs Laufen übertragbar sein aber die Pausen sollten länger als beim Rudern - bin aber kein Experte, nur meine subjektive Behauptung. Bitte korrigiert mich, falls ich falsch liege):
    Name:  Olbrecht_Tabelle.PNG
Hits: 174
Größe:  479,9 KB

    RunSim's Einheit dürfte dann in der zweite Spalte abgebildet sein (ANC=anaerobic capacity).
    Es gibt immer zwei Intensitäten, einmal für Athleten mit starken ANC und einmal für Athleten mit schwachen ANC (ANC strength weak or strong).

    Die Frage ist nun wo wir uns einordnen?
    Falls weak ANC dann sollten die 30 Sek geknallt werden wie ich die Tabelle verstehe, um die anaerobe Kapazität zu erhöhen
    Ansonsten "nearly maximal" für Athleten mit starker ANC, was für mich deutlich schneller sein sollte als 1500m-3k RT (was von RunSim in seinem Post erwähnt wurde). 30'' Abschnitte im (theoretischen) 1500m-RT sind für mich persönlich (deutlich) langsamer als nearly max. Bitte korrigiert mich, falls ich hier auch falsch liege.

    Mich würde auch interessieren, warum Olbrecht diese Teilung zwischen weak ANC und strong ANC macht und warum die Einheiten für die jeweilige Gruppe so gewählt wurden (den Unterschied in einer Einheit zw. weak und strong ANC meine ich).

    Andere Frage, wie definiert er genau ANC strength bzw. wie weiß ich was meine ANC strength ist (weak, mid, strong?).
    Weiß das vielleicht jemand?
    Von der Tabelle habe ich gar nichts verstanden...
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Rajazy (19.05.2020)

  12. #3733
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.095
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    883
    'Gefällt mir' erhalten
    1.942

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    1x VO2max ca 8-10km
    Habe ich so was vorgeschlagen? Oder meinst Du jetzt eine komplette Trainingseinheit?
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  13. #3734
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.095
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    883
    'Gefällt mir' erhalten
    1.942

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Zweite Frage: wie kann man mal ein all-out im Sprint oder MD-Training einbauenund trotzdem eine ganz normale Einheit durchführen? Z.B. 100er 200er am Anfang (nach Aufwärmen) oder eher am Ende (nach den anderen lockeren Sprint- Übungen)? Wie sähe es bei 400ern aus?
    Immer am Anfang nach kurzen EL und ABC.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #3735
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.027
    'Gefällt mir' gegeben
    501
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Habe ich so was vorgeschlagen? Oder meinst Du jetzt eine komplette Trainingseinheit?
    Immer komplette Trainingseinheit (wie in Einheit 1 mit El+ AL bzw DL).
    Hab die Gesamt-Kilometer dazugetan falls es hilft die Belastung besser abzuschätzen. Umfang bei mir war ja noch nie hoch, die 30-40WKM als Schnitt sind da schon eher oben mit dabei, auch wenn in den HM-Vorbereitungen auch mal Monate mit 170-190km dabei waren. Aber wegen Knie April/Mai eben runtergefahren auf besagte 30-40WKM.

    Die VO2max Einheit sind die n x 1000m wie von Dir im 1000er Faden vorgeschlagen. plus 2km EL und 1.5-2km AL. Denke die würde Sinn auf Bahn machen um genaue Zeiten zu bekommen. Aber Sprint und MD auch, daher ist meine Frage ob in den 6 Tagen ab heute sowas gehen würde (Sinn macht, ich mich nicht abschieße):
    heute locker 10km, Do MD, Fr VO2Max, So Sprint. Oder anders kombiniert oder doch besser heute noch die MD auf der Straße und dann nur die Sprint- und VO2max ab Donnerstag, oder oder oder...

    Da habe ich einfach keine Erfahrung was Sinn macht oder Unsinn ist

  15. #3736
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.095
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    883
    'Gefällt mir' erhalten
    1.942

    Standard

    Mein Standard-Vorschlag:
    Mo. Sprint
    Di. -
    Mi. MD
    Do. -
    Fr. oder Sa. VO2max
    So. LDL
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  16. #3737
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.027
    'Gefällt mir' gegeben
    501
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    passt ja diese Woche eben nicht, weil Sonntag schon Sprint war (gestern Kraft/Stabi). Heute will ich auf alle Fälle, aber nach Schema F wäre MD dran, welches ich eigentlich auf Bahn machen wollte um mal genaue Zeiten zu bekommen.

    Vielleicht anders, welche Reihenfolge macht am meisten Sinn:
    1) Heute DL, Do MD, Fr VO2max, So Sprint (bzw Pause anstatt Sa auf Freitag legen und VO2max Sa)
    2) Heute DL, Do VO2max, Sa MD, So Sprint
    3) Heute DL, Do Sprint, Sa VO2 max, So MD (bzw anderer Pausentag)
    4) Heute DL, Do VO2max, Fr Sprint, So MD
    5)...

    Oder doch unbedingt heute die MD- Einheit (fiele dann ja für die Bahn raus) und dann Do VO2max, Fr oder Samstag DL, Sa oder Sonntag Sprint?

    Mittwoch ist Anreisetag, daher fällt der raus, Do-So Bahnzugang (letzte Möglichkeit für längere Zeit)

  17. #3738
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.661
    'Gefällt mir' gegeben
    1.867
    'Gefällt mir' erhalten
    780

    Standard

    Verspätet meine letzte Woche

    Mo DL1 (flach) nüchtern ca 48' mit 4x15'' Steigerungen, 9k, 5:19/km. HF140, max161.

    Di Bahn (5k bis 800m effort). 2k TL @ 5k-RT in 7:14, 1600m TWL (On's @ ca 800m-RT) als 8x100m/100m in 26,9''/17,3'', 1000m TL in 3:21, 400m in 78''. Davor Steigerungen, ABC und 4 x 25m-50m Sprints. HFmax 180. Belastungsgefühl hart.

    Mi DL2 (flach) ca 43', 10km, 4:16/km. HF164, max174. Belastungsgefühl moderat.

    Do RL (flach) mit Begleitung ca 52' mit 5x15'' lockeren Steigerungen, 9k, 5:49/km. HF125, max159.

    Fr BAL 6 x ca 200m @ ca 3:00/km + 5 x ca 400m (erste Hälfte flach) @ ca 3:15/km mit GP zurück. Davor 3xSteigerungen und 3x30m Sprints. Belastungsgefühl sehr hart.

    Sa Ruhetag (ziemlich platt)

    So LDL ansteigend bis ca HM-Effort ca 100', 22k, 4:35/km. HF157, max177. Sehr konstant kontinuierlich ansteigend von KM1 ca 5:00/km bis KM21 ca 3:55/km dann 1k AL. Am Abend nochmal eine sehr gechillte Auslaufrunde mit Begleitung in ca 7er Schnitt (ca 50'/7k mit einer Bierpause am See). Belastungsgefühl moderat hart.

    Die BAL-Einheit am Freitag lief richtig gut. Die 400er (laut GPS eher 410-420m) waren alle bis auf den ersten in unter 80 Sek (letzte Woche waren alle über 80 Sek, der schnellste in 81-82 Sek, allerdings 9x statt 5x). Der schnellste mit Begleitung war all-out in ca 76 Sek. Danach musste ich an der Brücke oben erstmal ein paar Minuten stehen bleiben und konnte kaum mehr gehen - da war mir tatsächlich schlecht. Ich war froh, dass ich mit dem Rad war und bin deshalb nicht mehr ausgelaufen sondern ca 35 min sehr entspannt ein bisschen nach Hause ausgerollt.

    Diese Woche dann Reha mit dem 15k TT am Wochenende. Hoffentlich bleibt nicht so warm wie bei meinem LDL am Sonntag, da hat sich 3:55/km am Ende deutlich härter angefühlt als es sein sollte.

  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    badrunner (20.05.2020), RunSim (19.05.2020)

  19. #3739

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.475
    'Gefällt mir' gegeben
    2.924
    'Gefällt mir' erhalten
    1.381

    Standard

    Spaceman, so richtig optimal finde ich alles nicht ehrlich gesagt. Viele intensive Reize auf einmal. Wenn du nur noch Do bis So auf eine Bahn kommst, dann würde ich mit je einem Pausentag Sprint und MD laufen und VO2max auf die kommende Woche setzen. Das kann man auch auf der Straße laufen. Sprint und MD eher nicht so gut.



    Raj, schöne Woche! Ganz schön fleißig und konstant am trainieren! :-)



    Me: heute leider wenig Zeit und konnte nur gerade eben ein bisschen auf die Bahn.
    Wollte mal meinen Status Quo auf den ganz kurzen Strecken herausfinden.
    Weil ich auf so einer Bahn mit nur 100er Markierungen laufen musste, konnte ich nur 100m Hochstart testen.
    4x100m mit je 5'-6' P.
    Wollte maximal laufen, aber Beine waren nicht wirklich locker:

    13,1/13,3/13,5/13,5

    Bin zwar lange nicht mehr auf der Bahn mit Spikes gelaufen, aber war ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Naja, bringt ja alles nix. Da muss ich unbedingt was tun...

  20. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    badrunner (20.05.2020), Rajazy (19.05.2020), Rolli (20.05.2020)

  21. #3740
    multi-pacing
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.661
    'Gefällt mir' gegeben
    1.867
    'Gefällt mir' erhalten
    780

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Raj, schöne Woche! Ganz schön fleißig und konstant am trainieren! :-)
    Danke!

    Me: heute leider wenig Zeit und konnte nur gerade eben ein bisschen auf die Bahn.
    Wollte mal meinen Status Quo auf den ganz kurzen Strecken herausfinden.
    Weil ich auf so einer Bahn mit nur 100er Markierungen laufen musste, konnte ich nur 100m Hochstart testen.
    4x100m mit je 5'-6' P.
    Wollte maximal laufen, aber Beine waren nicht wirklich locker:

    13,1/13,3/13,5/13,5

    Bin zwar lange nicht mehr auf der Bahn mit Spikes gelaufen, aber war ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Naja, bringt ja alles nix. Da muss ich unbedingt was tun...
    Ich finde 13tief ganz ok zum jetzigen Zeitpunkt für dich! Du machst ja noch Grundlagen und warst ewig nicht mehr auf der Bahn gelaufen!
    Und du bist das heute 4x gelaufen :-)

    Was ist dein 100m PB oder bist du das nie auf Zeit gelaufen vor heute?
    "Start lines: kind of scary but also kind of a beautiful moment of crystallized hope" - Molly Huddle.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    RunSim (20.05.2020)

  23. #3741

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.475
    'Gefällt mir' gegeben
    2.924
    'Gefällt mir' erhalten
    1.381

    Standard

    So eine richtige 100er Zeit habe ich noch nicht. Daher nehme ich das jetzt einfach mal als Anfangspunkt :-)
    Kann hoffentlich nur noch besser werden ;-)

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rajazy (20.05.2020)

  25. #3742

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    413
    'Gefällt mir' gegeben
    184
    'Gefällt mir' erhalten
    335

    Standard

    Finde die Zeit für den Hochstart recht gut. Selbst fliegend hätte ich das noch ok gefunden, ausreichend für deine Ziele allemal. Und erst recht, da du sprintmäßig ja noch nicht allzu viel gemacht hast in letzter Zeit.
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20,53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (20.05.2020)

  27. #3743
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.095
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    883
    'Gefällt mir' erhalten
    1.942

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Finde die Zeit für den Hochstart recht gut. Selbst fliegend hätte ich das noch ok gefunden, ausreichend für deine Ziele allemal. Und erst recht, da du sprintmäßig ja noch nicht allzu viel gemacht hast in letzter Zeit.
    Finde auch gut. Vor allem, nach der Pause mit Sprints.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (20.05.2020)

  29. #3744
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.095
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    883
    'Gefällt mir' erhalten
    1.942

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Spaceman, so richtig optimal finde ich alles nicht ehrlich gesagt. Viele intensive Reize auf einmal. Wenn du nur noch Do bis So auf eine Bahn kommst, dann würde ich mit je einem Pausentag Sprint und MD laufen und VO2max auf die kommende Woche setzen. Das kann man auch auf der Straße laufen. Sprint und MD eher nicht so gut.
    So sehe ich das auch. 3 Tage QTE hintereinander hält er so wie so nicht aus.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (20.05.2020)

  31. #3745

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.475
    'Gefällt mir' gegeben
    2.924
    'Gefällt mir' erhalten
    1.381

    Standard

    Danke für die aufmunternden Worte :-)

    Pöhlitz will für eine 2:01/800m aber 12,0 als Zubringerleistung auf 100m sehen.
    Das wäre ein seeeeehr langer Weg für mich ;-)

    Ich sehe bei mir für die 800m die Schnelligkeit als Begrenzung an. Hier muss ich wirklich was machen, sonst wird das nix ;-)

  32. #3746

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    413
    'Gefällt mir' gegeben
    184
    'Gefällt mir' erhalten
    335

    Standard

    12,0 halte ich für total überzogen. Kann das nicht laufen, aber 2:01 hole ich mir noch dieses Jahr ;)
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20,53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (20.05.2020)

  34. #3747
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.095
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    883
    'Gefällt mir' erhalten
    1.942

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    12,0 halte ich für total überzogen. Kann das nicht laufen, aber 2:01 hole ich mir noch dieses Jahr ;)
    Meine sub2 Läufer laufen sub12 nicht. Manche sogar gerade mal 12,4.
    Es ist eine Vorgabe für reine Sprinter-800m-Läufer.

    Ich bin 2,03/800 mit 12,8 (geschätzt) gelaufen. Das sind Welten!!!
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  35. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    hbef (20.05.2020), RunSim (20.05.2020)

  36. #3748

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.475
    'Gefällt mir' gegeben
    2.924
    'Gefällt mir' erhalten
    1.381

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    12,0 halte ich für total überzogen. Kann das nicht laufen, aber 2:01 hole ich mir noch dieses Jahr ;)
    Ja, die Aussage von Pöhlitz ist schon heftig...
    http://www.la-coaching-academy.de/in...t-schnellkraft

    Bei einer 2:01 kannst du dann auch direkt 1:59,9 laufen ;-)

  37. #3749
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.124
    'Gefällt mir' gegeben
    160
    'Gefällt mir' erhalten
    117

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ich bin 2,03/800 mit 12,8 (geschätzt) gelaufen. Das sind Welten!!!
    Ist das deine Bestzeit? Dann hätten wir ja dieselbe...
    (Meine aber von 1995 ) Hätte glaub ich nicht mal sub-13 geschafft, Sprint immer schlecht, keine Power. Jetzt Power, dafür Gewicht 80+
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  38. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Unwucht:

    Rolli (20.05.2020), RunSim (20.05.2020)

  39. #3750

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.475
    'Gefällt mir' gegeben
    2.924
    'Gefällt mir' erhalten
    1.381

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Meine sub2 Läufer laufen sub12 nicht. Manche sogar gerade mal 12,4.
    Es ist eine Vorgabe für reine Sprinter-800m-Läufer.

    Ich bin 2,03/800 mit 12,8 (geschätzt) gelaufen. Das sind Welten!!!
    Ah, das beruhigt mich jetzt etwas.
    Weil 12,0 wäre schon nen Hausnummer....

    Aber ich bleibe dabei. In dem Bereich muss ich meine Hausaufgaben noch machen :-)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 11:52
  2. Läuferknie: Die ersten 10 km gehen aber
    Von ThomKat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 08:56
  3. DS-Trainer auch für längere Läufe?
    Von lauftrine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 13:59
  4. Längere distanzen - trinken?
    Von stefan.hanf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 15:12
  5. ...sage auch mal hallo an alle
    Von pits im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 15:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •