+ Antworten
Seite 195 von 205 ErsteErste ... 95145185192193194195196197198 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.851 bis 4.875 von 5102
  1. #4851

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.940
    'Gefällt mir' gegeben
    3.637
    'Gefällt mir' erhalten
    1.665

    Standard

    Sprinter, mal kurz aus Neugier dazwischengehakt: machst du zurzeit Lauftraining oder bist du eher in anderen Disziplinen unterwegs?
    Hatte was von Diskus gelesen

  2. #4852

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    904
    'Gefällt mir' gegeben
    224
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Ja ok, das verstehe ich ein bisschen

    Ich muss aber zugeben... welche Muskeln in welcher Reihenfolge beim Laufen aktiviert werden, das weiß ich nicht.
    Körperspannung + gleichzeitig locker laufen. Mehr überfordert mich nur.
    Ok, Knie nach vorne und nicht den Fuß, das muss ich noch lernen
    Ich habe vorige Woche bei Magness das "Lauftechnik"-Kapitel gelesen. Wenn ich das richtig verstanden habe ist es (für den Disctance Runner) zumindest theretisch noch einfacher. Eigentlich nur den Schritt nach hinten lang machen und dann einfach "loslassen". Nach vorne gar keine aktive Bewegung, das passiert alles von alleine. Er beschreibt das wie eine Steinschleuder die man spannt und dann loslässt. Angeblich gibt es da auch Versuche mit Querschnittsgelähmten denen man den Hüftbeuger nach hinten streckt und dann macht das Bein eine richtig schöne Laufpendelbewegung inkl. Knie anziehen.

    Ich muss das Kapitel nochmal in Ruhe lesen, aber eine seiner Kernthesen ist (wenn ich es richtig verstanden habe), dass diese ganzen Lauftechnikübungen für den fortgeschrittenen Läufer nicht mehr beliebig viel bringen hinsichtlich eines ökonomischen Bewegungsablaufs. Plyometrische Übungen und Krafttraining empfielhlt er auch, aber aus einer Perspektive des neuronalen Trainings und der Muskelrekrutierung und nicht für den Laufstil selbst.
    Seine These ist, dass man einzelne Teile des Schritts nicht voneinander isolieren kann und nur den Schritt als Ganzes trainieren sollte. Und das macht man durch Laufen. Eine Korrektur erreicht man durch äußere Beobachtung und Filmen und das Bemühen gezielt gewisse Bewegungsmuster zur durchbrechen in dem man "übertrieben" dagegen arbeitet und dann schaut ob es besser wird.

    Fand ich einen interessanten Input. Mal schauen ob ich mal jemanden finde der mich filmt ...

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    RunSim (26.01.2021)

  4. #4853
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Dann frage mal Catch-22, um meine Experimente nicht thematisieren zu wollen.

    Klar ist Laufen eine Reihenfolge von Kraftketten. Wenn man wie Rudisha rennt, braucht man nichts verändern. Aber wer glaubt, dass er perfekten Laufstil hat, soll er sein Filmchen hier einstellen. Ich sehe schon, das man durch gezieltes Training viel positiv verändern kann. Zum Beispiel die Schrittlänge oder die funktionelle Muskellänge oder Gelenkenwinkel. Und das kann man mit isolierten Übungen schon verändern.

    Man kann aber auch viel falsch machen, deswegen solche Studien. Und nein, ich will nicht behaupten, dass ich ein Fachmann auf dem Gebiet bin, sondern dass ich lernen will.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (26.01.2021)

  6. #4854

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    649
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    177

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Naja... Krafttraining ist nicht immer Kraftraum. Und ja, auch der LDler kann viel vom Krafttraining profilieren. Sehr viel. Hier ist eben die Frage, wie was und wann um nicht die Falsche Kraftart zu wählen und Fehler zu machen.

    Und
    1. Schaue Dir die Studien an
    2. Nein. GMax stabilisiert zwar das Becken, bring aber nichts für die Beschleunigung bei. Siehe Studie. (vielleicht nur bei den ersten 5-6 Schritten beim Aufrichten des Körpers) Einfach gesagt: GM verhindert dass das Becken nach unten fällt aber drückt die Bewegung in vertikaler Richtung nicht nach vorne oder horizontal nach oben.
    3. Krafttraining bedeutet nicht immer Muskelberge.

    Genau deswegen sind solche Studien interessant, um die Missverständnisse auszuräumen.
    Ok, Rolli ... im Grunde stimme ich dir zu.
    Mein Beitrag bezog sich drauf, dass es manchmal recht banale Erkenntnisse in komplexen Studien gibt ... die mit ein wenig Scharfsinn und Verstand ähnlich vorhersagbar wären.

    Zu RunSim:
    eigentlich laufe ich nur. Nach dem Fussbruch vor gut einem Jahr gab es 6 Monate komplett ohne Belastung. Ich musste also das Laufen wieder einüben.
    Und wenn man bedenkt, dass ich seit 2015 (da fing der Unsinn mit der LA an) kaum noch anaerob gelaufen bin, sondern eher zielgerichtet Sprint, Langsprint und kurze Mittelstrecke trainiert habe, dann steckt da Nachholbedarf, um eine Grundausdauer wieder aufzubauen. Meinen letzten 5er unter 20min habe ich 2016 geschafft. Der letzte 10er sub40 war wohl 2015.
    Selbst 2019, wo ich immerhin sub 2:10 auf 800 lag, kam ich nicht sub20 auf einem 5er!

    Da fehlt also etwas! Ich goenne mir deshalb ein Jahr das Laufen neu zu erlernen. Ganz klassisch: langsam und mehr und langsam und noch mehr ... kein Tempogebolze (da zåhle ich alles sub 5K Tempo dazu). Eigentlich wie bei dir der Wiedereinstieg, nur ist mein Weg laenger.
    2021 werde ich maximal sporadisch fuer den Verein mal was LA-bezogenes laufen (Team-DM, falls sie stattfindet). Ohne spezifisches Training. Die Saison ist rum fuer mich...
    Um der Langeweile vorzubeugen, werde ich sicherlich mal HM etc. laufen. Vielleicht zum Sommer oder Herbst auch 10K und 5K. Wenn denn etwas stattfindet...
    Vielleicht gehe ich meine PBs in den naechsten 18 Monaten von lang nach kurz sukzessive an.
    PB: 60m 7.71, 100m 12.21, 200m 24.69, 400m 53.78, 800m 2:05,73, 3K 9:59; 4.8K 16:37; 10K 37:05; 15K 58:43; HM 1:27:20; M:3:17:41

  7. #4855

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    904
    'Gefällt mir' gegeben
    224
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Dann frage mal Catch-22, um meine Experimente nicht thematisieren zu wollen.

    Klar ist Laufen eine Reihenfolge von Kraftketten. Wenn man wie Rudisha rennt, braucht man nichts verändern. Aber wer glaubt, dass er perfekten Laufstil hat, soll er sein Filmchen hier einstellen. Ich sehe schon, das man durch gezieltes Training viel positiv verändern kann. Zum Beispiel die Schrittlänge oder die funktionelle Muskellänge oder Gelenkenwinkel. Und das kann man mit isolierten Übungen schon verändern.

    Man kann aber auch viel falsch machen, deswegen solche Studien. Und nein, ich will nicht behaupten, dass ich ein Fachmann auf dem Gebiet bin, sondern dass ich lernen will.
    Da gibt es aus meiner Sicht nicht unbedingt einen Dissens (zwischen dir und Magness). Ich würde es so ausdrücken: Man braucht eine gewisse "Kraft" und "Beweglichkeit" in der Muskulatur damit eine "guter" Schritt überhaupt möglich ist (im Rahmen des Leistungsvermögens). Nur auch wenn man die Voraussetzungen mitbringt heißt das ja nicht, dass man es deswegen auch in den Laufstil umsetzen kann. Und diese Umsetzung in den Laufstil (das meine ich bei Magness verstanden zu haben), macht man am besten durch Laufen - Beobachten - Korrigieren - Laufen - Beobachten - Korrigieren usw. und nicht z. B. durch isolierte Anferse-/Kniehebe-Übungen. Damit ist auch nicht gesagt, dass Anfersen und Knieheben nutzlose Übungen sind, nur seiner Meinung nach erreicht man dadurch nicht unmittelbar einen anderen Bewegungsablauf beim Laufen.

    Und zur "Theorie" einfach nur den Schritt nach hinten lang machen und dann "loslassen". Das hört sich natürlich total einfach an, aber in der Praxis ist "nichts tun" ja oft schwieriger. Gerade ich bin ein Typ dem es sehr schwer fällt "locker" zu lassen. Insofern liest sich das natürlich total simpel ist aber in der Umsetzung doch recht schwer. Und seitdem ich darauf achte merke ich, dass ich schon der Typ bin der gerne auch mal aktiv nach vorne arbeitet und dann wird es anstrengend ;-)

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    RunSim (27.01.2021)

  9. #4856

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.940
    'Gefällt mir' gegeben
    3.637
    'Gefällt mir' erhalten
    1.665

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Und seitdem ich darauf achte merke ich, dass ich schon der Typ bin der gerne auch mal aktiv nach vorne arbeitet und dann wird es anstrengend ;-)
    Ich auch
    Falls ich heute laufen gehe, habe ich mir vorgenommen dieses Abdrücken und dann "loslassen" auszprobieren.

  10. #4857
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Ich würde das anderes formulieren. Man läuft zwar mit kompletten Muskelketten, trotzdem kann mit geschulter Auge schnell die Schwachstellen ausfiltrieren und dann isoliert dran arbeiten.

    Typischer Beispiel ist Hamstring. Kniebeuge, also komplexe Übung, stärkt auch die Hamstring Muskeln. Laufen auch. Sie verbessern aber nicht das Stärkeverhältnis. Verschlimmert es sogar. Und hier ist eine isolierte Übung durchaus sinnvoll.

    Mir ist das zu einfach, wenn man sagt: "Laufen schult Laufen". Neuste Erkenntnisse der Biomechanik erzählen da was anderes und ohne spezifischer Krafttraining läuft im modernen Training gar nichts. Beispiel mit Kenianern und deren Hüpfübunegn mit 20kg Stange, bringen uns da nicht weiter.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. #4858
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.194
    'Gefällt mir' gegeben
    3.454
    'Gefällt mir' erhalten
    2.571

    Standard

    Ich frag mich gerade, soll ich brüskiert sein, weil ich hier als schlechtes Beispiel diene, oder erfreut, weil in einem Atemzug mit Rudisha genannt

    Ihr zwei seit da wirklich nicht weit entfernt. Aber ich dachte, es sei schön länger bekannt, dass z.B. Anfersen beim Lauf ABC nichts bringt, da eben beim Laufen keine aktive Bewegung.
    Ich würde daraus jedoch nicht ableiten, dass Lauf ABC überflüssig ist. Wie beim Krafttraining kommt es auch da auf die richtigen Übungen an und auch auf den richtige Moment. So manche Übungen bringen halt nichts, wenn man es nicht schafft dabei auch die richtigen Muskeln zu aktivieren/anzusprechen. Da kann man noch und nöcher Lauf ABC machen ohne dass es irgend eine Wirkung hat. Es ist auch nicht immer ein Koordinationsproblem, manchmal fehlt es an Kraft und Beweglichkeit. Wenn man anderweitig für Kraft und Beweglichkeit gesorgt hat, wird das Lauf ABC wichtig um auch diese Kraft und Beweglichkeit nutzen zu lernen. Da der Körper gern an gewohnten Bewegungsmustern festhält und auch gern wieder zurückfällt, wenn man mal nicht aufmerksam ist.
    Es ist eben nicht alles ein Reflex bzw. auch Reflexe sind nicht so passiv wie man es sich oft vorstellt. Das Golgi Sehnenorgan ist z.B. für so einige Reflexe zuständig, aber auch für die richtige Muskelspannung. Es kalibriert sich ständig neu um Verletzungen und Überdehnungen zu vermeiden. Wenn es jedoch auf eine kürzere Muskellänge eingestellt ist (z.B. der Hüftbeuger durch viel sitzen), dann muss man es wieder neu kalibrieren, damit der Muskel wieder in seiner ganzen Länge genutzt wird. Hier kann Lauf ABC schon ein gutes Mittel sein, nicht um die Ferse ans Gesäß zu bringen, aber um den Hüftbeuger in die volle Spannung und dem Körper die neue Muskellänge beizubringen. Magness Beispiel würde schließlich auch nicht funktionieren, wenn nicht vorher jemand den Hüftbeuger in die gespannte Position gebracht hätte.

    Vielleicht zu weit führend aber durchaus interessant wenn man Motorik und Reflexe ein wenig verstehen will: http://physiologie.cc/XV.3.htm

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Rolli (27.01.2021), Unwucht (27.01.2021)

  13. #4859
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Mittwoch... QTE... 10x120/30s
    5km in 18:06 grrrrrrrrrrrrr

    Was ist los!!!! Zwar 42m weiter gelaufen als letzte Woche, trotzdem unzufrieden! weil letzte Woche voll aus dem Training und diesmal mit 2 Ruhetage (ein Tag nur etwas Sprinttraining) Man! Die 18' muss doch fallen!!!
    Naja... verhasste 2° und Nieselregen schlägt mir voll auf den Magen. Und Pfützenslalom musste ich auf noch verkraften.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #4860
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.705
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    511

    Standard

    Rolli: Jammern auf hohem Niveau? Pfützen weg und die sub18 steht.

    Ich merke, mir macht die Kälte momentan zu schaffen, wenn ich versuche in den submax-Bereich zu kommen oder "länger" Richtung hohe Sauerstoffaufnahme gehe. Ist zwar nix ungewöhnliches... hab' ich jeden Winter.. nervt aber.
    Gestern u.a. 6x Treppensprints mit je 50 Stufen und später noch 3x 0.9km Fahrtspiel mit je 3 Bergaufsprints (ca. 60m + Treppe, 50m leicht, 90m medium, dazwischen immer lockerer Trab). Heute angenehm hart, 7x 90m Stride leicht bergauf (3x 22.x, 3x 21.x, 1x 20.x) + 3x 250m medium (71.x, 74.x, 76.x).
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  15. #4861
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Rolli: Jammern auf hohem Niveau? Pfützen weg und die sub18 steht.

    Ich merke, mir macht die Kälte momentan zu schaffen, wenn ich versuche in den submax-Bereich zu kommen oder "länger" Richtung hohe Sauerstoffaufnahme gehe. Ist zwar nix ungewöhnliches... hab' ich jeden Winter.. nervt aber.
    Gestern u.a. 6x Treppensprints mit je 50 Stufen und später noch 3x 0.9km Fahrtspiel mit je 3 Bergaufsprints (ca. 60m + Treppe, 50m leicht, 90m medium, dazwischen immer lockerer Trab). Heute angenehm hart, 7x 90m Stride leicht bergauf (3x 22.x, 3x 21.x, 1x 20.x) + 3x 250m medium (71.x, 74.x, 76.x).
    Bergsprints... da lässt Du nicht locker, oder?
    Ich versuche mit Bergab dagegen zu halten. Ziel sub60. 100m sub13,5 (subMike) schaffe ich wohl nicht mehr. Vor allem mit meinem Start nicht.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  16. #4862
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.705
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    511

    Standard

    Ich nehm's wie's kommt und trainiere dort, wo ich momentan die Möglichkeit habe... und da ich am Berg wohne, bietet es sich halt an. Ich hoffe, dass es sich auf der Bahn dann bemerkbar macht. Bergabtempo mache ich nicht im Nassen, da ist mir die Verletzungsgefahr (gefühlt) zu hoch. Das meiste sind im Moment eh nur Strides, keine vollen Sprints.
    Starts sind auch meine Schwäche, v.a. weil ich momentan nicht mit Block trainieren kann. Selbst im Garten ist die Erde momentan zu aufgeweicht, als dass die Erdanker den Block halten würde. Hoffentlich können wir bald wieder richtig trainieren. Selbst für Individualtraining haben die Gemeinden hier den Sportplatz geschlossen.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  17. #4863

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    612
    'Gefällt mir' gegeben
    241
    'Gefällt mir' erhalten
    489

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Mittwoch... QTE... 10x120/30s
    5km in 18:06 grrrrrrrrrrrrr

    Was ist los!!!! Zwar 42m weiter gelaufen als letzte Woche, trotzdem unzufrieden! weil letzte Woche voll aus dem Training und diesmal mit 2 Ruhetage (ein Tag nur etwas Sprinttraining) Man! Die 18' muss doch fallen!!!
    Naja... verhasste 2° und Nieselregen schlägt mir voll auf den Magen. Und Pfützenslalom musste ich auf noch verkraften.
    Ruhetag ist nichts für dich. Wie schnell sind die 120/30 jeweils?
    800m: 2:04,42 (August 2020)
    1500m: 4:18,67 (August 2020)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  18. #4864
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Ruhetag ist nichts für dich. Wie schnell sind die 120/30 jeweils?
    Schnelle Abschnitte so 3:20->3:30 und langsame 3:55->4:05/km

    Ja. Ruhetage ist nix für einen ... .
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    hbef (28.01.2021)

  20. #4865
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Ich nehm's wie's kommt und trainiere dort, wo ich momentan die Möglichkeit habe... und da ich am Berg wohne, bietet es sich halt an. Ich hoffe, dass es sich auf der Bahn dann bemerkbar macht. Bergabtempo mache ich nicht im Nassen, da ist mir die Verletzungsgefahr (gefühlt) zu hoch. Das meiste sind im Moment eh nur Strides, keine vollen Sprints.
    Starts sind auch meine Schwäche, v.a. weil ich momentan nicht mit Block trainieren kann. Selbst im Garten ist die Erde momentan zu aufgeweicht, als dass die Erdanker den Block halten würde. Hoffentlich können wir bald wieder richtig trainieren. Selbst für Individualtraining haben die Gemeinden hier den Sportplatz geschlossen.
    Auf die Sportplätze müssen wir noch lange warten. Aber auch so, komme ich kaum aus dem Block, und wenn die Jungs starten und ich nach 10m schon 20m () zurückliege, das ist deprimierend.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  21. #4866
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Jetzt habe ich unten etwas von Dragonfly gelesen....
    Ich will in die Halle !!!!!!!!!!!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  22. #4867

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    904
    'Gefällt mir' gegeben
    224
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ich würde das anderes formulieren. Man läuft zwar mit kompletten Muskelketten, trotzdem kann mit geschulter Auge schnell die Schwachstellen ausfiltrieren und dann isoliert dran arbeiten.

    Typischer Beispiel ist Hamstring. Kniebeuge, also komplexe Übung, stärkt auch die Hamstring Muskeln. Laufen auch. Sie verbessern aber nicht das Stärkeverhältnis. Verschlimmert es sogar. Und hier ist eine isolierte Übung durchaus sinnvoll.

    Mir ist das zu einfach, wenn man sagt: "Laufen schult Laufen". Neuste Erkenntnisse der Biomechanik erzählen da was anderes und ohne spezifischer Krafttraining läuft im modernen Training gar nichts. Beispiel mit Kenianern und deren Hüpfübunegn mit 20kg Stange, bringen uns da nicht weiter.
    Wie geschrieben, aus meiner Sicht gibt es da keinen wirklichen Dissens. Magness schickt so weit ich das beurteilen kann, seine Top-Athleten auch zwei bis drei Mal die Woche in den Kraftraum. Seine Aussage ist nur (so meine ich es verstanden zu haben), von diesen Übungen allein wird der Laufstil nicht besser. Nur weil ich Hanteln hebe muss ich deswegen trotzdem am Ende beim Laufen gezielt am Bewegungsablauf arbeiten, um es dann auch umzusetzen.

    Und wo er auch ganz gezielt widerspricht, ist dass man durch viel laufen von "ganz alleine" einen effizienten Laufstil entwickelt. Er sagt auch dass bei aller Indivisulität die jeder einzelne Läufer so mitbringt es klare Erkenntnisse zu Fußaufsatz, Hüftstreckung usw. gibt die einen eindeutigen Vorteil bringen.

    Seine Herangehensweise ist, dass er typischerweise versucht dem Läufer Aufgaben zur "subjektiven Überkorrektur" gibt. Also z.B. wenn jemand über die Ferse läuft, soll er/sie versuchen Vorfuß zu laufen und dann schauen sie sich an was passiert. Er hat die Erfahrung gemacht wenn jemand versucht etwas subjektiv übertrieben auszuführen, dass dann objektiv man relativ nah an den Punkt (z.B. neutraler Fußaufsatz) hinkommt an den man wollte.

  23. #4868
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.705
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    511

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Auf die Sportplätze müssen wir noch lange warten. Aber auch so, komme ich kaum aus dem Block, und wenn die Jungs starten und ich nach 10m schon 20m () zurückliege, das ist deprimierend.
    Wenn ich bedenke, dass ich i.d.R. ab ca. 30-40m auf die 12.x Läufer nichts mehr verliere, zeigt das wie wichtig ein guter Start ist.

    Heute Kombi-Training... ca. 40min Warm-Up (Einlaufen, ABC, kurze STL), 5x 160m smoother Stride (ca. 28-30") mit GP/LP zurück, 15' TWL (90"/30" locker / ca. 3:50-4:00/km), 5' ABC, 30' lockerer DL zum Auslaufen.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  24. #4869
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Wut im Bauch und 10km in 39:37 als reiner TDL unter der Schwelle. Geht doch!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (30.01.2021)

  26. #4870
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.705
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    511

    Standard

    15km locker durch den Regen, inkl. 300m Treppe und 2km gefühlter Sumpf.... geil.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  27. #4871
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Weiter Berg-Programm
    15x(220 Berghoch und sofort wieder runter + 50m leicht Bergan) P2/5'
    ... immer besser.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  28. #4872
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    15km locker durch den Regen, inkl. 300m Treppe und 2km gefühlter Sumpf.... geil.
    15km? Machst Du so was auch?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. #4873
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.705
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    511

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    15km? Machst Du so was auch?
    Klar, lockere längere Läufe bis ca. 20km gehören für mich dazu.
    Zum einen um die aerobe Grundlage als Basis für eine schnellere Regenerationsfähigkeit zu legen und zu erhalten, zum anderen auch ein bißchen als mentaler Ausgleich. Außerdem, gerade mit Berg, Treppen o.ä. ist da auch immer etwas Kraftkomponente mit im Spiel.

    Warum auch nicht?
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  30. #4874
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.281
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.129
    'Gefällt mir' erhalten
    2.453

    Standard

    Ja, warum auch nicht?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  31. #4875

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    612
    'Gefällt mir' gegeben
    241
    'Gefällt mir' erhalten
    489

    Standard

    Meine Woche:
    Mo: 4KM 4:58 + 6x40-80m S (90-95%) + 30' Stabi
    Di: 10,56KM 4:32 (2 Stg)
    Mi: 30x200m 38,7s m. 1'TP (5:21), 14KM gesamt
    Do: 20' Stabi + 10,75KM 4:19
    Fr: -
    Sa: 12KM TWL 3:39/4:08, 20KM 4:05 gesamt
    So: 10,5KM 4:40 (Laufband, 1,5% Steigung)

    Nach Ewigkeiten mal wieder 70KM geschafft. Nicht ganz einfach gerade zu planen, wie man die QTE entwickeln soll. Einerseits will man ja Form aufbauen, andererseits auch nicht zu schnell. Denke aber es passt gerade ganz gut. Die 200er waren gut, hatte mir 40s vorgenommen. Wären auch noch mehr und/oder etwas schneller gegangen. Der TWL war schon ein anderes Kaliber. Vom Limit noch ein gutes Stück entfernt, aber schon anstrengend. Konnte trotzdem jeden schnellen Kilometer steigern (3:42-3:36). In zwei Wochen sollen es 16KM 3:37/4:01 werden. Da habe ich schon Respekt vor, vielleicht schwäche ich das etwas ab.
    800m: 2:04,42 (August 2020)
    1500m: 4:18,67 (August 2020)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  32. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    DoktorAlbern (01.02.2021), Rolli (31.01.2021), RunSim (31.01.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 11:52
  2. Läuferknie: Die ersten 10 km gehen aber
    Von ThomKat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 08:56
  3. DS-Trainer auch für längere Läufe?
    Von lauftrine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 13:59
  4. Längere distanzen - trinken?
    Von stefan.hanf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 15:12
  5. ...sage auch mal hallo an alle
    Von pits im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 15:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •