+ Antworten
Seite 243 von 259 ErsteErste ... 143193233240241242243244245246253 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.051 bis 6.075 von 6460
  1. #6051

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    905
    'Gefällt mir' gegeben
    369
    'Gefällt mir' erhalten
    849

    Standard

    Gruppendynamik ist so eine Sache. Bin ja eher Einzelkämpfer, aber zuletzt auch ein, zwei Mal in der Gruppe gelaufen. Macht schon Bock und ist einfacher, aber ich stelle mir ein bisschen die Frage, ob einfacher besser ist. Ich denke mir, dass ich im Wettkampf mit Gegnern noch besser performen kann, wenn ich mich vorher alleine im Training gequält habe. Wettkampf als etwas Besonders, so in der Art. Zumal Training in der Gruppe gerne mal zum WK wird. Letztens wollte ich mich für einen 400er dranhängen (die anderen 500). Ziel war 1:30. Ich bin hinterhergelaufen, und dachte mir dann schon: Ist ja gar nicht so leicht dranzubleiben. Am Ende stand ne 64 auf der Uhr. Denke aber gelegentlich kann man das ruhig machen.
    200m: 25,64 (Juli 2021)
    400m: 54,08 (August 2021)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (08.07.2021)

  3. #6052
    plate runner Avatar von Rajazy
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.835
    'Gefällt mir' gegeben
    2.471
    'Gefällt mir' erhalten
    1.009

    Standard

    @Dok,
    starke Einheit!
    Ich finde die Pausen für 1500m-RT gar nicht so kurz.
    Bevor ich meinen Senf gebe - auch als Möchtegern MDler - : mit welchen Schuhen bist du die Einheit gelaufen?

    Sieht sehr gut für dich für unser 1500m-Battle am 28.07.
    Bis heute war ich mir nicht sicher, mit welchen Schuhen ich nun die 1500m laufe. Nun weiß ich, dass ich mit den neuen Adidas laufen werde, denn wenn ich das RW-Battle verlieren sollte, habe ich eine Ausrede: die Adizero Ambition sind langsamer als die Dragonfly
    "Mittelstrecke ist Selbstbewusstsein und Überzeugung. Wer zögert, verliert." - hbef.

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    RunSim (08.07.2021)

  5. #6053

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    905
    'Gefällt mir' gegeben
    369
    'Gefällt mir' erhalten
    849

    Standard

    Rajazy, gerade deine Signatur gesehen. Jetzt habe ich alle Ziele in meinem Leben erreicht!
    200m: 25,64 (Juli 2021)
    400m: 54,08 (August 2021)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  6. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    DoktorAlbern (08.07.2021), leviathan (08.07.2021), Rajazy (08.07.2021), Rolli (08.07.2021), RunSim (08.07.2021)

  7. #6054

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Zumal Training in der Gruppe gerne mal zum WK wird.
    Ja, da braucht es manchmal ein bisschen Disziplin.
    Ich bin bekanntlich kein Freund von dauerhaftem und ständigen Überziehen.
    Nicht umsonst nennt man es ja auch Trainingsdiziplin. Und das beduetet zwar zum einen, dass das gesetzte Trainingsziel erreicht, aber halt auch, dass es nicht dauernd übertroffen werden soll.

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Denke aber gelegentlich kann man das ruhig machen.



    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Ich denke mir, dass ich im Wettkampf mit Gegnern noch besser performen kann, wenn ich mich vorher alleine im Training gequält habe.
    Ist natürlich auch richtig.
    Ich tue mir manchmal damit etwas schwer im Training über eine gewisse Belastungsgrenze zu gehen. Das muss natürlich auch geübt werden.

    Man darf sich auch nicht komplett von seiner Gruppe abhängig machen. Was macht man z.B., wenn an einem Trainingstag auf einmal alle dem Training fernbleiben?
    Auch nicht trainieren? Nur auf 70% trainieren? Sich der langsameren Gruppe anschließen?

    Ein gesundes Mittelmaß ist hier glaube ich gar nicht so verkehrt.
    Aber wie immer: sowas ist wohl sehr unterschiedlich von Läufer zu Läufer.

  8. #6055

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Rajazy, gerade deine Signatur gesehen. Jetzt habe ich alle Ziele in meinem Leben erreicht!

  9. #6056
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    5.204
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    341
    'Gefällt mir' erhalten
    219

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Danke, das hilft schon mal. War heute beim Vereinstraining und hab ein paar Starts simuliert, allerdings ohne Block. Trainer hat eigentlich das Gleiche gesägt, nur Arsch hoch doch erst bei Fertig, oder?
    Das nach vorne fallen lassen bzw die Verlagerung auf die Arme fällt mir schwer, weil ich immer das Gefühl habe, vorne über zu kippen. Die kurzen Schritte am Anfang haben schon ganz gut geklappt.
    Nach den ersten 50m musst du nicht zwingend voll weiterlaufen. Die letzten 30-50m können über 200 sehr lang werden. Minimale zurückhaltung auf den zweiten 50m kann Gold wert sein. Einfach nur ein bischen locker machen und einen mm zwischen Gaspedal und Bodenblech lassen, sobald du gefühlt voll beschleunigt hast. Die meisten haben nicht die Sprintausdauer für die vollen 200. Und wir wollen noch genug Kraft haben, die fliegende Gerade ausnutzen zu können. Am Ende dann "groß bleiben", Schritt lang lassen, auf die Hüfte achten ... eigentlich wie bei 800 oder 400, nur schneller.

    Beim Block einstellen auf der sicheren Seite bleiben, also so, dass du die Fertigposition sicher lang genug halten kannst. Am Start kannst du eh nicht so viel gewinnen als unerfahrener Tiefstarter.

    Und danach würde ich sehr wenig machen. Kein LAuf ABC, vielleicht minimal joggen und dann 1-2 Steigerungen. Das wichtigste ist die Regeneration, weil dir der 200er schön den ATP-Speicher leert, den du bei den 800 auf der ersten Hälfte auch gut gebrauchen kannst.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  10. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von DerC:

    hbef (08.07.2021), leviathan (08.07.2021), Rajazy (08.07.2021)

  11. #6057
    plate runner Avatar von Rajazy
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.835
    'Gefällt mir' gegeben
    2.471
    'Gefällt mir' erhalten
    1.009

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Rajazy, gerade deine Signatur gesehen. Jetzt habe ich alle Ziele in meinem Leben erreicht!
    hbef, du hast dieses Jahr die schnellste 800m-Zeit hier in Forum stehen, deswegen bist du mein MD-Vorbild
    "Mittelstrecke ist Selbstbewusstsein und Überzeugung. Wer zögert, verliert." - hbef.

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    hbef (08.07.2021), RunSim (08.07.2021)

  13. #6058
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.554
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.544
    'Gefällt mir' erhalten
    3.159

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Gruppendynamik ist so eine Sache. Bin ja eher Einzelkämpfer, aber zuletzt auch ein, zwei Mal in der Gruppe gelaufen. Macht schon Bock und ist einfacher, aber ich stelle mir ein bisschen die Frage, ob einfacher besser ist. Ich denke mir, dass ich im Wettkampf mit Gegnern noch besser performen kann, wenn ich mich vorher alleine im Training gequält habe. Wettkampf als etwas Besonders, so in der Art. Zumal Training in der Gruppe gerne mal zum WK wird. Letztens wollte ich mich für einen 400er dranhängen (die anderen 500). Ziel war 1:30. Ich bin hinterhergelaufen, und dachte mir dann schon: Ist ja gar nicht so leicht dranzubleiben. Am Ende stand ne 64 auf der Uhr. Denke aber gelegentlich kann man das ruhig machen.
    Gruppendynamik ist das beste Trainingsmittel, was man nie unterschätzen soll.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    leviathan (08.07.2021), RunSim (08.07.2021)

  15. #6059

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    905
    'Gefällt mir' gegeben
    369
    'Gefällt mir' erhalten
    849

    Standard

    Leider wurde der Zeitplan für Samstag umgeworfen. 800m sind jetzt um 12:10, die 200m danach um 13:30. Diese Reihenfolge finde ich nicht optimal. Macht der Doppelstart trotzdem Sinn? Wie den Ablauf dann gestalten?
    200m: 25,64 (Juli 2021)
    400m: 54,08 (August 2021)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  16. #6060

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Autsch, das finde ich auch nicht so pralle.
    Spontan fällt mir dazu nichts passendes ein.
    Rolli kennt sich bei so Doppelstarts an einem Tag glaube icham besten aus.

  17. #6061
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.554
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.544
    'Gefällt mir' erhalten
    3.159

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Leider wurde der Zeitplan für Samstag umgeworfen. 800m sind jetzt um 12:10, die 200m danach um 13:30. Diese Reihenfolge finde ich nicht optimal. Macht der Doppelstart trotzdem Sinn? Wie den Ablauf dann gestalten?
    Lasse es sein. Du erreichst kaum 100%. Wenn es nach den 800m etwas schmerz, auch nur etwas: NICHT LAUFEN!!!! Sprinten mit starker Vorermüdung bedeutet Verletzung!

    Sonst... sofort 2 Runden auslaufen und dann trinken, und alle 20 Minuten eine Runde traben, um nicht runter zu fahren. 15' vor 200m sehr kurz (10m) sehr schnell Anfersen, sehr schnell Kniehub und 2x 30m explosiv. Mehr nicht.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    hbef (09.07.2021), leviathan (09.07.2021), RunSim (09.07.2021)

  19. #6062

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Lasse es sein. Du erreichst kaum 100%. Wenn es nach den 800m etwas schmerz, auch nur etwas: NICHT LAUFEN!!!! Sprinten mit starker Vorermüdung bedeutet Verletzung!
    Ah, dann hatte meine Einheit am Mittwoch im Nachhinein ja doch Sinn, und wenn nur als Testperson für hbef

    Ich habe nach ein paar Intervallen (war Kappes, was ich da gelaufen bin, zumindest gefühlt) noch 4x150m drangehängt mit langen Pausen.
    Wollte an dem Tag dann irgendwie noch etwas machen, was mir etwas bringt.
    Zum Glück bin ich sie nicht voll gelaufen, wie es sich jetzt mit Rollis Erklärung herausstellt.

    Ich kann es gar nicht so genau beschrieben, aber das hat sich wirklich nicht gut angefühlt beim Laufen.
    Die Muskeln waren irgendwie stark angespannt und wenn ich Druck gemacht habe, machten die Muskeln zu.
    Zum Glück habe ich nicht forciert und es ging alles gut.

    Wenn man in WK-Situation ist und vielleicht noch jemanden einholen möchte, dann weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob das noch so pralle ist.

    Ob hier Risiko-Nutzen noch in einem vernünftigen Verhältnis stehen, ich weiß es nicht.
    Die Corona-Situation scheint sich bald wohl zu verbessern, was Wettkämpfe betrifft.
    Und irgendwo wirst du demnächst also sicherlich die Möglichkeit bekommen 200m zu laufen.

    Da du ja eh schon gemeldet bist, wirst du wahrscheinlich spontan schauen. Dann aber Verstand einschalten bei der Entscheidung.

    Versau dir deine gute Form jetzt nicht durch sowas.

  20. #6063

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    905
    'Gefällt mir' gegeben
    369
    'Gefällt mir' erhalten
    849

    Standard

    Ihr habt recht. Ich werde entweder 800 oder 200 laufen. Vermutlich sogar die 200. 800m bin ich jetzt 4x am Stück gelaufen, und habe nach der PB von vergangener Woche eh nicht viel zu gewinnen.
    200m: 25,64 (Juli 2021)
    400m: 54,08 (August 2021)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (09.07.2021)

  22. #6064

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Ihr habt recht. Ich werde entweder 800 oder 200 laufen. Vermutlich sogar die 200. 800m bin ich jetzt 4x am Stück gelaufen, und habe nach der PB von vergangener Woche eh nicht viel zu gewinnen.
    Ich wollte nicht besserwisserisch rüberkommen, aber im geheimen hatte ich genau das im Kopf.
    Is doch mega, 800er PB in der Tasche und jetzt 200m PB holen
    Ne ernsthaft, das ist doch jetzt die perfekte Zeit für dich um soetwas mal gemütlich ausprobieren. Geliefert hast du diese Saison eh schon wie der beste Lieferando-Dienst

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    hbef (09.07.2021)

  24. #6065

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    706
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    240

    Standard

    hbef - eine alternative Vorgehensweise:

    nimm die 800 als Chance zum Taktiktraining.
    Möglich wäre es, sich fest einen Positivsplit vorzunehmen - z.B. 64,59
    Oder aber einen Sprintsieg (immer hinterm Vordermann lutschen, bis 80m vor dem Ziel)
    Oder, oder, oder ...

    Für die 200 verlierst du dann 2-3 Zehntel - maximal.

    Als Zwischenzeit favorisiere ich folgendes:
    Im Ziel ankommen - platt sein - 60min mit den Anderen labern - etwas gehen - 2 Steigerungen auf 90% über 40-60m ca. 10min vorm Start.
    Dann die 200 locker raus und erste 100m nur locker sprinten und schauen. Kein Druck. Erst bei 120m mal ans Maxtempo rangehen...
    Ich bin halt der Typ, der lieber völlig runterfährt...

  25. #6066

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    905
    'Gefällt mir' gegeben
    369
    'Gefällt mir' erhalten
    849

    Standard

    Danke für den Tipp. Leider kann ich das nicht. Wettkampf ist Wettkampf, und egal was ich mir vornehme, werde ich mich bei 800m voll verausgaben.
    200m: 25,64 (Juli 2021)
    400m: 54,08 (August 2021)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  26. #6067

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    905
    'Gefällt mir' gegeben
    369
    'Gefällt mir' erhalten
    849

    Standard

    25,64 bei - 0,8 Wind. Hatte insgeheim auf Sub25 gehofft, aber ist schon ok. Mit Blocktraining wäre das auch möglich. Ich bin sowas von überhaupt nicht mit den Einstellungen klar gekommen. Am Ende hab ich mich einfach irgendwie reingehockt, sah lustig aus, sagt meine Freundin. Ich war auch nicht mit dem Vorderfuß in den Platten, sondern mit den Hacken haha. Mit Druck hatte das also nichts zu tun, Hauptsache nicht stolpern. In der Kurve habe ich mich zurückgehalten, danke für den Tipp, DerC und Sprinter. Ins Rudern gekommen bin ich am Ende trotzdem ziemlich.
    200m: 25,64 (Juli 2021)
    400m: 54,08 (August 2021)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  27. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    Albatros (12.07.2021), leviathan (11.07.2021), Rajazy (10.07.2021), RunSim (12.07.2021)

  28. #6068

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Ich bin mal wieder am Grübeln. Ich habe jetzt am 04.08. 3000m und am 28.07. 1500m im Kalender stehen. Heißt also noch knapp zwei Wochen Zeit um was zu machen und ich würde noch für 5 Q-Einheiten gehen.

    Plan ist noch jeweils 2 spezifische 1500m/3000m Einheiten zu machen und eine "aerobe" im 5k/10k/HM-Tempo. Bei den spezifischen stellen sich mir folgende Fragen:

    1500m:
    1. Eine Einheit sollten die 3x 800m werden. Besser diese Woche (15 Tage bis WK) gleich oder erst nächste Woche (8/9 Tage vor Wk)?
    2. Was laufe ich dann als zweite Einheit? Normal hätte ich sowas wie 3x 600m + 4x 400m gemacht.

    3000m:
    1. Da würde ich Ende dieser Woche 4x 1000m laufen, das ist auch relativ gesetzt!
    2. Dann hätte ich noch eine Q-Einheit mit ca. 12 Tage vor Wk (5 Tage vor den 1500m). Da dann entweder die 3x 1000m mit 90 Sek TP als Formüberprüfung oder doch noch was mit mehr Umfang? Irgendwie sowas wie 1200m+1200m+1000m+800m könnte ich mir vorstellen.
    3. Am Freiatg nach dem 1500er habe ich noch 2x 4x 400m auf dem Zettel. Das hat beim letzten 3000er ganz gut geklappt. Werde ich nur nach Möglichkeit einen Tag früher laufen um auf jeden Fall ausgeruht zu sein.

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    RunSim (12.07.2021)

  30. #6069

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    25,64 bei - 0,8 Wind. Hatte insgeheim auf Sub25 gehofft, aber ist schon ok. Mit Blocktraining wäre das auch möglich. Ich bin sowas von überhaupt nicht mit den Einstellungen klar gekommen. Am Ende hab ich mich einfach irgendwie reingehockt, sah lustig aus, sagt meine Freundin. Ich war auch nicht mit dem Vorderfuß in den Platten, sondern mit den Hacken haha. Mit Druck hatte das also nichts zu tun, Hauptsache nicht stolpern. In der Kurve habe ich mich zurückgehalten, danke für den Tipp, DerC und Sprinter. Ins Rudern gekommen bin ich am Ende trotzdem ziemlich.
    Start hört sich abenteuerlich an
    Glückwunsch zum Einstand auf den 200m

  31. #6070

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Ich bin mal wieder am Grübeln. Ich habe jetzt am 04.08. 3000m und am 28.07. 1500m im Kalender stehen. Heißt also noch knapp zwei Wochen Zeit um was zu machen und ich würde noch für 5 Q-Einheiten gehen.

    Plan ist noch jeweils 2 spezifische 1500m/3000m Einheiten zu machen und eine "aerobe" im 5k/10k/HM-Tempo. Bei den spezifischen stellen sich mir folgende Fragen:

    1500m:
    1. Eine Einheit sollten die 3x 800m werden. Besser diese Woche (15 Tage bis WK) gleich oder erst nächste Woche (8/9 Tage vor Wk)?
    2. Was laufe ich dann als zweite Einheit? Normal hätte ich sowas wie 3x 600m + 4x 400m gemacht.

    3000m:
    1. Da würde ich Ende dieser Woche 4x 1000m laufen, das ist auch relativ gesetzt!
    2. Dann hätte ich noch eine Q-Einheit mit ca. 12 Tage vor Wk (5 Tage vor den 1500m). Da dann entweder die 3x 1000m mit 90 Sek TP als Formüberprüfung oder doch noch was mit mehr Umfang? Irgendwie sowas wie 1200m+1200m+1000m+800m könnte ich mir vorstellen.
    3. Am Freiatg nach dem 1500er habe ich noch 2x 4x 400m auf dem Zettel. Das hat beim letzten 3000er ganz gut geklappt. Werde ich nur nach Möglichkeit einen Tag früher laufen um auf jeden Fall ausgeruht zu sein.
    Puh... nicht einfach mit dir

    Ich versuche mich mla an den 1500m, da kenn ich mich zumindest ein bisschen aus. 3000m habe ich bislang immer nur mitgenommen und nie darauf trainiert.

    Wenn die 3x800m gesetzt ist, dann würde ich die als finale Einheit 8/9 Tage vor dem WK machen. 8´P.
    Als zweite Einheit (15 Tage vor WK) könntest du auch nicht nur 1500m RT ansprechen sondern auch ein bisschen schneller.
    Z.B. 3x500m (1500m RT) + 2x300m (so ca. 1000m RT). 5´-6´P.

  32. #6071

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Hier meine letzte Woche:

    Mo: 14,4km@4:15 / inkl. 4x1,8km@3:49 mit 500m RunSim TP
    Di: -
    Mi: 2x(5x200m+200m) / 400m SerienTP / anschließend noch 4x150m zügig
    Do: 13,3km@4:42
    Fr: 2h Badminton
    Sa: -
    So: 13,6km@4:42

    Gesamt: 52km / 4 Einheiten

    Nicht gerade die prallste Woche, aber immerhin 2 QTEs + 2 mittellange DLs.

    Montag lief gut, ging "locker" weg.

    Mittwoch habe ich mich am "eigenen Design" einer Einheit versucht, vergeblich
    Immer abwechselnd 200m zügig (ein bisschen Laktat aufbauen) und dann 200m zügig weiter. herausgekommen sind:
    39"-40" + 47"-48"
    Das war auch das, was ich geplant hatte. Aber ob bzw. welchen Trainingseffekt sowas hat, das weiß ich nicht. Egal....

    Freitag Badminton hat mir am Samstag ordentlich Muskelkater beschert. Aber da ich da überrascht wurde (JGA... RunSim kommt Ende Juli unter die Haube. Kaum zu glauben, dass mich jemand freiwillig nimmt )

    Sonntag weiter Muskelkater vom Badminton + Bollerwagen ziehen.
    Ich verbuche es einfach unter Erholungswoche

    Jetzt weitermachen

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Albatros (12.07.2021)

  34. #6072
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    1.037
    'Gefällt mir' gegeben
    397
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard Training KW27

    Name:  KW27 2021.jpg
Hits: 101
Größe:  68,1 KB
    Am Dienstag hatte ich mein bereits erwähntes Debut über 1.500m.
    Als nächsten Wettkampf plane ich für diese Woche Samstag einen Start über 5.000m - daher auch der Schwellenlauf letzten Freitag.
    Dieser war anstrengender als gedacht - eigentlich hatte ich geplant ca. 7km im Bereich um 3:45 zu laufen. Aber nach 5km hatte ich schlicht weg kein Bock mehr und hab rausgenommen.
    Allerdings geriet das Einlaufen schneller als geplant und der erste km war mit 3:37 wohl auch zu schnell - mir fiel es insgesamt schwer die Pace zu treffen und die Tempohärte lässt zu wünschen übrig.
    Ich hoffe es reicht dennoch für ne gescheite Zeit am Samstag...

    Für heute stehen 3x1.000m auf dem Plan, der Rest der Woche locker DL...

  35. #6073

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Puh... nicht einfach mit dir

    Ich versuche mich mla an den 1500m, da kenn ich mich zumindest ein bisschen aus. 3000m habe ich bislang immer nur mitgenommen und nie darauf trainiert.

    Wenn die 3x800m gesetzt ist, dann würde ich die als finale Einheit 8/9 Tage vor dem WK machen. 8´P.
    Als zweite Einheit (15 Tage vor WK) könntest du auch nicht nur 1500m RT ansprechen sondern auch ein bisschen schneller.
    Z.B. 3x500m (1500m RT) + 2x300m (so ca. 1000m RT). 5´-6´P.
    Auf der schnellen Seite fühle ich mich relativ "safe", da bin ich die letzten Wochen doch relativ im Bereich 800m bis 1500m RP gelaufen. Was ich mehr vernachläsigt habe ist die aerobe Seite. Da hab ich die letzten Wochen recht wenig gemacht was hart ist. Deswegen die 5. QTE auch in dem Bereich als "aerobic refresh" vermutlich dieses Wochenende.

    Weißt du was schlimm ist? Die von dir vorgeschlagene Einheit liest sich für mich gerade total luschig. 1500m in RP und dann noch 600m etwas schneller. Total easy
    Ich bin gerade echt total im Flow und schlafe auch ganz gut. Ich hoffe die Welle hält bis zu den Wks, weil dann gibt's zwei Bestzeiten auch wenn die Bedingungen nicht perfekt sein sollten.

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    RunSim (12.07.2021)

  37. #6074

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Weißt du was schlimm ist? Die von dir vorgeschlagene Einheit liest sich für mich gerade total luschig. 1500m in RP und dann noch 600m etwas schneller. Total easy
    Weißt du was? Genau diese innere Überzeugung ist sehr wichtig und geht absolut in Ordnung!
    Das darfst du ruhig so beibehalten



    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Auf der schnellen Seite fühle ich mich relativ "safe", da bin ich die letzten Wochen doch relativ im Bereich 800m bis 1500m RP gelaufen. Was ich mehr vernachläsigt habe ist die aerobe Seite. Da hab ich die letzten Wochen recht wenig gemacht was hart ist. Deswegen die 5. QTE auch in dem Bereich als "aerobic refresh" vermutlich dieses Wochenende.
    Ok verstehe. Dann war mein Tipp nicht der Beste...
    Ich bin für 1500m z.B. mal 4x800m in ca. 95% 1500m RT gelaufen mit langen Pausen.
    Wenn deine Defizite eher ausdauertechnisch liegen, dann könntest du von etwas höheren Umfängen und einer leicht langsameren Pace als 1500m RT kommen.
    95% RT muss nicht auf die Sekunde genau sein, sondern ist eher als "leicht langsamer als 1500m RT" zu verstehen.


    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade echt total im Flow und schlafe auch ganz gut. Ich hoffe die Welle hält bis zu den Wks, weil dann gibt's zwei Bestzeiten auch wenn die Bedingungen nicht perfekt sein sollten.
    Alles tutti, würde ich sagen, gibt Schlimmeres

  38. #6075

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Also zwei Alternativen stehen für morgen zur Auswahl.
    Entweder 4x 800m mit 5'GP als "Vorbereitung" für die 3x 800m nächste Woche. Ziel-Pace wäre dann etwa 3:20 und nächste Woche dann 4Sek schneller.

    Oder 4x 600m in etwas schneller als 3:20 und dann doch noch 4x 200m hinten drauf.

    Was meint ihr?

    Da hab ich zu beiden Einheiten eine Referenz zu vorigem Jahr, was ich iwie wertvoll finde.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 11:52
  2. Läuferknie: Die ersten 10 km gehen aber
    Von ThomKat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 08:56
  3. DS-Trainer auch für längere Läufe?
    Von lauftrine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 13:59
  4. Längere distanzen - trinken?
    Von stefan.hanf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 15:12
  5. ...sage auch mal hallo an alle
    Von pits im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 15:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •