Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    31.07.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Vorbereitung Marathon Steffny oder Beck

    Hallo!

    Hab viel im Internet gelesen und verglichen. Sind die Ziele mit Steffny erreichbar?
    Die Tempoeinheiten bzw. Intervalle kommen mir doch etwas lasch vor.
    Ich überlege einen Plan für Salzburg Marathon 2019 mit den Longruns von Steffny und den Intervallen von Beck.

    Lg
    waterfreak

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    24.12.2013
    Ort
    Münnerstadt
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bereite mich jetzt auf meinen 3. Marathon mit einem Steffny-Plan vor. Die beiden davor waren Punktlandungen, auch dank Steffny .
    Also kann man davon ausgehen, dass die Trainingspläne (auf meine Person bezogen) ziemlich gut zum Ziel führen. Die Einheiten sind gut aufeinander abgestimmt und man sollte lieber nicht mit anderen Trainingsplänen mischen. Wird sich voraussichtlich eher negativ auswirken.

    Welchen Plan willst du denn nehmen? Welche aktuellen Bestzeiten hast du über 10 bzw. 21 km?

    Kannst ja auch mal ein paar Wochen aus dem Plan testen und dann entscheiden, ob die Tempoeinheiten wirklich so lasch sind. Oder einfach direkt einen Plan nehmen, wo du dich durch die Tempoeinheiten gefordert fühlst.

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    31.07.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Den 3:30 Plan.
    Aktuell
    5.275km in 21.30
    21,1km in 1:45 leider mit starken Magenproblemen bereits 2 Tage vor dem Lauf.
    66 Minuten Wettkampf in 4:47 Schnitt bei gesamt 14km
    Zuletzt überarbeitet von waterfreak (03.10.2018 um 14:51 Uhr)

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Wenn es dein erster Marathon ist, würde ich an deiner Stelle nichts mischen. Also entweder komplett Beck oder eben Steffny. Ich werde voraussichtlich im Oktober 2019 meinen ersten angehen, dann wohl nach dem 4'er Steffny-Plan. Die Beck-Pläne scheinen insgesamt und mit den ganzen Gedöne drum herum (Schwimmen / Radfahren / etc.) etwas intensiver zu sein, garantieren aber m.E. natürlich auch keinen Erfolg Wenn Du es richtig krachen willst dann schau dich doch mal bei Greif um?!

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    24.12.2013
    Ort
    Münnerstadt
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hatte damals bei meinem ersten Marathon beim HM etwas bessere Werte (1:41 als Trainingslauf während des Plans) und bin mit dem 3:30er-Plan gut gefahren. Beim HM hatte ich noch etwas Luft nach oben, da es ein Landschaftslauf mit einigen Höhenmetern war.

    Teste einfach mal die 3. Woche aus dem 3:30er-Plan. Wenn du die mit Luft nach oben absolvieren kannst, einfach mal den 3:15er Plan ausprobieren. Du hast ja noch etwas Zeit um zu testen.

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    17.04.2015
    Ort
    (Baden-)Württemberg
    Beiträge
    368
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Mischen würde ich auch nicht beim ersten Marathon.
    Mit Steffny bin ich bisher auch gut gefahren und hab sowohl im HM als auch im M Punktlandungen hingelegt, mal sehen ob es am Sonntag in Köln auch klappt.
    Don't be scared of failure,the only failure is never to try!

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    ...und das sagt Meister Steffny selber zu der Thematik: http://www.herbertsteffny.de/ratgeber/tempolauf.htm und hier http://www.herbertsteffny.de/ratgeber/marinten.htm

    Hab gerade gelesen: Du trainierst ja scheinbar schon nach "Beck" - Wie sind denn deine Erfahrungen damit?
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (04.10.2018 um 07:33 Uhr)

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    31.07.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für eure Erfahrungen.

    Ja. Ich trainierte für Kärnten HM den 1:33 Plan von Beck. War vor dem Start des Trainings schon auf relativ gutem Weg dorthin. Im Training mit 150 Durchschnittspuls die 21,1km in 1:45 locker gelaufen.
    Das ich mein Ziel in Kärnten verfehlte kann Beck nix für. Wie gesagt hatte ich Tage vorher schon Probleme mit dem Magen. Ich konnte nichts bei mir behalten und somit auch keine Gels etc. während dem Lauf zu mir nehmen. Ich ging schlapp an den Start...
    Am 14.10. lauf ich in Graz HM. Jedoch bin ich jetzt eine Woche ausgefallen da ich nen grippalen Infekt hatte... Also wird das wieder nicht aussagekräftig sein da die Form nicht 100% da ist.

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    GUTE BESSERUNG!

    Ich bin jetzt kein Experte für Trainingsplanung und Gestaltung, wenn aber zwei mal gegen Ende eines Trainingsplans ein Infekt auftritt und schwächt, kann das einerseits natürlich Zufall sein, aber andererseits könnte auch das Thema Regeneration insgesamt bei dir etwas zu kurz kommen?!

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    31.07.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Da könntest du Recht haben. Fühlte mich doch immer etwas schlapp während der intensiven Traingsphase.
    Vor allem läuft ein Kumpel von mir 60-80km pro !Monat! und läuft die selbe Zeit wie ich.
    Gut... das kann Veranlagung sein oder was auch immer.
    Er hält sich an keinen Plan oder irgendwas. Intervalle macht er nie. Läuft einfach immer die selbe Strecke... wenn er denn mal läuft.

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Tja, leider ist das Gras bei den anderen immer grüner
    Vermutlich macht er das aber auch schon über mehrere Jahre und dann wird da wieder ein Schuh draus!
    Am Ende des Tages musst du halt einfach nur den für dich richtigen Weg finden, aber das ist oft schon schwer genug!

  12. #12
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    9.982
    'Gefällt mir' gegeben
    208
    'Gefällt mir' erhalten
    437

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    GUTE BESSERUNG!

    Ich bin jetzt kein Experte für Trainingsplanung und Gestaltung, wenn aber zwei mal gegen Ende eines Trainingsplans ein Infekt auftritt und schwächt, kann das einerseits natürlich Zufall sein, aber andererseits könnte auch das Thema Regeneration insgesamt bei dir etwas zu kurz kommen?!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Open-Window-Ph%C3%A4nomen
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    31.07.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ne. Er "trainiert" erst seit knapp 2 Jahren. Da hab ich mehr auf dem Buckel.
    Allein 1.1.2018 bis heute sinds bei mir 1150km.

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    31.07.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @ bones- genau das wird der Fall sein. Hab ich beim Steffny nachgelesen.
    Ich denke ich werd seinen Plan angehen.
    Über Winter Grundlagenausdauer und dann den 10 Wochen Plan von Steffny.

    Lg
    waterfreak

  15. #15
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.907
    'Gefällt mir' gegeben
    741
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Also gute 28WKM.

    Sooo viel ist das nun auch wieder nicht.

    2016 hatte ich 29WKM und einen M in 4:22 (zu wenige WKM, zu früh)
    2017 hatte ich 43WKM und einen M in 3:45
    2018 hatte ich (bisher) 50 WKM und einen M in 3:38

    Planung 2018: 28.10.: Marathon Frankfurt (Vorbereitung 23.9.: HM HH-Wandsbek)
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:38:02 (4/18)


  16. #16

    Im Forum dabei seit
    31.07.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @ruca- Mein Training bezog sich bisher ausschliesslich auf HM.

  17. #17
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.907
    'Gefällt mir' gegeben
    741
    'Gefällt mir' erhalten
    1.084

    Standard

    Ok, dann stimmt Deine Basis, ich würde Dir aber empfehlen, die WKM langsam aber sicher ein wenig hochzuschrauben, dann ist der "Schock" für den Körper in der M-Vorbereitung nicht ganz so groß und die Gefahr ist geringer, dass Du am Ende genau in die Probleme gerätst wie bei Deinen HM-Vorbereitungen.

    Planung 2018: 28.10.: Marathon Frankfurt (Vorbereitung 23.9.: HM HH-Wandsbek)
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:38:02 (4/18)


  18. #18

    Im Forum dabei seit
    31.07.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja. So ist mein Plan. Grundlagentraining mit Steigerung des Umfangs bis Februar. Danach Plan nach Steffny.

    Lg
    Michi

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Meine Welt ist Langenfeld
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Zitat Zitat von waterfreak Beitrag anzeigen
    Ne. Er "trainiert" erst seit knapp 2 Jahren. Da hab ich mehr auf dem Buckel.
    Allein 1.1.2018 bis heute sinds bei mir 1150km.
    Ups ich hatte bei deinem Kollegen 60 - 80 km pro Woche "gelesen" ;-)
    Hahaha!!! Vergiss daher meine Anmerkung in bezug auf ihn!

    Rucas Lauftagebuch ist übrigens sehr lesenswert und dient mir schon als "Inspiration" für mein Training
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (04.10.2018 um 14:45 Uhr)

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 24.08.2016, 17:26
  2. Steffny oder Flex für den 1.Marathon? Oder doch ein anderer?
    Von HB-Running im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 08:04
  3. Marathon-Vorbereitung: starten oder nicht?
    Von rennwutz im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 12:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 11:45
  5. Marathon- Vorbereitung. 10 Wochenplan oder Lebensplan?
    Von Bjoernbaer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Kenenisa Bekele peilt Streckenrekord an
Kenenisa Bekele

Foto: photorun.net

"Ich würde gerne den Kursrekord brechen", sagte Kenenisa Bekele, der am 21. Oktober zum er... ...mehr

Kalorienverbrauch beim Joggen

Der Kalorienverbrauch beim Joggen ist besonders hoch, trotzdem lässt er sich für Jogger op... ...mehr

Weltrekordlerin Jepkosgei trifft auf Tirunesh Dibaba
 Nur fünf Wochen nach ihrem Marathon in Berlin startet Tirunesh Dibaba am Sonntag beim Halbmarathon in Neu-Delhi.

Foto: photorun.net

In der indischen Metropole treffen die kenianische Halbmarathon-Weltrekordlerin Jepkosgei ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft