Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 22 von 22
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    06.10.2018
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Hilfe ich nehme ab!

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum, mittlerweile 50 Jahre alt und komme aus dem hohen Norden.

    In meiner Jugend war ich sportlich sehr aktiv (Leichtathletik), dann 30 Jahre keinen Sport. Bei einem Routinecheck wurden vor etwa einem halben Jahr erhöhte Zuckerwerte festgestellt. Die Aussage des Arztes war das ich meine Ernährung umstellen soll, sonst könnte es auf lange Sicht Probleme geben. Nun habe ich von Weißmehl auf Vollkorn umgestellt und Kuchen, Süßwaren etc. auf Null reduziert. Seit ca. 4 Wochen laufe ich wieder. Drei mal in der Woche ca. 11km.
    Durch die Umstellung habe ich ca. 5kg abgenommen und kratze jetzt schon an der Grenze zum Untergewicht. Hat jemand einen Tip wie ich die Kalorienzufuhr wieder steigern kann? Gemüse hat ja eher wenig Inhalt, jeden Tag Fleisch muß auch nicht sein. Doch wieder Kuchen? Früher gab es Eiweißpulver etc. doch das ist eigentlich nicht die Lösung.

    Viele Grüße

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    9.945
    'Gefällt mir' gegeben
    203
    'Gefällt mir' erhalten
    429

    Standard

    Waren nicht die Zuckerwerte das Problem? Na egal, mach Krafttraining. Muskeln statt Fett sind auch Gewicht.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.434
    'Gefällt mir' gegeben
    189
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Wurden die Blutwerte denn nochmal kontrolliert? Zucker schwankt ja wohl auch relativ stark.

  4. #4
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    15.847
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    https://www.okokorecepten.nl/recept/...dijvie-spekjes

    Aber ordentlich zulangen, nicht lustlos drin herumstochern wie in **************************************** ***********************************

    *(zensiert)

    Knippi

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    06.10.2018
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @bones

    ja die Zuckerwerte waren das Problem.

    @jenshb

    Eine Kontrolle steht im Dezember/Januar an. Nach Aussage des Arztes braucht der Körper eine Zeit sich umzustellen bzw. auf die Umstellung zu reagieren.

    @hardlooper

    Vielen Dank! Klingt interessant.

  6. #6
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.837
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Was stört dich denn daran? Hast du optisch damit ein Problem? Wenn da gesundheitlich kein Problem mit deinem niedrigen Gewicht ist, hast du m.E. kein Problem. Ganz im Gegenteil. Das kannst du ja auch mit deinem Arzt abklären. Und Zuckerwerte schwanken tatsächlich recht stark. Und für das Laufen ist es besser eher weniger zu wiegen.
    Wenn du Olivenöl magst, besorg dir ein gutes und dünste (nicht braten!) das Gemüse mit ordentlich davon. Bisschen Salz und Pfeffer dazu. Dann hat das Gemüse auch mehr Inhalt.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.434
    'Gefällt mir' gegeben
    189
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Ist es ggf. OK, wenn Du die Kohlenhydrate über den Tag verteilt zur Dir nimmst, sprich Obst oder Brot nebenher essen? Zuviel Eiweiß bedeutet ja auch wieder, daß der Körper den Stickstoff dann auch loswerden muß, wenn er die Aminosäuren verbrennt. Wenn Du bislang auch im unteren Normalgewichtsbereich warst (was immer man von den Definitionen halten mag, ggf. auch in Deinem konkreten Fall zu hinterfragen) und damit klar gekommen bist, sollten die 5kg oder mal 10kg vielleicht auch nicht das Problem sein. Vielleicht kannst Du ja auch einfach mal Deinen Arzt mit der Entwicklung konsultieren und Dich ggf. fachkundig beraten lassen.
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  8. #8
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    753
    'Gefällt mir' gegeben
    372
    'Gefällt mir' erhalten
    174

    Standard

    Zitat Zitat von Bluesplayer Beitrag anzeigen
    ..30 Jahre keinen Sport.
    Seit ca. 4 Wochen laufe ich wieder. Drei mal in der Woche ca. 11km.
    Durch die Umstellung habe ich ca. 5kg abgenommen und kratze jetzt schon an der Grenze zum Untergewicht. .
    Bevor ich einen Rat gebe, bitte ich zu bedenken, dass Deine Laufleistung von null auf 33 Wochenkilometer schon ganz beachtlich ist.
    Passe bloß auf, dass Du nicht zu schnell Deine Wochenumfänge steigerst!
    Die Auswirkung vom Laufsport auf die Gewichtsabnahme wird aber meist stark überschätzt.

    Zur Gewichtsabnahme sei gesagt, dass auch eine Diabetis zu einer Gewichtsabnahme führen kann und wenn Du sowieso auffälligen Blutzucker hattest und nach bloß 5 kg Gewichtsverlust schon an der Grenze zum Untergewicht Dich befindest, dann kann dies auch mit einer Diabetis zusammenhängen.
    Ich weiss ja nicht wie sich Dein Gewicht in den Monaten vor der Routineuntersuchung bei der die Blutzuckerauffäligkeit bemerkt wurde, sich entwickelt hat.

    Wenn Du keine weiteren Probleme mit Deinem niedrigem Gewicht hast, würde ich mir keine weiteren Gedanken zur Erhöhung Deiner Kalorienaufnahme machen, sondern weitere Blutzuckeruntersuchungen abwarten.

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    06.10.2018
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielen Dank für die Tips. Zum Untergewicht kann ich sagen, dass ich 1,94m groß bin und 84kg gewogen habe. Jetzt sind es 78 bis 79kg. Ich fühle mich fit! Die Blutzuckerwerte waren ein Zufallsbefund bei einem Routinecheck. Es besteht, wie erwähnt, laut Aussage des Arztes auch kein Grund zu irgendwelchen medizinischen Maßnahmen, es ist irgendwie eine Übergangszone von normal zu Diabetes. Ansonsten sagt der Doc das ich topfit bin.

  10. #10
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.837
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Zitat Zitat von Bluesplayer Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Tips. Zum Untergewicht kann ich sagen, dass ich 1,94m groß bin und 84kg gewogen habe. Jetzt sind es 78 bis 79kg. Ich fühle mich fit!
    Da bist du aber noch gut 8 kg vom (leichten) Untergewicht entfernt. Du bist normalgewichtig und für einen Hobby-Läufer sowieso in einem sehr guten Bereich. Wie @klnonni schon festgestellt hat, hast du doch recht schnell mit dem Laufen gesteigert, was, wenn du keine Probleme hast, so ok ist. Das eher niedrige Gewicht hilft dir dabei keine Probleme zu bekommen. Wenn du dich fit fühlst und mit dem Gewicht wohl, würde ich mir an deiner Stelle keinen Kopf machen. Wir gesagt, kläre es mit dem Doc hab, wenn du dir Sorgen machst. Übrigens. Die Kalorienzufuhr durch Süßes etc. ist nicht gerade wenig. Wenn du da regelmäßig zugeschlagen hast und jetzt verzichtest und es nicht durch andere Kalorien kompensierst, hast du schon die Erklärung für die Gewichtsabnahme. Also alles gut.

  11. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.734
    'Gefällt mir' gegeben
    150
    'Gefällt mir' erhalten
    500

    Standard

    Du weißt nicht, was du essen sollst, damit du nicht weiter abnimmst??? Deine Sorgen möcht ich haben!

    Wie wäre es mal damit: mehrmals am Tag dich satt essen, und dann eventuell noch eine Schippe drauf legen?

    Achtung Laienwissen! Die Zuckerwerte im Blut schwanken. Einmal durch die Ernährung, also man isst etwas und der Zuckerspiegel steigt. Und durch Insulin. Auf erhöhte Zuckerwerte wird vermehrt Insulin ausgeschüttet, daraufhin nehmen die diverse Körperzellen Zucker auf und der Zuckerspiegel sinkt. Ganz grob gesagt. Je nachdem wann der Zuckerspiegel gemessen wird, kann man unterschiedliche Werte ermitteln. Ich hoffe, dein Arzt hat das bedacht.

    Du kannst deine Zuckerwerte in manchen Apotheken überprüfen lassen. Das geht ganz einfach (machen Diabetiker mehrfach täglich) und kostet eventuell nix. Frag einfach mal nach.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. #12
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.085
    'Gefällt mir' gegeben
    114
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard

    Zitat Zitat von Gid Beitrag anzeigen
    Da bist du aber noch gut 8 kg vom (leichten) Untergewicht entfernt. Du bist normalgewichtig und für einen Hobby-Läufer sowieso in einem sehr guten Bereich.
    +1
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    810
    'Gefällt mir' gegeben
    793
    'Gefällt mir' erhalten
    739

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Achtung Laienwissen! Die Zuckerwerte im Blut schwanken. Einmal durch die Ernährung, also man isst etwas und der Zuckerspiegel steigt. Und durch Insulin. Auf erhöhte Zuckerwerte wird vermehrt Insulin ausgeschüttet, daraufhin nehmen die diverse Körperzellen Zucker auf und der Zuckerspiegel sinkt. Ganz grob gesagt. Je nachdem wann der Zuckerspiegel gemessen wird, kann man unterschiedliche Werte ermitteln. Ich hoffe, dein Arzt hat das bedacht.
    In der Regel wird HbA1c gemessen. In Abhängigkeit von der Menge Zucker die vorhanden ist fängt der Körper an sinnlos Proteine im Körper mit Zuckerresten zu modifizieren (glykosylieren).* Die Menge glykosyliertes Hämoglobin Alpha gibt eine Aussage wie die Zuckerwerte für eine längere Zeit waren. Dass hier einfach nur der Blutzuckerwert genommen wurde kann ich mir nicht vorstellen.

    *:Was nicht nur als Messgröße dient, sondern auch ungesund ist. Das finden Proteine nämlich nicht so lustig.
    Zuletzt überarbeitet von Dirk_H (09.10.2018 um 20:44 Uhr)

  14. #14
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.734
    'Gefällt mir' gegeben
    150
    'Gefällt mir' erhalten
    500

    Standard

    Ah, vielen Dank für die Aufklärung

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    08.09.2010
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    da ich selber immer damit beschäftigt bin, NICHT abzunehmen (w/165/49kg), aber trotzdem laufen und gesund essen will, habe ich mittlerweile so meine kalorientricks...getrocknete datteln mit mandelmus schmecken saugut zusammen und liefern auch noch hochwertige nährstoffe. nussmuse sind überhaupt eine gute möglichkeit, die nahrung gesund und kalorienreich aufzuwerten. da gibt es mittlerweile auch mischungen wie kokos/mandel/tonkabohne. hau rein!

  16. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hei:

    jenshb (10.10.2018), RunSim (11.10.2018)

  17. #16
    Avatar von Laufmops64
    Im Forum dabei seit
    28.12.2017
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    521
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    50

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    In Abhängigkeit von der Menge Zucker die vorhanden ist fängt der Körper an sinnlos Proteine im Körper mit Zuckerresten zu modifizieren (glykosylieren) .
    Würde das umgedreht bedeuten, lieber nicht soviel Protein mit der Nahrung aufzunehmen, damit sich auch nicht soviel Zucker daran binden (sprich: im Körper verbleiben) kann?
    Wenn Plan A nicht klappt - egal, das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben.

  18. #17

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.336
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    116

    Standard

    Nein, das würde es nicht. Die Rede ist hier vom Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff, welcher ein Proteinkomplex, also Eiweißkomplex ist. Die Menge von angelagertem Zucker an das Hämoglobin sagt aus, wie hoch der Blutzucker innerhalb eines längeren Zeitraums war. Daher die Bezeichnung "Blutzuckergedächtnis".
    Im Gegensatz dazu wird bei der Bestimmung von Glukose im Blut (Blutzucker ) nur der aktuelle Wert ermittelt, der stark schwankt (abhängig von Nahrungszufuhr, körperlicher Anstrengung,...).

  19. #18
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    562
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Laufmops64 Beitrag anzeigen
    Würde das umgedreht bedeuten, lieber nicht soviel Protein mit der Nahrung aufzunehmen, damit sich auch nicht soviel Zucker daran binden (sprich: im Körper verbleiben) kann?
    Nee, also weniger Hämoglobin wäre für Läufer nuun absolut kontraproduktiv.

    Höhentraining wird ja gerade mit dem entgegengesetzten Ziel durchgeführt.

  20. #19
    Avatar von Laufmops64
    Im Forum dabei seit
    28.12.2017
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    521
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    50

    Standard

    Hallo Katz,
    hallo Vögelchen,

    danke für Eure Antworten, sie beantworten aber nicht wirklich meine Frage 😉

    Naja, egal, ich möchte den Faden hier nicht kapern.

  21. #20
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    562
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Laufmops64 Beitrag anzeigen
    Hallo Katz,
    hallo Vögelchen,

    danke für Eure Antworten, sie beantworten aber nicht wirklich meine Frage 

    Naja, egal, ich möchte den Faden hier nicht kapern.

    Eindeutige Antwort: nein ist es nicht. Sinnvoll wäre, nicht längerfristig einen erhöhten Blutzucker zu haben.

  22. #21

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    810
    'Gefällt mir' gegeben
    793
    'Gefällt mir' erhalten
    739

    Standard

    Zitat Zitat von Laufmops64 Beitrag anzeigen
    Hallo Katz,
    hallo Vögelchen,

    danke für Eure Antworten, sie beantworten aber nicht wirklich meine Frage 😉

    Naja, egal, ich möchte den Faden hier nicht kapern.
    Gemeint sind die Proteine die in deinem Körper verbaut sind. Man besteht zu grob 15-20% aus Protein. Was du an Protein zu dir nimmst ist für die Erhaltung/Reparatur oder den Aufbau von z.B. Muskulatur. Wie von anderen gesagt, keine gute Idee die Aufnahme zu reduzieren.

    Mit dem Überschuss an Zucker fängt der Körper diese eingebauten Proteine an mit Zuckerresten zu versehen wo keine hingehören.
    Das Hämoglobin in den roten Blutkörperchen ist da nur ein Beispiel, welches sich halt für die Langzeitmessung des Zuckerwerts etabliert hat.
    Aber auch die gefäßschädigende Wirkung von Diabetis beruht zu weiten Teilen -so zumindest gerade meine Erinnerung- auf diesem fehlerhaften Anheften von Zuckerresten, was wie gesagt zu einem Verlust der Funktion der entsprechenden Proteine führen kann und damit im Übermaß auch Zellen schädigt.

  23. #22

    Im Forum dabei seit
    06.10.2018
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielen Dank für die interessanten Denkansätze und Ernährungsideen. Ich denke ich werde mit keinen Kopf mehr machen und bis zum nächsten Check im Dezember warten.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich nehme nicht ab :(
    Von mollie im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 04.08.2015, 14:40
  2. Ich nehme nicht ab!
    Von Lilly86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 20:50
  3. Ich nehme nicht mehr ab!!
    Von Tosun45 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 18:40
  4. Ich nehme einfach nicht ab, obwohl ich viel laufe...
    Von Jupiter78 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 06:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Alina Reh triumphiert mit 10-km-Topzeit
The Bridgestone Great 10k in Berlin.

Foto: BERLIN LÄUFT/Action Photo

Alina Reh ist beim „The Bridgestone Great 10k“ in Berlin am Sonntag in die europäische Spi... ...mehr

Herbst-Hitze in München
Der München-Marathon 2018.

Foto: Norbert Wilhelmi

Die 33. Auflage des München-Marathons überraschte bei hohen Temperaturen mit einem Teilneh... ...mehr

Herbst-Halbmarathon bei Sommerwetter
Der VIACTIV Rhein-City-Run 2018.

Foto: Ortwin Roye

Von Düsseldorf nach Duisburg führte die Strecke beim 3. Rhein City Run. 2018 rannten Andre... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft