Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    28.04.2017
    Beiträge
    87
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Vorfuss Bergab

    Das letzte halbe Jahr hab ich erfolgreich meinen Laufstil umgestellt auf Vorfuss. Strecken bis 10km kann ich jetzt problemlos so durchlaufen und die Waden scheinen sich gut an die Belastung gewöhnt zu haben (keinen tagelangen Muskelkater mehr )

    Das Einzige, was mir noch Probleme bereitet, ist das Bergablaufen. Ab einem gewissen Gefälle wird man einfach so schnell, zum Schluss sprintet man wahrhaftig den Berg hinab. Aber das ist ja nicht der Sinn der Sache, viel zu belastend für den Köper. Kurze Abschnitte (Bahnunterführungen ect) sind natürlich nicht das Problem, sondern die Hügel in meiner Laufumgebung. Bis anhin bin ich meist hochgelaufen, um dann bergab zu gehen. Aber trainingstechnisch macht das für mich eher weniger Sinn, da ich ja nicht auf Gehpausen angewiesen bin.

    Hat mir jemand ein paar technische Tricks, wie man Vorfuss bergablaufen kann, ohne dabei zu viel Tempo aufzubauen? Mit dem Oberkörper zurückzulehnen hilft ein bisschen, aber das gibt eine wirklich schlechte Lauftechnik, besonders in meinem Fall, da ich auch schon im Flachen dazu tendiere, den Oberkörper zu weit zurückzulehnen und deshalb den Fuss nicht schön unter dem Schwerpunkt aufsetze / zu grosse Schritte mache. Das möchte ich nur ungern noch verstärken
    Danke für die Tipps...

  2. #2
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    2.912
    'Gefällt mir' gegeben
    702
    'Gefällt mir' erhalten
    350

    Standard

    ?

    Schrittfrequenz und -länge verringern. Diese beiden Größen bestimmen wie schnell du dich bewegst. Völlig unabhängig davon mit welchem Körperteil du aufkommst.

  3. #3
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    9.982
    'Gefällt mir' gegeben
    208
    'Gefällt mir' erhalten
    437
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. #4
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    15.866
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    130

    Standard

    Bergab intelligent den Vorteil der Schwerkraft für Dich nutzen. Wenn es nicht gerade die "Eigernordwand" ist, lasse ich es jucken. Was "da unten" "abläuft" interessiert mich nicht.

    Exercise makes the champ .
    Knippi

  5. #5
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.489
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    ? Schrittfrequenz und -länge verringern. Diese beiden Größen bestimmen wie schnell du dich bewegst. Völlig unabhängig davon mit welchem Körperteil du aufkommst.
    Auf diese Weise würde ein Läufer zum Bergwanderer. Wenn es richtig steil wird, laufe ich mit blitzschnellen Tippelschritten und flachem Fußaufsatz am besten, komme also immer noch mit den Füßen auf.
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


  6. #6

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    750
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    169

    Standard

    Ein Bergwanderer kommt auch mit den Füßen auf. Ein Kletterer normalerweise ebenfalls.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    JoelH (10.10.2018)

  8. #7

    Im Forum dabei seit
    28.04.2017
    Beiträge
    87
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke für die Antworten, besonders für die beiden Links (die ich allerdings auch selbst hätte finden können )

    Wie immer gibt es verschiedene Antworten, ich werde mir beim nächsten Lauf aber mal Rollis Tipp zu Herzen nehmen: Mittelfuss, Knie angewinkelt, Po leicht hinten raus

    Mal schauen wie es läuft ...

  9. #8
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.744
    'Gefällt mir' gegeben
    151
    'Gefällt mir' erhalten
    501

    Standard

    Was spricht dagegen, schnell zu werden? Mit der Zeit verringert sich das Verletzungsrisiko und du lernst auch, den Weg bei hohem Tempo zu finden.

    Gruss Tommi

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    ruca (10.10.2018)

  11. #9
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    730
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    26

    Standard

    Oberkörper zurückzulehnen hilft ein bisschen
    Nein. Möglichst senkrecht über den Füßen. Der Schlüssel zum Erfolg ist es meine Meinung nach, den Oberkörper möglichst linear zu bewegen, d.h. alles über die Muskeln auszugleichen / abzubremsen und in den schwierigeren Passagen auch mit den Armen zu arbeiten.

    Eine interessante und besonders energiesparende Variante am Ende dieses kurzen Videos...

    Matthy
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  12. #10
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    15.866
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    130

    Standard

    freiwilliger Fehler - oder was? Ich sage ja immer: wenn keine Weibsbilder/Mädelz dabei sind, verrohen die Sitten .

    Knippi

  13. #11

    Im Forum dabei seit
    28.04.2017
    Beiträge
    87
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Wie macht ihr das eigentlich bei WKs mit Höhenmetern: startet ihr die mit der Zielpace, oder ein bisschen schneller, weil ihr euch ein Polster für den Aufstieg schaffen wollt?
    Laufe nächstes WE einen 5km Lauf, welcher 2 Anstiege von ca. je 60 Höhenmeter hat. Zielpace ist 3:40. Soll ich also 3:40 loslaufen und die in den Aufstiegen verlorene Zeit beim Bergablaufen wieder wettzumachen versuchen, oder soll ich ein bisschen schneller starten und mich dafür bei den Abstiegen ein bisschen erholen?

  14. #12
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    2.912
    'Gefällt mir' gegeben
    702
    'Gefällt mir' erhalten
    350

    Standard

    So pauschal kann man das nicht sagen. Üblicherweise holst du die Zeit die du Berg hoch verlierst bergab nicht mehr ein, einfach weil du dafür meist nicht genug Wegstrecke hast. Von daher musst du dir die Strecke in Teilabschnitte einteilen und für die einzelnen Abschnitte "Zielzeiten" errechnen, damit am Ende deine Gesamtzeit zustanden kommt. Und dann musst du dir die Zeiten "schön" rechnen.

  15. #13
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    15.866
    'Gefällt mir' gegeben
    24
    'Gefällt mir' erhalten
    130

    Standard

    Zitat Zitat von Pappou Beitrag anzeigen
    Laufe nächstes WE einen 5km Lauf, welcher 2 Anstiege von ca. je 60 Höhenmeter hat.
    Shit happens . Das schöne daran ist aber, dass sie garantiert kommt und Du Klopapier mitnehmen kannst .
    Notiere in Deinem Lauftagebuch: 2 Pickel á 60 m.

    Nebenbei bemerkt: ich wünsche Dir bergauf Rückenwind .

    Knippi

  16. #14
    Avatar von real_lucky
    Im Forum dabei seit
    20.11.2016
    Ort
    Hamburgo
    Beiträge
    148
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hi,

    letztes Jahr im Weser Bergland hatte ich auch einen Aufstieg (2km Strasse gerade hoch) und einen Abstieg (Strasse und Waldweg/Schotter). Der Abstieg war etwas gewöhnungsbedürtig im Vorfußstil. Schwierig wurde es dann, wenn's feucht war. Ansonsten bin ich da eher so runter gelaufen wie eine große Düne. Also eher, mit kurzen Schritten, etwas mehr nach oben abgestossen und dann beim Aufprall tiefer in die Knie...

    Gruß
    Gerdi

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen im Vorfuss
    Von AnnetteA im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 20:20
  2. Vorfuss laufen extrem
    Von Vo2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2006, 09:01
  3. schmerzen im ballen / vorfuss
    Von banshee im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 14:44
  4. Vorfuss vs. Rückfuss
    Von hase im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.03.2004, 18:17
  5. Vorfuss joggen?
    Von ukoeni im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2002, 22:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Kenenisa Bekele peilt Streckenrekord an
Kenenisa Bekele

Foto: photorun.net

"Ich würde gerne den Kursrekord brechen", sagte Kenenisa Bekele, der am 21. Oktober zum er... ...mehr

Kalorienverbrauch beim Joggen

Der Kalorienverbrauch beim Joggen ist besonders hoch, trotzdem lässt er sich für Jogger op... ...mehr

Weltrekordlerin Jepkosgei trifft auf Tirunesh Dibaba
 Nur fünf Wochen nach ihrem Marathon in Berlin startet Tirunesh Dibaba am Sonntag beim Halbmarathon in Neu-Delhi.

Foto: photorun.net

In der indischen Metropole treffen die kenianische Halbmarathon-Weltrekordlerin Jepkosgei ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft