+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 92 von 92
  1. #76
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.294
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    523

    Standard

    Zitat Zitat von running_werner Beitrag anzeigen
    vermute mittlerweile ob das nicht auch ein Fersensporn bei mir sein könnte, gibt ja auch einen "oben" auf der Ferse, der in die Achillessehne ausstrahlt.
    Passt aber nicht ganz damit zusammen, wo du deinen Achillesschmerz verortest - der müsste dann ja eher am Sehnenansatz am Fersenbein auftreten (und es dir unmöglich machen, auf der Treppe die Ferse tiefer abzusenken als bis zur Waagerechten).

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    running_werner (03.03.2019)

  3. #77
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Passt aber nicht ganz damit zusammen, wo du deinen Achillesschmerz verortest - der müsste dann ja eher am Sehnenansatz am Fersenbein auftreten (und es dir unmöglich machen, auf der Treppe die Ferse tiefer abzusenken als bis zur Waagerechten).
    würde mich auch beruhigen, denn so ein Fersensporn geht ja auch nicht mehr weg....

  4. #78
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.294
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    523

    Standard

    Pest oder Cholera, Teufel oder Belzebub, scheiß- oder egal …

  5. #79
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Die letzten Wochen ist es besser geworden, evtl. lag es auch an meinen Winterschuhen, hier war die Fersenkappe relativ starr... (Vermutung)

    Ich war nun heute mal bei einer Physiotherapeutin...
    Sie hat die Sehne mal unter die Lupe genommen, massiert, etc...
    Ein kleiner Druckschmerz ist noch da, aber laut der Therapeutin, kein struktruelles Problem...

    mmh, mal weiter beobachten...

    ich wollte, da es ja jetzt wieder wärmer wird, ein paar baarfuss-mini-Einheiten einlegen, ist das grundsätzlich eine gute Idee, oder eher von abzuraten, bei der Symptomatik...?

  6. #80
    Avatar von Wieselbursche
    Im Forum dabei seit
    08.04.2013
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    525
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von running_werner Beitrag anzeigen
    Die letzten Wochen ist es besser geworden, evtl. lag es auch an meinen Winterschuhen, hier war die Fersenkappe relativ starr... (Vermutung)

    Ich war nun heute mal bei einer Physiotherapeutin...
    Sie hat die Sehne mal unter die Lupe genommen, massiert, etc...
    Ein kleiner Druckschmerz ist noch da, aber laut der Therapeutin, kein struktruelles Problem...

    mmh, mal weiter beobachten...

    ich wollte, da es ja jetzt wieder wärmer wird, ein paar baarfuss-mini-Einheiten einlegen, ist das grundsätzlich eine gute Idee, oder eher von abzuraten, bei der Symptomatik...?
    Ohne genau zu wissen was du hast, würde ich von Barfußeinheiten abraten. Achillessehnenprobleme und Barfuß schließt sich meist (!) aus, hängt auch stark vom Untergrund ab (Asphalt und so etwas wie Sand (Einsacken)) Was verstehst du denn genau unter Mini-Barfußeinheit?
    Gewichtschallenge:
    71 kg (Start: Januar 2018)................aktuell: 65,9 kg.................63 kg (Ziel)

    PB: 5 km (April 2015, Bahn): 19:38 min; 8 km (Novmeber 2014): 32:26 min; 10 km (Juli 2015): 40:16 min; 15 km (Februar 2015) 1:04:52 h; HM (Juni 2013): 1:29:01 h; M (April 2015: 3:16:25 h)

  7. #81
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Wieselbursche Beitrag anzeigen
    Ohne genau zu wissen was du hast, würde ich von Barfußeinheiten abraten. Achillessehnenprobleme und Barfuß schließt sich meist (!) aus, hängt auch stark vom Untergrund ab (Asphalt und so etwas wie Sand (Einsacken)) Was verstehst du denn genau unter Mini-Barfußeinheit?
    was ich genau habe... keine Ahnung, eher nur eine leichte Achillessehnenreizung....

    Untergrund wäre Asphalt, und mini Einheit wäre, am Ende eines Trainings, ca. 1 bis 2 km barfuss Auslaufen...

  8. #82
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ich wärme das hier nochmal auf.

    Ich habe jetzt die "Diagnose": Achillessehne ist nicht entzündet... weitherhelfen tut mir dass aber nicht...
    Im Moment, ist ausser einem morgendlichen Stefheitsgefühl und einem leichten Druckschmerz alles ok..
    Bin ein bisschen überfordert und weiss nicht, ob ich die Sachen ignorieren soll, oder etwas dagegen tun. Da weiss ich aber nicht was genau...

    Meint ihr, es könnte auch einfach an dem Gehen in Barfuss-Schuhen liegen? Das dies auf Dauer die Muskeln, etc. überlastet?

  9. #83
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ich war heute mal bei einem Orhopäden, er hat mir eine Bandage verschrieben, die ich die nächste Zeit beim Laufen tragen soll um die Achilles-Sehen zu entlasten..,
    was haltet ihr von so einer Massnahme?
    https://www.bauerfeind.de/de/produkt...illotrain.html
    Ist sogar ein Keil dabei.. das widerspricht irgendwie meine Philosophie von wenig Sprengung...

    Die Beschwerden sind jetzt eigentlich, (auch ohne spezielle Behandlungen) deutlich zurückgegangen...
    Ich vermute, dass es evtl auch an meinen Winterschuhen liegen könnte, diese habe etwas auf die Sehne gedrückt, seit ca. 2 Monaten trage ich diese nicht mehr...
    Könnte das sein?

  10. #84
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    765
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Hi running-werner,

    ich selbst lauf im Alltag ausschließlich barfuß oder mit Barfuß Schuhen, bin also schon überzeugter Barfußler. Mittlerweile laufe ich bis zu 15km mit Barfuß Schuhen, ganz barfuß im Wald bis zu sieben Kilometer.
    Um das zu schaffen habe ich mir fünf Jahre Zeit gegeben, habe auch nichts erzwungen. Ich vertreibe Barfuß Schuhe und Salming Laufschuhe, jedoch empfehle ich nicht uneingeschränkt dazu.
    Es gehört IMMER die Geschichte des Einzelnen dazu. Und die Geschichte ist meist die, dass die Menschen über Jahrzehnte mit Schuhen mit viel bis sehr viel Sprengung und Dämpfung gelaufen sind. Die Faszien, Muskeln, Bänder und Gelenke haben sich dem angepasst, auch Fehlhaltungen haben sich so manifestiert und werden vom Körper, obwohl unnatürlich, als Richtig wahr genommen. Das heißt der Körper muss umlernen, neue Engramme bilden, Wahrnehmungen neu bewerten....der eine Körper macht das relativ schnell, der andere braucht viel Zeit.
    Barfuß ist das Natürlichste, eigentlich Beste, aber alles im Körper, angefangen vom NS bis hin zu den Muskeln und Faszien müssen sich neu orientieren und das natürliche auch als das Richtige einordnen.
    Ich rate meinen Kunden stets das Barfußlaufen einschleichen zu lassen. Ganz langsam komplett barfuß auf Waldboden hilft sehr, ist begründbar mit den Erkenntnissen der Neuroathletik.
    Bei DM gibt es solche Silkoneinlagen für den Fersenbereich, die erhöhen um ca. 3mm, einfach mal reinlegen in die Barfußschuhe, mal mit mal ohne laufen und trotzdem die Flexibilität des Barfußschuhs nutzen.
    Der Salming Speed hat 6mm Sprengung, interessanterweise berichten viele Sportler die auch den Salming Miles Lite mit 4mm Sprengung laufen, dass die AS Probleme mit dem Miles besser sind, vielleicht weil die Wade bei weniger Sprengung bei jedem Schritt besser gedehnt wird.
    Wenn du mehr Info brauchst schicke mir gerne eine PN oder frage hier.

    Ach ja, da ich keinen Shop betreibe sondern auf persönliche Beratung in meiner Region setze, bitte ich das nicht als derbe Werbung zu sehen.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von lazydaisy:

    running_werner (07.05.2019)

  12. #85
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Wie ist denn der Salming Miles in der Vorfussbreite? Ähnlich wie der Speed? Den laufe ich nämlich seit einiger Zeit, vielleicht wäre der Miles eine Alternative...
    Kennst du auch die Schuhe von topo? Die verfolgen auch eine ähnliche Strategie, wie Salming... Ich finde diese von der Passform aber noch besser....

  13. #86

    Im Forum dabei seit
    20.09.2017
    Beiträge
    78
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Eine Korrelation meiner Achillessehnenbeschwerden mit meinen hohen Winterschuhen habe ich auch festgestellt. Eventuell verstärkt der Durck der Fersenkappe auf die Sehne die vorhandenen Probleme.

    Ich hatte für einige Zeit eine ähnliche Bandage, allerdings ohne Podest. Das Polster empfand ich als Schutz in der akuten Phase als hilfreich, allerdings scheint mir der angepriesene Massageeffekt als zu schwach.

    Mein Mittel der Wahl war eine tägliche Massage mit der Blackroll, die in Kombination mit einem sehr langsamen Einstieg dazu geführt hat, dass ich nach ca. fünf Jahren mit Achillessehnenproblemen seit zwei Jahren wieder normal laufen kann. Bis auf normales Zwicken bei extremen Belastungen hält die Achillessehne seitdem still. Die tägliche Blackrollmassage der Unterschenkel habe ich beibehalten.

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von yoshi005:

    K.P. (07.05.2019), running_werner (07.05.2019)

  15. #87
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    765
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Topo kenne ich nicht.
    Der Miles Lite ist im Zehenbereich komfortabler geschnitten als der Speed. Mir persönlich ist das sehr angenehm, im Speed fühle ich mich etwas beengt. Salming hat übrigens bei fast allen Modellen die Preise teilweise erheblich gesenkt.
    Ein wesentlicher Unterschied zum Speed ist, dass die Dämpfung (die Schuhe sind alle nicht übertrieben gedämpft) sich ziemlich gleichmäßig über die Sohle verteilt. Verzeiht daher eher technische Mängel beim Laufstil.

  16. #88
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von lazydaisy Beitrag anzeigen
    Topo kenne ich nicht.
    Der Miles Lite ist im Zehenbereich komfortabler geschnitten als der Speed. Mir persönlich ist das sehr angenehm, im Speed fühle ich mich etwas beengt. Salming hat übrigens bei fast allen Modellen die Preise teilweise erheblich gesenkt.
    Ein wesentlicher Unterschied zum Speed ist, dass die Dämpfung (die Schuhe sind alle nicht übertrieben gedämpft) sich ziemlich gleichmäßig über die Sohle verteilt. Verzeiht daher eher technische Mängel beim Laufstil.
    musst die topo's mal antesten!

    die miles werde ich mir dann mal zulegen, mal schauen ob mein Händler vor Ort die Salming im Sortiment hat...

  17. #89
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von yoshi005 Beitrag anzeigen

    Mein Mittel der Wahl war eine tägliche Massage mit der Blackroll, die in Kombination mit einem sehr langsamen Einstieg dazu geführt hat, dass ich nach ca. fünf Jahren mit Achillessehnenproblemen seit zwei Jahren wieder normal laufen kann. Bis auf normales Zwicken bei extremen Belastungen hält die Achillessehne seitdem still. Die tägliche Blackrollmassage der Unterschenkel habe ich beibehalten.
    Hast du auch direkt auf der Sehne massiert, oder nur die Waden?

  18. #90

    Im Forum dabei seit
    20.09.2017
    Beiträge
    78
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Den gesamten Unterschenkel, vom Fuß bis zum Knie.

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von yoshi005:

    running_werner (07.05.2019)

  20. #91
    Avatar von running_werner
    Im Forum dabei seit
    07.03.2013
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von yoshi005 Beitrag anzeigen
    Den gesamten Unterschenkel, vom Fuß bis zum Knie.
    wie lange machst du das? Und bleibst du dann auf Schmerzpunkten "stehen" ?

  21. #92

    Im Forum dabei seit
    20.09.2017
    Beiträge
    78
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Ca. eine Minute pro Bein. Ich bleibe auf den muskulären Triggerpunkten in der Wade stehen, an der Sehne rolle ich aber nur entlang, um sie zu massieren.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von yoshi005:

    running_werner (07.05.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 13:37
  2. Sehne
    Von Benton im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 10:58
  3. Probleme mit der Achilles Sehne
    Von Dr.Renn101 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 16:21
  4. Achilles' Verse
    Von Zabu im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 11:15
  5. Achilles-Sehne
    Von Squirrel im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.01.2004, 23:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •