Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 78910
Ergebnis 226 bis 246 von 246
  1. #226

    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.904
    'Gefällt mir' gegeben
    222
    'Gefällt mir' erhalten
    620

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das ist auch logisch. Man befindet sich deutlich länger im Bereich kurz vor VO2max, also verbessert man besser die tVO2max. (wie ich es schon oben geschrieben habe). Wenn man jedoch VO2max oder vVO2max verbessern möchte, muss man eben, schneller laufen.

    Dass man als LDler viel mehr von tVO2max profiliert ist mir klar. Trotzdem sollen wir nicht komplett VO2max vernachlässigen, weil man damit die Laufökonomie besonders gut trainiert. Und hier kommt eben die Grundschnelligkeit ins Spiel, so dass man mit bessere Laufökonomie deutlich höhere vVO2max erreichen kann (damit auch subvVO2max) Es gibt dazu ein Paper, danach suchen kann ich aber erst später.
    Ich glaube, wir verwenden die Begriffe tVO2max, vVO2max und VO2max ziemlich unterschiedlich, was für einige Verwirrung und Missverständnisse sorgt. Wie definierst du diese?

    Für mich:
    VO2max = maximale Sauerstoffaufnahme bzw. -verwertung (meist angegeben relativ zum Körpergewicht, also z.B. 60 ml (O2/min)/kg )
    vVO2max = (tiefste) Laufgeschwindigkeit, bei der die Sauerstoffaufnahme ihr Maximum (VO2max) erreicht
    tVO2max = Zeit, während derer die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) aufrecht erhalten wird
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently."
    Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent."
    Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there."

    Steve Magness

  2. #227
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    202
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wir verwenden die Begriffe tVO2max, vVO2max und VO2max ziemlich unterschiedlich, was für einige Verwirrung und Missverständnisse sorgt. Wie definierst du diese?

    Für mich:
    VO2max = maximale Sauerstoffaufnahme bzw. -verwertung (meist angegeben relativ zum Körpergewicht, also z.B. 60 ml (O2/min)/kg )
    vVO2max = (tiefste) Laufgeschwindigkeit, bei der die Sauerstoffaufnahme ihr Maximum (VO2max) erreicht
    tVO2max = Zeit, während derer die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) aufrecht erhalten wird
    1. Ja
    2. Nein
    3. Ja.

    Zu 2. Warum Tiefste? Für mich die Geschwindigkeit wo man da VO2max Plateau erreicht.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #228
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    3.102
    'Gefällt mir' gegeben
    791
    'Gefällt mir' erhalten
    410

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Zu 2. Warum Tiefste? Für mich die Geschwindigkeit wo man da VO2max Plateau erreicht.
    Ist das nicht das gleiche? Tief ist ja hier mit langsam gleichzusetzen.

  4. #229
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.309
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    99

    Standard

    Ich mache gerade die Erfahrung, dass sich die Umfänge positiv auswirken. Über's WE ein lockeres Doppel MLR + LDL 15km (300Hm) + 22.5km (520Hm). Die langen Läufe dienen als Grundlage für hohe Umfänge bei schnelleren Einheiten z.B. 8x 8min @ HMRT mit 3' TP.

    Heute war's aber seltsam. Keine Ahnung wieso aber irgendwie hab' ich mich scheinbar an die Kotzgrenze gelaufen.

    Erstmal 20min Warm-up + 2x 10min lockere Antritte/lockeres Sprinten 75-80% über 25m + 50m + 100m (TP zurück), 6' GP, dann:
    - 7x 200m @ ca. 22-23s/100m, 100m TP @ 36-42s. Härte max. 6.5/10. Geplant waren 10 Wiederholungen, bei der 7. ging plötzlich nix mehr (48.x) und ich hab abgebrochen. In der GP musste ich dann nach ca. 1min beinahe erbrechen. Puls war am Ende des 7. IV bei 188, also nicht extrem hoch. War eindeutig ein Luftproblem.

    Danach war wieder alles ok.

    Die anschließenden 4x 200m + 100m in 22.5s/100m + 21.5s mit 100m GP (90") liefen dann wieder reibungslos. Puls nach der 3. Wdh. bei 196.

    Danach auslaufen.

    Ich hoffe, das war ein einmaliges Phänomen.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  5. #230
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    202
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Bist Du an die VO2max-Grenze gestoßen? Ja. Drüber läuft man ohne Luft.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. #231
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    398
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    So, nach dem längeren sehr langsamen Lauf am Sonntag (16km) war heute mal wieder eine schnellere Einheit dran.

    Ich dachte ich mache mal bissl Schwellen-Arbeit. War mal wieder eine der Laufeinheiten die im Kopf so abläuft:
    Mitte des 1. TDL-Abschnitts: Man, wieso tust Du Dir das an. Nächste Runde machst Du langsamer, sonst hältst Du das nie durch. Nie wieder, wann ist endlisch Schluss?
    Mitte des 2. TDL-Abschnitts: hmm, so schlimm ist es gar nicht mehr, muss doch nicht langsamer machen, rollt grad so schön
    Auslaufen: War doch gar nicht so dramatisch, kann man öfter machen

    Meine Frage dazu: war das Tempo richtig gewählt? Zu schnell? Zu langsam? Zu lange? Zu kurz? Zu lange Pause?

    Hier mal die technischen Werte:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2x15min TDL 14112018.JPG 
Hits:	46 
Größe:	128,2 KB 
ID:	68933 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2x15min TDL 14112018 Details.JPG 
Hits:	42 
Größe:	51,0 KB 
ID:	68934

  7. #232
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    202
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Von der Beschreibung her war alles OK.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  8. #233

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    826
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Nachdem ich vor knapp 2 Wochen 4 Tage Pause hatte, weil ich unterwegs war, dann nicht gleich was zu forderndes machen wollte, dummerweise am letzten Samstag umgeknickt bin, wieder zwei Tage Pause und am DI und MI erstmal wieder eher vorsichtig, nur jeweils ca. 5km DL (aber ich spüre am Fuß eigentlich nichts mehr bei Belastung), heute eine Art VO2max Test (bevor es mir endgültig zu kalt für so etwas wird).
    3x1000m (auf einer Straßenrunde bzw. ca.300m davon sind Schotter/Feldweg). Da für mich ein nicht unwichtiger Teil der Übung ist, ein Gefühl zu entwickeln, was geht, wie sich bestimmte Tempi anfühlen, war Gleichmäßigkeit nicht zu erwarten:

    3:59 (nicht all out, aber schon ziemlich an der Grenze und zu schnell, um 3 davon mit etwa gleichlanger Pause zu laufen) vermutlich mein erster inoffizieller km sub 4 seit ca. 1990...
    4:44 nach ca. 4 min Pause mit puddingartigen Beinen, ich habe das aber absichtlich versucht, statt die Pause auszudehnen, wobei mir klar war, dass der deutlich langsamer werden würde als der erste.
    4:29 nach wieder ca. 4 min Pause, das wäre vermutlich ein realistisches Tempo für die 3 Wdh. gewesen. Aber ich brauche einfach noch etwas mehr Erfahrung, um das halbwegs zu treffen.
    In den Pausen bin ich langsam umhergegangen.
    + knapp 2 km Warmlaufen, gut 1km Auslaufen.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  9. #234
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    398
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Die 1000m max. hab ich heute auch mal gelaufen. Allerdings im Rahmen eines 10km DL. Erst 6km lockerer (am schnelleren Ende mit 5:45er Pace) DL, dann ohne Pause die 1000m mit fliegendem Start und dann noch 3.5km Auslaufen.
    Das erste Mal in meinem Leben den km unter 4min geschafft (allerdings GPS vermessen, aber die TomTom ist da ziemlich genau) @ 3:56. Damit meinen Rekord von 4:07 gebrochen, den ich allerdings als 10-Jähriger aufgestellt hatte.
    War diesmal allerdings nahe an all out. Konnte zwar direkt langsam weitertraben aber zum Ende wurde meine Laufform schon recht schwammig. Da ist definitv noch ein bissl was zu tun, bis ich ähnliche Paces über längere Distanzen bis zu 3km bringen kann.

    Morgend dann der lange Lauf.

  10. #235
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    4.968
    'Gefällt mir' gegeben
    923
    'Gefällt mir' erhalten
    1.598

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    3x1000m (auf einer Straßenrunde bzw. ca.300m davon sind Schotter/Feldweg). Da für mich ein nicht unwichtiger Teil der Übung ist, ein Gefühl zu entwickeln, was geht, wie sich bestimmte Tempi anfühlen, war Gleichmäßigkeit nicht zu erwarten:
    Warum hast Du kein 3km Time Trial absolviert? Das ist doch viel aussagekräftiger. 3x1000 mit langer Pause geben vielleicht eine Richtung, sind aber sehr ungenau. Selbst so grundlangsame Läufer wie wir können sowas mal durchdrücken.
    nix is fix

  11. #236

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    826
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Ich wollte halt mal so etwas probieren. Insofern war meine Einleitung/Formulierung etwas unglücklich gewählt. Es ging mir darum, auf ca. 1000m zu testen, wie schnell sich was anfühlt, nicht um eine möglichst genaue Vo2max Näherung.
    Vor einigen Wochen hatte ich einmal 3km und eine Woche drauf 5km "time trial" probiert. Den ersten habe ich nach 2km abgebrochen, weil ich zu schnell angegangen war und beim zweiten bin ich auch nach 4km eingebrochen (ca. 18:50 für 4km und 5:20 für den letzten km). Ich kann momentan im Training allein eine so lange Strecke nicht durchziehen, das ist mir mental einfach noch zu hart.
    Bei diesem 1000m in 4 min muss ich nur gut eine Minute lang "beißen", bei eine 3km-Test in 13:30 oder so vermutlich 7 min lang. Ich kann es mir für nächste Woche vornehmen. Es sind mit die ersten schnelleren Sachen, die ich überhaupt probiere, und die Belastung vgl. mit mittlerem DL ist erstmal ungewohnt. (Und ganz sicher, ob ich mich je wieder daran gewöhnen werde, bin ich auch noch nicht...)

    Ich hatte vor ein paar Wochen überlegt, morgen einen 5km-Lauf mitzulaufen, das aber verworfen, weil ich die letzten zwei Wochen weniger trainieren konnte (und erst vor knapp einer Woche schmerzhaft umgeknickt war) und mich noch nicht fit genug fühle. In vier Wochen wäre der nächste Lauf, wenn es dann passt und nicht zu schlechtes Wetter ist, laufe ich vielleicht mit (obwohl das keine schnelle Strecke ist).

    Ich glaube auch nicht, dass ich grundlangsam bin. Bzw. kommt das natürlich auf den Vergleichspunkt an. Ich bin 46, habe jahrelang gar keinen Sport gemacht und laufe erst seit April/Mai wieder regelmäßig, aber ich bin verglichen mit dem typischen mittelmäßigen Langläufer in meinem Alter meiner Ansicht nach sogar eher schnell (von unten, die 4min-pace fühlt sich für die Beine zwar zügig, aber nicht schnell an) nur kann ich es halt noch nicht umsetzen und es fehlt natürlich auch noch an Kraftausdauer und überhaupt allen möglichen Dingen, das kommt nicht alles in einem halben Jahr. Mit Hochbegabten oder Teilnehmern an "Masters"-DM, die seit der Jugend 25 Jahre lang durchgehend gelaufen sind, vergleiche ich mich nicht.
    (Als Schüler war ich ein mittelmäßiger Sprinter, aber über 1000m hat es mit 14 nach weniger als 2 Jahren Lauftraining zu einem 10. Platz bei Hessenmeisterschaften gereicht (3:02, im Jahr darauf lief ich 2:56 in einem Mehrkampf).
    Mein Schulweg war zu kurz...

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    Rajazy (Gestern)

  13. #237
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    202
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Die 1000m max. hab ich heute auch mal gelaufen. Allerdings im Rahmen eines 10km DL. Erst 6km lockerer (am schnelleren Ende mit 5:45er Pace) DL, dann ohne Pause die 1000m mit fliegendem Start und dann noch 3.5km Auslaufen.
    Das erste Mal in meinem Leben den km unter 4min geschafft (allerdings GPS vermessen, aber die TomTom ist da ziemlich genau) @ 3:56. Damit meinen Rekord von 4:07 gebrochen, den ich allerdings als 10-Jähriger aufgestellt hatte.
    War diesmal allerdings nahe an all out. Konnte zwar direkt langsam weitertraben aber zum Ende wurde meine Laufform schon recht schwammig. Da ist definitv noch ein bissl was zu tun, bis ich ähnliche Paces über längere Distanzen bis zu 3km bringen kann.

    Morgend dann der lange Lauf.
    3 Monate etwas spezifischer und Du läuft 1000m in 3:20 (oder auch schneller)
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    spaceman_t (Gestern)

  15. #238
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    4.968
    'Gefällt mir' gegeben
    923
    'Gefällt mir' erhalten
    1.598

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Vor einigen Wochen hatte ich einmal 3km und eine Woche drauf 5km "time trial" probiert. Den ersten habe ich nach 2km abgebrochen, weil ich zu schnell angegangen war und beim zweiten bin ich auch nach 4km eingebrochen (ca. 18:50 für 4km und 5:20 für den letzten km).
    Dann kannst Du ziemlich sicher davon ausgehen, daß die 4km Leistung schwächer ist als Deine VO2max. Das war doch schon mal eine gute Orientierung.

    Ich glaube auch nicht, dass ich grundlangsam bin. Bzw. kommt das natürlich auf den Vergleichspunkt an. Ich bin 46, habe jahrelang gar keinen Sport gemacht und laufe erst seit April/Mai wieder regelmäßig, aber ich bin verglichen mit dem typischen mittelmäßigen Langläufer in meinem Alter meiner Ansicht nach sogar eher schnell
    Danke für die Richtigstellung. Ich hatte das so angenommen. Ich bin ein Jahr jünger als Du und sehr langsam. Dafür habe ich im Vergleich dazu relativ gute Ausdauerwerte. Und wenn sogar ich ein paar 1000er mit langen Pausen durchdrücken, dann ist das ein Wort
    nix is fix

  16. #239
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    202
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    nur kann ich es halt noch nicht umsetzen und es fehlt natürlich auch noch an Kraftausdauer und überhaupt allen möglichen Dingen, das kommt nicht alles in einem halben Jahr. Mit Hochbegabten oder Teilnehmern an "Masters"-DM, die seit der Jugend 25 Jahre lang durchgehend gelaufen sind, vergleiche ich mich nicht.
    (Als Schüler war ich ein mittelmäßiger Sprinter, aber über 1000m hat es mit 14 nach weniger als 2 Jahren Lauftraining zu einem 10. Platz bei Hessenmeisterschaften gereicht (3:02, im Jahr darauf lief ich 2:56 in einem Mehrkampf).
    Jammer nicht und kämpfe !!!
    Dir fehlt viel mehr als nur die Kraftausdauer. Du kannst aber mehr erreichen als Du denkst.
    Bei Senioren DM laufen nur einzelne Läufer, die schon seit 25 Jahren dabei sind. Die Meisten sind eher Wieder- oder Späteinsteiger.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  17. #240
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    202
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Jahr jünger als Du und sehr langsam.
    ... und kokettierst damit. Obwohl ich denke, dass Du einfach mal machen sollst... 2:38 sollte zu schaffen sein.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. #241
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    398
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    3 Monate etwas spezifischer und Du läuft 1000m in 3:20 (oder auch schneller)
    Das fixt mich ja irgendwie an. Wie würde das spezifischere Training aussehen?

  19. #242
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    202
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Das fixt mich ja irgendwie an. Wie würde das spezifischere Training aussehen?
    MD.
    Viel VO2max, Schnelligkeit und Laktatverträglichkeit.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    spaceman_t (Gestern)

  21. #243
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    398
    'Gefällt mir' gegeben
    126
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    was wären da die besten Übungen und wie oft pro Woche einbauen?

  22. #244
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    202
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Fange mal mit 6x200 und 4'P, Richtig schnell! Und 3-4x40m in der Aufwärmphase vor normalen Intervallen.
    Der erste Schritt ist immer schnell Laufen lernen.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    spaceman_t (Gestern)

  24. #245
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.309
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    99

    Standard

    Bin gespannt wie das bei euch läuft.

    Ich musste jetzt einen Tag Zwangspause einbauen wegen Knieproblemen und hab' heute auf Sprint verzichtet zugunsten eines lockeren Aufbaulaufs.

    Für Sonntag ist wieder eine lange Einheit mit Intervallen, diesmal etwas schneller als HMRT geplant. Ziel sind 8x 7' IV / 3'TP + Ein-/Auslaufen. Den Rhythmus "Unter der Woche intensiv, am WE locker-lang-extensiv" will ich jetzt mal versuchen über den Winter beizubehalten.

    Ich muss an meinen Schwächen arbeiten und das sind die langen schnellen Kanten.

    Ab Januar hab' ich dann in einer Laufserie drei Wettkämpfe á 3.3km zur Formüberprüfung. 2018 reichten mir 3x 14:10 zum Seriensieg. Mit den Zeiten war ich aber gar nicht zufrieden.

    Mit etwas Glück hab' ich im Winter die Bahn fast für mich alleine, brauche nur eine gute Stirnlampe für die Abend an denen die Fußballer nicht trainieren
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  25. #246

    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.904
    'Gefällt mir' gegeben
    222
    'Gefällt mir' erhalten
    620

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich bin ein Jahr jünger als Du und sehr langsam.
    ... und kokettierst damit.
    Definitiv.

    Ich glaube auch nicht, dass du (@leviathan) grundsätzlich langsam bist. Du bist halt einfach ewig nicht mehr richtig schnell gelaufen und hast es verlernt. Daran kann man arbeiten. Wirst du ja auch (und nein, kein Sprinttraining! ).
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently."
    Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent."
    Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there."

    Steve Magness

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Rajazy (Gestern), Tvaellen (Heute)

+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 78910

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Goretex Laufschuh für nassen herbst/Winter gesucht
    Von gerhard_73 im Forum Laufschuhe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.10.2015, 10:41
  2. 6-wöchiger Trainingplan für HM gesucht
    Von jana2010 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 17:03
  3. Laufausrüstung für Herbst/Winter
    Von mel86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 09:54
  4. Laufbekleidung für Herbst/Winter
    Von Ishimori im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2004, 16:22
  5. Grundlagentraining Winter
    Von Tom im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.09.2003, 12:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft