Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    14.11.2018
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Idee Übertraining? Oder was ist da los?

    Guten Tag,

    ich lese nun seit einiger Zeit hier mit und habe schon viele wertvolle Tipps erhalten, erstmal vielen Dank J.

    Jetzt habe ich allerdings selber mal eine Frage und hoffe, dass jemand eine Idee hat was da los ist oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir helfen kann.

    Ein paar kurz Infos vorab:
    Ich bin 32, weiblich und laufe seit einem guten Jahr.
    Bin damals so ziemlich bei Null angefangen und laufe seitdem regelmäßig 2-4 mal die Woche.

    Angefangen habe ich mit Läufen von ca. 5 km (Pace bei ca. 6), mittlerweile absolviere ich Läufe zwischen 7 km (Pace bei 5:2 und 15 km (Pace bei 5,4). Meinen Laufumfang habe ich in dem Jahr langsam auf ca. 120 Kilometer pro Monat gesteigert.

    Ich habe auf Abwechslung bei den Strecken sowie bei Länge und Tempo der Läufe geachtet.
    Zwei Mal in der Woche mache ich zusätzlich Kraftsport, Pilates und Stabilitätstraining.

    Nun zu Aber,

    Laufen macht mir echt viel Spaß und ist mir wichtig geworden. Umso schlimmer finde ich, dass seit ein paar Wochen alles anders ist. Es ist eine einzige Quälerei geworden. Ich laufe motiviert los und bereits nach 5 Minuten fühlen sich meine Beine an, als hätte ich schon einen Marathon hinter mir. Ich habe keine Schmerzen, aber sowohl Waden, Schienbeine als auch die Oberschenkel signalisieren, hier geht nichts mehr.
    Ich habe mir erstmal keine großen Gedanken gemacht, lediglich längere Pausen zwischen den Läufen gemacht, etwas langsamer und weniger Kilometer gelaufen.

    Trotz dieser Maßnahmen wurde es noch schlimmer, ich schaffe unter größter Anstrengung und mit richtig viel Frust, gerade noch Läufe bis 45 Minuten, allerdings im Schneckentempo. Vor 4 Wochen bin ich noch 1,5 Stunden und 15 Kilometer ganz locker durch die Gegend gelaufen.
    Jetzt könnte ich schon nach 5 Minuten heulen weil es sich anfühlt, als gäbe es das letzte Jahr nicht und ich wäre noch nie in meinem Leben gelaufen. Gefühlt hat mir trage ich an jedem Bein 15 Kilo Bandagen mit mir rum.

    Danke für’s Lesen.
    Hat irgendwer eine Ahnung was da los ist? Was kann ich abgesehen von einer Reduktion des Trainings tun? Ich möchte einfach wieder Spaß am Laufen haben

  2. #2
    Avatar von Ladyinpink
    Im Forum dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    193
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Ich würde erstmal zu einem Arztbesuch raten. Blutbild machen lassen um insbesondere Eisenmangel auszuschließen. Bei 120 km pro Monat ist meiner Meinung nach Übertraining eher unwahrscheinlich.
    Curro, Ergo Sum

    Coming soon:
    Amsterdam Halbmarathon 2019

    Großes Ziel:
    Great Wall Marathon 2024

  3. #3
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.152
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    354

    Standard

    Vitamin B12-Mangel?

    Das Fragezeichen bitte stark hervorgehoben lesen!

    Knippi

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    14.11.2018
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Blutbild wurde schon gemacht. War alles super

  5. #5
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.152
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    354

    Standard

    Zitat Zitat von Steffi4886 Beitrag anzeigen
    Blutbild wurde schon gemacht. War alles super
    Na dann lass den guten Mann, die gute Frau, weitersuchen.

    Knippi

  6. #6
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.177
    'Gefällt mir' gegeben
    946
    'Gefällt mir' erhalten
    332

    Standard

    Zitat Zitat von Ladyinpink Beitrag anzeigen
    Bei 120 km pro Monat ist meiner Meinung nach Übertraining eher unwahrscheinlich.

    Grundsätzlich hängt ein Übertraining nicht allein von der Anzahl der gelaufenen km ab.
    Auch Stressfaktoren wie Beziehungsprobleme, Prüfungssituationen oder Zeitnot sowie eine ungenügende Auskurierung von Infekten und eine einseitige Ernährung können ein Übertraining begünstigen.

    Ich würde raten sich nochmal bei einem Arzt vorzustellen und ihm erklären, dass schon seit einigen Wochen die beschriebenen Symptome bestehen.
    Wichtig ist einen Infekt (Viruserkrankung, Zahnentzündung) auszuschließen.

    Sollte auch der Arzt nicht helfen können, würde ich versuchen es mal 2 Wochen ruhiger anzugehen und statt Laufen 2-3x Schwimmen zu gehen um dann langsam und mit kurzen Läufen, mit 2-3 Trainingstagen/Woche wieder einzusteigen.

    Ich wünsche Dir Gute Besserung


  7. #7
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.704
    'Gefällt mir' gegeben
    1.480
    'Gefällt mir' erhalten
    852

  8. #8
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.174
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    525
    'Gefällt mir' erhalten
    1.095

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich hängt ein Übertraining nicht allein von der Anzahl der gelaufenen km ab.
    Auch Stressfaktoren wie Beziehungsprobleme, Prüfungssituationen oder Zeitnot sowie eine ungenügende Auskurierung von Infekten und eine einseitige Ernährung können ein Übertraining begünstigen.
    Bestimmt nicht.
    Es kann aber Stresbelastung und damit Müdigkeit und Erschöpfungszustand begünstigen. Übertraining ist das nicht.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  9. #9
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    874
    'Gefällt mir' gegeben
    87
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Bin damals so ziemlich bei Null angefangen und laufe seitdem regelmäßig 2-4 mal die Woche.

    Angefangen habe ich mit Läufen von ca. 5 km (Pace bei ca. 6), mittlerweile absolviere ich Läufe zwischen 7 km (Pace bei 5:2 und 15 km (Pace bei 5,4). Meinen Laufumfang habe ich in dem Jahr langsam auf ca. 120 Kilometer pro Monat gesteigert.

    Ich habe auf Abwechslung bei den Strecken sowie bei Länge und Tempo der Läufe geachtet.
    Zwei Mal in der Woche mache ich zusätzlich Kraftsport, Pilates und Stabilitätstraining.
    Insgesamt ist das schon eine Menge Training. Bei der Einschätzung wäre wichtig zu wissen, ob Du nun nur mit dem Laufen angefangen hast oder grundsätzlich vorher kaum Sport getrieben hast. Ist letzteres der Fall, solltest Du dem Körper ruhig mal eine Pause gönnen... Falls der Alltag nicht beeinträchtigt ist, würde ich nicht zum Arzt rennen. Eine kontinuierliche Steigerung über einen langen Zeitraum gibt es sowieso nicht und ein vorübergehender Leistungseinbruch ist da nichts ungewöhnliches.

    Beim Wiedereinstieg würde ich auf größere Abwechslung achten. Mal deutlich kürzer und viel schneller bis hin zu HIIV's, dem km auf Bestzeit und andererseits auch mal deutlich länger 20 ... 25 km (?) und diese dann deutlich langsamer 6:30 (?).

    Problematisch ist oft auch die tägliche Bewegungsarmut - mit dem Auto zur Arbeit - vor dem PC sitzen - was man anschließend nur eingeschränkt durch Sport mit hoher Intensität ausgleichen kann. Mal einen halben Tag wandern kann da besser sein, als die 15 km Runde...

    Gute Besserung.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  10. #10
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.177
    'Gefällt mir' gegeben
    946
    'Gefällt mir' erhalten
    332

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Bestimmt nicht.
    Es kann aber Stresbelastung und damit Müdigkeit und Erschöpfungszustand begünstigen. Übertraining ist das nicht.
    Ich habe auch nicht geschrieben, dass die aufgezählten Faktoren zum Übertraining gehören, sondern ein abgleiten ins Übertraining begünstigen können.

    Wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass es keine Mindestdistanz gibt, bei welche ein Übertraining ausbricht, sondern dies sehr individuell von dem Sportler abhängt.
    Alles was sich negativ auf die Regenerationsfähigkeit des Organismuses auswirkt, wird die Schwelle zum Übertraining auf Dauer herabsetzen.

  11. #11
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.632
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Versuche es doch einmal mit Intervalltraben:
    Du gehst ins Stadion oder suchst dir sonst irgendwo einen 400 m Rundkurs (möglichst weicher Untergrund, z.B. Rasen)

    Da trabst du 350 m, dann gehst du 50 m. Achtung: traben heißt extrem langsames laufen!!
    Das ganze wiederholst du bis zu 25mal (10 km)

    Diese Einheit machst du 2 bis 4 mal die Woche (keine anderen Strecken laufen)
    Nach 4 bis 6 Wochen solltest du wieder ausgeruht sein.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    14.11.2018
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    [QUOTE=JoelH;2546783]Bist du das Sporty?

    Nein, bin ja erst seit einem Jahr dabei, nicht mein Leben lang ��

  13. #13
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.704
    'Gefällt mir' gegeben
    1.480
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Könnte aber ähnlich gelagert sein. Körperliche Probleme können auch psychische Ursachen haben.

  14. #14
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.381
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von Steffi4886 Beitrag anzeigen
    Laufen macht mir echt viel Spaß und ist mir wichtig geworden. Umso schlimmer finde ich, dass seit ein paar Wochen alles anders ist. Es ist eine einzige Quälerei geworden. Ich laufe motiviert los und bereits nach 5 Minuten fühlen sich meine Beine an, als hätte ich schon einen Marathon hinter mir. Ich habe keine Schmerzen, aber sowohl Waden, Schienbeine als auch die Oberschenkel signalisieren, hier geht nichts mehr.
    Hallo Steffi,

    du bist eine Frau. Ich verknüpfe diese Feststellung mit dem Hinweis, dass Frauen besonders häufig von einem zu niedrigen Eisenwert des Blutes betroffen sind. Die Auswirkungen sind rasche Ermüdung und Kraftlosigkeit. Ursachen sind vielfältig, eine der wichtigsten ergibt sich aus dem vierwöchentlich wiederkehrenden Blutverlust, dem die Frau ausgesetzt ist. Meine Frau hatte vor kurzem selbst unter dem zu leiden, was du beschreibst. Auf meinen Rat hin stellte sie sich ihrem Hausarzt vor. Resultat: Eisenwert deutlich unter Norm. Nachdem der angehoben wurde, ist nun wieder alles in Butter. Du solltest dich rasch einem Arzt mit entsprechendem Hinweis vorstellen, um abzuklären, ob bei dir der Fall ähnlich gelagert ist.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  15. #15
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    ...Du solltest dich rasch einem Arzt mit entsprechendem Hinweis vorstellen, um abzuklären, ob bei dir der Fall ähnlich gelagert ist. ...
    Dieser Rat wurde unmittelbar nach Fragestellung schon gegeben, Blutbild war gemacht und damit Eisenwerte überprüft worden und die seien "super".
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


  16. #16
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.381
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von Steffi4886 Beitrag anzeigen
    Blutbild wurde schon gemacht. War alles super
    Okay überlesen. Mea culpa.

    Allerdings: Da Schwerkraftveränderungen und andere im Sternengefüge wurzelnde Ursachen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausscheiden, gibt es in der Person des Betroffenen doch nur drei mögliche Ursachen: Die Psyche oder die Physis, mitunter auch die Wechselwirkung von beidem. Nach allem, was die Fragestellerin beschreibt, vor allem mit welcher Sehnsucht sie ihren beschwerdefreien Läufen nachtrauert, kommen eine läuferische Sinnkrise oder andere mentale Ursachen für die schweren Beine kaum in Frage. Ergo muss es eine physiologische Ursache geben. Es ergibt keinen Sinn sich mit einem einwandfreien Blutbild zufrieden zu geben (wie zeitnah zum Problem wurde das eigentlich erstellt? ist es vielleicht älteren Datums?), wenn die Schwäche hartnäckig resistent vorhanden ist.

    Du solltest dich mit der bisherigen Befundung/Auskunft deines Arztes nicht zufriedengeben Steffi. Es mag sein, dass ein Arzt, dem tagtäglich mehr oder minder schwere Krankheitsbilder gegenüber sitzen, deinem Problem nicht die nötige Aufmerksamkeit schenkt. Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn du dich mit deinen Symptomen einem Sportarzt vorstellst.

    Aus dem was und wie du trainierst, lässt sich jedenfalls keine Ursache für das ableiten, was dir das Läuferleben schwer macht.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    09.01.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Steffi.
    Ich wollte mal Nachfragen ob sich bei dir in der Zwischenzeit was getan hat? Habe im Moment ähnliche Probleme.
    Gruß Sandra

  18. #18
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.152
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    354

    Standard

    Steffi hat letzten Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in Kleve den Maarten van der Molen kennen gelernt. Und Du weißt ja, wie das bei jungen Leute gelegentlich zu Beginn ist . Im Frühjahr d.J. ist sie wieder eingestiegen, vorsichtig - sehr vorsichtig. Ist ihr gut bekommen.

    Knippi

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    Rauchzeichen (07.07.2019)

  20. #19

    Im Forum dabei seit
    09.01.2019
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die Antwort

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Pulsmesserfalle - Oder was ist da los?
    Von RunningFey im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 14.07.2018, 14:12
  2. Knie knackt - was ist da los?
    Von evastuttgart im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2013, 10:58
  3. Was ist da los?
    Von runasdf im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.07.2013, 12:28
  4. Was ist da los?
    Von start-it08 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 20:20
  5. Eisenmangel oder was ist da los?
    Von woodstock im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 01:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •