Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 39 von 39
  1. #26
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    795
    'Gefällt mir' gegeben
    51
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Durch meinen neuen Job und das unser Sohn jetzt 6 Monate geworden ist und unser Alltag sich wieder mehr eingependelt hat, sehe ich da mal positiv in die Zukunft.
    Job und Nachwuchs sind doch erst einmal viel wichtiger!

    Zwischendurch hatte ich Wochen mit 20km und in den darauffolgenden wieder irgendwas zwischen 50 und 70 km und so ähnlich.
    Dies ist deutlich besser, als gleichmäßige 40 WKM. Bei mir schwankt der Trainingsumfang auch sehr deutlich. Beruflich ist dies einfach nicht zu vermeiden. Selbst ohne Zeiteinschränkungen trenne ich öfters und bewusst zwischen Wochen mit hoher Intensität und denen mit recht hohem Umfang bei moderatem Tempo. Sehr lange Läufe von 30 km und mehr mache ich übrigens sehr selten und ersetze sowas durch eher durch HM Distanz als Doppeldecker.

    Matthy
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros77 Beitrag anzeigen
    Dann schau aber zu, dass Du mit Deiner geplanten Gewichtsreduktion rechtzeitig vor beginn der direkten Marathonvorbereitung durch bist... 15kg sind ne Menge...
    Hallo!

    Sorry, hab deinen Post übersehen.
    Ja die sind schnell runter, ich kann mein Gewicht gut regulieren. Ich war bisher das, was man im Volksmund einen Bodybuilder nennt. Hat bei mir nur etwas gedauert, mich mit einem "Laufkörper" anzufreunden. Mein Vertrag im Studio ist ausgelaufen und jetzt beginnt mein nächster Lebensabschnitt, was mein Hobby betrifft

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!

    Zur Motivation und als Test-Lauf in meiner Marathonvorbereitung, habe ich mich für den HM beim VCM2019 angemeldet.
    Gut, ein weiterer Grund war das mein Arbeitgeber für eine gewisse Anzahl an Teilnehmern aus unserer Firmenlaufgruppe die Startgebühren übernimmt.
    Nächste Woche bin ich auch noch zu einem Lauf-Laktattest bei Wihelm Lilge angemeldet. Dort gibt es dann auch noch Tips zur Trainingsplanung usw.

  4. #29
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    8.962
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen

    Wie der Titel schon sagt, wann ist man bereit für einen Marathon?

    Ich laufe seit ca. 5 Jahren, aber erst das letzte Jahr wirklich konsequent und mit etwas Plan.
    Die 4 Jahre davor vielleicht 200-300km pro Jahr, heuer werde ich irgendwo zwischen 1800 und 1900km landen.
    Darunter waren 11 Laufveranstaltungen mit Distanzen zwischen 3,8 und 14km und 2 HM. Mein längster Lauf (Training) ging über 30km.
    Zeiten: 21min für 5km und 1h50min für den HM.

    2019 wäre also mein 2. richtiges Laufjahr und ich spiele mit dem Gedanken im Herbst einen Marathon zu laufen.
    Macht das Sinn? Natürlich wäre mein Wunsch eine Zeit von unter 4h. Lässt sich das mit einem Jahr Training realisieren?
    Hallo VIARunner,

    "man" hat Marathonreife, wenn "man" diese Strecke unbedingt laufen will UND die physiologische Entwicklung hin zu längeren Distanzen weit genug fortgeschritten ist. Da gibt es selbstverständlich, wie bei allen Aspekten des Laufens, individuelle Unterschiede. Wenn jemand kontinuierlich, also ohne längere Pausen etwa anderthalb bis zwei Jahre gelaufen ist und dabei seine Zielstrecke bis Halbmarathon erweitert hat, sollte er ein Marathontraining und den finalen Marathon verkraften können. Diese von Sportmedizinern stammende Frist zugrunde legend sehe ich kein Hindernis, wieso du dir im Herbst 2019 deinen Marathonwunsch nicht erfüllen solltest.

    Was das Zeitziel deines Marathons angeht, würdest du mit "unter vier Stunden" einigermaßen deutlich über der Zeit bleiben, die dir möglich ist. Dein HM-Ergebnis von 1:50 h attestiert dir beispielsweise ein Marathonpotenzial von ca. 3:50 h. Mit einem guten Trainingsplan sollte es dir möglich sein im Herbst 2019 etwa 3:45 h zu erreichen. Sinnvollerweise gehst du dabei so vor, dass du im Frühjahr für einen HM von unter 1:50 h trainierst und damit deine Ausgangssituation noch verbesserst.

    Viel Spaß auf deinem Weg zum ersten Marathon.

    Gruß Udo

    PS: Ich möchte es natürlich nicht versäumen,dich auf unsere Laufseite hinzuweisen, wo du außer Trainingsplänen ein umfangreiches Konzept "Ein Weg zum Marathon" findest, das sich gerade an Marathondebütanten richtet.
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen

    PS: Ich möchte es natürlich nicht versäumen,dich auf unsere Laufseite hinzuweisen, wo du außer Trainingsplänen ein umfangreiches Konzept "Ein Weg zum Marathon" findest, das sich gerade an Marathondebütanten richtet.
    Hallo!

    Das mit einem HM im Frühjahr passt dann mit dem VCM eh gut. Der ist am 7.April.
    Jetzt hab ich mir mal die HM Pläne auf eurer Seite angesehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Tempoangaben in % der HFmax angegeben sind. Ich habe bisher immer nach Pace trainiert. Kann man das irgendwie umlegen?

  6. #31
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    3.269
    'Gefällt mir' gegeben
    859
    'Gefällt mir' erhalten
    446

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Dabei ist mir aufgefallen, dass die Tempoangaben in % der HFmax angegeben sind. Ich habe bisher immer nach Pace trainiert. Kann man das irgendwie umlegen?
    Ich nutze für so was immer diese Seite hier

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels.yaws

    da kannst du relativ einfach deine aktuellen Tempozonen errechnen und dann die Pläne anpassen. Ich finde es nämlich auch deutlich einfacher und auch sinnvoller nach Pace und nicht nach HF zu trainieren.

  7. #32
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    16.197
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    185

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Kann man das irgendwie umlegen?
    Ja, das kann "man".

    Ich evtl. für mich, wenn ich es wollte.
    Ich evtl. nicht für Dich - das wäre über das Internet zu kompliziert.

    Vielleicht als Ansatz:
    Dein Laufen an sich findet in einem Bereich statt, puls- und tempomäßig. Diese beiden Varianten als Linie darstellen mit Unterteilungen. Nebeneinander/übereinander legen, schauen wie es passen könnte, die Markierungen verschieben.

    Mach mal - wenn es ein Schuss in den Ofen sein sollte, zusammenknüllen und ab in den Papierkorb.

    Vielleicht noch ein Schmankerl zur Überschrift Deines Themas:
    Klein Erna, die aus Hamburg, fragt ihre Mutter: "Mama, wann bin ich bereit für die Liebe?"
    Mama: "Mein Kind, wenn es so weit ist - wirst Du es wissen".


    Knippi
    Zuletzt überarbeitet von hardlooper (30.11.2018 um 11:18 Uhr)

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ich nutze für so was immer diese Seite hier

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels.yaws

    da kannst du relativ einfach deine aktuellen Tempozonen errechnen und dann die Pläne anpassen. Ich finde es nämlich auch deutlich einfacher und auch sinnvoller nach Pace und nicht nach HF zu trainieren.
    Danke für den Tipp!

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Ja, das kann "man".

    Ich evtl. für mich, wenn ich es wollte.
    Ich evtl. nicht für Dich - das wäre über das Internet zu kompliziert.

    Vielleicht als Ansatz:
    Dein Laufen an sich findet in einem Bereich statt, puls- und tempomäßig. Diese beiden Varianten als Linie darstellen mit Unterteilungen. Nebeneinander/übereinander legen, schauen wie es passen könnte, die Markierungen verschieben.

    Mach mal - wenn es ein Schuss in den Ofen sein sollte, zusammenknüllen und ab in den Papierkorb.

    Vielleicht noch ein Schmankerl zur Überschrift Deines Themas:
    Klein Erna, die aus Hamburg, fragt ihre Mutter: "Mama, wann bin ich bereit für die Liebe?"
    Mama: "Mein Kind, wenn es so weit ist - wirst Du es wissen".


    Knippi
    Ich verstehe was du meinst, bloß hab ich keine Aufzeichnungen meines Pulses bei Läufen.
    Ich hab auch eine Schweizer Seite mit Plänen, dort ist alles in Pace angegeben. Also nicht so schlimm.

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    457
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Durch meinen neuen Job und das unser Sohn jetzt 6 Monate geworden ist und unser Alltag sich wieder mehr eingependelt hat, sehe ich da mal positiv in die Zukunft..
    Unabhängig von den körperlichen Voraussetzungen bedeutet Marathontrainining auch Zeitaufwand. Machbar?

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Unabhängig von den körperlichen Voraussetzungen bedeutet Marathontrainining auch Zeitaufwand. Machbar?
    Ja eben, der Jobwechsel macht es einfacher.
    Durch Gleitzeit und die Nähe zu unserer Whg, lässt sich das Training besser integrieren. Ich laufe jetzt oft in die Arbeit und danach wieder nach Hause. Mit den Öffis benötige ich ca. 20-30min, bedeutet für mich z.B. am Nachhauseweg noch 30-40min dazu und ein Training ist komplett.
    Dazu noch eine Laufgruppe in der Firma mit einem fixen Lauftreff einmal pro Woche nach der Arbeit.
    Hab‘s getestet und bin trotz Laufens so zeitig zu Hause um meinen Sohnemann noch ausreichend zu sehen.
    Diese Woche bin ich bisher 40km gelaufen und meine tollste Frau der Welt ist glücklich damit, dass ich trotzdem so früh zu Hause bin. Musste sich daran gewöhnen
    Am Wochenende gibt es dann den langen Lauf... Also ich behaupte jetzt 50-70Wkm sind sehr gut machbar.

  11. #36
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    296
    'Gefällt mir' gegeben
    80
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Ich wünsche dir viel Spaß und alles Gute bei deinem Vorhaben!

    Hast du auch schon einen bestimmen Marathon im Herbst ins Auge gefasst? Der VCM wird es ja nicht werden, da dieser ja im April ist.

    LG aus der Steiermark

  12. #37

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von IamTheDj Beitrag anzeigen
    Ich wünsche dir viel Spaß und alles Gute bei deinem Vorhaben!

    Hast du auch schon einen bestimmen Marathon im Herbst ins Auge gefasst? Der VCM wird es ja nicht werden, da dieser ja im April ist.

    LG aus der Steiermark
    Danke!

    Nein, noch keinen Speziellen rausgesucht. Wachau würde sich anbieten, Graz auch.
    In Dublin gibt es auch einen und da wir schon mehrmals in Dublin waren und immer wieder rüberfliegen (neben London, weil wir beide Städte lieben), würde sich der auch anbieten.

  13. #38
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    8.962
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Das mit einem HM im Frühjahr passt dann mit dem VCM eh gut. Der ist am 7.April.
    Jetzt hab ich mir mal die HM Pläne auf eurer Seite angesehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Tempoangaben in % der HFmax angegeben sind. Ich habe bisher immer nach Pace trainiert. Kann man das irgendwie umlegen?
    Kein Problem. Falls du wirklich einen der Pläne nutzen willst, dann schreib mich an. Die HM-Pläne habe ich damals auch mit Pace erstellt, mich aber gegen die Veröffentlichung entschieden.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  14. #39

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Kein Problem. Falls du wirklich einen der Pläne nutzen willst, dann schreib mich an. Die HM-Pläne habe ich damals auch mit Pace erstellt, mich aber gegen die Veröffentlichung entschieden.

    Gruß Udo
    Danke, darauf komme ich gerne zurück!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. Erster HM, wann ist "man" bereit, wann anfangen, nach welchem Plan?
    Von clarinette im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.06.2016, 07:43
  2. Bereit für Berg-Marathon?
    Von Markus B. im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 16:15
  3. Bin ich bereit für Marathon?
    Von fettiz im Forum Trainingspläne
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 10:41
  4. Wann bin ich bereit für ein Marathon???
    Von Betonmischa im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 11:25
  5. Wann ist man bereit für den ersten Marathon?
    Von woodstock im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 17:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft