+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 169
  1. #26
    Avatar von Benyamin
    Im Forum dabei seit
    03.12.2018
    Ort
    Gersthofen
    Beiträge
    110
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Spiridon08 Beitrag anzeigen
    Hey, interessante Geschichte, werde ich weiterverfolgen.

    Ich werde übrigens auch beim Bienwald Marathon 2019 in Kandel dabei sein und schiele ebenfalls auf die Sub3. Als zweiten Marathon 2019 laufe ich aber nicht Berlin, sondern Frankfurt.

    Allerdings finde ich es in meinem Fall bereits ambitioniert, obwohl ich in diesem Jahr die entsprechenden Zeiten auf den Unterdistanzen gelaufen bin (37:45 und 1:25:15) und meine bisherigen Marathons allesamt bei (für mich) zu hohen Temperaturen gelaufen wurden. Folglich finde ich das Unternehmen bei deinen Zeiten erst recht ambitioniert. Ein Sub3-Marathon ist immer noch 4:15 Pace, das wäre gerade mal eine Sekunde langsamer als deine Pace bei deiner 10k-PB. Bei mir ist das Minimalziel für Kandel erst mal die Sub 3:05.

    Alles Gute!
    Sehr schön, vielleicht können wir uns unsere Fortschritte gegenseitig berichten. Deine Zeiten sind ja mal Bombe. Da bin ich wirklich noch weit weg. Wäre ich jetzt schon so schnell wie du, würde ich vermutlich nächstes Jahr auf Sieg in Kandel laufen

    Ernsthaft: mit deinen Zeiten wäre ich extrem ungeduldig und die Sub3 müsste sofort her.

    Wie schnell läufst du deine Trainingseinheiten?
    Wie ich im Post davor geschrieben habe, bin ich mir da bei mir ein wenig unsicher, weil mir eine Referenz mit wenig Höhenmetern fehlt.
    PBs und Ziele:
    1km 3:30 / < 3:00
    10km 40:56 (Kellmünz April2019) / < 40:00
    HM 1:35:07 / < 1:25:00
    Marathon 3:16:39 (Kandel März2019) / < 3h

    Mein Block: Sub3 für einen Psycho

  2. #27
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.862
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    @Benyamin: wenn Du Dich gezielt auf 10km vorbereitest plus 3 lange Läufe über 27 bis 30km, könntest Du Kandel einfach mitnehmen, vielleicht nach 30km geplant aussteigen (ist schwer fürs Ego, ich weiß). So könntest Du erst einmal die 41min über 10km angehen. Kandel wird sowieso keine gute Zeit liefern, da lege ich mich fest. Die Strecke ist auch nicht leicht zu laufen.
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    924
    'Gefällt mir' gegeben
    252
    'Gefällt mir' erhalten
    209

    Standard

    Wie kommst Du darauf, dass Kandel keine schnelle Strecke ist?

  4. #29
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.022
    'Gefällt mir' gegeben
    1.645
    'Gefällt mir' erhalten
    970

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    [..] vielleicht nach 30km geplant aussteigen[..]
    Na ja, dafür so viel Geld aus zu geben? Da ist es dann doch eher sinnvoll den HM in Kandel zu laufen und wenn man will, einfach noch 10km dran zu hängen. Hat man mehr davon.

    Davon ab, auch ich halte die Zeiten alle für sehr optimistisch, 10k und HM immerhin für halbwegs machbar. sub3 hingegen sehe ich noch überhaupt nicht, nicht mal am Horizont.

    Jedoch scheint Benny so ähnlich gestrickt zu sein wie ich. Einfach machen, wenn es nicht klappt dann kann man sich zumindest nicht vorwerfen es nicht versucht zu haben. Lernen durch Erfahrung, auch wenn das Result negativ sein sollte. Und das verdient immer meinen Respekt. Im Gegensatz zu den Theoretikern die viel Schwafeln und vor lauter Gelaber nicht auf die Piste kommen.

  5. #30
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.862
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du darauf, dass Kandel keine schnelle Strecke ist?
    Kann sein, dass ich mich täusche, aber ist das Höhenprofil nicht anspruchsvoll? München, Hannover, Köln, usw. dürften deutlich schneller sein.
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    924
    'Gefällt mir' gegeben
    252
    'Gefällt mir' erhalten
    209

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Kann sein, dass ich mich täusche, aber ist das Höhenprofil nicht anspruchsvoll? München, Hannover, Köln, usw. dürften deutlich schneller sein.
    Kandel ist topfeben. Ich weiß nicht, warum Du behauptest, dass die genannten Strecken schneller sein sollten.

  7. #32
    Avatar von Spiridon08
    Im Forum dabei seit
    12.09.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    160
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Benyamin Beitrag anzeigen
    Sehr schön, vielleicht können wir uns unsere Fortschritte gegenseitig berichten. Deine Zeiten sind ja mal Bombe. Da bin ich wirklich noch weit weg. Wäre ich jetzt schon so schnell wie du, würde ich vermutlich nächstes Jahr auf Sieg in Kandel laufen

    Ernsthaft: mit deinen Zeiten wäre ich extrem ungeduldig und die Sub3 müsste sofort her.

    Wie schnell läufst du deine Trainingseinheiten?
    Wie ich im Post davor geschrieben habe, bin ich mir da bei mir ein wenig unsicher, weil mir eine Referenz mit wenig Höhenmetern fehlt.
    Danke, aber "Bombe" ist natürlich noch mal was anderes, da sind viele hier schneller. Rechnerisch ist die Sub3 drin, aber man muss auch bedenken, dass es neben dem Hochrechnen von Zeiten auch noch so etwas gibt wie Talent für eine Distanz bzw. körperliche (und auch psychische) Dispositionen, die sich jeweils eher für eine Disziplin eignen oder eben nicht eignen, sodass nicht jeder Läufer auf allen klassischen Distanzen (5k, 10k, HM, M) vergleichbar gute Ergebnisse erzielen kann.
    Was dir wiederum Mut machen sollte: Gerade die 10k-Zeit sollte man in der Bedeutung für die M-Zeit auch nicht überschätzen, ich kenne etliche, die eine Sub3 stehen haben, aber langsamere 10k-Zeiten haben als ich. Die HM-Zeit ist da schon aussagekräftiger.

    Ist alles immer sehr individuell, auch setzt man ja voraus, dass sich für die unterschiedlichen Wettbewerbe auch immer gleich gut vorbereitet wurde, was ja auch nicht der Fall ist. Bei mir z.B. bedingt dadurch, dass ich im Laufe einer Saision immer alle drei Distanzen (10k - HM - M) vorbereiten (muss), weil ich für einen Verein an Meisterschaften teilnehme. Und dann kommen natürlich noch andere Faktoren hinzu (z.B. Wetter).

    Trainingstempi: IV (400m-3000m): 3:30 - 3:50 / TDL (z.B. 8k): 4:05 - 4:10 / DL: 4:30-4:45 / LDL: 4:50 - 5:00

    Ich bin auch das erste Mal in Kandel, ich hoffe es stimmt, was man so hört und liest in Bezug auf die Strecke

    LG
    10km: 37:43 (DEULUX Lauf 2018, Langsur)
    20km: 1:17:50 (20km Bruxelles 2019)
    HM: 1:23:16 (Trierer Stadtlauf 2019)
    M: 2:56:50 (Bienwaldmarathon 2019)

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.614
    'Gefällt mir' gegeben
    1.800
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Spiridon, deine Trainingstempi decken sich fast 1 zu 1 mit denen von einem Läuferkollegen, der dieses Jahr Sub3 gelaufen ist ;-)

    Du hast natürlich Recht. Die Unterdistanz Leistungen überträgt der eine besser oder schlechter als ein anderer.
    Am Grundprinzip kann aber keiner rütteln. Und mit z.B. einer 41 auf 10km ist einfach die Wahrscheinlichkeit sehr gering einen Marathon unter 3h zu laufen.

    Ich will dir, Benyamin, um Gottes Willen nicht die Motivation klauen. Wenn du davon überzeugt bist, dass du es schaffst, dann schaffst du es auch!
    Es bleibt nur die Frage, ob schon in 2019 oder später.
    Wenn dich ein langfristiges Ziel mehr motiviert, also sowas wie Sub3, dann nimm das. Ansonsten dich dir Zwischenziele, u.a 5km, 10km und HM :-)

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Spiridon08 (13.12.2018)

  10. #34
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.862
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Kandel ist topfeben. Ich weiß nicht, warum Du behauptest, dass die genannten Strecken schneller sein sollten.
    Dann habe ich mich einfach getäuscht! Gerade habe ich gelesen, dass die Marathonstrecke zu den 3 schnellsten in Deutschland zählt. dann habe ich wohl irgendetwas verwechselt.

    Es ändert aber nichts an meiner Empfehlung für den Fred-Ersteller.
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  11. #35

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    924
    'Gefällt mir' gegeben
    252
    'Gefällt mir' erhalten
    209

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    Es ändert aber nichts an meiner Empfehlung für den Fred-Ersteller.
    Deine Empfehlung in Kandel nach 30km auszusteigen halte ich auch für grundfalsch.

  12. #36
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.862
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Deine Empfehlung in Kandel nach 30km auszusteigen halte ich auch für grundfalsch.
    Ich habe empfohlen, im Frühjahr überhaupt keinen Marathon zu laufen, sondern die 10km-Zeit in Richtung 40min zu entwickeln (bei der vorgegebenen Zielsetzung von 3h). Im Augenblick steht er bei 44min. Nun ist dieser Marathon für Benjamin gesetzt und es gilt, das beste aus der Situation zu machen. Vor diesem Hintergrund ist meine Ausstiegsempfehlung zu sehen.
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  13. #37

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    924
    'Gefällt mir' gegeben
    252
    'Gefällt mir' erhalten
    209

    Standard

    Ich gewinne den Eindruck, dass Du Dich mit dem Thema Marathon nicht gut auskennst.

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von NME:

    Benyamin (19.02.2019)

  15. #38
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.862
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Ich gewinne den Eindruck, dass Du Dich mit dem Thema Marathon nicht gut auskennst.
    Wie kommst Du denn darauf?

    Hältst Du die Planung des TE, auf Basis einer 44min über 10km und einer 1:35h im HM eine 3h im Herbst 2019 im Marathon anzupeilen, für realistisch? Bei allem Respekt: Es ist völlig utopisch.

    Es liegt doch nahe, erst einmal die Geschwindigkeit auf den Unterdistanzen zu entwickeln und das Tempo dann mitzunehmen für den Marathon. Das wäre der klassische Weg. Dieser Weg würde allerdings etwas länger dauern, als vom TE ursprünglich geplant.

    Nun sehe ich mich fast genötigt, meine wahre Marathonbestzeit in meiner Signatur zu nennen.
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  16. #39

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    924
    'Gefällt mir' gegeben
    252
    'Gefällt mir' erhalten
    209

    Standard

    Lass die Hose zu. Schwanzlängenvergleich braucht hier keiner.

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von NME:

    Benyamin (19.02.2019)

  18. #40
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.862
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Lass die Hose zu. Schwanzlängenvergleich braucht hier keiner.
    Und jetzt lassen wir das Scharmützel und haben uns wieder lieb!
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  19. #41
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.022
    'Gefällt mir' gegeben
    1.645
    'Gefällt mir' erhalten
    970

    Standard

    Die Strecke in Kandel ist für schnelle Zeiten gemacht, allerdings kann es ein Hindernis geben, es geht mehr als 5 Kilometer fast geradeaus Richtung Westen (danach auch wieder zurück, aber das ist ein anderes Thema) und von dort kommt zumeist der Wind. Wenn es also bläst, dann ist das kein Spass.

  20. #42
    Stockente
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    1.862
    'Gefällt mir' gegeben
    478
    'Gefällt mir' erhalten
    491

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Die Strecke in Kandel ist für schnelle Zeiten gemacht, allerdings kann es ein Hindernis geben, es geht mehr als 5 Kilometer fast geradeaus Richtung Westen (danach auch wieder zurück, aber das ist ein anderes Thema) und von dort kommt zumeist der Wind. Wenn es also bläst, dann ist das kein Spass.
    Ich glaube, die Strecke in Kandel habe ich mit dem Marathon in Neustadt an der Weinstraße verwechselt. Deswegen gab es Diskussionen. Es war ein banaler Irrtum von mir, kein Grund, sich auf den Schlips getreten zu fühlen. Wäre es nicht so weit bis Kandel, würde ich den Lauf mal ausprobieren, aber nur den 10er.

    https://www.marathon-deutsche-weinst...e7c0dd0c8d.jpg
    persönliche Bestzeiten:

    200m: 33sek, Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 400m: 68sek Durchgangszeit bei 800m-Wettkampf (2019), 800m: 2:24,16 (2019), 1500m: 4:43,29min (2018), 3000m: 10:25,01min (2019), 5000m: 17:47,65min (2018), 5km: 27:05min (2010), 10km: 41:54min (2011), Halbmarathon: 1:43:17h (2011), Marathon: 3:27:45h (2011)

    http://zwischenzeitentabelle.de/

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....tman=berechnen

    https://www.yumpu.com/de/document/vi...iel-wienbreier

  21. #43
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.022
    'Gefällt mir' gegeben
    1.645
    'Gefällt mir' erhalten
    970

    Standard

    Joo, der Weinstraßenmarathon ist ein ganz anderes Pflaster, das ist richtig.

    Aber auch da kann man bei seinem Debüt sub3 laufen.

    vgl. https://www.laufgruppe-heltersberg.d...018/#more-1074

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Spiridon08 (13.12.2018)

  23. #44
    Avatar von Spiridon08
    Im Forum dabei seit
    12.09.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    160
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Benyamin, ich denke, du solltest Kandel ruhig versuchen. Wie ich jetzt erst richtig gelesen habe, willst du dort ja auf 3:15 laufen und nicht bereits die Sub3, das ist doch zunächst mal ok.

    Ich habe mich auch für Kandel entschieden, weil ich dort auch noch andere Bedingungen vorfinde, die einer guten Zeit dienlich sein können: Termin (ich hoffe auf niedrige Temperaturen, allerdings Niederschlagsrisiko hoch), Eigenverpflegung (damit habe ich persönlich z.B. in Wien sehr gute Erfahrungen gemacht) und keine überfüllte Strecke. Natürlich fehlt dagegen der Kick der Großveranstaltung, die Zuschauer, die auch schon mal pushen können, aber ich denke die Vorteile überwiegen erstmal.

    Es gibt nicht zufällig ein Video der gesamten Strecke? Bei YT finde ich nichts, aber das würde mich sehr interessieren
    10km: 37:43 (DEULUX Lauf 2018, Langsur)
    20km: 1:17:50 (20km Bruxelles 2019)
    HM: 1:23:16 (Trierer Stadtlauf 2019)
    M: 2:56:50 (Bienwaldmarathon 2019)

  24. #45

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.614
    'Gefällt mir' gegeben
    1.800
    'Gefällt mir' erhalten
    927

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Joo, der Weinstraßenmarathon ist ein ganz anderes Pflaster, das ist richtig.

    Aber auch da kann man bei seinem Debüt sub3 laufen.

    vgl. https://www.laufgruppe-heltersberg.d...018/#more-1074
    Ja klar kann "man" das, mit SUB31 auf 10km als Bestzeit und wenn man eh Berglaufspezialist ist....

    Zum Thema:
    Da Benyamin schon in Kandel gemeldet hat bzw mit einem Kumpel dort laufen will (was ich nachvollziehen kann), ist die Diskussion bzgl dort laufen oder nicht eh hinfällig.

    Die Trainingstempi von Spridion können für dein langfristiges Ziel durchaus ein Wegweiser sein:
    "Trainingstempi: IV (400m-3000m): 3:30 - 3:50 / TDL (z.B. 8k): 4:05 - 4:10 / DL: 4:30-4:45 / LDL: 4:50 - 5:00"

    IVs bis 3000m laufe ich zusammen mit dem Sub3 Vereinskollegen allesamt unter 4:00.
    An folgende Einheiten in letzter Zeit kann ich mich erinnern (mit ihm zusammen gelaufen):
    3x2000m@3:48-3:52
    2x3000m@3:52-3:55

    In der spezifischen Marathonvorbereitung habe ich ihn bei einem LDL mal auf den letzten 12km begleitet:
    Er vorab 24km@4:55 und dann zusammen mit mir nochmal 12km@4:18 drangehängt.
    Die 10km laufe ich im Bereich von Spiridon und dennoch waren die 12km@4:18 nicht mal eben so erledigt.

    Versteh mich bitte nicht falsch Ich möchte dir hier nichts kaputt reden. Auch ich habe langfristige Ziele, die von außen betrachtet vielleicht "utopisch" erscheinen. Bei solchen hohen langfristigen Zielen sollte man den Weg dann aber auch langfristig planen. Und diese langfristige Ausrichtung fehlt mit bei dir noch ein bisschen, wenn ich das mal ehrlich sagen darf

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    JoelH (13.12.2018), Spiridon08 (13.12.2018)

  26. #46
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.022
    'Gefällt mir' gegeben
    1.645
    'Gefällt mir' erhalten
    970

    Standard

    Zitat Zitat von Spiridon08 Beitrag anzeigen

    Es gibt nicht zufällig ein Video der gesamten Strecke? Bei YT finde ich nichts, aber das würde mich sehr interessieren
    Da gibt es nicht viel zu sehen, abgesehen von Wald und einsamer Landstraße die über weite Teile noch sehr gerade ist und relativ weit blicken lässt. Nach dem Start geht es relativ eng zweimal rechts rum, dann links aus dem Ort raus über eine Allee zum Nachbarort. Dort durch und dann ist es eigentlich nur noch einsame Landstraße im Wald. Zumindest beim HM, der irgendwann einen Wendepunkt hat. Aber ich vermute stark, das sich das auch auf der Marathonstrecke nicht groß ändert, so wie ich dort die Gegend kenne. Zurück das letzte Stück ist nicht auf der Allee, sondern neben dran auf einem Radweg, da sieht man Häuserrückseiten.

    Wenn es dazu noch regnet, dann hast du viel Zeit deinen Gedanken nachzuhängen. Und wenn du dann noch einen Einbruch hast, dann hast du viel Zeit über den Sinn und Unsinn eines Ausstiegs zu sinnieren, da du die Strecke so oder so zurück musst.

  27. #47
    Avatar von Spiridon08
    Im Forum dabei seit
    12.09.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    160
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Die Trainingstempi von Spridion können für dein langfristiges Ziel durchaus ein Wegweiser sein:
    "Trainingstempi: IV (400m-3000m): 3:30 - 3:50 / TDL (z.B. 8k): 4:05 - 4:10 / DL: 4:30-4:45 / LDL: 4:50 - 5:00"

    IVs bis 3000m laufe ich zusammen mit dem Sub3 Vereinskollegen allesamt unter 4:00.
    An folgende Einheiten in letzter Zeit kann ich mich erinnern (mit ihm zusammen gelaufen):
    3x2000m@3:48-3:52
    2x3000m@3:52-3:55

    In der spezifischen Marathonvorbereitung habe ich ihn bei einem LDL mal auf den letzten 12km begleitet:
    Er vorab 24km@4:55 und dann zusammen mit mir nochmal 12km@4:18 drangehängt.
    Die 10km laufe ich im Bereich von Spiridon und dennoch waren die 12km@4:18 nicht mal eben so erledigt.
    Ja, die Zeiten sind genau mein "Humor" Wäre was als Trainingspartner

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Da gibt es nicht viel zu sehen, abgesehen von Wald und einsamer Landstraße die über weite Teile noch sehr gerade ist und relativ weit blicken lässt. Nach dem Start geht es relativ eng zweimal rechts rum, dann links aus dem Ort raus über eine Allee zum Nachbarort. Dort durch und dann ist es eigentlich nur noch einsame Landstraße im Wald. Zumindest beim HM, der irgendwann einen Wendepunkt hat. Aber ich vermute stark, das sich das auch auf der Marathonstrecke nicht groß ändert, so wie ich dort die Gegend kenne. Zurück das letzte Stück ist nicht auf der Allee, sondern neben dran auf einem Radweg, da sieht man Häuserrückseiten.

    Wenn es dazu noch regnet, dann hast du viel Zeit deinen Gedanken nachzuhängen. Und wenn du dann noch einen Einbruch hast, dann hast du viel Zeit über den Sinn und Unsinn eines Ausstiegs zu sinnieren, da du die Strecke so oder so zurück musst.
    Alles klar...vielen Dank für die Wegbeschreibung, Joel. Aber, nennen wir das Kind beim Namen: Die Strecke ist wohl strunzlangweilig. Das habe ich aber bereits befürchtet, das ist ok.
    10km: 37:43 (DEULUX Lauf 2018, Langsur)
    20km: 1:17:50 (20km Bruxelles 2019)
    HM: 1:23:16 (Trierer Stadtlauf 2019)
    M: 2:56:50 (Bienwaldmarathon 2019)

  28. #48
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.022
    'Gefällt mir' gegeben
    1.645
    'Gefällt mir' erhalten
    970

    Standard

    Zitat Zitat von Spiridon08 Beitrag anzeigen
    Aber, nennen wir das Kind beim Namen: Die Strecke ist wohl strunzlangweilig.
    Wenn du kein Baumzähler bist, dann absolut

  29. #49

    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    1.524
    'Gefällt mir' gegeben
    1.169
    'Gefällt mir' erhalten
    1.235

    Standard

    Schraub mal die WOchenkilometer auf ~110km hoch und schau mal ob du das verträgst. Volumen wirkt Wunder*, auch wenn manche Leute das nicht so gern wahr haben wollen.
    https://bmcsportsscimedrehabil.biome...102-016-0052-y
    Man kann bei der Studie zwar wieder dies und das bemängeln, aber das kann man immer.
    Bei mir hat Umfang einen deutlichen Leistungssprung bewirkt. Man darf es nur nicht unterschätzen.

    * es sagt ja auch der von vielen hochgehaltene Herr Daniels, dass Tempo bei nahezu niemandem das Problem ist. Das Problem liegt darin das Tempo über eine Strecke aufrecht zu halten. >Ausdauer

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    NME (13.12.2018)

  31. #50
    Avatar von Benyamin
    Im Forum dabei seit
    03.12.2018
    Ort
    Gersthofen
    Beiträge
    110
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Vielen Dank für die reichlichen Kommentare und die rege Diskussion.
    Jetzt ist endlich mal was los hier [IMG]file:///C:\Users\Super\AppData\Local\Temp\msohtm lclip1\01\clip_image001.gif[/IMG][IMG]file:///C:\Users\Super\AppData\Local\Temp\msohtm lclip1\01\clip_image002.gif[/IMG]

    Zitat Zitat von Maddin85 Beitrag anzeigen
    @Benyamin: wenn Du Dich gezielt auf 10km vorbereitest plus 3 lange Läufe über 27 bis 30km, könntest Du Kandel einfach mitnehmen, vielleicht nach 30km geplant aussteigen (ist schwer fürs Ego, ich weiß). So könntest Du erst einmal die 41min über 10km angehen. Kandel wird sowieso keine gute Zeit liefern, da lege ich mich fest. Die Strecke ist auch nicht leicht zu laufen.
    Kandel ist, wie bereits im weiteren Verlauf des Freds geschrieben wurde, einer der schnellsten Marathons in Deutschland (weltweit). Entweder ich entschließe mich dazu während meiner Vorbereitung, aus irgendwelchen Gründen wie Krankheit, dort "nur" den Halbmarathon voll zu laufen, oder es bleibt beim Marathon. Aber um nach dreißig Kilometern auszusteigen ist mir das Geld zu schade.

    ch habe empfohlen, im Frühjahr überhaupt keinen Marathon zu laufen, sondern die 10km-Zeit in Richtung 40min zu entwickeln (bei der vorgegebenen Zielsetzung von 3h). Im Augenblick steht er bei 44min. Nun ist dieser Marathon für Benjamin gesetzt und es gilt, das beste aus der Situation zu machen. Vor diesem Hintergrund ist meine Ausstiegsempfehlung zu sehen.
    Ist das eigentlich zwangsläufig so, dass man erst seine Grundschnelligkeit verbessern muss, um einen schnelleren Marathon zu laufen? Und kann man seine Grundschnelligkeit nicht auch während eines Marathon Trainings verbessern?

    Hältst Du die Planung des TE, auf Basis einer 44min über 10km und einer 1:35h im HM eine 3h im Herbst 2019 im Marathon anzupeilen, für realistisch? Bei allem Respekt: Es ist völlig utopisch.
    Der 10er war im März und der HM hatte 240 Höhenmeter. Ich schreibe das jetzt zum dritten mal. Ich weiß selber nicht genau wieviel diese Höhenmeter "Wert" sind. Aber bitte berücksichtigt das. Ebenso habe ich mich, meiner Meinung nach, nach der letzten Regenerationsphase nach dem HM ziemlich verbessert. Gefühlt stehe ich im Moment besser da, als auf dem Papier. Genau sagen kann ich es nicht, das einzige was ich habe, sind meine derzeitigen Trainingszeiten und ein Wettkampf in nächster Zeit wird schwierig.
    Utopisch finde ich es nicht, aber sehr ambitioniert.
    Vielleicht mache ich heute noch einen 10km Testlauf. Ich bin zwar nicht wirklich getapert und eigentlich sollte das meine Regenerationswoche werden, aber was solls. Muss ja nicht voll übertrieben gelaufen werden, sodass ich am Ende einfach noch zwei Minuten oder so abziehe.

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Jedoch scheint Benny so ähnlich gestrickt zu sein wie ich. Einfach machen, wenn es nicht klappt dann kann man sich zumindest nicht vorwerfen es nicht versucht zu haben. Lernen durch Erfahrung, auch wenn das Result negativ sein sollte. Und das verdient immer meinen Respekt. Im Gegensatz zu den Theoretikern die viel Schwafeln und vor lauter Gelaber nicht auf die Piste kommen.
    Joel so seh ich das auch. Ich setze mir gerne große Ziele, und eines davon ist irgendwann Sub3. Wenn es nicht klappt in Berlin ist das nicht so schlimm. Dann probiere ich es im nächsten Jahr. Egal wie groß dein Ziel ist, wenn du es an einem Tag nicht erreichst, solltest du dir immer alternative Termine aufheben, sonst wirst du ja bekloppt. Bedenkt man, unter welchem Druck Spitzensportler stehen, wenn Sie nur alle 4 Jahre das ganz Große erreichen können (Olympia).
    Zitat Zitat von Spiridon08 Beitrag anzeigen
    Danke, aber "Bombe" ist natürlich noch mal was anderes, da sind viele hier schneller. Rechnerisch ist die Sub3 drin, aber man muss auch bedenken, dass es neben dem Hochrechnen von Zeiten auch noch so etwas gibt wie Talent für eine Distanz bzw. körperliche (und auch psychische) Dispositionen, die sich jeweils eher für eine Disziplin eignen oder eben nicht eignen, sodass nicht jeder Läufer auf allen klassischen Distanzen (5k, 10k, HM, M) vergleichbar gute Ergebnisse erzielen kann.
    Was dir wiederum Mut machen sollte: Gerade die 10k-Zeit sollte man in der Bedeutung für die M-Zeit auch nicht überschätzen, ich kenne etliche, die eine Sub3 stehen haben, aber langsamere 10k-Zeiten haben als ich. Die HM-Zeit ist da schon aussagekräftiger.

    Trainingstempi: IV (400m-3000m): 3:30 - 3:50 / TDL (z.B. 8k): 4:05 - 4:10 / DL: 4:30-4:45 / LDL: 4:50 - 5:00

    Ich bin auch das erste Mal in Kandel, ich hoffe es stimmt, was man so hört und liest in Bezug auf die Strecke [IMG]file:///C:\Users\Super\AppData\Local\Temp\msohtm lclip1\01\clip_image003.gif[/IMG]

    LG
    Ich finde auch, dass man die Formeln zum Berechnen der Über- bzw. Unterdistanzen nicht für jede Person anwenden kann.
    Deine Tempi sind auch ein gutes Stück schneller als meine. Aber ich will ja auch eine viertel Stunde langsamer in Kandel sein, also darf ich 20 Sekunden langsamer pro KM Trainieren.

    Es gibt nicht zufällig ein Video der gesamten Strecke? Bei YT finde ich nichts, aber das würde mich sehr interessieren
    Doch hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=HEn9UIc_XdU
    PBs und Ziele:
    1km 3:30 / < 3:00
    10km 40:56 (Kellmünz April2019) / < 40:00
    HM 1:35:07 / < 1:25:00
    Marathon 3:16:39 (Kandel März2019) / < 3h

    Mein Block: Sub3 für einen Psycho

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vorbereitung für Marathon - sub3 realisierbar?
    Von tt-bazille im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.09.2019, 09:55
  2. Frage an sub3 Marathonis
    Von Runningman77 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 10:53
  3. Road to sub3-Berlin
    Von runningnerd im Forum Trainingspläne
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 16:50
  4. Von sub3:30 h nach sub3:20 h ?
    Von andrack im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 12:48
  5. Berlin Marathon 20.9.2009 – Sub3 für Einsteiger
    Von ZicMac im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 19:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •