+ Antworten
Seite 18 von 19 ErsteErste ... 81516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 426 bis 450 von 458
  1. #426
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard Laufpause - Episode 3: Die "Rache" der Langeweile ...

    Mo. 04.10.: Die Nacht war, ziemlich bescheiden. Irgendein Gerät im Raum piepste in regelmäßigen Abständen immer mal wieder. Aufgrund der ganzen Verkabelung konnte ich mich auch nicht so legen wie ich gerne wollte, was dazu führte, dass ich mir noch eine Schlafhilfe bestellt habe. Dann konnte ich zwar etwas schlafen, aber es muss so gegen 5 Uhr gewesen sein, da fing mein Zimmernachbar - der wohl nicht mehr ganz zurechnungsfähig war - an Selbstgespräch zu führen! Ich war dann natürlich auch wieder wach, konnte nicht weiterschlafen und harrte der Dinge, die auf mich zukommen. Gegen 6:30 Uhr wurde es dann auf der gesamten Station wieder etwas lebendiger und nachdem ich die praktische Trinkflasche, die an meinem Bett hing, gefüllt hatte, bestellte ich bei der Frühschicht DEN Stuhl! Nach einigen Minuten wurde das gute Stück an mein Bett gerollt! Und ich hatte auch keinen Durchfall mehr so dass man aus dem Ergebnis „wunderbar“ eine Probe entnehmen konnte, um eine etwaige bakterielle Infektion nachzuweisen bzw. ausschließen zu können!

    Gegen Acht wurde ich dann für die Katheter-Untersuchung abgeholt und mit dem Bett in das Untersuchungszimmer gefahren! Die Vorbereitung für den Eingriff hat einige Zeit in Anspruch genommen. Man wird recht aufwendig gebettet und „verpackt“, um den restlichen Körper vor den Röntgen-Strahlen zu schützen. Nach ca. 20 Minuten kam der Chefarzt der Kardiologie dazu. Nach einer freundlichen Begrüßung stellten wir beide fest, dass wir aus dem gleichen Stadtteil kommen und als Kinder nur wenig Straßen voneinander entfernt gewohnt haben. Das kurze Gespräch hat zu einer deutlichen Entspannung bei mir geführt. Kurze Zeit später kam auch noch mein Schwager -zwei Chefärzte und ausgebildete Kardiologen, was will man mehr?! Die Untersuchung selber dauerte dann keine 5 Minuten: über einen Zugang an dem rechten Arm wurde der Katheter eingeführt. Es gab zwei kurze Injektionen und entsprechende Aufnahmen- einmal linke Seite, einmal rechte Seite. Im Ergebnis konnte keinerlei Verengung oder Störung in den Herzkranzgefäßen festgestellt werden! Die Gefahr, dass ich mal einen Herzinfarkt bekomme sei deshalb sehr gering, außer ich würde die nächsten 20 Jahre „fressen, saufen und rauchen“ – was ich per se jetzt erst einmal ausschließe! Eine sehr gute Nachricht, die nicht die einzige bleiben sollte!

    Im Anschluss an die Untersuchung durfte ich dann auch mein Zimmer auf der Station beziehen. Hierzu wurde ich mit dem Stations-Bett bereits abgeholt und wir machten uns auf direkt auf den Weg! Das Zimmer war der Hammer und glich mit seiner ganzen Einrichtung eher einem modernen Hotelzimmer! Meine Tasche und anderen Sachen wurden mir dann direkt aufs neue Zimmer gebracht. Ich hatte aber keine Zeit zum Einräumen, da ich gleich auch schon wieder zur nächsten Untersuchung abgeholt wurde. Es wurde noch einmal ein Ultraschall zur Kontrolle der Herzleistung gemacht Hier gab es die nächste gute Nachricht und Entwarnung, denn die Medikation hat gut angeschlagen und die Herzleistung lag wieder bei 51 % was einer leichtgradigen Einschränkung entspricht und im Falle einer Herzmuskelentzündung wohl auch nicht ganz unnormal ist!

    Gegen 13:00 Uhr wurde mir ein Mittagessen serviert und ich wollte mich gerade über die Portion Nudeln hermachen. Plötzlich wird die Tür aufgerissen und meine Frau und Tochter standen im Zimmer. Was für eine Überraschung, denn sie sind auf der Rückfahrt aus Leuna direkt zu mir ins Krankenhaus gekommen -Tränen schossen mir in die Augen! Wir hatten uns einiges zu erzählen und ich konnte die gemeinsame Zeit sehr genießen! Meine Frau hat für mich dann noch den Schrank eingeräumt und nach gut anderthalb Stunden machten sie sich dann auf den restlichen Heimweg! Langsam kehrte etwas Ruhe ein und auch ich freute mich langsam, aber sicher auf das Abendessen und mal wieder auf eine hoffentlich ruhige Nacht!

    Di. 05.10.:
    Highlight des Tages war die Visite des Chefarztes und das ich mal wieder Duschen durfte! Bei der Visite wurde einerseits die Diagnose noch einmal bestätigt, schon mal das Sportverbot für die 6 Monaten angesagt und in Abhängigkeit der weiteren Untersuchung-Ergebnisse der Donnerstag als möglicher Entlassungs-Tag avisiert. Ansonsten gibt es ehrlicherweise nicht viel zu berichten, denn es ist nichts passiert! Der Tag bestand aus Liegen, Lesen, Essen, iPad spielen und zwischendurch etwas schlafen und das gleiche wieder von vorne! Erste Langeweile kam auf und eigentlich sollte ich noch einmal eine Langzeit Blutsdruck-Messung bekommen - hatte man aber wohl vergessen! In der Nacht konnte ich kaum schlafen, viele Gedanken um alles und nichts kreisten in meinem Kopf.

    Mi. 06.10.:
    Nach einer unruhigen Nacht wieder der gleiche Ablauf wie am Vortag: Frühstück, Visite und kurz den weiteren Tag besprochen. Auf dem Programm stand am Nachmittag das MRT und die Langzeit-Blutdruck-Messung wird ebenfalls heute nachgeholt! Der Arzt hatte zwischenzeitlich auch schon mit meinem Rheumatologen gesprochen und das MTX wird jetzt bis auf weiteres komplett ausgesetzt! Auch ein Blutdrucksenker wurde wieder aus der Medikation genommen, weil der Blutdruck über den gesamten Dienstag zu gering war! Mittlerweile lagen auch die Ergebnisse der Stuhlprobe vor, eine bakterielle Infektion als Ursache für die Entzündung konnte ausgeschlossen werden! Meine beiden Frauen kamen gegen Mittag noch einmal kurz vorbei und haben mir ein paar Sachen zum Wechseln gebracht. Die restliche Zeit nach dem Mittagessen döste ich vor mich hin und wurde gegen 14:00 Uhr für das MRT bestellt!

    Ich fahre mit dem Aufzug ins Untergeschoss der Klinik – ich kenne die Station schon gut, denn vor ca. einem Jahr war ich hier mit meiner Frau, die hier ein MRT gemacht bekommen hat! Ich muss ein paar Minuten warten, dann darf ich in das Behandlungszimmer. Die Assistentinnen erklären mir die Prozedur: Es gibt Atem-Kommandos die auch befolgt werden müssen, nach ca. 15 Min. wird dann zusätzlich ein Kontrastmittel eingespritzt und die ganze Prozedur dauert ca. 30 Minuten. Ich flachse noch ein wenig mit den Damen herum, dann werde ich in die Röhre gefahren! Die ersten Kommandos einer weiblichen Stimme ertönen: Jetzt tief einatmen, Ausatmen und jetzt die Luft anhalten, Weiteratmen. Das geht eine ganze Weile so, bis dann die Assistentin andeutet: Achtung, jetzt wird das Kontrastmittel gespritzt. Ich fühle wie die Flüssigkeit über den Zugang durch meinen Körper fließt! Die Atem-Kommandos werden jetzt von einer männlichen Stimme eingesprochen. Nach einer halben Minute wird mir aber von dem Kontrastmittel dermaßen schlecht, das ich Angst habe mich zu übergeben! Ich drücke wie blöd den Notaus-Schalter, aber nichts passiert. Erst als ich die Atem-Kommandos nicht mehr befolgen kann, wird die Untersuchung gestoppt und dich werde gefragt was los ist. In der kurzen Pause beruhigt sich mein Magen und es kann dann doch weitergehen. Im Anschluss an die Untersuchung schaue ich mir mit einem Oberarzt der Kardiologie das MRT an, im Ergebnis: zwei minimale Entzündungspunkte und keine sichtbare Schädigung des Herzmuskels – ich habe wohl wirklich Glück gehabt!!! Ich telefoniere kurz mit meiner Frau und versuche den Nachmittag und Abend etwas zu entspannen, was mir aufgrund der Langzeit Blutdruck-Messung aber doch schwerfiel. Jede halbe Stunde am Tag und jede Stunde in der Nacht wird der Blutdruck gemessen! War schon ziemlich nervig!

    Do. 07.10.: Entlassungstag! Ich bin ziemlich früh wach und froh als ich den Blutdruckmesser ablegen durfte. Für das Frühstück nehme ich mir viel Zeit und erwarte die Abschluss-Visite. Hier erklärt mir der Kardiologe noch einmal, dass das MRT die Diagnose bestätigt hat, es sich aber auch nur um eine leichte Herzmuskelentzündung handelt, mit guten Chancen auf eine komplette Regeneration des Herzmuskels. Ich muss aber Geduld haben und mich die nächsten Wochen wirklich schonen, vor allem keine schweren Sachen heben und gar keinen Sport machen! Ich bedanke mich für die Behandlung und warte auf meine Frau, die mich abholen wird. Zu Hause angekommen, schießen mir wieder Tränen in die Augen, denn ein Willkommensgruß aus roten Rosen erwartet mich beim Betreten der Wohnung. Am Nachmittag kommt auch meine Tochter aus der Schule. Schön wieder zu Hause bei meine Liebsten zu sein !!!

    Seit Fr. 08.10.:
    So, die erste Nacht wieder zu Hause war natürlich schön aber auch ungewohnt! Eine gewisse Nervosität und innere Unruhe habe ich zur Zeit leider immer noch. Es gilt jetzt in erster Linie einen neuen Rhythmus bzw. Tagesablauf zu finden. Mein Aktionsradius ist erst einmal ziemlich limitiert und Langeweile macht sich an der ein oder anderen Stelle immer mehr bemerkbar! Es ist ja schon seltsam, vor einigen Wochen ging es mir mal durch den Kopf: jetzt mal eine richtige Auszeit nehmen und mal so 3-4 Wochen gar nichts tun und einfach in den Tag hineinleben! Und jetzt habe ich es im Prinzip wie ich es mir gewünscht habe und es auch nicht gut!!!

    Aber vielleicht ist so ein kompletter, körperlicher "Reset" und die Chance alle kleinen Zipperlein mal komplett auszukurieren jetzt auch nicht das schlechteste! Und die Langeweile werde ich auch noch in den Griff kriegen - hoffe ich! Und natürlich stelle ich mir die ganze Zeit die Frage, was war hier jetzt der eigentliche Auslöser? Eine Myokarditis kann ja verschiedenste Ursachen haben: meist eine Virus-Infektion, aber auch eine Borreliose oder Autoimmun Erkrankung wie Rheuma – alles Dinge, mit denen ich in diesem Jahr zu kämpfen hatte! Ich habe ja immer noch die Pizza im Verdacht - da hier der Magen-Darm-Infekt wohl seinen Ursprung hatte.

    Nun denn hilft ja alles nicht, ich bin erst einmal bis Anfang November krankgeschrieben, am 03.11. gibt es dann die erste Kontroll-Untersuchung, vielleicht darf ich ab dann auch etwas leichtes Yoga oder Qi Gong machen, damit ich wenigstens nicht ganz einroste - das wäre wirklich schön!

    Bis bald mal wieder an dieser Stelle!

  2. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Albatros (14.10.2021), Catch-22 (15.10.2021), feu92 (13.10.2021), heikchen007 (14.10.2021), Jogging-Rookie (14.10.2021), RunningPotatoe (15.10.2021), RunSim (14.10.2021), vinchris (13.10.2021)

  3. #427
    keep on running Avatar von feu92
    Im Forum dabei seit
    26.02.2021
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    879
    'Gefällt mir' gegeben
    378
    'Gefällt mir' erhalten
    889

    Standard

    Das gefällt mir bekommst du dafür, dass du trotz der Situation deine positive Einstellung behälst und die guten Dinge siehst! Und weil der Bericht richtig gut geschrieben ist, auch wenn das Thema natürlich ein trauriges ist. Erhol dich gut, ich drücke dir die Daumen!

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von feu92:

    Bewapo (13.10.2021)

  5. #428

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    2.325
    'Gefällt mir' gegeben
    2.245
    'Gefällt mir' erhalten
    1.884

    Standard

    @Bewapo: Tja, wenn die "Auszeit", an die Du vorher eher vage gedacht hast, dann plötzlich auf so eine Art über Dich hereinbricht, ist das nicht ganz so schön. Doch Du warst ja offenbar ärztlich in guten Händen, und Du bist in Deiner Familie ausgezeichnet aufgehoben. Es wird Dir sicherlich schwer fallen, die "Füße still zu halten", aber ich denke, dass so ein Einschnitt doch für den nötigen Respekt vor den Bedürfnissen Deines Körpers sorgt. Alles Gute - und im Frühjahr kommt ganz bestimmt ein Lauf. Oder zwei. Oder ...

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    Bewapo (14.10.2021)

  7. #429
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.412
    'Gefällt mir' gegeben
    122
    'Gefällt mir' erhalten
    567

    Standard

    Gute Besserung! Du wirst sehen - die Zeit wird sicher ganz schnell vergehen...

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    Bewapo (14.10.2021)

  9. #430
    Geschüttelt, nicht gerührt Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    662
    'Gefällt mir' gegeben
    1.042
    'Gefällt mir' erhalten
    561

    Standard

    Puuh, gesundheitlich war / ist 2021 ja nicht wirklich dein Jahr... Ich wünsche dir gute und schnelle Besserung!

    Gegen drohende Langeweile gibts doch spannende Sachen wie Steuererklärung machen, diverse Unterlagen sortieren, ... ect. Deiner Frau fallen da bestimmt ein paar Dinge ein.

    Ansonsten gibts viele tolle Bücher, die gelesen werden wollen (das ist ernst gemeint).

    Grüße aus Berlin
    5 km - 23:40 (08.08.2021 - The Great 10k)
    10 km - 47:57 (08.08.2021 - The Great 10k)
    HM - 1:40:37 (10.10.2021 - S 25 Berlin)
    25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25 Berlin)

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von heikchen007:

    Bewapo (14.10.2021)

  11. #431
    Avatar von chriwalt
    Im Forum dabei seit
    23.03.2020
    Ort
    Wien
    Beiträge
    556
    'Gefällt mir' gegeben
    1.064
    'Gefällt mir' erhalten
    881

    Standard

    Lieber Bernd, vielen Dank für deinen sehr interessanten Bericht!


  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von chriwalt:

    Bewapo (14.10.2021)

  13. #432
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.325
    'Gefällt mir' gegeben
    1.511
    'Gefällt mir' erhalten
    423

    Standard

    Alles Gute, Bernd!

    Erstmal klasse, wie detailgenau Du (und auch Udo) solche Ereignisse wiedergeben könnt. Als Du beschrieben hast, wie deine Frau und Tochter ins Zimmer kamen, schoß mir auch eine Träne ins Auge...
    Ich habe gelesen, dass Du geimpft bist (mit Biontech wahrscheinlich?).
    Wie auch immer, Du bist ein gesunder Sportler...naja, das kann uns allen passieren. Die Impfung ist ein Segen, aber leider gibt es diese Herzmuskelentzündungen (bei mRNA Impfstoffen), ich erinnere mich, das Klnonni ja einen Kollaps hatte nach der Impfung. Nebenbei erwähnt kenne ich einen erstklassigen Trailläufer (Marathonbestzeit 2:16, einer der besten Trailläufer der Welt), der eigentlich nie irgendwelche gesundheitlichen Probleme hatte in den letzten Jahren, und dann...kurz nach der Biontech Impfung hatte er eine beidseitige Lungenembolie - aber es geht ihm schon viel besser gottseidank.
    Also klar....kann alles nur zufällig zeitlich zusammenhängen, wer weiß das schon.
    Jedenfalls schön, dass du das ganze gut und unbeschadet überstanden hast, sowas wünscht man niemandem und das lässt auch alle anderen sportlichen Verletzungen im Nirwana der Gleichgültigkeit verschwinden.

    Alles Gute und erhole Dich gut...wie du gesagt hast, das Ganze hat auch positive Seiten- Dein Körper kann sich nun regenerieren...irgendwie also auch eine Superkompensation im größeren Sinne.

    Danke für den ausführlichen Bericht,
    LG Bernd
    Zuletzt überarbeitet von Bernd79 (14.10.2021 um 12:13 Uhr)
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bernd79:

    Bewapo (14.10.2021)

  15. #433

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.848
    'Gefällt mir' gegeben
    4.939
    'Gefällt mir' erhalten
    2.286

    Standard

    Bernd, ich wünsche dir eine gute Besserung!!!

    Der Bericht war übrigens sehr lesenswert und neben den ganzen Sachen über die Krankheit auch stellenweise zum Mitschmunzeln, wenn ich das mal so sagen darf
    Deinen Humor hast du zum Glück nicht verloren

  16. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Bewapo (14.10.2021), Jogging-Rookie (14.10.2021)

  17. #434
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard

    DANKE für euren lieben Wünsche!!! Und bei aller Ernsthaftigkeit des Themas: Lachen/Schmunzeln sind ausdrücklich erwünscht! Das ganze kommt mir in der Naschschau manchmal auch wie ein Film vor! Und gerne verweise ich hier auf dir ersten drei Artikel des rheinischen Grundgesetzes:
    1.) Et es wie et es.
    2.) Et kütt wie et kütt.
    3.) Et hätt noch immer jot jejange!


    @Heikchen: Jaja, eigentlich gibt es ja immer irgendwas zu tun - allerdings ist wirklich erst einmal Schonung angesagt und leider bin ich was Bücher betrifft eine absolute Lese-Niete! Aber es gibt da so ein paar Netflix Serien, die ich mir immer am anschauen wollte...

    @Bernd: Einen Zusammenhang mit der Corona Impfung schließe ich fast aus, da die 2. Impfung (Moderna) bereits Ende Juni war und wohl auch eher jüngere Männer (< 30 Jahre) betroffen sind. Okay, laut garmin ist mein Sportalter bei etwa 25 Jahre, aber ob das wirklich zählt Viraler Infekt + Immunschwäche (wegen Rheuma-Mediktaion) dürften hier die wirklich auschlaggebenden Punkte gewesen sein!
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (15.10.2021 um 07:50 Uhr)

  18. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Jogging-Rookie (15.10.2021), RunSim (15.10.2021), vinchris (15.10.2021)

  19. #435
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Bernd, das ist ja der Hammer, was du alles wegstecken musstest (und teilweise immer noch musst). Ich wünsche dir eine gute Besserung und vollständige Erholung von diesem Herzmuskel-Mist. Die Rheumageschichte allein ist ja schon übel genug, zumal sie ja nicht einfach so weggehen wird.

    Aber du hast ein Riesenglück, dass du so ein liebevolles Umfeld hast und machst jetzt sicher auch die Erfahrung, dass es das ist, was im Leben wirklich zählt.

    Halte die Ohren steif, die 6 Monate gehen vorbei. Und dann schlägst du - mit Verstand freilich - wieder voll zu. Alles Gute!

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Bewapo (15.10.2021)

  21. #436
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard

    Hey Christoph,

    danke für die lieben Wünsche - schauen wir mal wie es weitergeht! 2 Wochen "fühlen" schon schon wie ne halbe Ewigkeit an, aber es wird langsam besser und ich habs gerade auch schon an anderer Stelle gepostet: Am Freitag gab es einen nicht geplanten Besuch beim Hausarzt zwecks Blutuntersuchung, um Borreliose als Ursache für die Herzmuskelentzündung auszuschließen! Die Borreliose aus dem Sommer hatte ich im Eifer des Gefechts in der Klinik "vergessen" anzugeben! Dabei haben wir noch einige weitere Untersuchungen gemacht: Lungenfunktionstest, Ruhe EHG und Ultraschall vom Herz! Im Ergebnis sieht alles wirklich schon sehr gut aus und lässt insgesamt auf einen weiteren milden Verlauf hoffen. Die Lungenfunktion war hervorragend, das EKG unauffällig und Pumpleistung/Herzfunktion sind weitestgehend wieder normal! Nichtsdestotrotz ist erst einmal weiter Schonung angesagt
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (17.10.2021 um 14:06 Uhr)

  22. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    heikchen007 (18.10.2021), RunningPotatoe (17.10.2021), vinchris (17.10.2021)

  23. #437
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard Laufpause - Episode 4: Eine neue Hoffnung ...

    So, die Hälfte der offiziellen Sportpause ist mittlerweile vorbei. Das Gute zuerst, die Myokarditis ist scheinbar gut ausgeheilt und die Herzfunktion ist wieder vollkommen normal! Trotzdem habe ich mich in den letzten drei Monaten nicht wirklich fit gefühlt und daher das Laufen bzw. den Sport tatsächlich auch nur bedingt vermisst. Aber so langsam dreht sich die allgemeine Stimmungslage oder frei mach Fatboy P. Jordan der mal scherzhaft einen Podcast betitelte: 2022 ändert sich der Spiess!

    Hinzu kommt, dass ich für die nächsten drei Monate auch meiner 2-Beschäftigung wieder intensiv nachgehen kann. Ich hatte es hier - glaube ich - noch nicht erwähnt: Ich bin im Nebenerwerb als „freischaffender“ Opernchor-Sänger tätig. Das heißt, bei manchen Oper Produktionen, die einen großen Chor benötigen, werden neben den fest angestellten Kräften, zusätzliche Sänger:innen engagiert. Pandemie-bedingt gab es hier in den vergangenen beiden Jahren leider nicht so viel zu tun, aber so langsam kehrt auch an den Theatern unter den 2G-Regelungen so etwas wie Normalität ein. So gibt es dann März gleich zwei Premieren, an denen bei denen ich mitwirke: In Wuppertal am 06. März Wagners „Tannhäuser“ und eine Woche später am 12. März in Essen „Don Carlo“ von Verdi. Entsprechend werde ich bis etwa Mitte März jede Menge Proben haben, die für mich aber auch ein schöner Ausgleich sind, wenn ich schon keinen Sport machen kann! Von daher hoffe ich, dass die nächsten drei Monate wie im Flug vergehen werden und ich dann im April wieder mit dem Laufen einsteigen kann!

    Noch ein paar Zahlen zu meinen Zielen aus dem letzten Jahr: Abgeschlossen habe ich mit 1.528 KM nach fast genau 9 Monaten, ob ich ohne die Myokarditis mein Jahresziel von 2.100 KM erreicht hätte – vermutlich eher nicht! Eine Verbesserung meiner 5 K 10 K und HM habe ich auch nicht geschafft und beim Laufschuhkauf bin ich mit 7 Neuerwerbungen dann auch nicht unter Sub 6 geblieben. Also alle Ziele gerissen – dieses Jahr darf es auch in dieser Hinsicht gerne wieder besser werden!
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (07.01.2022 um 09:44 Uhr)

  24. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Albatros (07.01.2022), Bashman (07.01.2022), chriwalt (07.01.2022), Jogging-Rookie (29.01.2022), RedDesire (07.01.2022), vinchris (07.01.2022)

  25. #438
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    1.373
    'Gefällt mir' gegeben
    689
    'Gefällt mir' erhalten
    745

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    So, die Hälfte der offiziellen Sportpause ist mittlerweile vorbei. Das Gute zuerst, die Myokarditis ist scheinbar gut ausgeheilt und die Herzfunktion ist wieder vollkommen normal!
    Raten denn die Ärzte dennoch zu weiteren drei Monaten strikter Sportpause, oder darfst du auch vor Ablauf der 6 Monate wieder mit leichtem Training einsteigen?

  26. #439
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Raten denn die Ärzte dennoch zu weiteren drei Monaten strikter Sportpause, oder darfst du auch vor Ablauf der 6 Monate wieder mit leichtem Training einsteigen?
    Sportverbot bleibt bestehen - ansonsten ist natürlich die Frage, wie man Training definiert So Dinge wie Gymnastik, Stretching, Mobilisierung/Aktivierung, leichtes Yoga oder auch Thai Chi - kann ich machen! Spazieren gehen und langsam mit dem Rad fahren geht auch! Aber alles was das HKS-Systems belastet und den Puls hochtreibt eben noch nicht!

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    vinchris (07.01.2022)

  28. #440
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    1.373
    'Gefällt mir' gegeben
    689
    'Gefällt mir' erhalten
    745

    Standard

    Also vermutlich auch nix in Richtung 70% Hf. max.?
    Dann weiterhin gute Genesung!

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    Bewapo (07.01.2022)

  30. #441
    Avatar von blade_runner
    Im Forum dabei seit
    26.09.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    443
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    > So gibt es dann März gleich zwei Premieren, an denen bei denen ich mitwirke: In Wuppertal am 06. März Wagners „Tannhäuser“
    > und eine Woche später am 12. März in Essen „Don Carlo“ von Verdi.

    Coole Sache, viel Erfolg !

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von blade_runner:

    Bewapo (07.01.2022)

  32. #442
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Also vermutlich auch nix in Richtung 70% Hf. max.?
    Dann weiterhin gute Genesung!
    Nein, wirklich kein Ausdauertraining und DANKE

    Zitat Zitat von blade_runner Beitrag anzeigen
    Coole Sache, viel Erfolg !
    DANKE - beides wirklich tolle Opern mit phantastischen Chören, die mir auch als Sänger einfach nur Spaß machen

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    vinchris (07.01.2022)

  34. #443
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard Laufpause - Episode V: Das Rheuma schlägt zurück ...

    Zum Thema Laufen, gibt es von mir leider noch nichts neues zu berichten! Aber die Ungeduld steigert sich von Tag zu Tag und ich fiebere meinen Start ins Laufjahr entgegen! Im Januar hatte ich eine Kontroll-Untersuchung beim Kardiologen inklusive Langzeit EKG: im Ergebnis gibt es nichts zu beanstanden, also die Myokarditis ist gut verheilt und auch die begleitende Medikation konnte ich weiter reduzieren. Mitte März erfolgt die vorerst letzte Kontroll-Untersuchung - dann mit Belastungs-EKG und im Anschluss dann hoffentlich der erste Lauf nach fast 6 Monaten!

    Bei den beiden Opern-Produktionen geht es jetzt in die heiße Phase! Corona-bedingt gab es hier zwar den ein oder anderen Proben-Ausfall, aber insgesamt kommen wir gut voran! Als nächstes Highlight steht am Freitagabend in Wuppertal die erste Probe mit dem Orchester auf dem Programm. Beim „Tannhäuser“ wird hier wirklich einiges für die Ohren geboten, ich freu mich schon riesig darauf! Bis Mitte März werde ich dann (außer Sa/So) fast an jeden Abend eine Probe haben, das werden ein paar lange Tage und aufregende Wochen – im positiven Sinn!

    Die hatte ich dann am Anfang des Jahres leider auch im negativen Sinn. Vielleicht noch einmal einen kurzen Blick zurück: nachdem bei mir im Oktober die Myokarditis diagnostiziert wurde, hatten sich „meine“ Ärzte beraten und die Rheuma Basistherapie ( MTX) wurde erst einmal ausgesetzt! Zum Glück hatte ich in der Zeit von Oktober bis Anfang Dezember aber auch rheumatisch nur kaum Beschwerden! Mitte Dezember habe ich dann die Rheuma Basistherapie wieder aufgenommen, diesmal aber mit einem neuen Medikament (Sulfsaslzin). Dieses soll insgesamt etwas weniger auf das Immunsystems einwirken, hat aber bis zum vollständigen Wirkeintritt eine Anlaufzeit von 3 Monaten!

    Weihnachten waren wir dann bei meinem Schwager (der Arzt) zu Besuch und er hatte aufgrund der sich anbahnenden Omikronwelle eindringlich empfohlen, uns doch so bald wie eben möglich „boostern“ zu lassen! Nicht zuletzt deswegen, weil unsere Zweitimpfungen mittlerweile ein halbes Jahr zurücklagen! Nun denn, ich hatte zwischen Weihnachten und Neujahr eh Urlaub, unsere Stadt hatte Impfungen ohne Termine angeboten, also: wenn nicht jetzt, wann dann ?! Hat auch alles reibungslos geklappt und ich wurde aufgrund der erst kürzlich erlittenen Myokarditis mit Biontech anstatt Modern geimpft und alles war gut, so dachte ich!

    Die ersten Tage nach der Impfung waren auch ohne nennenswerte Begleiterscheinungen, dann gut eine Woche nach der Impfung fingen de Beschwerden an! Erst schmerzten die Handgelenke, dann mal die linke Schulter oder die rechte, dann die Ellenbogen, die Hüfte, das Knie oder die Fußgelenke und das Ganze wieder von vorn…! Ein nicht enden wollender Rheumaschub hat mir den Januar leider ziemlich zu schaffen gemacht! Es gab so gut wie keinen Tag, an dem ich ohne Schmerzmittel ausgekommen bin! Das hat echt gewaltig an den Nerven gezehrt! Der Rheumatologe wollte einen Zusammenhang mit der Impfung gar nicht erst ausschließen, war aber sehr zuversichtlich, das sich das Ganze kurzfristig wieder legen wird und ohne, das wir die Therapie wieder verschärfen müssten!

    Er hatte recht, denn mittlerweile sieht es auch an dieser „Front“ wieder besser aus, so dass ich aktuell auf Schmerzmittel komplett verzichten kann! Und in gut sechs Wochen, kann/darf ich dann hoffentlich auch endlich wieder „Durch die Wälder, durch die Auen …“ der Ohligser Heide laufen … !
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (14.02.2022 um 14:17 Uhr)

  35. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Catch-22 (14.02.2022), chriwalt (14.02.2022), heikchen007 (15.02.2022), Jogging-Rookie (15.02.2022), RedDesire (14.02.2022), vinchris (14.02.2022)

  36. #444
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5.182
    'Gefällt mir' gegeben
    1.793
    'Gefällt mir' erhalten
    956

    Standard

    kein Bezug zu Laufen oder Krankheit:
    Wie schaffst du zeitlich diese tägl. Chorproben? Du bist ja auch noch Berufstätig und dann anschließend die Aufführungen.
    Danke für den Link, kannte ich noch nicht. Muss mir allerdings noch den Text holen - habe auf Grund meiner Schwerhörigkeit nur schlecht verstanden
    Professionelles Singen ist aber auch Schwerstarbeit, oder? (zusätzlich zur Freude)
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  37. #445
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    kein Bezug zu Laufen oder Krankheit:
    Wie schaffst du zeitlich diese tägl. Chorproben? Du bist ja auch noch Berufstätig und dann anschließend die Aufführungen.
    Danke für den Link, kannte ich noch nicht. Muss mir allerdings noch den Text holen - habe auf Grund meiner Schwerhörigkeit nur schlecht verstanden
    Professionelles Singen ist aber auch Schwerstarbeit, oder? (zusätzlich zur Freude)
    ... das frag ich mich auch Sagen wir so: eine verständnisvolle Familie und "Entzugserscheinungen" nach zwei Jahren ohne jegliche Proben/Auftritten, ermöglichen diese extreme Verdichtung an Terminen bzw. mit zwei Premieren direkt hintereinander! Die anschließenden Aufführungen verteilen sich dann von März bis Juni, mit max. 3 Terminen im Monat! Normalerweise mache ich nur eine Produktion im Halbjahr und es war hier der "Don Carlo" in Essen fest eingeplant, aber dann kam noch die Anfrage aus Wuppertal und für Wagner-Opern lass ich (fast) alles liegen!

    Das Singen ist in erster Linie Übungs- und Konzentrationssache, im Chor kann man an der ein oder anderen Stelle dann auch mal etwas "tricksen"! Mit Maske, die wir im Moment durchgängig bei den Proben tragen müssen, ist es auch eine gute Übung für die Atemmuskulatur! Das wirklich spannende ist es eben, wenn die Inszenierung bzw. die Bewegungen auf der Bühne dazukommen! Meine reguläre Arbeit mach ich seit gut 6 Jahren fast ausschließlich aus dem Home-Office! Anbei noch der Text zu der Arie: klick mich!
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (14.02.2022 um 16:10 Uhr)

  38. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    d'Oma joggt (14.02.2022), vinchris (14.02.2022)

  39. #446
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5.182
    'Gefällt mir' gegeben
    1.793
    'Gefällt mir' erhalten
    956

    Standard

    Oh mein Gott - dieser, aus dem Zusammenhang gerissener, Text ist für mich unverständlich. Werde mich mit dem Opernthema beschäftigen. Werde es mir selbst suchen.
    Ich bin mehr Richtung Mozart gestimmt, in der Schule hieß es leichtere Kost
    Aber jetzt bin ich neugierig - dafür vielen Dank!
    Dir weiter gute Genesung und erfolgreichen Laufeinstieg
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  40. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von d'Oma joggt:

    Bewapo (15.02.2022), RedDesire (14.02.2022)

  41. #447

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    2.325
    'Gefällt mir' gegeben
    2.245
    'Gefällt mir' erhalten
    1.884

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Die ersten Tage nach der Impfung waren auch ohne nennenswerte Begleiterscheinungen, dann gut eine Woche nach der Impfung fingen de Beschwerden an! Erst schmerzten die Handgelenke, dann mal die linke Schulter oder die rechte, dann die Ellenbogen, die Hüfte, das Knie oder die Fußgelenke und das Ganze wieder von vorn…!
    Ganz gleich ob diese Symptome nun impfungsbedingt waren oder nicht: Sowas will man nicht "on top" haben. Prima, dass Du nun ohne Schmerzmittel auskommst! Und toi-toi-toi für den hoffentlich baldigen Wiedereinstieg ins Laufen.

  42. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    Bewapo (15.02.2022)

  43. #448
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard Laufpause Episode 6 – Die Rückkehr der „Jogger“ (!?)

    So, es war jetzt wieder etwas länger ruhiger hier, aber so langsam sehe ich das Licht am Ende des „sportfreien“ Tunnels. Zunächst einmal das aktuell Wichtigste: am vergangenen Dienstag hatte ich meine kardiologische Kontroll-Untersuchung. Im Ergebnis darf ich jetzt wieder uneingeschränkt Sport machen und auch alle Tabletten, die ich unterstützend fürs Herz nehmen musste, wurden ersatzlos gestrichen - Hurra!!! Die letzten 6 Monate haben dann aber leider auch ihre Spuren in Form von 8 KG zuviel hinterlassen! Ich gehe also mit 99+ KG wieder an den Start – im Boxen würde man das als Superschwergewicht bezeichnen! Nun denn, ich versuche das Beste daraus zu machen!

    Zur ersten Eingewöhnung gab es dann in der vergangenen Woche einige Walking-Einheiten und etwas begleitende Athletik, in dieser Woche starte ich dann mit den ersten Laufschritten! Die grobe Planung sieht vor, dass ich mich in den nächsten 6 Wochen wieder langsam mit Walking und Laufabschnitten an das Laufen „gewöhne“. Im Anschluss möchte ich mich mit einem 10 Wochenplan auf einer 10’er im Juli und dann mit einem 10‘ Wochenplan auf den Halbmarathon in Köln vorbereiten. Bin gespannt, ob das alles auch so klappt, wie ich mir das vorstelle!

    Ergänzend werde ich ab Ende April wieder an dem Athletikkurs für Läufer der Laufschule Düsseldorf und wohl auch an einigen Läufen in der Region - ohne größere Ambitionen - teilnehmen! Ins Auge gefasst habe ich hier den 5’er beim HM in Leverkusen und beim Mittsommernachtslauf in Langenfeld im Juni, den 10’er RUN CGN im Juli, die „Sengbachrunde“ im August, den 10’er auf der Kö im September und eben den HM in Köln im Oktober! Bei allen Läufen wird „Ankommen“ im Vordergrund stehen. Nach dem HM in Köln hoffe ich dann wieder halbwegs in Form und einige KG leichter zu sein, um mir dann Gedanken über etwas ambitioniertere Ziele im nächsten Jahr zu machen. Also, auf geht’s!

    „Offtopic“:
    In den letzten 6 Wochen hat es dann auch die beiden Opern-Premieren in Essen und Wuppertal gegeben. Corona-bedingt ist hier leider nicht alles glatt gelaufen, denn die Premiere in Wuppertal musste zweimal verschoben werden. Beide Inszenierungen waren am Ende ein großer Erfolg und wurden von Publikum und Kritik begeistert aufgenommen! Aber auch hier gilt, nach der Premiere ist vor der Premiere: In Essen gibt es dann im September den nächsten Tannhäuser und die musikalischen Proben hierzu haben bereits begonnen. Das Konzept der Inszenierung geht aber in eine komplett andere Richtung oder anders gesagt: es bleibt auch hier spannend!
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (05.04.2022 um 07:30 Uhr)

  44. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Catch-22 (05.04.2022), chriwalt (05.04.2022), dicke_Wade (05.04.2022), Friemel (05.04.2022), heikchen007 (05.04.2022), Jogging-Rookie (05.04.2022), vinchris (05.04.2022)

  45. #449

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    2.325
    'Gefällt mir' gegeben
    2.245
    'Gefällt mir' erhalten
    1.884

    Standard

    Das sind doch gute Perspektiven! OK, das Michelin-Männchen könnte also noch für eine Weile Dein Benutzerbild bleiben aber auch das ist ja energisch und bewegt. Prima!

  46. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von vinchris:

    Bewapo (05.04.2022)

  47. #450
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    3.120
    'Gefällt mir' gegeben
    1.852
    'Gefällt mir' erhalten
    2.523

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Das sind doch gute Perspektiven! OK, das Michelin-Männchen könnte also noch für eine Weile Dein Benutzerbild bleiben aber auch das ist ja energisch und bewegt. Prima!
    ...du wirst lachen (und ich wohl eher "weinen"): Ich hatte am Wochenende meine weiße etwas enger geschnittenen Laufjacke an. Die Ähnlichkeit mit dem Avatar war dann leider nicht zu übersehen! Und nein, ich stelle kein Bild ein!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Laufschuhgeschäft im Raum Bonn,Köln, Düsseldorf
    Von Advanced? im Forum Laufschuhe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.03.2014, 13:45
  2. Schuhkauf in Bonn oder Köln
    Von Advanced? im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 06:24
  3. Wo informieren in Berlin oder Köln/Düsseldorf
    Von pflluegler im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 20:42
  4. marathon bonn via düsseldorf
    Von s210 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.09.2004, 19:37
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2004, 16:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •