+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 30 von 30
  1. #26
    Avatar von BoardyBerlin
    Im Forum dabei seit
    13.02.2020
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Anstoßen mit dem Fuß

    Hallo!

    Interessant, deinen Erfahrungsbericht zu lesen, danke! Mir ist das aber ehrlich gesagt noch nie passiert. Denn, wie Du schon schreibst, ist der Teil des Bretts des Boardys auf dem man steht breiter als der an der Aufhängung. Wenn Du deinen Fuß also direkt parallel am Brett vorbeiführen würdest, müsste es keine Probleme mit einem Anstoßen des Knöchels am Schnellspanner geben.

    Ich vermute also mehr, dass dein Standbein etwas schief auf dem Brett steht und Du so natürlich auch mit dem anschiebenden Bein schief abstösst. Oder dass dein Standbein nicht voll auf dem Brett steht und Du so zu breitbeinig anschiebst. Auch wenn das beim Boardy mit seinem 15 cm breiten Brett nur bedingt so diszipliniert notwendig ist, so empfiehlt sich diese Anleitung, wie man "richtig" steht auf einem Roller: https://scooterundroller.de/wie-faeh...htige-technik/ Üblich sind nur Brettbreiten um die 10 cm, da kann man gar nicht mit beiden Füßen nebeneinander stehen, wie das beim Boardy gerade so noch geht (und dann vielleicht dazu verleitet, das Standbein nicht nachzuziehen, sondern stehen zu lassen und so zu breitbeinig auf dem Boardy zu stehen).

    Das Boardy ist bzgl. der schmaleren Hinterradaufhängung übrigens noch sehr smart gelöst. Bei "normalen Rollern" wie z.B. bei meinem Yedoo Friday steht der Schnellspanner deutlich mehr hervor. Das macht allerdings auch nichts, weil aufgrund der 9 cm Brettbreite man gezwungen wird, das Steinbein bei einem Wechsel zu korrigieren (s. Anleitung).

    Haben Dir die Anmerkungen geholfen? Sonst melde dich gerne noch einmal.

    Gruß,
    Michael

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    29.10.2020
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Boardy - abstoßen

    Hallo Michael,
    vielen Dank für den Hinweis. Da muss ich sicher etwas korrigieren, aber ob das ganz hilft? Du hast recht, oft stehe ich mit dem Standfuß nicht parallell, eher mit der Ferse etwas nach außen, weil ich mich schützen will! Einmal anstoßen reicht schon! Die Anleitung werde ich lesen.
    Gerade gestern war ich unterwegs und habe mir auf der rechten Seite (normale Schraube) wieder leicht den Knöchel angestoßen. Es ging noch, aber ich habe es gespürt. Ich bin ganz stolz, wenn ich unversehrt durchkomme. Leider bin ich schon 77, aber noch lernfähig! Trotzdem werde ich mal schauen, ob ich zur Sicherheit nicht für die Brettkante ein kleines Profil finde. Vielleicht berichte ich nochmal? Aber sonst ist das Boardy wirklich klasse!
    Gruß, Achim

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    nun habe auch mich hier angemeldet. Ich habe einmal als unerfahrener Rollerfahrer eine Frage: Der Boardy Bamboo hat ja nur enie Vorderradbremse, hinten kann ich nicht bremsen, oder? Klappt das wirklich, auch wenn man eine schnelle (Gefahr) Bremsung durchführen muss. Ich frage weil ich beim Fahrrad ja auch nie nur stark vorne bremsen würde... das muss ja schief gehen ;)

    VG

  4. #29
    Avatar von BoardyBerlin
    Im Forum dabei seit
    13.02.2020
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Vollbremsung geht, bremst aber nicht voll

    Hallo!

    Wie ich schon weiter vorne schrieb, ist die eine Bremse beim Boardy meist ausreichend, wenn man nicht gerade in sehr bergigem Terrain wohnt. Aber zum konkreten Fall: Wenn man beim Boardy die Bremse tüchtig zieht, zB bei einer Schreckbremsung, ist es recht unwahrscheinlich, dass man vorne über stürzt. Denn die Bremse ist nicht so giftig wie eine Fahrradbremse. Das liegt daran, dass bei den 12" Rädern einfach kürzere Bremsgummis verbaut werden müssen. Dadurch verzögert die Bremse am Boardy recht gleichmäßig, das Vorderrad bekommt man nicht zum Blockieren, und ein Sturz ist recht ausgeschlossen.

    Nachteil ist natürlich, der Bremsweg ist bei einer Schreckbremsung länger als bei einem Fahrrad. Allerdings ist das durchschnittliche Fahrtempo beim Boardy auch ein geringeres, was es in etwa ausgleicht. Schneller als bis etwa 20 km/h in der Ebene bin ich fast nie, das ist gemütliches Fahrradtempo. Und im schlimmsten Fall, kann man im Gegensatz zum Fahrrad von einem Roller und bei diesem Tempo auch recht problemlos abspringen.

    Aber wer täglich längere Bergabfahrten macht, dem muss vom Boardy abgeraten werden. Wie auch schon weiter oben geschrieben, wird die kleine 12" Felge dann schnell warm bis heiß (Schlauch könnte platzen) und natürlich werde ich bergab auch leicht verleitet, schneller als 20 km/h zu fahren - und da wäre mir der etwas längere Bremsweg der Boardybremse dann doch zu lang und Abspringen ist bei 25-30 km/h auch nicht mehr so einfach und wahrscheinlich nicht schmerzfrei möglich.

    An meinem Boardy ist der Booster montiert. Wie das Bremsverhalten ohne diesen Bügel ist, habe ich nie ausprobiert.

    Schönen Abend,
    Michael

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alle Tretroller Shops und Tretroller Vermietstationen im Tretroller Magazin
    Von danielo im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2018, 02:12
  2. Tretroller aus Russland
    Von Roller-luetti im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 10:14
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 20:42
  4. 54km Velencei Supermarathon (Ungarn)
    Von Kraxi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 10:07
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 21:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •