+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    03.12.2018
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Tretroller aus Ungarn: Boardy

    Hallo zusammen,

    ich bin ganz neu hier und schon seit Wochen auf der Suche nach dem perfekten Tretroller.
    Perfekt heißt für mich: klein (am Besten 2x12 Zoll), Luftbereifung, für Erwachsene (bis mind. 100 kg), qualitativ, und wenn möglich faltbar.
    Vor kurzem habe ich ein Fahrzeug namens Boardy entdeckt. Es wird in Ungarn produziert und erfüllt so gut wie alle Kriterien. Ich finde aber nicht soviele Informationen von Benutzern im Internet.
    Sind unter euch stolze Besitzer dieses Fahrzeugs?
    Danke im Voraus!
    Guillaume

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    14.09.2017
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Guillaume,
    in Berlin bei Flow Footbike kann man diesen Roller ausprobieren.
    Ist das eine Option für dich?

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    03.12.2018
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo spolupracovnik,

    leider nicht! So sehr ich Berlin und die Adventszeit in Deutschland mag, ist es leider zu weit weg: ich wohne in Frankreich (im Süden auch noch!)

    Bist du schon damit gefahren?

    Was mir gefällt an diesem Boardy ist das es schön klein, leicht und faltbar ist. Aber ich frage mich gleichzeitig, ob es durch die kleinen Räder nach einer Weile nicht anstrengend ist, damit zu fahren.
    Ich interessiere mich auch für den mibo mastr. Es scheint ganz gut zu sein, nur halt größer und vor allem schwerer.
    Schwierig!

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    26.04.2019
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi!

    Ich hab mich hier neu angemeldet, weil ich genau vor der gleichen Frage stand und sie beantworten konnte.
    Ich bin dann nämlich tatsächlich von Heidelberg mit der Flixbahn nach Berlin gefahren, um bei Tomas probefahren zu können.
    Er hat mich davor auch per Email beraten und seine Einschätzung deckte sich absolut mit meiner, nachdem ich zum Vergleich den Mibo Mastr gefahren bin.

    Der Boardy macht Laune. Aber die meisten von uns werden nicht zur Zielgruppe gehören. Wenn du auf deren Website schaust, ist das eher so ein "Ich roll mit meiner Crew zum Strand"-Gerät. Als solches macht der Roller großen Spaß. Gemütlich zu fahren, recht aufrechte Stehposition, leicht wippendes Trittbrett, Leichtgewicht gut zu transportieren und zu beschleunigen.
    Aber das sind halt auch alles Nachteile, wenn du regelmäßig Strecken fährst,die darüber hinaus gehen. Das Holzbrett absorbiert den Trittschwung und die Steh-Haltung ist auch nicht gerade aerodynamisch. Dazu kommt, dass die Bremsen bei einem z.B. Mibo leichter höhere Geschwindigkeiten abfangen können, Downhill würde ich mit mich einem Boardy nicht trauen. Insgesamt fühlt er sich eben etwas bouncy an.

    Gutes Gerät, denke ich, sieht auch stylish aus und für gemütlich mal fahren eine schicke Kiste, die witzig zu fahren ist. Laut Tomas gute Materialien, er kennt den Hersteller persönlich, ist auch ein Rollerliebhaber.
    Wenn ich an meine 10km zur Arbeit denke, bin ich mit dem Mibo aber besser aufgehoben, den ich dir empfehlen kann.

    Bisher bin ich etwa 4 Jahre den Oxelo Town 9 Cityscooter gefahren und liebte ihn - bis er mir geklaut wurde. Den mag ich immer noch sehr gerne, ist einfach handlicher als die 12-Zoller, z.B. einhändig tragbar und geht bei der Arbeit mit durch die Drehtür. Der Mibo ist deutlich umständlicher zu falten, ich nutz das kaum. Mittlerweile komme ich zum Schluss, dass ich eigentlich gerne zwei Roller hätte: Einen Tourenroller mit 28' (da schau ich mich gerade um) und einen Cityscooter für mal kurz in die Stadt, der nicht so wehtut, wenn er geklaut oder randaliert wird. Der Mibo iMastr st aus meiner Sicht der Kompromiss-Allrounder. Kann nichts perfekt, dafür alles gut. Mag für dich damit genau richtig sein.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    22.07.2013
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich glaube, welcher Roller am praktischsten ist, hängt entscheidend vom hauptsächlichen Einsatzzweck ab. Mit einem Boardy würde ich nicht gerne längere Strecken über 5 km fahren wollen (als Sportgerät oder für längere Pendelwege), mit einem Mibo Mastr ungern jeden Tag überfüllten Bus oder Bahn und dann noch die letzten zwei Kilometer über einen gemischten Fuß-Radweg, auf dem wirklich viele Fußgänger unterwegs sind. Da ist ein Boardy bestimmt praktischer wegen der Wendigkeit und der Übersicht (aufrechte Haltung).

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    31.03.2008
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen. Ich habe einen Mastr 16/16 mit Klapplenker und einen Boardy und auch einen Mastr Gran Tourismo.
    Ich war immer hellauf begeistert mit meinem Mastr, Gran Tourismo sowieso, bis ich mir aus Neugierde und Packmaß für die Öffenlichen einen Boardy aus Ungarn habe kommen lassen.
    Seit ich den Boardy habe steht der Mastr meist ungenutzt in der Garage. Zweifelsohne ist der Mastr für längere glatte Strecken die komfortabelere Lösung. Aber was für ein Spaß der Boardy macht einfach über Stock und Stein, in der Stadt natürlich über Randsteine zu flitzen ohne aufzusetzen. In Bus,Tram, Ubahn ist der Boardy unschlagbar. Meine Frau hat nun auch einen bekommen. Zugegeben, bei nasser Fahrbahn ist die Vorderbremse unbrauchbar. Da muss man aufpassen.
    Für das sprotliche Rollern kommt nur noch mein Gran Tourismo in Einsatz. Dennoch gibt es Tage, da fahre ich mit dem Boardy rund 30 km oder mische Öffenliche Tranportmittel mit Rollern. Das war mir mit dem Mastr zu mühsam.
    Sollte jemand an meinem Mastr mit Klapplenker und Tasche interessiert sein, bitte melden. Fotos kann ich dann gerne machen. Denke darüber nach ihn zu verkaufen.
    Grüße aus München. Peter.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    22.07.2013
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Kennicot

    Empfindest du das biegsame Trittbrett des Boardys eher als Vor- oder Nachteil? Nimmt es sehr viel Trittenergie weg? Wenn du noch mal die Wahl hättest, würdest du dann eher das normale Boardy-Trittbrett oder das etwas steifere des Boardy-XL wählen?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alle Tretroller Shops und Tretroller Vermietstationen im Tretroller Magazin
    Von danielo im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2018, 02:12
  2. Tretroller aus Russland
    Von Roller-luetti im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 10:14
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 20:42
  4. 54km Velencei Supermarathon (Ungarn)
    Von Kraxi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 10:07
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 21:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •