+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 49 von 49
  1. #26
    Avatar von BoardyBerlin
    Im Forum dabei seit
    13.02.2020
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard Anstoßen mit dem Fuß

    Hallo!

    Interessant, deinen Erfahrungsbericht zu lesen, danke! Mir ist das aber ehrlich gesagt noch nie passiert. Denn, wie Du schon schreibst, ist der Teil des Bretts des Boardys auf dem man steht breiter als der an der Aufhängung. Wenn Du deinen Fuß also direkt parallel am Brett vorbeiführen würdest, müsste es keine Probleme mit einem Anstoßen des Knöchels am Schnellspanner geben.

    Ich vermute also mehr, dass dein Standbein etwas schief auf dem Brett steht und Du so natürlich auch mit dem anschiebenden Bein schief abstösst. Oder dass dein Standbein nicht voll auf dem Brett steht und Du so zu breitbeinig anschiebst. Auch wenn das beim Boardy mit seinem 15 cm breiten Brett nur bedingt so diszipliniert notwendig ist, so empfiehlt sich diese Anleitung, wie man "richtig" steht auf einem Roller: https://scooterundroller.de/wie-faeh...htige-technik/ Üblich sind nur Brettbreiten um die 10 cm, da kann man gar nicht mit beiden Füßen nebeneinander stehen, wie das beim Boardy gerade so noch geht (und dann vielleicht dazu verleitet, das Standbein nicht nachzuziehen, sondern stehen zu lassen und so zu breitbeinig auf dem Boardy zu stehen).

    Das Boardy ist bzgl. der schmaleren Hinterradaufhängung übrigens noch sehr smart gelöst. Bei "normalen Rollern" wie z.B. bei meinem Yedoo Friday steht der Schnellspanner deutlich mehr hervor. Das macht allerdings auch nichts, weil aufgrund der 9 cm Brettbreite man gezwungen wird, das Steinbein bei einem Wechsel zu korrigieren (s. Anleitung).

    Haben Dir die Anmerkungen geholfen? Sonst melde dich gerne noch einmal.

    Gruß,
    Michael

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    29.10.2020
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Boardy - abstoßen

    Hallo Michael,
    vielen Dank für den Hinweis. Da muss ich sicher etwas korrigieren, aber ob das ganz hilft? Du hast recht, oft stehe ich mit dem Standfuß nicht parallell, eher mit der Ferse etwas nach außen, weil ich mich schützen will! Einmal anstoßen reicht schon! Die Anleitung werde ich lesen.
    Gerade gestern war ich unterwegs und habe mir auf der rechten Seite (normale Schraube) wieder leicht den Knöchel angestoßen. Es ging noch, aber ich habe es gespürt. Ich bin ganz stolz, wenn ich unversehrt durchkomme. Leider bin ich schon 77, aber noch lernfähig! Trotzdem werde ich mal schauen, ob ich zur Sicherheit nicht für die Brettkante ein kleines Profil finde. Vielleicht berichte ich nochmal? Aber sonst ist das Boardy wirklich klasse!
    Gruß, Achim

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    nun habe auch mich hier angemeldet. Ich habe einmal als unerfahrener Rollerfahrer eine Frage: Der Boardy Bamboo hat ja nur enie Vorderradbremse, hinten kann ich nicht bremsen, oder? Klappt das wirklich, auch wenn man eine schnelle (Gefahr) Bremsung durchführen muss. Ich frage weil ich beim Fahrrad ja auch nie nur stark vorne bremsen würde... das muss ja schief gehen ;)

    VG

  4. #29
    Avatar von BoardyBerlin
    Im Forum dabei seit
    13.02.2020
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard Vollbremsung geht, bremst aber nicht voll

    Hallo!

    Wie ich schon weiter vorne schrieb, ist die eine Bremse beim Boardy meist ausreichend, wenn man nicht gerade in sehr bergigem Terrain wohnt. Aber zum konkreten Fall: Wenn man beim Boardy die Bremse tüchtig zieht, zB bei einer Schreckbremsung, ist es recht unwahrscheinlich, dass man vorne über stürzt. Denn die Bremse ist nicht so giftig wie eine Fahrradbremse. Das liegt daran, dass bei den 12" Rädern einfach kürzere Bremsgummis verbaut werden müssen. Dadurch verzögert die Bremse am Boardy recht gleichmäßig, das Vorderrad bekommt man nicht zum Blockieren, und ein Sturz ist recht ausgeschlossen.

    Nachteil ist natürlich, der Bremsweg ist bei einer Schreckbremsung länger als bei einem Fahrrad. Allerdings ist das durchschnittliche Fahrtempo beim Boardy auch ein geringeres, was es in etwa ausgleicht. Schneller als bis etwa 20 km/h in der Ebene bin ich fast nie, das ist gemütliches Fahrradtempo. Und im schlimmsten Fall, kann man im Gegensatz zum Fahrrad von einem Roller und bei diesem Tempo auch recht problemlos abspringen.

    Aber wer täglich längere Bergabfahrten macht, dem muss vom Boardy abgeraten werden. Wie auch schon weiter oben geschrieben, wird die kleine 12" Felge dann schnell warm bis heiß (Schlauch könnte platzen) und natürlich werde ich bergab auch leicht verleitet, schneller als 20 km/h zu fahren - und da wäre mir der etwas längere Bremsweg der Boardybremse dann doch zu lang und Abspringen ist bei 25-30 km/h auch nicht mehr so einfach und wahrscheinlich nicht schmerzfrei möglich.

    An meinem Boardy ist der Booster montiert. Wie das Bremsverhalten ohne diesen Bügel ist, habe ich nie ausprobiert.

    Schönen Abend,
    Michael

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke!

  6. #31
    Avatar von BoardyBerlin
    Im Forum dabei seit
    13.02.2020
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard Zustand Boardy nach mehr als 6000 km

    Hallo Boardy-Interessierte,

    nach über 6000 km mit meinem Boardy - fast täglich benutzt und bei jedem Wetter -, möchte ich einen kleinen Zustandsbericht abgeben.

    Das Boardy fährt sich auch nach den vielen Kilometern wie am ersten Tag. Wesentliches oder gar sicherheitsrelevantes ist nicht kaputt gegangen.

    Nach rund 5000 km ist der Feststellknopf an dem S&A Bremshebel abgefallen. Die Bremsfunktion beeinträchtigte das nicht, aber ich liebe diese Funktion, denn so rollt das geparkte Boardy nie weg. Boardy in Budapest hat mir umgehend einen neuen Bremshebel geschickt und ich musste nur das Porto übernehmen (und obwohl die Garantie längst abgelaufen war). Super Service und das in der Pandemie.

    Am meisten Skepsis hier im Forum wurde dem "Holzbrett" entgegengebracht. Wie auf dem Foto zu sehen ist, gibt es nur leichte Abnutzungen an den Kanten. Würde ich das neu lackieren, wäre kaum etwas zu sehen. Die Antirutsch-Pads haben ebenfalls kaum gelitten und haben noch gut Grip. Auch die Unterseite sieht gut aus, obwohl ich durchaus ein paar Mal aufgesetzt bin. Die Elastizität des Bretts hat sich auch nicht verändert. Es ist nicht weicher geworden oder hat sich auch nicht durchgebogen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FullSizeRender 9.jpg 
Hits:	38 
Größe:	777,8 KB 
ID:	83799

    Durch die fast unplattbaren Continental-Reifen beim Boardy, hatte ich bisher erst einmal einen Platten (und obwohl ich hauptsächlich in Berlin fahre). Das war so bei 5500 km und lag sicher auch daran, dass die Reifen zwar noch nicht abgefahren waren, aber in etwa die Hälfte ihres Profils eingebüßt hatten.

    Einziger kleiner Wermutstropfen ist, dass die Naben nicht mehr ganz geräuschlos sich drehen. Fährt man über glatten Asphalt, sind sie fast so geräuschlos wie als sie neu waren. Fährt man jedoch über Kopfsteinpflaster, entsteht ein hörbares Geräusch. Schlimm ist es nicht, sollte aber erwähnt werden. Es gibt aber die Möglichkeit, komplette Räder bei Boardy zu beziehen, die eine gekapselte Nabe besitzen. Die Geräusche bei Kopfsteinpflaster fingen ab etwa 2000 km an.

    Das war's. Ich habe also zum Boardy Kaufpreis bisher nur 10 € zusätzlich (fürs Porto für den neuen Bremshebel) ausgegeben. Das empfinde ich trotz dem höheren Anschaffungspreis schon als sehr günstiges Verkehrsmittel.

    Allgemeines Fazit:
    Der Spaß mit dem Boardy ist unverändert groß. Die Vorzüge, ihn überall problemlos mitnehmen zu können (Supermarkt, in die Wohnung, ins Büro, Bus, ICE, Kino...), möchte ich nicht mehr missen. Kein umständliches und zeitraubendes Abschließen, kein Schloss immer transportieren zu müssen, keine Angst, ob jemand das draußen abgeschlossene Boardy gerade klauen könnte.

    Mittlerweile fahre ich mit dem Boardy Tagesausflüge von 100 km, geht alles. Das Boardy ist ein wunderbarer Begleiter geworden, der nicht nur mir, sondern auch vielen, die mich mit ihm sehen, ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

    Das einzige, was ich zum Schluss dann doch noch an Kritik anbringen muss. Das Boardy ist wirklich nicht für bergiges Gelände gemacht. Vor einigen Wochen hatte ich es bei einem Geschäftstreffen in Stuttgart dabei und ich wollte einen längeren, steilen Berg in den Stuttgarter Talkessel hinunter fahren. Für so etwas macht das Boardy, mit seiner einen Bremse mit moderater Bremsleistung, einfach keinen Spass. Es geht, klar, aber täglich würde ich das nicht machen wollen.

    Vielleicht hilft diese Erfahrung ja jemandem bei seiner Entscheidung für oder gegen das Boardy (wobei aufgrund der Lieferengpässe durch die Pandemie die Produktion von Boardys noch bis mindestens Ende des Jahres ruhen wird),
    schönen Nikolaus,
    Michael
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Zuletzt überarbeitet von BoardyBerlin (06.12.2021 um 13:46 Uhr)

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von BoardyBerlin:

    motorhaube_28 (14.12.2021)

  8. #32

    Im Forum dabei seit
    22.07.2013
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Danke für den Lagebericht!

    Das mit Stuttgart kann ich mir gut vorstellen. Ich arbeite dort und die Abfahrten in den Talkessel sind lang und zum Teil steil. Das ist nicht die Kernkompetenz vom Boardy.
    Allerdings gibt es auch leider nicht wirklich viele Alternativen, die dafür geeignet wären und es hinsichtlich Kompaktheit und Gewicht mit dem Boardy aufnehmen können.

  9. #33

    Im Forum dabei seit
    14.12.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke fuer den Bericht.

    Ja, Stuttgart arbeitete ich auch oefter und habe immer mit meinem MTB die Runde gemacht.
    Sind schon heftige Hoehenunterschiede dort auf normaler Strasse zu finden.



    Versuche seit laengerem ein XXL Boardy zu erwerben fuer meine 1.92/ 95 Kilos, aber nirgends kann man Info finden wann was geht mit der Lieferung.

    Selbst bei Ebay/ Kleinanz. findet man nichts...

    Aber die Firma gibt es schon noch, oder?
    Seite ist auf jeden Fall noch online.

    Freue mich wenn da mal endlich was los geht weil, das:

    https://www.kick-bike-scooter.com/sw...e_17041_18029/

    ist irgendwie keine schoene Alternative fuer mich.


    MfG.

    Gruesse, M.

  10. #34

    Im Forum dabei seit
    22.07.2013
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Stimmt, die können schon seit längerem nicht mehr liefern. Ich hatte vor zwei Wochen nachgefragt, da war die Auskunft, dass Sie coronabedingt Schwierigkeiten mit den Zulieferern haben und vermutlich im Frühjahr wieder lieferfähig sind.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Karbon:

    motorhaube_28 (19.12.2021)

  12. #35
    Avatar von BoardyBerlin
    Im Forum dabei seit
    13.02.2020
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard Boardy XXL

    Also hier gibt es zB ein Boardy XXL, Lieferzeit 1-3 Tage: https://www.wheelz4kids.com/de/board...SABEgLXbfD_BwE

    Ansonsten kannst Du bei Boardy in Budapest anrufen, die sind in der Regel immer sehr hilfreich und offen in ihrer Kommunikation (in Englisch). Tomas von Flow Footbike in Berlin meinte zu mir, dass die ihre Teile fürs Boardy derzeit zum Endkundenpreis kaufen müssen und deshalb es für sie wirtschaftlich keinen Sinn ergibt, Boardys zu verkaufen.

    Was auch schade für so kleine Rollerläden wie Flow Footbike ist, denn das Boardy war bis zum Produktionsstopp einer der nachgefragtesten Roller.

    Gruß,
    Michael

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von BoardyBerlin:

    motorhaube_28 (19.12.2021)

  14. #36

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    780
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    270

    Standard

    Hallo Michael , sorry aber für mich wäre das kein Roller, schon gar nicht zu diesem Preis . Für diesen Preis bekomme ich , meiner Meinung nach , bessere Roller .
    Ist halt meine Meinung

    Lg aus Salmtal , Peter der mit Kickbike Cross u Yedoo Trexx fährt

  15. #37

    Im Forum dabei seit
    22.07.2013
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Kommt meines Erachtens auf den Einsatzzweck an.

    Es gibt nicht so viel Auswahl bei wirklich ÖPNV-geeigneten Rollern und damit meine z. B. meine geplante Nutzung:

    1) 500 m zur S-Bahn-Station rollern
    2) S-Bahn-Fahrt
    3) umsteigen in vollen Bus
    4) 1,5 km rollern
    5) mit dem Roller in der Hand / am Körper durch eine Vereinzelungsanlage / Drehtür gehen und Roller am Arbeitsplatz lagern

    Alternative zu 5 wäre: um das gesamte Firmengelände drumrumfahren, Roller am Fahrradabstellplatz anschließen und im Firmengelände wieder 500 m zurücklaufen.

    Da ist der Boardy ziemlich alleine auf weiter Flur.

    Wenn es natürlich darum geht, den Roller nur zu falten, ihn in den Kofferraum zu packen, irgendwohin zu fahren und dort zu rollern, gibt es natürlich bessere Modelle.

  16. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Karbon:

    BoardyBerlin (17.12.2021), motorhaube_28 (19.12.2021)

  17. #38

    Im Forum dabei seit
    14.12.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Sehe ich genauso wie Karbon, so aehnlich gestaltet sich mein Einsatz fuer einen Roller auch: zur Tiefgarage fahren, Auto abholen, .... Kind abholen von der Schule,

    Zur Arbeit mit Roller im Auto: in der Mittagspause zum Supermarkt rollern, zum Mittagessen, zum Park..... Abends wieder heim mit Roller im Gepaeck...

    Oeffis benutze ich mit Roller auch, aber allerdings packe ich -wie beschrieben- den Roller auch gern ins Auto und rolle vor Ort.
    Ist fuer mich der kleinste wenn er gefaltet ist.
    Welchen findest Du denn besser dafuer geeingnete @Karbon !?

    Beste Gruesse, M.

  18. #39

    Im Forum dabei seit
    22.07.2013
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Als nächst größerer Roller käme für mich der
    https://www.kostkatretroller.de/rebe...x-fold-g5.html
    in Frage.

    Vorteil: zwei Bremsen, auch sehr leicht. Kofferraumtauglich.
    Nachteil: Falten mit den ganzen Schrauben etwas mühsamer und zeitaufwändiger. Für die Mitnahme im ÖPNV nicht ganz so praktisch. Passt vermutlich nicht mit mir zusammen durch die Firmendrehtür!

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Karbon:

    motorhaube_28 (20.12.2021)

  20. #40

    Im Forum dabei seit
    14.12.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Interessantes Konzept.... "nur noch 2 auf Lager..." *schmunzel*

    Design: Najaaaa... ;)

    Wie verstelle ich das Geraet denn in der Hoehe?

    Ein Foto mit Jemandem der das Gefaehrt traegt waer hilfreich gewesen. Um sich besser die Ausmaße vorstellen zu koennen.

    In Sachen Kompaktheit ist das Bamboo aber nicht zu schlagen, meiner Meinung nach.

    BTW:
    Nicht das wir uns falsch vestehen. Besitze noch keinen Boardy.
    Zur Zeitz benutze ich immer noch diesen billi-billo Familien-Roller.
    Kann man eig. hier in LE -wo ich wohne- in die Tonne kloppen bei den Buergersteigen mit Quer-Rille.
    Aufgrund der kleinen Raeder sogar schon heftigste Stuertze absolviert (!)

    Wie ist das eig. wenn ich aus Niederlande oder Cz. bestelle?
    Garantie?
    Ruecksendung?
    Zoll -denke ich- wird nur faellig wenn man aus USA oder der Schweiz bestellt, richtig?

    Arbeitest Du im Kernkraftwerk (wegen der Tueren ;) ) ?

    Beste Gruesse

    M.

  21. #41

    Im Forum dabei seit
    22.07.2013
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ich behaupte ja nicht, dass das hinsichtlich Kompaktheit eine gleichwertige Alternative ist, sondern nur die nächstbeste.

    Zumindest kenne ich nichts dem Boardy Vergleichbares, außer dann halt die Roller mit den 200er Rollen, die hier mal außen vor bleiben sollen.

    Nix mit Höhenverstellung bei Kostka, ich denke, das geht nur über den Neigungswinkel des Lenkers.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Karbon:

    motorhaube_28 (20.12.2021)

  23. #42

    Im Forum dabei seit
    22.07.2013
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ach so, ich arbeite bei einem großen Finanzdienstleister, und die Drehkreuze sind so eng, dass auf keinen Fall zwei Personen gleichzeitig durchpassen, egal wie eng man sich stellt (außer vielleicht in ganz enger Umarmung).

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Karbon:

    motorhaube_28 (20.12.2021)

  25. #43

    Im Forum dabei seit
    14.12.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hab den Boardy Jungs/ Maedels ueber

    info@boardyonboard.com

    mal geschrieben am Montag (20.12.) aber (noch) keine Antwort bekommen...

    Mal sehen...

    Gruesse und schoene Tage gewuenscht!

    M.

  26. #44
    Kickbike 2 x 28 = 56 + Kostka Hill 2 x 20 = 40 = 96 Avatar von frog'n'roll
    Im Forum dabei seit
    27.05.2009
    Ort
    Weimar (Thüringen)
    Beiträge
    509
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Hallo Karbon,
    warum muss der Roller mit ins Haus?
    Wenn ich mit dem Roller zur Arbeit fahre, stelle ich ihn an der frischen Luft bei den Fahrrädern ab und schließe ihn an.
    Auto- und Radfahrende lassen ihr Fahrzeug zum Glück auch draußen...
    Gruß, Steffen
    Wer Rückenwind hat, der rollert zu langsam!

  27. #45

    Im Forum dabei seit
    22.07.2013
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Naja, hatte es ja schon angedeutet:

    Alternative zu 5 wäre: um das gesamte Firmengelände drumrumfahren, Roller am Fahrradabstellplatz anschließen und im Firmengelände wieder 500 m zurücklaufen.

    Ausführlicher: großes Firmengelände, der Fahrradabstellplatz ist am anderen Ende als das Büro und die Richtung aus der ich komme. Stempeln darf ich nur am Bürogebäude, in dem ich arbeite. Wenn ich mit den Roller durch die Drehtür in der Nähe des Bürogebäudes komme, spare ich mir bestimmt 5-7 Minuten. Muss alles optimiert werden!

    Welchen Roller würdest du denn statt eines Boardys für die Mitnahme in vollen Bussen empfehlen?

  28. #46
    Avatar von BoardyBerlin
    Im Forum dabei seit
    13.02.2020
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Für alle, die sich für ein Boardy interessieren, braucht es noch etwas Geduld. Der Hersteller hat mit den weltweiten Lieferengpässen zu kämpfen und strukturiert die gesamte Produktion derzeit um. Wahrscheinlich gibt es neue Boardys frühestens wieder im IV. Quartal 2022 - dann aber sollen auch einige Verbesserungen umgesetzt werden.

    Das ist besonders betrüblich, weil bis vor der Pandemie der Hersteller nach eigener Aussage aufgrund der hohen Nachfrage laufend seine Produktion steigern musste.

    Hoffentlich übersteht er die Krise gut, es wäre schade, wenn so ein tolles Produkt wie das Boardy vom Markt verschwinden würde.

    Michael vielen Dank für Deine E-Mail. Boardy hat seine Produktion momentan komplett eingestellt. Boardy hat mit den weltweiten Lieferengpässen zu kämpfen und strukturiert momentan auch die gesamte Produktion um. Wir werden voraussichtlich erst Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres eine Lieferung bekommen können vielen Dank für Deine E-Mail. Boardy hat seine Produktion momentan komplett eingestellt. Boardy hat mit den weltweiten Lieferengpässen zu kämpfen und strukturiert momentan auch die gesamte Produktion um. Wir werden voraussichtlich erst Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres eine Lieferung bekommen können.vielen Dank für Deine E-Mail. Boardy hat seine Produktion momentan komplett eingestellt. Boardy hat mit den weltweiten Lieferengpässen zu kämpfen und strukturiert momentan auch die gesamte Produktion um. Wir werden voraussichtlich erst Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres eine Lieferung bekommen können.vielen Dank für Deine E-Mail. Boardy hat seine Produktion momentan komplett eingestellt. Boardy hat mit den weltweiten Lieferengpässen zu kämpfen und strukturiert momentan auch die gesamte Produktion um. Wir werden voraussichtlich erst Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres eine Lieferung bekommen können.

  29. #47

    Im Forum dabei seit
    31.03.2008
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Suche einen Boardy wegen Diebstahl :-(

    Hallo Zusammen,


    Ich hatte schon viele Tretroller. Nun habe ich nur noch einen grossen Mibo Tourismo. Vom Mibo Mastr hatte ich mich zu Gunsten des Boardy getrennt.
    Ich liebte meinen Boardy... Nun wurde er leider gestohlen und ob das noch wird mit der Wiederproduktion? Ich hatte fast privaten Kontakt mit den Jungs von Boardy da ich schon 4 Boardies in der Vergangenheit direkt aus Ungarn bezogen hatte und auch einige Fotos für die Website gemacht hatte. Leider erhalte ich keine Antworten mehr.

    Wenigstens kann ich den Boardy meiner Frau hernehmen wenn sie selber mal nicht rollert....

    Vielleicht gibt es im Forum Jemanden der sich von seinem Boardy trennen würde?

    Schöne Grüße aus München vom Peter

  30. #48

    Im Forum dabei seit
    12.04.2022
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Boardy

    Hallo Peter

    Mein Boardy ist zum Verkauf... (siehe mein Angebot bei Verkauf/Handel).

    Du bist in München? Ich in der Nähe von Zürich, wäre aber bereit, das Boardy nach Jestetten oder so zu bringen. Schliesslich liegt mir daran, dass es in gute Hände (bzw. unter gute Füsse) kommt...

    Evtl. wäre ein Versand möglich, ich weiss nur spontan nicht, wie und wieviel das kosten würde.

    Viele Grüsse
    Liliane

  31. #49
    Avatar von BoardyBerlin
    Im Forum dabei seit
    13.02.2020
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Peter,

    da geht es mir genauso wie Dir - ich möchte mir gerade nicht vorstellen, dass mein Boardy kaputtgeht oder wie Dir sogar geklaut würde, denn ohne Boardy würde mir viel täglicher Spaß fehlen. Hoffentlich passt Dir das freundliche Angebot von Liliane.

    Wenn Du magst, kannst Du mir als PN die Kontaktdaten schicken, unter denen Du Andras und Co. versucht hast zu kontaktieren und ich sehe einmal nach, ob ich weitere oder andere besitze. Zuletzt hatte ich vor rund einem halben Jahr einen Kontakt mit denen. Auch zwei Händler, die ich kenne, gehen derzeit fest davon aus, dass das Boardy wieder produziert werden wird, nur braucht es wahrscheinlich etwas Geduld, denn auf dem globalen Markt sind die Preise derzeit völlig verrückt.

    Viel Erfolg!
    Michael

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alle Tretroller Shops und Tretroller Vermietstationen im Tretroller Magazin
    Von danielo im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2018, 01:12
  2. Tretroller aus Russland
    Von Roller-luetti im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 09:14
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 19:42
  4. 54km Velencei Supermarathon (Ungarn)
    Von Kraxi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 09:07
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 20:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •