+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    13.02.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    45
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard ITBS seit 8 Monaten - keine Besserung in Sicht

    Hallo, ich weiß ITBS ist ein häufig besprochenes Thema, hab auch die Suchfunktion schon bemüht, aber würde gerne trotzdem ein paar Meinungen zu meinem konkreten Problem einholen..

    Im April hat's angefangen, mit Schmerzen an der rechten Knieaußenseite ganz typisch.
    Arzt --> Physiotherapie empfohlen
    dann im Mai Physiotherapie, leider nicht besonders kompetent damals
    seit Anfang Juli wöchentlich Physiotherapie mit den verschiedensten Übungen, die ich drei Mal die Woche mache
    Leider absolut keine Besserung (Schmerzen auch teilweise beim Gehen), daher vor wenigen Wochen MRT gemacht --> nichts zu sehen, das zu den Schmerzen führen kann

    Aktueller Stand: heute hätte ich laufen probieren sollen, da es laut Physio gut aussieht was wir machen. Bin 10 Minuten gegangen (das war okay) und sollte dann starten mit 200 Meter laufen - 200 Meter gehen (Intervalle). Leider hat bereits der erste Laufschritt geschmerzt, musste sofort wieder abbrechen.

    Im Ergebnis also seit 8 Monaten trotz fast durchgehender wöchentlicher Physiotherapie absolut keine Besserung. Schwerpunkt bisher lag auf Kräftigung der Gesäß- und Hüftmuskulatur, Dehnung und Blackroll, Korrektur der Beinachse und Lockerung des Fußgelenks.
    Wie erwähnt absolut keine Verbesserung eingetreten.

    Mit Physio habe ich eigentlich schon mental abgeschlossen, auch nach Aussage meines Physios sollte eigentlich im Normalfall schon längst eine Besserung eingetreten sein.

    Weiß jemand Rat? Bin sehr verzweifelt und für alle Vorschläge offen und dankbar.

    LG erdenscheibe

  2. #2
    Avatar von Malu68
    Im Forum dabei seit
    25.04.2017
    Ort
    Bei den 7 Bergen...
    Beiträge
    1.235
    'Gefällt mir' gegeben
    136
    'Gefällt mir' erhalten
    227

    Standard

    Hallo Erdenscheibe,
    ich hab selbst ein ITBS (gehabt).Ich schreibe "gehabt" in Klammern, weil ich auch über ein Jahr damit herumhantiert habe, es gerade weg zu sein scheint und ich seitdem absolute Laufpause habe... ich plane meinen Wiedereinstieg mal für Januar (jetzt vor Weihnachten habe ich auch keine Lust mehr , jetzt ist es Latte und es kommt auch auf 4 Wochen nicht mehr an...)
    Ich hatte Ende letzten Jahres die Beschwerden nach einem HM. Trotz Physio und Spitzen und Dehnübungen, Blackroll und was weiß ich noch keinen, aber wirklich keinen Effekt. Es war mal leicht besser, dann wieder massiv schlechter, stellenweise konnte ich noch nicht mal schmerzfrei gehen....
    Ich bin dann irgendwann an einen Orthopäden geraten, der viel Faszientherapie macht.
    Der ist mir dann einige Male mit viel Druck und einem Hilfsgerät aus Metall über den seitlichen Oberschenkel gefahren. Nach dem ersten Mal war es deutlich besser und nach zwei weiteren Malen ist es nun so gut wie weg. (Mein Oberschenkel war allerdings grün und blau danach, und es war wirklich nicht angenehm.... aber wirkungsvoll)
    Er hat es so erklärt, dass die Faszienschichten des Ilio-tibial-Bandes miteinander "verklebt" sind und durch Druck gegeneinander verschoben werden. So lösen sich diese Verklebungen. Erst dann macht es Sinn, die Muskulatur zu stärken, da sie jetzt erst durch die Bewegung im Gewebe für den Stärkungsreiz empfänglich ist und aufgebaut werden kann. Ebenso macht jetzt auch erst die Dehnung Sinn, da verklebtes Gewebe nicht gedehnt werden kann, sondern nur "gezerrt" wird, was dem Beschwerdebild nicht zuträglich ist.

    Bis jetzt hat er Recht behalten...

    Edit: Wie bitte korrigiert man mit wenigen Malen Physiotherapie eine Beinachse ?
    Wir sind vom Leben gezeichnet in den buntesten Farben, und wir tragen sie mit Stolz, unsere Wunden und Narben (SDP)

    Dieser Weg wird kein leichter sein...(Teil 1)
    In Ruhe alt werd´ich später.....(Forts.)

    Kölner Zoolauf 07/2017 8,6 km
    Kölner Brückenlauf 09/2017 15,65 km 1:43:xx
    HM Köln 10/2017. 21,1 km 2:18.xx

  3. #3
    Avatar von lazydaisy
    Im Forum dabei seit
    23.07.2013
    Beiträge
    871
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    57

    Standard kleine Anleitung

    im seitlichen Stütz die große Faszienrolle (blackroll, relaxroll...) oberhalb des Kniegelenks positionieren. Das obere Bein kann als Stütze vor dem Körper abgestellt werden. Darauf achten, dass der Körper möglichst gerade bleibt. Die zweite Stütze ist dein Unterarm. Nun Zentimeter für Zentimeter in Richtung Hüfte rollen. Und wieder zurück. Wenn das noch nicht reicht, beide Beine übereinander legen (also die Stütze des oberen Beines aufgeben und den Druck somit erhöhen) rollen und genießen....viel Spaß

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    31.07.2018
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hab am Mittwoch meine letzte Physio bzw. Elektro und Ultraschall Therapie.
    Konnte vor 4 Wochen keine 3km spazieren.
    Hab bei Beschwerdefreiheit mit 5km laufen bekonnen. Ein Tag Pause. Dann wieder etwas gesteigert. Bin am Freitag 11km gelaufen. Schmerzfrei. Samstag Sonntag etwas Muskelkater.
    Was ich gemacht hab:
    IT Band dehnen (täglich mehrmals)
    Stabi Übungen am balance Board
    Becken Po Kräftigungsübungen
    Blackroll
    Nahrungsergänzung- Magnesium, MSM, Enzyme, Gelenkskapseln

    Gute Besserung!

    Lg
    Michi

  5. #5
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    635
    'Gefällt mir' gegeben
    219
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Beim ITBS hat mir nur eines geholfen: Dehnen, dehnen, dehnen, dehnen, dehnen und nochmals dehnen.
    Zum Thema Puls: Blogbeitrag #1 | Blogbeitrag #2



    10k: 45:10 (12/2020) | HM 1:40:38 (10/2020) | M: 3:39:23 (10/2020) | Wings for Life 24,12 km (05/2020)

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    07.10.2018
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Nachdem ich mit der Lauferei begonnen habe, kamen auch schnell die typischen ITBS Schmerzen. Schmerz Knieaussenseite,Laufen nicht möglich gehen schon. Laufananalyse gemacht passende Schuhe und sensomotorische Einlagen gekauft.Wurde erstmal nicht wirklich besser. Der Arzt hat mir auch noch eine Bandage verordnet, die ich aber erstmal komplett ignoriert habe, weil alles was ich geleseh habe gegen Bandagen sprach. Nachdem nichts besser wurde, habe ich mir doch die Bandage geholt. Wurde beim ersten Lauf mit diesen Bandage schon deutlich besser.Bandage war jetzt ne normale Kniebandage die es auch bei Amazon gibt. Bin dann noch einige Zeit damit gelaufen und hab sie dann einfach weggelassen, und die Schmerzen kamen nie wieder bis jetzt.

  7. #7
    Avatar von Roardrunner
    Im Forum dabei seit
    06.04.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    126
    'Gefällt mir' gegeben
    15
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Hi,

    Musculus Tensor Fasciae latae.

    Was das Rollen am Äusseren Oberschenkel angeht,gibt es verschiedene meinungen.
    Die einen sind dafür,die anderen dagegen.

    In manchen Fällen sind verhärtungen/verklebungen der faszien oberhalb
    des Femurs,nahe dem becken(da wo der Muskel ansetzt) unter anderem
    auch dafür verantwortlich für die schmerzen die vom oberschenkel,bis hin
    zum knie ausstrahlen.

    Bearbeiten solltest du aber wie gesagt nur den muskel der relativ kurz ist.
    Und nicht die ganze Seite,bzw die Sehne bis zum knie.
    Die kannst eher dehnen.

    Mit bearbeiten meine ich dort mal massieren oder rollen usw .

  8. #8

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    25.07.2016
    Beiträge
    448
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Ich frage mich, warum Läufer hier um Rat fragen, daraufhin Tipps und eigene Erfahrungen bekommen und dann selbst nach 2 Wochen überhaupt kein Feedback geben.

    @lazydaisy hat die Übung gut beschrieben. Mit der Rolle den seitlichen Oberschenkel "massieren" und zwar viele! Male am Tag und dann every day, da man es vor Schmerzen nicht lange machen kann.
    Das "Thema" ist langwierig und man muss dran bleiben.
    Ein Physio kann nur unterstützen, den Hauptanteil der "Arbeit" muss du selber machen.
    Grüße Guido
    renntatze.de

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Keine Leistungssteigerung seit Monaten Begründung: Asthmatiker?
    Von Gar-Zelle im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 23:11
  2. Laufen fällt sehr schwer und keine Besserung in Sicht
    Von Mo2402 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.04.2015, 08:50
  3. Adduktorenprobleme seit über 2 Monaten! Keine Besserung
    Von jburt im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 19:03
  4. Überlastetes Knie, seit 3 Monaten kaum Besserung
    Von Feomatar im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 23:24
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 00:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •