Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 61
  1. #26
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.420
    'Gefällt mir' gegeben
    211
    'Gefällt mir' erhalten
    72

    Standard

    Jo - herzlichen Glückwunsch dir und ein tolles Jahr! (Schütte evtl. mal heißes Wasser über ein Viertel der verwendeten Haferflockenmenge, dass es ein dünner Brei wird mit 1 Prise Salz drin. Das sieht zwar gewöhnungsbedürftig aus, aber ist kein Klops Ballaststoff, den man alsbald wieder loswerden musst - auf welchem Weg auch immer... )

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    30.12.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    35
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Fiambu Beitrag anzeigen

    Laufen würde ich da schon gerne, weil es für mich persönlich eine Herausforderung ist. Aber eine Schmach soll es ja auch nicht werden, dass kann ja auch demotivieren....

    Viele Grüße
    Selbst wenn du zu den Langsamsten gehörst, kannst du am Ende des Tages immer noch stolz sein, so eine Distanz geschafft zu haben. Vor fünf Jahren war es noch undenkbar, dass ich es mal über die 3 oder 4 Kilometer schaffe und damals war noch eine Pace wie 6:40 bis 7:00 oder gar noch langsamer so ein Tempo, wo ich ordentlich ins Schwitzen komme.
    Zu letzt habe ich die 15km Strecke im gemütlichsten Tempo ohne viel Training in 1:10 geschafft und nehme an Marathon und Ultramarathondistanzen mit Höhenmetern teil. Jeder, der so eine Strecke läuft, ist besser als diejenigen, die zu Hause auf der Couch hocken. Also mach dir kein Kopf drüber und just do it!

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    20.12.2018
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo,
    ich habe auch erst letzes Jahr im Frühjahr angefangen zu laufen. Will dieses Jahr auch meinen ersten HM absolvieren. Momentan bin ich bei 16km in 80 Minuten also auch nicht sonderlich schnell aber Hauptsache ich komme an.

  4. #29
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.165
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    358

    Standard

    Zitat Zitat von Micha34 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe auch erst letzes Jahr im Frühjahr angefangen zu laufen. Will dieses Jahr auch meinen ersten HM absolvieren. Momentan bin ich bei 16km in 80 Minuten also auch nicht sonderlich schnell aber Hauptsache ich komme an.
    Für jemanden wie mich ist das schnell.

    Hier hat mal eine Kollegin gefragt wie schnell schnell sei .
    Z.T.recht launige Beiträge .

    Allen ein gutes Laufjahr 2019.

    Knippi

  5. #30
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.382
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von Micha34 Beitrag anzeigen
    ich habe auch erst letzes Jahr im Frühjahr angefangen zu laufen. Will dieses Jahr auch meinen ersten HM absolvieren. Momentan bin ich bei 16km in 80 Minuten also auch nicht sonderlich schnell aber Hauptsache ich komme an.
    Hallo an alle Einsteiger,

    16 km in 80 Minuten bedeutet, dass man jeden Kilometer in einem Tempo von 5 min/km oder 12 km/h laufen muss. Bedenkt bitte ihr lieben, hochverehrten, von mir vielfach individuell mit Unterstützung bedachten "echten" Einsteiger, dass alles Menschliche in diesem Universum relativ ist. In einem Paralleluniversum mögen andere Naturgesetze gelten, doch in unserem sind 5 min/km für die meisten Freizeitläufer, insbesondere, wenn sie mit dem Laufen beginnen, verdammt schnell. Übrigens auch für mich, der ich (nach entsprechendem Training) einigermaßen weit/lange laufen kann, aber eben nicht mehr so schnell. Um das Tempo auf 15 km durchzuhalten, müsste ich derzeit alles raushauen, was mir in fortgeschrittenem Alter noch geblieben ist ... Darum lasst mich zum Abschluss einfach auch mal unbedacht weil absolut formulieren:

    16 km in 80 Minuten sind verflucht schnell

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  6. #31
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.364
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    16 km in 80 Minuten sind verflucht schnell


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  7. #32

    Im Forum dabei seit
    20.12.2018
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo Udo,
    dann bin ich wohl gar nicht sooo langsam wie ich denke. Ich habe mir als Vergleich nur mal die schnellen Zeiten von einem HM angeschaut bei dem ich die 10km-Strecke absolviert habe. Die lagen bei ca 80 Minuten (aber halt 5km mehr).
    Ob ich mit 34 Jahren noch viel an Geschwindigkeit trainieren kann bezweifel ich aktuell. Werde es aber natürlich probieren. Das letzte Jahr bis jetzt zielte erstmal darauf ab die Laufstrecke zu erweitern. Im März hab ich mit 5 km angefangen, Ende Juli (aufgrund Krankheit) konnte ich das erstemal 10km laufen. Jetzt bin ich schon bei 16. Im Frühjahr werde ich dann Intervall-Läufe einbauen. Aktuell bin ich aber erstmal nur auf dem Heimfahrrad unterwegs meine Laufstrecke versinkt im Schnee :(

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    30.12.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    35
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Man muss derzeit bei der Wetterlage wohl oder übel aufs Fitnessstudio setzen, obwohl ich nicht so der Fan davon bin. Allein die Überfüllung an Tagen unter der Woche macht einen fertig.

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    20.12.2018
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    ich setzte aktuell auf mein heimfahrrad und mache noch täglich 30-45 Minuten Kraft-Dehnübungen. Und hoffe das vielleicht in 1-4 Tagen die Runde um den örtlichen See soweit festgetreten wurde das man einigermaßen rumjoggen kann.

  10. #35
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.364
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Zitat Zitat von Khokho Beitrag anzeigen
    Man muss derzeit bei der Wetterlage wohl oder übel aufs Fitnessstudio setzen, obwohl ich nicht so der Fan davon bin. Allein die Überfüllung an Tagen unter der Woche macht einen fertig.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    JoelH (10.01.2019)

  12. #36
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.775
    'Gefällt mir' gegeben
    1.509
    'Gefällt mir' erhalten
    873

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    +1

  13. #37
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.187
    'Gefällt mir' gegeben
    955
    'Gefällt mir' erhalten
    332

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    +1

  14. #38

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.506
    'Gefällt mir' gegeben
    1.651
    'Gefällt mir' erhalten
    886

    Standard

    Zitat Zitat von Micha34 Beitrag anzeigen
    Ob ich mit 34 Jahren noch viel an Geschwindigkeit trainieren kann bezweifel ich aktuell. Werde es aber natürlich probieren. (
    Halt Stop, das kann ich so nicht stehen lassen!
    Deines gleichen Alters bin ich und ich frage mich, wie du auf solche Annahmen kommst?

    Viele in unserem Alter arbeiten nicht gerne am Tempo, das ist aber ein Unterschied, ob man es nicht möchte oder ob es prinzipiell nicht trainierbar ist. Je mehr ich schnelle Sachen trainiere umso mehr merke ich, dass
    1. es möglich ist
    2. man es wollen muss
    3. man manchmal etwas vorsichtiger sein muss in Sachen Intensitätssteigerung und Vorbereitung/Aufwärmen

    Ich muss mich vor intensivem Training sehr ordentlich aufwärmen (langsam die Intensität steigern, aktives Aufwärmen mit vorbereitenden Übungen) und wenn ich nur einen Teil der "Laufkette" vergesse, dann kann es gut passieren, dass genau die dann beim Training zwickt.

    Ich behaupte deine Aussage ist falsch und stelle als Gegenthese auf: Viele (nicht alle) Erwachsene haben kein Bock auf Tempotraining, da man sich hierfür intensiv mit dem Thema beschäftigen müsste
    Als "Beweise" habe ich nciht nur mich, sondern auch mindestens einen 50-jährigen in meiner Laufgruppe, der seit ein paar Monaten zum ersten mal in seinem Läuferleben auch Tempotraining (und natürlich weiterhin Ausdauertraining)) macht und man hier klar die Verbesserung bie den kurzen Intervallen messen kann.
    Und bei ihm sage ich voraus, dass er in diesem Jahr seine Leistungen auch auf 5km+10km verbessern wird
    Und wenn er dann auch ncoh einen HM mitnimmt, werden wir sehen, ob es ein gangbarer Weg ist :-)


    Und übrigens, 16km in 80 Minuten sind NICHT langsam ;-)

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    JoelH (10.01.2019)

  16. #39
    Avatar von bike_and_run
    Im Forum dabei seit
    16.02.2017
    Ort
    nicht weit von Würzburg
    Beiträge
    494
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Zitat Zitat von Micha34 Beitrag anzeigen
    Ob ich mit 34 Jahren noch viel an Geschwindigkeit trainieren kann bezweifel ich aktuell. Werde es aber natürlich probieren.
    Das ist Quatsch - klar kannst du mit 34 jungen Jahren noch am Tempo arbeiten und auch zulegen. Einzige Ausnahme wäre, wenn du vorher durchgängig trainiert hättest und dein Tempo ausgereizt wäre.

    Selbst ich mit meine Ü50 trainiere wieder an meiner Geschwindigkeit und werde diese noch deutlich vom jetzigen Stand aus verbessern. Allerdings ist mir auch klar, dass ich Zeiten, die ich mit Mitte/Ende zwanzig gelaufen bin, als ich annähernd austrainiert war, nicht mehr erreichen werde. Aber interessant für mich ist in wie weit ich mich dahin wieder annähern kann.

    Alles andere hat ja Rumsim schon geschrieben.

    LG Uwe
    Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.
    Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!
    Lilli Palmer

  17. #40

    Im Forum dabei seit
    20.12.2018
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo RunSim,

    es kam bei meiner Aussage etwas falsch rüber.

    1. Ich habe Lust Intervalle zu trainieren, habe im Herbst schon 1-2x pro Woche Einheiten eingebaut und absolviere auch auf meinem Heimtrainer Intervalltraining. Mein wöchentlicher Trainingsaufwand beträgt aktuell ca 5-6 Stunden. Im Frühjahr/Sommer auch mal 1-2 Stunden mehr
    2.Natürlich gibt es Verbesserungen, ich werde hoffentlich meine Zeit auch nochmal etwas steigern. Letztes Jahr war ich noch über 5 Minuten langsamer auf 10km. Allerdings war ich da noch Laufanfänger.

    Ich hatte meine Aussage auf die schnellsten Zeiten bezogen. Ich werde, egal wieviel ich trainiere nie einen HM in 1:20 absolvieren. Und zwar aus zwei (zusammenhängenden Gründen). 1. bin ich bereits 34 und hab erst mit 33 Jahren das laufen begonnen. Das heißt mir fehlen daher schonmal mind 15 Jahre Training zu den schnellsten. Da kann ich mich mit meinem Kumpel vergleichen der diese Zeit läuft. Dem fällt das alles leichter da er es schon Jahre trainiert.

  18. #41
    Avatar von bike_and_run
    Im Forum dabei seit
    16.02.2017
    Ort
    nicht weit von Würzburg
    Beiträge
    494
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Zitat Zitat von Micha34 Beitrag anzeigen
    Ich hatte meine Aussage auf die schnellsten Zeiten bezogen. Ich werde, egal wieviel ich trainiere nie einen HM in 1:20 absolvieren. Und zwar aus zwei (zusammenhängenden Gründen). 1. bin ich bereits 34 und hab erst mit 33 Jahren das laufen begonnen. Das heißt mir fehlen daher schonmal mind 15 Jahre Training zu den schnellsten. Da kann ich mich mit meinem Kumpel vergleichen der diese Zeit läuft. Dem fällt das alles leichter da er es schon Jahre trainiert.
    Das kann man so nicht sagen.

    1. Es gibt auch Läufer die früher angefangen haben wie du - die können trainieren wie sie wollen und werden es nie schaffen einen Hm in 1:20 zu laufen.
    2. Wenn deine grundsätzliche genetische Veranlagung stimmt hast du immer noch alle Möglichkeiten diese Zeit zu erreichen. Mitte 30 ist für HM und M kein wirkliches Alter und ich persönlich habe 2 Bekannte die beide erst spät mit dem Laufen angefangen haben eine M Zeit von unter 2:45 haben.

    LG Uwe
    Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.
    Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!
    Lilli Palmer

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bike_and_run:

    JoelH (10.01.2019), RunSim (10.01.2019)

  20. #42

    Im Forum dabei seit
    20.12.2018
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    ja wie du sagst da müssen aber auch die genetischen Voraussetzungen etwas mitspielen. Ich werde sehen wie weit ich noch kommen kann.
    Erst mal müssen noch 3-5 kg auf der Waage runter

  21. #43
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.775
    'Gefällt mir' gegeben
    1.509
    'Gefällt mir' erhalten
    873

    Standard

    Wer es nicht probiert, der wird es nie erfahren. M.E. ist deine Einstellung falsch, siehe auch das Posting zum Wetter. Du darfst, oder solltest nicht, auf andere schielen. Konzentriere dich auf dich. Was andere laufen, laufen andere, es geht einzig und alleine um das was du läufst. Natürlich ist 1:20 ein sehr mächtiges Wort, aber Rom wurde nicht an einem Tag erbaut und du hast noch Jahrzehnte Zeit. Natürlich ist das Mühsam und eine Garantie des Gelingens gibt es nicht. Aber ich drehe mich dann jetzt im Kreis, denn wer es nicht probiert, der hat schon verloren.

  22. #44
    Avatar von bike_and_run
    Im Forum dabei seit
    16.02.2017
    Ort
    nicht weit von Würzburg
    Beiträge
    494
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    ... und du hast noch Jahrzehnte Zeit ...
    na übertreiben wollen wir mal nicht - irgendwann schlägt das Alter dann doch zu
    Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.
    Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!
    Lilli Palmer

  23. #45

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.506
    'Gefällt mir' gegeben
    1.651
    'Gefällt mir' erhalten
    886

    Standard

    Zitat Zitat von Micha34 Beitrag anzeigen
    ja wie du sagst da müssen aber auch die genetischen Voraussetzungen etwas mitspielen. Ich werde sehen wie weit ich noch kommen kann.
    Erst mal müssen noch 3-5 kg auf der Waage runter
    Da ist doch selbst durch das Gewicht noch reichlich Spiel in Sachen Verbesserung


    Zitat Zitat von Micha34 Beitrag anzeigen
    Hallo RunSim,

    es kam bei meiner Aussage etwas falsch rüber.

    1. Ich habe Lust Intervalle zu trainieren, habe im Herbst schon 1-2x pro Woche Einheiten eingebaut und absolviere auch auf meinem Heimtrainer Intervalltraining. Mein wöchentlicher Trainingsaufwand beträgt aktuell ca 5-6 Stunden. Im Frühjahr/Sommer auch mal 1-2 Stunden mehr
    2.Natürlich gibt es Verbesserungen, ich werde hoffentlich meine Zeit auch nochmal etwas steigern. Letztes Jahr war ich noch über 5 Minuten langsamer auf 10km. Allerdings war ich da noch Laufanfänger.

    Ich hatte meine Aussage auf die schnellsten Zeiten bezogen. Ich werde, egal wieviel ich trainiere nie einen HM in 1:20 absolvieren. Und zwar aus zwei (zusammenhängenden Gründen). 1. bin ich bereits 34 und hab erst mit 33 Jahren das laufen begonnen. Das heißt mir fehlen daher schonmal mind 15 Jahre Training zu den schnellsten. Da kann ich mich mit meinem Kumpel vergleichen der diese Zeit läuft. Dem fällt das alles leichter da er es schon Jahre trainiert.
    Ich habe auch erst mit 33 angefangen regelmäßig zu laufen, wenn auch mit sportlichem Hintergrund bei anderen Sportarten.
    Und natürlich knan keiner sagen, wie sehr dich deine genetischen Grundvoraussetzungen "limitieren", aber zurzeit ist dien limitierender Faktor eher dein Kopf
    Das soll nicht böse gemeint sein, sondern vielmehr Motivation, dass du dich nicht zu sehr darauf konzentrierst, dass es "eh nicht klappen" wird.
    Die anderen haben es schon geschrieben und ich unterstütze es:
    1:20 für den HM sind nicht mal eben so erreicht. Aber es ist auch nicht unmöglich :-)

  24. #46

    Im Forum dabei seit
    20.12.2018
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    naja probieren werde ich es auf jeden Fall. Wobei mein primäres Ziel dieses Jahr nicht auf der HM-Zeit liegt sondern erstmal darauf einen HM durchzuhalten, wovon ich ausgehe da ich die 16km problemlos schaffe.

    das zeitliche Hauptziel diese Jahr liegt auf der 10km-Zeit. Hier will ich die 40 Minuten schaffen. dazu fehlen mir aktuell noch 3 Minuten.

  25. #47
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    4.775
    'Gefällt mir' gegeben
    1.509
    'Gefällt mir' erhalten
    873

    Standard

    Zitat Zitat von bike_and_run Beitrag anzeigen
    na übertreiben wollen wir mal nicht - irgendwann schlägt das Alter dann doch zu
    Natürlich. Aber du musst die Dinge einfach positiv sehen. Solange es M60 Männer gibt die mich schlagen sage ich mir, dass ich noch 15 Jahre Zeit habe deren Level zu erreichen. Und der Micha ist noch mal 10 Jahre jünger, der hat noch ein viertel Jahrhundert Zeit die Zeiten dieser Männer zu schlagen. Es gibt keine Garantie dass das klappt, aber es zeigt, dass es möglich ist.

    Des Weiteren ist Laufen m.E. auch viel Kopfsache. Ich teile mir die Sachen immer in 1 km Zeiten auf, denn dann wird es mental "einfacher".

    Nehmen wir als Beispiel die 1:20 für den Halbmarathon. Sieht für mich, aktuell 1:34, Welten entfernt aus, ist es auch noch. Aber ich rechne mir das einfach "schön". Für eine 1:20 muss ich den KM in 3:48 laufen. Das schaffe ich aktuell auf 3000m. Aber immerhin, ich habe die Teilzeit schon drauf! Für 5k stehe ich ebenfalls bereits sub4 Pace. Auf 10k ist es für 2019 das Ziel sub40. Das sind dann, zurückkommend auf den HM, lediglich 10 Sek. pro Kilometer langsamer, was einer Wegstrecke von nicht mal 50 Metern pro km entspricht. Der 1:20 Läufer ist also eigentlich gar nicht so weit weg. 50m, was ist das schon? Und warum sollte ich diese dämlichen 50m nicht auch noch zugelaufen bekommen?

    So denke ich über diese Dinge nach. Ich zerlege sie mir in kleine Einheiten, bis sie greifbar werden. Bis sie so "klein" sind, dass ich sie für mich visualisieren und daran arbeiten kann.

    Ich habe mir für dieses Jahr eine sub 1:31 für den HM vorgenommen. Das sind pro Sekunde 3,86m , meine aktuelle PB ist 3,73m/sec. Ich muss also pro Sekunden nur 13cm besser werden. Hört sich doch machbar an, finde ich.

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (22.01.2019), RunSim (10.01.2019)

  27. #48
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.382
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von Micha34 Beitrag anzeigen
    dann bin ich wohl gar nicht sooo langsam wie ich denke. Ich habe mir als Vergleich nur mal die schnellen Zeiten von einem HM angeschaut bei dem ich die 10km-Strecke absolviert habe. Die lagen bei ca 80 Minuten (aber halt 5km mehr).
    Ob ich mit 34 Jahren noch viel an Geschwindigkeit trainieren kann bezweifel ich aktuell. Werde es aber natürlich probieren. Das letzte Jahr bis jetzt zielte erstmal darauf ab die Laufstrecke zu erweitern. Im März hab ich mit 5 km angefangen, Ende Juli (aufgrund Krankheit) konnte ich das erstemal 10km laufen. Jetzt bin ich schon bei 16.
    Hallo Micha34,

    ich habe dich zitiert, zielte mit meinem Beitrag aber auf Laufeinsteiger allgemein, für die dieses Unterforum vornehmlich gedacht ist. Damit von denen, die sich anfänglich schwer tun, keiner meint er wäre der hinterletzte Schlappschwanz und dieses Forum wieder enttäuscht verlässt. Es ist durchaus möglich anfänglich schon flott laufen zu können. Genauso häufig haben Einsteiger aber mit dem Gegenteil zu kämpfen. Das kommt auf die persönlichen Umstände an. Alter, bisherige Aktivitäten, Handicaps, usw.

    Lauftempo ist relativ. Ich lief meinen schnellsten Marathon mit ungefähr 3 Stunden. Das ist jetzt 12 Jahre her und damals war ich 53. Zur Relativität: Ich musste dazu ein Tempo von 4:20 min/km auf 42 km konstant durchziehen. In diesem Tempo schaffe ich heute nicht mal mehr Kilometerintervalle. Bin ich deswegen "schlechter" geworden? Absolut betrachtet selbstverständlich. Nur haben sich meine Umstände seitdem verändert. Ich bin älter und laufe keine so "kurzen" Strecken mit dem Ziel von persönlichen Bestzeiten mehr. Mein Ziel sind ultralange Strecken. Alles relativ.

    Mit 34 Jahren bist du, was Ausdauersport und darin das Laufen angeht, noch ein junger Mann. Einer, der sich - warum auch immer - körperlich schon eher auf Talfahrt sieht. Echt jetzt: Warum um Himmels Willen solltest du deine Leistung nicht noch wesentlich verbessern können? Dazu brauchst du 1) den Willen, das zu tun 2) die Rahmenbedingungen (vor allem Zeit fürs Training) 3) Mentale und körperliche Robustheit und 4) methodisch richtiges Training. In deinem Alter lief ich auch schon regelmäßig, jedoch ohne systematisches Training und ohne Wettkämpfe. Mit 48 Jahren wollte ich wissen, wie sich das anfühlt: Marathon. Mir war klar, dass ich dafür trainieren muss, um kein gesundheitliches Risiko einzugehen. Und das Training schlug ziemlich gut an. Innerhalb von dreieinhalb Jahren reduzierte ich meine Marathonzeit von anfänglichen 3:45 auf etwa 3 Stunden. Ich dachte nicht darüber nach, doch wenn, hätte ich mit 48 vielleicht auch gesagt: "Ich glaube nicht, dass ich noch wesentlich schneller werde!"

    Es gibt also wirklich keinen Grund im jugendlichen Alter von 34 Jahren irgendwelche Ausdauerlimits herbeizureden, die objektiv so nicht existieren.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    JoelH (10.01.2019)

  29. #49
    Avatar von bike_and_run
    Im Forum dabei seit
    16.02.2017
    Ort
    nicht weit von Würzburg
    Beiträge
    494
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    161

    Standard

    @JoelH

    stimme dir im Prinzip zu. ABER

    irgendwann ist eine Steigerung nicht mehr möglich. Gehen wir vom TE mal aus. Er ist 34 und wenn er jetzt anfängt auf Tempo zu trainieren wird er in 5 oder auch 10 Jahren deutlich schneller sein. Falls aber bis dahin die 1:20 nicht in Sichtweite ist, dann schlägt das Alter zurück und die Chancen diese mit dann Mitte 40 noch zu erreichen sind verschwindend gering.

    Ich stimme dir zu bei 1 Jahrzehnt - aber JAHRZEHNTE hat er dazu keine Zeit mehr .

    Von meiner Situation ausgehend kann ich das auch ganz realistisch einschätzen - die momentane Geschwindigkeit kann ich noch deutlich steigern - aber ich werde nie mehr die 1000 m Zeiten erreichen, die ich mit Mitte 20 auch ohne spezielles Lauftraining gelaufen bin - da bin ich einfach Realist und da nützen auch keine Rechnungen mehr - in welch kleinen Schritten auch immer.

    LG Uwe
    Disziplin bedeutet, dass man Dinge tut, die keinen Spaß machen.
    Für alles, was man gerne tut, braucht man keine Disziplin!
    Lilli Palmer

  30. #50
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.382
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von bike_and_run Beitrag anzeigen
    na übertreiben wollen wir mal nicht - irgendwann schlägt das Alter dann doch zu
    Ja leider ... und da weiß ich, wovon die Rede ist.

    Aber: Mit 34 hat hat er tatsächlich noch viel Zeit sich zu entwickeln. Die Leistungskurve wird altersbedingt zwar sinken, aber nicht im selben Maß, wie man sich durch entsprechendes Training steigern kann. Es kommt natürlich darauf, wie bald er sein persönliches Limit, das von Begabung und Rahmenbedingungen bestimmt wird, erreicht. Wenn er das schon in 5 Jahren durch konsequentes Training erreicht hat, kann es notgedrungen leistungsmäßig nur noch bergab gehen.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Probleme den richtigen Schuh zu finden
    Von RenTob im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.10.2013, 18:29
  2. Realistisches Tempo für den ersten 10km Wettkampf
    Von Wernherr im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 18:23
  3. Den richtigen Einstieg finden für 10km
    Von Fabian87 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 13:35
  4. zu langsam für einen Wettkampf?
    Von lenafabian im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 14:47
  5. Mein langer Weg zu den richtigen Schuhen :(
    Von redberry im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 16:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •