Guten Abend!

Bald ist wieder ein (Lauf)Jahr vorbei. Da ich im neuen Jahr viel vorhabe, ist das jetzt der ideale Zeitpunkt ein Tagebuch zu eröffnen und zu führen.

Im Jänner 2018 begann ich mit dem Laufen als Sport. In meinem ersten Laufjahr bin ich jetzt ca. 1600km gelaufen. Trotz meiner 96-98kg bei 184cm lief es recht gut.

Meine PB sind:
5km 21min
10km 48min
HM 1h50min

Da ich mich trotz meines Alters gerne noch verbessern möchte, plane ich mit Jahresbeginn (wann sonst ;)) eine Diät. Ich würde mein Gewicht gerne auf so um die 80kg reduzieren.
Wer jetzt denkt das man wenn man viel läuft ja sowieso schnell abnehmen müsste, dem kann ich sagen das dies genauso ein Mythos ist, wie das man um definierter zu werden >20Wh pro Satz beim Krafttraining machen soll.

Wie bin ich zum Laufen gekommen?
Ich war schon immer sportlich und habe viel gemacht. Meine Sportarten haben oft gewechselt. Eines was ich über die Jahre aber immer ausgeübt habe, war Krafttraining. Mal mehr, mal weniger und auch mal mit längerern Pausen. Mit den Jahren hatte ich aber einfach genug von Studios. Nach fast 15 Jahren in diversen Einrichtungen und Ketten, hatte ich einfach keinen Bock mehr. Mir fiel so richtig die Decke auf den Kopf.
Im Gegensatz zu einem Studio genieße ich jetzt beim Laufen die Unabhängigkeit und wenn es aus der Stadt rausgeht die Ruhe. Ich bin mir sicher, dass ich nie wieder ein Studio betreten werde.
Trotzdem möchte ich jetzt auch wieder etwas für die „Optik“ an meinem Körper tun.
Laut dem Motto „KISS“, Kepp it simple, stupid, werde ich zu Hause Übungen mit meinem eigenen Körpergewicht ergänzend zum Laufen trainieren.
Bei meiner Ernährung werde ich mich etwas an IF orientieren. Diese Art Der Ernährungsumstellung passt sehr gut in meinen Tagesablauf. Rein vom Papier her mal, bisher habe ich mit Diäten usw. keine großen Erfahrungen gesammelt.

So, dass war dann mal mein Einstiegspost in mein Tagebuch. Im nächsten werde ich dann mehr zu meinen läuferischen Plänen und Ziele für 2019 schreiben.

Falls sich jemand vor dem Jahreswechsel hierher verirrt und bis zum Ende gelesen hat, dem wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr und
Prosit 2019!